Aufrufe
vor 2 Monaten

Kicker der Ortenau Winter 2012/2013

2. Fußball-Bundesliga

2. Fußball-Bundesliga Frauen Aufsteiger Sand mischt die Liga auf SC Sand will unter die ersten Drei Oliver Dewes 3. Platz 22 Punkte 32:17 Tore Saisonziel: Unter den Top Drei Meistertipp: 1899 Hoffenheim Trainer 2013/14: Oliver Dewes Hut ab! In dieser Saison hat der Zweitliga - Aufsteiger SC Sand wirklich überrascht. Niemand konnte im Vorfeld erwarten, das die Sander Frauen so gut in der Zweiten Bundesliga mitspielen würden. Zur Winterpause, nach 10 Spieltagen, auswärts die beste Mannschaft vor Köln und Hoffenheim, das spricht für ein gutes Selbstvertrauen im Team. Zwar kamen vor der Runde einige Neuzugänge, zumTeil aus Freiburg mit Bundesliga- Erfahrung nach Sand, mit dem dritten Platz zur Winterpause konnte jedoch niemand rechnen. Ein weiteres Highlight setzte die Dewes- Elf im Viertelfinale des DFB Pokal gegen den mehrfachen deutschen Meister FC Turbine Podsdam. Der Bundesligist musste sich mit einem 1:0 Sieg zufrieden geben. Dementsprechend optimistisch geht Trainer Oliver Dewes in die Spiele in die Rückrunde.“ Mit der Vorrunde bin ich sehr zufrieden, als Aufsteiger auf dem dritten Platz ist eine wirkliche Überraschung. Wir wollen uns in der Liga etablieren und wenn möglich wie in der Vorserie die Favoriten ärgern“, sagt Trainer Oliver Dewes. Ziel: In der Bundesliga etablieren „In der Liga sind mehrere Mannschaften, die schon in der ersten Bundesliga gespielt haben. Pokalspiel gegen Turbine Podsdam – Isabell Meyer Drei Teams sind die Reservemannschaften von Erstligisten, wo man nie genau weiß wer aufläuft und in diesem Haifischbecken Bundesliga, spielen wir als kleiner Verein aus der Ortenau“, gibt Trainer Dewes zu bedenken. „Die Mannschaft ist gefestigt und tritt recht kompakt und geschlossen auf. Manchmal regiert noch Bruder Leichtfuß, was uns dann den ein oder anderen Zähler kostet, wie z. B gegen den SV Bardenbach“, stellt Trainer Dewes fest. Drei Neuzugänge in Sand In der Rückserie werden drei Spielerinnen den SC Sand verstärken die schon internationale Erfahrung haben. Rebekah Stott und Betsy Hasset haben schon für Neuseeland gespielt und waren 2012 im Olympiakader in London. Der dritte Neuzugang ist die amerikanische Torfrau Mallori Lofton Malachi, die in der 1. Liga Finnlands gespielt hat. Sie wird neben Marisa Brunner und Marina Rehm das Tor hüten. Kandidat Nummer eins für den Titel ist für Dewes die Frauen aus Hoffenheim. Sie sind die spielstärkste Mannschaft der Liga und haben im letzten Punktspiel die Kölner zu Gast. Neuzugänge: Rebekah Stott, Melbourne Victory Betsy Hasset, California Golden Bears Malori Malachi, Aland United, Finnland Abgänge: Ann-Christin Angel, verletzt Rachel Gerdin, verletzt Heimspiele: 17.03.2013 ETSV Würzburg 31.03.2013 SC Bad Neuenahr II 21.04.2013 FFC Frankfurts II 05.05.2013 FFC Recklinghausen 16.05.2013 SV Bardenbach www.presstrade.com THE FORGING GROUP 10 PRESSTRADE Handelsgesellschaft mbH •Oststrasse 1·D-77694 Kehl •Fon +49 7851 9376-0 •Fax +49 7851 9376-76 •info@presstrade.com

"Die Idee wurde eigentlich bei einem Fest in Oberwolfach auf dem Hexenplatz geboren. Eine Idee, die mir als Chef der Firma Heizmann, vielleicht auch schon ein bisschen alkoholbedingt, übertragen wurde, wurde von mir aufgegriffen. Der Versuch eine Idee umzusetzen war es mir Wert ! Ein Fan-Club, der fast seine gesamte Freizeit für den SC Freiburg aufbringt, zu allen Heimspielen fährt, fast alle Auswärtsspiele begleitet, ein Fan-Club mit einer hohen Mitgliederzahl, einem Vorstand der sich von Montag bis Sonntag ausschließlich mit seinem Verein identifiziert, da war mir klar, bei einer Umsetzung dieser Gedanken, könnte man mehr als eine große Freude bereiten!" sagt Kurt Heizmann. „Uns reicht einer Deiner ältesten Busse, z.B. der 60-Sitzer, der eh verkauft werden sollte! Diesen nehmen wir, werden ihn auffrischen und als Torpedo Fanbus verschönern!“ „Weißt Du Kurt, wir haben in unserem Fan-Club so viele Mitglieder, Mechaniker, Schlosser und Lackierer, die sich freuen würden, wenn wir gemeinsam unser Projekt, unseren Traum umsetzen und verwirklichen könnten“, sagte Boris Sorychta, der rührige Chef des Fanclub Torpedo Kinzigtal. Miteinander sind wir stark Viele Möglichkeiten wurden überlegt, wo finden wir eine Halle, wo dieses Fahrzeug über 2 – 3 Monate hergerichtet werden kann. Ein Zeitfenster wurde aufgestellt, mehrere KFZ Meister konnten zur Überwachung gewonnen werden, der Vorstand der Fangemeinschaft des SC Freiburg, Andreas Bergander und Marc Schmidt, wurde mit in das Projekt einbezogen und informiert. Auch hier wurde die Idee positiv aufgenommen und wir bekamen die Zusage und das Versprechen, dass auch Sie uns helfen und begleiten würden. Eine Finanzierung wurde gemacht, aber die Kosten überstiegen unsere Erwartungen. Der vorgesehene 60-Sitzer Reisebus konnte für einen Aufbau nicht mehr in Anbetracht gezogen werden, der finanzielle Rahmen war gesprengt Der Traum war erstmal ausgebremst. Die Idee war gescheitert und konnte nicht mehr umgesetzt werden! Nächtelang grübelte ich als Firmeninhaber wie dieser Traum doch noch zum Laufen gebracht werden kann. Die Firma Bonath Werbung aus Gengenbach wurde zum ersten Mal in das Projekt Fanbus mit einbezogen! Was würde es Kosten wenn man statt einem großen Bus für die Torpedos, einen weiteren Bus aus dem Fuhrpark herausnimmt und bekleben würde? Die Idee wurde geboren, einen zusätzlichen Bus für die Fangemeinschaft zu richten, wir legen ein paar Euros drauf und es hat funktioniert. Nur im Doppelpack sind wir stark. Eine Finanzierung wurde auf solider Grundlage zusammengestellt und eine Aufteilung der Kosten wurde von allen Beteiligten angenommen und bestätigt. Nun konnte ein Traum umgesetzt werden. SC Fanclub "Torbedo Kinzigtal" Ein Traum wurde Realität SC Fanclub „Torpedo Kinzigtal“ fährt exklusiv zu den Spielen des Sportclub Unter großem Einsatz und Bemühungen aller, wurde das Ziel zur termingerechten Fertigstellung beider Fahrzeuge in Angriff genommen. Novum im Fußball Ein Traum wurde zur Realität , eine tolle Werbung für den Fan -Club der Torpedos aus dem Kinzigtal, eine tolle Werbung für die Fangemeinschaft und natürlich auch für den SC Freiburg selbst, denn so eine rollende permanente Werbung, das ganze Jahr, durch ganz Europa, das haben nicht einmal die großen und reichen Vereine! Ralf und Kurt Heizmann. 11

Winter 2012/2013 - Nach oben
Winter 2012/2013 - TopHotels.
ALDIANA - Wintersonne - Winter 2012/2013
Winter 2012 /2013 - VfB Stuttgart
Gastgeberkatalog Winter/Sommer (2012/2013)
Journal Winter 2012/2013 - Tux
WinteR 2012 / 2013 - Hotel Alpina
Winter 2012–2013 - Bellwald Tourismus
Download Gaesteinformation Winter 2012/2013 - Kals am ...