Aufrufe
vor 7 Monaten

Schulungsheft 1. Halbjahr 2018

19 Fördermittel für

19 Fördermittel für die Schulungen einzelnes Unternehmen kann maximal für 50 % seines Fahrpersonals, höchstens jedoch für 30 Personen einen Zuschuss erhalten. __ __ Das Fahrsicherheitstraining muss dem DVR-Standard entsprechen und die Moderation durch einen externen, von der BG zugelassenen Moderator erfolgen. Die zugelassenen Moderatoren hält BBG vor. Fördervoraussetzungen Lkw Plus: __ __ nicht mautpflichtige Lkw über 7,5 t __ __ Seminar beinhaltet ein eintägiges Fahrsicherheitstraining sowie eine eintägige AGG Moderation. __ __ Förderhöhe: 150,00 €/Person Fördervoraussetzungen FQT: __ __ Seminar beinhaltet ein eintägiges Fahrsicherheitstraining Transporter sowie eine eintägige Moderation. __ __ Förderhöhe: 100,00 €/Person Rückfragen und Unterstützung: & 0211 7347-421 Für ASD-Kunden: & 0211 7347-442

20 Berufsausbildung Berufskraftfahrer/in (IHK) Der Weg zum BKF-Ausbildungsbetrieb Infoabend Als Beitrag zum Ausbildungspakt und Partner von „www.mach-wasabgefahrenes.de“ forciert BBG die „Ausbildung im Verbund“ - im speziellen von Berufskraftfahrern (BKF). Die betriebliche Ausbildung junger und motivierter Menschen auch dann umzusetzen, wenn nicht alle Ausbildungsinhalte vermittelt werden können (z. B. Lkw-Führerscheine, Werkstatt/Technik, die Abfertigung im Lager), zeigen wir in verschiedenen Beispielen auf. Die Ausbildung kann bei sehr vielen Unternehmen erheblich finanziell gefördert (z. B. ESF, Mautharmonisierung) werden, so dass sich die Ausbildung sogar „lohnt“. Wichtiger noch ist die qualifizierte und passgenaue Ausbildung für den Betrieb, denn trotz EU-Osterweiterung, hoher Arbeitslosenzahlen und Wirtschaftsdelle finden Unternehmen häufig nicht ausreichend qualifizierte Kraftfahrer. Themen sind u. a. __ __ Vorteile (Kosten/Nutzen) der eigenen Ausbildung __ __ Mindestanforderungen an die Unternehmen __ __ Erfahrungsbericht im Umgang mit auszubildenden Personen __ __ Konzept der „Ausbildung im Verbund“ __ __ Inhalte und Umsetzung der Ausbildungsrichtlinien __ __ Verbundpartner/Leistungen der BBG __ __ Fördermittel und Voraussetzungen hierzu __ __ Der Weg zur Ausbildung von jungen Menschen __ __ Suche und Auswahl des Auszubildenden __ __ die Vertragsmodalitäten ... __ __ Diskussionsrunde Teilnahmegebühr: netto inkl. USt. Infoveranstaltung: 25,00 € 29,75 € Exklusiv für Mitglieder im SVG-Personal-Pakt ® : 0,00 € (jeweils inkl. Informationsunterlagen und Tagungsgetränke) Termine und Lehrgangsdauer: immer abends ab 18.00 Uhr in Düsseldorf: in Köln: in Duisburg: Kurs Tag Kurs Tag Kurs Tag 1801BAI01 20.06. 1802BAI02 13.06. 1805BAI22 06.06. Rückfragen: & 0211 7347-425 E-Mail: bkf@bbg-svg.de

Landgasthaus Niermann - Kulinarischer Kalender 2018 1. Halbjahr
Fortbildungsprogramm 1. Halbjahr 2010 - bei der ...
Programm 1. Halbjahr 2011
Themenplan 1. Halbjahr 2013
NEUHEITEN 1. HALBJAHR 2012
1. Halbjahr - Gemeinde Obersulm
ERWACHSENENBILDUNG 1. HALBJAHR 2012
Ibr-Seminare 1. Halbjahr 2010
1. Halbjahr - Fuchs Petrolub AG
Textilien 1.Halbjahr 2014 - EASTSIDE
Ibr-Seminare 1. Halbjahr 2008
1-2018
Veranstaltungskalender – 1. Halbjahr 2012
1. Halbjahr 2013 - Kirchenkreis Kleve
1. Halbjahr 2011 ibr-online