Aufrufe
vor 5 Monaten

Friebo_07_2018

16 Varel

16 Varel Friebo 7/2018 Baubeginn: Erweiterung für M-Trakt am LMG T-Trakt offiziell eingeweiht – 10 Millionen Euro Gesamtinvestition unter anderem größere Aufenthaltsräume, eine Bühne, ein Bistro und eine Mediathek. Der stellvertretende Schulleiter Clemens Pauer betonte in seiner Ansprache: „Unser Dank geht an den Schulträger und das Büro Kapels Architekten sowie die Vertreter der Gewerke für die gute Zusammenarbeit.“ Insgesamt plant der Landkreis Friesland das LMG bis 2019 großflächig zu sanieren und zu modernisieren – die Gesamtkosten liegen hier bei etwa zehn Millionen Euro, wobei die Baukosten auf acht Millionen Euro geschätzt werden und die restlichen zwei Millionen für eine neue Einrichtung investiert werden. Für Landrat Sven Ambrosy gut angelegtes Geld: „Diese Schule genießt einen hervorragenden Ruf. Eine gut aufgestellte Schule ist auch eine wichtige Investition für ein Mittelzentrum wie Varel.“ (ak) Schick von außen und nach modernsten Standards ausgestattet: Der T-Trakt nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen. Fotos: Anke Kück Varel. Am Lothar-Meyer- Gymnasium wird gebaut – und in der vergangenen Woche konnte der erste Spatenstich für den Anbau an den M-Trakt gefeiert werden. Tischlerei Klaus Papcke GmbH Wir gratulieren! Auch hier waren wir an den Arbeiten beteiligt. Rüderstraße 6 Tel. (0 44 21) 20 34 35 Telefax 20 12 46 www.tischlerei-papcke.de Planung und BAULEITUNG Elektrotechnik / Blitzschutz Gebäudeautomation / Brandmeldeanlage Wilhelm Bertrams PLANUNG-AUTOMATION-KONSTRUKTION Erich-Heckel-Str. 2 26316 Varel TEL.: 04451 – 9184070 FAX.: 04451 – 9184069 E-MAIL: BERTRAMS@B-ELEKTROTECHNIK.DE INTERNET: WWW.B-ELEKTROTECHNIK.DE Statik und Konstruktion Schon Ende letzten Jahres konnten die Arbeiten im T-Trakt abgeschlossen werden. Es fand eine umfangreiche Innensanierung sowie die Ausstattung mit neuem Mobiliar und EDV statt. Frieslands Landrat Sven Ambrosy erläuterte: „Wir verwirklichen den Masterplan Lothar-Meyer-Gymnasium. Insgesamt nehmen wir hier aktuell 3,71 Millionen Euro in die Hand um die Schule für die Herausforderungen der Zukunft zu rüsten.“ Mit der Erweiterung des M- Traktes entstehen zehn neue Räume und eine Aufzuganlage. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich bis August 2018 abgeschlossen – vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Danach soll der derzeitige M-Trakt umgebaut werden. Dort entstehen Hier, wo früher die Fahrräder abgestellt wurden, entsteht der neue Anbau. Dr.-Ing.BIRGER HOHN und Partner Vergabe Schülerstipendien Gastschuljahr: Highschools weltweit Friesland. Ab sofort können sich Schüler um 13 Vollstipendien des Deutschen Fachverbands High School (DFH) für die USA, Kanada, England, Neuseeland, Australien und Argentinien bewerben. Die Stipendiaten leben im Schuljahr 2019 /20 als Mitglieder einheimischer Familien und besuchen örtliche High Schools. Die Stipendien im Gesamtwert von ca. 140.000 Euro beinhalten auch Flüge und Versicherungen. Sie wenden sich an Schüler, die aufgrund ihrer persönlichen Voraussetzungen besonders für ein Gastschuljahr geeignet sind, sich dieses aber nicht leisten können. Sie sollten im August 2019 zwischen 15 und 17 Jahre alt sein. Bewerbungen sind bis zum 15. Oktober 2018 unter www. dfh.org einzureichen. Ansprechpartner ist Dr. Claus Kunze, Marburger Str. 15, 60487 Frankfurt, erreichbar unter v 069 - 97 78 46 08 oder per E-Mail unter info@dfh.org, www.dfh.org. P L A N U N G U N D B A U L E I T U N G P L P A P L N A L U A N U G U N U N G N G U D U N B N D A D B U B A L A U E U L I T E L U I E T N I U T GU N N G G Jever 0 44 61/ 2113 Schortens 04461/84571 Sande 04422/1535

17. Februar 2018 Varel / Aus dem Geschäftsleben 17 – Anzeige – Frauenfrühstück: Freundschaft im Wandel ?! Varel. Cicero war schon der Meinung: „Wer die Freundschaft aus dem Leben streicht, nimmt die Sonne aus der Welt.“ Die Referentin des nächsten Frauenfrühstücks, Pastorin Lea Herbert, teilt diese Ansicht mit dem großen Redner. Eben weil Freundschaft so eine hohe Bedeutung hat, ist sie es wert, immer mal wieder über sie nachzudenken. Genau dazu Schwächen in Stärken verwandeln Büppel. Bereits seit 20 Jahren begleitet Wir die trainieren: Selbstständige Elke Nordmann ● mit Lesestärke ihrer Lerntherapie Schüler, die Schwierigkeiten beim ● Lesen und Schreiben Rechenstärke oder Rechnen haben. „Manche ● kommen schon als Sieben- oder Achtjährige zu mir und bleiben ●bis zum Lernfreude Ende ihrer Schulzeit“, berichtet ● Elke Nordmann. Kinder und Jugendliche, die an einer Legasthenie Elke Nordmann (Lese- und Rechtschreib-Schwäche) oder einer Dyskalkulie (Rechenschwäche) leiden, werden 04451 bereits damit 860 geboren 123und können sich nie ganz davon befreien. „Entgegen 0176 der 565 vorherrschenden Meinung ist es keine Krankheit, 798 49 sondern eine Veranlagung. Deshalb trainiere ich mit den Kindern damit umzugehen und durch viel Übung ihre Schwächen zu schmälern“, so die diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin. Zudem gibt die gelernte Grundschullehrerin Nachhilfe in Mathe, Deutsch und Englisch – jeweils in den betroffenen Fächern bis zur zehnten Klasse. Bei den angebotenen Therapiemöglichkeiten steht vor allem das Wahrnehmungstraining im Vordergrund, darunter fällt Konzentrationsstärke Prüfungsfreude Am Grün 13, Varel www.deinweg.biz wird beim überkonfessionellen Frauenfrühstück am Samstag, 24. Februar, um 9.30 Uhr in der Friedenskirche der Ev.- Freikirchlichen Gemeinde, Johann-Gerhard-Oncken-Straße in Varel, eingeladen. Es wird gefragt: Wie leben und gestalten wir Freundschaften in einer individualisierten Gesellschaft? Was sind ihre Chancen, zum Beispiel das räumliche Sehen, die Differenzierung oder die Serialität. „Die betroffenen Schüler haben oft eine visuelle Speicherschwäche und können sich so beispielsweise nur schlecht die richtige Reihenfolge von Buchstaben in einem Wort merken und wiedergeben (Serialität). Andere verwechseln oft Buchstaben wie b und d (Differenzierung)“, so Elke Nordmann. Im Bereich des Wahrnehmungstrainings ist eine zusätzliche Ergotherapie hilfreich. Hier arbeitet Elke Nordmann eng mit Barbara Grüttefien zusammen. Da keine Legasthenie oder Dyskalkulie gleich ist, wird das grundlegende Therapie- und Lernprogramm immer individuell auf den jeweiligen Schüler zugeschnitten. „Eine Therapiestunde muss gut vorbereitet sein und für jeden meiner Schützlinge erstelle ich einen persönlichen Therapieplan“, betont Elke Nordmann. Eine Trainingseinheit umfasst immer Übungen zur Verstärkung der Konzentration und der Wahrnehmungen sowie die Arbeit an den individuellen Symptomen im jeweiligen Fach. Ähn- Herausforderungen und Aufgaben? Ziemlich beste Freunde – nicht erst seit dem bekannten Kinofilm ein spannendes Thema auch und gerade für Frauen! Lea Herbert ist Pastorin in Großhansdorf. Zudem ist sie Sozialassistentin und Erzieherin. Seit sechs Jahren ist sie außerdem in Weiterbildung im Bereich der Transaktionsanalyse. Neben und im Beruf sind persönliches 20 Jahre „Deinweg“ mit Elke Nordmann Elke Nordmann hilft bereits seit 20 Jahren Schülern mit Lese-und Rechtschreib- oder Rechenschwächen ihren Weg zu meistern. liche Trainingsmethoden gibt es auch bei der Dyskalkulie. Im Fall der ebenso häufig auftretenden Rechenschwäche wird mit gut strukturiertem Material gearbeitet. Es werden Aufgabenstellungen und Zahlen mit 1.000er, 100er, 10er oder 1er-Marken oder Perlenkonstrukten gelegt, damit die Schüler den Rechenvorgang im wahrsten Sinne des Wortes „begreifen“ können. Wachstum, Lebensberatung und Supervision ihre „Herz- und Nierenthemen“. Frauen aller Altersstufen und aller Konfessionen sind wie immer herzlich willkommen. Neben einem Frühstück, einer musikalischen Einstimmung und dem inhaltlichen Impuls, können die Teilnehmerinnen miteinander ins Gespräch kommen. In ihren 20 Jahren hat Elke Nordmann schon mehr als 1.000 Kinder und Jugendliche trainiert und ihnen so geholfen ihr Potenzial zu entdecken und dadurch wieder Spaß am Lernen zu haben und ihre Zensuren zu verbessern. „Ich bedanke mich an dieser Stelle herzlich bei allen Schülern und Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf weitere Jahre voller individueller Herausforderungen“ so Elke Nordmann. Zu finden ist die Lernpraxis von Elke Nordmann Am Grün 13 in Varel-Büppel. Der Unterricht findet montags bis donnerstags von 14 bis 19 Uhr statt. Weitere Terminvereinbarungen sind unter v 04451/860123 oder online unter www.deinweg.biz. möglich. Wir gratulieren! Ofenfrisch genießen! E BIOHOFLADEN es Essen, Kaffee & Kuchen lich sitzen und plauschen und Kunst Wissen, was drin ist und woher es kommt! ren + anschauen spaß & Ponyreiten Flachsweg 40 Mo.-Fr. 09:00-18:30 Uhr · Sa. 09:00-13:00 26316 Varel-Büppel Uhr Tel.: 04451 - 959710 ai 2014 ab Flachsweg 10.00 40, bis 26316 18.00 Varel-Büppel, Uhr Tel. 0 44 51 / 95 Fax: 9704451 10, Fax - 959711 95 97 11 www.eekenhof.de · Zahlung per EC-Karte möglich www.eekenhof.de auf wie gesetzlich vorgeschrieben • Malerarbeiten Servi celeiStungen • Holzschutz • Gartenpflege Am Grün 16 • 26316 Varel Tel.: 0 44 51 / 8 35 34 Mobil: 0162 / 6 51 93 23 Gemüse aus eigenem Anbau & aus Eekenhof der Region! Wir wünschen weiterhin alles Gute! praxis varel bleichenpfad 8 • 26316 varel telefon: 0 44 51 - 96 90 12 oldenburg • sande • varel • wilhelmshaven Wir gratulieren zum 20-jährigen Bestehen! Inh. Frank Wolters, Elektromeister · Bgm.-Osterloh-Str. 92 · 26316 Varel-Büppel · Tel. 0 44 51 – 29 57 Schwächen Schwächen in Stärken in verwandeln Stärken verwandeln Wir trainieren: Wir trainieren: Schwä ● ● Lesestärke Lesestärke Wir tra ● ● Rechenstärke Rechenstärke ● Les ● ● Konzentrationsstärke Konzentrationsstärke ● Re ● Lernfreude ● Lernfreude ● Ko ● Prüfungsfreude ● Prüfungsfreude ● Ler Elke Nordmann Elke Nordmann ● Prü Am Grün Am 13, Grün Varel 13, Varel Elke N 04451 860 04451 123 860 123 Am Gr 0176 5650176 798 49 565 798 49 04451 www.deinweg.biz www.deinweg.biz 0176 5 www.d

Sprüche aus der Fußballwelt - Fußballabteilung
Flyer Vareler Mittwoch 2013
07.2016 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger
Winter-Info - Gemeinde Elm
Burgberger Mitteilungsblatt Nr. 03/2014
Gomaringen 26.01.13.pdf - RegioMedia Verlag
(0 24 65) 10 30 Telefax (0 24 65) - Gemeinde Niederzier
suhrer nachrichten - Druckerei AG Suhr
Gemeindebote Februar 2012 - Kirchengemeinde St. Peter
Es gibt viele Gründe für einen Geothermieanschluss… Was ist Ihrer?
EKMintern_012013 - Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Die Gewerbeinformation WER WIRD KÖNIG? - Gewerbeverein ...
Februar 2012 - Gewerbeverein Herzebrock-Clarholz
ins neue Semester - Aktuelles aus dem Kreis
INFORMIERT - Gemeinde Bienenbüttel
AQuadrat Ausgabe 1 - 2018