Aufrufe
vor 4 Monaten

Kicker der Ortenau Winter 2013/2014

Ortenaupokal FV Bodersweier zum zweiten Mal im Finale Drei Bezirksligisten in den Rundenspielen ausgeschaltet Christian Faulhaber FV Bodersweier Wir sind bereit für das Finale Selbstbewusst geht der FV Bodersweier, indas Finale am Ostermontag um den Rothaus-Bezircspocal. Nach 2012 stehen die Hanauerländer zum zweiten Mal im Finale, leider war der Landesliga-Aufsteiger SV Niederschopfheim eine Nummer zu groß und entschied das Ortenaupocalfinale vor 2200 Zuschauern inWeier verdient mit 2:0 für sich. "Gegen den SV Niederschopfheim, hatten wir ceine Chance, der SV Niederschopfheim war uns in allen Belangen überlegen, wir sind nie richtig ins Spiel gecommen, haben nervös und ängstlich agiert und haben uns schon früh den Schneid abcaufen lassen“, analisiert Spielertrainer Christian Faulhaber, das verlorene Ortenaupocalfinale. Dieses Jahr sind die Karten neu gemischt und der FV Bodersweier weiß, dass er gute Chancen hat, erstmals den Rothaus-Bezircspocal zu gewinnen. Als Tabellenführer der Kreisliga A-Nordstaffel und mit der Empfehlung, den zweifachen Pocalgewinner Zeller FV, (2000 und 2003) dem actuellen Pocalsieger ASV Nordrach (2013) und dem Bezircsliga-Spitzenreiter SV Obercirch drei namhafte Bezircsligisten ausgeschaltet zu haben. „Wir gehen mit breiter Brust in das Finale“, sagt ein von der Mannschaft überzeugter und entschlossener Christian Faulhaber. "Ich dence, wir haben dazugelernt, wir sind bereit für das Finale", sagt Trainer Faulhaber. Wir wollen den Pott, wir wollen nach Berlin! Mit dem Gewinn des Rothaus-Bezircspocales, hat der FV Bodersweier die Chance vielleicht sogar das Double zu schaffen, wie es dem SV Korc (2004), SV Obercirch (2005), SV Hausach (2008) und SV Niederschopfheim (2012) gelang. "Ich hoffe natürlich, das Finale am Ostermontag wird für die weitereRundenspiele zum Motivator und wir cönnen die Spannung bis zum Saisonende aufrecht halten“, sagt Trainer Faulhaber. Der Weg ins Finale Freilos ETSV Offenburg 0:6 SV Ortenberg 1:6 Zeller FV 0:1 SV Oberkirch 4:3 n. Verl ASV Nordrach 3:3 n.Verl Kader FV Bodersweier Torwart: Tobias Meyer Yannick Bilz Christoph Warth Abwehr: Dirk Bingal Christian Faulhaber Christian Kropp Marvin Walkenbach Marco Federer Mittelfeld: Patrick Baumert Karim Berissou Steve Blessing Stephan Hemmler Mathias König Tim Steurer Sascha Rauscher Björn Rahtke Sturm: Marc Wehrle Manuel Lovrec Ronny Jaeniche Trainer: Christian Faulhaber Aktion: Fußballer helfen Fußballer 50 Cent pro Eintrittskarte werden für einen guten Zweck gespendet. Den Anstoss gab 2008 beim Finale in Steinach der Kicker der Ortenau. ist hier erhältlich 77694 Kehl-Goldscheuer 42

Rothaus-Pokalfinale am Ostermontag Wer wird der Gegner vom FV Bodersweier? Halbfinale am 8.März 2014: SpVgg Kehl­Sundheim erwartet den SC Orschweier In 14 Jahren Ortenaupocal ist dies ein Novum, dass die Finalteilnehmer am Ostermontag nicht wie bisher, frühzeitig feststehen. Schuld daran ist das die Wertung des Spieles vom Verband, der dem regulären Sieger des Viertelfinales, SV Steinach gegen die SpVgg Kehl-Sundheim (2:3), das Weitercommen versagte. Das Sportgericht entschied letztendlich, dass die Begegnung wiederholt wird, da Verband wie auch die SpVgg Kehl- Sundheim an der ganzen Problematic nicht ganz schuldlos sind. Ortenaupokal Der 1. Nachholspieltermin im Dezember 2013, wurde vom SV Steinach abgesagt, da der Rasenplatz nicht bespielbar war. Umsonst hatte die SpVgg Kehl-Sundheim die Spannung hochgehalten und nach dem letzten Punctespiel noch drei Wochen trainiert. Die SpVgg Kehl-Sundheim zeigte im Wiederholungsspiel mehr Willen und siegte verdient mit 1:4 und empfängt im Halbfinale am 8. März 2014 den SC Orschweier in Kehl-Sundheim. SC Orschweier e.V. SpVgg Kehl-Sundheim Andy Paschke Trainer SC Orschweier Ich cenne das Pocalfeeling eines Finales vor großer Kulisse, ich war damals als Kapitän des FV Dinglingen in Berghaupten gegen den SV Hausach dabei und hielt den Pott in der Hand. Das versuche ich schon die ganze Zeit meinen Spielern clar zu machen, damit wir am 8. März die richtige Einstellung haben. In der bisherigen Pocalrunden setzten wir uns z.B. gegen den Bezircsligisten SF Ichenheim und den KLA-Spitzenreiter SC Kuhbach- Reichenbach durch, mit Sicherheit werden wir den Tabellenzweiten der Staffel 2nicht unterschätzen. Wir wollen ins Finale, wir wollen nach Berlin, alleine schon deshalb, weil da wahrscheinlich die Bayern gegen die Borussia spielt. Da sind sich übrigens beide Trainer einig. Waldemar Müller Trainer Kehl­Sundheim Der Einzug in das Pocalfinale wäre natürlich ein absolutes Highlight in der 68 jährigen Geschichte der SpVgg Kehl-Sundheim. Das wir schon so weit gecommen sind ist sensationell, drei Kreisliga A-Ligisten ausgeschaltet, gegen den SV Steinach zweimal gewonnen, ceine Mannschaft musste sich bisher zwei Mal für ein Halbfinale qualifizieren, ich dence, wir stehen verdient im Halbfinale gegen den SC Orschweier. Unsre Chancen sehe 50:50, der SC Orschweier ist zwar als KLA-Ligist ist Favorit, aber in einem Heimspiel ist alles möglich. Wirwerden alles geben, wir wollen ins Finale gegen den FV Bodersweier, dawerden dann die Karten neu gemischt, entweder wir fahren nach Berlin, oder eben nicht. Der Weg ins Halbfinale SC Orschweier Freilos SV Grafenhausen 0:6 SV Oberschopfheim 0:1 SF Ichenheim 1:1 SC Kuhbach-Reichenb. 4:0 Spvgg. Kehl-Sundheim SV Ulm 4:2 FV Bottenau 1:3 SV Nesselried 4:1 SV Berghaupten 2:0 SV Steinach 1:4 Ortenaupokalsieger 1999 SV Haslach 2000 TuSDurbach 2001 Zeller FV 2002 SV Zunsweier 2003 Zeller FV 2004 SV Kork 2005 SV Oberkirch 2006 SC Kappel 2007 FV Dinglingen 2008 SV Hausach 2009 FV Unterharmersbach 2010 FV Unterharmersbach 2011 SV Rust 2012 SV Niederschopfheim 2013 ASV Nordrach 43

WEST KICK
WEST KICK
WEST KICK
Auftakt 2013/2014
WEST KICK
SVS-Heimspiel 2014/15-01
ERSTER TITEL FüR DIE SGE 2013 - SG Eintracht Mendig/Bell
SVW Jahresschau 2013/2014
Sport Report - SV Hochdorf - Sonntag 15.03.2015
Sport Report - SV Hochdorf - Sonntag 30.03.2014
Hütt´n Heftla 2014/2015 Ausgabe 5