Aufrufe
vor 9 Monaten

Haus- und Schulordnung Stand 25_07_2017

Haus- und Schulordnung Stand

SCHUL- UND HAUSORDNUNG DER HAUSWIRTSCHAFTLICHEN SCHU- LEN BAD SÄCKINGEN Die Schul- und Hausordnung wird allen Schülern zu Beginn des Schuljahres von ihren Klassenlehrern bekannt gegeben. Sie wird jedem Schüler ausgehändigt und in jedem Klassenzimmer ausgehängt. Die Schüler bestätigen durch ihre Unterschrift, dass sie Kenntnis vom Inhalt genommen haben. Außerdem vermerken die Klassenlehrer die Bekanntgabe durch Eintrag im Klassenbuch. 1. HAUSORDNUNG 1.1. Aufenthalt im Schulgebäude a) Die Schüler finden sich pünktlich zum Unterrichtsbeginn im Klassenzimmer oder Fachraum ein. b) In Zwischenstunden und nach Unterrichtsschluss ist der Aufenthalt nur im Erdgeschoss zulässig. c) Der Zugang zu Fachräumen ist nur in Anwesenheit oder mit Erlaubnis eines Lehrers gestattet. 1.2 Pausen a) Während der Pausen können sich die Schüler im Klassenzimmer aufhalten. Diese Regelung gilt nicht für die Fachräume, diese müssen weiterhin während der Pausen verlassen werden. Die Klassenlehrer haben dafür Sorge zu tragen, dass geeignete Schüler an den Aufsichtspflichten beteiligt werden und in ihre Aufgaben eingeführt sind. b) Alle Schüler genießen beim Schulbesuch Versicherungsschutz im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung. Dieser erstreckt sich auch auf den Schulweg. Verlassen Schüler in Pausen oder Freistunden das Schulgelände, so ruht die Aufsichtspflicht der Schule und der Versicherungsschutz erlischt. Die an den Pausenhof angrenzenden Straßen und Gehwege gehören nicht zum Schulgelände. 1.3 Aufgaben der Schüler innerhalb der Klasse a) Die Ordnung im Klassenzimmer ist Aufgabe aller Schüler einer Klasse. Für jede Woche werden zwei Klassenordner bestellt (Eintrag ins Klassenbuch), die die Tafel zu reinigen haben. b) Alle Schüler sind verpflichtet, zur Vermeidung von Müll beizutragen. Nach Unterrichtsschluss ist der Platz sauber zu verlassen. Stühle sind hochzustellen, Fenster zu schließen und das Licht zu löschen. In den Klassenzimmern befinden sich Behälter, um den Müll zu trennen. Diese sind zu nutzen. c) Ist eine Klasse zehn Minuten nach dem Läuten noch ohne Lehrer, so meldet dies der Klassensprecher im Sekretariat. 1.4 Lernmittel, Hauseinrichtung a) Alle Lernmittel und Einrichtungen in den Klassenzimmern und Fachräumen sind sorgfältig zu behandeln. b) Für angerichtete Personen- und Sachschäden haftet der Schüler. 1.5 Verschiedenes a) Das Rauchen ist im Schulgebäude, auf dem Schulgelände sowie bei Schulveranstaltungen gesetzlich verboten. Ein spezieller Raucherbereich volljährige Schüler ist von der Schulleitung ausgewiesen. Zigarettenreste gehören in die dafür vorgesehenen Behälter. Verstöße gegen das Rauchverbot werden mit Ordnungsmaßnahmen geahndet. b) Besitz, Konsum, Kauf und Verkauf von Drogen und Alkohol werden unverzüglich mit Ordnungsmaßnahmen geahndet. c) Offene Getränke aus dem Automaten dürfen nicht in die Klassenzimmer und Fachräume mitgenommen werden. Essen und Kauen von Kaugummis während des Unterrichts sind verboten. Trinken kann nur mit ausdrücklicher Absprache mit den Lehrkräften gestattet werden. In den Fachräumen gilt ein generelles Trinkverbot. d) Für Mitteilungen am Anschlagbrett im Erdgeschoss ist die vorherige Zustimmung der Schulleitung erforderlich.

1. Schulordnung - Freiherr-vom-Stein-Schule
Schulbroschüre 2013/14 - Sekundarschule Aesch
Vademecum für SchülerInnen - Kantonsschule Freudenberg, Zürich
Haus- und Schulordnung - Grundschule Juri Gagarin
Schulordnung des Gymnasiums Isny - Gymnasium Isny
Hausordnung und Schulordnung - Gymnasium St. Wolfhelm
Schulordnung des Albert-Martmöller-Gymnasiums
Haus- und Schulordnungen der Julius-Leber-Schule
Schulordnung THG zum downloaden
Schulordnung als PDF - Carl-Netter-Realschule
SCHULORDNUNG der Staatlichen Feintechnikschule mit ...
Schulordnung der Grundschule Penzing Stand: 2009 Schulordnung ...
Schulordnung - Otto-Hahn-Gymnasium
Schulordnung der Deutschen Schule Concepción
Hausordnung und interne Schulordnung - PHS
Haus- und Schulordnung 2012 - Franziskanerinnen von Aiterhofen