Aufrufe
vor 4 Monaten

gvv schoenau kw6-72

4 GVV-Schönau Woche 6,

4 GVV-Schönau Woche 6, Mittwoch, 07. Februar 2018 Dr. Andreas Betzel und Annette Gärtner, Rahmengartenstr. 3, Schönau,Tel. 06228/608, Mo., Di., Do. u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr, Di. u. Do. 16.00 - 18.00 Uhr sowie nach tel. Vereinbarung Michael Rehder, Neckarsteinacher Str. 14, Schönau, Tel. 06228- 774, Mo., Di., Do. u. Fr. 8.30 - 11.30 Uhr, Mi. 6.30 - 10.00 Uhr, Di. u. Do. 16.30 - 18.00 Uhr, Fr. 12.30 - 14.00 Uhr, sowie nach tel. Vereinbarung. Thomas Krieger, Hauptstr. 12, Schönau, Tel. 06228/1095, Mo., Di., Do. u. Fr. 8.00 - 11.00 Uhr, Mo. u. Do. 16.00 - 18.00 Uhr, sowie Mittwochs nach Vereinbarung ZÄe Susanne und Luigi Promenzio, Altneudorfer Str. 73 a, Schönau, Tel.06228/911062 Dr. Rainer Lutz, Hauptstr. 12, Schönau, Tel. 06228/8559, Mo. 8.00 - 12.00 Uhr u. 14.00 - 19.00 Uhr, Di. 08.00 - 12.00 Uhr u. 14.00 - 18.00 Uhr, Mi. 8.00 - 13.00 Uhr, Do. 8.00 - 12.00 Uhr u. 14.00 - 19.00 Uhr, Fr. 8.00 - 14.00 Uhr Dr. Johannes Riedel, Marktplatz 11, Schönau, Tel.06228/ 8008, Mo.- Fr. 8.30 - 12.00 Uhr, Mo. u. Di. 14.00 - 18.00 Uhr, Mi. 14.30 - 17.30 Uhr, Do. 14.30 - 19.00 Uhr, nach Vereinbarung Zahnärztlicher Notdienst 09.02.2018 (8:00 Uhr) - 10.02.2018 (8:00 Uhr) C. Rauner, Kurmainzer Str. 2, 69434 Hirschhorn, Tel: 06272/ 929992 10.02.2018 (8:00 Uhr) - 12.02.2018 (8:00 Uhr) L. Promenzio, Altneudorfer Str. 73 a, 69250 Schönau- Altneudorf, Tel: 06228/911062 12.02.2018 (8:00 Uhr) - 13.02.2018 (8:00 Uhr) J. Kaltschmitt, Hauptstraße 18, 69239 Neckarsteinach, Tel: 06229/697 13.02.2018 (8:00 Uhr) - 14.02.2018 (8:00 Uhr) Dr. B. Lenz, Gartenstr.3, 69429 Waldbrunn, Tel: 06274/18 30 Der Zahnarzt ist samstags, sonntags und feiertags in der Zeit von 10:00 – 11:00 Uhr in der Praxis anwesend – in dringenden Fällen auch außerhalb der Sprechstunden telefonisch erreichbar. Tierärzte Sabine Dunn, Torweg 2, Schönau, Tel. 06228/911988, Mo., Di. und Do. 17.00 - 19.00 Uhr, Di., Do., Fr. u. Sa. 10.00 - 11.00 Uhr sowie nach tel. Vereinbarung. Dr. vet. Annette Kraft, In den Kreuzwiesen 46, Schönau, Tel. 06228/912396 u. 0173/3288144 , Mo 9 - 12 Uhr, nachmittags n. Vereinbarung, Di 10 - 12 Uhr, Mi vorm.+ nachmittags. n. Vereinbarung, Do 9 - 12 Uhr, Fr 8.30 - 14.30 Uhr, Sa 10 - 12 Uhr Tierärztlicher Wochenend- und Feiertags-Notdienst für Kleintiere für Schönau Bitte hören Sie hierzu die Bandansage Ihres Haustierarztes ab. Zahnärztlicher Notfalldienst im Europa-Center (zw. Bismarckplatz u. Europäischer Hof), Sophienstr. 29, Heidelberg Tel.: 06221/3544917 Werktags • Nacht • von 19.00 Uhr - 06.00 Uhr Am Wochenende • Tag und Nacht • von Freitag 19.00 Uhr bis Montag 06.00 Uhr An gesetzlichen Feiertagen: auch tagsüber von 06.00 Uhr - 19.00 Uhr Tierärzte in Wilhelmsfeld Kleintierpraxis Kristina Häffner, Altenbacher Str 4, 69259 Wilhelmsfeld, Tel.: 06220/8093, Montag 8 - 13 Uhr u. 15 - 20 Uhr, Dienstag 9 - 11 Uhr, Dienstag Nachmittag geschlossen. Mittwoch und Donnerstag 9 - 11 Uhr u. 16 - 19 Uhr, Freitag 9 - 12 Uhr u. 15 -18 Uhr Unter der Woche ist außerhalb der Dienstzeiten der niedergelassenen Ärzte, d. h. Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ab 19:00 Uhr sowie Mittwoch ab 13:00 Uhr jeweils bis 23.00 Uhr und Samstag, Sonntag sowie an Feiertagen von 8:00 Uhr bis 23:00 Uhr der ärztliche Bereitschaftsdienst zuständig, der unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116117 zu erreichen ist. Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist nicht mit dem Rettungsdienst oder dem Notarzt zu verwechseln! Vor allem bei Verdacht auf Herzinfarkt oder Schlaganfall, bei Vergiftungen, Atemnot oder Bewusstlosigkeit, muss der Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112 kontaktiert werden. Notfallpraxis am Universitätsklinikum Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 430, 69120 Heidelberg. Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag von 16 bis 22 Uhr Samstag, Sonn- und Feiertag: von 9 bis 22 Uhr. Telefonnummer: 0180 6622122 An den anderen Wochentagen und in den Nachtstunden übernehmen Kinderärzte des Universitätsklinikums Heidelberg den Dienst. Eltern können mit ihren Kindern ohne Anmeldung in die Klinik kommen. Praxis Dr. Tecl und Kollegen, Facharzt für innere Medizin, Johann-Wilhelm-Straße 64, Tel.: 06220/9148491,Mo., Di., Do., Fr. 08.30 - 12.00 Uhr, Mi geschlossen. Gemeinschaftspraxis Dr. med. Barbara Zahn und Claudia Rupp, Fachärztinnen für Allgemeinmedizin, Altenbacher Straße 2, Tel. 06220/911270, Mo. 9:00 – 15:00 Uhr, Di., Mi., Do., und Fr. 9:00 – 12:00 Uhr, Di. und Do. 17:00 – 19:00 Uhr, Bestellpraxis. Zahnärzte in Wilhelmsfeld Dr. Baecker, Johann-Wilhelm-Straße 100, Tel. 06220/6101 Jan Jonas Winkelstern, Kohlhofweg 5, Tel.: 06220/6554; Mo. 9.00 - 14.00 Uhr, Di. und Do. 9.00 - 13.00 Uhr und 16.00 - 20.00 Uhr, Mi. und Fr. 8.00 - 14.00 Uhr Die diesjährigen Winterferien beginnen am Montag, 12.02.2018 und enden am Freitag, 16.02.2018. Am letzten Schultag vor den Ferien, Freitag, 09.02.2018, haben alle Schüler/innen von 8.45 Uhr bis 12.15 Uhr Schule. An diesem Tag dürfen die Kinder verkleidet in die Schule kommen. Erster Schultag nach den Ferien ist Montag, 19.02.2018 nach Stundenplan. Wir wünschen allen schöne, erholsame Ferien und für die „Tollen Tage“ viel Spaß. Team der Christian-Morgenstern-Grundschule

GVV-Schönau Woche 6, Mittwoch, 07. Februar 2018 5 Die Schulleitung der Carl-Freudenberg-Grundschule gibt bekannt: Beginn der Faschingsferien Montag, 12.02.2018 Ende Freitag, 16.02.2018 Unterrichtsbeginn ist am Montag ,den 19.02.2018, nach Stundenplan. Eine schöne Ferienwoche wünscht das Team der Carl- Freudenberg-Grundschule Liederabend zum 5. Geburtstag der Bibliothek Das kennt doch fast jeder: Man hört eine Melodie oder ein Lied und unwillkürlich muss man an einen Vorfall oder an einen ganz bestimmten Menschen denken. Um solche Erinnerungslieder, die zu „Lieblingsliedern“ wurden, und die entsprechende Geschichte dazu ging es bei der kurzweiligen Veranstaltung in der Bibliothek der Freiherr-vom-Stein-Schule. Der Andrang war so groß, dass der Raum aus allen Nähten platzte und immer mehr Stühle herbeigeschafft werden mussten. Und das lag zum einen an den Interpreten des Abends: Ralf Sutter am Klavier und als Sänger und Yvonne Weber als erfindungsreiche, fantasievolle Geschichtenerzählerin haben sich schon öfter einen Namen gemacht. Aber es lag auch daran, dass der Anlass für den Liederabend der fünfte Geburtstag der Stadt- und Schulbibliothek war. Und diese Bibliothek ist eine wahre Erfolgsgeschichte. „Wir haben viel Glück gehabt“, meinte deshalb auch Schulleiterin Angelika Mollenhauer und wies dabei auf die Kooperation zwischen dem Kreis Bergstraße , der Stadt Neckarsteinach und dem Heimat- und Kulturverein hin, die diese Einrichtung für Schüler und Bürger erst möglich gemacht hätten. Und noch mehr Glück habe man mit der Leiterin der Bibliothek, Carmen Persch, gehabt, sagte die Rektorin unter dem Beifall der Zuhörer, denn diese habe erst diesen Raum mit Leben gefüllt. Sie sei die Seele dieser Bibliothek geworden und habe sie für alle zu einem beliebten Treffpunkt gemacht. Carmen Persch dankte der Stadt, dem Kulturverein, der Schulleitung und ihren ehrenamtlichen Helferinnen für die Unterstützung. Inzwischen könne die Bibliothek 10800 Medien anbieten, und durch regelmäßige Veranstaltungen, darunter die Bücherwürmchen –Vorlesezeit und den Lesekreis, sei hier eine kleine aber feine Kulturstätte entstanden. Und der Applaus der vielen Besucher zeigte, dass die Verdienste von Carmen Persch auch vom Publikum getragen wurden. Dann aber startete die unterhaltsame Geburtstagsfeier, die durch die Sangeslust und Spielkunst Ralf Sutters und die humorige Erfindungsgabe Yvonne Webers viel Anlass zum Lachen und Schmunzeln gab. Während Ralf mit seiner angenehmen Stimme und seinem Stage Piano mit integriertem Synthesizer altbekannte Hits, zum Beispiel aus Star Treck oder Indiana Jones – zum besten gab, erzählte Yvonne überzeugend, wie damals Harrison Ford sie zum Studium der Archäologie animierte. Der Ohrwurm „You are the sunshine of my life“ inpirierte sie zu einer innigen, gereimten Liebeserklärung an ihren Mann Uwe. Und ganz in ihrem Element war sie als Verblichene auf Wolke 73, wo sie nach einer betrunkenen Autofahrt landete, getrieben von Udo Lindenbergs „Hinterm Horizont geht’s weiter“, von Ralf gekonnt mit Klavierbegleitung vorgetragen. Toll wie sich die beiden Darsteller ergänzten. Mit Vergnügen hörten sich die Gäste weitere Lieblingslieder mit den dazugehörenden Geschichten an: „It´s a wonderful day“ oder „Heute hier, morgen dort“ und zum besinnlichen Schluss „Gute Nacht, Freunde“. Bürgermeister Herold Pfeifer sprach die Abschlussworte und lobte noch einmal Carmen Persch, der es zu verdanken sei, dass die Bibliothek mit dem hessischen Bibliothekspreis ausgezeichnet wurde. Elisabeth Hinz Zeitungsfrühstück an der Realschule Neckargemünd Achtklässler lesen die Rhein- Neckar- Zeitung während sie im Klassenzimmer frühstücken Von Kim Hinke, Daniel Elsdon und Natalie Benz Neckargemünd. Die Schüler der Klasse 8c nehmen am Projekt „Zeitungsflirt“ teil, einer Aktion der Rhein- Neckar- Zeitung und der Volksbank Neckartal eG. Im Deutschunterricht erhalten sie für vier Wochen kostenlos die Tageszeitung, lesen diese, markieren einzelne Artikel und werten sie aus. Die Teilnahme an einem Schreibwettbewerb zum Projekt steht noch bevor. Am Morgen fand ein Zeitungsfrühstück statt. Die Achtklässler frühstückten gemeinsam in der Schule, lasen Zeitung und besprachen die aktuellen News. Themen, wie die sprechende Orca- Dame Wikie oder der Transfer des Fußballprofis Pierre Emerick Aubermeyang, fanden besonderen Anklang in der Klasse. Auch ein kurzer Bericht über ein Foto, was vermutlich den Verlauf des Vietnamkriegs veränderte, wurde interessiert gelesen. Die Erkenntnis, dass der Monat Februar keine Nacht mit Vollmond hat, führte zu angeregten Diskussionen. Deutschlehrerin Frau Bianca Emmerich möchte mit der Teilnahme am Projekt „Zeitungsflirt“ das Lesen fördern und das Interesse an aktuellen Themen aus verschiedenen Ressorts wecken. Studium, Ausbildung, Auslandjahr, BFD und FSJ – Abitur und was dann? Berufsorientierungswoche für die Kursstufe 1 am Max-Born- Gymnasium „Ich habe schon eine Vorstellung davon, was ich nach dem Abitur machen möchte, bin aber neugierig, welche Ergebnisse der Geva-Test liefern wird“, meinte Paul Richter aus der Kursstufe 1 am Montag, dem 29. Januar 2018, mit dem Testheft der Geva in der Hand. Er und 103 weitere Schülerinnen und Schüler des MBG nahmen im Rahmen der Berufsorientierungswoche, organisiert von Frank Steininger, am Geva-Test teil, durch den sie ihre Schlüsselqualifikationen und Interessen sowie für sie passende Studiengänge oder Ausbildungsberufe herausfinden können. Seit drei Jahren wird die Testung durch den Lions Club Neckargemünd und den Freundeskreis des Max-Born-Gymnasiums finanziell unterstützt. Professor Dr. Volker Hingst und Klaus Bethke-Jaenicke vom Lions Club Neckargemünd, der neben vielen anderen Bereichen auch die berufliche Orientierung von jungen Menschen fördert, waren gekommen, um den Scheck zu übergeben und wünschten den Schülern gemeinsam mit Angelika Thiemig vom Freundeskreis ein gutes Gelingen und aussagekräftige Ergebnisse. Neben dem Geva-Test werden die Schüler in der Berufsorientierungswoche verschiedene Stationen durchlaufen: Am Dienstag sprechen so genannte Studien- und Ausbildungsbotschafter über ihre ganz persönlichen Erfahrungen bei ihrem beruflichen Werdegang – Einzel- oder Kleingruppengespräche sind möglich.

Schöne Erfolge der GVV - SPÖ Gemeindevertreterverband NÖ
GBA2012 Woche 05 - Altach
Gomaringen 26.01.13.pdf - RegioMedia Verlag
Gomaringen 04.02.12.pdf - Gomaringer Verlag
Gomaringen 10.01.09.pdf - Gomaringer Verlag
Neue Eriswiler Zeitung Ausgabe 01/2013
Quinoa – goldenes Korn nicht nur der Inkas - Kirchenblatt
Gemeindebrief Nr. 1/2013 - Trinitatisgemeinde Klingenberg
Christall Ausgabe 1 - Februar 2013 - Gemeinde DFG
Quinoa – goldenes Korn nicht nur der Inkas - Kirchenblatt
Ab Februar 2012 ist die Malschule im Woll- und ... - Stiefenhofen
GBK2012 Woche 05 - Koblach
Veranstaltungskalender Februar 2010 - Veitsbronn
FS Racing Team Morsbach - Gemeinde Morsbach
Amtsblatt der Gemeinde Durbach mit Ebersweier
Amtsblatt der Gemeinde Bernsdorf vom 25. Februar 2009
MARIO WINTER Telefon - Gemeinde Alt Sührkow
Februar 2012 - Gewerbeverein Herzebrock-Clarholz
ins neue Semester - Aktuelles aus dem Kreis
INFORMIERT - Gemeinde Bienenbüttel
INFORMIERT - Gemeinde Bienenbüttel
Aus Da Gmoa NEU - Verlag "AUS DA G'MOA"