Aufrufe
vor 5 Monaten

EWa 17-33

4 Regional 16. August

4 Regional 16. August 2017 14. Dreschfest MULSUM re · Die Sparte „Freunde der alten Landmaschinen“ des Mulsumer Heimatvereins lädt am Sonntag, 20. August, ab 11 Uhr zum 14. Dreschfest (Foto: Privat) und Oldtimer-Traktorentreffen ein. Ort der Veranstaltung ist die Maschinenhalle zwischen der Windmühle Anna-Maria und dem alten B a h n h o f Mu l s u m . Mähen und Ernten, wie zu Großvaters Zeiten“ ist die Devise wobei manches technikbegeisterte Herz höher schlagen wird. Alte Dresch- und Mähmaschinen, Oldtimer Traktoren und weitere Exponate aus dem damaligen landwirtschaftlichen Leben werden vorgestellt und teilweise in Betrieb zu sehen sein. Für Kinder wird eine Hüpfburg aufgebaut sein, die Gelegenheit zum Herumtollen bietet. Anmeldung der Oldtimer-Traktoren unter (04762) 85 83; Anreise ab 8.30 Uhr. Flohmarkt CUXHAVEN re · Ein Flohmarkt der (Lern)-Möglichkeiten findet am Samstag, 19. August, zwischen 11 und 17 Uhr in der Freien Waldorfschule, Deichstraße 12, statt. Er ist besonders geeignet für Erzieher, Lehrer, Eltern und Schüler. Es werden Bücher, Spiele für alle Klassen/Fächer und schulübergreifend angeboten. Außerdem werden auch Gesellschaftsspiele für Kinder und Erwachsene zum Ausprobieren gespielt. David McAllister, Enak Ferlemann, Angela Merkel und Bernd Althusmann gehen zuversichtlich in die kommenden Wahlkämpfe Foto: tw „Cuxhaven fühlt sich gut an“ Bundeskanzlerin bringt Wahlkampf in den Kurpark Fortsetzung von Seite 1 Und genauso müsse es auch für den Bund gelten. Natürlich sei man in den letzten Jahren erfolgreich gewesen, beispielsweise sei die Arbeitslosigkeit halbiert worden, doch darauf dürfe man sich nicht ausruhen. „Der Wohlstand musste erarbeitet werden, genauso muss er durch Arbeit aber auch erhalten werden.“ Merkel sieht die hauptsächliche Arbeit darin, die Investitionen in die Zukunft richtig zu gestalten. „Politik stellt keine Arbeitsplätze her, Politik kann nur Angebote durch unterschiedliche Investitionen machen.“ Welche sich dann durchsetzen würden und bei welchen es zur Sicherung oder gar Schaffung von Arbeitsplätzen käme, dies würde die Bevölkerung selbst entscheiden. Wenn auch die Politik keine neuen Arbeitsplätze direkt schaffen würde, so könne sie doch für den Erhalt selbiger sorgen. Dabei nahm Merkel auch ganz konkret die Automobilindustrie ins Visier. „Hier haben nicht die hart schuftenden Arbeiter den Ruf des Flagschiffes deutscher Industrien geschädigt.“ Vielmehr seien Missmanagement und verschlafene Innovationen der Grund für eine Krise. „Der Arbeitnehmer darf nicht die Zeche zahlen.“ Beim Thema Auto wurde die Bundeskanzlerin noch konkreter. Sie setzt, wie von Enak Ferlemann vorher schon angedeutet, auf E-Mobilität und Wasserstoff. Hier sei die Region ein Paradebeispiel, was machbar sei. Und natürlich wolle sie als Kanzlerin besonders betroffene Städte wie Stuttgart dabei unterstützen, ohne Fahrverbote in der Zukunft auszukommen. Ganz wichtig sei ihr aber auch der Bereich Familie und Bildung. Hier wird sich in den nächsten Jahren nach Ansicht von Merkel einiges verändern. So müsse eine Familie wieder die traditionellen Werte zu schätzen lernen, dies würde auch eine Versorgung im Alter bedeuten. Und dann hatte die Kanzlerin natürlich noch die üblichen Steuersenkungsversprechen für kleine und mittlere Einkommen im Gepäck, den Aufruf zur Stärkung der Wertegemeinschaft Europa sowie die Verbesserung der Sicherheit. Worauf Angela Merkel aber partout nicht eingehen wollte, war die von den Grünen an Enak Ferlemann gerichtete Bitte, die Kanzlerin möge sich doch auch zur Elbvertiefung äußern. Stattdessen nahm sie sich Zeit über die Notwendigkeit der Küstenautobahn zu referieren. „Es fährt sich gut auf der A 20 in Mecklenburg“, so die Kanzlerin und sie freue sich auf den Tag, an dem sie ganz bequem Ferlemann in Cuxhaven besuchen könne. BEDERKESA sh · Im Rahmen der internationalen Feiern zum hundertjährigen Bestehen des Lions Clubs luden die Löwen aus Bederkesa zum Fest in die Amtsscheune ein. Im Rahmen des Geburtstagsfestes des ersten Lions Club aus den USA fand auch die Übergabe von insgesamt 15.000 Euro für die Förderung der Jugend und des Ehrenamtes an Vereine und Institutionen statt. Und davon profitierten insgesamt elf Spendenempfänger. Nach einer Begrüßungsrede durch Oberbürgermeister Thorsten Krüger übernahmen die Vizepräsidenten Thomas Reinke und Christian Ehlers die Moderation und die symbolische Übergabe der Schecks. Als erstes erhielt die Jugendstraffälligenhilfe Schleuse e.V. 2.000 Euro. Das Geld ist für Schmiedearbeiten am eisernen Rosendenkmal in Norwegen gedacht, dass an die Irrsinnstat eines rechtsradikalen Terroristen erinnert. Ebenfalls mit 2.000 Euro wurde die DLRG Bederkesa bedacht, die die Spende für ein neues Rettungsboot braucht. 1.500 Euro erhält der FC Wursten, der neben einem speziellen Förderprogramm für Jugendliche auch die Ausrüstung der im Verein spielenden Flüchtlingskinder betreibt. Die an diesem Tag neu eingerichtete Kinderfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Bederkesa erhielt für die anzuschaffende Ausrüstung 1.000 Euro. Auch die Jugendfeuerwehr der Dorumer Wehr kann mit „Einmal bitte alles“ Studiokino: Film über Lebensträume CADENBERGE re · Den von Helena Hufnagel in diesem Jahr gedrehten deutschen Film „Einmal bitte alles“ zeigt das Studiokino Taubenhof am Freitag, 18. August, um 19.30 Uhr. Isi steckt in der Quarterlife- Krise: Nach einem erfolgreichen Studium sollten der leidenschaftlichen Grafikerin eigentlich alle Türen offen stehen. Doch während in ihrem privaten Umfeld jeder sein Ding durchzieht, scheint ihr eigenes Leben rückwärts zu laufen. Selbst ihre ähnlich verpeilte beste Freundin Lotte hat gerade ihren Traumjob gefunden und schmeißt Isi auch noch aus der gemeinsamen WG, als es mit ihrem neuen Freund ernster wird. Isi hangelt sich von einem Praktikum zum nächsten, immer in der Hoffnung, ihre selbst gezeichneten Graphic Novels doch noch irgendwann an den Mann zu bringen, sucht z u neh mend v e r z w e i f e l t nach ihrem Platz im Leben. Und das nachlassende Interesse an veganem Wein verleidet ihr sogar die gemeinsamen Mädelsabende. Die mehrfach preisgekrönte Luise Heyer spielt die Isi mit subtilen Gesten und präzisem Mienenspiel, steht stellvertretend für alle jene jungen Menschen, die noch mit Ende 20 dem Traum eines perfekten Lebens nachjagen und dann plötzlich auf dem Boden der nicht ganz so perfekten Tatsachen landen. Doch bei aller Melancholie ist „Einmal bitte alles“ auch ein optimistischer Film. Und wenn über die schillernden (Neben)Figuren immer wieder neue Perspektiven auf das Leben und seine Probleme geworfen werden, ist er meist auch noch reichlich amüsant. Vor allem Jytte- Merle Böhrnsen, deren sich rasant entwickelndes Leben wie der Gegenentwurf zu Isis erscheint, begeistert als zwischen Euphorie und Skepsis schwankende Frau, die von ihrem plötzlich einsetzenden Glück ebenso überfordert ist wie Isi davon, dass sie aus ihrem Stillstand nicht herauskommt. Einen Masterplan für das Leben gibt es eben nicht. „Einmal bitte alles“, das ist eine warmherzige Tragikomödie darüber, wie schnell man überfordert sein kann, wenn einem die ganze Welt offensteht und man Kompromissen keinen Raum geben will. Gut gebrüllt, Löwen Lions Club Bederkesa feierte und vergab Spenden Viel Geld für viel Engagement. Der Lions Club Bederkesa unterstützte auch dieses Jahr wieder großzügig zahlreiche regionale Projekte und Initiativen Foto: sh 800 Euro für ihre vorbeugende Arbeit in Kindergärten und Schulen planen. Die Summe hat der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Dorum e.V. für das Rauchhaus zur Überlassung der Ortswehr Dorum erhalten. Dass es nicht immer Laptop und Smartphone sein müssen, die Kinder begeistern, zeigt das Beispiel Förderverein der Tjede-Peckes-Grundschule aus Wremen. Hier wollen die Schüler die Schulbücherei wieder verstärkt nutzen und brauchen neben neuen Möbeln vor allem auch neue Bücher. Ein neues Klettergerüst möchte der Förderverein des Kindergartens Lintig anschaffen und freute sich über 1.600 Euro. Auch das Kube aus Bederkesa kann eines seiner Projekte im kommenden Jahr beruhigt ausbauen. Mit 1.000 Euro unterstützen die Löwen das Projekt Färbergarten. Sportlich zeigte sich der Lions Club auch beim TSV Bederkesa. Hier erhält die Jugend der Handballsparte mit 1.000 Euro eine wertvolle Unterstützung. Neue Paddelboote braucht der Wassersportclub Bederkesa und freut sich über 900 Euro. Zuletzt wurde die Wehr aus Wremen mit 1.000 Euro bedacht. Für die aktive Arbeit braucht man dort spezielle am Körper zu tragende Lampen. Nachdem die großzügigen Unterstützungen verteilt waren, wollten die Löwen mit ihren Gästen vor allem eines, den Geburtstag feiern. Zitat der Woche „Alle Kriege enden mit Verhandlungen. Warum also nicht gleich verhandeln?“ Pandit Nehru, indischer Politiker, 1889-1964

16. August 2017 Regional 5 Information CUXHAVEN re · Am Samstag, 19. August, veranstaltet das Referat Sicherheit, Ordnung und Katastrophenschutz der Stadt Cuxhaven in Zusammenarbeit mit Bundeswehr, Cuxhavener Deichverband, Polizei und Wasserschutzpolizei den 4. Cuxhavener Katastrophenschutztag. Auch die im Katastrophenschutz der Stadt Cuxhaven tätigen Hilfsorganisationen DLRG, DRK, Facheinheit IuK, Feuerwehr und THW werden wieder dabei sein. Die Veranstaltung findet von 11 bis 16 Uhr auf dem Gelände zwischen dem Kaemmererplatz und der Stadtbibliothek statt. Offene Tür HEMMOOR re · Nach einem Jahr in dem neuen „Musik-Kultur und Bildungszentrum-Hemmoor“ öffnen die Musikschule an der Oste und die Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven ihre Türen am Samstag, 19. August, von 14 bis 17 Uhr in der Bahnhofstraße 36. „Zum Tag der offenen Tür“ stellt die Volkshochschule ihr neues Herbst/Winterprogramm vor. Für Fragen stehen die Mitarbeiter der VHS zur Verfügung. Die Musikschule (Foto: Privat) an der Oste gibt einen Einblick in die musikalische Ausbildung, von musikalischer Früherziehung bis zur Instrumentalausbildung für Jugendliche und Erwachsene. Vom Kinderchor über Ensembles bis Einzelvorträge zeigen die Schüler ihr erworbenes Können. Lackschäden CUXHAVEN re · In der Zeit vom 5. bis 10. August haben bislang unbekannte Täter den Lack an acht Personenwagen im Neptunweg zerkratzt. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 4.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Cuxhaven unter (04721) 57 30 entgegen. Wärmestube, Litauenhilfe und mehr Medaille für vorbildliche Verdienste für Ursula Geesmann CUXHAVEN sh · Ursula Geesmann ist vielen bekannt. Vor allem denen, denen es nicht so gut geht. Seit Jahren organisiert sie zusammen mit ihrem Mann die Wärmestube in Cuxhaven, sammelt Sach-Spenden für Hilfslieferungen nach Litauen oder organisiert beim Projekt Bücherwurm einen Flohmarkt. Immer ehrenamtlich, immer selbstlos und vor allem immer respektvoll dem Nächsten gegenüber. So viel Engagement verdient Respekt. Und den bezeugte jetzt öffentlich Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch, als er im Barocksaal von Schloss Ritzebüttel Ursula Geesmann in Anwesenheit vieler ihrer Weggefährten mit der vom Ministerpräsidenten verliehenen Medaille für vorbildliche Verdienste am Nächsten auszeichnete. In seiner Laudatio hob Getsch einige Punkte aus dem Leben von Geesmann hervor. So sei ihre seit 1998 andauernde Tätigkeit für die Wärmestube im Keller des Diakonischen Werkes in Cuxhaven eine der wenigen „öffentlichen Hilfen, soll heißen Hilfen bei denen man sie sieht“. Ansonsten wirke sie nämlich als gute BREMERHAVEN re · Zwei Stunden Spaß mit Seemanns-Know-How stehen beim neuen Angebot der Erlebnis Bremerhaven GmbH auf dem Programm. Nach der gelungenen Premiere im Juli können interessierte „Landratten“ auch in den nächsten Monaten das Leichtmatrosenpatent (Foto: M. Knoke) ablegen. Für die Sonntage 20. August, 17. September und 7. Oktober sind noch Tickets erhältlich. Von 14 bis 16 Uhr dauert die „Weiterbildung“ an Bord des Dampfeisbrechers Wal und an der Kaje, Labskaus sowie die ausführlichen Erklärungen und Hinweise des ge- Bürgermeister Dr. Ulrich Getsch überreichte Ursula Geesmann die Medaille für vorbildliche Verdienste am Nächsten im Barocksaal von Schloss Ritzebüttel Foto: sh Organisatorin, meist im Hintergrund. Ihre Hilfe gelte zu allererst den Schwachen und Bedürftigen. „Ihnen ist es maßgeblich zu verdanken, dass Obdachlosen und Menschen in schwierigen Lebenslagen ein Rückzugsort gewährt wird“, so Getsch. Dies gelte auch für ihre Arbeit mit dem evangelischlutherischen Kirchenkreis Cuxhaven-Hadeln, mit dem Geesmann zusammen mit ihrem Mann Paketaktionen standenen „Seebären“ Wolf Benke inklusive. Am Ende steht die feierliche Übergabe des Patents „Leichtmatrose für Flach- und Hochland“. Dann wissen die neuen Seeleute auch, was ein „Kielschwein“ ist oder „Wende“ auf seemännisch bedeutet. Das Programm „Leichtmatrosenpatent“ eignet sich für Singles, Paare oder und Spendensammlungen für die Kirchengemeinden in Litauen organisiert. Altenheime, Schulen, Krankenhäuser und Kleiderkammern würden davon enorm profitieren. Hilfe am Nächsten hatte auch im familiären Leben von Geesmann beständig ihren Platz. Zahlreiche Pflegekinder wurden in die Familie integriert und konnten sicher und versorgt aufwachsen. Dass in Zeiten zurückgehendem ehrenamtlichen Engagements Ursula Geesmann hier Vorbildcharakter hat, war nicht zuletzt der Grund für die Auszeichnung durch den Ministerpräsidenten. Wie man zum „Seebär“ wird Auf der „Wal“ das Leichtmatrosenpatent erwerben Kleingruppen, kostet 19,50 Euro und beinhaltet auch den Besuch im Deutschen Schiffahrtsmuseum am gleichen Tag. Buchungen nimmt die Erlebnis Bremerhaven GmbH unter (0471) 80 93 61 00, als E-Mail touristik@erlebnis-bremerhaven.de oder online unter www.bremerhaven.de/leichtmatrosenpatent an. Fleischerei Ralf Guderian Leher Landstr. 25 · 27607 Geestland/Langen · Tel. (0 47 43) 84 04 Kotelett (im Stück oder in Scheiben) 1 kg 5. 10 Nacken (im Stück oder in Scheiben) 1 kg 4. 70 Aus eigener Herstellung Sommerfest CUXHAVEN re · Wie seit Jahren zur Tradition geworden, laden der Stadtverband und der Ortsverband Sahlenburg der CDU am Freitag, 25. August, ab 18 Uhr alle Bürger zum Sommerfest auf den Hof Heidtmann, Sixtstraße 5 in Holte-Spangen, ein. Bei Krustenbraten und kühlen Getränken haben die Gäste in zwangloser Runde Gelegenheit mit dem Bundestagskandidaten Enak Ferlemann und dem Landtagskandidaten Thiemo Röhler ins Gespräch zu kommen. Die Kleinen können wieder Ponyreiten. ANGEBOT gültig v. 14.08. - 19.08.17 Brühwurst Zwiebelmett Kochschinken Parkplätze hinter dem Haus 100 g 0. 65 100 g 0. 72 100 g 1. 29 GOLD- ANKAUF Hess & Mandl Kunsthandel GmbH Ankauf von Silber und Antiquitäten Deichstraße 9, Cuxhaven Tel. 0 47 21 / 50 08 93 Mo. – Fr. 10.00 –18.30 Uhr, Sa. 10.00 –14.00 Uhr www.hm-kunsthandel.de Probealarm CUXHAVEN re · Naturkatastrophen und Unfälle können überraschen. Darauf sind Stadt, Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz vorbereitet. Aber im Fall des Falles muss jedermann rechtzeitig und wirksam gewarnt werden, denn es geht um Menschenleben und die Abwehr von größeren Schäden. Darauf reagiert die Stadtverwaltung Cuxhaven und veranlasst regelmäßig Probealarme. So auch am Samstag, 19. August, in der Zeit von 12 bis 12.18 Uhr zur Funktionsüberprüfung der 28 Sirenen im Stadtgebiet. Do, 17.8. – Sa, 19.8. Speisezwiebeln * Deutschland , Kl. I I 2 -kg-Netz 1 kg = 0.45 land , Kl. I I 0 .89 Grüne G e Tafelbirnen* * Argentinien, A Chile, Südafrika , Sorte: siehe Etikett, Kl. I 1-kg-Schale tinien, Chile, Südafrika, 0 .99 e d penny.de/naturgut MÜHLENHOF Frische Schweine-Nackensteaks 450-g-Packung 1 kg = 6.20 % 2.79 2.99 MÜHLENHOF Frische Schweine-Schnitzel * Aus der Nuss 700-g-Packung 1 kg = 4.99 3.49 Induktionsgeeignet Extrahoher Rand 12.99 - 20% 3.99 DALLMAYR Kaffee Classic i * Kaffeegenuss mit vollem Aroma, gemahlen 500-g-Packung 1 kg k = 7.98 1 .19 1.49 LEERDAMMER Scheiben * Verschiedene Sorten und Fettstufen 100–140-g-Packung 100 g = 0.85 – 1.19 MILKA Schokolade Verschiedene Sorten 87–100-g-Tafel 100 g = 0.79 – 0.91 - 27% 0.79 1.09 MÜLLER Froop Joghurt Verschiedene Sorten 150-g-Becher 100 g = 0.19 - 40% 0.29 0.49 Pfanne oder Topf * Jeweils mit hochwertiger i Keramik-Beschichtung Alu-Pfanne, • Ca. H 6,5 x Ø 24 cm, Stück 12.99 • Ca. H 7 x Ø 28 cm, Stück 14.99 (o. Abb.) Alu-Topf, inkl. Glasdeckel • Ca. H 10,5 x Ø 20 cm, Stück 14.99 (o. Abb.) • Ca. H 12 x Ø 24 cm, Stück 17.99 • Ca. H 12,5 x Ø 28 cm, Stück 19.99 In vielen Märkten Mo – Sa von 7 bis 22 Uhr für Sie geöffnet. Bitte beachten Sie die Aushänge am Markt. * Dieser Artikel ist nur vorübergehend und nicht in allen Filialen erhältlich. Aufgrund begrenzter Vorratsmengen kann der Artikel bereits kurz nach Öffnung ausverkauft sein. Die Abgabe erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen. Alle Preise ohne Deko. Druckfehler vorbehalten. PENNY Markt GmbH, Domstraße 20, 50668 Köln. 33 KW - 03/08/10 penny.de B_PY_KW33_DoAz_279_140.indd 1 14.08.17 09:20

Eine richtige Kinderstube - CNV-Kuriere
download [PDF, 5,70 MB] - Nordsee-Zeitung
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag