Aufrufe
vor 1 Woche

Heiliges Quran

128. Da sprach Moses zu

128. Da sprach Moses zu seinem Volk: «Flehet Allahs Hilfe an und seid standhaft. Wahrlich, die Erde ist Allahs; Er vererbt sie, wem Er will unter Seinen Dienern, und der Ausgang ist für die Gottesfürchtigen.» 129. Sie antworteten: «Wir litten Verfolgung, ehe du zu uns kamst und nachdem du zu uns gekommen.» Er sprach: «Euer Herr wird bald euren Feind vertilgen und euch zu Herrschern im Land machen, damit Er sehe, wie ihr euch benehmt.» 130. Und Wir straften Pharaos Volk mit Dürre und Mangel an Früchten, auf daß sie sich ermahnen ließen. 131. Doch als dann Gutes zu ihnen kam, sagten sie: «Das gebührt uns.» Und wenn sie ein Übel befiel, so schrieben sie das Unheil Moses und den Seinigen zu. Nun ist doch gewiß ihr Unheil bei Allah allein, jedoch die meisten von ihnen wissen es nicht. 132. Und sie sagten: «Was du uns auch für ein Zeichen bringen magst, uns damit zu berücken, wir werden doch nicht an dich glauben.» 133. Da sandten Wir über sie den Sturm und die Heuschrecken und die Läuse und die Frösche und das Blut - deutliche Zeichen -, doch sie betrugen sich hoffärtig und wurden ein sündiges Volk. 134. Wenn immer aber das Strafgericht über sie kam, sagten sie: «O Moses, bete für uns zu deinem Herrn in Berufung auf das, was Er dir verheißen! Wenn du die Strafe von uns entfernst, so werden wir dir ganz gewiß glauben und die Kinder Israels ganz gewiß mit dir ziehen lassen.» 135. Doch als Wir ihnen die Strafe erließen auf eine Frist, die sie vollenden sollten, siehe, da brachen sie das Wort. 136. Darauf straften Wir sie und ließen sie im Meer ertrinken, weil sie Unsere Zeichen als Lügen behandelten und ihrer nicht achteten. 137. Und Wir gaben dem Volk, das für schwach galt, die östlichen Teile des Landes zum Erbe und die westlichen Teile dazu, die Wir gesegnet hatten. Und das gnadenvolle Wort deines Herrn ward erfüllt an den Kindern Israels, weil sie standhaft waren; und Wir zerstörten alles, was Pharao und sein Volk geschaffen und was an hohen Bauten sie erbaut hatten; 138. Wir brachten die Kinder Israels über das Meer; und sie kamen zu einem Volk, das seinen Götzen ergeben war. Sie sprachen «O Moses, mache uns einen Gott, wie diese hier Götter haben.» Er sprach: «Ihr seid ein unwissendes Volk. 139. Diese hier aber - zertrümmert wird das werden, worin sie sind, und eitel wird all das sein, was sie tun.» 140. Er sprach: «Soll ich für euch einen anderen Gott fordern als Allah, obwohl Er euch erhöht hat über die Völker?» 141. Und (gedenket der Zeit) da Wir euch erretteten vor den Leuten Pharaos, die euch mit bitterer Qual bedrückten, eure Söhne hinmordeten und eure Frauen verschonten. Und hierin ward euch eine große Gnade von eurem Herrn. 142. Alsdann gaben Wir Moses eine Verheißung von dreißig Nächten und ergänzten sie mit zehn. So war die festgesetzte Zeit seines Herrn vollendet - vierzig Nächte. Und Moses sprach zu seinem Bruder Aaron: «Vertritt mich bei meinem Volk und führe (es) richtig und folge nicht dem Pfade derer, die Unfrieden stiften.» 83

143. Und als Moses zu Unserem Stelldichein kam und sein Herr zu ihm redete, da sprach er: «Mein Herr, zeige (Dich) mir, auf daß ich Dich schauen mag.» Er antwortete: «Nimmer siehst du Mich, doch blicke auf den Berg; wenn er unverrückt an seinem Ort bleibt, dann sollst du Mich schauen.» Als sein Herr Sich auf dem Berg offenbarte, da brach Er diesen in Stücke, und Moses stürzte ohnmächtig nieder. Und als er zu sich kam, sprach er: «Heilig bist Du, ich bekehre mich zu Dir, und ich bin der erste der Gläubigen.» 144. Er sprach: «O Moses, Ich habe dich erwählt vor den Menschen durch Meine Sendung und durch Mein Wort. So nimm denn hin, was Ich dir gegeben, und sei einer der Dankbaren.» 145. Wir schrieben für ihn auf die Tafeln über jegliches Ding - eine Ermahnung und eine Erklärung von allen Dingen: «So halte sie fest und heiße dein Volk das Beste davon befolgen. Bald werde Ich euch die Stätte der Frevler zeigen.» 146. Abwenden aber will Ich von Meinen Zeichen diejenigen, die sich hoffärtig im Lande gebärden wider alles Recht; und wenn sie auch alle Zeichen sehen, so wollen sie nicht daran glauben; und wenn sie den Weg der Rechtschaffenheit sehen, so wollen sie ihn nicht als Weg annehmen; sehen sie aber den Weg des Irrtums, so nehmen sie ihn als Weg an. Dies, weil sie Unsere Zeichen als Lüge behandelten und ihrer nicht achteten. 147. Die Unsere Zeichen und die Begegnung des Jenseits leugnen, ihre Werke sind eitel. Können sie belohnt werden außer für das, was sie tun? 148. Das Volk Moses' machte, indes er fern war, aus seinen Schmucksachen ein blökendes Kalb - ein Bildwerk. Sahen sie denn nicht, daß es nicht zu ihnen sprach noch sie irgend des Weges leitete? Sie nahmen es sich, und sie wurden Frevler. 149. Als sie dann von Reue erfaßt wurden und einsahen, daß sie wirklich irregegangen waren, da sprachen sie: «Wenn Sich unser Herr nicht unser erbarmt und uns verzeiht, so werden wir ganz gewiß unter den Verlorenen sein.» 150. Als Moses zu seinem Volke zurückkehrte, zornig und bekümmert, da sprach er: «Schlimm ist, was ihr in meiner Abwesenheit an meiner Stelle verübtet. Wolltet ihr den Befehl eures Herrn beschleunigen?» Und er warf die Tafeln hin und packte seinen Bruder beim Kopf, ihn zu sich zerrend. Er (Aaron) sprach: «Sohn meiner Mutter, siehe, das Volk hielt mich für schwach, und fast hätten sie mich getötet. Drum lasse nicht die Feinde über mich frohlocken und schlage mich nicht zum Volk der Ungerechten.» 151. (Moses) sprach «Mein Herr, vergib mir und meinem Bruder und gewähre uns Zutritt zu Deiner Barmherzigkeit, denn Du bist der barmherzigste der Erbarmer.» 152. Die nun das Kalb sich nahmen, die wird der Zorn ihres Herrn ereilen und Schmach im Leben hienieden. Also lohnen Wir denen, die Lügen erdichten. 153. Die aber Böses taten und darauf bereuten und glaubten - wahrlich, dein Herr ist hernach allverzeihend, barmherzig. 154. Und als sich Moses' Zorn besänftigt hatte, nahm er die Tafeln, und in der Schrift darauf war Führung und Barmherzigkeit für jene, die ihren Herrn fürchten 84

  • Seite 1 und 2:

    Heiliges Quran (KORAN) Deutsche Deu

  • Seite 3 und 4:

    SURA 36. Já-Sín..................

  • Seite 5 und 6:

    SURA 112. Reinheit des Vertraüns (

  • Seite 7 und 8:

    14. Und wenn sie mit denen zusammen

  • Seite 9 und 10:

    44. Wollt ihr andere ermahnen, das

  • Seite 11 und 12:

    72. Und (gedenket der Zeit) da ihr

  • Seite 13 und 14:

    98. Wer immer ein Feind Allahs ist

  • Seite 15 und 16:

    125. Und (gedenket der Zeit) da Wir

  • Seite 17 und 18:

    151. Genau so wie Wir zu euch schic

  • Seite 19 und 20:

    179. Es liegt Leben für euch in de

  • Seite 21 und 22:

    201. Andere unter ihnen sprechen:

  • Seite 23 und 24:

    224. Und machet Allah nicht durch e

  • Seite 25 und 26:

    245. Wer ist es, der Allah ein stat

  • Seite 27 und 28:

    263. Ein gütiges Wort und Verzeihu

  • Seite 29 und 30:

    nicht Zeugenschaft zurück; wer sie

  • Seite 31 und 32:

    23. Hast du nicht von jenen Kenntni

  • Seite 33 und 34:

    51. Wahrlich, Allah ist mein Herr u

  • Seite 35 und 36:

    erfüllend, was bei euch ist, so so

  • Seite 37 und 38: Menschen. Sie haben Allahs Zorn err
  • Seite 39 und 40: 144. Mohammed ist nur ein Gesandter
  • Seite 41 und 42: mit ihren Zungen, was nicht in ihre
  • Seite 43 und 44: von ihren Heimstätten und verfolgt
  • Seite 45 und 46: 17. Allahs Vergebung ist nur für j
  • Seite 47 und 48: 39. Und was würde ihnen (Böses) w
  • Seite 49 und 50: 67. Und dann hätten Wir ihnen gewi
  • Seite 51 und 52: von einem Volk, das euch feind ist,
  • Seite 53 und 54: 116. Allah wird es nicht vergeben,
  • Seite 55 und 56: 144. O die ihr glaubt, nehmt euch k
  • Seite 57 und 58: anzubeten, und sich zu stolz fühlt
  • Seite 59 und 60: - bis auf einige von ihnen - Verrat
  • Seite 61 und 62: 39. Wer aber nach seiner Sünde ber
  • Seite 63 und 64: 61. Und wenn sie zu euch kommen, sa
  • Seite 65 und 66: 87. O die ihr glaubt, erklärt nich
  • Seite 67 und 68: Wesen nach Meinem Gebot; und wie du
  • Seite 69 und 70: 18. Er ist der Höchste über Seine
  • Seite 71 und 72: 47. Sprich: «Was wähnt ihr? Wenn
  • Seite 73 und 74: 75. Also zeigten Wir Abraham das Re
  • Seite 75 und 76: 101. Schöpfer der Himmel und der E
  • Seite 77 und 78: warnten vor dem Eintreffen dieses e
  • Seite 79 und 80: 153. Und dies ist Mein Weg, der ger
  • Seite 81 und 82: 19. «O Adam, weile du und dein Wei
  • Seite 83 und 84: 45. Die abhalten von Allahs Weg und
  • Seite 85 und 86: 74. Und gedenket (der Zeit), da Er
  • Seite 87: 105. Es ziemt sich, daß ich von Al
  • Seite 91 und 92: 165. Und als sie das vergaßen, wom
  • Seite 93 und 94: 193. Und wenn ihr sie zum rechten P
  • Seite 95 und 96: 19. Suchtet ihr Entscheidung, dann
  • Seite 97 und 98: Heerscharen einander ansichtig wurd
  • Seite 99 und 100: 2. So zieht denn vier Monate lang i
  • Seite 101 und 102: die nicht dem wahren Bekenntnis fol
  • Seite 103 und 104: 55. Wundere dich weder über ihr Gu
  • Seite 105 und 106: 81. Jene, die zurückgelassen worde
  • Seite 107 und 108: 107. Und jene, die eine Moschee erb
  • Seite 109 und 110: gibt keinen Fürsprecher, es sei de
  • Seite 111 und 112: ihr und eure Götzen!» Dann scheid
  • Seite 113 und 114: 60. Was denken wohl jene, die Lüge
  • Seite 115 und 116: 92. So wollen Wir dich heute errett
  • Seite 117 und 118: sagen: «Warum ist nicht ein Schatz
  • Seite 119 und 120: Allahs Befehl, es sei denn (für) j
  • Seite 121 und 122: 72. Sie sprach: «Ach, weh mir! Sol
  • Seite 123 und 124: 103. Darin ist doch gewiß ein Zeic
  • Seite 125 und 126: 12. Schicke ihn morgen mit uns, da
  • Seite 127 und 128: daß ihr Ihn allein verehret. Das i
  • Seite 129 und 130: 70. Als er sie mit ihrem Bedarf ver
  • Seite 131 und 132: 102. Dies ist Kunde von dem Verborg
  • Seite 133 und 134: 17. Er sendet Wasser herab vom Himm
  • Seite 135 und 136: SURA 14. Abraham (Ibráhím) Offenb
  • Seite 137 und 138: 27. Allah stärkt die Gläubigen mi
  • Seite 139 und 140:

    8. Wir senden keine Engel hernieder

  • Seite 141 und 142:

    56. Er sprach: «Und wer könnte ve

  • Seite 143 und 144:

    7. Sie (die Tiere) tragen eure Last

  • Seite 145 und 146:

    40. Unser Wort zu einem Ding, wenn

  • Seite 147 und 148:

    72. Allah gab euch Gattinnen aus eu

  • Seite 149 und 150:

    102. Sprich: «Der Geist der Heilig

  • Seite 151 und 152:

    4. Und Wir hatten den Kindern Israe

  • Seite 153 und 154:

    38. Das Üble alles dessen ist hass

  • Seite 155 und 156:

    diese werden ihr Buch verlesen und

  • Seite 157 und 158:

    105. Und mit der Wahrheit haben Wir

  • Seite 159 und 160:

    über sie, es sei denn durch zwinge

  • Seite 161 und 162:

    Teilhaber.» Dann werden sie sie ru

  • Seite 163 und 164:

    86. Bis er den Ort des Sonnenunterg

  • Seite 165 und 166:

    12. «O Johannes, halte das Buch kr

  • Seite 167 und 168:

    53. Und Wir bescherten ihm aus Unse

  • Seite 169 und 170:

    94. Wahrlich, Er kennt sie gründli

  • Seite 171 und 172:

    45. Sie antworteten: «Unser Herr,

  • Seite 173 und 174:

    85. (Gott) sprach: «Siehe, Wir hab

  • Seite 175 und 176:

    wird, wer Meiner Führung folgt, ni

  • Seite 177 und 178:

    und eine Ehre für die, die vor mir

  • Seite 179 und 180:

    64. Da wandten sie sich zueinander

  • Seite 181 und 182:

    104. An dem Tage, da Wir die Himmel

  • Seite 183 und 184:

    Sie sollen darin geschmückt sein m

  • Seite 185 und 186:

    Ihm unterwürfig werden mögen. Und

  • Seite 187 und 188:

    11. Die das Paradies ererben werden

  • Seite 189 und 190:

    53. Aber sie wurden uneinig unterei

  • Seite 191 und 192:

    99. Wenn der Tod an einen von ihnen

  • Seite 193 und 194:

    17. Allah ermahnt euch, nie wieder

  • Seite 195 und 196:

    ausgebreiteten Schwingen? Jedes ken

  • Seite 197 und 198:

    werden, da wird Er ihnen ankündige

  • Seite 199 und 200:

    35. Wir gaben Moses die Schrift, un

  • Seite 201 und 202:

    75. Sie alle werden belohnt werden

  • Seite 203 und 204:

    45. Dann warf Moses seinen Stab hin

  • Seite 205 und 206:

    105. Das Volk Noahs verwarf die Ges

  • Seite 207 und 208:

    163. So fürchtet Allah und gehorch

  • Seite 209 und 210:

    223. Sie sind ganz Ohr, und die mei

  • Seite 211 und 212:

    33. Sie antworteten: «Wir besitzen

  • Seite 213 und 214:

    neben Allah? Sprich: «Bringt euren

  • Seite 215 und 216:

    8. Und die Angehörigen Pharaos las

  • Seite 217 und 218:

    37. Moses sprach: «Mein Herr weiß

  • Seite 219 und 220:

    69. Dein Herr weiß, was ihre Herze

  • Seite 221 und 222:

    Hilfe von deinem Herrn, dann sprech

  • Seite 223 und 224:

    42. Wahrlich, Allah kennt all das,

  • Seite 225 und 226:

    6. Die Verheißung Allahs - Allah b

  • Seite 227 und 228:

    40. Allah ist es, Der euch erschaff

  • Seite 229 und 230:

    14. Und Wir haben dem Menschen für

  • Seite 231 und 232:

    8. Dann bildete Er seine Nachkommen

  • Seite 233 und 234:

    11. Da wurden die Gläubigen geprü

  • Seite 235 und 236:

    was Allah ans Licht bringen wollte,

  • Seite 237 und 238:

    64. Allah hat die Ungläubigen von

  • Seite 239 und 240:

    machten Wir sie zu Geschichten und

  • Seite 241 und 242:

    50. Sprich: «Wenn ich irre, so irr

  • Seite 243 und 244:

    25. Und wenn sie dich der Lüge zei

  • Seite 245 und 246:

    10. Und ihnen ist es gleich, ob du

  • Seite 247 und 248:

    52. Sie werden sprechen: «O wehe u

  • Seite 249 und 250:

    11. Frage sie darum, ob sie schwere

  • Seite 251 und 252:

    70. Und sie folgten eilends in ihre

  • Seite 253 und 254:

    136. Dann vertilgten Wir die andere

  • Seite 255 und 256:

    10. Oder ist ihrer das Königreich

  • Seite 257 und 258:

    50. Gärten immerwährender Wonne,

  • Seite 259 und 260:

    6. Er schuf euch aus einem einzigen

  • Seite 261 und 262:

    36. Genügt Allah nicht für Seinen

  • Seite 263 und 264:

    69. Und die Erde wird leuchten im L

  • Seite 265 und 266:

    22. Das war, weil ihre Gesandten zu

  • Seite 267 und 268:

    55. Habe denn Geduld. Wahrlich, die

  • Seite 269 und 270:

    1. Há Mím. 2. Eine Offenbarung vo

  • Seite 271 und 272:

    36. Und wenn dich ein Anreiz von Sa

  • Seite 273 und 274:

    vermehrt Er euch. Nichts gibt es Se

  • Seite 275 und 276:

    41. Jedoch trifft kein Tadel jene,

  • Seite 277 und 278:

    23. Und ebenso sandten Wir keinen W

  • Seite 279 und 280:

    63. Wenn Jesus mit klaren Beweisen

  • Seite 281 und 282:

    18. (Der sprach:) «Übergebt mir d

  • Seite 283 und 284:

    8. Der Allahs Zeichen hört, wie si

  • Seite 285 und 286:

    3. Wir haben die Himmel und die Erd

  • Seite 287 und 288:

    31. O unser Volk, höret auf Allahs

  • Seite 289 und 290:

    27. Wie aber, wenn die Engel ihre S

  • Seite 291 und 292:

    durch die Ströme fließen; doch we

  • Seite 293 und 294:

    Schlimm ist das Wort: Ungehorsam na

  • Seite 295 und 296:

    32. «Das ist's, was euch verheiße

  • Seite 297 und 298:

    38. Und (ein weiteres Zeichen) in M

  • Seite 299 und 300:

    26. Sie werden sprechen: «Wahrlich

  • Seite 301 und 302:

    27. Solche, die nicht ans Jenseits

  • Seite 303 und 304:

    19. Wir sandten wider sie einen wü

  • Seite 305 und 306:

    18. Welche der Wohltaten eures Herr

  • Seite 307 und 308:

    SURA 56. Das unvermeidliche Ereigni

  • Seite 309 und 310:

    62. Und ihr kennet doch gewiß die

  • Seite 311 und 312:

    orgen», da wird (zu ihnen) gesproc

  • Seite 313 und 314:

    7. Siehst du denn nicht, daß Allah

  • Seite 315 und 316:

    Gesandte gibt, nehmt es: und was er

  • Seite 317 und 318:

    7. Vielleicht wird Allah Liebe setz

  • Seite 319 und 320:

    und sie die Schrift und die Weishei

  • Seite 321 und 322:

    7. Die da ungläubig sind, wähnen,

  • Seite 323 und 324:

    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des

  • Seite 325 und 326:

    18. Und schon leugneten jene, die v

  • Seite 327 und 328:

    39. Oder habt ihr Gelöbnisse von U

  • Seite 329 und 330:

    38. Nein, Ich schwöre bei dem, was

  • Seite 331 und 332:

    SURA 71. Noah (Nüh) Offenbart vor

  • Seite 333 und 334:

    12. Und wir wissen, daß wir auf ke

  • Seite 335 und 336:

    SURA 74. Der Verhüllte (Al-Muddass

  • Seite 337 und 338:

    4. Fürwahr, Wir sind imstande, (so

  • Seite 339 und 340:

    19. Und es werden ihnen dort Jüngl

  • Seite 341 und 342:

    49. Wehe an jenem Tag den Leugnern!

  • Seite 343 und 344:

    17. «Geh hin zu Pharao, denn er is

  • Seite 345 und 346:

    33. Doch wenn der betäubende Ruf k

  • Seite 347 und 348:

    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des

  • Seite 349 und 350:

    24. Drum verkünde ihnen schmerzlic

  • Seite 351 und 352:

    16. Ihr aber bevorzugt das Leben in

  • Seite 353 und 354:

    30. Und tritt ein in Meinen Garten!

  • Seite 355 und 356:

    SURA 93. Der glorreiche Morgen (Ad-

  • Seite 357 und 358:

    3. Die Nacht Al-Qadr ist besser als

  • Seite 359 und 360:

    3. Nein! ihr werdet es bald erfahre

  • Seite 361 und 362:

    3. Noch verehrt ihr das, was ich ve

p-1.pdf
Islam und Karma
Inhaltsverzeichnis - Way to Allah
Heiliges Land - Mission Einewelt
Untitled - Sahwa
Semerkand Deutsch - August 2015
Semerkand Deutsch - Oktober 2015
shakhsyt_alrasoul_duet
Die Wabe der Liebe (Leseprobe)
Was sind Tasawwuf und Tariqah? (Leseprobe)
NUN - Ausgabe 4, Mai/Juni 2006 - Nun-Zeitschrift
Untitled - Sahwa
Untitled - Sahwa
Untitled - Sahwa
Untitled - Sahwa
Juli - Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage
Der heilige Benedikt Leben und Regel
Wissenschaftliche Erkenntnisse im Koran - Way to Allah
STERBEBEGLEITUNG UND TOD IM ISLAM