Geschichte der Sektion Rodeln ab 1997

dolly63

DIE GESCHICHTE

der Sektion Rodeln ab 1997

Dolly


SV LATSCH RAlFFElSEN - AS lACES RAlFFElSEN

GEGRÜNDET 1920 FONDATO

Vereimfarben; Schwarz/ Weiß - Colori; nero/ bianco

SV LATSCH RAlFFElSEN AS LACES RAlFFElSEN

Marktstraße 42 - 39021 LATSCH Via Mercato, 42 - 39021 LACES

Vinschgau - Südtirol - Italien Val Venosta - Alto Adige - Italia

Tel.+Fax 0473 /623123

Tätigkeitsbericht der Sektion Rodeln 1996/97

Reiche Arbeit und große Erfolge Unserer Athleten prägten das Tätigkeitsjahr

96/97 in der Sektion Rodeln.

Mit September begann das Trockentraining. Zweimal wöchentlich bereiteten

sich die 19 Athleten von 7 bis 27 Jahren in zwei Leistungsgruppen auf den

Rennwinter vor. Bis Anfang Dezember wurde auch einmal wöchentlich ein

Starttraining in der Eishalle Latsch eingefiigt.

Im frühen Herbst waren wiederum Arbeiten an der Rodelbahn durchzufiihren, so

an der Wasserfaßstelle, an den Holzwänden, am Start usw. Im November

begannen -alle Mitglieder unter der Leitung unseres Pistenchefs Pircher Toni mit

dem Einschn.eien und -Eineisen. Bereits vor Weihnachten konnte auf der Bahn

.. traürlert werden. Erfinderische Mitgließer bauten aus einem alten Heuwender eine

Kehrmaschitie : ~ 'Umauch bei.geringeren Schneefiillen die Bahn räumen zu können.

Maschinen -Wld _Gerlite erleichtern wesentlich die Arbeit auf der B~ doch

müssen sie auc!i';tets sorgfliltig g~artetwerden.

----- Das Bähntni.i.nmg für WlSere Wetikampfinannschaft war schwer zu organisieren,

,. -.-da die AtbIete-iF.m Schillen und Ai-b~itstellen von Mals bisA-uer verstreut waren.

. -::;,':" :': . ~ . :.' Es Wurde . aa~ei : iiaiW1Sächlich~ri].st~~~ lnid sonntags oder in den Ferien trainiert.

~ -.:.-- . .; DerNachwUch.rtraiille~e 2-3 ma1SvÖchentlich auf der ~abn. _ .

... " . Am 1 0.-1 Ljährier 97 'nchtete " 'die! sektion die ' ltalienmeisterschaften. im

Rennrodeln~.aufNatUrbcihn auS~ Uber · 1 00Athleteti~en an den Start lnid

:. - fanden wieder 'einiDaI wie so oft bei uns optimale Pistenverhältinisse und eine " ;

perfekte ürgamsation des Rennens vor. Unser Verein war mit 7 Athleten an·

diesem Wettkampf der besten einheimischen Rodler -beteiligt und erzielte mit 3

dritten Rängen. im Einsitzer lnid dem 4.Mannschaftsrang ein hervorragendes

Ergebllis. überraschend stattete der -FISI-Präsident Gen. Carlo Valentino der

Veranstalrung,dnel:lBesuch ab: er wohnte mit

. .

unS die Rodlermesse bei, verfolgte

-.

interessiert 'daS , Re~en und überreichte zum 'Abschluß die Siegerpokale. Seine

Anwesenheit unterStrich. das wa'Chsende Interesse der FIS! am Naturbahnrodeln,

_ soWie die Wertschätzung, welche der natioIiale Verband der iatigkeit der Rodler,

dem VereÜ1 pud ~einem Präsidenten,entgegenbringt .

E~en; vollen Erfolg verbuchten unsere Athl~ten bei der Landesmeisterschaft in

Reischach: . wir -. starteten mit 15 Athleten und erzielten knapp geschlagen den

=:' .- ' .. '.:", 2.MaimSchafiSrang. .

:1,;: &=. ~,~~


Castiglioni Andreas, Schüler der Sportschule Mals W1d Mitglied der

Landesmannschaft errang den Landesmeistertitel bei den Anwärtern, in der

J W1iorenklasse erzielte Stürz Martin den 2. W1d Pichler Thomas den 3.Rang,

während Sandra Kofler bei den Anwärterinnen den 2.Platz erkämpfte.

Insgesamt beteiligten wir uns im vergangenen Winter an 18 Rennen.Öfters

mußten wir an einem Tag an mehreren Orten bei verschiedenen Rennen an den

Start gehen. Jeder kann ermessen, was dies von den Athleten W1d den

Mitarbeitern der Sektion abverlangte. Trotzdem sind die erbrachten LeistW1gen

als hervorragend zu bezeichnen.

In der RaiffeisenpokalwertW1g lagen wir als Mannschaft nach 8 Rennen an

2.Stelle hinter Latzfons, Thomas Pichler gewann die Einzelwertung bei den

J W1ioren, Schwarz Christian erreichte bei den Kindern den 3. Gesamtrang.

Bei der Rennserie um den Intercontinentalcup, die vor allem von der

Landesmannschaft beschickt wurde, erzielten Sandra Kofler W1d Andreas

Castiglioni in der Anwärterkategorie mit dem jeweiligen loGesamtrang einen

gewaltigen Erfolg. .

Einen großen persönlichen Erfolg erkämpften sich Sandra Kofler mit dem 5.Rang

und Thomas Pichler mit dem 9.Rang bei den J W1iorenweltmeisterschaften in

Aosta. Sandra gehört seit heuer der Nationalmannschaft an, während Thomas auf

dem Sprung in dieselbe steht.

Hervorzuheben ist die Geschlossenheit unserer Mannschaft: obwohl noch jung an

Jahren erzielte sie bei vielen Rennen. in der MannschaftswertW1g vorderste

Ränge. Auch der Nachwuchs schlug sich beachtlich W1d läßt fiir die Zukunft viel

erhoffen.

Kurzfristig übernahm die Sektion das fiir den 2.März in Gsies vorgesehene

Internationale Jugendrennen, welches zur vollsten Zufriedenheit aller

Beteiligten durchgefiihrt werden konnte. Die Bahn war wieder in einem

beneidenswerten Zustand, die gesamte Organisation klappte perfekt. 112 Rodler

von 7-16 Jahren aus 4 Nationen gingen an den Start, der SV Latsch selbst

schickte 12 Rodler ins Rennen. Andreas Castiglioni erzielte mit Bestzeit in

beiden Durchgängen den Tagessieg, Christian Schwarz erzielte bei den Kindern

den 1. und Höllrigl Uwe den 2. Rang, während sich die übrigen Athleten gut im

Mittelfeld platzierten. .

Ende März traf sich die "Rodlerfamilie" mit den Angehörigen zum gemütlichen

Saisonsausklang im Vereinshaus in Tarsch. Der Sektionsleiter Pirhofer Roland

hielt einen kurzen Rückblick auf die Erfolge und die VeranstaltW1gen des Winters

und sprach allen Mitarbeitern den Dank der Sektion aus. Den beiden Teilnehmern

an der Juniorenweltmeisterschaft wurde eine Urkunde überreicht.

Zum Abschluß gratulieren wir nochmals allen Athleten zu ihren mehr oder minder

bedeutenden Erfolgen und danken allen fiir jegliche Art der Unterstützung im

vergangenen Tätigkeitsjahr.

Tarsch, im Mai 1997


SV LATSCH RAlFFElSEN - AS LACES RAlFFElSEN

GEGRÜNDET 1920 FONDATO

Vereinsfarben: Schwarz/Weiß· Colori: nero/blanco

1

SV LATSCH RAIFFEISEN AS LACES RAlFFElSEN

Marktstraße 42 - 39021 LATSCH Via Mercato, 42 - 39021 LACES

Vinschgau - Südtirol - Italien Val Venosta . Alto Adige - Italia

TeL+Fax 0473 / 623123

Tätigkeitsbericht der Sektion Rodeln 1997/98

d

I

en

on

zu

le

ler

n,

Der Sportverein Latsch ill1d besonders die Sektion Rodel hat durch den

plözliche Tod

unseres langjährigen Schriftführers und Kassiers, Richard Stürz einen

schweren Verlust

erlitten. Es brauchte grosse Motivation ohne unsern Freund Richard die

neue Saison zu

beginnen.

Ansonsten war die Saison von reicher Arbeit aber auch von schönen

Erfolgen geprägt.

Mitte August begann das Trockentrainig. Zweimal wöchentlich

bereiteten sich die

Athleten unter der Leitung von Stecher Benedikt auf die neue Saison

vor.

Anfang November wurde , sonntags das Starttrainig absolviert.

Im fiiihen Herbst wurden auch Arbeiten an der Rennstrecke

durchgeführt. Sehr wichtig

waren die Arbeiten an der zu sanirenden Wasserleitung.

Anfang Dezember beganngen wir ,unter der Leitung unseres

Babnchefs, Pircher Anton

mit dem Einschneien und Eineisen unser Rodelbahn.

Schon am 5. Dezember konnten wir auf einen Teilstück mit den

Bahntrainig anfangen,

und konnten somit einen Trainigsvorsprung gegenüber den anderen

Vereinen erreichen.

4 mal wöchentlich wurde unter der Leitung von Pirhofer Roland

,Höllrigl Luis ill1d

Höllrigl Gottfried trainirt. Die Beteiligung der Athleten war sehr gross.

Die Athleten nahmen an 24 Rennen im In - und Ausland teil, ill1d

erreichten folgende

Erfolge:

Castiglioni Andreas: 3_Rang in der Gesamtwertung des

Interkontinentalcubs.

5.Rang bei der Jungend Europameisterschaft.

~ ,." .

~:) ~. 'ij-;'

. ~

if~ ' .~

..

.~-

~

tNr I Cod. Fisc.: 8 20260002 14 . MwSt·Nr. I P. IVA: 00571610211 . RaiHeisenkasse Latsch I Cas sa RaiHeisen Laces: ABI 08110· CAB 58450· K/K 22.225·8


Einen grossen Erfolg erzielten wir bei den Raiffeisen Jugend Rennen.

Schwarz Melanie: 2Rang in der Gesamtwertung

Schwarz Christian: 2.Rang in der Gesamtwertung der Buben.

Höllrigl Uwe : 5. Rang in der Gesamtwertung der Buben .

Auch die übrigen Athleten waren sehr erfogreich, derm wir erreichten

m

der Vereinswertung den 3. Rang.

In der allgemeinen Klasse um den Raiffeisen Pokal konnten folgende

Plazierungen

verzeichnet werden.

Pichler Thomas : 1. Rang

Stürz Martin : 4. Rang

Stürz Thomas : 5. Rang

Pichler Hannes : 2. Rang

Castilioni Werner: 3. Rang

Erstmals in der Sektionsgeschichte wurde sogar der 1. Rang in

der Raiffeiengesamtwertung der Südtiroler Vereine gewonnen.

Schlechter erging es unsern bei den jüngsten Rodlern die sich mit einen

Gipsfuß

über die Saisonplagen mussten.

Kofler Sandra Mitglied der Nationalmanschaft verletzte sich anfangs

Derzember,

und musste somit die ganze Saison pausieren.

11 Die Sektion organisierte am 06 .0l.98 ein Nationales Raiffeisen

Rennen, es waren

157 Ahtletn am Start.

Bei dieser Gelegenheit mächte sich die Sektionsleitung beim

Sportverein bedanken,

besonders bei Sekretär Aramis Ansaloni.

Weiteren Dank gilt allen Sponsoren, Gönnern und Freiwilligen

Helfern.

Bedanken möchten wir uns auch bei den Trainen und Betreuern fur die

unentgeltliche

Arbeit die Sie das ganze Jahr vollbringen.

;

Tarsch, im Mai 1998

Der Sektionsleiter

Pirhofer Roland


SV LATSCH RAlFFElSEN - AS LACES RAlFFElSEN

GEGRÜNDET 1920 FONDATO

Vereinstarben: Schwarz/Weiß - Colorl; nero/blan


Landesmeisterschaften:

Wertungen: Kin. 1. Schwarz Melanie; 3. Höllrigl Daniel

Schül. 6. Pirhofer Heinz; 11 Höllrigl Uwe

Jun. 1. Castiglioni Andreas

Sen. 2. Pichler Hannes; 3. Pichler Thomas

Junioren WM:

Wertungen: 9. Castiglioni Andreas

Intercontinentalcup Serie:

Wertungen: Jun. 2. Castiglioni Andreas

WeItcuprennen:

Wertungen: 11. Castiglioni Andreas

FIL- Jugendspiele:

Wertungen: Kin. 2. Höllrigl Michael; 4. HöHrigl Daniel

3. Schwarz Melanie

Vereinswertung:

1. Landesmeister; 3. Raiffeisenwertung

Die Sektion organisierte am 03.01.99 ein Nationales Raiffeisen Rennen, es waren

168 Ahtleten am Start.

Bei dieser Gelegenheit möchte sich die Sektionsleitung bei allen freiwilligen Mitarbeitern

recht herzlich bedanken.

Weiteren Dank gilt allen Sponsoren, Gönnern und Freiwilligen Helfern.

Bedanken möchten wir uns auch bei den Irainen und Betreuern für die unentgeltliche

Arbeit die Sie das ganze Jahr vollbringen.

Tarsch, im Mai 1999


SV LATSCH RAlFFElSEN - AS LACES RAlFFElSEN

GEGRÜNDET 1920 FONDATO

Vereinsfarben: Schwarz/Weiß - Colorl: nero/bianco

SV LATSCH RAIFFEISEN AS LACES RAIFFEISEN

Marktstraße 42 - 39021 LATSCH Via fvlercato, 42 - 39021 LACES

Vinschgau - Südtiro! - Italien Val Venosta - Alto Adige - Italia

Tel.+Fax 0473 / 623123 ..

Tätigkeitsbericht der Sektion Rodeln 1999/2000

Die Saison 1999 -2000 war von reicher Arbeit aber auch von schönen Elfolgen geprägt.

wlitte August begann das Trockentrainig. Zweimal wöchentlich bereiteten sich die

Athleten unter der Leitung von Pichler Thomas und Stürz Martin auf die neue Saison vor.

Aruang 'N'ovember wurde,sonntags das Starttrainig absolviert.

Im frühen Herbst wurden auch Arbeiten an der Rennstrecke durchgeführt.

Im Starbereich wurde die Rodelbahn neu gestaltet, damit auch die jWlgen Athleten den zuvor

sehr schwierigen Teil der Rodelbahn befahren können. Weiters wurde die gesamte Trasse der

Rodelbahn neu eingeschottert, hierbei möchte sich die Sektion Rodeln bei der

Fraktionsverwaltung Tarsch, fiir die bereitstellung des Schotters bedanken. Zur Absicherung

der Rennstrecke wurden weitere Holzwände montiert.

Anfang Dezember begangen wir, unter der Leitung unseres Bahnchefs:- Pircher Anlon

mit dem Einschneien und Eincisen unser Rodelbahn. Die Sc1meearmen Winter haben uns

gezeigt, dass olme Schneekanone die Preparation der Rennstrecke nicht möglich ist.

Schon am 6. Dezember konnten wir auf einem Teilstück mit dem Bahntrainig anfangen.

Drei mal wöchentlich wurde unter der Leitung von Pirhofer Roland, Schwarz Herbert und

Höllrigl Gottfried trainiert. Die Beteiligung der Athleten war sehr groß.

Auch in dieser Saison ~1Jrde wieder ein gemeinschaftliches Training der drei Vinschgauer

Vereine Latsch - Laas - Schleis durch gefurht.

Die Athleten nalunen an 21 Rennen im In - und Ausland teil, und erreichten folgende

Erfolge:

/

Renntätigkeit:

4 RaiITeisenpokalrennen :

\\:ertungen: Jun.1. Castiglioni Andreas; 3. Castiglioni \Vemer;

Sen. 2. PicHer Hannes; 4 Pichler Thomas;

5 Raiffeisen-Jugendrennen:

\Vertungen : Kin.: 4. Höllrigl Danid; 5. Höllrigl ~lichae1

Schül. 2_ Schw'arz Melanie: -+_ Schwarz Christian

Zögl. 9. Pirhofer Heinz

Italienmeisterschaft:

\Vertungen: Jun. 7 Castiglioni \\lerner

ScnA. Pichler H~mnes ; 6. Pichler Thomas

.

~~

-

- ~ -~ ~ :J_ '

/~

t" .....

!.--- ,,;..­

.... A "-

./ ./~~

ß.."

, .\ / ...

,', "

,. ."..-

Y ~ ?h

er ~

" '1 l'

.~\

SL N r. / Cod. Fisc.: 82026000214 - .'vlw St. -N r. / P. IVA: 00571 6102 11 - Raiffeisen kass e Latsch I Cassn Rai ffeise n Lace s: ABI 08110 - CAB , 84 ,0 _ K/K 77 77


.Jugend italienmeisterschaft:

\Verrungen: Schül. 3. Schwarz Melanie: 5. Sch\-varz Cluistian

Landesmeisterschaften:

Wertungen: Kin. 3. Höllrigl Daniel; 5. Höllrigl NIichael

Schül. 2. Schwarz :VIe~nie; 3. Schwarz Cluistian

Jun. 1. Castiglioni \Vemer

Sen. 2. Pichler Rannes;

Junioren EM:

Wertungen: 3. Castiglioni Andreas

lntercontinentalcu p Serie:

\Vertungen: Ges. 1. Castiglioni Andreas

Wertungen:

9. Castiglioni Andreas

Vereinswertung:

3. Landesmeister;

Die Sektion organisierte am 27-29.99 den 2. Intercontinentalcup im Rennrodeln auf

Naturbalm. Es waren 172 Athleten am Start.

Bei dieser Gelegenheit möchte sich die Sek.--tionsleitung bei allen frei\\-illigen "Nlitarbeitem recht

herzlich bedanken.

Weiteren Dank gilt allen Sponsoren, Gönnern und Freiwilligen Helfern.

Bedanken möchten wir uns auch bei den Trainen und Betreuern für die unentgeltliche

Arbeit die Sie das ganze Jahr vollbringen.

Besonder dank gilt unserem BahnchefPichlerAnton.

Tarsc~ im Mai 2000

Der Sektionsleiter

Pirhofer Roland


SV LATSCH RAlFFElSEN - AS LACES RAlFFElSEN

GEGRÜNDET 1920 FONDATO

Vereinsfarben: Schwarz/Weiß· Color;: nero/bianco

SV LATSCH RAIFFEISEN

AS LACH RAIFFEISEN

Marktstraße 42· 39021 LATSCH Via Mercato, 42·39021 LACES

Vinschgau . Südtirol - Italien Val Venosta - Alto Adige - Italia

Tel.+Fax 0473/623123 .

Tätigkeitsbericht der Sektion Rodeln 2000/2001

Mitte September begann das Trockentraining. Zweimal wöchentlich bereiteten sich die

Athleten auf die neue Saison vor. Anfang Dezember wurde, Sonntags das Starttraining

absolviert.

Die warmen Temperaturen verhinderten ein fruhes Bahntraining, so konnte erst mitte

Dezember mit der Beschneiung und Eineisung der Rodelbahn begonnen werden.

Auch die andem Vereine Südtirols hatten das Problem mit den milden Temperaturen,

so mussten alle Rennen im Dezember abgesagt werden.

Für unsere Athleten konnte der Pistenchef Pircher Anton noch vor Weihnachten das erste

Teilstück zum Training zu Verfügung stellen.

Pirhofer Roland Trainierte von diesen Zeitpunkt 4-5 mal die Woche.

Sehr gut bewärt hat sich die Trainingsgemeinschaft mit Schleis und Laas.

So konnte Pirhofer Roland als Chef trainer der drei Vinschgauer Rodelvereine

abwechslungsweise auf der Tarscher - Laaser und Schleiser Rodelbahn trainieren.

Die Athleten nahmen an 20 Rennen im In - und Ausland teil:

Renntätigkeit:

6 Raiffeisenpokalrennen:

5 Raiffeisen-Jugendrennen:

Italienmeisterschaft:

J ugenditalienmeisterschaft:

Landesmeisterschaften:

5.Intercontinentalcuprennen:

Fil· Jugendspiele:

Einige Ergebnisse dieser Rennsaison:

Raiffeisengesamtwertung: lRang. Schwarz Melanie und 1 Rang Höllrigl Michael,

2 Rang Castiglioni Andrcas ,3 Rang Schwarz Christian.

Landesmeisterschaft: 1 Rang Höllrigl Michael, 2 Rang Castiglioni Andreas.

Italienrneisterschaft

Fil- Jugendspiele

1 Rang Schwarz lVlelanie , 4 Rang Castiglioni Andreas

l.Rang in der Mannschaftswertung:

2 Rang Schwarz Verena ,2.Rang Schwarz Melanie , 3.Rang Schwarz Christian.

, ; ,J" '~ . ilO'--

r:t.

J ..... .;.~ ~-- "..~ ,/.

~

-~~ --: . ~

.?:h .., . '~ ::;:..~

~""~

- I •, ·~i·t

~


Veranstaltungen:

Die Sektion organisierte am 03 .01.2001 Zwei Rodelrennen, das l.Raiffeisen im Rennrodeln

auf Naturbahn , und ein Offenes Jugendrennen. Ingesamt waren 170 Athleten am Start.

Anfang März organisierte die Sektion Rodel die Vinschgaumeisterschaft.

Bei dieser Gelegenheit möchte sich die Sektionsleitung bei allen freiwilligen Mitarbeitern

recht herzlich bedanken.

Weiteren Dank gilt allen Sponsoren, Gönnern und Freiwilligen Helfern.

Bedanken möchten wir uns auch bei den Trainern und Betreuern für die wertvolle Arbeit die

Sie das ganze Jahr vollbringen.

Besonders Dank gilt unserem Bahnchef Pichier Anton.

Wahl des Sektionsausschuss:

Am 06.04.200 1 wurde der neue Sektionsausschuss neu bestellt:

Neuer Sektionsleiter: Schwarz Herbert.

Mitglieder des Sektionsausschuss : HÖllrigl Gottfied, Pircher Anton, Pie hier Hannes,

Pichler Thomas , Castiglioni Hermann, Castiglioni Andreas, und Pirhofer Arthur.

Der neue Ausschuss bedankt sich bei Pirhofer Roland der über 10 Jahre die Rodel Sektion

mit viel erfolg leitete. Roland hat in der Zeit als Sektionsleiter für die Sektion Rodeln und den

SV. Latsch sehr viel geleistet,(Landesmeisterschaft, Italienmeisterschaft, Intercontinetalcup

und Weltcuprennen) er war bei allen Tätigkeiten immer an forterster Stelle, bei den

Unzähligen Veranstaltungen (Rodelrennen oder Dorfeste usw.) übernahm er stets

Verantwortliche Aufgaben. Als Trainer hat er sich für die Mannschaft und den Athleten

aufgeopfert, dafür lieber Roland nochmals einen herzlichen Dank.

Die erste Arbeit des neuen Sektionsausschusses war die Bewerbung für die Ausrichtung der

WM 2005, ende Juni wirt in Warschau entschieden ob der SV Latsch den Zuschlag bekommt.

Tarsch, im Mai 200 I


SV LATSCH RAlFFElSEN - AS LACES RAlFFElSEN

GEGRÜNDET 1920 FONDATO

Vereinsfarben: Schwarz/Weiß - Colori: nero/bianco

SV LATSCH RAlFFElSEN

Marktstraße 42 - 39021 LATSCH

Vinschgau - Südtirol - Italien

Tel.+Fax 0473 / 623123

E-mail.svlatschraiffeisen@dnet.it

AS LACES RAIFFEISEN

Via Mercato, 42 - 39021 LACES

Val Venosta - Alto Adige - Italia

Tätigkeitsbericht der Sektion Rodeln 200112002

Mitte September begann das Trockentraining. Zweimal wöchentlich bereiteten sich die

Athleten auf die neue Saison vor. Anfang Dezember wurde, Sonntags das Starttraining

absol viert.

Durch den späten Schneefall, musste die ganze Rodelbahn mit der Schneekanone eingeschneit

werden, dadurch konnte erst mitte Dezember mit dem ersten Bahntraining begonnen werden.

Auch die andern Vereine Südtirols hatten das Problem, dass kein Naturschnee vorhanden war..

Pirhofer Roland übernahm heuer zum 3. Mal das Training der drei Vinschgauer Rodelvereine.

Die Athleten trainierten 4-5 mal die Woche auf den drei Rodelbahnen des Vinschgaus.

Sehr gut bewärt hat sich die Trainingsgemeinschaft mit Schleis und Llas.

Die Athleten nahmen an 20 Rennen im In - und Ausland teil:

Renntätigkeit:

5 Raiffeisenpokalrennen 3.Intercontinentalcuprennen

4 Raiffeisen-Jugendrennen Fil- Jugendspiele

Italienmeisterschaft

Weltcup - Rennen

Jugenditalienmeisterschaft

Juniorenweltmeisterschaft

Landesmeisterschaften

Europameisterschaft

Vinschgaumeisterschaft

Die Saison 2001/2002 war eine der erfolgreichsten der letzten Jahre. So konnte schon bei den

Dezember- Rennen in Olang Spitzenplatzierungen elTeicht werden und das setzte sich die

ganze Saison fort.

Schwarz Christian zeigte bei der Kategorie Zöglinge, dass er jederzeit um den Sieg mitfahren

konnte. Auch Schwarz Melanie, Kategorie Zöglinge stat1ete mit zwei Siegen in die

Rennsaison, leider verletzte sie sich im dritten Rennen so schwer, dass sie die restliche

Renrien nicht mehr bestreiten konnte. Für Melanie hatte die Verletzung auch die Folge, dass

sie beim wichtigsten Rennen der Saison (FIL- Jugendspiele) nicht teilnehmen konnte. HöUrigl

Michael musste sich heuer mit älteren Athleten in einer höheren Kategorie messen, konnte

aber trotzdem gute Ergebnisse erzielen. Schwarz Verena hat sich bei den Jugendrennen sehr

gut behauptet. Höllrigl Uwe hat nach drei- jähriger Pause wieder mit dem Rodeln begonnen

und erreichte gute Platzierungen. Castiglioni Werner qualifizierte sich für die Junioren- WM.

Pichler Hannes wurde Mannschafts- Italienmeister. Unser Spitzenathlet Castiglioni Andreas

konnte seinen Platz in der italienischen Nationalmannschaft durch Top- Ergebnisse

behaupten.

'1

~\l-- . ;;!~-

/~~7 ß~ «.,- (~t~

A "~ '"

'. ~ ,\ )11-/ ~ ~o;~ tf-

L:}J ~~\ ~ii

~~ je

" ~,' "t r--"Iil,. "'l"" ~ 1

St.Nr. / Cod. Fisc.: 82026000214 - MwSt.·Nr. / P. IVA: 00571610211 - Raiffeisenkasse La~ch / Cassa Raiffeisen Laces: ABI 08110 - CAB 58450 - K/K 20225-8

0- :I' ~ ~ ! " ~ ~


Einige Ergebnisse dieser Rennsaison:

M annschafts- Italienmeister:

Castiglioni Andreas und Werner, Pichler Hannes

Absoluter Italienmeister:

Castiglioni Andras

Gewinner der Fll.-- Jugendspiele:

Schwarz Christian

4. P latz Fll.-- Jugendspiele: Schwarz Verena

2. Platz Raiffeisen Gesamtwertung: Schwarz Christian

2. Platz Raiffeisen Gesamtwertung: Schwarz Verena

2. Platz Raiffeisen Gesamtwertung: Pichler Hannes

2. Platz Jugend- Italienmeisterschaft: Schwarz Christian

S. Platz IC- Cup: Castiglioni Werner

Veranstaltungen:

Die 14. FIL- Jugendspiele (Welt- Jugendmeisterschaft)

Die Vorbereitungen zu den 14. Fll.-- Jugendspielen waren für die Sektion und allen

Mitarbeitern eine große Herausforderung. Die dreitägige Veranstaltung verlangte eine

professionelle Organisation. Alle Athleten aus den sieben Nationen nahmen an der feierlichen,

von der Musikkapelle Tarsch umrahmten Eröffnungsfeier teil. Zur weiteren Urmahmung

sorgte die Sektionen Kontakt Karate und Kunstturnen.

120 Teilnehmer und Teilnehmerinnen fanden eine hervorragende präparielte Piste und

herrliche Bedingungen vor. Alle Beteiligten waren von der gesamten Veranstaltung positiv

beeindruckt.

Ein weiterer Höhepunkt für Latsch war die bestens vorbereiteten Internationalen

Rodelkommissionssitzungen im Schloss Goldrain.

Bei dieser Gelegenheit möchte sich die Sektionsleitung bei allen freiwilligen Mitarbeitern

recht herzlich bedanken.

Weiteren Dank gilt allen Sponsoren, Gönnern und Freiwilligen Helfem.

Bedanken mächten wir uns auch bei den Trainern und Betreuern für die wertvolle Arbeit die

sie das ganze Jahr vollbringen.

Besonders Dank gilt unserem Bahnchef Pircher Anton und Pirhofer Roland.

Tarsch, im Mai 2002

der Sektionsleiter

Schwarz Herbert J~


SV LATSCH RAlFFElSEN - AS LACES RAlFFElSEN

GEGRÜNDET 1920 FONDATO

Vereinsfarben: Schwarz/Weiß - Colori: nero/bianco

SV LATSCH RAlFFElSEN

Marktstraße 42 - 39021 LATSCH

Vinschgau - Südtirol - Italien

Tel.+Fax 0473/623123

E-mail . svlatschraiffeisen@dnet.it

AS LACES RAlFFElSEN

Via Mercato, 42 - 39021 LACES

Val Venosta - Alto Adige - Italia

Saison 2002-2003

Mit der Landesmeisterschaft in Tiers am 3.März ging für der Sektion Rodel im SV Latsch

eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende.

Das Training übernahm der sehr erfahrene Pirhofer Roland, somit konnte die Arbeit der

letzten Jahre im gewohnten Rahmen weiter geführt werten, was auch einen der Hauptgründe

der guten Platzierungen in der Saison 2002-2003 war.

Die Athleten trainierten 4 mahl Wöchentlich und am Wochenende bestritten sie dann

Nationale sowie Internationale Rodelrennen. Dabei möchte sich der SV Latsch für das

Verständnis der Volkschule Tarsch , der Mittelschule Latsch und der Landwilischaftschule

Fürstenburg bedanken.

Auch mit der Vorbereitung für die WM 2005, die ja bekanntlich in Latsch ausgetragen wird,

konnte begonnen werten.

Die Höhepunkte der Saison 2002-2003

Raiffeisengesamtwertung:

3 Rang Schwarz Verena ( Kinder)

1 Rang HäUrigl Michael ( Schüler)

2 Rang Schwarz Melanie ( Zögling)

1 Rang Schwarz Christian ( Anwärter)

2 Rang Castiglioni Andreas ( Senioren)

Landesmeisterschaft:

1 Rang Höllrig Michael

2 Rang Schwarz Mel


Fil- Jugendspiele (Weltjugendmeisterschaft der Rennrodler )

2 Rang Schwarz Maria

1 Rang Schwarz Melanie

Bei der WM in Slovnien sowie bei den Weltcup Rennen konnte Castiglioni Andreas

Platzierungen zischen Rang Sund 10 erreichen, und somit den Stamrnplatz in der Italienischen

Nationalmaschaft behaupten.

Bei dieser Gelegenheit möchte sich die Sektionsleitung bei allen freiwilligen Mitarbeitern

recht herzlich bedanken.

Weiteren Danl{ gilt allen Sponsoren, Gönnern und Freiwilligen Helfern.

Bedanken möchten wir uns auch bei den Trainern und Betreuern für die wertvolle Arbeit die

sie das ganze Jahr vollbringen.

Besonders Dank gilt unserem Bahnchef Pircher Anton und Pirhofer Roland.

Tarsch, im Mai 2003

der Sektionsleiter

Schwarz Herbert


AMATEURSPORTVEREIN

ATSCH aiffeise

Gegründet 1920 - Vereinsfarben: Schwarz/Weiß

Marktstraße 42 - 39021 LATSCH

Vinschgau • Südtirol - Italien

Tel.+fax 0473 623123

ASSOCIAZIONE DILETTANTISTICA

LACES Raiffeisen

Fondato 1920· Colori: nero/bianco

Via M ercato, 42· 39021 LACES

Val Vene sta· Alte Adige . Italia

svlatschraiffeisen@dnet.it

Tätigkeitsbericht der Sektion Rodeln 2003/2004

Im April 2004 wurde mit den Umbauarbeiten der Rodelbahn begonnen. Die Baggerarbeiten

konnten bis Ende Juli abgeschlossen werden wobei die Verlegung der Stromkabel sowie der

Zeitnehmungs- Anlage bis Oktober andauerten. Das Ziel- und Starthaus wurden im

Spätsommer in Angriff genommen werden und konnten bis Ende des Jahres zum Großteil

fertiggestellt werden_ Im November wurden mit großem personellem Aufwand die

Kunststoffbanden beidseitig der Rennstrecke montiert werden.

Als die Arbeiten an der Rennstrecke fertiggestellt wurden, musste sofort mit dem Einschneien

und Eineisen der Rodelbahn begonnen werden. Somit konnten unsere Athleten die ersten

Trainingläufe Mitte Dezember absolvieren.

Pirhofer Roland und Pichler Hannes übernahmen heuer das Training der drei Vinschgauer

Rodelvereine.

Die Athleten trainierten 4-5 mal die Woche.

Sehr gut bewärt hat sich die Trainingsgemeinschaft mit Laas.

Renntätigkeit:

Die Athleten nahmen an 20 Rennen im In- und Ausland teil:

5 Raiffeisenpokalrennen 3.Intercontinentalcuprennen

4 Raiffeisen-Jugendrennen Fil- Jugendspiele

ltalienrneisterschaft

Weltcup - Rennen

Landesmeisterschaften

Europameisterschaft

Vinschgaumeisterschaft

-~

In der Saison 200312004 konnten zwar die Erfolge der letzten Saison nicht ganz wiederholt

werden, jedoch ereichten unsere Athleten verschiene Spitzenplatzierungen.

Schwarz Christian und Melanie mussten, sich durch den Wechsel in die nächst höhere

Kategorie mit 2ten und 3ten Plätzen zufrieden geben.

Schwarz Verena und Maria sowie Bachmann Sara teilten sich bei den verschieden

Jugendrodelrennen des öfteren die ersten drei Ränge,_

Unser Spitzenathlet Castiglioni Andreas konnte seinen Platz in der italienischen

Nationalmannschaft behaupten. Bei den Weltcup Rennen erreichte Andreas meistens top- ten

Platzierungen. Voll zugeschlagen hat er bei der Europameisterschaft, wo er

Vizeeuropameister wurde.

Höllriegel Daniel und Michael sind zu Begin 2003/04 zu den Kunstbabnrodlern gewechselt.

Sie konnten. sich auf nationaleJ Ebene ?ervorrag;I)d behaup~en_

.. az~~1\~ ~ J: f7 At

St. N r. I Cod. Fi sc.: 82026000214 - M wS t.-Nr. I P. IVA: 00571610211 - Raiffeise nkass e Lat sc h I Ca ssa RaiHeise n La ces : ABI 08 110 - CAB 58450 - K/ K 20 225·8


Einige Ergebnisse dieser Rennsaison:

3. Rang bei Mannschaftswertung der Italienmeisterschaft:

2. Rang - Europameisterschaft Castigioni Andreas

2. Plätze - Weltcuprennen Castigioni Andreas

3. Rang - Italienmeisterschaft Schwarz Christian

3. Rang - FIL- Jugendspiele: Schwarz Verena

3. Platz - Raiffeisen Gesamtwertung: Schwarz Christian

1. Platz - Raiffeisen Gesamtwertung: Schwarz Verena

2. Platz - Raiffeisen Gesamtwertung: Schwarz Maria

3. Platz - Raiffeisen Gesamtwertung: Bachmann Sara

1. Platz - Landesmeisterschaft Schwarz Verena

3. Platz - Landesmeisterschaft Bacbmann Sara

3. Platz - Landesmeisterschaft Schwarz Melanie

1. Platz - Kunstbahn ltalienmeisterschaft Höllrigl Daniel

2. Platz - Kunstbahn ltalienmeisterschaft Höllrigl Michael

Veranstaltungen:

Anfangs Januar 2004 wurde auf der neuen Rodelbahn das internationale Testrennen für die

WM 2005 durchgeführt. Bei dieser Gelegenheit konnten sich Athleten aus verschiedene

Nationen mit der abgeänderten Rennstrecke vertraut machen. Auch diente diese Veranstaltung

zur Überprüfung des für die WM 2005 geplanten Rennablaufes.

eben verschiedenen Dorf- Rodelrennen die Vinschgaumeisterschaft abgehalten.

Die Sektion Rodeln Bedankt sich bei allen Sponsoren, Gönnern und Freiwilligen Helfern.

Tarsch, im Mai 2004

der Sektionsleiter

Schw~rbert

._

":", ,,,-zCC:.:-??- ----' ..

t:",-.-' CV-­


Vizeweltmeister Andreas Castiglioni


AMATEURSPORTVEREIN

ASSOCIAZIONE DllElTANTISTICA

L TSC. Rai f e"se LAC S a e feise ~

Gegründet 1920 - Vereinsfarben: Schwarz/ Weiß

Fondato 1920 - Colori: nero/bianco

Markts traße 42 . 39021 LATSCH

Vinschgau - Südtirol . Italien

Tel.+iFa:t 0473 623123

Via Mercato, 42 . 39021 LACES

Val Venosta . Alto Adige - Italia

svlatschraiffeisen@dnet_it

TÄTIGKEITSBERICHT

Wir hatten bereits anfangs der Saison einen Wechsel im Trainerstab. Pirhofer Roland

zog sich zuriick und an seiner SteHe kam Bannes Pichler der mit viel Einsatz und

Freude das Training übernahm. An seiner Seite fungierte Martin Stürz als Mechaniker

und Trainer, das hat sich als sehr gutes Team Bewiesen.

Die Sektion Rodel blickt auf eine arbeitsaufwendige und erfolgreiche Saison zuriick

bezogen auf die Vorbereitung und DurchJührung der WM.

Dabei hat sich aber wieder die gute Zusammenarbeit im Ausschuß sowie auch mit der

Dorfgemeinschaft und nicht zuletzt auch mit den Sektionsleitem der übrigem

Sportarten und den Sportpräsidenten Werner Kiem gezeigt.

Es war sicher eine Erfolgreiche Saison 2004/05 sowie im Kunstbahn als auch in

Naturbahn. Wir beteiligten uns bei Wl\'I der Jugend in Polen und Igls, weiters bei

Junioren WM in Winterberg, Junioren EM in Russland, IC Cup' s, Weltcuprennen und

nicht zuletzt bei der erfolgreichen Heim W~I.

Der Sektionsleiter:

Schwarz Herbert

~.

..

St.Nr. / Cod. Fisc. : 8202600021 4 . M w St.-Nr. / P. IVA: 005716 102 11 - Raiffeisenkasse Lat sc h ! Ca ss a Raiffeisen Laces : AB I 08 11 0 - CAB 58450 . K/ K 20225-8


Rennen

l.lntercontinentalcup

2.] nterconti nentaleu p

3.Intercontinentalcup

4.Intercontinentalcup .

I tal ienm eisterschaft

Landesmeisterschaft

Wo?

Ulten

Jesenice

Zelezniki

Umhau sen

Gadertal-

KampilI

Deutschenofen

Mclanie

Schwarz

2.Platz

3.Platz -,

2.Platz

5.Platz

I.Platz

l.Platz

Christia.1

Schwarz

4.Platz

I.Platz

4.Platz

3.Platz

2.Platz

2.Platz

Nationales

Qualifikationsrennen

~at i ona les

~ ualifikationsrenllen

Olang 2.Platz I.Platz I.Platz

Schleis 2. Platz I .Platz 1. Platz

Andreas Castiglioni: Italienmeisterschaft:6. Platz

Weltmeisterschaft: 2. Platz

Andreas Castiglioni nahm etfolgreich an den Weltcuprennen teil.

Nationales

Qualifikationsreonen

Nationales

Qualifikationsrennen

Nationales

Qual ifikationsrennen

Junioreneumpameisterschaft

Olang

Aosta

Schleis

Russland

3.Platz

2.Platz

l.Platz

8.Platz

...

I.Platz

2.Platz

I.Platz

- --- -

4.Platz

KUlIstbahnrodeln: Michael Höllrigl: Italienmeister: IgIs: ]. Platz

Daniel Höllrig\: Italienmeisterschaft: Igls: 2. Platz

Daniel Höllrigl nahm auch erfolgreich an den Juniorenweltcup's in

der A-Jugend teil.

Michael Höllrigl nahm erfolgreich an den Aspeg's teil, auch bei den

Fil-Jugendspie1en erzielte er ein gutes Errgebnis.

Rennen Wo?

Maria Verena Sara

Schwarz Schwarz Bachmann

Landesmeisterschaft Deutschenofen 2.Platz verletzt l.Platz

Ital ienmeisterschaft Gadertal­ / 1.Platz /

KamQill

Fi I-Jugend-Spiele Polen 2.Platz 1.Platz 3.Platz

1-­ t-=--_.

--~l.Jugendrennen

Passeier 3.Platz 3.Platz 2.Platz

2.Jugendrennen Vilnöss 3.Platz 3.Platz I.Platz

3.Jugendrennen Laas 2.Platz l.Platz \.Platz

4.Jugendrennen Gsies 3.Platz 2.Platz I.Platz

~endrennen-Finale Gsies 3.Platz 2.Platz I. Platz

i;-'

:r'

',-. ""'~..!' " it I, ,

--

-


ASV LflTS(CH RAlFFElSEN

SEKTION R ODELN

Tätigkeitsbericht 2005/2006

Sektion Rodeln

Bereits im September begann für die Athleten das Trockentraining mit Pirhofer Arthur, um

sich die geeignete Kondition anzueignen.

Dank früh einbrechender Kälte welle im November konnte mit der Eineisung der Bahn

begonnen werden . Viele Stundenl1eißiger Arbeit, vor allem von Castiglioni Hermann und

Pircher Anton wurden dabei absolviert. Aber nicht nur "Handarbeit" war gefragt, auch gut

funktionierende technische Hilfsmittel wurden benötigt, deswegen musste ein Traktor

angekauft werden. Anfang Dezember begann nun das Training auf der Bahn , erneut mit

dem fleißigen Trainer Pichler Hannes.

Zugleich liefen auch schon - unter Anleitung von Sektionsleiter Schwarz Herbert und

Schwienbacher Roman - die Vorbereitungen für die Italienmeisterschaft im

Naturbahnrodeln. Diese wurde am 6. und 7. Jänner 2006 auf der "Gumpfrei-Bahn" in

Tarsch mit guter Organisation ausgetragen.

Dabei gab es auch gleich 2 Italienmeistertitel:

Kat. Anwärter Schwarz Melanie

Kat. Schüler Bachmann Sara

weiters wurde Schwarz Christian in seiner Kategorie 2., Castiglioni Andreas 6., Schwarz

Maria 4. und Schwarz Verena 2.

Für die "Großen" ging es nun weiter zu den IC-Cup- bzw. Weltcuprennen. Andreas

erzielte dabei stets den guten 5. Platz. Melanie, die erste Weltcuperfahrungen machen

konnte, belegte den 10. und einmal den erstaunlichen 5. Rang . Christian fuhr bei den IC­

Cuprennen stets in den ersten 4 Rängen mit.

Die Jugendrennen der Jüngeren konnten mit einem Gesamtsieg für Verena, dem 2. Platz

für Sara und dem 7. Platz für Maria beendet werden. Die Fil-Jugendspiele in Lüsen

ergaben den 2. Rang für Verena und den 3. für Maria. Sara, die sich auf der Siegesfahrt

befand, stürzte leider, kam aber mit einer Prellung davon.

Ein wichtiges Ereignis bildete die Europameisterschaft allgemeiner Klasse in Umhausen,

für die sie sich mit viel Training qualifizieren konnten. Auch die Ergebnisse ließen sich

sehen. Andreas erzielte den 5., Christian den 8. und Melanie den 10. Rang.

Die Juniorenweltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen bildete für Christian und

Melanie den Höhepunkt der Saison. Melanie erreichte den 6. Platz und Christian holte sich

den erfreulichen Vizeweltmeistertitel .

Knapp vor Ende der Saison trafen sich alle wieder bei der Landesmeisterschaft in Schleis.

Dort gab es 2 Siege: Melanie und Verena konnten sich den Landesmeistertitel holen, Sara

erzielte den 2., Christian den 3., Maria den 4. und Andreas den 5. Platz.

Zu erwähnen sind natürlich auch unsere Kunstbahnrodler Daniel und Michael Höllrigl.

Auch sie waren viel unterwegs, zumal sich ihre nächstgelegene Trainingsmöglichkeit in

Igls/lnnsbruck befindet. Weiters waren sie auf den Bahnen von LilIehammer (Norwegen),

La Plagne (Frankreich), Winterberg, Oberhof und Königssee (Deutschland) . Dabei erzielte

Daniel den beachtlichen Gesamtweltcupsieg der Jugend A.

Somit können wir auf eine gute zusammenarbeitende, erfolgreiche Saison 2005/06

zurückblicken.

Die Sektionsleitung

17


f\SV Lf\TS:CI-I Rf\IFFEISEN

SEKTI10N RODELN

1 ­

18


ASV Lp\TSlCI-I R .AI FFEISEN


SEKTI

'ON RODELN

Rückblick der N atur- und Kunstbahnrodler 2006-07

I

Mit dem Trockentraining, das bereits im Sommer von jedem Einzelnen und ab Ende August

intensiver von Pirhofer Arthur übernommen wurde, begann wieder eine Rodelsaison.

Bereits fur den 15. und 16.12.2006 wäre die erste Veranstaltung vorgesehen gewesen. Wegen der

überaus milden Temperaturen musste der vorgesehene Weltcup aber verschoben werden. Ende

Dezember gab es dann endlich Minusgrade und so konnte mit der Eispräparierung auf der Bahn

begOlmen werden. Dank gutem Zusammenhalt innerhalb des Ausschusses konnte die Bahn

innerhalb kurzer Zeit in trainings- bzw. renntüchtigen Zustand gebracht werden. So konnten auch

viele Athleten vom In- und Ausland hier ihr erstes Training absolvieren, da es zu dieser Zeit in

keinem anderen Rodelzentrum möglich war. Am 3.und 4. Jänner wurde nun das 1. Weltcuprennen

zur Zufriedenheit aller Teilnehmer auf der" Gumpfreibahn" durchgeführt. Auch die Ergebnisse des

ASV LATSCHI Raiffeisen waren zufrieden stellend. Castiglioni Andreas erzielte den 9., Schwarz

Melanie den 6. und Schwarz Christian konnte sich durch einen sehr guten 2. Lauf vom 9. auf den 4.

Rang platzieren.

m eine gute BahnquaIität zu gewährleisten, benötigte es in diesem schnee- und käItearmen Winter

viel Eim atz und Arbeit der Bahnchefs Castiglioni Hermann und Pircher Anton. Auch Sektionsleiter

Schwarz Herbert war deswegen viel auf der Bahn anzutreffen.

Die Athleten nahmen indes bei den nächsten WeItcup-, IC-Cup-, und Jugendrennen teil. Weiters an

der Junioreneuropameisterschaft, Fil-Jugendspiele , ltalien- und Landesmeisterschaft. Dabei wurden

sie wieder von Trainer Pichier Hannes tatkräftig unterstützt. Auch 2 Nachwuchsrodler machten ihre

ersten Rennerfahrungen und zwar Franeisei Daniele (Vetzan) und Platzgummer Devid ( Latsch)

.Weiters nahmen Alber Manuel und Greiss Johanna ( TaTsch) auf der Naturrodelbahn die ersten

Trainingsversuche wahr. Dieser 4 Athleten nahm sich Castiglioni Werner geduldig an und sie

zeigten große Freude am Rodeln.

Eine weitere Veranstaltung gab es im heutigen Winter und zwar das Hornschlitten- und

Europacupfinale am 24.- 25. Februar 2007. Auch dieses Programm wurde gut organisiert und es

kamen viele Interessierte, die sich dieses "andere Event" nicht entgehen lassen wollten.

An dieser Stelle sei dem gesamten Ausschuss und a11 Jenen gedankt, die in irgendeiner Weise

unsere Sektion unterstützt haben. Den Athleten gebührt noch einmal herzliche Gratulation flir ihre

guten! sehr guten Leistungen, die sie erbracht haben und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg, vor

allem aber die Gesundheit.

Nun die Ergebnisse von der Rodelsaison 2006/ 07

2 Weltcups in Umhausen Schwarz Melanie 12. und 9.Platz

IC-Cuprennen in Passeier Castiglioni Andreas 7. Platz

Schwarz Melanie 3. Platz

Schwarz Verena 1. Platz

Laas Bachmann Sara 1. Platz

Castiglioni Andreas 2. Platz

Schwarz Christian 1. Platz und Tagesbestzeit

Schwarz Verena 2. Platz

Andreas Castiglioni

19


ASV LATSCH RAlFFElSEN

SEKTION RODELN

Navis(A)

Castiglioni Andreas 6. Platz

Schwarz Melanie 1. Platz und Tagesbestzeit

Schwarz Christian 2. Platz

Schleis Bachrnann Sara 2. Platz

Castiglioni Andreas 3. Platz

Schwarz Christian 3. Platz

Schwarz Melanie 2. Platz

Schwarz Maria 1. Platz

Schwarz Verena 1. Platz

Fil- Jugendsp. in Latzfons Bachrnann Sara 2. Platz

Schwarz Maria 1. Platz

Schwarz Verena 3. Platz

Platzgummer Devid 23 . Platz

Landes- und Italienmeisterin

Bachmann Sara in Longiaru' /Gadertal

ItalienMS Longiarü Bachrnann Sara 1. Platz

Castiglioni Andreas 6. Platz

Schwarz Christian 2. Platz

Schwarz Maria 3. Platz

Schwarz Melanie 3. Platz

Schwarz Verena 1.Platz

LandesMS Longiarü Bachrnann Sara 1. Platz

Castiglioni Andreas 5. Platz

Schwarz Christian 3. Platz

Schwarz Maria 2. Platz

Schwarz Melanie 3. Platz

Schwarz Verena 2. Platz

Junioreneuropameistersch. Schwarz Christian 6. Platz

in St.Sebastian Schwarz Melanie 7. Platz

Gesamtwert. Jugendrennen Bachrnann Sara

Schwarz Maria

Schwarz Verena

1. Platz

3. Platz

1. Platz

ASV Latsch in Schleis abgeräumt

2. Platz in der Mannschaftswertung

Unsere freiwilligen Helfer

bei einer verdienten Pause

20


.ASV Lf\TS ,CII Rf\IFFEISEN

SEKTI:ON RODELN

Nun ein Bericht der Kunstbahnrodler Daniel und Michael Höllrigl:

Daniel \vurde in die Nationalmannschaft aufgenommen, nahm an 5 Welteups teil und platzierte sich

immer unter den ersten 15 .Dank der guten Platzierungen von Michael im Landeskader, konnte auch

er an 3 Weltcups und an der Junioren- WM teilnehmen. Die Italienmeisterschaft wurde gemeinsam

mit der Kategorie Senioren in Turin ausgetragen, bei der Daniel 2. und Michael 5. wurde. Hinzu

kommt noch die Jugend- Weltmeisterschaft in Turin, wo Daniel den 11. Platz erzielte. Michaels

bestes Ergebnis erreichte er mit dem 17. Platz beim Weltcup in Igls. Die Saison wurde mit der

bekannten Jugend- Challange in Igls durch den Sieg von Daniel und dem 6. Platz von Michael

großartig abgeschlossen.

lJ'aulho'er

'-.. 'i

'Höllrigl Michael beim Weltcup in Königsberg

21


ASV LATSCH RAlFFElSEN

SEKTION RODELN


Tätigkeitsbericht der Naturbalmrodler 2007 / 08

Wiederum bereiteten sich die Athleten mit Trockentraining auf die Saison vor und zwar Jeder

für sich, mit der Nationalmannschaft, oder mit Pirhofer Artur. Das Wetter spielte im

Spätherbst auch mit, somit konnte schon Ende November mit der Bahnpräparierung begonnen

werden. Bereits vom 8.12. - 10. 12. fand das IC- Cuprennen in Passeier statt und so nahm die

Rennsaison mit Trainer Pichler Hannes ihren Lauf. Den Nachwuchsrodlern nahm sich

Castiglioni Werner und sein Vater Hermann an.

Es folgten weitere IC- Cuprennen, bei denen sich Schwarz Verena, Bachmann Sara und

Schwarz Maria - alle in derselben Kategorie- die Podestplätze teilten bzw. abwechselten. Die

"Großen" maßen sich auch bei Weltcuprennen, wobei Schwarz Melanie in der

Gesamtwertung den 10. Platz erzielte.

Parallel nahmen die Nachwuchsrodler Platzgummer Devid, Francisci Fabrizio und Daniele

mit großer Begeisterung an 2 Jugendrennen teil. Für die Instandhaltung der Bahn waren

wiederum Castiglioni Hermann und Pircher Anton zuständig, unterstützt von Sektionsleiter

Schwarz Herbert. Dieser war auch schon bald mit den Vorbereitungen für die JWM

beschäftigt. Dafür wurde auch ein OK- Team gegründet. Unter der vorbildhaften Leitung von

Sportassessor Theiner Walter leistete das OK- Team sehr gute Arbeit.

Indes nahmen die Athleten an der Italienrneisterschaft in Aosta teil, wo 2 Titel vergeben

werden konnten und zwar an Melanie- Kat. Junioren und Verena- Kat. Zöglinge.

Ende Jänner kam kurzfristig die Anfrage seitens der FIL, den in Polen abgesagten Weltcup in

Latsch zu übernehmen, dem dann auch nach interner Absprache zugestimmt wurde. Nach 1

Woche intensiver Arbeit konnte die Veranstaltung reibungslos durchgeführt werden. Dabei

erzielte auch Castiglioni Andreas mit großer Freude den guten 4. Platz.

Den Höhepunkt dieser Saison bildete die JWM vom 08.- 10.02. 2008. Eine musikalisch, nett

gestaltete Eröffnungsfeier bildete dazu den Auftakt und die Ergebnisse waren mehr als

zufrieden stellend. Schwarz Christian holte sich den Juniorenweltmeistertitel und seine

Schwester Melanie den 3. Platz.

Vor gut 1 Monat wurde rur die Beiden eine schöne Feier mit Ehrung im Vereinshaus von

Tarsch organisiert. Dafür zeigten sich der ASV Latsch Raiffeisen, die Gemeinde und die

Sektion Rodeln gerne verantwortlich.

Zurück zum Renngeschehen: die Jugend nahm bei den FIL- Jugendspielen in Oberperfuss teil,

wobei Bachmann Sara den 2. , Verena den 3. und Maria den 7. Platz erzielten. Auch Devid,

Fabrizio und Daniele gaben ihr Bestes.

15


-- - ------------------

ASV LATSCH RAlFFElSEN

I

SEKTION RODELN

Den Abschluss der Saison bildete die Landesmeisterschaft in Ulten bei der sehr gute

Platzierungen erzielt wurden und den 2. Platz in der Mannschaftswertung mit den

Geschwistern Christian, Melanie und Verena.

Kunstbahnrodeln :

Wie bekannt, fahren die Geschwister Daniel und Michael Höllrigl auf der Kunstbahn. Sie

besuchen die Sportschule in Mals, müssen zum Training den weiten Weg nach Igls oder Turin

auf sich nehmen, von den Austragungsorten der Rennläufe ganz zu schweigen. Sie pendelten

zwischen IgIs, Turin, Königssee, Altenberg und Winterberg.

Dabei erzielte Daniel, der bereits in der Kat. Junioren fahrt, recht gute Platzierungen u. a.

auch ein 3. Platz bei der Italienmeisterschaft in Turin.

Michael ist noch in der Kat. Jugend A dabei, er belegte

ChallengeCup in Igls den 3.

Plätze zw. 8.-13. und beim

Im Tätigkeitsbericht nicht fehlen darf die Erwähnung der guten Zusammenarbeit innerhalb

der Sektion, die optimale Führung es Iglus mit Bachmann Klaus und Annelies und die vielen

Helfer, wenn Not an Mann bzw. Frau ist.

Der Sektionsleiter

Herbert Schwarz

16


ASV LATSCH RAIFFEISEN

Sektion Rodeln

Tätigkeitsbericht 2008/09

Wie bereits in den vergangenen Jahren hat die Sektion Rodeln ihre Saison mit der Beeisung

der Bahn begonnen ; dies "verschlang" wiederum viele Stunden emsiger Arbeit, von Seiten

der unermüdlichen Bahnchefs Castiglioni Hermann und Pircher Anton und Mithilfe des

Sektionsleiters Schwarz Herbert. Dabei ist stets viel Handarbeit gefragt, aber auch auf

technische Hilfsmittel kann nicht verzichtet werden, so z.B. der Traktor, der nun die

Sponsorplakate trägt.

Da auch die Temperatur passte, konnte Anfang Dezember, auch mit herrlicher Schneekulisse,

mit dem Training auf der Bahn begonnen werden.

Mit viel Einsatz übernahm Pichler Hannes wieder das Training, die gewissenhafte Wartung

der Rodeln bzw. Präparierung der Schienen und, nicht zuletzt, die nette Betreuung der

Athleten bei den Rennveranstaltungen.

Einen Rücktritt gab es im Athleten-Stab - Juniorenweltmeister Schwarz Christian gab seinen

Rücktritt von seiner aktiven Rodlerkarriere bekannt, konnte aber im Laufe der Saison für die

Betreuung einiger Nachwuchsrodler gewonnen werden.

Am 19. Dezember fand bereits das 1.Rennen auf der Gumpfrei- Bahn statt und zwar ein

"Nationales Rennen", es bildete zugleich den Auftakt der Rodelsaison 2008/09, das somit sehr

gute Beteiligung aufweisen konnte.

Wie wir Alle wissen, gab es bis Ende Februar immer wieder Neuschnee – also enormer

Aufwand bei der Räumung bzw. erneut viel Handarbeit um die Bahn trainingstüchtig für die

Vereinsathleten und Auswärtigen zu erhalten. Deswegen hoffen die fleißigen Arbeiter nun auf

eine technische Unterstützung in Form einer "Schneefräse".

Am 10. und 11. 01. wurde auch ein Hornschlittenrennen abgehalten und zwar der Europacup,

der aufgrund seiner Eigenartigkeit viel Publikum genießen konnte. Auch dessen Athleten

hatten nur lobende Worte für die gute Organisation.

Die Vereinsathleten waren indessen viel unterwegs, sei es um an weiteren nationalen Rennen

als auch bei der Italienmeisterschaft teilzunehmen, bei welcher 3 Siege (Schwarz Melanie und

Verena und Bachmann Sara) und 2 Zweite Plätze ( Castiglioni Andreas mit Renate und Kind

Andreas und Schwarz Maria) erzielt werden konnten. Weiters

nahmen Verena, Sara und Maria an allen Intercontinentalcup-

Rennen teil, die in Garmisch- Partenkirchen, Obdach

(A), Jesenice, Laas und Latzfons ausgetragen wurden und bei

denen sie stets in den Medaillenrängen zu finden waren. Auch

Andreas konnte bei den teilgenommenen IC- Cup's gute

Erfolge erzielen.

Leider musste der Verein bereits beim 1. Weltcuprennen in St.

Sebastian (A) einen schweren Sturz bzw. die frühzeitige

Beendigung der Saison von Schwarz Melanie hinnehmen. In

der Zwischenzeit steht sie wieder Gott sei Dank auf beiden

Beinen und mittels Physiotherapie versucht sie noch die

letzten Einschränkungen aufzuheben.


ASV LATSCH RAIFFEISEN

Sektion Rodeln

Bei der WM in St. Martin/ Passeier war somit nur Andreas

Castiglioni am Start, der sich nach dem 1.Lauf an 5. Stelle

positionierte. Aufgrund eines Materialproblemes „fiel“ er

zurück, konnte aber noch den guten 8. Platz erzielen. Seine

Frau Kasslatter Renate konnte zum Abschluss ihrer

Rodlerkarriere die WM- Bronzemedaille mit nach Hause

nehmen.

Ein weiterer Höhepunkt der Saison bildeten wie immer die

FIL-Jugendspiele, diesmal in Garmisch Partenkirchen.

Teilnehmen durften, laut der vorgeschriebenen

Altersgrenze bis 14 Jahren, Sara Bachmann, Schwarz Maria,

Platzgummer Devid und Francisci Daniele. Dabei konnte Sara

den lang ersehnten Sieg holen und Maria auf den 2. Platz

distanzieren.

Devid und Daniele konnten gute Erfahrungen

sammeln.

Anfang Februar konnten, dank eines

angebotenen“ Schnupperkurses“, einige

interessierte Nachwuchsrodler ermittelt

werden, die schließlich bei der

Vereinsmeisterschaft mit großer Freude ihr

bereits erworbenes Können unter Beweis

stellten.

Zum Abschluss sei noch die viele Arbeit von

Bachmann Klaus und Annelies, Castiglioni

Werner und Freundin Michi erwähnt, die bei

den Veranstaltungen den Iglu betreuen.

Weiters Sektionsleiter Schwarz Herbert, der

"hinter den Kulissen viele Fäden spannt“ um

einen guten Ablauf der Veranstaltungen zu

gewähren.


ASV LATSCH RAIFFEISEN

Sektion Rodeln

Nicht zu vergessen die übrigen Vereinsmitglieder, die

Eltern der Athleten, die mithelfen, wenn um Mitarbeit

gebeten wird und so hoffen wir auch auf weitere gute

Zusammenarbeit in der Sektion Rodeln.

Tätigkeitsbericht 2008/2009

Kunstbahnrodeln

Der Beginn des Aufbautrainings war Mitte Mai. Die Rodler begannen mit Ausdauer und

Kraftaufbautraining. Das wöchentliche Training bestand aus 2 Tagen Kraftaufbautraining, 3

Tagen Ausdauertraining und einem Tag Koordinationstraining.

Das Aufbautraining mussten sie meistens selbstständig durchführen, manchmal trainierte die

gesamte Juniorenmannschaft einen Tag lang an einem bestimmten Ort.

Einmal wurde ein 5-tägiges Trainingslager in Auronzo, neben Cortina D‘Ampezzo,

veranstaltet.

Das Aufbautraining beanspruchte den ganzen Sommer, erst Ende August gingen die

Kunstbahnrodler zum ersten Mal auf Eis um den Start zu trainieren. Das Starttraining fand in

der Eishockeyhalle von Bruneck statt.

Ihr erstes Bahntraining hatten sie im November und der erste Weltcup fand am 21.-22.

November in Cesana (ITA) statt. Die darauffolgenden Weltcups waren:

Königssee (GER) –> 05.-06.12.2008

Oberhof (GER) -> 12.-13.12.2008

Winterberg (GER) -> 09.-10.01.2009

Altenberg (GER) -> 16.-17.01.2009

Innsbruck/Igls (AUT) -> 23.-24.01.2009

Und zum Abschluss waren noch die Welt-Junioren-

Meisterschaften in Nagano (JPN) am 13. und

14.02.2009.

Die beiden Tarscher Kunstbahnrodler Höllrigl Daniel

(156 Punkte – 16. Platz) und Höllrigl Michael

(102 Punkte – 23. Platz) konnten sich so im

Gesamtweltcup im vorderen Mittelfeld platzieren.


ASV LATSCH RAIFFEISEN

Sektion Rodeln

Tätigkeitsbericht Sektion Rodeln

2009/2010

Die Saison der Rodler begann wie immer mit der aufwendigen Aufbereitung bzw. Beeisung

der Bahn. Die Athleten warteten schon mit Ungeduld auf die Fertigstellung‐ schließlich

wollten sie noch ein paar Trainingseinheiten absolvieren, da bereits am 12.und 13. 12. das

erste IC‐Cuprennen in Passeier stattfand.

Unter der guten „Aufsicht“ bzw. Anleitung des Trainers Pichler Hannes gingen die Athleten

wieder an den Start. Besonders für Schwarz Melanie bedeutete es ein erstes Comeback,

nachdem sie seit ihrem Unfall im Jänner 2009 kein Rennen mehr bestreiten konnte und so

waren die größeren Zeitrückstände auf die Erstplatzierten als „normal“ zu verzeichnen; die

Freude wieder dabei zu sein, überwiegte.

Dann musste man sich schon auf das Nationale Rennen vorbereiten, das am 23.12. in

Gumpfrei stattfinden sollte, aber wegen einsetzendem starkem Regen auf den 27.12.

verschoben werden musste. Mit großer Beteiligung vieler Athleten u.a. der

Nationalmannschaft und des Landeskaders konnte die Veranstaltung durchgeführt und mit

einem Sieg von Bachmann Sara in der Kategorie Anwärter und zufriedenen Ergebnissen der

übrigen Athleten beendet werden.

Auch die Nachwuchsrodler hatten in der Zwischenzeit mit dem Training begonnen und

bereiteten sich auf das 1. Jugendrennen am 10.01. vor. Die Betreuung übernahm wieder der

Juniorenweltmeister Schwarz Christian, auch mit der Unterstützung von Castiglioni Werner.

Die Athleten:

Frank Dominik, Sachsalber Florian, Oberdörfer Jonas, Herda Rene’, Stecher Selina,

Waldboth Annalena (Tarsch),

Platzgummer Devid ( Latsch )und Francisci Daniele (Vetzan) nahmen schließlich an 4

Jugendrennen teil und konnten dabei gute Erfahrungen sammeln und steigernde Erfolge

erzielen. Weiters nahmen sie auch an der Landesmeisterschaft und bei den FIL‐

Jugendspielen in Schleis teil.

Dort erzielte die jüngste Athletin der Sektion Rodeln Waldboth Annalena den 1.Platz.


ASV LATSCH RAIFFEISEN

Sektion Rodeln

Die „Großen“‐ Castiglioni Andreas, Schwarz Verena, Bachmann Sara und Schwarz Maria

maßen sich inzwischen bei den IC‐ Cuprennen, bei denen Sara 2 mal den 1. Platz erzielte.

Andreas konnte den 4. Platz der IC‐Cup Gesamtwertung für sich entscheiden; Verena hatte

verletzungsbedingt Trainingsrückstände und musste sich mit Platzierungen außerhalb der

Medaillenränge begnügen. Maria kämpfte sich durch, erzielte den 3. Platz beim IC‐

Cuprennen in St.Lorenzen .

Melanie konnte an 4 von 6 Weltcuprennen teilnehmen, dabei erzielte sie jeweils den 6.

Platz und in Latzfons den 5. Platz; das bedeutete den 6.Platz im Gesamtweltcup.

Auch auf der Gumpfreibahn in Tarsch wurde ein Weltcup ausgetragen‐ vom 22.‐24.Jänner‐,

welcher im kleinen Rahmenprogramm eine nette Veranstaltung mit beachtlicher

Zuschauerzahl darstellte.

Bei der Landesmeisterschaft in Passeier konnte der 3. Platz in der Mannschaftswertung

erzielt werden und zwar mit Castiglioni Andreas, Schwarz Christian und Bachmann Sara.

Leider blieb der Verein auch dieses Jahr nicht vor Verletzungen verschont. Hatte Andreas

mit Rückenschmerzen zu kämpfen, verletzte sich Verena, Fabrizio und Maria bei

Rennveranstaltungen bzw. bei Trainingseinheiten. In der Zwischenzeit haben sich alle wieder

recht gut erholt.

Zu erwähnen ist wiederum die viele emsige Arbeit seitens des Sektionsleiters Schwarz

Herbert, der Bahnchefs Castiglioni Hermann und Pircher Anton, der fleißigen Trainer

Hannes und Christian, des gesamten Ausschusses und nicht zuletzt der Eltern der

Nachwuchsrodler, die sich sehr engagiert haben.

Weiters ist zu erwähnen, dass wir nun am Beginn der heurigen Saison‐ mit Unterstützung

des Hauptsportvereines und Gemeinde‐ die langersehnte Schneefräse erhalten haben,

welche für die Bahnarbeiter eine Arbeitsentlastung bedeutet.

Mit dem Vereinsrennen auf Gumpfrei wurde die Saison 2009/10 abgeschlossen.

Der Sektionsleiter

Schwarz Herbert


ASV LATSCH RAIFFEISEN

Sektion Rodeln

Die Vereinsmeisterschaft


ASV LATSCH RAIFFEISEN

Sektion Rodeln

Tätigkeitsbericht Kunstbahnrodeln Winter 2009/10

Michael Höllrigl ist unser Athlet bei der Kunstrodelbahn. Er nahm an mehreren

Wettbewerben teil und konnte sich immer gut im Mittelfeld platzieren

23‐29. November 2009 Trainings Woche in Sigulda (LAT)

30 Nov – 06 Dezember 2009 Internationale Trainingswoche in Paramonovo (RUS)

07‐12 Dezember 2009 1. und 2. Juniorenweltcup in Paramonovo (RUS)

14‐19 Dezember 2009 3. Juniorenweltcup in Sigulda (LAT)

04‐09 Jänner 2010 Internationale Trainingswoche in Innsbruck‐Igls (AUT)

11‐16 Jänner 2010 4. Juniorenweltcup Königssee (GER)

18‐23 Jänner 2010 5. Juniorenweltcup Oberhof (GER)

25‐31 Jänner 2010 25. FIL Junioren Weltmeisterschaften Innsbruck‐Igls (AUT)


ASV LATSCH RAIFFEISEN

Sektion Rodeln

Tätigkeitsbericht Sektion Rodeln 2010/11

Wiederum begann die Saison mit der aufwendigen Arbeit der Rodelbahn‐

Präparierung Ende November. Die Bahnchefs Pircher Toni und Castiglioni

Hermann verbrachten dabei gar einige fleißigen Stunden bis die Bahn für das

Training freigegeben werden konnte.

Beim Athleten‐Stab gab es schon am Beginn Rücktritte bzw. Veränderungen. Ihre

aktive Laufbahn beendeten Fabrizio und Daniele Francisci, Frank Dominik,

Sachsalber Florian, Schwarz Verena, Höllrigl Michael und der Vizeweltmeister

von 2005 Castiglioni Andreas. Er hat sich aber bereit erklärt die Sektion Rodeln

weiterhin mit Hilfeleistungen bei den Veranstaltungen zu unterstützen und

bleibt auch noch im Ausschuss tätig. Schwarz Maria hingegen hat einen Wechsel

vollzogen und zwar von der Natur‐ auf die Kunstbahn. Auf verschiedenen

Bahnen( Igls, Königssee, Oberhof, Winterberg und Sigulda ) sammelte sie die

ersten Trainings‐ bzw. auch etwas Rennerfahrungen.

Die Gruppe war geschrumpft‐ Trainer Pichler Hannes und Schwarz Christian

hatten aber trotzdem alle Hände voll zu tun und übernahmen ihre Aufgabe

wieder mit großer Freude und Geduld wahr, um die Athleten auf die IC‐

Cuprennen, Weltcups bzw. Jugendrennen und Italien‐ und Landesmeisterschaft

vorzubereiten. Ein großes Highlight war die bevorstehende Weltmeisterschaft in

Umhausen Ötztal Ende Jänner.

Vorher stand aber noch das Jugendrennen auf der „Gumpfreibahn“ in Tarsch auf

dem Programm. Mit den teilnehmenden Bockrodlern waren ca. 155 Teilnehmer

am Start. Die Veranstaltung war ein großer Erfolg und die Anwesenden zeigten

sich sehr zufrieden. Auch unsere Athleten erzielten gute Erfolge:

Stecher Selina

3. Platz

Waldboth Annalena 4. Platz

Herda‐ Kuppelwieser Rene’ 5. Platz

Oberdörfer Jonas

14. Platz


ASV LATSCH RAIFFEISEN

Sektion Rodeln

Bachmann Sara beteiligte sich inzwischen bei den IC‐ Cuprennen und dank ihrer

z.T. sehr guten Platzierungen und gutem Erfolg bei den

Qualifikationstrainingseinheiten durfte sie zur WM nach Umhausen fahren. Mit

dabei war auch Schwarz Melanie, welche bis dahin schon einen 4. und einen 5.

Platz beim Weltcup erzielte.

Die WM im Ötztal war sicherlich der Höhepunkt dieser Saison und die Ergebnisse

übertrafen wohl die Erwartungen. Für Melanie wurde ein Traum Wirklichkeit, da

sie 2 Jahre nach ihrem schweren Unfall die Bronzemedaille gewann.

Auch Sara konnte sich über ihr Ergebnis freuen, erzielte sie doch den 6.

Platz, ein großartiges Ergebnis bei der 1. WM und das mit 16 Jahren.


ASV LATSCH RAIFFEISEN

Sektion Rodeln

In der Zwischenzeit “gesellte“ sich noch ein Athlet zur Sektion Rodeln, Stecher

Patrick, der Bruder von Selina trainierte nun eifrig mit und nahm auch schon an

den restlichen Rennveranstaltungen teil u.a. auch bei den Fil‐Jugendspielen in St.

Sebastian.

Anfangs März wurde die Saison

2010/11 mit der Landesmeisterschaft in Longiarü/ Gadertal beendet. Etwas

müde, aber zufrieden wurde nochmals zurückgeblickt!

Den direkten Abschluss bildete wiederum das Vereinsrennen im wahrsten Sinne

des Wortes „letzten“ Augenblick, wo die Bahn noch fahrtüchtig war, die

Frühlingssonne setzte ihr schon arg zu.


ASV LATSCH RAIFFEISEN

Sektion Rodeln

Sektionsleiter Schwarz Herbert bedankte sich bei allen Ausschussmitglieder,

Trainer und Eltern für die wertvolle Mithilfe und gratulierte den Athleten

nochmals für ihre guten Leistungen.

Am 4. Mai 2011 wurden bei der Sektionsversammlung Neuwahlen durchgeführt.

Herbert Schwarz, welcher bereits schon seit 10 Jahre die Sektion erfolgreich

anführt, hat sich bereit erklärt, diese Funktion auch für die nächsten 4 Jahre zu

übernehmen. Ihm zur Seite stehen weiterhin Ida Schwarz, Andreas Castiglioni,

Werner Castiglioni, Klaus Bachmann, die Bahnchefs Toni Pircher und Hermann

Castiglioni, sowie der Trainer Hannes Pichler

Der Sektionsleiter

Schwarz Herbert


ASV .LATSC.H RAIFFEIS~N

Sektion Rodeln

92 Jahre

Tätigkeitsbericht der Sektion Rodeln 2011/12

Kurz nach" Martini" gingen die Arbeiten auf der Gumpfreibahn wieder los. Vorbereitungen zur

Beeisung der Bahn wurden getroffen und sobald es die niederen Temperaturen erlaubten, wurde

damit begonnen. Castiglioni Hermann und Pircher Anton waren alsbald mehr auf der Bahn, als zu

Hause anzutreffen.

Seit Anfang Dezember stand die Bahn für viele Trainingseinheiten zur Verfügung, sei es für die

Athleten des ASV-Latschj Raiffeisen, wie auch für viele andere Sportvereine aus Südtirol, auch aus

Österreich, Deutschland, Schweiz und Russland. Das wiederum bedeutete, dass sich stets jemand

von den Bahnarbeitern einfinden musste um die Zeitnehmung vorzunehmen bzw. anschließend die

Bahn wieder aufzurüsten. Sektionsleiter Schwarz Herbert übernahm auch mehrmals diesen Dienst.

Schwarz Melanie, Bachmann Sara, Stecher Selina, Waldboth Annalena und Stecher Patrick bildeten

den Athletenstab auf der Naturbahn- begleitet und geduldig unterstützt von den 2 fleißigen

Trainern Pichler Hannes und Schwarz Christian. Schwarz Maria ging wiederum auf der Kunstbahn an

den Start. Diese Gruppe, zwar "geschrumpft" war mit großer Freude, Eifer und Einsatz bei den

Trainingseinheiten bzw. Rennveranstaltungen dabei und erzielte gute- sehr gute Erfolge.

So konnte Schwarz Melanie diese Jahr den hervorragenden

3. Platz im Gesamtweltcup erreichen. Mit fünf konstanten

Platzierungen bei den jeweiligen Weltcuprennen konnte sie

ihr Ziel für die heurige Saison freudig erreichen.

Bachmann Sara erzielte auf der Hausbahn" Gumpfrei" den

hocherfreulichen 3.Platz bei der Juniorenweltmeisterschaft,

nachdem ihr im 1. Lauf noch ein schwerer Fehler beinahe

ein Sturz und damit das "Aus" bedeutet hätte.

Schwarz Maria blickt auf erfreuliche, zufriedene

Erfahrungen auf der Kunstbahn zurück.

~.

Waldboth Annalena konnte jedes Jugendrennen mit einem

Sieg für sich entscheiden und gewann auch- bereits zum

2.Mal-die Fil-Jugendspiele.

Stecher


~~------..--

ASV LATSCH RAlFFElSEN

.~----

Sektion Rodeln

92 Jahre

Selina musste sich heuer mit Athleten der

nächsthöheren Kategorie messen, konnte dabei

auch sehr zufriedene Resultate erzielen.

Stecher Patrick war mit großem Ehrgeiz und

Fre ude mit dabei und befand sich somit auch bei

den GUT PLATZIERTEN.

Den Athleten gebührt großes Lob und

Anerkennung für ihre erfolgreichen Leistungen.

Zu r JWM sei noch erwähnt, dass diese Veranstaltung wiederum eine große Herausforderung für die

Se ktion Rodeln mit Sektionsleiter Schwarz Herbert darstellte. Trotz klirrender Kälte fanden sich

viele Zuschauer ein und dank der guten Zusammenarbeit des Ok-Teams, voran mit Schwienbacher

Roman und des Hauptvereines, konnte dieses Event - nach 2008-zur Zufriedenheit Aller (auch der

Fll) über die Bühne gebracht werden.

Normalerweise bildet das Vereinsrennen den Saisonsabschluss, ein vorzeitiger Temperaturanstieg

bewirkte jedoch die Eisschmelze der Naturbahn auf " Gumpfrei ll •

Deswegen trafen wir uns zu einem gemütlichen Beisammensein. Gelegenheit für Schwarz Herbert

sich für die Mithilfe Aller - Ausschuss und den Eltern - herzlich zu bedanken und wie heißt es doch: 11

ein alter Dank ist eine neue BittelI. ©


ASV LATSCH RAlFFElSEN

Sektion Rodeln

Die Junioren-WM in Bildern

92 Jahre


Sektion Rodeln

92 Jahre


Sektion Rodeln

Sektion Rodeln Saison 2012/13

Der Spätherbst wechselte mit den kalten Temperaturen des hereinbrechenden Winters und die

Arbeit ging wieder los auf der Rodelbahn „Gumpfrei“…..Die fleißigen Bahnchefs Castiglioni

Hermann und Pircher Toni begannen mit der Beeisung der Bahn. Viele Stunden verbrachten sie

dort wieder am Tag, aber auch nachts, um die – Grade auszunützen.

Die Athleten warteten schon etwas ungeduldig auf das Training. Bereits am dritten Wochenende im

Dezember fand das 1.Nationale Rennen in Passeier statt. Die Athleten der Kinder‐und

Schülerkategorie: Stecher Selina, Waldboth Annalena und Stecher Patrick ließen dieses Rennen

aus, sie entschieden sich auf ein intensives Trainingswochenende um die notwendige Sicherheit

wieder zu erlangen. Diese Gruppe erfuhr einen Trainerwechsel‐ Schwarz Christian übergab diese

Aufgabe an Kasslatter Castiglioni Renate, welche sie mit großem Einsatz und Freude wahrnahm. Ihr

Mann, Andreas unterstützte sie mit der notwendigen Rodelpräparierung.

Auch ein Athletenzuwachs konnte verzeichnet werden‐ Ladurner David und Castiglioni Jenny

reihten sich dazu.

Bachmann Sara befand sich weiterhin im Landeskader und wurde vom dortigen Trainer Pichler

Hannes gewissenhaft betreut.

Schwarz Melanie wurde in der Nationalmannschaft von den Betreuern und Trainern unterstützt.

Alle Athleten waren alsbald mehr oder weniger jedes Wochenende auf irgendeiner

Rennveranstaltung anwesend, sei es bei Jugendrennen, Italienmeisterschaft, Europa‐Cup oder

Weltcuprennen. Gute‐ sehr gute Ergebnisse aller Athleten konnten stets verzeichnet werden.

‐Gesamtwertung der 4 Jugendrennen: Stecher Selina 5.Platz

Ladurner David 5.Platz

Waldboth Annalena 3.Platz

Stecher Patrick 7.Platz

Castiglioni Jenny 1.Platz

‐Gesamtwertung beim Europacup: Bachmann Sara 2.Platz

‐Gesamtwertung der Weltcuprennen:

Schwarz Melanie

5. Platz

Zu erwähnen sind auch die Fil‐

Jugendspiele in Kroatien, bei denen

Selina nur knapp einen Podestplatz

verpasste, Annalena den 3. und Patrick

den 5. Rang erzielte. Jenny hingegen

sicherte sich den Sieg.

22


Sektion Rodeln

Die Sektion Rodeln

veranstaltete auf Gumpfrei

indes ein Sportrodelrennen

anfangs Jänner mit

Temperaturen von +12Grad!!

Trotz dieser widrigen

Temperaturen konnte das

Rennen zur Zufriedenheit

Aller abgewickelt werden.

Ein Highlight dieser Saison ging

in Deutschnofen über die

Bühne ‐ die Weltmeisterschaft

im Rennrodeln auf Naturbahn!

Auch das Ergebnis war enorm

für den ASV Latsch/Raiffeisen ‐

Schwarz Melanie erzielte die

Goldmedaille im Team‐Bewerb

und die Silbermedaille im

Einzelbewerb.

23


Sektion Rodeln

Eine weitere Großveranstaltung

fand in

Nouvralsk /Russland statt.

Bachmann Sara, welche für

den ASV Latsch Raiffeisen

mitfahren durfte, konnte

mit dem Titel der Junioreneuropameisterin

nach

Hause fahren.

Für diese 2 tollen Leistungen wurde von der Gemeinde Latsch und dem ASV Latsch Raiffeisen eine

beeindruckende Ehrung organisiert.

24


Sektion Rodeln

Nicht zu vergessen ist auch

ein kurzer Rücklick auf die

Kunstbahnrodlerin Schwarz

Maria, welche mit großer

Freude ihren Sport ausübt

und viel bzw.nur im Ausland

unterwegs ist. Die Konkurenz

“schläft” auch hier nicht,

nichts desto trotz konnte

Maria in Lillehammer den 7.

Platz in der Jugend A erzielen.

In Königssee, Oberhof,

Winterberg und Igls gelangen

ihr Platzierungen unter den

Top 20. Vizeitalienmeisterin

in der Juniorenkategorie

wurde sie in Igls.

Die Sektion Rodeln beendete ihre Saison mit einer Vereinsmeisterschaft, wobei Spass und gute

Laune im Vordergrund standen. Sektionslaiter Schwarz Herbert machte auch einen Rückblick, lobte

die erzielten Erfolge und bedankte sich beim Ausschuss, bei den Eltern und Athleten für die

geleisteten Mithilfe. Dem Sportverein sei auch herzlichst gedankt für die Zurverfügungstellung des

Sportbusses.

25


Sektion Rodeln

Sektion Rodeln 2013/14

„Alle Jahre wieder“…begann die Saison der

Sektion Rodeln mit der Bahnpräparierung.

Diesmal mussten jedoch vorweg die

Bahnwände und die Brücke saniert werdendie

Holzschlägerungsarbeiten im Sommer

hatten sie stark in Mitleidenschaft gezogen.

Dank vereinter Kräfte konnten die emsigen

Bahnarbeiter Pircher Anton und Castiglioni

Hermann dann schließlich doch mit Ende

November die Beeisung der Bahn in Angriff

nehmen.

Castiglioni Jenny und Stürz Paul bereiteten

sich inzwischen „mental“ auf die neue

Saison vor , ebenso die Trainerin Kasslatter

Castiglioni Renate mit Unterstützung ihres

Mannes Andreas‐ welche sich auch im Laufe

des Winters mit großem Einsatz ihren

Schützlingen widmeten. Mit Stürz Martin konnte außerdem eine große Hilfe bei den

Rodelpräparierungen gewonnen werden.

Pichler Hannes war auch heuer wieder fleißiger Trainer im Landeskader, in welchem

sich auch unsere Athletin Bachmann Sara befindet. Schwarz Melanie absolvierte

bereits im Sommer ein, teilweise anspruchsvolles Trockentraining mit der

Nationalmannschaft und wartete ebenso auf die ersten Trainingsfahrten wie auch

ihre Teamkollegen/innen.

Ihre Rodelkarriere beendet hatte

hingegen Schwarz Maria, welche auf der

Kunstbahn unterwegs war‐ ebenso nicht

mehr dabei war Stecher Patrick.

Sektion Rodeln hatte sich für die Saison

2013/14 an Veranstaltungen auf der

„Gumpfreibahn“ in Tarsch Einiges

vorgenommen:

‐ein Jugendrennen am 02.02.

‐die Fil‐Jugenspiele vom 13.‐14.02.

‐und das Sportrodelcup‐Finale am 02.03.


Sektion Rodeln

Indes wurde die Saison mit verschiedenen Trainingsläufen und dann Rennen

begonnen ‐ Alle beteiligten sich daran mit großer Freude und Ehrgeiz. Zum Athleten

stab hinzu gesellte sich in der Zwischenzeit noch Ladurner Julian.

Eines der ersten Rennen war die Italienmeisterschaft in Latzfons am 06.01.

Dabei konnten schon die ersten Titel vergeben werden:

Schwarz Melanie in der Kategorie Senioren und

Waldboth Annalena in der Kategorie Schüler

Auch die übrigen Athleten ließen mit guten Platzierungen aufhorchen:

Bachmann Sara 2.,Stecher Selina 5. undLadurner David 8.

Mitte Jänner stand dann die Europameisterschaft in Umhausen auf dem Programm,

für der sich Schwarz Melanie viel vorgenommen hatte. Und es sollte ihr auch

gelingen. Wie im Jahre zuvor bei der

WM schaffte sie auch bei der EM

das Gold im Team‐ und Silber im

Einzelbewerb. Eine großartige

Leistung , welche ihr viel Lob und

Anerkennung seitens ihrer Familie,

vielen Fans und Teamkollegen

entgegenbrachte.

Bachmann Sara nahm fleißig und

ehrgeizig an den Europacuprennen

teil, somit konnte sie sich am Ende

der Saison den

Gesamteuropacuptitel erobern.

Die Athleten der Kategorie Schüler,

Kinder und „Babys“ konzentrierten

sich auf die Jugendrennen und

konnten am Ende beachtliche

Gesamtergebnisse erzielen.

Der Höhepunkt für sie waren

sicherlich die Fil‐Jugenspiele und

Diese noch auf

der „Gumpfreibahn“ zu erleben,

war ein großes Erlebnis.

Ergebnisse:

Stecher Selina: 5.Platz

Ladurner David: 6.Platz

Waldboth Annalena: 2.Platz


Sektion Rodeln

Ladurner Julian: 10.Platz

Stürz Paul : 4.Platz

Castiglioni Jenny : 1.Platz

Weiters nahmen auch Selina, David

und Annalena an einigen

Europacuprennen teil.

Nochmals auf die heimischen Rennen

zurückzublicken‐sie wurden , DANK

vieler freiwilliger, fleißiger Hände zu

gutorganisierten und‐besuchten

zufriedenstellenden Veranstaltungen.

Nicht zu vergessen die anschaulichen

Eisskulpturen, welche Bachmann Sara

mit ihren Schulkollegen von der

Steinmetzschule anfertigten.

Das letzte Rennen der Saison stellte Longiarü/Gadertal mit der Landesmeisterschaft.

Auch beim letzten Rennen zeigten sich die Athleten des ASV Latsch/Raiffeisen voll

motiviert und es wurden wiederum Siege erzielt, durch:

Schwarz Melanie, Waldboth Annalena und Castiglioni Jenny

Weitere Platzierungen :

Bachmann Sara‐Kategorie Junioren:2.Platz

Selina Stecher –Kategorie Zöglinge: 5. Platz

Ladurner David‐Kategorie Schüler:9.Platz

Ladurner Julian‐Kategorie Baby : 9. Platz

Mit diesem Rennen bzw. Sieg der

Landesmeisterschaft verabschiedete sich

Schwarz Melanie aus Studiengründen von

ihrer Rodelkarriere. Eine Karriere mit vielen

Höhen und Tiefen, sei es was ihre Leistungen

betrifft, bzw. Gesundheit und

„Krankheit“(Unfall 2002 u. 2009).

Wir sagen DANKE für ihr Dabeisein, für

ihr Vorbild anderen Athleten gegenüber:


Sektion Rodeln

“ Erfolg ist nicht endgültig, Versagen nicht verhängnisvoll, entscheidend ist der Mut

weiterzumachen“!!

“ Melanie, Alles Alles Gute für deine Zukunft“!!!!

Zum Abschluß der Saison 2013/14 machten wir noch unser spaßbeladenes

Vereinsrennen mit Rückblick vom Sektionsleiter Schwarz Herbert und einem

gemütlichen Beisammensein.

Bedanken möchten wir uns nun recht herzlich beim Hauptverein, vor allem für die

Zurverfügungstellung des Busses – auch bei allen Vereinsmitgliedern und Eltern für

ihre stets spontane, tatkräftige Unterstützung, bei jeglichen anfallenden Arbeiten.


Sektion Rodeln gegr.1966

Sektion Rodeln

Tätigkeitsbericht 2014/2015

Die Renn-Saison 2014/2015 der Sektion Rodel des ASV Latsch Raiffeisen war wiederum geprägt

durch viele Höhen aber auch leider durch Tiefen. Das Team bestand aus der Trainerin Renate

Castiglioni und den Rennläufern Paul Stürz, Jenny Castiglioni, David und Julian Ladurner, Selina

Stecher und Annalena Waldboth, sowie Sara Bachmann Mitglied der italienischen

Nationalmannschaft.

Aufgrund der relativ milden Temperaturen bis in den Monat Dezember hinein, konnten unsere

Bahnchefs Toni Pircher und Hermann Castiglioni relativ spät mit der Bahnpräparierung beginnen.

Nur durch Teamgeist und viel Einsatz aller Vereinsmitglieder konnte in zwei aufeinanderfolgenden

Tagen und Nächten die gesamte Streckenlänge von fast 1.000 Meter eingeschneit und mit der

Eisbildung begonnen werden. Ende Dezember konnten die Athleten endlich mit den ersten

Trainingseinheiten beginnen.

Der Rennauftakt wurde am 09.01.2015 in Umhausen

(Österreich) mit dem ersten Juniorenweltcup gemacht.

Dabei konnte Annalena den ersten, Selina den sechsten und

David den fünften Rang in der jeweiligen Kategorie

erzielen.

Am 06.01.15 fand in Lüsen das erste Jugendrennen der Saison statt. Dabei konnten unsere Athleten

folgende Platzierungen erzielen: Jenny Castiglioni 1. Rang, Stürz Paul 1. Rang, Julian Ladurner 8.

Rang, Annalena Waldboth 2. Rang, Selina Stecher 5. Rang, Ladurner David 3. Rang. Ein riesen Erfolg

für den ASV Latsch Raiffeisen war der Sieg in der Mannschaftswertung durch David Ladurner, Selina

Stecher und Annalena Waldboth.


Sektion Rodeln gegr.1966

Das zweite Jugendrennen fand am 25.01.15 auf der Seiser Alm statt. Das Rennen wurde zum erset

Mal als Speed Wettbewerb ausgetragen, auf

einer relativ kurzen Bahn mit ca. 400 Meter

länge und zwei Rennläufen.

Die Athleten des ASV Latsch Raiffeisen

konnten folgende Ergebnisse einfahren.

Stürz Paul den 1. Rang, Castiglioni Jenny 2.

Rang, Ladurner Julian den 3. Rang, Stecher

Selina und Waldboth Annalena (ex eco) den

4. Rang und Ladurner David den 6. Rang.

Das dritte Jugendrennen der Saison machte am 08.02.15 in Olang halt. Castiglioni Jenny erzielte

den 1. Rang, Stürz Paul den 1. Rang, Waldboth Annalena den 4. Rang, Stecher Selina den 6. Rang,

Ladurner Julian den 5. Rang und Ladurner David den 5. Rang.

Am 11.02.15 verletzte sich leider Waldboth Annalena auf der Rennstrecke in Passeiertal und musste

die Saison vorzeitig beenden.

Das vierte Jugendrennen bestritten unsere Athleten im

Passeiertal. Die Siegesserie von Castiglioni Jenny und

Stürz Paul hielt auch hier an, beide konnten wiederum

den 1. Rang in ihrer Kategorie erzielen. Stecher Selina

erreichte den sehr guten 3. Rang und Ladurner David

und Julian erreichten den 6. Rang der jeweiligen

Kategorie.

Die Landesmeisterschaft der laufenden Saison fand am

28.02-01.03.15 in Villnös statt. Castiglioni Jenny konnte

den Sieg in ihrer Kategorie mit 11 Sekunden Vorsprung

für sich einfahren. Selina Stecher erzielte den 5. Rang, Ladurner Julian und sein Bruder David den 5.

Rang in der jeweiligen Kategorie.


Sektion Rodeln gegr.1966

Die Italienmeisterschaft wurde am 07-08.03.15 in Gröden auf „Plan de Gralba“ ausgetragen.

Stecher Selina beendete ihre Rennläufe mit dem 6. Rang. Leider verletzte sich Laurner David im

oberen Teil der Strecke.

Bachmann Sara konnte sich auch heuer wieder steigern und

kämpfte sich an die Weltspitze vor. In der Saison 2014/2015

konnte Sie beträchtliche Erfolge erzielen: Weltcup in Laas

den 3. Rang, Weltcup in Deutschnofen den 3. Rang, Weltcup

in Obdach den 4. Rang, Weltcup in Rumänien den 4. Rang,

Weltcup in Umhausen den 5. Rang. Bei der

Weltmeisterschaft in St. Sebastian musste sich Sara mit dem

undankbaren 4. Rang zufrieden geben, jedoch bei den

Junioren Europameisterschaft war die Freude groß als sie

den 2. Platz nach Hause fahren konnte. Zudem konnte sich

Sara über den Sieg bei den Italienmeisterschaften und über den Vize Landesmeistertitel freuen.

Schlussbemerkung des Sektionsleiters

Das erste Jahr als Sektionsleiter war geprägt durch viele Erfolge, Rückschläge und viel Teamgeist.

Mit dem milden Winteranfang wurde unsere Sektion schon das erste Mal auf die Probe gestellt. Nur

durch Mithilfe aller ist es uns gelungen die Rodelbahn innerhalb kürzester Zeit und im

Schichtbetrieb einzuschneien. Als einer der wenigen Vereine konnten wir das Training noch im

Dezember aufnehmen. Das wurde bei den ersten Rennen gleich belohnt und die Athleten konnten,

mit Ihrer Trainerin Renate Kasslatter an der Spitze, die Mannschaftswertung des ersten

Jugendrennens gewinnen. Auch die Ergebnisse bei der Gesamtwertung der Jugendrennserie lässt

sich auf die gute Arbeit der Trainer und Mithelfern zurückführen, der Verein kann zwei Gesamtsiege


Sektion Rodeln gegr.1966

durch Jenny Castiglioni und Paul Stürz und zwei dritte Plätze durch Selina Stecher und David

Ladurner aufweisen.

Leider haben sich zwei unserer Athleten im Winter schwer verletzt und diese Ereignisse haben uns

das zweite Mal auf die Probe gestellt. Es ist immer schade wenn so junge, talentierte und

aufstrebende Athleten eine Verletzung erleiden.

Bewundernswert sind auch die Erfolge von Sara Bachmann, Sie konnte durch die Betreuung von

Hannes Pichler große Schritte in Richtung Weltspitze machen. Sie gehört zu den jungen wilden des

Rodelsports und wird sicher noch viele Erfolge erzielen und somit für viel Freude in unserem Verein

sorgen.

Ein weiteres Highlight war die Austragung der Landesmeisterschaft der Sportrodler Anfang März.

Diese verliefen sehr gut und alle beteiligten waren über die perfekt präparierte Bahn und über die

Organisation der Veranstaltung begeistert. Wünschenswert für die Sektion wären nur noch einige

Athleten, welche sich für das Sportrodeln begeistern könnten.

Für die nächsten Jahre sind auch wieder internationale Veranstaltungen geplant. So werden im

kommenden Winter die Juniorenweltmeisterschaften ausgetragen und im Winter 2016/17 wird

Tarsch wieder Schauplatz eines Weltcuprennens sein. Die Bemühungen des Ausschusses laufen

sogar in die Richtung einen Weltcupklassiker nach Latsch zu bekommen.

Der Winter war sehr mild mit wenig Schneefall, so investierten unsere zwei Bahnchefs unzählige

Stunden in die Präparierung und Aufbereitung der Bahn. Latsch wurde auch heuer wieder seinen

Ruf, als einer der schönsten und bestens präparierten Bahnen der Welt, gerecht.

Die ganzen Aufwände werden von einigen wenigen begeisterten am Rodelsport bewältigt, deshalb

möchte ich auf diesem Weg danke sagen, DANKE an alle die im Winter mitgeholfen haben, an die

Bahnchefs, die Trainer, dem Ausschuss (vor allem Hansjörg und Herbert), den Begleitern, Eltern,

dem Gesamtsportverein und allen Freiwilligen für euren Einsatz im Verein, welcher vor allem

unsere Jugend zu Gute kommt!

Rodelheil!

Der Sektionsleiter

Andreas Castiglioni


Sektion Rodeln gegr. 1966

Sektion Rodeln

Tätigkeitsbericht 2015/2016

Die Saison 2015/2016 war für die Sektion Rodel des ASV Latsch Raiffeisen eine sehr

intensive! Die Sektion veranstaltete 3 Rennen, zwei davon waren internationale

Veranstaltungen.

Ende November hat der ASC Olang aus diversen Gründen das Weltcuprennen an den

Internationalen Rodelverband zurückgegeben. Die FIL ist deshalb an Latsch herangetreten

als Ersatz für Olang einzuspringen. Die Sektion Rodeln hat sich zusammen mit dem

Hauptverein entschieden dieses Weltcuprennen kurzfristig zu übernehmen und von 8. bis 10

Jänner 2016 auszutragen. Die Vorbereitungen auf dieses Rennen waren alles andere als

einfach, die Temperaturen spielten einfach nicht mit! So konnte erst Ende Dezember mit der

Pistenbeschneiung und somit mit der Rennstreckenpräparierung begonnen werden. Das

Rennen selbst lief für uns nach Plan, trotz der sehr kurzen Vorbereitungszeit.

Am 30. Jänner 2016 waren die Jugendrodler aus Südtirol auf der Gumpfreibahn zu Besuch,

zum Jugendrennen der Renn- und Sportrodler. Über 100 Kinder bewältigten die verkürzte

und kinderfreundliche Rodelbahn um Punkte für die Rennserie zu sammeln.

Das Highlight der Saison waren die Junioren Weltmeisterschaften,

welche von 12. bis 14. Februar 2016 ausgetragen worden sind.

Hier trafen sich die besten Naturbahnrodler aus über 20

Nationen um für den Weltmeistertitel zu kämpfen. Die 9

möglichen Medaillen gingen an 6 verschieden Nationen, was die

Dichte im Rodelsport bestätigt, denn fast hätte ein Neuseeländer

den Titel bei den Herren gewonnen.


Sektion Rodeln gegr. 1966

Damit eine so kleine Sektion drei

solche Rennen bewältigen kann,

bedarf es viele freiwillige Hände

und unzählige unentgeltlich

geleistete Arbeitsstunden. Hiermit möchte ich mich bei allen freiwilligen Helfern, den

Sponsoren, den Sektionsmitgliedern, dem Gesamtsportverein und bei der Freiwilligen

Feuerwehr Tarsch recht herzlich bedanken! Denn ohne diese vielen fleißigen Helfer könnte

man keine so Großveranstaltungen austragen.

Für den Jänner 2017 wurde uns wieder ein Weltcuprenn anvertraut, 2018 wird es in Latsch

wieder ein Weltmeisterschaft geben und zwar die der Sportrodler. Sollten wir unsere

Aufgaben gut machen, so wurden uns vom Internationalen Rodelverband zugesichert als

„Klassiker“ in den Weltcupkalender (so wie Antholz beim Biathlohn und Gröden oder Badia

beim Ski) aufzunehmen. Dies wäre eine ungemeine Aufwertung für Latsch und man könnte

langfristig planen, zum Weltcuprennen auch Events mit einbauen und den Rodelsport für

den Zuschauer attraktiver zu machen.

Das Rennteam bestand aus der Trainerin

Renate Castiglioni und den Rennläufern

Paul Stürz, Nina und Jenny Castiglioni,

David, Julian und Manuel Ladurner,

Gabriel und Miriam, sowie Sara

Bachmann, Mitglied der italienischen

Nationalmannschaft.

Das Team konnte sich bei den

Jugendrennen messen und ihr Können

unter Beweis stellen. Verschiedene

Podestplätze und 2 Gesamtsiege der

Serie konnten von den Athleten erzielt

werden. Die Athleten konnten von Rennen zu Rennen an Selbstvertrauen gewinnen und

große Fortschritte machen.

Höhepunkt der Saison waren die Jugendweltmeisterschaften in Mariazell (nähe von Wien).

Die Anspruchsvolle Strecke hatte es in sich und die Verhältnisse waren alles andere als leicht.


Sektion Rodeln gegr. 1966

Die Mannschaft konnte sich mit einem neunten Platz von David Ladurner, mit zwei fünften

Plätzen in ihren Kategorien von Julian und Manuel Ladurner und mit zwei

Jugendweltmeistertiteln in der Kategorie Baby Nina Castiglioni und in der Kategorie Schüler

Jenny Castiglioni auf den langen Heimweg machen. Großen Dank gilt hier der Trainerin

Renate Kasslatter für ihren Einsatz und ihre Geduld.

Sara Bachmann stellt ihr Können

wieder im Weltcup unter Beweis und

schaffte mehrere Spitzenplätze und

sogar einen dritten Platz in

Deutschnofen. Bei den

Weltmeisterschaften in Passeier lief es

für Sara nicht ganz nach Wunsch,

jedoch kann sie mit dem 5. Platz sehr

zufrieden sein.

Ich möchte auf diesem Weg nochmal danke sagen, DANKE an alle die im Winter mitgeholfen

haben, an die Bahnchefs, die Trainer, dem Ausschuss (vor allem Hansjörg Sachsalber und

Herbert Schwarz), den Begleitern, Eltern, dem Gesamtsportverein und allen Freiwilligen für

euren Einsatz im Verein, welcher vor allem unsere Jugend zu Gute kommt!

Rodelheil!

Der Sektionsleiter

Andreas Castiglioni


Sektion Rodeln gegr. 1966

Sektion Rodeln

Tätigkeitsbericht 2016/2017

Die Saison 2016/2017 war für die Sektion Rodel des ASV Latsch Raiffeisen eine sehr intensive! Die

Sektion veranstaltete wieder mit Erfolg ein Weltcuprennen in Naturbahnrodeln. Das Weltcuprennen

fand vom 6. bis 7 Januar 2017 statt. Die Vorbereitungen auf dieses Rennen waren alles andere als

einfach, die Temperaturen spielten einfach nicht

mit! So konnte erst Ende Dezember mit der

Beschneiung der Rodelbahn und somit mit der

Rennstreckenpräparierung begonnen werden.

Das Rennen selbst lief für uns nach Plan, trotz

der sehr kurzen Vorbereitungszeit. Heuer

wurden wieder Nachtläufe ausgetragen und

zum zweiten Mal, nach der Weltmeisterschaft

2005, gab es auch eine Liveübertragung der

Rennläufe an der Strecke. Das Highlight waren

aber die neuen Tribünen im Zielbereich, von wo

aus die Rennläufe auf Großleinwand live

verfolgt werden konnten.

Die neuen Tribünen haben

unsere Rodelbahn nochmal

aufgewertet und für die

Austragung

von

Großveranstaltungen noch

interessanter gemacht.


Sektion Rodeln gegr. 1966

Damit eine so kleine Sektion solche

Rennen bewältigen kann, bedarf es

viele freiwillige Hände und unzählige

unentgeltlich

geleistete

Arbeitsstunden.

Hiermit möchte ich mich bei allen

freiwilligen Helfern, den Sponsoren,

den Sektionsmitgliedern, dem

Gesamtsportverein, der Bergrettung

und bei der Freiwilligen

Feuerwehr Tarsch recht herzlich

bedanken! Denn ohne diese

vielen fleißigen Helfer könnte

man keine so

Großveranstaltungen austragen.


Sektion Rodeln gegr. 1966

Für das Jahr 2018 wurde uns wieder eine Weltmeisterschaft anvertraut, 2018 wird es in Latsch die

Weltmeisterschaft der Sportrodler geben. Zudem hat uns der Internationale Rodelverband mit der

Austragung der FIL Jugendspiele beauftragt, das sind die Weltmeisterschaften der Kinder von 6 bis

14 Jahren. Für die Sektion Rodeln steht also wieder eine aufregende und arbeitsintensive Saison vor

der Tür.

Das Rennteam bestand aus der Trainerin Renate Castiglioni und den

Rennläufern Paul Stürz, Nina und Jenny Castiglioni, Julian und

Manuel Ladurner, Miriam Waldboth, Johannes Kofler sowie Sara

Bachmann Mitglied der italienischen Nationalmannschaft.

Das Team konnte sich bei den Jugendrennen messen und ihr Können

unter Beweis stellen. Verschiedene Podestplätze und 2 Gesamtsiege

der Serie konnten von den Athleten erzielt werden. Die Athleten

konnten von Rennen zu Rennen an Selbstvertrauen gewinnen und

große Fortschritte machen.

Höhepunkt der Saison waren die Jugendweltmeisterschaften auf der

Seiser Alm. Die Strecke war zwar kurz aber sie hatte es in sich und

die Mannschaft konnte sich mit wirklich sehr guten Ergebnissen auf

den Heimweg machen. So konnten sich Paul Stürz und Manuel

Ladurner den Jugendweltmeistertitel in ihrer Kategorie sichern.

Nina Castiglioni und Julian Ladurner wurden Vize-Weltmeister in

ihren Kategorien. Ein großes Lob verdient hier auch der Trainerin

Renate Kasslatter, welche mit ihrem Einsatz und ihre Geduld, die

Kinder immer wieder motiviert und zu Höchstleistungen bringt.


Sektion Rodeln gegr. 1966

Sara Bachmann stellt ihr Können wieder im Weltcup unter Beweis und schaffte mehrere

Podestplätze. Bei den Weltmeisterschaften in Rumänien fuhr die Latscherin nur knapp an einer

Medaille vorbei und belegte den 4. Platz.

Ich möchte auf diesem Weg nochmal danke sagen, DANKE an alle die im Winter mitgeholfen haben,

an die Bahnchefs, die Trainer, dem Ausschuss, den Begleitern, Eltern, dem Gesamtsportverein und

allen Freiwilligen für euren Einsatz im Verein, welcher vor allem unsere Jugend zu Gute kommt!

Rodelheil!

Der Sektionsleiter

Andreas Castiglioni

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine