Aufrufe
vor 4 Tagen

Nr. 25

mds online im Februar * 15. 02. 2018

Sport Wanzleben,

Sport Wanzleben, Gröningen und Estedt Pokalsieger Viola Pieper gewinnt zwei Einzelwettbewerbe beim Damen-Pokal des Landesverbandes Gleich 42 Frauen hatten den Auflagewettbewerb mit dem Luftgewehr bestritten, Annerose Schwieger vom SV Estedt platzierte sich als Siebte unter den besten Zehn. Fotos: Michael Eisert Beim 25. Damen-Pokal Luftgewehr und Luftpistole des Landesschützenverbandes haben die Trios vom PSV Wanzleben, vom Gröninger SV und vom SV Estedt die Trophäen gewonnen. Überragende Einzelschützin war Viola Pieper vom SV Hordorf, die beide Auflagewettbewerbe für sich entschieden hatte. In den Auflagedisziplinen war das Gros der 65 Einzelstarts bestritten worden. te sich das junge Gröninger Team das dritte Mal in Folge, wie zuletzt ohne Konkurrenz, den Pokalsieg mit der Luftpistole. Nicole Schönecker steuerte als Fünfte mit 338 Ringen das beste Ergebnis zum Erfolg bei und lag damit 16 Zähler hinter Einzelsiegern Undine Weißbrich. Hinter der Einzelbesten vom SV Colbitz-Lindhorst gingen die Plätze zwei und drei an die mit 350 Zählern ringgleichen Lee- Ann Neetz vom SV Kroppenstedt und Doreen Sticklat vom Barleber SV. Ebenfalls nur ein Team hatte für das Auflageschießen mit der Luftpistole gemeldet, hier trug sich der SV Estedt mit Ruth Krone, Swinda Eggert und Birgit Otte als erste Mannschaft in die Siegerliste ein. Ruth Krone war Von Michael Eisert Wolmirstedt – Bei der Siegerehrung waren diesmal drei der vier ausgelobten Pokale vergeben worden, nur im freien Anschlag mit dem Luftgewehr hatte keine Mannschaft gemeldet. In der Besetzung Nicole Schönecker, Lea Bohndorf und Katharina Wust sicher- Das Gröninger Trio mit Lea Bohndorf, Katharina Wust und Nicole Schönecker (von li.) verteidigte den Pokal in der Luftpistole. 20 mitteldeutscher schütze 1/2018

Viola Pieper vom SV Hordorf hatte in beiden Auflagekonkurrenzen die Nase vorn, erzielte mit dem Luftgewehr 310.6 Ringe. Silvia Suchland platzierte sich bei ihrem letzten Wettkampf in verantwortlicher Position mit 287.6 Zählern im Mittelfeld. mit 302.5 Ringen als Zweite Beste des Trios hinter Siegerin Viola Pieper vom SV Hordorf, die 1.4 Zähler mehr erzielt hatte. Viola Pieper wurde daneben auch als Beste im Einzel der Auflagekonkurrenz mit dem Luftgewehr ausgezeichnet. Mit 310.6 Ringen gewann Pieper mit nur vier Zehntelringen mehr vor Martina Graeveling vom Barleber SV und Gitte Grützner. „Endlich einmal unter den besten Drei“, freute sich die Schützin vom Neuenhofer LSV, die mit 309,8 Ringen nur knapp hinter dem Spitzenduo lag. Gleich bei 18 der 42 Frauen standen am Ende mehr als 300 Ringe auf dem Tableau. Pokalsieger wurde die Mannschaft vom PSV Wanzleben. Karina Waldeck, als Neunte Bestplatzierte beim Pokalgewinner, Gabriele Feind und Sylvia Seidel distanzierten mit 907.7 Gesamtzählern die zweitplatzierte Mannschaft der SGi Dessau mit der Einzelvierten Anja Koch um 5.5 Ringe. Beste Schützin im freien Anschlag mit dem Luftgewehr war Nicole Heim vom PSV Dessau mit 384 Zählern vor Marina Bliss vom SV Eichenbarleben, die 378 Ringe erzielt hatte. Dritte wurde mit Cassidy Sophie Gietz ein hoffnungsvolles Talent vom SV Eichenbarleben. Ruth Krone geehrt Mit der „Silbernen Rose“ hatte der Damenausschuss des Landesschützenverbandes diesmal Ruth Krone geehrt. Die Sportschützin aus Magdeburg unterstützt das Pokalschießen über viele Jahre bei der materiellen Sicherstellung. „Vielen Dank Ruth“, sagte Damenleiterin Silvia Suchland bei der Ehrung, die nur einmal pro Jahr vergeben wird. Daneben hatte die scheidende Damenleiterin, Silvia Suchland wird beim Landesschützentag im April nicht noch einmal für das Ehrenamt im Präsidium kandidieren, dem Team vom gastgebenden SV Wolmirstedt für die jahrelange Unterstützung und Gastfreundschaf t gedankt. Das Pokalschießen wird seit 2009 auf dem Stand des SV Wolmirstedt ausgetragen, seitdem stehen auch die Auflagedisziplinen im Wettkampfprogramm. Wieder mehr Starts Beim nun zehnten Wettkampf im Wolmirstedter Schützenhaus, erstmals war das Pokalschießen auf elektronischen Ständen geschossen worden, hatten 63 Frauen und Mädchen von 23 Vereinen zusammen 65 Einzelstarts bestritten. Das waren elf mehr als im Jahr zuvor. Nur Doppelsiegerin Viola Pieper und Gitte Grützner waren mit dem Luftgewehr und der Luftpistole angetreten. Mit 47 Anritten war das Gros der Starts auf die Auflagedisziplinen, bei denen erstmals auch die Zehntelringe den Ausschlag gaben, entfallen. Allein 42 Damen hatten hier mit dem Luftgewehr angelegt. Martina Graeveling vom Barleber SV musste sich als Zweite nur um vier Zehntel geschlagen geben. Beste Schützin im freien Anschlag mit der Luftpistole war mit 354 Zählern Undine Weißbrich vom SV Colbitz-Lindhorst. mitteldeutscher schütze 1/2018 21

Nr. 19
Nr. 13
Nr. 11
Nr. 15
Nr. 16
Nr. 02 vom 26. Januar bis 15. Februar 2013 - Pfarrei-ruswil.ch
Nr. 14
Nr. 18
Nr. 22
Nr. 17
Nr. 20
Nr. 21
Allalin News Nr. 3/2018
Wannsee Journal Nr. 1/2018
Nr. 24
Nr. 23
Allalin News Nr. 2/2018
Lankwitz Journal Nr. 1/2018
Zehlendorf Mitte Journal Nr. 1/2018
Dahlem & Grunewald Journal Nr. 1/2018
Lichterfelde Ost Journal Nr. 1/2018
Lichterfelde West Journal Nr. 1/2018
Hallenzeitung 13. Josef-Haider-Gedächtnisturnier
Nr. 15 vom 25. Oktober 2011 - Gemeinde Binz
Nikolassee & Schlachtensee Journal Nr. 1/2018
Sonderdruck Nr. 30 vom 02. Februar 2009 - Binz
Hot Jazz Club - Februar 2018
Nr. 1 vom 02. Februar 2010 - Gemeinde Binz