Aufrufe
vor 11 Monaten

Weinblattl 2018

Bilder © Alter

Bilder © Alter Bauernkalender Der „Mandlkalender“ 10 Weinblattl • Mandlkalender Die Steiermark besitzt einen Schatz, über den kein anderes Land in Europa verfügt. Nirgendwo anders hat sich seit Mitte des 18. Jahrhunderts ein ursprünglich für die des Lesens unkundige Landbevölkerung hergestellter, kleiner Kalender in Buchform fast unverändert seit rund 300 Jahren bis zur Gegenwart erhalten. Die Mandln Der „Alte Bauernkalender“, umgangssprachlich „Mandlkalender“, hat seinen Namen nach den „Mandln“ (steirisch für Männchen), den Halbfiguren der männlichen und weiblichen Heiligen bekommen, die den fortlaufenden Reigen über die Monatstage, das Wetter sowie für Arbeiten in der Landwirtschaft – wie Aussaat, Mahd, Ernte, Weinlese oder Schlachtung – bilden. Die drei Bauern Auf der Titelseite des Kalenders fällt uns zuerst das bunte Bild auf: Drei Bauern in altartigem Gewand stehen mit Arbeitsgeräten in der Hand auf einer grünen Wiese, über ihren Häuptern sehen wir Sonne, Mond und 14 Sterne sowie den mit dem Herzogshut gekrönten rotweißroten Bindenschild der Babenberger. Die drei Bauern, genauer gesagt: drei bäuerliche Menschen, zeigt die Mehrheit aller Bauernkalender. Nach steirischer Überlieferung hat man die drei Bauern mit den drei alten Landesteilen Ober-, Mittel- und Untersteiermark in Beziehung gesetzt und den Bauern Namen gegeben. „Drischmicherl“ wurde der rechte mit dem Dreschflegel genannt, womit man auf die Häufigkeit des Taufnamens Michael in der Obersteiermark hinwies. „Kornjockerl“ hieß der linke mit der Stechschaufel, womit man auf das „Jocklland“ in der nördlichen Oststeiermark und auf die Häufigkeit des Taufnamens Jakob im mittelsteirischen Bereich verweisen wollte. „Brottommerl“ ist dann der dritte in der Mitte mit der Sense gewesen, wobei man an die Häufigkeit des Taufnamens Thomas in der Untersteiermark dachte.

Zeichenerklärung & Symbolik Schon bei genauerer Betrachtung der Auswahl an Arbeitsgeräten müsste man zu anderen Überlegungen kommen. Denn die Sense in der Mitte ist eine Grasund keine mit einem zusätzlichen Gestell versehene Getreidesense, sie wäre also ein Hinweis auf das Überwiegen der Grünlandwirtschaft mit Großviehhaltung in der Obersteiermark. Den Dreschflegel könnte man wohl eher für die Hügellandgebiete der Mittelsteiermark mit reichem Ackerbau in Anspruch nehmen. Und bei der Stechschaufel wäre an das Rigolen der untersteirischen Weingärten zu denken. Neumond Erstes Viertel Vollmond Letztes Viertel Sonntag Dass brauchbare Erklärungen für die Zeichen und Bilder des Mandlkalenders schon vor Jahrhunderten notwendig gewesen wären, beweist die Zeichenerklärung. Feiertag Werktag Die Monatsbilder Allen Kalendarien der 12 Monate ist ein dazupassendes Monatsbild vorangestellt. Die Mitte nimmt immer ein mit dem Bogen nach unten gezeichnetes Halboval ein, das mit einem roten Doppelstrich begrenzt und innen mit einem blauen Wolkenband besetzt ist. In diesem Rahmen erscheinen die den entsprechenden Monaten zugeordneten Tierkreiszeichen, wobei stets die für das letzte Monatsdrittel gültigen Zeichen verwendet werden. Links und rechts von diesem Rahmen werden Arbeitsvorgänge der jeweiligen Jahreszeit oder auch Darstellungen aus der Freizeit und vom Festefeiern gebracht. Bei der Beschreibung der Monatsbilder muss man in zwei Ebenen vorgehen: Man muss zu dem, was man sieht, auch das dazustellen, was man anderswoher weiß. Die Überlieferung der Monatsbilder geht weit vor die ersten Bauernkalender zurück. Ein in den siebziger Jahren des 15. Jahrhunderts in Augsburg gedruckter deutscher Kalender enthält erstmals die später in allen Bauernkalendern wiederkehrenden Monatsbilder. Fasttage Sonnenschein Warm, schön, angenehm Hell, temperiert Donner, Blitz, Gewitter Schnee Kalt, kühl Veränderlich Regen Windig Anhaltend Vorwiegende Nebellage markante Erwärmung markante Abkühlung 11 Weinblattl • Mandlkalender

Weinblattl 2017
Weinführer - Conversory
Steiermarkwein Ausgabe 3 - Winter 2009
Steiermarkwein Ausgabe 5 - Sommer 2010
Steiermarkwein Ausgabe 4 - Frühjahr 2010
Download - VeloVital
Entdecken Sie das Schilcherland auf ELEKTRO- FAHRRÄDERN
Harmonikafestival Schilcherland - Harmonie Musikfreunde Steiermark
Land der Wein aus der Steiermark - Steirische Ölspur
Businessmonat_Ausgabe 2018-01
Steiermark
BH Liezen - Steiermark
Steiermark Report April 2011 - BH Liezen
FINE Das Weinmagazin 02/2018
Südsteirische Sieger The DELI-Solution - Box
Flying Services
Steiermarkwein Ausgabe 18 - Herbst 2013
EDEKA Cramer Weinkatalog 2017/2018
Steiermark_Report_Juni_14_web_doppelseitig