Aufrufe
vor 1 Woche

gvv schoenau kw6-72

34 Stadt Schönau Woche

34 Stadt Schönau Woche 6, Mittwoch, 07. Februar 2018 Die Gesamtentwicklung der Stadt Schönau könnte vielleicht unter dem Schlagwort „Mikrourbanisierunq” betrachtet werden. Gemeint ist hiermit eine Wohn- und Lebenssituation, die dazu geführt hat, dass sich weiterhin junge Familien hier ansiedeln können. Die von der Stadt dafür durchgeführten und erheblich bezuschussten Einrichtungen, wie Kindergarten, Kinderkrippe, Waldkindergarten, sowie Kernzeitbetreuung sind ein wesentlicher Punkt, reichen jedoch zur Erklärung des Sachverhalts „Bevölkerungszuwachs” sicher nicht alleine aus. Vielmehr scheint es Alleinstellungsmerkmale zu geben, die Menschen veranlasst, hier ihre Heimat zu sehen. Eins der wichtigsten Alleinstellungsmerkmale ist auch im Kunst und kulturellen Bereich zu sehen. So hat nach Antrag der SPD-Fraktion, erarbeitet von Frau Tanja Ehrhard und Herrn Jan Rudolf, im Jahr 2010, nun endlich das mobile Kino in Schönau Einzug gehalten. Des Weiteren sei hier die über 30 Jährige Tätigkeit der Konzertagentur Haas mit den hervorragenden Bühnenstücken in der nun neu renovierten Stadthalle genannt. Der SPD Fraktion liegt es am Herzen den Theaterbetrieb in einem für uns finanzierbaren Rahmen fortzuführen Erfreulicherweise ist die Eröffnung der Landesstraße L536 wohl schon Ende Mai 2018 zu erwarten. Für alle ein sehr erfreuliches Ereignis. Doch erlauben Sie mir hierzu noch einteige Informationen: Schon nach Abschluss der Sanierungsmaßnahme von Wilhelmsfeld Mitteldorf bis Wilhelmsfeld Unterdorf zeigte sich ein deutlicher Verkehrsanstieg auf der Landesstraße. Wir haben damals als SPD-Fraktion über Herrn Bürgermeister Zeitler einen Antrag an das Verkehrsministerium des Landes Baden-Württemberg gestellt, den zunehmenden Schwerlastverkehr nur noch für Anlieferverkehr zu gestatten. Dies wurde damals von der Landesregierung abgelehnt. Wir werden diesen Antrag nach Wiedereröffnung der Landesstraße erneut stellen. Uns geht es dabei insbesondere darum, dass der Zulieferverkehr der LKWs natürlich möglich sein soll, die Wohnqualität unserer Stadtteile Schönau und Altneudorf jedoch nicht durch zunehmenden Schwerlastverkehr als Durchgangsverkehr beeinträchtigt werden soll. Viel mehr soll die dann fertig gestellte Landesstraße für die Bürgerinnen und Bürger des Steinachtals ein rascher Zubringer zur Autobahn, aber auch im Umkehrschluss eine Zufahrt der Metropolregion zu uns ins Steinachtal als Naherholungsgebiet gesehen werden. Die komplette Haushaltsrede finden sie unter www.spd-ovschoenau.de Annette Gärtner Fraktionsvorsitzende Second-Hand-Flohmarkt „Rund ums Kind“ in der Vierburgenhalle in Neckarsteinach! Anmeldetermin für Verkäufer!!! Achtung! Geänderte Kontakt-Adresse Am 17.03.2018 findet in der Vierburgenhalle wieder der überregional bekannte Second-Hand-Flohmarkt “Rund ums Kind” in der Vierburgenhalle in Neckarsteinach statt. Der Anmeldetermin für Verkäufer hierzu ist Montag, den 19.02.2018. Anmeldungen bitte über E-Mail an flohmarkt-neckarsteinach@web.de Weitere Infos unter www.ttc-neckarsteinach.de „Meditation und Wege“ Neckarsteinach: Unter dem Titel „Wir alle bilden zusammen einen einzigen Leib - Meditation und einander berühren an Körper, Geist und Seele“ bietet der Verein „Meditation und Wege“ einen gänztägigen Workshop an am Samstag, den 17. Februar 2018 ab 09.30 Uhr in seinem privaten „Raum der Stille“ in der Gerbergasse 8 in Neckarsteinach, Info-Tel. 06063/4041 oder eric.v.hahn@web.de Offene Gruppe Orientalischer Tanz bekannt hier im Kreis durch den Lampenhainer Dorfmarkt jetzt, ab Februar 2018, in neuem großen Raum in Altneudorf (Deutscher Kaiser) jeden Donnerstag um 19.45 – 21.00 Uhr und Montags 20.00 Uhr wollen wir eine ganz NEUE Gruppe starten. Wir suchen Frauen, die Lust haben mit uns zu tanzen und offen sind für neue Bewegungen. Wir werden mit dem Schleier tanzen und einen neuen türkischen Volkstanz erlernen, immer wieder auch an den Basisbewegungen feilen. Wir freuen uns sehr, wenn Ihr zu einer Schnupperstunde vorbeikommt um uns kennenzulernen. Nach dem Training trinken wir gemeinsam immer noch Tee, wer Lust hat dabei zu sein ist herzlich willkommen. Für weitere Infos bin ich gerne für Sie da und erreichbar unter: Annette Dörsam: Tel. 06220- 915534 / 0177 5104137 / a.firaz@gmx.de Benötigen Sie einen Stempel? Selbstfärbender Stempel Mit Stempelplatte nach Ihrer Datei. Auf Wunsch erstellen wir die Stempelplatte direkt von Ihrer pdf-Datei! Printer 20 13,90 Euro* Abdruckmass 38 x 14 mm ca. 4 Zeilen Printer 40 16,90 Euro* Abdruckmass 59 x 23 mm ca. 6 Zeilen Printer 60 24,90 Euro* Abdruckmass 76 x 37 mm ca. 8 Zeilen Holzstempel Abdruckgröße: 80 x 40 mm Max. 9-zeilig inklusive Textplatte Holzstempel werden in Deutschland nach wie vor am meisten verkauft. Sie sind wegen ihrer traditionellen Verwendungsweise und der günstigen Preisen sehr beliebt. Holzstempel 12,00 Euro* Größe bis 80 x 40 mm Stempelkissen Colop Micro 2 schwarz 7,60 Euro* *zuzügl. 4,90 Euro Versandkosten Verlag & Druckerei Schlecht Printer 30 15,90 Euro* Abdruckmass 47 x 18 mm ca. 5 Zeilen Printer 50 22,90 Euro* Abdruckmass 69 x 30 mm ca. 7 Zeilen Kerschensteinerstraße 10 75417 Mühlacker Telefon 07041 3022 Fax 07041 5249 stempel@gemeinde.de

Wilhelmsfeld Woche 6, Mittwoch, 07. Februar 2018 35 Wilhelmsfeld Wilhelmsfelder Feuerrad und Fastnachtsfeuer Feuerrad und Fastnachtsfeuer, Schabernack und Hexentanz, Fackelglühen und Glühwein – auch dieses Jahr wird wieder durch die Freiwillige Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr Wilhelmsfeld die Winteraustreibung am 13.Februar 2018 mit dem uralten Volksbrauch des Feuerrads und des Fastnachtsfeuers durchgeführt. Das Abbrennen beginnt ca. 18:30 Uhr am Berghang beim Gasthof "Adler" (Bushaltestelle Autohalle). Für Bewirtung (Glühwein, Kinder-Punsch und heiße Würstchen) ist nicht nur vor Ort, sondern auch auf dem Parkplatz vor der Odenwaldhalle gesorgt. Auch von dort lässt sich das Schauspiel sehr gut beobachten. Weitere Informationen finden sie unter: http://www.feuerwehr-wilhelmsfeld.de Die Gemeindeverwaltung bittet alle Gäste darum, die vorgegebene Straßenbeschilderung (Halteverbot usw.) zu beachten. Sollten Sie an diesem Abend ein Brand entdecken, bitte prüfen Sie vor Verständigung der Feuerwehr noch mal ob es ein Fastnachtsfeuer sein könnte, was Sie sehen!

Schöne Erfolge der GVV - SPÖ Gemeindevertreterverband NÖ
Gomaringen 26.01.13.pdf - RegioMedia Verlag
Gemeindebrief Nr. 1/2013 - Trinitatisgemeinde Klingenberg
Christall Ausgabe 1 - Februar 2013 - Gemeinde DFG
Gomaringen 04.02.12.pdf - Gomaringer Verlag
MARIO WINTER Telefon - Gemeinde Alt Sührkow
GBA2012 Woche 05 - Altach
Februar 2012 - Gewerbeverein Herzebrock-Clarholz
INFORMIERT - Gemeinde Bienenbüttel
ins neue Semester - Aktuelles aus dem Kreis
Programm
Frühlingspost 2016 Neuenkirchen-Vörden
Gomaringen 10.01.09.pdf - Gomaringer Verlag
Mitteilungsblatt Woche 49 - Ostrach
2006.02 [PDF, 1.00 MB] - Gemeinde Bichelsee-Balterswil
Quinoa – goldenes Korn nicht nur der Inkas - Kirchenblatt
GBK2012 Woche 05 - Koblach
27. Februar bis 12. März 2011 - Kirchenblatt
Neue Eriswiler Zeitung Ausgabe 01/2013
Quinoa – goldenes Korn nicht nur der Inkas - Kirchenblatt