23.02.2018 Aufrufe

SG Hamburg-Nord vs. Weddingstedt Delve

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

1. Herren - Oberliga HH/SH

SPIELTAG KOMPAKT

2. Herren vs. HTS/BW96 (Samstag, 18 Uhr)

1. Herren vs. Delve (Samstag, 20 Uhr)

1. Damen vs. Wilhelmsburg (Sonntag, 16 Uhr)

NEUIGKEITEN

1. Herren Klare Niederlage

gegen den Tabellenführer

1. Damen Deutlicher Sieg

gegen Moorrege

Aktuelle News, Ergebnisse und Fotos rund um die 1. Herren


Moin Moin liebe Sportfreunde, Gäste und Schiedsrichter!

Herzlich Willkommen zum zehnten Heimspiel der Spielzeit

2017/2018 gegen die HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve!

Nach dem erwartet schweren

Auswärtsspiel gegen den

Tabellenführer von der

Ostsee steht heute erneut ein

Heimspiel an. Gegner ist der

letztjährige Aufsteiger aus

der Schleswig-Holstein Liga

- die Spielgemeinschaft aus

Weddingstedt/Henstedt/Delve!

Das Hinspiel ist einigen von uns

im Kopf geblieben, nicht zuletzt

dank der beeindruckenden

LichtShow zum Einlaufen

sowie der äußerst lautstarken

Anfeuerung seitens des berühmt

berüchtigten „Block E“ der

Gastgeber. Das Rückspiel

verspricht somit eine Menge

Spannung, konnten wir uns

im Hinspiel doch nur knapp

durchsetzen.

Die HSG liegt aktuell mit

16 Punkten auf dem 10.

Tabellenplatz. Es geht demnach

nicht nur darum, die 2 Punkte am

Tegelsbarg zu behalten, sondern

auch um den Anschluss an das

obere Tabellendrittel.

Auch personell haben wir

noch eine kleine Neuigkeit für

Euch: Tim Siebert wechselt mit

sofortiger Wirkung von der HG

Barmbek zu uns und wird heute

sein erstes Spiel bestreiten!

Auch heute brauchen wir wieder

EURE lautstarke Unterstützung

von den Rängen, um die zwei

Punkte am Tegelsbarg zu

behalten!

Eure 1. Herren

Das heutige Heimspiel wird präsentiert von der KFZ Werkstatt

Schwerdtfeger - einem langjährigen Partner und Unterstützer der SG!

3


Tabelle - Oberliga HH/SH

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte

1 HSG Ostsee Neustadt/Grömitz 17 516 : 376 31 : 3

2 SG WIFT Neumünster 17 488 : 436 27 : 7

3 TSV Hürup 16 447 : 427 21 : 11

4 THW Kiel 2 17 422 : 400 20 : 14

5 MTV Herzhorn 17 422 : 399 19 : 15

6 TSV Ellerbek 17 425 : 419 19 : 15

7 SG Hamburg-Nord 17 446 : 444 18 : 16

8 FC St. Pauli 17 442 : 395 18 : 16

9 HSG Schülp/Westerrönfeld 17 513 : 549 16 : 18

10 HSG Weddingstedt/Hennstedt 17 445 : 437 16 : 18

11 VfL Bad Schwartau 2 17 449 : 482 12 : 22

12 HSG Mönkeberg-Schönkirchen 17 390 : 468 9 : 25

13 Preetzer TSV 16 391 : 456 6 : 26

14 TuS Aumühle-Wohltorf 17 373 : 481 4 : 30

Spielplan - Hinrunde

Heim Gast Datum, Uhrzeit

SG Hamburg-Nord TSV Ellerbek Sa, 20.01.18, 20:00h

FC St. Pauli SG Hamburg-Nord Sa, 27.01.18, 20:00h

SG Hamburg-Nord SG Wift Neumünster Sa, 03.02.18, 20:00h

HSG Ostsee SG Hamburg-Nord Sa, 10.02.18, 20:00h

SG Hamburg-Nord HSG Weddingstedt Sa, 17.02.18, 20:00h

Preetzer TSV SG Hamburg-Nord So, 25.02.18, 17:00h

THW Kiel 2 SG Hamburg-Nord Sa, 03.03.18, 20:00h

SG Hamburg-Nord MTV Herzhorn Sa, 17.03.18, 20:00h

TuS Aumühle-Wohltorf SG Hamburg-Nord Sa, 24.03.18, 20:00h

SG Hamburg-Nord VFL Bad Schwartau 2 Sa, 14.04.18, 20:00h

TSV Hürup SG Hamburg-Nord Sa, 21.04.18, 17:00h

SG Hamburg-Nord Schülp/Westerrönfeld Sa, 28.04.18, 20:00h

HSG Mönkeberg SG Hamburg-Nord Sa, 05.05.18, 16:00h

4


Heutiger Gegner

HSG Weddingstedt/Delve

Mit der Spielgemeinschaft

aus dem Westen Schleswig-

Holsteins begrüßen wir heute

einen Aufsteiger am heimischen

Tegelsbarg. Die Mannschaft um

Trainer Jan Niklas Richter hat sich

in ihrer ersten Oberliga Saison

bisher beachtlich geschlagen und

steht mit bereits 16 Punkten auf

dem 10. Platz der Tabelle.

Uns erwartet demnach eine

spannende Partie und ein großer

Kampf beider Mannschaften.

Dabei geht es für Weddingstedt

darum den Abstand zu den

Abstiegsplätzen weiter zu

vergrößern und sich im Mittelfeld

zu etablieren.

Wir würden mit zwei Punkten

erneut ins obere Tabellendrittel

springen, was Motivation genug

sein sollte, um das heutige Spiel

erfolgreich zu gestalten.

Nr.

Name

1 Henning Hinrichs

12 Nils Wartenberg

4 Mike Christiansen

5 Sören Schacht

10 Tobias Giesecke

11 Björn Kröger

13 Veith Steinberg

15 Marco Schulz

19 Robin Schröder

23 Lasse Rathjens

24 Lasse Schmidtke

27 Jan Boldt

33 Kai Habermann

55 Leif Friedrichs

Trainer Jan Niklas Richter

Co-Trainer Tim Boldt

Physio Laura Schmidtke

5


Kader und Statistik

Nr. Spieler Position Geburtsdatum Spiele Tore (7-M)

1 Lukas Baatz TW 19.07.1995 11 1

16 Matthias Nagl TW 08.11.1987 17 1

2 Lennart Cordes RM 10.08.1992 9 16 (4)

3 Jonas Riefel RL 25.03.1993 6 27 (4)

4 Pascal Pfau RR 30.04.1994 13 28 (1)

6 Timo Tennenbaum LA 02.02.1992 17 70 (28)

7 Torben König RR/RA 19.11.1993 9 39

9 Daniel Marwald RL 24.06.1994 14 28

10 Torben Ankersen RR 30.07.1996 16 27

11 John Wilhöft KM 12.07.1996 8 3

13 Elias Fischer KM 16.01.1997 17 33

15 Mats Petersen LA 03.02.1995 16 28

18 Flemming Delfs RA 15.04.1995 1 3

19 Marius Thiele RL 07.03.1990 7 9

21 Raphael Höfer RM 03.10.1995 16 26

22 Lennard Steen RL 29.05.1993 15 58

24 Kristof Evermann LA 24.10.1998 13 20

38 Tim-Oliver Brauer KM 15.05.1992 7 25

41 Marco Röll RL 21.09.1996 3 0

97 Toni Koppatz LA 13.04.1997 4 1

6


Trainer und Betreuer

BETREUER PHYSIO CO-TRAINER TRAINER

Adrian Wagner Bereits zur Rückserie der letzten Saison übernahm Adrian das

Traineramt und startet nun in die erste vollständige Spielzeit bei der SG. Mit

seiner Erfahrung, die er in vielen Partien als aktiver Bundesligaspieler gesammelt

hat, ist er für die junge Mannschaft ein wichtiger Orientierungspunkt.

Andreas Lindholm Linde ist seit Mitte der letzten Saison zurück am heimischen

Tegelsbarg und betreut dabei hauptamtlich die 2. Herren. Zusätzlich hat er das

Co-Trainer Amt der 1. Herren übernommen und leitet das Training, wenn Not

am Mann ist.

Markus Kröning Videostudium und Wurfbilder sind Markus Haupt-

Aufgabengebiet. Dabei beobachtet er nicht nur die Gegner und stellt wichtige

Sequenzen für die Videoanalyse zusammen, sondern versorgt zusätzlich die

Torhüter mit Wurfbildern der jeweiligen Schützen.

Julia Carl Unsere neue Physiotherapeutin Julia betreut seit dieser Spielzeit

neben den üblichen Weh-Wehchen auch alle ernsthafteren Verletzungen, die

im Lauf der Saison traditionell eher mehr als weniger werden.

Sascha Lehfeld Seit letzter Saison hat Sascha den Job des Betreuers inne

und hilft dabei an allen Ecken und Enden. Neben diversen organisatorischen

Aufgaben rund um den Spielbetrieb kümmert er sich auch um alle Fragen

rund um die Mannschaft und ist Ansprechpartner für alle Fragen der Spieler.

Ihre Druckerei im Alstertal & Ihr Onlineshop!

Persönliche

Beratung vor Ort

. DIGITALDRUCK .

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 08 30 bis 18 00 Uhr

Mittagspause: 11 30 bis 12 30 Uhr

Stadtbahnstraße 30 • 22393 Hamburg

mail@krueperdruck.de

www.krueperdruck.de

HARD- & SOFTCOVER

VERPACKUNGEN

BANNER + PLANEN

Kalender

Scannen VISITENKARTEN

BERATEN Design

FARBDRUCK

EINLADUNGEN

Etiketten

SCHNEIDEN

FALZEN

S/W DRUCK

LAYOUT & SATZ

DIGITAL

FLYER

Online Shop

Laminieren

Briefumschläge

TRAUERANZEIGEN

PLAKATE

Briefpapier

OFFSET

PRÄGEN

BLÖCKE + BÜCHER

KOPIEREN

WERBESYSTEME

7


8


9


SG Hamburg-Nord | 1. Herren 2017/2018

Cordes 2

Pfau 4

Ankersen 10

Wilhö 11

Fischer 13

Delfs 18

König 7

Baatz 1

10


Höfer 21

Röll 41

Marwald 9

Riefel 3 Steen 33

Thiele 19

Brauer 38

Evermann 24

Petersen 15

Tennenbaum 6

Koppatz 97

Nagl 16

11


Presse

1.Herren: SG verspielt sicher geglaubten Heimsieg

Über 50 Minuten begeisterten die 1. Herren der SG Hamburg-Nord die

Zuschauer und hatten Wift/Neumünster, den 2. der Oberliga voll im Griff

und verloren am Ende trotzdem mit 29:30. Bis zum 9:9 nach 19 Minuten

wechselte die Führung hin und her. Dann war der Knoten bei den Gastgebern

geplatzt und man spielte frei auf und ging bei 17:14 in die Pause.

Die Fans der SG waren zur Pause mit ihrer Mannschaft voll auf zufrieden

und hofften, dass die 2. Hälfte weiterhin erfolgreich verlaufen würde. Das

tat sie dann auch. Die Gastgeber legten gleich richtig los und führten nach

40 Minuten bereits mit 24:17, danach noch mit 26:20. Die mitgereisten

Fans der Gäste verstanden die Welt nicht mehr und hatten sich fast schon

mit einer Niederlage abgefunden. ( Verfasser d. Berichts saß, wie immer im

„Gästeblock)…

Unfassbar, was nun mit dem Team von Trainer Adrian Wagner, der gar nicht

vor Ort war und von einem Kollegen vertreten wurde, passierte. Da lochen

die Gäste sechsmal ein, ohne Tor der SG und in der 53. Minute steht es

26:25. Abspielfehler und unkontrollierte Torwürfe waren ausschlaggebend

dafür. Jetzt spürte man den Druck der Gäste, die sich inzwischen gefangen

hatten und die Punkte unbedingt einsacken wollten. Die letzten Minuten

verliefen dramatisch. 55. Minute: 27:27, 56: 28:27 Lennard Steen, 57: 28:28,

58: 29:28 Lennard Steen, 58: 29:29, 59: 29:30 und aus… Vielleicht hätte

man bei der torlosen Phase eine Auszeit nehmen sollen und das stärkste

Aufgebot auf die Platte stellen sollen, denn ein Heimsieg hätte den Jungs

vom Tegelsbarg allemal gelingen können. Ob die Schiedsrichter immer ganz

richtig im Film waren bei der Beurteilung, schwierig zu sagen. Allerdings

mit den Siebenmeterentscheidungen 1 : 6 für die Gäste konnte man sich

schwer abfinden. Zwei davon wurden zum Glück abgewehrt.

Bis auf die torlose Phase des Spiels, konnten die Fans mit ihrem Team

zufrieden sein. Timo Tennenbaum und Lennard Steen mit jeweils 6 Treffern

waren die besten Schützen, Mats Petersen beschenkte sich an seinem

Geburtstag mit 4 Treffern, Jonas Riefel, nach langer Verletzungspause

endlich wieder für einige Minuten auf der Platte, beteiligte sich gleich mit 3

Toren, genauso wie Torben Ankersen und Elias Fischer. Die noch fehlenden

Tore: Raphael Höfer 2, Pascal Pfau und Daniel Marward je 1.

Herbert Schacht, 04.02.2018

Aktuelle News, Ergebnisse und Fotos rund um die 1. Herren

12


Rückblick - SG Hamburg Nord vs. SG Wift

Das letzte Heimspiel gegen die SG Wift aus Neumünster

ging zwar denkbar knapp und unglücklich verloren,

trotzdem gab es auch positive Neuigkeiten auf Seiten

der SG: Jonas Riefel feierte nach fast 4 Monaten

Zwangspause sein Comeback am Tegelsbarg. Dabei

wusste der Halblinke auf Anhieb zu überzeugen und

erzielte 3 Treffer von seiner angestammten Rückraum-

Position.

Jonas, wie hast Du das Spiel gegen Neumünster erlebt?

Jonas

Riefel

>

13


Das Team stellt sich vor

Timo Tennenbaum

Geburtsdatum: 02.02.1992

Größe: 1,83 m

Gewicht: 82 kg

Spitzname: Tanne

Beruf: Immobilienkaufmann

sportliches Vorbild: Uwe Gensheimer

Einwurfpartner: Elias Fischer

Saisonziel: Top 4

Moin Timo, Du bist als 92er Jahrgang einer der Ältesten im Team. Inwiefern

bringt diese Tatsache in einer solch jungen Truppe eine besondere Rolle zu?

Als einer der älteren Spieler im Team versucht man natürlich mit gutem Vorbild

voranzugehen und die jungen Spieler im Training und in den Spielen mitzuziehen.

Ansonsten würde ich dem Alter keine größere Bedeutung zusprechen.

Du bist allerdings nicht nur einer der Ältesten, sondern auch Top-Torschütze

nach den bisherigen Spielen. Inwiefern trägt die Tatsache, dass du derzeit

hauptverantwortlich für die Siebenmeter bist, dazu bei?

Wenn man bedenkt, dass ich wohl fast die Hälfte meiner Tore aus den 7m erzielt habe,

scheinbar eine Größere. Trotzdem müssen die 7m auch erst einmal reingeworfen

werden. Letztendlich ist es mir aber auch deutlich wichtiger, dass wir als Mannschaft

punkten und nicht das ich weiterhin an erster Stelle stehe.

Du hast nun die einmalige Chance ein paar Worte an die Fans zu richten: Was

wolltest du schon immer mal sagen?

Ich freue mich jedes Heimspiel wieder über die großartige Unterstützung und bin

mir sicher, dass da sogar noch etwas mehr geht.

Zum Abschluss eine kurze Runde „Entscheide dich“!

Joghurt oder Bier?

Als geheimer Joghurtliebhaber, definitiv Joghurt.

Dreher oder Leger?

Dreher

Brille oder Kontaktlinsen?

Kontaktlinsen, da ich es ja auch jahrelang mit der Brille versucht habe und es nicht

immer geklappt hat

Kiel oder Flensburg?

Ich verstehe die Frage nicht! KIEL!

14


Die Tabelle im Verlauf

1

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

2

3

4

5

Tabellenplatz

6

7

8

9

10

11

12

13

14

TOP 3 - Torschützen

Tennenbaum

70 Tore

Steen

58 Tore

König

39 Tore

Herberts Witzekiste

Der Boxer in der Ringecke zu seinem Betreuer: „Oh Mann, heute trifft der Wetterbericht

aber zu - lauter Niederschläge!“

Was versteht man unter einer Turbine? Nichts, es ist ziemlich laut.

Warum dürfen Veganer kein Leitungswasser trinken? Weil es aus dem Hahn kommt.

15


16

Neuigkeiten aus dem Verein


Presse

Klare Niederlage gegen den Tabellenführer von der Ostsee

Am vergangenen Dienstag ging es für uns zum Nachholspiel an die

Ostsee, zum Tabellenführer der Oberliga HH/SH. Das wir uns vor den

Top Teams der Liga nicht verstecken brauchen hat man bereits im

Spiel gegen Neumünster gesehen und so starteten wir auch gegen

die HSG Ostsee gut in die Partie. Zu Beginn konnten wir durch gute

Abwehrarbeit einige Bälle erkämpfen und vorne Tore durch unsere

Rückraumspieler erzielen.

Das man gegen den Tabellenführer jedoch mehr als 15 Minuten gut

spielen mussm um zu gewinnen, zeigte sich bereits bis zur Halbzeit.

Aufgrund einiger technischer Fehler im Angiff und einem zu passiven

Abwehrverhalten zog die HSG Tor um Tor davon. So stand es bereits

zur Halbzeit 19:14 für den Gastgeber.

Das ein Spiel aber keinesfalls nach 30 Minuten entschieden ist wurde

zu Beginn der zweiten Halbzeit deutlich. Mehrmals konnten wir dank

einer konsequenten Abwehrarbeit Bälle erkämpfen und so den

Abstand verkürzen. Leider schlichen sich auch in dieser Phase einige

technische Fehler und Unkonzentriertheiten ein, sodass wir die hart

erarbeiten Bälle nur selten in eigene Tore ummünzen konnten.

So blieb es recht konstant bei einem 6-7 Tore Rückstand, den wir in

den letzten Minuten nicht mehr verkürzen konnten. Am Ende stand

ein 34:24 auf der Anzeigetafel. Ein Ergebnis, was sicherlich zu hoch

ausfällt, allerdings auch klar aufzeigt, was uns zu den Top Teams der

Liga aktuell noch fehlt.

Nun heißt es ganz klssisch „Mund abwischen und weiter machen“!

In den kommenden Wochen geht es fast ausschließlich gegen

Mannschaften aus unserer eigenen Tabellenregion und somit darum,

den Anschluss an die Spitzengruppe der Liga wieder herzustellen.

Ein großes Danke an unsere Fans, die uns auf der Auswärtsreise

begleitet und nach Kräften unterstützt haben.

Eure 1. Herren

17


Neues aus dem Verein

Stellenangebot bei der SG HamburgNord

Es wird für die kommende Saison ein sehr wichtiger und sehr anerkannter

Posten frei, der neu besetzt werden muß. Der Job des Hallensprechers bei

den 1. Herren wird nach Beendigung der jetztigen Saison 17/18 frei.

Das Anforderungsprofil hat allerdings so seine Tücken. Es muss jemand sein,

der eine eindringliche Stimme besitzt, Besucher die zum Handball gehen,

doch auch mal zum klatschen auffordern kann. Eingängige Musik spielen,

die motivierend sein sollte und Stimmung erzeugen kann, und einfach viel

Spaß am Quatsch Reden besitzen, sind die besten Voraussetzungen.

Wer also meint, das hinzubekommen, kann sich gerne bis zum Ende

der Saison mit mir in Verbindung setzen und alles bereden. Auch mal

Probesprechen ist möglich. Gehaltswünsche sind möglich, aber nicht

finanzierbar. Die Gehaltszahlung ist meist ein Bier von tollen Zuschauern

und ein riesen Dankeschön von den 1. Herren.

Wer also Lust dazu hat, kann sich bei mir melden, Danke.

Ich werde es aus privaten und persönlichen Gründen nicht mehr machen.

Denke 10 Jahre oder mehr mit einer kleinen Unterbrechung reichen einfach.

Euer Hallensprecher Marco

3. Herren jetzt im Pokal-Halbfinale

Bis gestern haben wir uns gefragt:

Hamburg-Liga gegen Bezirksliga – mal

sehen ob da auch noch was geht?

In der vorherigen Runde schlugen wir HTN

2 (Landesliga) mit 38:23, gestern schlugen

wir auch HTN 1 deutlich mit 31:25

Wir bedanken uns bei den zahlreichen

Zuschauern für die tolle Unterstützung.

Das Halbfinale wird auf jeden Fall wieder

ein Heimspiel sein – wir freuen uns schon

darauf.

Eure 3. Herren

18


Neues aus dem Verein

Anmeldung für das Sommercamp 2018

Ab sofort nehmen wir wieder Anmeldungen für unser Sommercamp

entgegen. Die Jugendabteilung lädt alle Spielerinnen und Spieler aus den

Jahrgängen 2004 bis 2007 in der letzten Sommerferien-Woche 2018 zu

ihrem 13. Handball-Sommercamp nach Albersdorf ein.

Anmeldungen und Fragen bitte an: handballcamp@sg-hamburg-nord.de

Mehr Infos gibt es in unserem Flyer „Handball Sommercamp 2018“!

C-/B-Lizenz Fortbildung 2018

Geplante Themen: “Von der individuellen Abwehr zur effektiven

Auslösehandlungen“ in Theorie und Praxis

Mental Coaching: Effektive Ansprache an mein Team / Regeln in der

Kommunikation mit Teams / „Wie korrigiere ich?“

Datum: 17./18. März 2018

Ort der Veranstaltung Sporthalle Tegelsbarg, Tegelsbarg 2, 22399 Hamburg

Referenten:

Erik Wudtke – Bundestrainer DHB Jugend männlich

Klaus-Dieter Petersen – Bundestrainer DHB Junioren

Maike Koberg – Mentaltrainerin

Teilnahmegebühr : 125€

19


1. Damen - Hamburg Liga

Nr. Spieler Position Geburtsdatum

16 Jana Klopmann TW 19.08.1992

21 Caroline Lorenz TW 14.09.1990

77 Maike Morsdorf TW 18.02.1986

99 Jacqueline Zurek TW 17.04.1992

2 Lea Störtenbecker LA/RL/RR 22.02.1998

3 Wiebke Ludorf RA 25.02.1993

4 Sarah Eckelt KM 16.09.1994

5 Denise Koehler RA 21.05.1990

6 Birte Harders RR 30.08.1992

7 Elena Wulf RA 05.02.2000

8 Mailin Hatje RM/LA 30.05.2000

9 Julia Rahn RM/LA 02.01.1995

10 Nathalie Veser RL/LA 14.11.1988

11 Celine Fydrich RR/RM/LA 19.03.1997

13 Celine Schiemann LA 06.06.1996

14 Lenja Gastmann KM/RA 07.08.1998

19 Romina Starke RM/RR 10.02.1988

22 Selena Schwarm RL/RM 09.04.1993

23 Annika Schulz RL/RM 06.07.1991

24 Lisa Böge LA 09.04.1990

37 Finja Gerhardt KM/RA 20.02.1998

Norbert Eichel

Trainer

Jan-Stephan Krey

Co-Trainer

20


Tabelle - Hamburg Liga

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte

1 SG Wilhelmsburg 16 384 : 318 29 : 3

2 Buchholz08-Rosengarten 2 16 417 : 406 23 : 9

3 SG Hamburg-Nord 15 412 : 331 21 : 9

4 AMTV Hamburg 2 16 393 : 332 21 : 11

5 SG Bergedorf/VM 16 398 : 348 21 : 11

6 TH Eilbeck 15 381 : 345 19 : 11

7 Ahrensburger TSV 15 355 : 349 15 : 15

8 HG Hamburg-Barmbek 15 329 : 336 14 : 16

9 SG Altona 15 320 : 332 10 : 20

10 Moorreger SV 16 337 : 417 10 : 22

11 HT Norderstedt 15 364 : 388 9 : 21

12 SC Alstertal-Langenhorn 2 16 316 : 365 8 : 24

13 Elmshorner HT 16 318 : 457 2 : 30

Spielplan - Hinrunde

Heim Gast Datum, Uhrzeit

SG Hamburg-Nord Elmshorner HT So, 21.01.18, 16:00h

SG Bergedorf/VM SG HH-Nord So, 28.01.18, 14:00h

SG Hamburg-Nord SC Alstertal-Langenhorn 2 So, 04.02.18, 16:00h

Moorreger SV SG Hamburg-Nord So, 11.02.18, 17:00h

SG Hamburg-Nord SG Wilhelmsb. So, 18.02.18, 16:00h

HG HH-Barmbek SG Hamburg-Nord Sa, 24.02.18, 15:30h

SG Hamburg-Nord AMTV Hamburg 2 So, 04.03.18, 16:00h

SG Hamburg-Nord TH Eilbeck So, 11.03.18, 16:00h

SG Hamburg-Nord Ahrensb. TSV So, 18.03.18, 16:00h

SG Hamburg-Nord SG Altona So, 08.04.18, 16:00h

Buchholz-Rosengarten 2 SG HH-Nord Sa, 14.04.18, 16:30h

SG Hamburg-Nord HT Norderstedt So, 22.04.18, 16:00h

TH Eilbeck SG Hamburg-Nord Sa, 28.04.18, 16:00h

21


22


Presse

Zwei wichtige Punkte auswärts

1. Damen gegen Mooreger SV 33:23 (14:10)

Wir hatten einiges wieder gut zu machen von unserem letzten Spiel, das weniger

gut für uns lief. Deshalb starteten wir am Sonntagnachmittag motiviert mit dem

gewohnten Aufwärmprogramm. Alle waren heiß auf das Spiel gegen den Mooreger

SV und wollten die zwei Punkte mit nach Hamburg nehmen.

Wir erwischten einen guten Start und konnten uns schon nach sechs Minuten durch

Nathis bis dahin drittes Tor mit 5:2 absetzen. Über ein 11:4 in der 18. Minuten,

konnten wir die Damen aus Moorege mit genug Toren auf Abstand halten. Doch ab

der 25. Minute waren wir wohl schon in der Halbzeitpause und spielten sowohl im

Angriff als auch in der Abwehr nicht mehr konzentriert genug. Das nutzte Moorege

gnadenlos aus und verkürzte bis zur Pause auf 14:10. Für die nächsten 30 Minuten

stand also auf dem Plan konzentriert zu spielen und aus einer guten Abwehr heraus,

schnelle leichte Tore zu machen. Die leichtfertigen Fehler und Ballverluste aus

Halbzeit eins mussten reduziert werden, damit die Damen aus Moorege nicht noch

näher rankommen und das Spiel nochmal spannend wird.

Gesagt, getan. Die Konzentration war wieder da und wir hatten bereits in der 38.

Minute durch ein Tor von Lea unseren Torvorsprung verdoppelt. 21:13. Wir standen

wieder besser in der Abwehr und konnten den Vorsprung auf eine 15-Tore-Führung

ausbauen. Doch wie schon in der ersten Halbzeit ließ die Spannung zu Ende des

Spiels ein bisschen nach. Deshalb konnte Moorege noch einige schöne Tore

erzielen. Nichtsdestotrotz war unser Sieg nicht mehr gefährdet und am Ende siegten

wir mit 33:23 gegen ein faires, sympathisches Mooreger Team.

Ein großer Dank geht nochmal an Drea aus den 2. Damen, die kurzfristig im Tor

eingesprungen ist und ihre Sache mehr als gut machte!

Danke auch an die mitgereisten Fans, die die Auswärtsfahrt mitgemacht haben und

uns wie immer angefeuert haben.

Eure 1. Damen

23


24


Presse

1.Damen: EIN WICHTIGER PUNKT

SG Bergedorf/VM – 1. Damen: 21:21

Am vergangenen Sonntag hieß es für uns: Alles geben um unseren

zweiten Platz an der Tabellenspitze zu halten. Allen war klar, dass

Bergedorf es uns nicht leicht machen würde, also war es wichtig, mit

voller Konzentration und Willenskraft ins Spiel zu gehen.

Wir kamen zunächst gut rein und unsere Gegnerinnen liefen bis zur

26. Minute dem Rückstand hinterher. Dann wurde unser Spiel jedoch

unkonzentrierter und es kam vermehrt zu technischen Fehlern,

welche die Mädels der SG Bergedorf ausnutzten, um in Führung zu

gehen.

Mit 2 Toren Rückstand starteten wir dann in die zweite Halbzeit. Aber

auch da lief es anfangs nicht so wie geplant, denn obwohl wir den

Anschluss hielten, konnten wir zunächst nicht ausgleichen.

Die Abwehrarbeit beider Teams machte es schwer, ein Durchkommen

zu finden und uns gelang erst in der 50. Minute der Ausgleichstreffer

zum 19:19. Von da an wurde es spannend: Jana im Tor gab alles

und hielt den “Kasten” sauber, sodass wir in der 55. Minute den

Führungstreffer erzielen konnten. Doch leider gelang es auch

unseren Gegnerinnen noch, in der 58. Minute ein Tor zu werfen.

Das führte dazu, dass beide Seiten hektisch spielten, die Abschlüsse

verfrüht kamen und es somit beim 21:21 blieb.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der eine Punkt nicht

verloren, aber auch nicht gewonnen ist. Beide Teams haben sich

gegenseitig nichts geschenkt und die Halbzeiten waren ausgeglichen;

wir hielten die Führung zuerst, dann die Damen der SG Bergedorf/

VM. Dennnoch ist es ein Punkt mehr der uns hilft, unseren ehrlich

erkämpften zweiten Platz zu halten.

Dankeschön wie immer an unsere Fans, die immer da sind und uns

anfeuern und unterstützen!

Eure 1.Damen

25


2. Herren - Hamburg Liga

Nr. Spieler Position Geburtsdatum

1 Lukas Lemich TW 05.05.1998

12 Max Sass TW 02.04.1992

16 Kilian Bluhm TW 02.09.1997

3 Henrik Stapel KM/RL 21.09.1992

4 Miguel Wulf RR/RL 26.12.1994

6 Robin Lehfeld RR/RA 06.02.1995

9 Lennart Gossel KM 21.01.1992

10 Mattis Butt RM/RR 28.04.1998

13 Finn Petersen RM 24.02.1993

14 Felix Häusler LA 13.07.1999

20 Sören Sojka RL 12.03.1994

21 Tim Mauersberger RR/RL 29.06.1991

22 Peer Soppa LA 15.08.1997

31 Christian Hensen KM 03.02.1990

33 Vincent Henkel RM 10.06.1995

44 Kevin Windscheid RL 01.11.1995

69 Achim Baumeister RA 08.10.1994

95 Sebastian Brauer KM 24.01.1995

Andreas Lindholm

Trainer

26


Tabelle - Hamburg Liga

Platz Mannschaft Tore Differenz Punkte

1 TuS Esingen 15 453 : 360 26 : 4

2 HTS/BW96 Handball 15 417 : 390 20 : 10

3 TV Fischbek 15 447 : 412 18 : 12

4 AMTV Hamburg 15 454 : 424 17 : 13

5 SC Alstertal-Langenhorn 14 391 : 387 14 : 14

6 THB Hamburg 03 15 465 : 475 14 : 16

7 HG Hamburg-Barmbek 2 15 406 : 422 14 : 16

8 HSG Pinnau 14 371 : 373 12 : 16

9 TSV Uetersen 15 416 : 443 12 : 18

10 HT Norderstedt 15 396 : 415 12 : 18

11 SG Hamburg-Nord 2 14 379 : 422 11 : 17

12 SG Bergedorf/VM 14 359 : 431 6 : 22

Spielplan - Hinrunde

Heim Gast Datum, Uhrzeit

SG Hamburg-Nord SC Alster-Langenhorn Sa, 20.01.18, 18:00h

SG Bergedorf/VM SG Hamburg-Nord So, 28.01.18, 16:00h

SG Hamburg-Nord HT Norderstedt Sa, 03.02.18, 18:00h

HSG Pinnau SG Hamburg-Nord Sa, 10.02.18, 19:00h

SG Hamburg-Nord HTS/BW96 Handball Sa, 17.02.18, 18:00h

TSV Uetersen SG Hamburg-Nord So, 25.02.18, 18:00h

SG Hamburg-Nord AMTV Hamburg Sa, 17.03.18, 18:00h

THB Hamburg 03 SG Hamburg-Nord Sa, 24.03.18, 18:00h

SG Hamburg-Nord TuS Esingen Sa, 07.04.18, 18:00h

SG Hamburg-Nord HG HH-Barmbek 2 Sa, 14.04.18, 18:00h

TV Fischbek SG Hamburg-Nord Sa, 21.04.18, 18:30h

27


Impressum

Herausgeber/Gestaltung - 1. Herren SG Hamburg-Nord

www.sg-hamburg-nord.de

Druck - Druckerei Krüper & Co. GmbH, Stadtbahnstraße 30, 22393 Hamburg

www.kruperdruck.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!