Aufrufe
vor 3 Monaten

Regionalsport Ausgabe Februar 2018

Anna Huter übergibt an

Anna Huter übergibt an ihre Schwester Petra. alle Fotos: Max Draeger - Mountain Visuals Organisator und Ideengeber Christoph Ebenbichler war außer sich vor Freude über den gelungenen Event. „Das RISE&FALL 2017 ist nun Geschichte, ich bin froh, dass alles reibungslos und unfallfrei abgelaufen ist. Genau diese Bilder, die wir heute nach außen kommunizieren, hab ich mir insgeheim gewünscht. Noch nie gab es so ein spannendes Finnish wie bei der sechsten Aufl age. Nach dem Event ist vor dem Event, deshalb beginnen wir bereits in den nächsten Tagen mit der Vorbereitung für RISE&FALL 2018, das am 15.12. stattfi nden wird“, meint Christoph Ebenbichler, der Organisator, stolz. Das Regionalsport-Mädls Team: v. l. n. r. Anna Huter, Eli Egger, Kristin Berglund und Petra Huter

Das Regionalsport-Damen-Power-Team Das Regionalsport Damen Team hat mit Daniela Hochmuth, Kristina Sautner und Gitte Köck Zuwachst bekommen. Zusammen mit Kristin Berglund werden die vier „Power-Damen“, wie sie sich nennen, bei der Wildsaustaffel in Praxmar im Sellraintal an den Start gehen. Daniela Hochmuth Präsidentin von Protect Our Winters Austria, Freeride Snowboarder, Aktivistin, self employed individualist und Dozentin. Erfolge: Daniela Hochmuth fuhr in ihrer Profi karriere in der Freeride World Tour innerhalb von 18 Monate von Platz null auf Platz drei in der Qualifi er und auf Platz sechs overall. Zwei Jahre später in etwa startete sie in Montafon und gewann mit 80 Punkten. Daniela Hochmuth. Foto: Lisa Günter Christina Sautner Dynafi t und Sport H&N Athletin sowie Auszubildende zur Dipl. Gesundheits- und Krankenpfl ege. Trailläuferin - am liebsten Ultratrails - und Skibergsteigerin. Christina Sautner @ Shootandstyle (Hannes Sautner) Erfolge: Christina zählt zu den jüngsten Ultraläuferinnen. Sie liebt das Matterhorn und da ist es naheliegend, dass der Matterhorn Ultrax zu ihren Favoriten zählt. 2017 war sie bei einem ihrer ersten Ultra-Events Klassenbeste, beim Walser Ultra über 65 Kilometer und 4.200 Höhenmeter. Brigitte „Gitti“ Köck Snowboarderin, Mentaltrainerin und Coach bei Snowboard Austria. Erfolge: Holte sich in Nagano die erste Olympiamedaille im Snowboarden bei Olympischen Spielen für Österreich. Unter anderem zweifache Vizeweltmeisterin im Parallel-Slalom, Bronze bei Boarder Cross Weltmeisterschaften und unzählige Weltcup-Podestplätze. Gitti Köck. Foto: CoM Kristin Berglund Salomon Athletin und Physiotherapeutin, Trail-, Berg- und Ultraläuferin sowie Skibergsteigerin Kristin Berglund. Foto: Max Draeger Mountain Visuals Erfolge: Unter anderem dreimalige Siegerin vom Karwendelmarsch ü ber 52 Kilometer (2013, 2015, 2016), Siegerin vom Großglockner Ultra Trail über 110 Kilometer in einer Zeit von 18:43,07 (2016), Siegerin vom Zugspitz Ultra Trail über 101,6 Kilometer in einer Zeit von 13:21,27 (2016). Beim Skibergsteigen ist sie immer unter den ersten Frauen zu fi nden. REGIONALSPORT | 27