Aufrufe
vor 2 Monaten

Epps fia di! 12

Die Innviertler Jugendzeitung

Teresa Erzähl mir was

Teresa Erzähl mir was Mitarbeiterin in der Jugendkirche Linz "GRÜNER ANKER" »Grüner Anker« 14 Laut oder leise, nachdenklich oder ausgelassen, gut drauf oder traurig,... all das hat in der Kirche und vor Gott Platz! In diesem Sinne soll Kirche mainstream sein! Indem ich spüre: Da hat mein Leben, und wie ich es lebe, Platz. Ich gehör dazu, darf hinein, ohne mich verstellen zu müssen. Das was mich bewegt und berührt, was mir gefällt: Musik, Licht... kann sein. „GRÜNER ANKER I Jugendkirche Linz“ ist in meiner Arbeit als kirchliche Jugendbeauftragte ein besonderer Raum an einem besonderen Ort! Eine Kirche für Jugendliche mitten in der Stadt Linz, neben der Donau. Kein Pfarrheim, kein Jugendkeller, sondern ein sakraler Kirchenraum für Jugendliche. Wir feiern Gottesdienste, aber nicht nur. Ein paar Beispiele: KONTAKT: An schönen Sommerabenden tummeln sich viele junge Menschen am Platz vor dem Grünen Anker. Die Stufen des Ars-Electronica-Centers sind ein gemütlicher Ort, sich mit FreundInnen zu treffen. Grüner Anker räumte die Kirchensessel raus, öffnete eine Nacht lang die Kirchentüren, rückte mit tollem technischen Equipment den Kirchenraum in schönes Licht, und ein DJ legte elektronische Musik auf. Vielleicht kann man es die Suche nach „neuer Kirchenmusik“ nennen. Aber das wichtigste war, wieviele junge Menschen vorbei kamen, die Musik und den besonderen Feierraum genossen, und sich so auch öffneten für eine neue ungewohnte Perspektive und Dimension in diesem Moment. Es wurde getanzt, meditiert, vor der Kirchentüre diskutiert... KERN FORSCHEN: In der Fastenzeit verwandelte sich die Jugendkirche in ein Sinn-Labor. In der leeren Kirche wurden viele Stationen aufgebaut, die es ermöglichten, zu KernforscherInnen zu werden: sich auf die Suche zu machen nach dem eigenen Wesenskern, dem was mich ausmacht und gerade in diesem Moment beschäftigt. Viele Schulklassen und Firmgruppen (auch Jugendliche unterschiedlichster Konfessionen) kamen zu Besuch und ließen sich ein auf Fragen und Impulse wie: Welche Nachricht hast du gerade an Gott? Wem möchtest du verzeihen? Was bedeutet Freundschaft? Was machst du mit deiner Wut?... Bei jeder Station gab es auch etwas zu tun und erleben: Boxen, Luftballone steigen lassen, schreiben, basteln, ausprobieren... Das alles passierte im Kirchenraum. Dadurch erinnere ich mich vielleicht leichter daran, oder es passiert, dass ich spüre: Bei allem was mich ausmacht und umtreibt - Gott ist ganz nah! Oder sogar: mir näher als ich mir selbst. JUGENDTHEATER: Spiel deine Rolle! Theaterbegeisterte Jugendliche bringen immer wieder einmal längere oder kürzere Stücke auf die Bühne, oder besser: in die Kirche. Mit großer Bühne und Lichttechnik werden hier vor Gott Geschichten aus dem Leben inszeniert. Der Kirchenraum ist nicht nur eine „interessante Location“, sondern für uns manchmal wie ein zusätzlicher Schauspieler oder ein besonderer Zuschauer, der manches aus einer besonderen Perspektive anschaut oder seine Botschaft dazu legt. Im Grünen Anker darf also experimentiert werden. Aber es wäre zu wenig, das nur zu machen, um „mainstream“ zu sein. Der Grüne Anker steht als Kirche in einer spannenden Umgebung. Jeden Tag fließt neues Wasser die Donau hinunter. Alles ist in Veränderung, im Wandel. Unsere NachbarInnen im Ars-Electronica-Center entwickeln und zeigen ständig neue tolle technische Dinge, die immer wieder neue Perspektiven und Möglichkeiten eröffnen. In der Stadtwerkstatt treten unterschiedlichste MusikerInnen und KünstlerInnen auf... So verändert sich auch die Art und Weise, wie wir als Kirche die christliche Botschaft zum Ausdruck bringen, damit junge Menschen anknüpfen können. Das ist der Anspruch vom Grünen Anker. An heißen Sommertagen in Linz ist ein Sprung in die kalte Donau gleich eine geniale Abkühlung! Ein geniales Gefühl, sich vom mächtigen Strom ein Stück mittragen zu lassen. Doch Vorsicht! Er kann dich mitreißen! Die Strömung ist stark und dagegen anschwimmen ist anstrengend! Neben der Donau steht der Grüne Anker - ein Kirchenraum für Jugendliche! Hier kann ich einkehren bei Gott, einen Anker setzen, durchatmen und mich neu orientieren auf meinem Weg: Mich treiben lassen? Was trägt mich? Wer sitzt mit mir im Boot? Dagegen anschwimmen? Braucht jemand meine Hilfe - droht jemand unterzugehen? Wohin geht die Reise? Hier gibt es einen Raum, wo ich Freundschaft suchen und erleben kann, SinnsucherIn bin und experimentieren darf. Von dort kann ich wieder aufbrechen, den Anker lichten und gestärkt weiterziehen. www.grueneranker.at

Chris und sei Wöd! 15

Epps fia di! 13
Epps fia di! 10
Blattform 2017/18 1
Kirchenmusikstiftung - Evangelisch-lutherischer Kirchenkreis Syke ...
Epps fia di! 11
12/01 - Evangelische Kirchen in Erfurt
2011-4-ausgabe-dez-11-feb-12 - Evangelische Kirchengemeinde ...
Ausgabe 1/12 - EMK Region Zimmerberg
Zeitungsbrief - Katholische Hochschulgemeinde Linz
«O Heiland, reiss die Himmel auf!» Wort und Musik am Mittag 12:05 ...