Aufrufe
vor 3 Tagen

Ausgabe 6 - Saison 2017/2018 - FRISCH AUF Frauen Magazin "LATTENKNALLER"

Zu jedem Heimspiel der Saison 2017/2018 erscheint das Hallenmagazin LATTENKNALLER der FRISCH AUF Frauen 1. Handball Bundesliga - als Printversion und online. #FRISCHAUFFrauen #WirsinddieFRISCHAUFFrauen #HandballmitGefühl #Handball #Bundesliga

Energie für den Erfolg!

Energie für den Erfolg! Von Ihrem Energieversorger vor Ort. Regional. Sicher. Fair. Großeislinger Straße 30 · 73033 Göppingen · Telefon 07161 / 6101-0 · info@evf.de · www.evf.de

#9 Johanna Schindler Sie ist im zweiten Jahr bei unseren FA-Damen und als vorgezogene Defensivspielerin zu einem unverzichtbaren Bestandteil im Spiel der Grün-Weißen geworden: Johanna Schindler. Und auch in der Offensive kann die 23-jährige Wienerin immer mehr Akzente setzen. Johanna, die Hinrunde ist abgeschlossen. Wie fällt Dein Fazit aus? Auf jeden Fall positiv. Die Serie in den letzten Wochen war gut, dieses Niveau gilt es zu konservieren. Ausrutscher wie bei der Derby-Niederlage in Nellingen sollten nicht mehr passieren. Auch in der Offensive bekommst du zunehmend Spielanteile und wirst als Allrounderin auf Rückraum-Mitte, Außen oder am Kreis eingesetzt. Wo gefällt es Dir am Besten? Am liebsten auf Mitte, da ich im Eins-gegen-Eins am Besten bin, eine ganz gute Übersicht habe und Andere gerne in Szene setze. Außen ist es auch ok, am Kreis spiele ich nicht so gern. Dein Vertrag läuft aus. Wie geht es weiter? Wir sind in Gesprächen, ich kann mir vorstellen zu bleiben. Alles Weitere wird man sehen. Wo soll es in der Rückrunde hingehen? Wie gesagt, geht es primär darum, Leistung zu zeigen und weiterhin konstant Punkte zu sammeln. Wenn es am Ende für Europa reicht, wäre das ganz toll. Kommen wir zu Deiner Rolle: zusammen mit Alexandra Sviridenko bist Du die Abwehrspezialistin. War das schon immer so? Eigentlich schon. Ich bin schon immer mehr aus der Abwehr herausgestochen. Auch in der Jugend-Nationalmannschaft wurde ich vor allem wegen der Defensive nominiert, da spielte ich aber noch nicht vorgezogen. Grundsätzlich ist es mir egal, wo ich agiere. Nur außen kann ich nicht decken. Welche Anweisungen gibt Dir Aleks Knezevic? Direkt vor den Partien nicht mehr viele. Prinzipiell soll ich aggressiv stören, rausholen was möglich ist. Der Rest ergibt sich dann im Laufe des Spiels, beispielsweise ob/wann man Situativ hilft. Die Olympischen Winterspiele laufen. Für dich als Österreicherin sicherlich ein Pflichttermin, oder? Ja, mich interessiert es sehr. Ich schaue mir so viel an, wie es mir zeitlich möglich ist. Skisprung und Skifahren gefallen mir am Besten, Eiskunstlauf sehe ich auch ganz gern. Selbst bin ich früher immer Ski und Snowboard gefahren, das ist sehr schön und macht viel Spaß. Leider fehlt mir jetzt die Zeit dafür. Du arbeitest bei ZG in Eislingen. Was genau? Ich arbeite halbtags, zurzeit aber Vollzeit, weil ich dort meine Bachelorarbeit schreibe im Bereich Impedanzspektroskopie (Anm.: wen es interessiert, der möge es googeln…). Damit bin ich im Juni fertig, dann möchte ich für ein Jahr nur arbeiten und Handball spielen. Nach der Pause habe ich hoffentlich wieder den Kopf fürs Lernen, dann will ich in Chemie meinen Master machen. Interview: Andreas Böhringer Trikotnummer 9 Nation Österreich Geburtsdatum 08.06.94 Größe 171 cm Position Rückraummitte Linksaußen Bei FRISCH AUF seit 2016 FRISCH AUF Frauen Magazin 7