21.02.2018 Aufrufe

Duell-Magazin_210218_web

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Der Krautheimer Bräu

WISSENSWERTES AUS DER BRAUEREI VON DER MAINSCHLEIFE 01/18

Einsatz für Regionalität und Moderne:

Das Gute liegt so nah!

V

EREHRTE LESERINNEN UND LESER,

LIEBE FREUNDE DES KRAUTHEIMER BIERES,

die erste Ausgabe unserer Nachrichten über die Braukunst und wie sie in

unserem Hause gepflegt wird, ist auf erfreulich großes Interesse gestoßen. Jetzt

wollen wir Sie ein weiteres Mal über Wissenswertes aus der Brauerei von der

Mainschleife in Kenntnis setzen.

Der neue „Krautheimer Bräu“ erscheint in einer Zeit, die von vielen Diskussionen

um die Zukunft unseres Planeten geprägt ist. Nur verbohrte Ignoranten

können den Klimawandel leugnen. Längst ist

klar: Wir können nicht so weitermachen wie bisher.

Was sich ändern muss, darüber gibt es viele

unterschiedliche Meinungen. Manchmal habe

ich den Eindruck, dass man die Welt im Kleinen

retten will. Und darüber den dringenden Änderungsbedarf

im Großen vergisst.

Natürlich ist es wichtig, die Feinstaubbelastung

in unseren Kommunen mit wirksamen

Maßnahmen einzudämmen. Aber wir sollten

gleichzeitig nicht aus den Augen verlieren, welche

riesige Belastung von Klima und Umwelt der

Transport von Produkten verursacht, die unter

fragwürdigen sozialen und ökologischen Rahmenbedingungen

am anderen Ende der Welt hergestellt

werden. Der Titel der ersten „Krautheimer

Bräu“-Ausgabe zeigt die Alternative auf: Das Gute

liegt so nah.

Für uns ergibt sich daraus eine Verpflichtung:

Wir stehen zur Regionalität: Unsere Biere entstehen nah am Verbraucher, mit besten

Grundstoffen von regionalen Erzeugern und den Produkten unserer eigenen

Mälzerei. So paart sich vernünftiger Umgang mit der Umwelt mit der Freude am

Bier, die wir in 360-jähriger Familientradition pflegen.

Ihr

Martina und Friedrich Düll, beide

Diplom-Brauingenieure, leiten gemeinsam

das Familienunternehmen

INHALT

2 Krautheimer Brauerei Düll:

Tradition gepaart mit Fortschritt

4 Internationales Varieté-Festival

gastiert in Sennfeld

6 Alkoholfrei: Es geht auch ohne!

8 Von der Provinz zur Prominenz

9 Personalien

10 Krautheimer Bierkarte – Teil 2

12 Regionales Bier und Rohstoffe

14 Interview mit den Brew Dudes

Herausgeber: Friedrich Düll GmbH & Co. KG

97332 Volkach/Krautheim, Landstraße 4

Tel. 09381/7108940, Fax 09381/71089499

E-Mail: info@Krautheimer.com

Homepage: www.krautheimer.com


Der Krautheimer Bräu

Krautheimer Brauerei Düll

Tradition gepaart mit Fortschritt

Es war im Jahr 1654, als die Brauerei urkundlich erstmals erwähnt wurde.

Seit nunmehr 363 Jahren entsteht im heutigen Volkacher Ortsteil

Krautheim ein Bier, auf das seine Hersteller stolz sein können. Genauso

wie es in dieser langen Zeit ihre Vorgänger und Vorfahren waren.

Historische Aufnahmen

links: 300 Jahrefeier 1954

unten: Die Brauerei um 1910

Eine über Jahrhunderte reichende

Geschichte verpflichtet zur Bewahrung

der Braukunst-Tradition. Aber

auch zur Bereitschaft, darüber den

Wandel der Zeit nicht zu vergessen.

Manche sehen darin einen Konflikt:

„Wir nicht“, sagt Friedrich Düll, dessen

Familie bereits in der fünften Generation

braut: „Tradition, das bedeutet

für unser Team in Krautheim an lange

bewährter Qualität festzuhalten: Unser

Name ist kein leeres Versprechen –

unser Bier entsteht dort, wo es der

Name verkündet.

Nah am Verbraucher und nicht irgendwo

in einer industriellen Großproduktion,

die mit schönen Bildern als

Produkt unserer Heimat verkauft wird“.

Was seine Biere anbelangt, sind

die Krautheimer Traditionalisten. Diesen

Wandel der Zeit machen wir nicht

mit. Das gilt auch für die Auswahl

der Rohstoffe.

Friedrich Düll und sein Team sind

davon überzeugt, dass sich das Festhalten

an der Herkunft aus der Region

auszahlt: Denn obwohl regionale Rohstoffkonzepte

mehr kosten, bringen

sie doch mehr Sicherheit. Dazu der

Brauereichef: „So können wir den

Herstellungsprozess vom Acker bis zur

Abfüllung lückenlos verfolgen. Dies ist

einer der Hauptgaranten für unsere

hohe Qualität“.

Seite 2 Ausgabe 01/18


Der Krautheimer Bräu

IN ALLEN BEREICHEN AUF DEM

NEUESTEN STAND DER TECHNIK

Bei der Umsetzung dieser Ziele kommt

die heutige Zeit ins Spiel: In Krautheim

ist man in allen Bereichen auf dem

neuesten Stand der Technik: Im Sudhaus

ebenso wie im Keller sowie bei

der Fass- und Flaschenabfüllung. Das

garantiert einen rationellen Produktionsablauf,

der nicht mit Verzicht auf

Qualität erkauft wird. Teil des Konzepts

ist auch die eigene neu errichtete Mälzerei,

in der die fränkische Braugerste

nach eigenen Qualitätsvorstellungen

vermälzt wird. Es ist die einzige brauereieigene

in ganz Unterfranken.

Außerdem gilt die Devise: „Hopfenextrakt

verwenden wir in Krautheim

nicht“. Zum Einsatz im Sudhaus kommt

nur ausgesuchter Doldenhopfen aus

bei der Abfüllung auf Konzepte mit

negativer Abfallbilanz: Die Biere

werden ausschließlich in Mehrweggebinden

abgefüllt.

Düll: „Die Abfüllung in Einwegflaschen

und Dosen lehnen wir aus ökologischen

Gründen ab, auch die 5L-Einwegpartydose“.

Verantwortung tragen

heißt bei der Krautheimer Brauerei

neben der Verpflichtung zur authentischen

Braukunst auch die Pflege der

Bierkultur, Biervielfalt und gepflegten

Gastlichkeit. Begleitet von individuellem

regionalem und gesellschaftlichem

Engagement.

Und: Die Bereitschaft sich auch

neuen Produktideen nicht zu verweigern.

Wie der ersten Craftbiermarke:

Das beliebte und mit Auszeichnungen

bedachte Obergärige mit fruchtigen

Hopfenaromen entstand in erfolgreicher

Zusammenarbeit der Brew Dudes,

der Krautheimer Brauerei und der Sternbräu

Albertshofen. Eine ebenso innovative

Produktschöpfung ist das Barrel

aged Whiskey Bockbier, das ein Jahr im

Barriquefass ausreift. Die Fässer waren

vorher fünf Jahre mit Krautheimer Whiskey

belegt.

EMPFEHLUNG IM GAULT MILLAU

Ideenfreude, Offensein für neue Entwicklungen

und Festhalten an bewährter

Tradition müssen also keine

Gegensätze sein. Dass die Krautheimer

Brauerei dies erfolgreich umsetzt,

findet Würdigung: Durch Topbewertungen

in den sozialen Netzwerken und

die Empfehlung im GAULT MILLAU, in

dem nur wenige andere unterfränkische

Brauereien zu finden sind.

der Hallertau. Sämtliches Getreide

stammt aus Vertragsanbau mit Landwirten

aus der Region.

Und noch etwas, das sich nicht ändern

wird: Das Brauwasser wird aus einem

eigenen tiefen Brunnen gefördert.

Der Umwelt zuliebe verzichtet

man bei der Krautheimer Bräu auch

Die moderne

Abfüllanlage ist für

Mehrwegsysteme

konzipiert

Ausgabe 01/18 Seite 3


Der Krautheimer Bräu

Magische Momente

Internationales Varieté-Festival

vom 3. – 12. Mai 2018

Spitzenveranstaltungen in Kunst und Kultur sind meistens

weit weg in Städten wie Hamburg, München, Paris oder

London. Wenn sie dann tatsächlich einmal vor der eigenen

Haustür stattfinden, sollte man die Gelegenheit

zu einem Besuch nutzen. Freuen Sie sich

deshalb mit uns auf das 6. Internationale

Varietéfestival, das vom 3. bis 12. Mai

auf der Freizeitanlage Sennfeld/

Landkreis Schweinfurt stattfindet.

Das Internationale Varietéfestival

„Dirk Denzers Magische Momente“

ist ein mitreißendes Gesamtkunstwerk

aus Live-Musik, Artistik,

Körperkunst, Comedy und Magie. Über

die Gesamtspielzeit von zwölf Tagen

entsteht ein abwechslungsreiches Kaleidoskop

der Kunstform Varieté, das

wieder bis zu 15.000 Besucher begeistern

wird.

EIN INTERNATIONAL

EINZIGARTIGES SHOW-KONZEPT

Das künstlerische Konzept des Festivals

ist in der internationalen Kultur- und

Varietéwelt einzigartig: in unterschiedlichen

Mottoshows wie z.B. Traumreisen,

Magische Momente, WOW!!!,

Spirit Dreams und Erlebnisvarieté vereinen

sich phantastische Varietéacts

und Performancekünstler. Auf einer

18 x 10 Meter Frontbühne werden vor

mottogetreuen Kulissen die Erneuerer

und Avantgardisten der Varieté- und

Nouveau-Cirque-Szene stimmungsvoll

inszeniert. Über 150 Künstler aus

15 Ländern definieren die Kunstform

Varieté neu und erreichen eine breite

Zielgruppe: Menschen aller Altersgruppen

und gesellschaftlicher Schichten.

Unter der Kuppel eines 46 Meter großen

4-Mast-Zeltes finden bis zu 1.600

Besucher in Theaterbestuhlung auf

einer Tribüne und im Logenbereich

Platz. Neben dem Hauptzelt bietet das

Festival ein attraktives Foyerzelt und ein

hochwertiges VIP-Zelt.

Im Ausschank finden Sie die Vielfalt

der Krautheimer Biere.

Seite 4 Ausgabe 01/18


Der Krautheimer Bräu

INTERNATIONALES VARIETÉ-

FESTVAL 3. – 12. MAI 2018

Rund 150 Künstler aus aller Welt und allen

Bereichen der Varietékunst werden

im großen Festivalzelt auf der Bühne in

der Freizeitanlage Sennfeld (Landkreis

Schweinfurt) erwartet: von Magie bis

Comedy, von Jonglage bis Artistik, von

Musik bis Akrobatik. Sie bestreiten an

den zehn Festivaltagen unter der Regie

von Dirk Denzer unterschiedlichste

Varietéprogramme mit den Stars der

internationalen Varietéwelt.

Varieté WOW!!!

Internationale Top-Comedy trifft internationale

Top-Artistik

Nach sieben Jahren im Lido/Paris, erfolgreichen

und ausgezeichneten Auftritten

beim Circus Festival Monte Carlo, nach

seiner großen, euphorisch gefeierten

Tournee mit dem Circus Knie in den besten

Städten der Schweiz, konnten wir

den Ausnahme-Künstler, visual Comedian

und Avantgarde-Komiker Housch

ma Housch für ein Varieté-Spektakel der

besonderen Art gewinnen. Neben ihm

glänzen der in Monte Carlo mit Gold

ausgezeichnete Handstandakrobat Anatoly

Zalevsky, die auch in Monte Carlo

mit Gold ausgezeichnete Luftartistik

vom Duo Abakarova and Sychev, das

Jonglage-Duo Strahlemann und Söhne

und die Luftartistin Katerina Abakarova.

DER VERANSTALTER

Dirk Denzer ist gleichzeitig Varieté-Inszenierungskünstler,

Initiator und Veranstalter

des internationalen Varieté-

Festivals in Sennfeld. Der Allroundkünstler

richtet mit seinem engagierten Team

2018 bereits zum sechsten Mal seit 2004

das größte Event seiner Art aus.

Informationen zum Programm und

Eintrittskarten finden Sie unter

www.varitefestival.de

Gewinnen Sie mit den

guten Krautheimer Bieren

10 x 2 Eintrittskarten für

„Varieté WOW!!!“ am 8. Mai

Puzzeln Sie mit Krautheimer Pils

Und so geht‘s: Auf der Rückseite der Krautheimer Pilsetiketten finden Sie sechs

Puzzle-Motive zum Sennfelder Varieté-Festival. Zusammengesetzt ergibt sich das

Plakat des Festivals. Kleben Sie diese Motive auf ein Papier und senden Sie das

Ergebnis mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse und Telefonnummer an:

k Krautheimer Brauerei, Landstr. 4, 97332 Volkach/Krautheim

Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtswegs unter

allen richtigen Einsendungen. Verlost werden 10 x zwei Sitzplatzkarten

für die Veranstaltung „Varieté WOW!!“ am

8. Mai. Die Gewinne können nicht bar ausgezahlt

werden. Sie werden telefonisch und/oder schriftlich

informiert. Einsendeschluss ist der 1. Mai 2018.

Ausgabe 01/18 Seite 5


Der Krautheimer Bräu

Es geht auch ohne!

Alkoholfreies Bier im Lifestyle-Trend made by

Krautheimer: Flaschen- und Fassbiere

Alkoholfreies Bier hat sich ganz heimlich zum Lifestylegetränk der Braubranche

entwickelt. Dabei wird das Bier zunächst eingebraut und dem Bier dann im

Vakuum der Alkohol entzogen – der bierige Geschmack bleibt dabei erhalten.

Schon seit 2014 stellt die Krautheimer Brauerei ihr eigenes alkoholfreies Bier

her und ist damit sehr erfolgreich im fränkischen Biermarkt unterwegs.


Ein alkoholfreies Bier, bitte!“ Wer vor

einigen Jahren oder Jahrzehnten

ein Alkoholfreies bestellte, wurde

mehr oder weniger mitleidig angeschaut.

Inzwischen hat sich das Bild

gewandelt: Alkoholfreies Bier ist laut

Marc-Oliver Huhnholz, Sprecher des

Deutschen Brauer-Bundes, zu einem

Lifestyle-Getränk geworden.

Rund 6,4 Millionen Hektoliter alkoholfreies

Bier, das von deutschen

Brauereien produziert wurde, ist im vergangenen

Jahr verkauft worden. Mittlerweile

gibt es rund 400 verschiedene

Sorten: Pils, Radler, Weizen-Zitrone Naturtrüb,

Blutorange, Holunder – und,

und, und. Der Deutsche Brauer-Bund

schätzt, dass allein im vergangenen

Jahr 50 neue Sorten dazugekommen

sind. Die Krautheimer Brauerei liegt mit

ihrem Sortiment an alkoholfreien Bieren

voll im Trend. Auf Wunsch gibt es für

Gastronomen oder Veranstalter diese

Biere auch im Fass!

VERSCHIEDENE ALKOHOLFREIE

BIERE ZUR AUSWAHL

Die Brauerei in Krautheim produziert

seit Mai 2014 alkoholfreie Biere. Drei

Spitzenbiere kommen in den Verkauf:

ein alkoholfreies Bier, ein alkoholfreies

Weißbier und ein alkoholfreies Radler.

Das Angenehme: Diese alkoholfreien

Biere zeichnen sich durch einen wirklich

bierigen Geschmack aus.

MODERNSTE ANLAGE MIT

UMWELTSCHUTZGEDANKEN

Unser Krautheimer alkoholfrei wird

als Bier eingebraut und nachträglich

schonend entalkoholisiert, wobei die

Entalkoholisierung im Vakuum stattfindet.

Durch eine spezielle Aromarückgewinnung

wird dem Bier nur selektiv der

Alkohol entzogen.

Zum Einsatz kommt eine der modernsten

Anlagen ihrer Art, die gleichzeitig

gegenüber bisher herkömmlichen

Methoden wesentliche Vorteile

aufweist und auch dem Umweltschutzgedanken

gerecht wird.

kk

Vollständige Entalkoholisierung

des Ausgangsproduktes auf weniger

als 0,5 vol% Alkohol

kk

Betrieb mit Heißwasser oder

kk

kk

kk

Dampf

Der Energieverbrauch liegt deutlich

unter bisherigen Anlagen

Keine Abwasserbelastung, selbst

das CO 2

kann für weitere Prozessschritte

verwendet werden.

Auch der entzogene Alkohol wird

weiterverwertet.

Einfach beim nächsten Wirtshausbesuch

mal ausprobieren! Schreiben Sie

uns, ob es Ihnen schmeckt.

Seite 6 Ausgabe 01/18


Der Krautheimer Bräu

Ausgabe 01/18 Seite 7


Der Krautheimer Bräu

Von der Provinz zur Prominenz

Im Rückblick eine schöne

erlebnisreiche Zeit

Der Münchner Bierbrunnen sprudelte Freibier

zur Jubiläumsfeier des Bayerischen Reinheitsgebots

im Jahr 2016. Von Rechts: Angela

Inselkammer - Präsidentin des bayerischen Hotelund

Gaststättenverband, Staatsminister Helmut

Brunner, Bayerische Hopfenkönigin, Friedrich Düll,

Bayerische Bierkönigin – Fotos: Bayerisches Bier

Friedrich Düll von der Krautheimer

Brauerei war von 2011 bis 2016 gewählter

Präsident des Bayerischen

Brauerbundes e.V. Mit der Neuwahl

zum Verbandspräsidium 2016 schied er

nach 5-jähriger Amtszeit als Präsident

aus dem Präsidium aus. Er hatte sich

nicht mehr zur Wiederwahl gestellt. In

Würdigung seiner Verdienste um die

bayerische Brauwirtschaft und den

Bayerischen Brauerbund ernannte

ihn die Mitgliederversammlung einstimmig

zum Ehrenpräsidenten des

Bayerischen Brauerbundes e.V. Im

Rückblick eine sehr ereignisreiche Zeit.

Grund genug, ein paar Prominentenfotos

aus dem Fotoalbum des Brauers

zu zeigen.

FESTAKT ZUM REINHEITSGEBOT

In einem Festakt in der Münchner

Residenz erhob Kultusminister Dr. Ludwig

Spaenle die „Bayerische Brautradition

nach dem Reinheitsgebot“ zum

immateriellen Kulturerbe des Freistaates

Bayern. Das Brauwesen hat im Freistaat

Bayern eine besonders lange und

kulturprägende Tradition.

„Das Bayerische Reinheitsgebot ist

seit 500 Jahren die Grundlage der Brautradition

in Bayern und ein weltweit

geschätztes Qualitätssiegel für gutes

und reines Bier. Die Auszeichnung unterstreicht,

wie eng das Brauwesen mit

der bayerischen Kultur und Tradition

Seite 8 Ausgabe 01/18


Der Krautheimer Bräu

Homeoffice – nicht

nur in der Großstadt:

Unsere Frau in der Buchhaltung

MITARBEITER

Krautheimer

P O R T R ÄT

Frau Elena Schreiber ist seit 2012 für unsere Buchhaltung zuständig.

Derzeit haupsächlich aus ihrem Homeoffice, denn seit ihren zwei

Kindern arbeitet Frau Schreiber in Elternteilzeit und hat ein funktionierendes

Homeoffice. Dank moderner Kommunikationsmittel ist

ein Homeoffice nicht mehr nur in der Großstadt möglich.

Auf dem Land mit einem schnelleren Internet ginge es noch besser!

Frau Schreiber ist unter der Telefonnummer 09381/ 71089410

für Sie erreichbar.

verknüpft ist. Die bayerische Brauwirtschaft

beheimatet mit 616 Brauereien

knapp die Hälfte aller deutschen Braustätten.

Die Branche ist unverändert

mittelständisch strukturiert und braut

auf der Grundlage des Bayerischen

Reinheitsgebotes eine einzigartige traditionelle

und innovative Sortenvielfalt.

Eine Begegnung mit der mächtigsten Frau des Landes, Angela Merkel, war natürlich etwas ganz besonderes.

Hier mit Bundeslandwirtschaftsminister Schmitt, dem Präsidenten des deutschen Braubundes

Dr. Hans-Georg Eils und die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner bei der Jubiläumsfeier zu 500

Jahre Reinheitsgebot in Ingolstadt. Foto: Bayerisches Bier

Festlicher Rahmen im Kaisersaal der Residenz

anlässlich der Einführung des Bayerischen Landesverzeichnisses

des Immateriellen Kulturerbes.

Der Präsident des Bayerischen Brauerbundes,

Friedrich Düll, nahm die Urkunde stellvertretend

für die bayerische Brauwirtschaft entgegen. Die

Bayerische Brautradition nach dem Reinheitsgebot

ist ab jetzt gelistet im Bayerischen Landesverzeichnis

des Immateriellen Kulturerbes, Foto

v.l.n.r.: Präsident Friedrich Düll, Mitglieder des

Präsidiums Karl-Heinz Pritzl, Georg Schneider, Geschäftsführer

im Bayerischen Brauerbund Walter

König, Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle, Foto:

Steffen Leiprecht/ Bayerisches Staatsministerium

für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst


Überreichung der Urkunde zum

Ehrenpräsidenten des bayerischen Brauerbundes

durch den Nachfolger Georg Schneider,

Geschäftsführer von Schneider Weiße

Ausgabe 01/18 Seite 9


Der Krautheimer Bräu

Die Krautheimer

Bierkarte – Teil 2:

Regionale

Biervielfalt in

handwerklicher Tradition

„Bier braucht Heimat – Heimat braucht Bier zur Identifikation“

Wer das erkennt und akzeptiert,

leistet einen wichtigen Beitrag

dazu, dass unsere Heimat

nicht im globalen Einerlei untergeht.

Weil unsere Heimat auch von den originären

Produkten wie unserem Bier

geprägt wurde und wird. Es ist das erklärte

Ziel, neben lokalem Brauchtum

und Traditionen auch die Sortenvielfalt

der heimischen Brauereien stärker ins

Bewusstsein des Verbrauchers zu rücken.

Die Süddeutsche Zeitung (Franz

Kotteder) schrieb dazu: „Nahrungsmittel

aus der Nachbarschaft haben einen

Wert an sich, der oft über ihren tatsächlichen

Wert hinausgeht. Regionalität

wird eben auch als Gegenentwurf zur

Gleichmacherei in einer globalisierten

Wirtschaft empfunden. Die Menschen

sehnen sich also in einer globalisierten

Welt nach Heimat – kleinere Brauereien

haben wieder eine Chance.“ Die aufkommenden

Craft-Biere unterstützen

diesen Trend!

In der Brauschänke der Brauerei

in Krautheim können Sie alle Krautheimer

Biere probieren. Mit unserer Bierkarte

geben wir Ihnen eine Beschreibung

zu jeder einzelnen Sorte unserer

Krautheimer Biere.

Hier der zweite Teil unserer

Bierauswahl:

KRAUTHEIMER ALKOHOLFREI

UND KRAUTHEIMER

WEISSBIER ALKOHOLFREI

Diese beiden Biere sind alkoholfrei. Das

heißt beide Biere haben weniger als

0,5 % Alkohol. Die Alkoholmenge ist damit

physiologisch unwirksam und entsprich

auch der Menge an Alkohol, die

in anderen Lebensmitteln enthalten ist,

die man vermeintlich auch als alkoholfreie

Lebensmittel kennt, wie Traubensaft,

Orangensaft, Apfelsaft, Mischbrot,

oder auch Essig. Unser alkoholfreies Bier

wird nachträglich schonend entalkoholisiert.

Selbstverständlich werden unsere

alkoholfreien Biere wie alle anderen

Krautheimer Biere auch in Krautheim

gebraut und abgefüllt.

Seite 10 Ausgabe 01/18


Der Krautheimer Bräu

KRAUTHEIMER LIGHT

Ein Schankbier mit weniger Alkohol. Der

Versuch eines hopfenbetonten Bieres

für den großen Durst. Dieses Bier wird

schonend nachträglich teilentalkoholisiert.

Gleichzeitig versucht man, durch

aromaintensive Brauweise dieses Manko

zu kompensieren. Der Biertyp entspricht

einem leichten Pilsner mit Hopfenbetonung

im Geschmack und Geruch.

40 % weniger Alkohol, Alkoholgehalt

2,9 %. Analog dazu gibt es als obergärige

Alternative auch ein Krautheimer

leichtes Weißbier.

KRAUTHEIMER KELLERBIER

Kellerbier ist unfiltriert, enthält deshalb

in Spuren Hefe. Das Bier ist mitteldunkel,

jedoch deutlich hopfenbetonter und heller

als ein Dunkel. Dieses Zusammenspiel

von unfiltriert und hopfenbetont ergibt

kernige geschmacklich ausdrucksstarke

Biere. Diese Biere wurden früher direkt

aus dem Brauereikeller getrunken, daher

der Name. Kellerbiere sind ein typisch

fränkischer, historischer Biertyp, der

immer mehr Freunde findet. Alkoholgehalt

4,9 %, Stammwürze 12,4 %.

KRAUTHEIMER LANDMÄRZEN

Ein helles, mit 13,7 % Stammwürze etwas

stärkeres, leicht ins Süßliche gehende,

leicht gehopftes Bier. In den Zeiten

vor der Erfindung der künstlichen Kühlung

wurde nur bis Georgi (Ende April)

gebraut, da es dann zu warm für untergäriges

Bier war. Diese meist zuletzt im

März gebrauten Biere wurden deshalb

etwas stärker eingebraut, um die Haltbarkeit

über den Sommer zu verbessern.

Daher stammt der Name Märzen. Alkoholgehalt

5,6 %, Stammwürze 13,7 %.

Ausgabe 01/18 Seite 11


Der Krautheimer Bräu

Regionales Bier und Rohstoffe

Unsere Lieferanten

bringen Qualität

„Sorgfältige Auswahl und kurze Wege“

Als verantwortlicher Braumeister schaue ich mir natürlich unsere

Produzenten genau an. Nur die Besten dürfen uns beliefern.

Dabei scheue ich keine Mühen, um mich von der Qualität der

Produkte zu überzeugen bzw. berate die Landwirte zum Beispiel beim

Anbau von Braugerste.

Regionales Bier hat viele Vorteile:

kurze Wege, Wertschöpfung und damit

Arbeitsplätze und Infrastruktur in der

Region. Aber nicht alles, was regional

erscheint, ist es tatsächlich. Vorsicht,

wenn auf dem Etikett steht, „hergestellt

für“, „gebraut für“ oder „Vertrieb“,

in diesem Fall haben wir keine

Wenn in der Region noch Braugerste angebaut

wird, dann ist dies der regionalen Zusammenarbeit

zwischen Landwirten und den regionalen

Brauereien zu verdanken. Foto Krautheimer

kurzen Wege, es ist kein Bier von hier

und auch nur ein Teil der Wertschöpfung.

Alle Krautheimer Biere sind natürlich

in Krautheim gebraut. Ein bedeutender

Baustein der regionalen

Qualität sind die Rohstofflieferanten.

Egal welcher Produktionspartner, wir

nehmen die Auswahl unserer Produkte

ernst. Denn schließlich stehen

wir damit mit unserem guten Namen

Seite 12 Ausgabe 01/18


Der Krautheimer Bräu

Landwirt Thomas Horn aus Krautheim liefert

seit vielen Jahren die Braugerste für unser

Krautheimer Bier

Die Bauern verpflichten

sich, empfohlene

Sorten nach

den Richtlinien der kontrollierten,

integrierten Anbaurichtlinien

anzubauen und

die Vorschriften der EU-Richtlinien

178/2000 zu erfüllen.

Trotzdem werden, bevor die

Gerste vermälzt wird, Proben gezogen

und an ein unabhängiges Labor

zur Analyse geschickt. Damit gehen

wir auf Nummer sicher. Übrigens,

deutsche Braugerste ist glyphosatfrei,

egal was geschrieben wird. Regelmäßige

Prüfungen belegen das

lückenlos. Deshalb ist Braugerste bei

uns im Land auch etwas teurer

als in Europa.

Hier wächst Braugerste im Vertragsanbau für unser Krautheimer Bier.

Braugerstensorte CATAMERAN – Landwirt Thomas Horn

gerade. Deshalb beziehen wir unsere

Rohstoffe von Bauern aus der Region

oder von Spezialisten.

LANDWIRTE UNSERES VERTRAUENS

Unsere Braugerste wird zum Beispiel

von Landwirt Thomas Horn aus

Frankenwinheim geliefert. Mit ihm,

wie mit den meisten unserer Vertragsbauern,

besteht die Geschäftsverbindung

bereits seit vielen Jahren,

manchmal schon in der 2. Generation.

Das ist Vertrauen in die gute Qualität

und sorgfältige Arbeit unserer Landwirte.

Die Wertschöpfung bleibt in der

Region. Quasi „KRAUTHEIM first“.

REGIONALE BIERE

SIND AKTIVER

UMWELT- UND

VERBRAUCHER-

SCHUTZ

So entsteht regionale

Qualität und die ist

dann wirklicher, praktizierter

Umwelt- und

Verbraucherschutz.

Ein Grund mehr,

beim Kauf eines

Bieres zur heimischen

Qualität zu

greifen. Insbesondere

natürlich zu

den Krautheimer

Bieren.

Brauingenieur

Friedrich Düll

Als verantwortlicher Braumeister schaue

ich mir natürlich unsere Produzenten genau

an. Nur die Besten dürfen uns beliefern.

Ausgabe 01/18 Seite 13


Der Krautheimer Bräu

Craftbiere

Interview

mit den Brew Dudes

„Würzburgs Craft Bier-Marke geht neue Wege.“

Das Brew Dudes Pale Ale ist

also ein Gemeinschaftssud von

Krautheimer (Privatbrauerei

Friedrich Düll), der Albertshöfer

Sternbräu und den Dudes?

Wir sind mächtig stolz und dankbar,

ab sofort das Know-how zweier passionierter

Brauer anzapfen zu können. Die

fränkische Privatbrauerei Krautheimer

passt perfekt zu uns! Friedrich und Erik

geben hinter den Kesseln Vollgas, Dude

Dani und Dude Steffen treiben die Marke

Brew Dudes vor allem in unserer Hometown

Würzburg weiter voran.

Wie seid Ihr auf die Idee gekommen,

Euer eigenes Bier Brew DUDES

zu brauen?

Im Oktober 2014 haben sich sieben

Studenten im ersten Jahrgang des

Masterstudiengangs Marken- und Medienmanagement

an der Hochschule

für angewandte Wissenschaften in

Würzburg (FH Würzburg-Schweinfurt)

kennen gelernt. Während des Studiums

haben wir viele Projekte für Unternehmen

abgearbeitet, aber so richtig erfüllt

hat uns das nicht. Wir hatten Lust auf

etwas Eigenes, ein eigenes Projekt, in

das wir unser Herzblut stecken können.

Die Geschichte der

Brew Dudes

Die Freunde:

WÜRZBURG, 2015

SIEBEN KUMPELS

EIN MASTER-STUDIENGANG

GELANGWEILT VOM MAINSTREAM

VIELE VERRÜCKTE IDEEN

100% TATENDRANG

DAS SIND DIE BREWDUDES

Die Zutaten:

ZWEI PASSIONIERTE BRAUER

EINE FRÄNKISCHE PRIVATBRAUEREI

BESTE ZUTATEN AUS DER REGION

JEDE MENGE LIEBE ZUM BIER

Das Resultat:

UNSER ERSTES CRAFT BEER

EIN FRUCHTIGES PALE ALE

HANDGEMACHT AUS ÜBERZEUGUNG.

Seite 14 Ausgabe 01/18


Der Krautheimer Bräu

Bild 1: Die beiden verbliebenen Brew Dudes

Daniel Weigel und Steffen Wienhold inmitten der

Krautheimer und Albertshöfer Sternbräu: (v.l.

Georg Eberwein (Krautheimer), Daniel Weigel,

Steffen Wienhold (Brew Dudes), Friedrich Düll

(Krautheimer), Sebastian Kiemer und Erik Löschner

(Albertshöfer Sternbräu).

Wir alle sind schnell gelangweilt vom

Mainstream und vor allem pflegen wir

eine gemeinsame Leidenschaft: Bier!

Davon gibt es in Würzburg als Weinmetropole

keine wirklich frische und breite

Auswahl. Unser CBO (Chief Beer Officer

- wie wir ihn nennen), Manu Lukas, hatte

die zündende Idee: Lasst uns doch

unser eigenes Bier brauen!

Wer sind die Köpfe hinter dieser

Idee und wie habt Ihr begonnen?

So haben Philipp Bensmann, Tony

Drechsler, Moritz Häberle, Manuel

Lukas, Till Pötting, Daniel Weigel und

Steffen Wienhold am 01.06.2015 Würzburgs

erste Craft Bier-Marke mit dem

Namen Brew Dudes auf den Markt

gebracht. Die Marke ist sogar beim

DPMA rechtlich geschützt. Auch der

Bier-Stil war schnell gefunden: ein Pale

Ale. Perfekt für die anvisierte Zielgruppe,

die Studenten in Würzburg, die wir

mit unserem „Einsteiger-Craft Bier“ erst

mal an den hopfigen und fruchtigen

Geschmack solcher Bier heranführen

wollten - ein kräftiges Stout wäre wohl

nicht so toll angekommen.

wir unser Bier-Projekt nicht mehr stemmen

und dachten bereits ans Aufhören

- der Hahn sollte abgedreht werden.

Zum Glück kamen dann Anfang 2017

Friedrich Düll und Erik Löschner um

die Ecke. Auch sie waren der Meinung,

Würzburgs erste Craft Bier-Marke darf

nicht sterben. Seit Mai 2017 kommt das

Brew Dudes Pale Ale aus dem Hause

Krautheimer. Wir, Steffen und Daniel,

sind immer noch im Boot und mittlerweile

stolz darauf, unser Bier bei Edeka

und Co. im Regal zu sehen.

Was ist das Besondere an

Brew DUDES?

Gebraut mit drei Hopfen- und drei

Malzsorten (aus der eigenen Mälzerei

in Krautheim) schmeckt unser Pale Ale

erfrischend fruchtig und nicht zu bitter.

Entwickelt und gebraut wurde das

Rezept zusammen mit Erik Löschner

von der Albertshöfer Sternbräu auf einer

kleinen Anlage. Zunächst wurden

nur rund 200L abgefüllt. Alles noch per

Hand - jede Flasche per Hand abgefüllt,

verkorkt und etikettiert. Damit ist jede

Flasche einmal durch unsere Hände

gewandert. Das Problem zunächst: die

Haltbarkeit von max. 2 Monaten. Die

ersten Würzburger Gastronomen waren

trotzdem begeistert von unserem Bier

und der Idee hinter der Marke Brew Dudes:

ein besonderes Bier von Studenten

für Studenten.

Ausgeliefert wurde bis Ende 2016

noch mit Fahrrädern, Opel Corsa (16

Kisten Bier passen da immerhin rein)

oder zu Fuß.

Bis auf das Brauwesen natürlich

kam alles aus unserer Hand - Logo,

Flaschendesign, Kommunikationsmittel,

rechtliche Geschichten, Gründung

einer GbR, Akquise der Partner, etc.

Gastro-Partner, Freunde und Fans der

Brew Dudes wollten schnell mehr. Die

Albertshöfer-Sternbräu konnte eine

größere Menge leider nicht stemmen

und so zogen wir weiter zum Brauhaus

Binkert nach Breitengüßbach bei Bamberg.

Das Rezept blieb allerdings das

selbe, denn unser erster Brauer, Erik Löscher

von der Sternbräu, gab die Brauanleitung

weiter.

Wieso habt Ihr die Kooperation

mit der Krautheimer Brauerei und

der Sternbräu aufgenommen?

Im Oktober 2016 war der Masterstudiengang

vorbei. Bis auf uns, Steffen

und Daniel, zog es alle anderen Gründer

in verschiedene Teile Deutschlands.

Neben unseren Vollzeitjobs konnten

Die Marke Brew Dudes steht allerdings

im Vordergrund: sieben Studenten, die

Würzburgs erste Craft Bier-Marke in die

Läden bringen. Die Köpfe der sieben

Gründer auf der Flasche, schlichtes

Design in Orange gehalten (die Farbe

unserer Hochschule) und die erfrischende,

ehrliche und authentische

Kommunikation nach außen haben

uns unter den Studenten Würzburgs

schnell bekannt gemacht.

Ausgabe 01/18 Seite 15


Der Krautheimer Bräu

WÜRZBURGS FÜHRENDE

CRAFT-BIER-MARKE

Würzburg, 2015

Sieben Kumpels

Ein Master-Studiengang

Gelangweilt vom Mainstream

Viele verrückte Ideen, 100 % Tatendrang:

Das sind die BREW DUDES

Ist am Markt ein ganz heißer Renner.

Und eine Allianz dreier Bierliebhaber:

die Brew Dudes, die Krautheimer Brauerei

und die Sternbräu Albertshofen.

Das Pale Ale von Brew Dudes ist ein

handwerklich gebrautes, obergäriges

Bier mit fruchtigen Hopfenaromen.

Verschiedene Hopfen- und Malzsorten

sorgen für einen ausgewogenen

Geschmack. Erfrischend fruchtig und

nicht zu bitter. Verwendet werden beste

Zutaten aus der Region. Gebraut wird

von einer kleinen, passionierten Brauerei

in Franken – nach dem bayerischen

Reinheitsgebot.

www.brewdudes.de

KALTGEHOPFTES MAIN-LAGER

Craft-Biere zum Entdecken

Hergestellt von Kennern

Auch eine Gemeinschaftskreation zweier

fränkischer Brauereien, der Sternbräu

Albertshofen und der Krautheimer Brauerei.

Kaltgehopftes Spezialbier in der

0,33-l-Flasche mit 13,5% Stammwürze

aus bester fränkischer Gerste, mit einer

Portion mehr Hopfen. Der absolute Geheimtipp!

Die neue Craftbierwelle hat eindeutig das Verdienst, das Interesse am Bier erheblich

gesteigert zu haben. Dabei war eine mittelständische Brauerei wie Krautheimer

schon immer „Craft“-Bierhersteller! Craft bedeutet soviel wie handwerklich,

ja sogar kunsthandwerklich hergestellt. Genau diese Bedeutung kommt einer

fränkischen Brauerei, wie sie die Krautheimer Brauerei Friedrich Düll darstellt, zu

Gute. Hier wurde und wird handwerklich gebraut – nach allen Regeln der Kunst.

Zwei Biere sind derzeit am fränkischen

Craftbier-Himmel am Markt

(zum Beispiel bei Edeka), die

aus der Brauwerkstatt der fränkischen

Brauerei stammen und in Zusammenarbeit

mit jungen Brauern oder Brauerkollegen

entstanden sind – selbstverständlich

nach dem Bayerischen

Reinheitsgebot ... und es schmeckt herausragend.

Gleich ausprobieren!

DIE BREW DUDES:

Seite 16 Ausgabe 01/18

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!