Aufrufe
vor 5 Monaten

2018-02-14-industrieport-broschuere

Besondere

Besondere Teilnahmebedingungen – Fassung 2.18 12 Werbung Die Verteilung von Drucksachen und der Einsatz von Werbemitteln ist nur auf der eigenen Ausstellerfläche zulässig. Die Durchführung von Werbemaßnahmen außerhalb des Standes ist im Messegelände untersagt. Werbemaßnahmen sind insbesondere auch der Einsatz von Personen als Werbeträger sowie die Verteilung oder Anbringung von Werbematerial jeder Art (Plakate, Aufkleber, Prospekte usw.). Der Veranstalter ist berechtigt, Personen, die unzulässigerweise als Werbeträger eingesetzt sind, des Messegeländes zu verweisen, unzulässige Werbemittel zu beschlagnahmen bzw. zu entfernen und zu vernichten und hierfür vom Aussteller, zu dessen Gunsten die Werbemaßnahmen durchgeführt wurden, einen pauschalen Aufwendungsersatz von EUR 300,00 zzgl. USt. für jeden Einzelfall zu verlangen. Das Recht des Veranstalters, einen weitergehenden Aufwendungsersatz zu verlangen, bleibt unberührt. 13 Bekämpfung der Marken- und Produktpiraterie Der Aussteller ist verpflichtet, die bevorrechtigten Schutzrechte Dritter zu beachten. Für den Fall, dass der Aussteller in ordnungsgemäßer Weise darauf hingewiesen wird, dass er durch das Ausstellen oder Anbieten von Produkten oder Dienstleistungen bzw. durch eine werbliche Darstellung oder in anderer Weise die bevorrechtigten Schutzrechte Dritte verletzt, verpflichtet sich der Aussteller im Voraus, die betreffenden Gegenstände vom Stand zu entfernen. 14 Hallenaufsicht, Reinigung, Müllentsorgung 14.1 Der Veranstalter sorgt lediglich innerhalb der Öffnungszeiten der Messe/Ausstellung für eine allgemeine Hallenaufsicht des Messe- und Ausstellungsgeländes. Leistungen zur Obhut, Verwahrung oder sonstigen Wahrnehmung von Interessen der Aussteller werden nicht erbracht. 14.2 Der Veranstalter sorgt für die allgemeine Reinigung des Geländes und der Hallengänge. Die Reinigung des Standes/der Standfläche obliegt dem Aussteller. Sie kann ggf. mit einem All-Inclusiv-Paket gebucht werden. Die Reinigung muss täglich vor Öffnung der Veranstaltung beendet sein. Bei der Vergabe der Standreinigung hat der Aussteller sich eines vom Veranstalter zu benennenden Reinigungsunternehmen zu bedienen. 14.3 Der Aussteller verpflichtet sich zur Müllvermeidung bzw., sich den Entsorgungskonzepten des Veranstalters anzuschließen. Sollte der Aussteller nach Räumung der Standfläche Müll oder sonstige Gegenstände zurückgelassen haben, ist der Veranstalter berechtigt, diesen bzw. diese auf Kosten des Ausstellers beseitigen und vernichten zu lassen. 15 Datenschutz, Catch-All-Codes Personenbezogene Daten, die der Aussteller im Zuge der Anmeldung und der weiteren Vertragsabwicklung dem Veranstalter mitteilt, werden unter Berücksichtigung der Bestimmungen des BDSG und des TMG der Bundesrepublik Deutschland gespeichert und dienen zur zweckbestimmten Abwicklung der vertraglichen Geschäftsprozesse mit dem Aussteller, der Zusendung veranstaltungsbegleitender und neuer Angebote sowie der Information vor und nach der Veranstaltung. Der Aussteller hat das Recht, dem Veranstalter schriftlich zu erklären, dass er weitere Informationen über Folgeveranstaltungen nicht wünscht. 15.1 Der Aussteller ist sich bewußt, dem Aussteller ist bekannt, dass Catch- All-Codes durch die Aussendung in den Markt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für eventuelle mißbräuchliche Verwendungen von Seiten Unbekannter und Dritter. 16 Schriftformerfordernis, salvatorische Klausel, anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand 16.1 Schriftformerfordernis Alle vertraglichen Vereinbarungen zwischen Aussteller und Veranstalter bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für einen Verzicht auf dieses Schriftformerfordernis. 16.2 Salvatorische Klausel Sollten einzelne Regelungen dieser Allgemeinen Teilnahmebedingungen oder anderer Teile der vertraglichen Regelungen zwischen dem Aussteller und dem Veranstalter ganz oder teilweise gegen zwingendes Recht verstoßen, oder aus anderen Gründen nichtig oder unwirksam sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die nichtige oder unwirksame Bestimmung ist durch eine solche wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlich Gewollten der Parteien bei Vertragsschluss am nächsten kommt. 16.3 Anwendbares Recht Für die Rechtsbeziehung zwischen Veranstalter und Aussteller gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart. 16.4 Erfüllungsort und Gerichtsstand Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle sich aus diesen Allgemeinen Teilnahmebedingungen, aus für die betreffende Messe gültigen Besonderen Teilnahmebedingungen und aus den sonstigen vertraglichen Bedingungen und Regelungen zwischen den Parteien oder im Zusammenhang mit ihrem Rechtsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist für beide Seiten der Gerichtsstand des Veranstalters. 1 Veranstaltung IndustriePort 2018, Saarbrücken, E Werk 2 Veranstalter Keller Design – Messen & Events - GmbH Im Mönchgraben 16 75397 Simmozheim, Germany Telefon + 49 7033 5269-90 Telefax + 49 7033 5269-52 info@kellerdesign.de www.kellerdesign.de Geschäftsführer: Hans-Jörg Barzen, Rabea Swoboda Registergericht und Registernummer: Stuttgart, HRB 743 740 (nachfolgend „Veranstalter“ genannt). 3 Messethema Fachmesse für die produzierende Industrie im Saarland. 4 Auf- und Abbau Bis zum Ende der Aufbauzeit müssen sämtliche Liefer- und Aufbaufahrzeuge aus den Hallen und dem Freigelände entfernt sein. Fahrzeuge, die sich nach den vorgenannten Zeiten noch in den Hallen bzw. im Freigelände befinden, werden vom Veranstalter auf Gefahr und Kosten des jeweiligen Ausstellers entfernt. Die aktuellen Auf- und Abbauzeiten werden rechtzeitig auf der Veranstaltungs-Website bekannt gegeben. 5 Anmeldefrist Anmeldeschluss für die Ausstellung: [siehe Buchungsformular]. Anmeldungen werden nur in Schriftform berücksichtigt. Eine nicht fristgerechte Buchung von Standbau, Möbeln und Versorgungsleitungen wird mit einem Aufschlag berechnet. Bei einer späteren Anmeldung kann keine Gewähr für eine rechtzeitige und komplette Lieferung gegeben werden. 6 Mitaussteller und zusätzlich vertretene Unternehmen Zur Zulassung von Mitausstellern siehe Allgemeine Teilnahmebedingungen Ziffer 2.4. Für jeden Mitaussteller und jedes zusätzlich vertretene Unternehmen wird eine Gebühr plus Werbekostenpauschale in Höhe von [siehe Buchungsformular Unteraussteller] (zzgl. Ust.) erhoben. Verdeckte, also nicht gemeldete aber prominent eindeutig sicht- und erkennbare Unteraussteller sind verpflichtet, die Unterausstellerpauschale nach Rechnungslegung innerhalb 10 Tagen nachzuzahlen. Zusätzlich wird eine Organisationspauschale i.d.H. von 150 Euro (zzgl. Ust.) erhoben. 7 Zahlungsfristen und –bedingungen Die Rechnungslegung erfolgt am [siehe Buchungsformular]. Die Forderungen aus der Buchung sind gegen Rechnung ohne Abzug fällig bis [siehe Buchungsformular]. Die vorherige und volle Bezahlung der Rechnungsbeträge ist Bedingung für den Bezug der Ausstellungsfläche, für die Eintragung im Katalog und für die Aushändigung der Ausstellerausweise. Aus umsatzsteuerrechtlichen Gründen können Rechnungen nur auf den Aussteller als Leistungsempfänger und Vertragspartner, nicht aber auf einen von diesem benannten sonstigen Rechnungsempfänger ausgestellt werden (z. B. Werbeagenturen und -vermittler). Die vereinbarten Zahlungsziele sind einzuhalten. Gehen die Rechnungsbeträge nicht rechtzeitig auf das in der Rechnung genannte Konto des Veranstalters ein, so ist dieser berechtigt ohne vorherige Mahnung bis zum Zahlungseingang Verzugszinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten p.a. über dem Basiszinssatz nach § 247 BGB zu verlangen. 8 Rücktritt des Ausstellers Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen und bedarf der Genehmigung des Veranstalters. Wird nach verbindlicher Anmeldung dem Aussteller vom Veranstalter ein Rücktritt gewährt, so werden mit Zugang der Rücktrittsbestätigung/-rechnung innerhalb 10 Tagen die nachfolgend aufgeführten Stornogebühren zzgl. USt. fällig. Bei Rücktritt bis… - 20.05.2018: 40 % der vereinbarten gebuchten Standmiete (nur Standfläche, ohne Systemstand); ab… - 21.05.2018 bis 20.08.2018: 50 % der vereinbarten gebuchten Standmiete (nur Standfläche, ohne Systemstand); ab… - 21.08.2018 bis 20.10.2018: 75 % der vereinbarten Buchungssumme (Standmiete, sofern gebucht zzgl. Systemstand und etwaiger bestellter kostenpflichtiger Mietmöbel, Versorgungsleistungen etc.); ab… - 21.10.2018 bis 20.11.2018: 100 % der vereinbarten Buchungssumme (Standmiete, sofern gebucht inklusive Systemstand und etwaiger bestellter kostenpflichtiger Mietmöbel, Versorgungsleistungen etc.). Bei Rücktritt eines Unterausstellers nach dem Buchungsschluss für den Messekatalog ist die Unteraussteller-Pauschale voll zu zahlen, sofern der Firmeneintrag im Katalog publiziert wird. Der Rücktritt des Hauptausstellers führt gleichzeitig zum Ausschluss der Unteraussteller. Beachten Sie die Hinweise auf dem Unteraussteller-Buchungsformular. 9 Standbesetzung Der vom Veranstalter zugelassene Aussteller ist verpflichtet, an der Messe teilzunehmen und den Stand rechtzeitig in Betrieb zu nehmen. Während der Dauer der Messe und der vorgeschriebenen Öffnungszeiten muss der Stand ordnungsgemäß ausgestattet und mit fachkundigem Personal besetzt sein. Bezieht ein Aussteller seinen Stand nicht oder räumt diesen vorzeitig, so verpflichtet er sich – unabhängig von den bereits bezahlten Leistungen – einen Betrag in Höhe von EUR 1.500,- (zzgl. USt.) als Vertragsstrafe an den Veranstalter zu zahlen. Der Leerstand wird vom Veranstalter fotografisch dokumentiert. 10 Standgestaltung und Standausrüstung Die Einholung von erforderlichen behördlichen und sonstigen öffentlichrechtlichen Genehmigungen sowie die Einhaltung von Anmeldepflichten (bei Behörden und bei der GEMA) und ebenso die Tragung von damit und mit der Befolgung von behördlichen Auflagen zusammenhängenden Kosten obliegt dem Aussteller für den gesamten Stand. Der Aussteller ist für die Verkehrs-, Betriebs- und Brandsicherheit des gesamten Standes sowie die Einhaltung aller hierzu gültigen rechtlichen Bestimmungen verantwortlich, auch soweit dieser von Mitausstellern oder zusätzlich vertretenen Unternehmen erstellt bzw. betrieben wird. Der Aussteller ist zur Einstellung des Betriebs seines Standes verpflichtet, wenn die von ihm eingesetzten Maschinen, Anlagen, Einrichtungen oder Vorrichtungen nicht betriebsfähig sind oder wenn die Betriebsvorschriften nicht eingehalten werden können. 11 Standbegrenzungswände Der Aussteller verpflichtet sich, eine mind. 2,50 m hohe Standbegrenzung an allen geschlossenen Seiten der Standfläche anzubringen. RollUps und Plakat-Displays sind als Standbegrenzungen nicht ausreichend. Wird keine eigene Standbegrenzung oder kein Mietstand verwendet, sind Standbegrenzungswände via Online- Shop zu bestellen. Sichtbare Standrückseiten sind oberhalb von 2,50 m Höhe einfarbig weiß, neutral und sauber zu gestalten, so dass die Interessen der Standnachbarn nicht beeinträchtigt werden. 12 Technische Einrichtungen und Richtlinien, Anschlüsse, Verbrauchskosten Bestellungen für Elektroinstallation, Wasseranschluss, Internet, Reinigung usw. können nur berücksichtigt werden, wenn sie über den Online-Shop termingerecht eingehen. Via Online-Shop gibt der Veranstalter die Anschlussgebühren sowie die Verbrauchskosten bekannt (z. B. Strom, Wasser, Internet etc.). Ansonsten gelten neben den Allgemeinen und Besonderen Teilnahmebedingungen des Veranstalters die Technischen Richtlinien des Veranstaltungsortes. 13 Fertigstände Dem Mieter ist bekannt, dass das Mietgut in der Regel mehrfach zu Ausstellungszwecken verwendet wird und nicht immer neuwertig ist. Das Überlassen des Mietgutes an Dritte ist nicht gestattet. Der Mieter hat sich bei der Übergabe von dem ordnungsgemäßen Zustand der Verkehrssicherheit und der Vollständigkeit des Mietgutes zu überzeugen. 14 Beanstandungen von Standvermietungen und Rechnungen Beanstandungen von Standvermietungen und Rechnungen müssen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt schriftlich erfolgen, spätestens bis zum Vortag der Veranstaltung. Eine Mängelrüge ist unverzüglich schriftlich an den Vermieter oder einen seiner Erfüllungsgehilfen zu erheben. 15 Abstellen bzw. Übergabe des Liefer-/Mietgutes Ist der Messestand bei Anlieferung nicht personell besetzt, so gilt mit dem Abstellen des Liefer-/Mietgutes auf dem Messestand das Liefer-/Mietgut als ordnungsgemäß übergeben. Der Veranstalter prüft NICHT die Legitimation der auf dem Stand anwesenden bzw. die Ware annehmenden Personen. 16 Ausstellerausweise Jedem Aussteller werden zwei Ausstellerausweise kostenlos zur Verfügung gestellt. Weitere Ausstellerausweise sind über den Online-Shop zu erwerben. Die Ausstellerausweise sind nur für das Standpersonal bestimmt; sie dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Bei Missbrauch erfolgt der ersatzlose Entzug. Durch die Aufnahme von Mitausstellern oder zusätzlich vertretenen Unternehmen erhöht sich die Zahl der Ausstellerausweise für den Hauptaussteller nicht. 17 Videoüberwachung Die Veranstaltungsräume sowie das Umfeld sind i.d.R. während der Aufbau-/ Abbauphasen sowie während der Veranstaltung videoüberwacht. Das kann auch dann zutreffen, wenn dieser Hinweis nicht öffentlich gegeben ist. Die Videoüberwachung kann zur Schadensermittlung/-beweisführung bei Bedarf herangezogen werden. Es gilt in diesem Zusammenhang NICHT das Recht am eigenen Bild. 18 Änderungen Der Veranstalter behält sich Änderungen und Ergänzungen vor, soweit diese für die technische Abwicklung oder für die Sicherheit notwendig sind. Fassung 2.18 – Print und Online – Keller Design – Messen & Events - GmbH 14

IndustriePort Saarbrücken | 15

Jetzt anmelden - Frankfurter Buchmesse
26 – 29 January 2010 Messe Wien - Novellini
Messekonzept_stuzubi_web jenny.indd
Die Karriere-Messe - Stuzubi
Ausstellerunterlagen DMS EXPO 2009 - Gesell & Co Messemarketing
Anmeldung didacta 2013 - Gesell & Co Messemarketing
Die Karriere-Messe - Stuzubi
LMU Karrieremessen 2018
Anmeldeunterlagen Buch Wien 2012_korr2.indd
Gesundheits-Messe BODY & HEALTH Dortmund 2012
Anmeldung als Austeller des UnternehmerTREFFs - Werkstätten ...
Weitere Informationen, Kosten und Anmeldung (PDF-Dokument) - VfW
INSTANDHALTUNG - VATh
Anmeldeunterlagen - Gewinn-Messe
Messekatalog Careers in
Careers in CPBM 2016
Der Messekatalog zur T5 JobMesse Stuttgart 2018
29. April 2012 - METRO GROUP Marathon Düsseldorf
12.–14.4.2013 messe freiburg ausstellerinformation - B2Match
Anmeldeunterlagen - Gewinn-Messe
9114 Broschüre 2010 A5 rz - Erfolg durch Messen