Aufrufe
vor 4 Monaten

Nr. 25

mds online im Februar * 15. 02. 2018 Download auf mds.de.to

Sport Namen & Ringe

Sport Namen & Ringe Verbandsligen Auflage Die Abschlussstände der Vorrunden der Verbandsligen Luftgewehr und Luftpistole nach drei Wettkämpfen. Die letzte Qualifikationsrunde wurde am 14. Januar ausgetragen. Luftgewehr Nord 1. SV Steinitz 2767.3 2. SGi Seehausen/A. 2764.5 3. SV Estedt 2762.6 4. SGi Eichstedt 2672.9 Luftgewehr Mitte 1. SG Emersleben 2777.6 2. Neuenhofer LSV I 2748.6 3. SV Krottorf 2748.1 4. SV Wolmirstedt 2721.6 5. Neuenhofer LSV II 2691.6 Luftgewehr Süd 1. SV Astoria Wittenberg 2760.6 2. SGi Löbejün 2760.2 3. SGi Jessen 1482.2 Luftpistole Nord 1. SV Heide Letzlingen 2728.8 2. SGi Seehausen/A. 2656.0 3. Landwehrschützen USB 2628.8 4. SV Estedt 2616.6 Luftpistole Süd 1. GSGi Halle 2674.5 2. SGi Löbejün 2668.9 3. SV Diana Bitterfeld 2635.4 4. SGi Jessen 828.8 1. Bundesliga Luftgewehr Die beiden letzten Partien des Luftgewehr-Bundesligisten SV Gölzau in der Gruppe Nord der Eliteliga. Mit zwei Siegen verabschiedete sich das Gölzauer Team am 13. und 14. Januar in Wissen als Tabellenfünfter der Staffel aus der Spielzeit 2017/18: SV Gölzau – SV Wieckenberg 3:2 Charleen Bänisch – Stine Holtze Nielsen (1) 394:398, Lena Cramer (1) – Melissa Ruschel 392:389, Natalie Pfeiffer (1) – Tina Lehrich 394:387, Richard Bennemann (1) – Isabell Ruschel 394:390, Anne Debertshäuser – Claire Luisa Ruschel (1) 385:387 BSV Buer-Bülse – SV Gölzau 2:3 Istvan Peni (1) – Tomasz Bartnik 399:394, Robin Zissel – Charleen Bänisch (1) 395:397, Leila Hoffmann – Lena Cramer (1) 389:390, Lisa Tüchter (1) –Natalie Pfeiffer 393:391, Patrick Kurz – Richard Bennemann (1) 390:391 2. Bundesliga Luftgewehr Die Partien der drei Zweitligisten aus Sachsen-Anhalt in der letzten Doppelrunde der Staffel Ost der 2. Bundesliga Luftgewehr, die am 14. Januar in Frankfurt an der Oder ausgetragen wurde. Aufsteiger Löbejün sicherte sich ungeschlagen den Staffelsieg und qualifizierte sich damit für die Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga. Halle, ebenfalls Staffelneuling, beendete die Saison als Dritter. SGi Löbejün – PSSG zu Dresden 5:0 Pascal Melchert (1) – Birgit Rosenkranz 385:375, Vaclav Haman (1) – Elke Frohberg 391:367, Emely Roos (1) – Johannes Güttler 388:374, André Böhme (1) – Anne Maria Trischberger 392:368, Caroline Böhme (1) –Peter Frohberg 372:325 GSGi Halle – SV Gölzau II 4:1 Vanessa Herzer – Saskia Gablenz (1) 382:386, Kai Jaugsch (1) – Christian Eckner 383:369, Nathalie Bruder (1) – Heiko Weidner 389:377, Elisa Herold (1) – Florian Wenzel 378:371, Nina- Marie Thiede (1) – Thorsten Köhler Staffelbeste auch im Einzel Ungeschlagen hat die Mannschaft der SGi Löbejün die Spielzeit der 2. Bundesliga Luftgewehr beendet, mit sieben Siegen wurde die Staffelmeisterschaft im Osten gewonnen. Auch in der inoffiziellen Einzelwertung lagen die Löbejüner vorn, belegten hier gleich die ersten drei 380:376 SGi zu Jüterbog – GSGi Halle 1:4 Madeleine Assmussen – Vanessa Herzer (1) 384:391, Thomas Schulze – Kai Jaugsch (1) 371:388, Sebastian Kienast – Nathalie Bruder (1) 384:385, Fabian Henze – Elisa Herold (1) 367:382, Lars Meyhak (1) – Laura Boht 382:375 SV Gölzau II – PSV Olympia Berlin 0:5 Saskia Gablenz – Frank Schwarz (1) 383:385, Christian Eckner – Stefanie Brandes (1) 378:391, Heiko Weidner – Judith Sippel (1) 364:382, Florian Wenzel – Jennifer Hohmann (1) 379:388, Jonas Bongartz – Lena Drewes (1) 370:378 SV Bötzow – SGi Löbejün 0:5 Rick Herrmann – Pascal Melchert (1) 378:398, Michael Rosenau – Vaclav Haman (1) 377:396, Tomislav Banjai – Torsten Sperling (1) 381:386, Christian Pawlowski – Emely Roos (1) 375:388, Antje Stempniak – André Böhme (1) 351:389 2. Bundesliga Luftpistole Die beiden letzten Partien des Gröninger SV in der 2. Bundesliga Luftpistole, Staffel Ost, am 7. Januar in Frankfurt an der Oder. Mit dem zweiten Saisonerfolg gegen die Nord- Berliner SG verbesserte sich der Aufsteiger aus Sachsen-Anhalt noch auf Relegationsrang sieben. Gröninger SV – Prenzlauer SV 2:3 Christian Kenklies (1) – Andreas Schmidt 360:359, Mirco Pahlke – Christian Jauert (1) 349:360, Torsten Bohndorf (1) – Henry Boldt 361:352, Martin Baumbach – Jakob Heino (1) 348:351, Lena Bohndorf – Falko Gersdorf (1) 328:339 Nord-Berliner SG – Gröninger SV 1:4 Plätze. Junior Pascal Melchert wurde mit einem Durchschnittswert von über 394 Ringen als bester Schütze der Spielzeit geehrt, auf den Rängen zwei und drei folgten seine Teamkollegen Vaclav Haman (li.) und André Böhme. Foto: Melchert Christian Nitschke – Christian Kenklies (1) 349:352, Katja Regel – Mirco Pahlke (1) 352:365, Marcus Nitschke (1) – Torsten Bohndorf 369:352, Helge Zimniak – Sven Konopka (1) 354:367, Jens Ranneberg – Martin Baumbach (1) 342:348 KSV Wittenberg Ergebnisse von der Einzelwertung der Kreismeisterschaft Luftgewehr und Luftpistole am 20. Januar in Wittenberg: Luftgewehr Schüler m.: 1. Pascal Nimmich (SV Astoria Wittenberg) 159, 2. Ben Conrad (SV Wittenberg) 122, 3. Moritz Rexin (SV Astoria Wittenberg) 99. Schüler w.: 1. Enni Ruppelt (SV Wittenberg) 125. Jugend m.: 1. Vincent Sauer (BSV Annaburg) 302, 2. Tim-Alexander Stolze (SGi Kemberg) 271, 3. Franz Grimm (SV Wittenberg) 271. Junioren II: 1. Jonas Eichelbaum (SV Astoria Wittenberg) 359, 2. Nico Rügner (BSV Annaburg) 304, 3. Maximilian Richter (SV Wittenberg) 274. Juniorinnen II: 1. Sarah Pappert (SV Astoria Wittenberg) 337. Herren I: 1. Marcel Matthias 348, 2. Rene Matthias (beide BSV Annaburg) 326. Damen I: 1. Beate Ziemann (SGi Kemberg) 344. Herren II: 1. Steffen Tischler 334, 2. Ingolf Pniok (beide SV Astoria Wittenberg) 305. Damen II: 1. Antje Müller-Schubert (Priv. SGi Gräfenhainichen) 334. Herren III: 1. Frank Richter (SV Astoria Wittenberg) 359, 2. Uwe Klatte (SGi Elster) 301, 3. Frank-Peter Matthias (BSV Annaburg) 196. Herren IV: 1. Harald Spelz (SV Astoria Wittenberg) 340. Luftpistole Herren I: 1. Christian Selz (BSV Annaburg) 346, 2. René Dotschko (SV Astoria Wittenberg) 345, 3. Martin Graf (SGi Kemberg) 334. Herren II: 1. Steffen Otte 358, 2. Sven Hilliger 345, 3. Kay Eckelmann (alle HSV Söllichau) 344. Damen II: 1. Simone Klatte (SGi Elster) 232. Herren III: 1. Jens Mehre (Priv. SGi Gräfenhainichen) 357, 2. Ronald Schlüter (SV Astoria Wittenberg) 356, 3. Frank- Peter Matthias (BSV Annaburg) 328. Herren IV: 1. Hans-Ulrich Lindner (SV Elbaue Pratau) 353, 2. Harald Spelz (SV Astoria Wittenberg) 336, 3. Werner Müller (Priv. SGi Gräfenhainichen) 328. Luftgewehr 100 Schuss Herren II: 1. Ingolf Pniok (SV Astoria 26 mitteldeutscher schütze 1/2018

Wittenberg) 759. Damen II 1. Antje Müller-Schubert (Priv. SGi Gräfenhainichen) 852. Herren III: 1. Frank Richter (SV Astoria Wittenberg) 882, 2. Uwe Klatte (SGi Elster) 726. Herren IV: 1. Harald Spelz (SV Astoria Wittenberg) 845. Luftpistole 100 Schuss Herren I: 1. Martin Graf (SGi Kemberg) 836, 2. Mario Hahn (HSV Söllichau) 812, 3. Jan Klatte (SGi Elster) 698. Herren II: 1. Steffen Otte 887, 2. Sven Hilliger 859, 3. Kay Eckelmann (alle HSV Söllichau) 850. Damen II: 1. Simone Klatte (SGi Elster) 579. Herren III: 1. Jens Mehre (Priv. SGi Gräfenhainichen) 901, 2. Ronald Schlüter (SV Astoia Wittenberg) 893, 3. Uwe Klatte (SGi Elster) 595. Herren IV: 1. Harald Spelz (SV Astoria Wittenber) 843, 2. Werner Müller (Priv. SGi Gräfnhainichen) 809, 3. Peter Dietrich (HSV Söllichau) 778. Verbandsliga Luftgewehr Die letzten Partien der Verbandsliga Luftgewehr, die am 21. Januar in Gölzau ausgetragen wurde; SV Krottorf – SV Estedt 3:2 Michelle Becker (1) –Nicole Heim 389:375, Fabius Schrudeck (1) – Thomas Beck 370:367, Kerstin Melchert (1) – Sybille Loose 363:362, Tim Alexander Mangelsdorf – Susanne Schwarzlose (1) 358:367, Armin Bohne – Marina Bliss (1) 355:372 SGi Salzwedel – SV Bad Dürrenberg 4:1 Maximilian Freitag – Michael Nöhring (1) 371:373, Dirk Lunau (1) – Alexander Herbst 380:370, Ulf Oehlmann (1) – Caroline Beier 376:368, René Klie (1) – Mary-Anne Reiffarth 367:353, Elina Die SB Freiheit aus Osterode im Luftgewehr und der SV Kriftel in der Luftpistole sind neue Meister der Bundesliga. Beim Bundesligafinale in Paderborn sicherte sich die SB Freiheit, zuvor in der Gruppe Nord Zweiter, mit einem glatten 4:0 gegen den Vierten der Südstaffel, Eichenlaub Saltendorf, den ersten Titel. Mit dem SV Kriftel wurde der Vorjahres-Vizemeister mit der Luftpistole nach einem 3:2 gegen Braunschweig diesmal Erster. Finale Luftgewehr: SB Freiheit – Eichenlaub Saltendorf 4:0 Alin George Moldoveanu (1) – Julia Simon 398:396, Jolyn Beer (1) – Alexander Schmirl 395:393, Martina Prekel (1) – Helmut Kächele 395:390, Marina Bliss, hier bei ihrem Start beim Damen-Pokal in Wolmirstedt, punktete in der letzten Runde der Verbandsliga Luftgewehr zweimal für den SV Estedt. Fotos (2): Michael Eisert Taneva (1) – Dirk Wiesner 365:356 SV Bad Dürrenberg – SV Estedt 2:3 Michael Nöhring – Nicole Heim (1) 378:379, Alexander Herbst (1) – Thomas Beck 366:365, Caroline Beier – Marina Bliss (1) 362:369, Antonia Prochaska – Cassidy Gietz (1) 361:365, Dirk Wiesner (1) – Thomas Pascal Hohlfeld 362:343 SGi Salzwedel – SV Krottorf 3:2 Maximilian Freitag – Michelle Becker (1) 376:392, Ulf Oehlmann (1) – Fabius Schrudeck 375:369, René Klie (1) – Kathrin Brünnecke 380:363, Steffen Tiedge – Tim Alexander Mangelsdorf (1) 359:369, Jonas-Alexander Holst (1) – Armin Bohne 360:350 Verbandsliga Luftpistole SB Freiheit und Kriftel gewinnen Bundesligen Michaela Thöle (1) – Claudia Brunner 397:395, Sebastian Höfs – Benjamin Moser 388:388 Um Platz drei: SV Pfeil Vöhringen – ST Hubertus Elsen 3:1 Finale Luftpistole SV Kriftel – Braunschweiger SG 3:2 Christian Reitz (1) – Oleg Omelchuk 390:388, Mathias Putzmann (1) – Patrick Meyer 380:377, Beata Bartkow- Kwiatkowska (1) – Andreas Heise 385:380, Aaron Sauter – Michael Bittner (1) 375:381, Oliver Geis – Pierre Michel (1) 365:379 Um Platz drei: SGi Ludwigsburg – SV Kelheim-Gmünd 3:2 Die Partien der letzten Runde der Verbandsliga Luftpistole am 21. Januar im Gölzauer Schütztenhaus: GSGi Halle – SV Bad Dürrenberg 5:0 Steffen Kapser (1) – Doreen Schug 354:345, Heiko Schulze (1) – Gunar Paternoga 356:346, Jens Riekewald (1) – Mario Meißner 363:349, Uwe Neef (1) 346, Korinna Kolander (1) 347, Bad Dürrenberg war mit nur drei Schützen angetreten HSV Söllichau – SV Gardelegen 1:4 Jens Mehre – Jan Lunitz (1) 350:350 (Stechen 7:9), Sven Hilliger – Olaf Hambruch (1) 347:363, Steffen Otte – Lothar Schulenburg (1) 352:355, Mario Hahn – Martin Kiel (1) 307:362, Wolfgang Köhler (1) 355, Gardelegen war nur mit vier Schützen angetreten. SV Bad Dürrenberg – SV Letzlingen 2:3 Doreen Schug – Volker Bühnemann (1) 347:360, Gunar Paternoga – Adolf Baier (1) 359:362, Mario Meißner (1) – Olaf Hübert 355:350, Udo Brömme (1) – Swinda Eggert 324:321, Birgit Wilms – Jens Schwenke (1) 320:348 SV Gardelegen – GSGi Halle 3:2 Jan Lunitz (1) – Steffen Kapser 369:350, Olaf Hambruch (1) – Heiko Schulze 367:357, Lothar Schulenburg – Jens Riekewald (1) 335:344, Martin Kiel (1) – Uwe Neef 345:345 (Stechen 8:7), Korinna Kolander (1) 345, Gardelegen war nur mit vier Schützen angetreten. SV Letzlingen – HSV Söllichau 5:0 Volker Bühnemann (1) –Jens Mehre 363:346, Adolf Baier (1) – Sven Hilliger 347:343, Olaf Hübert (1) – Steffen Otte 352:350, Swinda Eggert (1) – Mario Hahn 331:322, Jens Schwenke (1) – Wolfgang Köhler 355:323 Die SB Freiheit aus Osterode bejubelte in Paderborn den ersten Meistertitel in der Bundesliga. Foto: Freddy Siebert/DSB mitteldeutscher schütze 1/2018 27

Nr. 19
Nr. 26
Nr. 22
Nr. 18
Nr. 20
Nr. 17
Nr. 23
Nr. 24
Nr. 13
Nr. 16
Nr. 15
Nr. 11
Nr. 21
Nr. 02 vom 26. Januar bis 15. Februar 2013 - Pfarrei-ruswil.ch
Allalin News Nr. 2/2018
Allalin News Nr. 4/2018
Nr. 14
Dahlem & Grunewald Journal Nr. 1/2018
Lichterfelde Ost Journal Nr. 1/2018
Gazette Schöneberg & Friedenau Nr. 2/2018
Nikolassee & Schlachtensee Journal Nr. 1/2018
Allalin News Nr. 3/2018
Wannsee Journal Nr. 1/2018
Gazette Charlottenburg Nr. 2/2018
Download Heft 02 / Februar 2012 - Tutzinger Nachrichten
Gazette Zehlendorf Nr. 2/2018
Lankwitz Journal Nr. 1/2018
Nr. 15 vom 25. Oktober 2011 - Gemeinde Binz