Aufrufe
vor 6 Tagen

7. Ausgabe 2018 (15. Februar 2018)

7. Ausgabe 2018 (15. Februar

AZA 8762 Schwanden Jeden Donnerstag in allen Haushaltungen Abonnement ausserhalb der Region jährlich Fr. 70.– Einzelverkauf: Fr. 2.20 Nr. 7 Donnerstag, 15. Februar 2018 Regierungsrat 6 Landrat 8 Die Regionalzeitung mit Amtsblatt im Wirtschaftsraum Glarus Gegründet 1928 als Anzeiger vom Gross- und Kleintal Amtsblatt 19+ 20 Aus dem Linthgebiet 35 Auflage 31845 Expl. WEMF/SW-beglaubigt Fridolin Druck und Medien Tel. 055 6474747, Fax 055 6474700 E-Mail: fridolin@fridolin.ch www.fridolin.ch LEIT-SATZ Mehr als Blödelei Während sich die Politiker auf den Podien vorführen lassen, ziehen auf den Glarner Strassen die Fasnächtler ihre Runden. Sie haben sich während Monaten auf die närrischen Tage vorbereitet und gefreut. Sie haben unzählige Stunden in freiwillige Arbeit, Geld und Kreativität investiert, um die Fasnacht so zu gestalten, wie sie sich gerade rundum präsentiert. Die Organisatoren und Sicherheitsleute machen einen hervorragenden Job, von Zwischen - fällen ist nichts bekannt. Selbst die Kleinsten zeigten sich, begleitet von ihren Eltern, in fantasievollen Gwändli an den liebevoll organisierten Kinderumzügen- und Maskenbällen. Noch wissen die Kids nicht so genau, worum es bei der Fasnacht geht. Für sie ist es einfach lustig, sich zu verkleiden und in eine Traumrolle oder -figur zu steigen. Prinzessinnen, Piraten, Clowns, verschiedene Tierfiguren und sogar Roboter werden gesichtet. Dazu wird getanzt, gesungen und herzhaft gelacht. Lebensfreude pur, wohin man schaut. Eine Augenweide und auch einen Ohrenschmaus bescheren uns die zahlreichen Guggen. Mit ihren bunten Gewändern und den schmissigen Stücken vermögen sie auch Nichtfäsnächtler aus den Sesseln zu trommeln. Unglaublich, welche Ausdauer die Musikanten haben, sie sind bis zu 24Stunden auf den Beinen, um die Leute zu unterhalten. Nicht zu vergessen die Vereine und Gesellschaften, die rund um die Uhr für die Verpflegung der Besucher besorgt sind. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Anlässe. Wer bei der Fasnacht von lärmenden Blödeleien spricht, hat nichts begriffen. Vergleicht man die Fasnacht mit dem, was gerade bezüglich Inkasso der SRG-Gebühren abgeht, kommt man ins Schwitzen – auch ohne Maske! Heftige Beschimpfungen, Schuldzuweisungen, und rote Gesichter auf allen Kanälen könn(t)en von den Bewohnern unserer Nachbarländer als Karnevalsblödeleien wahrgenommen werden. Das wäre tragisch und dem Image eines fortschritt - lichen, selbstbewussten Landes kaum zuträglich. Wirtschaftsfördernder wäre doch allemal, wenn unsere Nachbarn sehen könnten, mit wie viel Herzblut die fünfte Jahreszeit im Glarnerland zelebriert wird. Sie könnten auf die Idee kommen, herzureisen (Wertschöpfung) und mitzu machen. Selbst dann, wenn für den Umzug oder den Maskenball eine «Gebühr» verlangt wird. Noch läuft das Fasnachtsprogramm. Nutzen Sie die unbeschwerte Zeit bis zur «Uslumpete», bald gilt es ernst. Spätestens am 4. März, wenn die letzten Masken fallen. ● zim Glarnerland kann Fasnacht Die fünfte Jahreszeit hat gerade den Kanton fest im Griff. Eine bunte Vielfalt von Kostümierten, Verkleideten, unglaublich Kreativen und Musikalischen belebt die Strassen, Hallen und Zelte. Lebensfreude pur und helle Begeisterung für das närrische Treiben hat sich breitgemacht. Vom Kleinkind bis zum Senior – alle waren und sind auf den Beinen – ansteckend, und auch für Nichtfasnächtler ein kultureller Hochgenuss. Danke an alle, die weder Mühe noch freiwillige Arbeit und Kosten scheuen, um dieses Brauchtum mitzugestalten. Ihr seid beste Werbung für die kulturelle Vielfalt unseres Kantons. Notfalldienste Hausärztlicher Notfalldienst Täglich 24 Stunden EINWOHNER GLARUS SÜD: 0844 55 66 55 EINWOHNER GLARUS: 0844 44 66 44 EINWOHNER GLARUS NORD: 0844 33 66 33 An Samstagen, Sonntagen und allgemeinen Feiertagen werden die Dienstkreise Glarus Süd und Glarus (Mitte) zusammen geschlossen. Zahnarzt Samstag, 17. Februar 11.00 bis 12.00 Uhr Sonntag, 18. Februar 11.00 bis 12.00 Uhr und 17.00 bis 18.00 Uhr Der diensttuende Notfallzahnarzt ist über Telefon 1811 zu erfragen. Augenarzt Samstag/Sonntag, 17./18. Februar Dr.med. Riad Derzi Seestrasse 115, Wädenswil Telefon 044 783 96 46 Wochenend-Notfalldienst: jeweils ab Frei tag, 12.00 Uhr, bis Montag, 08.00 Uhr. Schweizerisches Toxikologisches Zentrum Telefon 145, Zürich Tierarzt Samstag/Sonntag, 17./18. Februar Tierärztliche Notfallklinik Glarnerland und Umgebung Tierklinik am Kreis AG Zaunweg 11, Netstal Telefon 055 646 86 86 Permanenter Notfalldienst für alle Tierarten Notfallring Landerer/Buchholz Dieses Wochenende hat Dienst: Kleintierpraxis Landerer Bahnhofstrasse 31a, Näfels Telefon 055 622 20 20 Grosstierpraxis Landerer Bahnhofstrasse 31a, Näfels Telefon 055 622 22 66 Wochenend-Notfalldienst: jeweils ab Samstag, 12.00 Uhr, bis Montag, 07.30 Uhr. REPARATUR ODER SERVICE FÄLLIG? Wir empfehlen uns für alle Automarken und freuen uns auf Ihren Besuch! Beat Weber mit Team