Aufrufe
vor 4 Tagen

amtsblattn07

Amts- und

Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 7/2018 Wichtige Telefonnummern, Anschriften und Öffnungszeiten NOTRUFE • Polizei 110 • Rettungsdienst, Feuerwehr 112 • Polizei 06022 / 6290 (Polizeiinspektion Obernburg) • Feuerwehr Niedernberg 1. Kommandant Uwe Reinhard Ringstraße 53 31 32 2. Kommandant Thomas Bachmann Hauptstraße 26 77 20 Brandschutztipps unter www.feuerwehr-niedernberg.de NOTFALLDIENST DER ÄRZTE Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117 • Ärztehaus Niedernberg Thomas Linke, Facharzt für Innere Medizin Dr. Julia Linke Fachärztin für Allgemeinmedizin Salome Dietrich Fachärztin für Frauenheilkunde u. Geburtshilfe Großwallstädter Str. 13 (Fax 20747) 81 81 • Arztzentrum Dr. med. Astrid Weber Fachärztin für Allgemeinmedizin Dr. med. Martin Büchler Arzt für Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin Hauptstr. 67 (Fax 995 60 55) 9 95 60 50 • Gemeinschaftspraxis Dr. med. Jörg Vorbeck Facharzt für Allgemeinmedizin Dr. med. Stefan Herzog Facharzt für Innere Medizin Römerstr. 38 40 64 10 • Ambulante Psychotherapie für Erwachsene Prof.h.c.Med.Univ.Sofia Dr. Nikolaus Otto Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Erwachsene und hypnosystemische Psychotherapie (Fax: 8 07 31 16) 8 07 31 17 • Bereitschaftspraxis Erlenbach (maindoc) für hausärztliche Notfälle am Klinikum Erlen bach im MVZ, Krankenhausstr. 41, 63906 Erlenbach a. Main Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag: 17:00 - 19:00 Uhr Samstag, Sonn- und Feiertag: 09:00 - 13:00 Uhr und 15:00 - 19:00 Uhr • Zahnärztliche Praxis: Susanne Heuler, Hauptstr. 102 59 55 • Apotheke: Römer-Apotheke, Thomas Zeitner Großwallstädter Straße 20 74 46 Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08.30 - 12.30 Uhr Mo., Di., Do. 14.00 -18.30 Uhr Fr. 14.00 - 18.00 Uhr Sa. 08.30 -12.00 Uhr • Tierarztpraxis: Anette Koll, Hauptstr. 99 99 67 33 • Schwesternhaus Fachrainstraße 9 13 85 • Sozialstation St. Lukas Großostheim 0 60 26 / 99 58 48 • TelefonSeelsorge 800/111 0111 od. 0800/111 0222 Anonym, kompetent, rund um die Uhr • Einsatzleitung Dorfhelferinnen und Hauswirtschafterinnen am Untermain Kalmusstraße 4, 63825 Schöllkrippen 06024/1083, mobil: 0171/8603039 • Öffnungszeiten des Landratsamtes Miltenberg mit Dienststelle Obernburg: Mo. – Di.: 8 – 16 Uhr durchgehend Mittwoch: 8 – 12 Uhr Donnerstag: 8 – 18 Uhr durchgehend Freitag: 8 – 13 Uhr Telefon des Bürgerservice: 0 93 71/501-0, Fax: 09371 / 501-270 Mail: buergerservice@lra-mil.de – Internet. www.miltenberg.de Notruf-Fax für Gehörlose Die Notfallfaxnummer für Gehörlose aus dem Telefonnetz des Landkreises Milten berg ist die 112 (Vorwahlfrei) Abfuhrtermine Donnerstag, 15.02.2018 gelbe Wertstoffsäcke / braune Biotonne Donnerstag, 22.02.2018 graue Restmülltonne Donnerstag, 01.03.2018 blaue Papier-/Kartonagetonne, braune Biotonne Donnerstag, 08.03.2018 graue Restmülltonne Nachtdienst der Apotheken In der Zeit vom 14. bis 25. Februar sind die nach stehend auf ge führten Apo the ken Tag und Nacht dienst bereit (jeweils von 8.00 Uhr früh bis 8.00 Uhr des darauffolgenden Tages): 14.02. Franken-Apotheke, Wörth 15.02. Alte Stadt-Apotheke, Obernburg 16.02. Bachgau-Apotheke, Großostheim 17.02. Markt-Apotheke Kleinwallstadt 18.02. Elsava-Apotheke, Elsenfeld 19.02. Sonnen-Apotheke, Elsenfeld 20.02. Markt-Apotheke, Mönchberg Sebastian-Apotheke, Wenigum stadt 21.02. Turm-Apotheke, Großwallstadt 22.02. Apotheke am Markt, Großostheim 23.02. Linden-Apotheke, Erlenbach 24.02. Römer-Apotheke, Obernburg 25.02. Eichen-Apotheke, Eisenbach Rufbereitschaftsplan Tierärzte im Landkreis Miltenberg 17.02.2018 - 18.02.2018 Gemeinschaftspraxis Meinunger & Wölfelschneider, Bischoffstr. 31, 63897 Miltenberg Tel. 09371-8652 Telefonisch erreichbar von Freitag 19 Uhr bis Montag 7 Uhr, an Feiertagen von 19 Uhr am Vorabend bis 7 Uhr des folgenden Werktages. (wenn keine abweichenden Zeiten angegeben sind) Tierheim Kleinheubach: Tel. 09371/80234 ÖFFNUNGSZEITEN DER KOMPOSTANLAGE Samstagvormittag: 10.00 Uhr – 12.00 Uhr Bitte beachten! Alle Müllgefäße und die gelben Säcke müssen am bekanntgegebenen Abfuhrtag um 07:00 Uhr zur Abholung bereitstehen, ansonsten kann die Leerung nicht garantiert werden. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass sich aufgrund der Verschiebungen bei der Müllabfuhr auch tageszeitliche Verschiebungen ergeben können. Bei allen Fragen und Angelegen heiten rund um die Müllabfuhr, wenden Sie sich bitte an folgende zuständige Personen im Landrats amt Miltenberg: Herrn Gustl Fischer, Tel.-Nr. 09371/ 501-380, Fr. Dr. Vieth, Tel.-Nr. 09371/ 501-384 Standort Elektrokleingerätecontainer: Niedernberg, an der Hans-Herrmann-Halle Mittagsbetreuung Tel.: 06028 / 992670, Leitung: Gabi Troll Grundschule, Pfarrer-Seubert-Straße

Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 7/2018 DIE GEMEINDE INFORMIERT – SPEZIAL Bürgermeisterwahl STIMMBEZIRKE UND WAHLORGANE Heute informieren wir Sie wie das Gemeindegebiet bei einer Wahl eingeteilt wird und über die Wahlorgane bei einer Bürgermeisterwahl. Wie wird das Gemeindegebiet eingeteilt? Bei Gemeindewahlen bildet jede Gemeinde einen Wahlkreis, welcher wiederum in Stimmbezirke eingeteilt wird. Bei der Bürgermeisterwahl in Niedernberg gibt es zwei Stimmbezirke für die Urnenwahl und einen Briefwahlbezirk. Welche Wahlorgane gibt es? Zu den Wahlorganen zählen ‣ der Wahlausschuss mit dem Wahlleiter als Vorsitzender ‣ ein Wahlvorstand pro Stimmbezirk mit jeweils einem Wahlvorsteher als Vorsitzendem und ‣ ein Briefwahlvorstand mit einem Briefwahlvorsteher als Vorsitzendem. Die Wahlorgane werden von der Gemeinde über ihre Aufgaben unterrichtet. Niemand darf bei einer Wahl die Tätigkeit von mehreren Wahlorganen ausüben. Die Amtszeit der Wahlorgane beginnt mit ihrer Berufung und endet mit Beginn der Amtszeit des gewählten Bürgermeisters. Alle Wahlorgane sind verpflichtet, Verschwiegenheit zu bewahren und sie dürfen nicht erkennen lassen, welche Partei oder welchen Kandidaten sie wählen würden. Des Weiteren müssen der Wahlausschuss, die Wahlvorstände und der Briefwahlvorstand in öffentlicher Sitzung beraten, entscheiden und beschließen. Die Mitglieder der Wahlorgane erhalten von der Gemeinde eine Entschädigung für ihr Ehrenamt. Im Folgeartikel nächste Woche werden die einzelnen Wahlorgane genauer erläutert. Viele Grüße Ihre Auszubildenden und Praktikanten Kinder inspirieren statt kritisieren Erziehungsvortrag mit Sabine Nerl Die Worte der Eltern prägen Kinder für Ihr ganzes Leben. Mit Sätzen wie „Kannst du denn nicht endlich mal dein Zimmer aufräumen“ – „Trödle nicht so herum“ oder „Die schlechte Note kommt nur davon, weil du nicht genug gelernt hast!“ kritisieren wir unsere Kinder oft unbewusst anstatt sie in ihrer Selbstständigkeit zu unterstützen., Das Landratsamt Miltenberg lädt alle interessierten Eltern und Fachkräfte zu einem Erziehungsvortrag mit Frau Sabine Nerl zum Thema „Kinder inspirieren statt kritisieren“ am Donnerstag, den 01. März um 19.30 Uhr in die Aula der Johannes- Hartung-Realschule, Nikolaus-Fasel-Str. 12, 63897 Miltenberg ein. Anhand zahlreicher Beispiele aus dem Alltag wird die Referentin aufzeigen, was Noch 2 Wochen bis zur Wahl Kinder hinter alltäglichen Aussagen verstehen und wie sich diese auf Verhalten und Entwicklung auswirken. Mit kleinen Veränderungen in der Wortwahl können so alltägliche Konfliktsituationen entspannt und kann Machtkämpfen erfolgreich vorgebeugt werden. Sabine Nerl ist Trainerin, Coach und selbst erziehungsgeprüfte Mutter, die in ihren Vorträgen die Zuhörer auf herzerfrischende, berührende Art für die Kraft und Wirkung von Worten sensibilisiert. Der Eintritt zum Vortrag ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie im Landratsamt Miltenberg, Fachstelle für Familienangelegenheiten E-Mail: claudia. joos@lra-mil.de oder Tel.: 06022 6200612 Herausgeber: Sacher Druck GmbH, Breslauer Str. 11, 63843 Niedernberg, Tel. 0 60 28 / 97 36 - 0, Telefax 0 60 28 / 97 36 - 50. Verantwortlich für: Den amtlichen Teil: Bürgermeister Reinhard. – Kirchliche Nachrichten: Pfarramt Nie dernberg / ev.-luth. Pfarramt Großostheim. Vereinsteil: der jeweilige Verein – Anzeigenteil: Timo Kunkel bzw. der jeweilige Inserent für den Inhalt. – Erscheinungsweise: wöchentlich. Für telefonische Mitteilungen ohne jegliche Gewähr. Keine Haftung für Druckfehler. Abonnementgebühren: 26,– Euro jährlich. HRB Aschaffenburg Abt. B 2704, Geschäftsführer: Timo Kunkel. http://www.maindrucker.net ∙ e-mail: niedernberg@sacher-druck.de Auch Berufe außerhalb der geschlechtstypischen Norm in Betracht ziehen Eine Veranstaltung zur Berufsorientierung der etwas anderen Art fand am vergangenen Freitag in der Mittelschule Bürgstadt statt. Dabei ging es um die geschlechtsneutrale Berufsorientierung – Rollen also, die nicht unbedingt ins gängige Bild von Berufen passen. Simon Schuster (Kommunale und Präven tive Jugendarbeit) und Sabine Farrenkopf (Gleichstellungsbeauftragte des Land kreises Miltenberg) erklärten in den 7. und 8. Klassen das Kooperations projekt „Rollen aus dem Bild – Sei kein Klischee“, das jungen Menschen berufliche Möglichkeiten jenseits der Geschlechterklischees aufzeigen will. Sie führten kurz in das Thema ein, bevor sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Film „…einfach ausprobieren!“ anschauten. Die Filmdokumentation entstand als Projekt des Girls´-Day-Filmteams Augsburg und der Medienstelle Augsburg des JFF (MSA). Sie zeigt junge Männer und Frauen, die sich für sogenannte untypische Berufe entschieden haben. Da wäre zum Beispiel Vanessa, die sich für eine Ausbildung zur Lkw-Fahrerin entschieden hat. Oder der 14-jährige Cemilcan, der eine Ausbildung zum zahnmedizinischen Fachangestellten absolviert. Julia behauptet sich in ihrer Lehre zur Kfz- Mechatronikerin unter den männlichen Kollegen, Marc hat seinen Traumberuf in der Altenpflege gefunden. Die Berufswahl von Mädchen und Jungen beschränkt sich mehrheitlich nach wie vor auf jeweils fünf Berufe. Bei den Jungen sind dies Kraftfahrzeugmechaniker, Industriemechaniker, Kaufmann im Einzelhandel, Elektroniker sowie Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungsund Klimatechnik. Mädchen entscheiden sich mehrheitlich für die Berufe Verkäuferin, Kauffrau im Einzelhandel, Bürokauffrau sowie Medizinische oder Zahnmedizinische Fachangestellte. Das Projekt „Rollen aus dem Bild – Sei kein Klischee“ von Gleichstellungsstelle und Jugendarbeit soll die Jugendlichen dazu bringen, den Blick zu öffnen und auch Berufe außerhalb der geschlechtstypischen Norm in die Auswahl mit einzubeziehen. Nach dem Film wurde über die Charaktere und ihre Berufswahl diskutiert und auch die Wichtigkeit von Praktika bei der Berufswahl hervorgehoben. Das Projekt ist mit dem Film „…einfach ausprobieren“ und dazugehörigem Material für Mittel- und Realschulen konzipiert. Interessierte Schulen wenden sich an Sabine Farrenkopf (Telefon: 09371/501-425) oder Simon Schuster (Telefon: 09371/501-140).