Aufrufe
vor 7 Monaten

Vereinsmagazin - Der Wickler 4. Ausgabe 2017

Neue Auflage unseres Vereinsmagazin

1952 FAHRENBACH DER

1952 FAHRENBACH DER WICKLER 4/2017 - Offizielles Ringer-Magazin SV 1952 Fahrenbach e.V. Im Anschluss an den spektakulären Zug fanden sich alle Teilnehmer und viele Zuschauer vor der Sporthalle auf der Straße ein um der diesjährigen Kerweredd von Kerwepfarrer Becker zu lauschen. Hierbei bekam so mancher Ortsbürger auf herzliche Art die Leviten gelesen und sorgte somit für herzhafte Lacher unter den Zuschauern. Auch dieses Jahr stellten Kerwezug und Kerweredd das Highlight der „Fahmesche Kerwe“ dar und wurden, in seinem ersten Jahr als Kerwepfarrer, von Christoph Becker perfekt gemeistert. Im Anschluss an Zug und Redd ging es gemeinsam mit Zuschauern und Ortsbürgern in die Sporthalle zu gemütlichem Beisammensein und weiter feiern. Die „Flamingos“ sorgten für ordentlich Stimmung und die gesamte Halle feierte ausgelassen. Als gegen 01:00 Uhr auch der Letze die Sporthalle verließ neigte sich dieser ereignisreiche Tag seinem Ende zu. Fahrenbach wäre nicht Fahrenbach und die Kerwe nicht die Kerwe, wenn am Sonntagabend alles zu Ende wäre. Nach einer kurzen Nacht stand der traditionelle bayrische Frühschoppen am Montag morgen auf dem Programm. Ab 10 Uhr konnte man sich allerlei zünftige bayrische Speisen schmecken lassen. Natürlich Inh. Dirk Klein • Rathausstr. 18 • 64668 Rimbach • Tel. 06253-7374 34

1952 DER WICKLER 4/2017 - Offizielles Ringer-Magazin SV 1952 Fahrenbach e.V. FAHRENBACH auch mit Maßkrug und in Tracht. Mit musikalischer Untermalung wurde nochmal so ordentlich gefeiert und so manches Glas Bier und so mancher Haxen ging über die Theke. Natürlich warteten die Ortsbürger auch gespannt auf die Stimmen der Presse zum Kerwezug und zur Kerweredd, welche im Rahmen des Frühschoppens ausgiebig und mit allerlei Stolz betrachtet wurden. Am traditionellen Kerwemontag wurde wieder bis spät abends gefeiert und die Stimmung war super. Nach diesen turbulenten Tagen neigte sich die 71. Famesche Kerwe ihrem Ende zu. Im Laufe des Dienstages wurden die Kerwewagen abgebaut. Am Abend traf sich dann nochmal die Dorfgemeinschaft auf dem Parkplatz der SV Sporthalle. Auch hier wurde wieder auf den „Läigelbäig“ gewandert um dort, am Ort der Ausgrabung, die Kerwe zu verbrennen. Nach ein paar wehmütigen Worten von Kerwepfarrer Becker wurde das große Kerwefeuer entzündet. Natürlich ist die Kerwe in diesem Moment viel zu schnell zu Ende aber gleichzeitig steigt auch die Vorfreude aufs kommende Jahr. Nachdem das Kerwefeuer eine Zeit lang beobachtet wurde trafen sich nochmal alle Teilnehmer des Kerweumzuges in der Sporthalle und sahen sich gemeinsam die Aufzeichnung des Kerweumzuges an. Auch die Kerweredd wurde nochmals vorgelesen und sorgte abermals für so manchen Lacher. An diesem Abend werden auch traditionell alle Landwirte aus dem Ort, die der Kerwegemeinschaft Ihre Traktoren, Anhänger und Maschinen für den Zug bereitgestellt hatten, zu Getränken und Würstchen eingeladen. An diesem Abend war die 71. Fahmesche Kerwe dann endgültig zu Ende und die Vorfreude auf die 72. Kerwe im Jahr 2018 da. JB 35

Der Wickler 2. Ausgabe 2017
Vereinsmagazin - Der Wickler 3. Ausgabe 2017
Der Wickler 3. Ausgabe 2016
Der Wickler 1. Ausgabe 2017
Motocross Enduro Ausgabe 03/2017
MANmagazin Ausgabe Lkw 1/2017
Tamron Magazin Ausgabe 4 Sommer 2017
Offizielles Vereinsmagazin des TV Zofingen Handball Ausgabe 4 ...
Offizielles Vereinsmagazin des TV Zofingen Handball Ausgabe 4 ...