Aufrufe
vor 2 Monaten

EHT_Weltweit_2018_2019

Fotos: Dirk Schlosser;

Fotos: Dirk Schlosser; Frank Nimschowski; Milon Kaspar; Patrick Fritzsche; Leonid Andronov - Fotolia © Eberhardt TRAVEL Hamadan Ganjali-Khan- Komplex Avicenna- Denkmal + 2,5 Std. Arak 0 200 km Isfahan – Imam-Platz Fingarten Kashan Abyaneh Gartenpalast Meidan-e Imam Golestan-Palast TEHERAN Juwelen-Museum Isfahan Ardestan Iran Imam-Moschee Persepolis Dichtermausoleen Ihre Eberhardt-Vorteile inklusive • 1 Abendessen in einem traditionellen iranischen Restaurant in Teheran • Auffahrt auf den Milad-Fernsehturm in Teheran • Eintritte in das Iranische Nationalmuseum, in das Juwelenmuseum und in den Golestan-Palast in Teheran • Besuch der Saadabad-Palastanlage in Teheran • Besuche des Mausoleums von Esther und Mordochai, der Ausgrabungen auf dem Hegmataneh-Hügel und des Avicenna-Denkmals in Hamadan • Besichtigungen des Fin-Gartens und des Borudjerdi-Hauses in Kashan • Besuch im Bergdorf Abyaneh • Besuche des Feuertempels, der Dowlatabad-Gartenanlage mit Windturm-Pavillon, der Türme des Schweigens, der Freitagsmoschee sowie des Amir Chaqmaq-Platzes in Yazd • Eintritt in das Mausoleum von Schah Neamtollah Vali und Besichtigung der Garten- und Palastanlage Bagh-e Schazdeh in Mahan • Ausflug in die Wüste Lut • Besichtigung des Ganjali-Khan-Komplexes mit Basar in Kerman • Besuch der sassanidischen Palastruinen in Sarvestan • Besichtigungen des Naranjestan- und des Eram-Gartens sowie der Mausoleen von Hafis und Saadi in Shiraz • ausführliche Besichtigung der Ruinen von Persepolis • Besichtigungen der Nekropole Naqsh-e-Rostam und des Kyros-Grabes in Pasargadae • Besuche des Chehel Sotun-Gartenpalastes, der Jame-Moschee, der Scheich-Lotfollah-Moschee, der Imam-Moschee, des Ali-Qapu-Palastes und der Vank-Kathedrale in Isfahan Yazd Shiraz Gräber Türme des Schweigens Pasargadae Yadz, Jame-Moschee Sarvestan 20 Mahan Wüste Lut Kerman Sie reisen in einer kleinen Reisegruppe! Weitere Leistungen inklusive • Flüge mit Turkish Airlines ab/an Leipzig/Halle, Berlin, Stuttgart, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Düsseldorf über Istanbul nach Teheran und von Isfahan (weitere Flughäfen auf Anfrage) • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen • Rundreise im modernen, klimatisierten Reise-/Kleinbus • 13 Übernachtungen in ausgewählten 5- und 4-Sterne-Hotels im Iran • 12 x Frühstück vom Buffet • 11 Abendessen während der Rundreise im Hotel • Visagebühren & -beschaffung für deutsche Staatsbürger • örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung während der gesamten Rundreise im Iran • Eberhardt-Reisebegleitung oder -Studienreiseleitung ab/an Deutschland Ihre Reisetermine und Preise pro Person 14 Tage im DZ im DZ’A* 01.10. – 14.10.2017 3.648 € 4.348 € 07.04. – 20.04.2018 3.558 € 4.428 € 06.10. – 19.10.2018 3.658 € 4.528 € 13.04. – 26.04.2019 3.688 € 4.558 € 12.10. – 25.10.2019* 3.788 € 4.658 € P IR-IRA14 DIXH DI1H *DZ’A = Doppelzimmer zur Alleinbenutzung Haustür-Transfer-Service (40 – 150 €) zum nächstgelegenen Flughafen, Rail & Fly (Zug zum Flug, 70 €) und Business Class (auf Anfrage) zubuchbar (Seite 8) * mit Eberhardt-Studienreiseleitung Persepolis Ihre Eberhardt-Studienreiseleitung 12.10. – 25.10.2019 – In der Antike zählte Persien zu den bedeutendsten Hochkulturen der Welt. Bauwerke und Handwerke aus dieser Zeit ziehen uns Reisende in den Bann und lassen das „Märchen aus 1.001 Nacht“ bis in die Gegenwart Wirklichkeit werden. Seit einigen Jahren führe ich immer wieder Reisegruppen in den Iran. Kommen Sie mit und lassen Sie sich verzaubern! Ihr Frank Nimschowski, Diplom-Arabist, Orient-Experte und Eberhardt-Studienreiseleiter 12.10. – 25.10.2019 mit Studienreiseleitung Reisetermin Reisebegleitung Infoabend 01.10. – 14.10.2017 Julian Bartsch 08.08.2017 07.04. – 20.04.2018 Jörg Nesse 13.02.2018 06.10. – 19.10.2018 Matthias Makowski 14.08.2018 13.04. – 26.04.2019 Julian Bartsch 19.02.2019 12.10. – 25.10.2019* Frank Nimschowski 20.08.2019 Informationen • Mindestteilnehmerzahl: 12 bei einer Absagefrist bis spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn • Maximalteilnehmerzahl: 20 • Der vorausgehende Infoabend findet in Dresden statt. • Bitte vertrauen Sie Ihrer Eberhardt-Reisebegleitung einen Betrag von ca. 100 € an, den diese für die notwendigen Service- und Trinkgelder verwaltet bzw. nutzt und Sie über deren Verwendung umfassend informiert. • Bitte Einreisebestimmungen auf Seite 67 beachten. So wohnen Sie: Reisetag/Ort Hotel Landeskategorie 01. – 03. Teheran Laleh ***** 03. – 05. Hamadan Baba Taher **** 05. – 06. Kashan Negarestan **** 06. – 07. Yazd Moshir Garden **** 07. – 09. Kerman Pars ***** 09. – 12. Shiraz Elysee **** 12. – 14. Isfahan Aseman **** Weitere Informationen: www.eberhardt-travel.de unter Reisecode IR-IRA14 85 Südamerika Nordamerika Ozeanien Afrika Orient Asien Weltreise Informationen

Grotten von Tag-e Bostan mit Felsenreliefs Perfekt für Wiederholer und Iran- Liebhaber Verbesserter Reiseverlauf Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse: ✔✔ Abseits der klassischen Touristenrouten erhalten Sie einen tiefen Einblick in das Alltagsleben der iranischen Bevölkerung und in die über 3.000-jährige Kulturgeschichte des Landes! ✔✔ Sie reisen vom Kaspischen Meer im Norden Irans bis in den Süden des Landes zu den subtropischen Ufern des Persischen Golfes! NATUR-REISE IRAN 14 Tage vom Kaspischen Meer bis zum Persischen Golf mit Elburz-Gebirge – Ardabil – Sabalan-Gebirge – Tabriz – Maragheh – Ahvaz – Haft Tepe – Bishapur – Shiraz – Persepolis 1. Tag: Flug über Istanbul nach Teheran Ankunft nach Mitternacht – Transfer zum Hotel in Teheran (Bordverpflegung/Ü) 2. Tag: Qazvin – Kaspisches Meer Spätes Frühstück – Fahrt nach Qazvin, wo Sie das Mausoleum Imamzade-ye Hossein besuchen: Das Eingangsportal und der Innenraum sind mit Spiegelmosaiken bedeckt. – Weiterreise nach Bandar-e Anzali, der bedeutendsten iranischen Hafenstadt am Kaspischen Meer (FR/AE/Ü) 3. Tag: Bandar-e Anzali und nördliches Elburz-Gebirge Besuch des Fischmarktes in Bandar-e Anzali – Motorbootausflug durch die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt der Lagunen-Sumpflandschaft Mordab – Fahrt über den Khalkhal-Pass im nördlichen Elburzgebirge nach Ardabil (FR/AE/Ü) 4. Tag: Ardabil – Tabriz Besichtigung des Mausoleums von Sheikh Safi, dem Stammvater der Safawiden-Dynastie und der safawidischen Brücke Pol-e Jajin – Weiterreise über das Sabalan-Gebirge nach Tabriz, der Provinzhauptstadt Ostaserbaidschans – Besuch der Blauen Moschee Masjed-e Kabud und des Aserbaidschan-Museums, in welchem archäologische und ethnologische Funde der Region ausgestellt sind (FR/AE/Ü) 5. Tag: Stephanos-Kloster und Goli-Parks in Tabriz Ausflug zur Stadt Jolfa und an die Grenze zur aserbaidschanischen Enklave Nakhichevan – Besuch des Klosters des Heiligen Stephanos, gegründet im ersten Jahrhundert n. Chr. und heute UNESCO- Weltkulturerbe – wieder in Tabriz angekommen: Besuch des Goli-Parks (FR/AE/Ü) 86 6. Tag: Kandovan und Maragheh Zeitige Abfahrt zum Bergdorf Kandovan, welches während des Mongolensturmes den Menschen als Zufluchtsort diente und seitdem bewohnt blieb: Die Wohnungen wurden von Gebirgsbauern in die kegelförmigen Tuffkegel gegraben. – Weiterreise nach Maragheh zu den Grabtürmen Gonbad-e Sorkh und Gonbad-e Kabud sowie zu einem ehemaligen Observatorium aus ilkhanidischer Zeit – Fahrt zum Übernachtungsort Takab (FR/AE/Ü) 7. Tag: Feuerheiligtum Takh-e Suleyman Fahrt auf 2.000 Meter Höhe zur Feuertempel- Anlage „Takh-e Suleyman“, dem „Thron des Salomon“: Seit achämenidischer Zeit besiedelt, wurde dann im 6. Jahrhundert n. Chr. eines der wichtigsten Feuerheiligtümer der Sassaniden hier erbaut. – weiter über Sanandaj nach Kermānschāh (FR/AE/Ü) 8. Tag: Bisotun, Kermānschāh und Tag-e Bostan Fahrt zur UNESCO-Weltkulturerbestätte Bisotun mit Darius-Relief und Herkules-Skulptur – Zurück in Kermānschāh: Besuch der Gedenkhallen Tekiyeh Maovenol-Molk mit ihren berühmten farbigen Wandfliesen – Basarbummel – Ausflug zu den Grotten von Taq-e Bostan mit ihren Reliefbildern aus sassanidischer Zeit: Das Gelände diente schon vor 2000 Jahren als „Paradeisos“, eine Gartenanlage mit einem angelegten See. (FR/AE/Ü) 9. Tag: Kermānschāh – Ahvaz Fahrt durch reizvolle Landschaften mit atemberaubenden Canyons und gewaltigen Gebirgszügen bis nach Susa (Shush), eine der ältesten und dauerhaft besiedelten Städte des Iran – Rundgang mit Besuch des archäologischen Museums sowie des Siedlungshügels mit den Resten des ehemaligen Apadana- Palastes – In Susa soll der biblische Prophet Daniel geboren und auch begraben worden sein. – weiter nach Ahvaz, Hauptstadt von Khuzistan (FR/AE/Ü) 10. Tag: Shushtar – Chogha-Zanbil – Haft Tepe Ausflug nach Shushtar mit Besichtigung der Wassermühlen am Fluss Karun, dem wasserreichsten Fluss des Iran – Fahrt zur Stufenpyramide von Chogha- Zanbil (UNESCO-Weltkulturerbe), einst Tempelstadt mit der einzigen erhaltenen und umfassend restaurierten Zikkurat des Landes – Besichtigung des Ausgrabungsgeländes von Haft Tepe (FR/AE/Ü) 11. Tag: Persischer Golf – Bandar-e Gonaveh Fahrt nach Südosten bis zur Hafenstadt Bandar-e Gonaveh am Persischen Golf – Unterwegs sehen Sie die Anlagen der Erdöl-Industrie, welche erheblich zum Wohlstand des Irans beiträgt. (FR/AE/Ü) 12. Tag: Bishapur – Shiraz Besichtigung der Reliefs in der Tankg-e Choqan- Schlucht – Weiterreise nach Bishapur und den sassanidischen Ruinen – weiter durch Alexander-Schlucht und über Gebirgspass bis Shiraz – Besuch des Vakil- Basars und des Shah Cheragh-Heiligtums (FR/AE/Ü) 13. Tag: Freizeit in Shiraz ODER UNESCO-Weltkulturerbe Persepolis & Naqsh-e Rostam fakultativer Ausflug in die ehemalige Königsstadt Persepolis und zur Nekropole Naqsh-e Rostam (Zusatzkosten: 70 €) – Mausoleen-Besuch der berühmten Dichter Hafis und Saadi in Shiraz (FR/AE/Ü) 14. Tag: Rückflug von Shiraz zurück nach Deutschland Abflug am frühen Morgen (Bordverpflegung) Fotos: Dirk Schlosser; Frank Nimschowski