Aufrufe
vor 1 Woche

Kicker der Ortenau Winter 2013/2014

Ortenauer Profis Kicker der Ortenau präsentiert: Die Besten der Ortenau Ortenauer in der Premier League Nationalspieler Sascha Riether (30) Mittelfeld, FC Fullham Den einzigen Nationalspieler, den wir momentan in der Ortenau haben ist Sascha Riether aus Kuhbach. Nach dem Abstieg des 1. FC Köln vergangene Saison ist er an den englischen Premierclub FC Fullham ausgeliehen worden. Inzwischen hat Sascha ,dessen Marktwert auf 3.000 000 Mio € geschätzt wird, in Fullham einen zwischen Vertrag bis zum 30.6.2016. Unter Trainer Martin Jol, ist er zum Stammspieler geworden und hat fast alle Meisterschaftsspiele absolviert. In der Tabelle der Premier Divison steht der FC Fullham nach 26 Spieltagen auf dem letzten Tabellenplatz. Deshalb hat der Verein die Reißleine gezogen und Felix Magath als neuen Teammanager vor dem Match gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten Club West Bromwich verpflichtet. Mit Felix Magath feierte Sascha seinen bisher größten Erfolg, den Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2009. Im Team von Sascha Riether spielen mit Ashkan Dejagah und Nationalspieler Lewis Holtby, zwei weitere Spieler aus der Bundesliga. Ortenauer in der 3. Liga Sandrino Braun (25) Mittelfeld, Stuttgarter Kickers Ortenauer in der 1. Österreichischen Liga Felix Roth (26) Offensive, SCR Altrach In der vierten Saison spielt Felix Roth aus Durbach in der 1. Österreichischen Liga, heuer beim Vorarlberger Club SCR Altrach. Im Sommer 2013, wechselte Felix von Austria Lustenau zum Lokalrivalen SCR Altrach. Aktuell nach 19 Spieltagen steht der SCR Altrach an der Tabellenspitze mit fünf Punkten Vorsprung auf den härtesten Verfolger Karpfenberger SV.(KSV 1919). Auch im Torverhältnis ist der SCR Altrach absolute Spitze. 22 Tore Differenz,das ist Ligabestwert. In der Österreichischen Liga spielen die 10 Teams viermal gegeneinander, der letzte Spieltag ist am 23. Mai 2014 ,der Meister steigt in die 1. Bundesliga auf. Felix Roth musste sich natürlich unter dem neuen SCR Trainer Damir Canadi erst einmal aufdrängen um in die Stammelf zu kommen. Seine Position ist meist hinter den Spitzen, durch seine gute Übersicht ist er ein idealer Umschaltspieler und Vorbereiter. Die Spiele des SCR Altrach können am Freitagabend ab 18.30 Uhr live auf Sky Sport Austria verfolgt werden. Begonnen hat seine Laufbahn, wie bei vielen erfolgreichen Ortenauer Fußballspielern beim OFV. Drei Jahre dauerte die Ausbildung beim SC Freiburg. Dort wurde er auch von den Amateuren übernommen .Nach 2Jahren wechselte er zum Regionalligisten SC Pfullendorf, wo 85 Pflichtspiele in der Regionalliga absolvierte. Seit Juli 2012 ist er beim Drittligisten Stuttgarter Kickers unter Vertrag und hat gleich den Sprung ins Profiteam geschafft. Unter Trainer Horst Steffen haben die Stuttgarter Kickers wieder ins Spiel gefunden und sechs Partien in Folge nicht mehr verloren. Sandrino Braun ist Stammspieler im defensiven Mittelfeld, bei den Kickers hat er bisher 57 Drittligaspiele absolviert und ist eine feste Grösse von Trainer Steffen.„ Wir haben einen Schritt nach vorne gemacht ,haben uns spielerisch weiter entwickelt und uns mit einer kleinen Serie aus der Abstiegszone befreien können. Ziel ist der Klassenerhalt in der dritten Liga und das können wir auch schaffen“ sagt Sandrino Braun vor dem nächsten Spiel gegen den Tabellenführer 1.FC Heidenheim. Regionalliga Süd/Südwest Patick Lienhard (21) Mittelfeld, SVN 1929 Zweibrücken Er hat beim SC Freiburg alle Juniorenmannschaften durchlaufen, war mit der U19 Deutscher Pokalsieger, spielte 2Spielzeiten in der U23 in der Regionalliga ,hat aber in Freiburg den Sprung zu den Profis nicht geschafft "Eswar lange nicht klar, auch durch die Europa ­League geschuldet, ob der Sportclub mir ein neues Angebot macht, oder nicht", sagt Patrick Lienhard, der so lange in der Luft hing und nicht wusste wohin sein Weg führt. Seit dem 6. Spieltag spielt Patrick für den Regionalliga Aufsteiger SVN Zweibrücken im Saarland. SVN Trainer Peter Ruhbeck ist sehr zufrieden mit dem Neuzugang aus Freiburg. „Mit Patrick Lienhard haben wir einen Glücksgriff getan. Er ist taktisch sehr gut ausgebildet, hat eine top Einstellung und ist sehr teamfähig. Er ist der Taktgeber in der Umschalt ­und Offensivbewegung auf dem Platz. Er hat großen Anteil daran, dass es bei uns derzeit so gut läuft". Patrick Lienhard gefällt es sehr gut gefällt beim SVN Zweibrücken. "Hier kann ich Studium und Fußball gut unter einen Hut bringen. Es war der richtige Schritt vom Sportclub Freiburg nach Zweibrücken zu wechseln, weil beim Sportclub habe ich einfach zu wenig Spielzeit erhalten. Man trainiert jeden Tag, und weiß am Freitagabend noch nicht ,obman am Samstag spielt, weil aus dem Profikader 2­3 Profis in der U23 eingesetzt werden. Der Wechsel hat mir gut getan, ich fühle mich wohl in Zweibrücken, es läuft fußballerisch sehr gut“ sagt ein rundum zufriedener Patrick Lienhard. Gabriel Gallus (25) Mittelfeld, KSV Hessen Kassel Der Zeller Gabriel Gallus, wechselte 2008 vom Verbandsligisten SV Oberkirch zum SC Freiburg in die Fußballschule. Mit der U19 des SV Freiburg wurde er Deutscher Meister, machte 82 Spiele in Regionalliga in der U23 des Sportclub, bekam dann 2012 aber kein Vertrag mehr angeboten. Gabriel wechselte zum Regionalligisten und Traditionsverein KSV Hessen Kassel ,spielte eine sehr gute Saison ,wurde Meister und nahm vor großer Zuschauerkulisse an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga teil. Leider konnte der Aufstieg nicht realisiert werden. Aktuell befindet sich die Mannschaft im Abstiegskampf in der Regionalliga Süd/Südwest. Gabriel selbst, hatte in der Winterpause vom Drittligisten Wacker Burghausen ein Angebot, sein früherer Trainer Uwe Wolf wollte ihn haben, aber der Transfer scheiterte an der Ablöse. „Es ist sehr schade ,dass es nicht mit Burghausen geklappt hat. Ich möchte unbedingt dritte Liga spielen, ich denke, das habe ich drauf,“ gibt sich Gabriel kämpferisch. Nach überstandener Kahnbeinoperation ist Gabriel wieder fit und will nach der Winterpause mit Hessen Kassel den Klassenerhalt schaffen und mit guter Leistung sich für andereMannschaften empfehlen. 34

OFV –U15 Junioren wollen sich etablieren Nahziel: Südbadisches Pokalfinale erreichen Junioren Oberliga Thomas Heilmann 9. Platz 18 Punkte 25:25 Tore Saisonziel: Liga etablieren Meistertipp: SSV Reutlingen Trainer 2014/15: noch offen Es ist cein Geheimnis, der Offenburger FV ist der Nachwuchsstützpunct zwischen dem KSC und dem SC Freiburg. In allen Jahrgangsstufen treffen sich da die hoffnungsvollsten Talente aus der Ortenau, unterstützt durch die Partnerschaft mit dem SC Freiburg, der in Deutschland erwiesenermaßen zu den besten Nachwuchszentren zählt. Der OFV erhebt für sich selbst den Anspruch von den C-Junioren bis zu den A-Junioren in der Oberliga zuspielen. Das dies nicht immer gelingt ist verständlich, aber das Ziel muss es sein diese Philosophie zu verfolgen. Actuell in der Oberliga Baden Württemberg spielen die U15 C-Junioren. Und dies mit Erfolg. In der vergangen Saison haben die OFV U15 Junioren mit einem sehr guten 6. Platz in der EnBW Oberliga abgeschlossen. Trainer der U15 ist Thomas Heilmann, der vergangene Saison mit der U14 in die Verbandsliga aufgestiegen ist. „Ziel der Klassenerhalt und in den noch verbleibenden 11 Spielen unsere Leistung abzurufen, wir haben in den meisten Begegnungen spielerisch überzeugt , leider fehlen uns 3-4 Puncte, was unserem derzeitigen Leistungsvermögen entsprechen würde“ sagt Trainer Thomas Heilmann. SBFV Pokal gegen Denzlingen „Als nächste Aufgabe steht das Verbandspocalspiel am 8.3.2014 gegen den FC Denzlingen an. Da der SC Freiburg bereits ausgeschieden, ist die Chance in diesem Jahr Pocalsieger zu werden wirclich realistisch, allerdings sind es noch zwei schwere Spiele bis ins Finale. Zum Ligaauftact müssen wir nach Karlsruhe und Waiblingen, zuhause erwarten wir Hoffenheim 2, mit sieben Puncten aus den drei Spielen, hätten wir den Klassenerhalt so gut wie in der Tasche“, erclärt Trainer Heilmann und ergänzt, Mehrere SBFV Auswahlspieler „Mit Luca Kehl, (Hofstetten), Moreno Bologna (Seelbach),Maximilian Leist und Marius Nüssle aus Offenburg, gehören vier Spieler zum erweiterten Kreis der SBFV Auswahlmannschaft. Drei Spieler sind vor dieser Saison vom Regionalligisten SC Freiburg zu uns gewechselt. Das hat unserem Team gut getan, die Qualität in der Mannschaft wurde gesteigert und es zeigt ,das Kooperation des OFV mit dem SC Freiburg lebt“. Heimspiele im Karl-Heitz Stadion: 15.3.2014 1899 Hoffenheim 2 5.4.2014 SSV Ulm 10.5.2014 SC Pfullendorf 24.05.2014 Stuttgarter Kiccers obere Reihevon Links: TrainerThomasHeilmann, TomGötz, Konstantin Fries, Moreno Bologna, Jannis Kalt, Janis Heilmann,Luca Kehl, Yannis Hodapp, Eric Matt, Luca Ernst ,Co Trainer Udu Müller –unter Reihe von Links: Mika Löbsack, Max Leist ;Constantin Koch, Philipp Vollmer, Yannik Herr (nicht mehr im Kader), Luca Baumannn (nicht mehr im Kader), Marius Nüssle;Lukas Lößlin,Alexander Gülich, Niklas Tetzel, Philipp Schmidt, Pascal Späth,Jan Zeuner,Philipp Horny, Jan Sälinger Torwartschule Ortenau TORWART- Training |Camps |Schulungen CAMPS 2014 ONLINE www.torwartschule-ortenau.de |Kontakt 0173 8834598 ESV Sportgaststätte Pizzeria La Siciliana 77652 Offenburg •Telefon 07 81 /23325 Pizzaservice ·schnell +preiswert Öffnungszeiten: Dienstag –Freitag 11.00 Uhr –14.30 Uhr 17.00 Uhr –23.00 Uhr Samstag 15.00 Uhr –23.00 Uhr Sonn- und Feiertage 11.00 Uhr –22.00 Uhr Montag Ruhetag 35

WEST KICK
WEST KICK
WEST KICK
Auftakt 2013/2014
WEST KICK
SVS-Heimspiel 2014/15-01
Sport Report - SV Hochdorf - Sonntag 15.03.2015
SVW Jahresschau 2013/2014
ERSTER TITEL FüR DIE SGE 2013 - SG Eintracht Mendig/Bell
Sport Report - SV Hochdorf - Sonntag 30.03.2014
Hütt´n Heftla 2014/2015 Ausgabe 5
Sport Report - SV Hochdorf - Sonntag 02.11.2014