Aufrufe
vor 3 Monaten

Kicker der Ortenau Winter 2012/2013

Kreisliga A Nord FV

Kreisliga A Nord FV Bodersweier: Jetzt sind wir dran! Fünf Vereine in der direkten Verfolgung FV Bodersweier Christian Faulhaber 1. Platz 43 Punkte 39:13 Tore Saisonziel: Meisterschaft Meistertipp: FV Bodersweier Trainer 2013/14: Christian Faulhaber Souverän grüßt der FV Bodersweier von der Spitze der Kreisliga A-Nord. Zwölf Punkte Vorsprung dazu das beste Torverhältnis der Liga, was soll da in der Rückserie noch anbrennen. Doch Trainer Christian Faulhaber ist erfahren genug und warnt vor zu früher Euphorie. „ Ich denke nur ungern zurück an die vorletzte Saison, wo wir in der Winterpause 10 Punkte Vorsprung auf den FV Auenheim hatten und dann noch abgefangen wurden. Der Rest ist bekannt. Fakt ist, wir haben eine sehr gute Vorrunde gespielt , sind bisher ungeschlagen und die Qualität und das Potential spiegelt den Tabellenstand wieder. Die Mannschaft ist gereift, wir haben uns gut verstärkt, die jungen Spieler haben sich weiter entwickelt, sodass wir auch auf den Positionen 12 -18 gut besetzt sind.“ Als Team kontinuierlich weiterentwickelt Als Tabellenführer wird man natürlich gejagt werden, da läuft jeder Gegner egal wo er platziert ist zur Form auf.“ Starke Gegenwehr in der Rückserie erwarte ich vom SV Nesselried und der DJK Tiergarten – Haslach, sie werden versuchen noch ran zukommen. Wichtig ist für uns ein guter Start, natürlich wollen wir uns Platz 1 nicht mehr nehmen lassen und die Meisterschaft nach Bodersweier holen“, sagt Faulhaber und ergänzt,“ an dem 2. Platz haben wir erfahrungsgemäß nicht so großes Interesse. Start: SV Bad Peterstal (H) SV Leutesheim (A) FV Urloffen (H) SV Nesselried Im Jahr eins nach dem Aufstieg in die Kreisliga A ist der SV Nesselried auf Kurs. Ziel war besser wie in der vergangenen Saison abzuschneiden und das heißt, mindestens auf dem zweiten Tabellenplatz. Trainer Christian Wolf zur Vorrunde:“ Bis auf die Partie beim SV Oberweier waren wir als Trainer - Team sehr zufrieden mit der Vorrunde, denn der 2. Platz ist mit dem kleinen Kader und den vielen jungen Spielern eine super Platzierung. Ein Highlight der Vorrunde war auch im Ortenaupokal den großen SV Oberkirch aus dem Rennen zu werfen, da haben meine Spieler alles geforderte umgesetzt und sich das Quäntchen Glück erarbeitet. Es freut mich, dass die Mannschaft sich weiter entwickelt hat, viele Automatismen greifen noch besser als in der vergangenen Saison und es macht großen Spaß Christian Wolf mit dem Team zu arbeiten und den Fortschritt der jungen Spieler zu erleben. Der Teamgeist und Ehrgeiz, welcher mit guter Trainingsarbeit und Zusatzschichten verbunden ist ungebrochen auch kleine Rückschläge durch Verletzungen wurden im Team immer wieder sehr gut bewältigt.“ Start nach der Winterpause hat es in sich „Für die Rückrunde wollen wir uns weiter spieltechnisch und taktisch verbessern, wobei wir unseren Offensiv - Fußball weiterhin spielen werden. Spaß am Fußball und trotzdem erfolgsorientiert und zielstrebig arbeiten ist unsere Maxime“, sagt Trainer Christian Wolf. Start: 2. Platz 31 Punkte 39:23 Tore (16 Spiele) Saisonziel: Aufstiegsplatz Meistertipp: FV Bodersweier Trainer 2013/14: Christian Wolf FV Zell-Weierbach (A) DJK Tiergarten-Haslach (H) FV Rammersweier (A) DJK Tiergarten-Haslach Fünf Jahre (2000 – 2005) spielte die DJK Tiergarten – Haslach in der Bezirksliga, bis die Mannschaft mit 34 Punkten in die Kreisliga A absteigen musste. In der vergangen Saison stand man zur Winterpause auf dem 3. Tabellenplatz, konnte aber dieses Niveau nicht halten und beendete mit nur 11 Zählern aus der Rückrunde die Saison mit Rang 9. In dieser Saison wurde mit sieben neuen Akteuren der Kader wesentlich ergänzt, so dass Trainer Lehmann mehr Alternativen hat. „Nach 18 Monaten Trainer bei meiner ersten Station bei der DJK Tiergarten- Haslach kann ich ein positives Fazit ziehen. Haben wir in der Vorrunde des vergangen Saison noch über unseren Möglichkeiten gespielt , so wurden wir in der Rückrunde von der Normalität eingeholt. In dieser Saison läuft es recht gut, wir haben gesehen, dass wir unter den Topmannschaften mithalten können und stehen zu Recht auf dem 5. Tabellenrang. Die Mannschaft tritt kompakt und geschlossen auf, spielt diszipliniert, was noch fehlt ist eine bessere Chancenauswertung“, sagt Trainer Lehmann. Bessere Rückserie spielen Start für die DJK nach der Winterpause ist mit einem Nachholspiel gegen den SBFV Futsalmeister FV Ler05 Kehl. „Das wird kein Zuckerschlekken“, sagt DJK Trainer Simon Lehmann, der für die kommende Saison beim sympathischen Verein zwischen Oberkirch und Stadelhofen bereits zugesagt hat. Start: Simon Lehmann FV Ler 05 Kehl (A) SV Nesselried (A) FV Zell-Weierbach (H) 5. Platz 26 Punkte 33:21 Tore (15 Spiele) Saisonziel: vorne dran bleiben Meistertipp: FV Bodersweier Trainer 2013/14: Simon Lehmann Konrad-Adenauer-Str. 4•77704 Oberkirch Telefon 07802/4625•Telefax 07802/1840 E-Mail: info@holz-ziegler.de •internet: www.holz-ziegler.de 60

Der Abstiegskampf hat begonnen Wie viele Punkte benötigt man zum Klassenerhalt? Kreisliga A Nord Thorsten Stortz FV Zell-Weierbach 12. Platz 16 Punkte 27:36 Tore (16 Spiele) Saisonziel: Klassenerhalt Meistertipp: FV Bodersweier Trainer 2013/14 noch offen Jahrelang war der FV Zell-Weierbach in der Versenkung verschwunden bis 2011 wieder ein Stern aufging und die Mannschaft über die Relegation in die Kreisliga A aufgestiegen ist. Der Aufschwung war eingeläutet , mit einer Reihe guter Nachwuchsfußballer die höherklassig spielten, wollte der FV Zell-Weierbach an alte Zeiten anknüpfen. Zur Winterpause hatte der Aufsteiger 16 Punkte auf dem Konto und den 12. Platz gesichert. Das Abstiegsgespenst wurde verbannt, die Saison wurde mit Platz 10 abgeschlossen und für Trainer Klaus Huber kam Torsten Stortz ans sportliche Ruder. Aktuell steht die Mannschaft auf Platz 12 mit 16 Punkten in der Tabelle. Was hat sich verändert? Die Abstiegssorgen sind die gleichen, Vorstand Basler hat ein paar graue Haare mehr und die Verletzten geben sich die Klinke in die Hand. „Es war ein durchwachsene Vorrunde, in der wir nicht vom Glück verfolgt waren“, analisiert Trainer Torsten Stortz, der laufend den Ausfall von 3-4 Leistungsträger verkraften musste“. Auftakt hat es in sich „Nach 10 Partien, neun Zähler eingefahren, das ist zu wenig, oft waren wir an einem Dreier dran, haben dann aber durch individuelle Fehler die Punkte abgegeben. Gerade die verlorenen Punkte gegen die direkten Mitkonkurrenten tun weh“, stellt Trainer Stortz fest.“ Der Start ist knackig, aber gegen besser Mannschaften haben wir schon immer unsere besten Spiele gemacht“. Start: SV Nesselried (H), SV Oberweier (H) DJK Tiergarten-Haslach (A) FV Ler 05 Kehl Souverän ist der FV Ler 05 Kehl in der vergangen Saison Meister in der Kreisliga B Staffel 1 geworden und folgerichtig in die Kreisliga A aufgestiegen. 137 mal haben die Kanoniere der Multikulti -Truppe von Trainer Varucan Kuscu eingelocht, dabei mit 100 Toren eine Tordifferenz geschafft, die nur die SF Goldscheuer (103) FV Langenwinkel( 143) übertroffen hat. Dementsprechend motiviert ging die Kehler Mannschaft in die neue Kreisliga A Saison. Der Start war allerdings alles andere als vielversprechend, denn nach fünf Spielen hatten sich nur drei Punkte auf dem Konto angesammelt. „ Mit dem frühen Saisonbeginn haben wir so immer unsere Probleme, da viele Spieler Landsleute anderer Nationalität sind und im Urlaub sind, es dauert dann immer 2-3 Varucan Kuscu 13. Platz 14 Punkte 25:37 Tore (15 Spiele) Saisonziel: Klassenerhalt Meistertipp: FV Bodersweier Trainer 2013/14: noch offen Spiele bis wir richtig im Lauf sind,“ sagt Trainer Varucan Kuscu vom FV Ler 05 Kehl. FV Ler 05 Kehl, SBFV Futsalmeister Keine Frage, die Fußballer des FV Ler 05 sind ganz hervorragende Fußballer, die mit der Kugel umgehen können. Erst wurde die Bezirksmeisterschaft in der Halle geholt und dann konnte die Mannschaft sogar auf Verbandsebene den Titel des „ Südbadischen Futsalmeisters“ in Achern gewinnen. Die Frage ist, kann die Kuscu-Elf , diese Euphorie mit in die Rückrunde nehmen, denn mit 14 Zählern ist die Mannschaft voll im Abstiegskampf. Start: DJK Tiergarten-Haslach H) FV Rammersweier (H) TuS Legelshurst (A) SC Friesenheim Der Wechsel von der Kreisliga A Süd in die Nordstaffel hat dem SC Friesenheim wohl doch nicht so gut getan. Letzte Saison als Aufsteiger noch mit dem 10. Platz abgeschlossen, ist man in dieser Saison zur Winterpause in akuter Abstiegsnot. Trainer Helmut Curtaz, sieht mehrere Baustellen für die unzufriedenstellende Vorrunde. „ In erster Linie ist der schlechte Tabellenplatz dem schmalen Kader und Ausfällen geschuldet, mit Michael Westphal fehlt uns der Torjäger, der in der vergangenen Spielzeit 23 mal getroffen hat, ihn können wir nicht ersetzen, weil er uns mit seiner Kopfballstärke auch im Defensivverhallten fehlt. Seine Erfahrung und Cleverness war für die junge Mannschaft enorm wichtig“, sagt Trainer Helmut Curtaz. „Bei fünf Niederlagen haben wir 30 Gegentreffer kassiert, was auch unser miserables Torverhältnis erklärt. Das Defensivverhalten muss unbedingt besser werden, die Umschaltbewegung aus der Abwehr heraus geht zu lange, so dass die gegnerischen Mannschaften sich bereits sortiert haben, bevor wir zu einer Chance kommen“, analisiert der Trainer In Bad Peterstal müssen wir punkten „Zum rettenden 12. Platz sind momentan es fünf Punkte, das ist nicht soviel das man es nicht schaffen könnte. In Bad Peterstal sind wir gefordert, da müssen wir Flagge zeigen, bei einem Sieg sind wir wieder dran. Ich hoffe, dass ich eine gestandene Mannschaft zur Verfügung habe, dann ist noch vieles möglich“, bringt es Curtaz auf den Punkt. Start: SV Bad Peterstal (A), SV Leutesheim (H) FV Urloffen (A) Helmut Curtaz 16. Platz 11 Punkte 14:45 Tore (16 Spiele) Saisonziel: Klassenerhalt. Meistertipp: FV Bodersweier Trainer 2013/14: noch offen Kunstrasen Naturrasen Tennenbeläge Ballfanganlagen Zaunanlagen Sportgerätevertrieb Neubau Sanierung Unterhalt Gotec e.K. ·ImWörth 5·79576 Weil am Rhein ·Tel. 07621-688104 www.gotec-sport.de 61

Winter 2012/2013 - Nach oben
Journal Winter 2012/2013 - Tux
WinteR 2012 / 2013 - Hotel Alpina
Herbst/Winter 2012/2013 - Lindenberg
winter 2012 & 2013 - Unterhaltung Lieblingsstücke
WINTER 2012/2013 - Sandmöller Reisen
Tagesfahrten Winter 2012 / 2013 - Geldhauser
Winter-Trainingslager 2012/2013 Langenargen / Bodensee
Winter 2012/2013 - Oranier-Gedächtnis-KIRCHE
Herbst Winter 2012 / 2013 - Fazzini Spa
Programm Herbst/Winter 2012/2013 - Volkshochschule Saarlouis
Anwendungen Winter 2012/2013 - RC Design
erlangenalpin Winter 2012/2013 - Alpenverein Sektion Erlangen
Programm Herbst/Winter 2012/2013 - Volkshochschule Saarlouis