Gazette Zehlendorf Nr. 3/2018

gazette

Gazette für Zehlendorf, Nikolassee, Schlachtensee, Dahlem und Wannsee - März 2018

GAZETTE VERBRAUCHERMAGAZIN

März 2018

Zehlendorf

Zehlendorf · Nikolassee · Schlachtensee · Dahlem · Wannsee

Im Bilde mit der

Ladenstraße

Großprojektion informiert über

die Geschichte der Einkaufspassage

GRATIS ZUM MITNEHMEN

Goldankauf.

Vertrauen Sie dem Testsieger.

Exchange steht für den fairen

Ankauf von Gold und Schmuck.

Mehr Geld für Brillantschmuck

Schloßstraße 18 · 12163 Berlin

Tel.: 79 70 83 50 · www.exchange-ag.de

9 x in Berlin und Potsdam

dtgv.de

TESTSIEGER

Goldankauf-

Filialisten

Test 02/2016

6 Anbieter


2 | Gazette Zehlendorf | März 2018


WORT DER BEZIRKSBÜRGERMEISTERIN

Liebe Leserinnen und Leser,

am 1. März ist meteorologischer

Frühlingsanfang! Der sorgt hoffentlich

für sonniges Wetter und

angenehme Temperaturen, bei

denen man

sowohl draußen

als auch an

vielen anderen

Orten im Bezirk

Lust hat, etwas

Schönes zu

Cerstin Richter- unternehmen.

Kotowski Ich möchte

Ihnen dazu

nachfolgend einige Vorschläge

aus den verschiedenen Bereichen

der Bezirksverwaltung zukommen

lassen:

So möchte ich Sie herzlich zu einem

Besuch unserer beiden Verkehrsschulen

im Bezirk (in der

Steglitzer Albrechtstraße 42 – im

Stadtpark Steglitz – und am Brittendorfer

Weg 16 A in Zehlendorf)

einladen. Diese starten nämlich ab

dem 14. März wie gewohnt mit

einem überaus abwechslungsreichen

Programm für Klein und Groß

in die neue Saison. Bei Interesse,

Anmeldung oder weiteren Fragen

wenden Sie sich bitte jeweils

montags bis freitags von 10 bis

16 Uhr an das Büro der Verkehrsschulen

unter der Telefonnummer:

(030) 85 61 84 58 oder per E-Mail:

verkehrsschulen.sz@team-wendepunkt.de.

Des Weiteren bietet zum Beispiel

das halbjährliche Veranstaltungsprogramm

für Frauen, das an

mehreren Orten im Bezirk, wie

zum Beispiel in den Rathäusern

Zehlendorf und Steglitz ausliegt,

bis Juni 2018 wieder zahlreiche

Kurse und Seminare aus den Bereichen

Sport, Information, Kultur,

Weiterbildung etc., an. Ideen und

Wünsche für zukünftige Themen

nimmt die Frauenbeauftragte

Hildegard Josten gern entgegen,

Telefon: 90299-5354.

Für Kunstinteressierte findet noch

bis zum 1. April 2018 von Montag

bis Sonntag in der Zeit von 10 bis

18 Uhr die Ausstellung „Geflecht“

von Jeanno Gaussi in der Galerie

Schwartzsche Villa, Grunewaldstraße

55, 12165 Berlin, statt. Der

Eintritt ist frei.

Unweit und fußläufig von dort,

nämlich im Gutshaus Steglitz,

Schloßstraße 48, 12165 Berlin,

sind vom 11. März bis zum 15. April

Bilder und figürliche Plastiken

der beiden Künstlerinnen Ute

Safrin und Barbara Kroll zu sehen.

Die Ausstellung „Safrin + Kroll –

Figürliche Plastik + Malerei“ ist

währenddessen immer dienstags

bis sonntags von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

Der Eintritt kostet 1,50 Euro.

Im Übrigen ist die traditionelle

Informationsbroschüre

„Steglitz-Zehlendorf – ein Wegweiser

durch den Bezirk 2018“, auf die

viele von Ihnen schon gewartet haben,

in diesem Monat erschienen.

Sie liegt wieder kostenlos u. a. in

den Bürgerämtern in der Steglitzer

Schloßstraße 37, der Zehlendorfer

Kirchstraße 1/3 und der Lankwitzer

Gallwitzallee 87 oder in den Bibliotheken

des Bezirks zur Abholung

für Interessierte bereit. Aufgrund

der überaus positiven Resonanz ist

auch jedem Heft – wie in den vergangenen

Jahren – ein Bezirksplan

beigelegt. Weitere Infos erhalten

Sie wie immer als Pressemitteilung

und im Internet unter www.

steglitz-zehlendorf.de – oder Sie

fragen auch hierzu in der Pressestelle

unter den Telefonnummern:

(030) 90299-3204/-3244 nach.

Zu guter Letzt noch ein Hinweis

und Aufruf zugleich: Auch

in diesem Jahr möchte die Bezirksverordnetenversammlung

Steglitz-Zehlendorf wieder ehrenamtliche

Tätigkeit im Bezirk

würdigen und Bürgerinnen und

Bürger, die sich freiwillig, uneigennützig

und unentgeltlich für

das Gemeinwohl engagieren, mit

der Bezirksmedaille auszeichnen.

Vorschlagsberechtigt sind jede

Bürgerin und jeder Bürger des

Bezirks. Ich würde mich freuen,

wenn Sie den Mitarbeiterinnen

eine Person, die in Ihren Augen

eine Anerkennung für ihre langzeitige

und hilfreiche Arbeit verdient

hat, bis zum 31. März 2018

beim Büro der Bezirksverordnetenversammlung,

Kirchstraße 1/3,

14160 Berlin mitteilen und ihren

Vorschlag entsprechend begründen.

Eine Jury, die aus dem Bezirksverordnetenvorsteher

und den

Vorsitzenden der in der BVV

Steglitz-Zehlendorf vertretenen

Fraktionen besteht, wird die zu

ehrenden Personen auswählen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte

an das Büro der BVV unter der o.g.

Adresse bzw. unter der Telefonnummer:

(030) 90299-4010. Weitere

Informationen zur Bezirksmedaille

finden Sie im Internet unter

der Adresse www.steglitz-zehlendorf.de/bezirksmedaille.

Gazette Zehlendorf | März 2018 | 3

Noch bis zum 1. April ist die Ausstellung „Geflecht“ in der Schwartzschen

Villa zu sehen.

Natürlich haben Sie im nächsten

Monat auch wieder die Möglichkeit,

mit mir persönlich zu sprechen,

um Fragen, Lob oder Kritik

an der Bezirksverwaltung anzubringen.

Meine Bürgersprechstunde

findet am 3. April, von 15

bis 17 Uhr, im Rathaus Zehlendorf,

Raum A 131, Kirchstraße 1/3,

14163 Berlin, statt. Um den Ablauf

der Bürgersprechstunde zu planen

und unnötige Wartezeiten zu

vermeiden, möchte ich Sie bitten,

sich vorher in meinem Sekretariat

unter der Angabe des Themas

telefonisch anzumelden: (030)

90299-3200.

Selbstverständlich stehen Ihnen

auch meine Bezirksamtskolleginnen

und -kollegen mit Rat

und Tat in einer Bürgersprechstunde

zur Verfügung. Deren

Termine können Sie entweder

im Internet unter www.berlin.

de/ba-steglitz-zehlendorf/politikund-verwaltung/bezirksamt/

buergersprechstunden/ einsehen

oder telefonisch in unserer Pressestelle

erfragen: (030) 90299-

3204/-3244.

Ihre

Cerstin Richter-Kotowski

Bezirksbürgermeisterin

… wenn das Haus nasse Füße hat …

INTERIOR DESIGN KIKI BRANDENBURG

Für alle Ihre grossen und kleinen Projekte:

Homestaging, Umgestaltung, Renovierung,

Kaufhilfe, und vieles mehr.

JETZT SPEZIELLE ANGEBOTE NUTZEN!

01577-0585171 www.KikiBrandenburg.com

Planung + Ausführung:

Innen-/Außenabdichtung

Schimmelbeseitigung

Innendämmung

Altbausanierung

Um-/Aus- und Neubau

Wärmebildaufnahmen

Statik / Gutachten

0 800 / 0 33 55 44

info@batrole.de

Batrole

Ingenieurgesellschaft mbH & Co. KG

Potsdamer Straße 16

14532 Stahnsdorf OT Güterfelde

Telefon: 0 33 29/ 69 96 0-0

Telefax: 0 33 29/ 69 96 0-29


4 | Gazette Zehlendorf | März 2018

Aussteigen, absteigen und staunen

Ladenstraße Onkel Toms Hütte mit neuer Großprojektion sehenswert

Wer in Zehlendorf aus der U-3

am Bahnhof Onkel Toms Hütte

aussteigt oder vom Rad steigt,

um einen Bummel durch die

Ladenstraße zu machen, wird

staunen: Im Außenbereich der

Bahnhofs-Vorhalle an der Riemeisterstraße

lädt in Form einer

Großprojektion – als sinnvolle

Ergänzung der im Dezember

gestarteten nahkauf-Schaufenster-Fotopräsentation

zur Geschichte

der Ladenstraße – die

Ausstellung „ Sehenswert Onkel

Toms Hütte“ seit dem 26. Januar

zum Innehalten und Schauen.

Täglich zwischen 6.00 und

22.00 Uhr erzählt sie im 40-Minuten-Takt

in beeindruckenden

Foto- und Filmsequenzen die seit

den 20er-Jahren währende Geschichte

der Waldsiedlung Onkel

Toms Hütte und ihrem Zentrum

mit U-Bahnhof und Ladenstraße.

Dabei werden berühmte Baumeister

mit klangvollen Namen

vor Augen geführt, die diese architektonisch

Besonderheit zum

Vorbild zeitgenössischer Stadtplanung

haben werden lassen:

An u. a. Bruno Taut, Hugo Häring,

Martin Wagner, Walter Gropius

und Hans Poelzig erinnert die öffentliche

Projektion und bildet so

das Kernstück im Bezirks-Projekt

„Zurück in die Zukunft, touristische

Infrastruktur und Marketing

für den Standort Onkel Toms Hütte“.

Gefördert aus EFRE-Mitteln

Grafik: Onkel Toms Verein e.V.

des Europäischen Fonds und unterstützt

durch die Wirtschaftsförderung

Steglitz-Zehlendorf hat

das Projekt zum Ziel, das Wohnviertel

Waldsiedlung Zehlendorf

mit seinem Nahversorgungszentrum

Ladenstraße zu präsentieren

und Besucher und Touristen für

diese besondere Sehenswürdigkeit

zu sensibilisieren. So reiht

sich Onkel Toms Hütte mit seiner

neuen Dauerprojektion und der

Ladenstraße als wichtiges Glied

in die Kette der touristischen

Highlights dieser zu erradelnden

Route, zu der das Kunsthaus Dahlem,

das Brücke Museum und das

AlliiertenMuseum ebenso zählen

wie das Niemöller-Haus, die FU

Berlin, die Domäne Dahlem oder

der Botanische Garten.

Als einzigartiger Ausgangspunkt

für eigene Erkundungen und geführte

Fahrrad-Touren durch Zehlendorf-Dahlem

bietet sich die

1931 entstandene und wiederbelebte

Ladenstraße an. Mit ihren

Einzelhändlern, Dienstleistungsund

Handwerksangeboten, mit

ihrem jeden Donnerstag stattfindenden

regionalen Wochenmarkt

davor und nicht zuletzt mithilfe

des durch die Ladenpassage ziehenden

Duftes frisch gebrannten

Kaffees weckt sie alle Sinne und

macht aufnahmefähig für das,

was der Ortsteil noch bietet. Für

ihn setzt sich bereits seit langem

der Verein Papageiensiedlung

stil - beratung - qualitÄt

U-Bhf Onkel Toms Hütte

Ladenstraße Süd 4,

14169 Berlin

Tel 030/60 95 40 20

Öffnungszeiten

Mo-Fr 10-18 Uhr · Sa 9-15 Uhr

Sie können zwischen

150 verschiedenen Sorten

erstklassigen Tees wählen.

jeans

corner

jc

Mode in der

Ladenstraße · Bhf. Onkel-Toms-Hütte

Mo-Fr 10-18 Uhr · Sa 10-14 Uhr

www.jeans-corner-berlin.de

Willkommen Frühling !

Ladenstraße 37 / U-Bhf. Onkel Toms Hütte

☎ 813 34 35 · Mo - Fr 9 - 18 · Sa 9 - 14 Uhr

Hohenzollernplatz 7 / S-Bhf. Nikolassee

☎ 803 51 15 · Di - Fr 9 - 18 Uhr · Sa 9 - 14 Uhr

Elektro-Fachgeschäft

Beleuchtungskörper · Installation · Reparaturen

Wir beraten Sie fachkundig: Telefon 813 21 65 www.elektro-schaeffler.de

Ladenstraße 33–34 · 14169 Berlin U-Bhf. Onkel Toms Hütte

IHR URLAUB ZUM GREIFEN NAH

Flüge weltweit ∙ Fähren ∙ Mietwagen ∙ Hotels

Bahnreisen ∙ Urlaub ∙ Last Minute ∙ Preisvergleich

REISEBÜRO Onkel Toms Hütte GmbH

Ladenstraße 7/8 ∙ 14169 Berlin ∙ Telefon: 030/813 70 00

www.derpart.com/onkeltom ∙ E-MAIL: onkel-tom@derpart.com

Seit

66 Jahren

Barbara-Apotheke

Im Dienste Ihrer Gesundheit

Ladenstraße 9-10 · 14169 Berlin · Tel. 030/813 40 88

www.barbara-apotheke-berlin.de · Mo-Fr 8 30 -18 30 · Sa 8 30 -13 00


Gazette Zehlendorf | März 2018 | 5

ein, der durch die Siedlung und

den „Zukunftskiez Onkel Toms

Hütte“ geführte Touren sowie einen

Guide in Buchform anbietet.

Auch das Haus am Waldsee hat

Audio-Guides zu Onkel Toms Hütte

und Schlachtensee in seinem

Verleih-Angebot. Zur Verbesserung

der Infrastruktur sollen im

und um den Bahnhof Onkel Toms

Hütte öffentliche Toiletten eingerichtet

werden.

Der Bezirk mit der Wirtschaftsförderung

arbeitet derzeit im Rahmen

seines Tourismusprojektes

aktiv an der Entwicklung der

beschilderten Dahlem-Fahrradroute.

Auf bestem Weg zum

Weltkulturerbe?

Anwohner, Freunde des Ortsteils

und Vertreter der Politik, Wirtschaftsförderung

und BVG sowie

das Büro Bertsch Architekten, das

die Dauerprojektion realisiert hat,

kamen zur Eröffnung der Projektions-Ausstellung

zusammen. Sie

beweisen damit einmal mehr,

welch Erfolg sich einstellt, wenn

Engagierte unterschiedlichster

Wirkungsbereiche miteinander

anstatt gegeneinander für „ihre“

Eine Schaufenster-Fotopräsentation neben „nahkauf“ informiert über die Geschichte der Ladenstraße.

gemeinsame Sache Einsatz zeigen.

Heide Wohlers, Leiterin des Ladenstraßen-Projektes

und seit

Projektbeginn 2012 im Standortmanagement

dabei, lobte in ihrer

Rede den Nachbarschaftsgeist

der Beteiligten und prophezeite

optimistisch: „Mit der Ausstellung

wird heute ein weiterer großer

Schritt getan, um über Berlin und

Deutschland hinaus Touristen aus

aller Welt auf das Potential an Sehenswürdigkeiten

dieses Ortsteils

aufmerksam zu machen.“

Bezirksbürgermeisterin Cerstin

Richter-Kotowski schloss sich

in ihrem Grußwort Heide Wohlers

an und begrüßte das über

einen so langen Zeitraum kontinuierliche

und durchaus nicht

selbstverständliche Engagement

von Eigentümern, Geschäftsleuten,

Anwohnern, BVG und Wirtschaftsförderung,

die dazu beigetragen

haben, dass die schon

beinahe totgesagte Ladenstraße

nun bei Vollvermietung einen

zweiten Frühling erleben kann.

Diese so ganz besondere Kultur

des Ortsteils locke „jenseits

der Mitte“ schließlich die Berlin-Besucher

in den Südwesten,

die zum wiederholten Male die

Hauptstadt aufsuchten. Zukünftig

könnten sie diesen sehenswerten

Kieztreffpunkt mit in ihre

Dahlem-Fahrradroute integrieren.

Die Bezirksbürgermeisterin


6 | Gazette Zehlendorf | März 2018

Die Ladenstraße – mit Projektion noch attraktiver.

Projekt(ions)freude: (v.l.n.r.) Steffen Adam, Alexander Bertsch,

Heide Wohlers, Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski,

Michael Pawlik (Wifö).

sprach sich dabei auch für eine

Fahrradleihstation in der Ladenstraße

aus.

Christian Ansorge, Vorstandsvorsitzender

des Onkel Toms Verein

und Ladenstraßen-Besitzer, gab

zu bedenken, dass zur Steigerung

der Attraktivität des U-Bahnhofes

„noch viel Schweiß und Geld

fließen muss“. Er zählt dabei auf

weitere bezirkliche Unterstützung,

um die reichlich vorhandenen

guten Ideen verwirklichen

zu können. Dabei denkt er auch

an die Einrichtung eines Bruno-Taut-Museums

vor Ort.

Dem baulichen Bereich wandten

sich in ihren Worten dann Manuela

Damianakis von der Deutschen

Wohnen (ehemals GEHAG) sowie

der Architekt und Bauhistoriker

Steffen Adam zu. Erstgenannte

hob die bereits geleisteten und

noch bevorstehenden denkmalgerechten

Sanierungsleistungen

an der Waldsiedlung Zehlendorf

und ihrem umgebenden Gartendenkmals

hervor, die dabei

helfen, das Areal auf den UNES-

CO-Welterbe-Status zu erheben.

Steffen Adam vom Architektenteam,

das die Ausstellung initi-

ierte, betonte: „Die Ausstellung

über die Waldsiedlung Onkel

Toms Hütte soll den Anwohnern,

Freunden, Gästen und Touristen,

aber auch Fachleuten, Schülern

und Studierenden Freude bereiten

und sie in die Lage versetzen,

eine der wichtigsten Siedlungen

Berliner Moderne stärker wert zu

schätzen. Dabei geht es in vier Kapiteln

um die Umsetzung wissenschaftlicher

Untersuchungen und

baugeschichtlicher Forschung in

eine Ausstellung, die allgemeinverständlich

und unterhaltsam

jeden anspricht. Es geht um den

Zwiespalt zwischen Neuem Bauen

und den Bauten Bruno Tauts.

Wie sieht es mit der heutigen Baustruktur

aus? Was können wir von

Baumeistern wie Taut in unsere

Zeit übernehmen?“ Steffen Adam

sieht dann auch die Waldsiedlung

Zehlendorf – wie so viele an

diesem Abend – als Vorbild, das

zum bestehenden Weltkulturerbe

„Siedlungen der Berliner Moderne“

nachnominiert werden sollte.

Auf den Punkt brachte es abschließend

Winfried Brenne,

der in der Architekturwerkstatt

Pitz-Brenne im Jahr 1987 die erste

umfassende bauhistorische

Dokumentation der Siedlung als

Grundlage für denkmalgerechte

Erneuerungs- und Instandsetzungsmaßnahmen

erstellt hat.

Er riet den Anwesenden: „Die

Ladenstraße weckt die Kraft der

Siedlung, die so voller Farbe und

Lebensfreude steckt, in sich selbst

zu ruhen. Mit dieser Ausstellung

haben wir eine Grundlage gefunden,

diese Erlebnissiedlung wiederzuentdecken.

Möge sich Ihr

Auge im Sommer an den Farben

der Siedlung erfreuen!“


Jacqueline Lorenz

BUCHHANDLUNG

BORN

LADENSTRASSE 17/18 · 14169 BERLIN

U-BHF. ONKEL TOMS HÜTTE

Tel 31 86 91 60 · buchhandlungborn@aol.com

www.buchhandlungbornberlin.de

Frühlingsaktion:

Hemd 1, 69 € (ab 5 Stück)

20 % Rabatt

auf die Reinigung von Wollmänteln

Ladenstraße 27 U-Bhf. Onkel-Toms-Hütte 14169 Berlin Tel.: 813 45 40


Neuer Pächter für KulturKiosk ist gefunden

Stefan Deutschmann setzt auf Eiszeit, Kaffee und Kultur

Gazette Zehlendorf | März 2018 | 7

1963 wurde Stefan Deutschmann

im Krankenhaus Waldfriede geboren,

später studierte er an der

Freien Universität Berlin in Dahlem

und übernimmt nun mit frischem

Konzept zum 1. April als

Nachfolger des Vereins „Kultur in

Zehlendorf“ den 1955 nach Plänen

des Architekten Kurt Kurfiss

erbauten Kiosk an der Dorfaue.

Stefan Deutschmann bringt Erfahrung,

Visionen und ein weitverzweigtes

Netzwerk aus den

Bereichen Kultur und Gastronomie

mit, das er sich im Laufe der

Jahre während seines vielschichtigen

Berufslebens hat knüpfen

können. Mit seinem ideenreichen

Konzept überzeugte er Bezirksamt

und Wirtschaftsförderung.

Eiszeit mit Kultur

„jenseits von Mitte“

Stefan Deutschmann will mit dem KulturKiosk deutliche Akzente für eine

attraktivere Zehlendorfer Mitte setzen.

Der studierte Theaterwissenschaftler

ist erfahrener Kulturschaffender,

der als Kameramann

und Produzent einerseits, andererseits

aber auch als geprüfter

Finanzcontroller und kreativer

Eishersteller das nötige Knowhow

mitbringt, um zukünftig

gleichermaßen anspruchsvolle

Zehlendorfer Besucher und Gäste

von weiter her in Kiosk-Bann

ziehen zu können. Dabei soll auch

dem Kulturgedanken ein hoher

Stellenwert eingeräumt werden,

wie Deutschmann betont.

Den Bereich rund um die Zehlendorfer

Dorfaue als beliebten

Treffpunkt für Jung und Alt wiederzubeleben

und Steglitz-Zehlendorf

„jenseits von Mitte“ auch

für Touristen attraktiver werden

zu lassen, daran arbeitet der Bezirk

aktiv mit seinem jüngsten

Tourismuskonzept.

Ein Ziel, das auch Stefan Deutschmann

vor Augen hat, der erklärt:

„Ich möchte auch Leute hierher

locken, die nicht im Bezirk

wohnen. – Mit leckerem Eis im

Sommer, feiner Patisserie, einem

besonderen Kaffee sowie knusprigen

Waffeln und Sandwiches

im Winter, alles von besonderer

Qualität. Mittelpunkt soll dabei jedoch

das Eis bleiben. Besondere

kulturelle Highlights zusätzlich im

öffentlichen Raum wie temporäre

Lichtinstallationen, die Neugier

und Interesse wecken und Menschen

zusammenbringen, kann

ich mir gut als Ergänzung vorstellen.“

Dabei denkt der Theaterwissenschaftler,

zu dessen Kontakten

Dramaturgen, Galeristen und

Künstlern wie Carsten Rabe und

Katrin Bethge zählen, an Beispiele

aus der erfolgreichen Hamburger

Kulturszene mit dortigen Lichtinstallationen

und Ausstellungen.


8 | Gazette Zehlendorf | März 2018

Um ein gezieltes Konzept in Form

einer 3D-Animation beim Bezirksamt

abgeben zu können, hatte

Filmprofi Deutschmann, der in

Alt-Treptow bereits das Café/Eislokal

Fritzze betreibt, vorab den

KulturKiosk näher in Augenschein

genommen.

Vom Film zum Eis

Eis hat es Stefan Deutschmann

von jeher angetan: „Ich esse es

selbst sehr gerne,“ gesteht er, der

eher zufällig zur Eisherstellung

fand:

Als Transportfahrzeug für seine

Filmarbeit hatte er sich einen

gebrauchten, ehemaligen Eiswagen

zugelegt. „Wenn ich vor

der Haustür dran rumschraubte,

fragten mich die Kinder immer

wieder, wann ich denn endlich

das Eis verkaufen würde.“ Als

Kulturschaffender weiß Deutschmann

nur zu gut, dass ein zweites

Standbein durchaus nutzen kann.

Und als er dann als Finanzcontroller

einen Eishersteller beriet, war

es wieder das Eis, das den Weg zu

ihm gefunden hatte. Also begab

er sich in die Hände renommierter

italienischer „Speiseeiskünstler“

und erlernte von Grund auf

die Eisherstellung mit all ihren

Geheimnissen, die letztendlich

hohe Eisqualität ausmachen.

„Ich wollte einfach etwas Neues

ausprobieren“, erinnert sich Deutschmann.

Die Entscheidung mit dem Kiosk

hat er sich nicht leicht gemacht.

„Ich würde mich freuen, wenn

beide Parteien glücklich werden“,

verrät Stefan Deutschmann und

denkt dabei an seinen gekündigten

Vorgänger, den Kultur in

Zehlendorf e. V.

Mit seinem Angebot hochwertiger

antiquarischer Bücher ist der

noch bis Ende März im Kultur-

Kiosk zu finden und wäre gerne

auch weiterhin ehrenamtlicher

Betreiber des KulturKiosk geblieben,

wie Christine Wehner verlauten

lässt.

Stefan Deutschmann könnte sich

vorstellen, den Verein in seine

Planungen einzubeziehen und

mit ihm in Verbindung zu bleiben.

„Ich bin mir durchaus der

besonderen Leistung bewusst,

die Christine Wehner am denkmalgeschützten

Kiosk in den

letzten Jahren immer wieder

ehrenamtlich erbracht hat, um

ihn als Kulturgut zu erhalten und

kulturbewussten Besuchern näherzubringen.“

Wie Deutschmann denken viele,

von denen sich immerhin über

500 in einer Unterschriftenaktion

für den Erhalt des KulturKiosk

in seiner gegenwärtigen Form

als Antiquariat ausgesprochen

hatten, nachdem die Kündigung

durch den Bezirk Anfang des

Jahres Christine Wehner erreicht

hatte. Sie sucht nun neue Räume

für ihr Buchprojekt, will weitermachen.

Mit Stefan Deutschmanns Gesprächsbereitschaft

alleine ist es

jedoch nicht getan: Um eine für

alle Parteien befriedigende Einigung

finden zu können, bedarf

es auch der Kompromissbereitschaft

des Vereins „Kultur in Zehlendorf“,

dessen Vorsitz in letzter

Zeit nur wenig Interesse für Christine

Wehners selbstloses Engagement

und für den KulturKiosk an

sich hat spüren lassen.

Alles neu macht der Mai?

Bis aber das erste Eis am Kultur-

Kiosk geschleckt werden kann,

bleibt noch einiges zu tun. Die

Handwerker können frühestens

Anfang April beginnen, sobald

der Raum leer ist. Umbau- und Sanierungsmaßnahmen

stehen an.

Deutschmann, der alte Baupläne

vom Kiosk hat, will denkmalgerechte

ästhetische Verbesserungen

in dessen Erscheinungsbild

bringen, will u. a. auch die Tafel

für Veranstaltungshinweise erneuern.

Er weiß: „Nur wenn Erwachsene,

Jugendliche und Kinder

sich von der Ausstrahlung des

Baus angezogen fühlen, können

sie ihn annehmen und mit seiner

Aufgabe wertschätzen.“ Er fährt

weiter fort: „Der Bezirk unterstützt

mich darin gut. Die Bezirksbürgermeisterin

Frau Cerstin Richter-Kotowski

hat mich angerufen

und ist sehr interessiert daran,

wie es weitergeht.“

Die Eisherstellung wird weiterhin

in Treptow erfolgen, von wo aus

der Zehlendorfer Kiosk beliefert

werden wird.

Stefan Deutschmann hofft nun,

rechtzeitig zum Sommer seinen

neuen angesagten Treffpunkt mit

leckerem Eis, spannenden Kulturnews

– und reparierter Uhr auf

dem Dach – den Zehlendorfern

und Besuchern aus nah und fern

präsentieren zu können.


Jacqueline Lorenz

PETER GRAPP GmbH

ELEKTRO - HEIZUNG - SANITÄR

Wir sind Tag und Nacht für Sie da!

Tel. 769 030 69

Akazienstraße 2 · 12207 Berlin · www.elektro-grapp.de

40

JAHRE

24h-Notdienst

0171-955 64 86

Fachbetrieb für Garten-,

Landschaftsbau &

Baumpflege

Seit 1996 für Sie vor Ort!

▪ Gartenpflege

▪ Baumfällungen

▪ Entästungs- und

Totholzschnitt

▪ Unfall- und Sturmschädenbeseitigung

F.MEISEL

Baumdienst Meisel · Teltower Straße 34 · 14513 Teltow-Ruhlsdorf

Tel./Fax 03328-30 96 07 und 0172-3 11 00 10 · E-Mail: baumdienst.meisel@gmx.de

REIFENDIENST


ADAM


MIT UNSEREM SERVICE

FAHREN SIE GUT!

Erfahren Sie bei uns

»Dienstleistung«,

wie sie sein soll:

Fachbetrieb

Seit

1949

Zehlendorf

• persönlich • enagagiert • qualifiziert

Düppelstraße 5 · 14163 Berlin

Tel. 801 79 52 und 801 11 09 · Fax 80 90 68 09

www.reifen-adam.de

in

www.ulis-musikschule.de

... denn Musikunterricht soll Spaß machen

Leihinstrumente, kostenlose Probestunde

Wir unterrichten alle Instrumente

ulis musikschule Machnower Straße 12 · Nähe S-Bhf · Tel.: 815 88 02

Unser

Bandkonzert

im Sommer

2017


Gazette Zehlendorf | März 2018 | 9

Martin-Niemöller-Haus: Sanierung im Zeitplan

Vorzeigeobjekt bezirklicher Erinnerungskultur bald wieder erlebbar

Derzeit ist das geschichtsträchtige

Haus noch eine Baustelle. Auf

dem unter Denkmalschutz stehenden,

ehemaligen Pfarrhaus

Martin Niemöllers in der Dahlemer

Pacelliallee 61 klettern die

Dachdecker herum, und einige

Arbeit bleibt zu erledigen, bis

dieser historische Ort der Dahlemer

Bekenntnissynode von 1934

wieder seine Türen öffnen wird. –

Voraussichtlich Mitte 2018, denn

noch liegt die Sanierung im Kosten-

und Zeitplan.

Als wichtiger Bestandteil eines

authentischen Erinnerungsensembles,

zu dem es gemeinsam

mit der St.-Annen-Kirche, dem

Kirchhof und dem historischen

Gemeindehaus zählt, ist es in der

Kette geschichtsträchtiger Sehenswürdigkeiten

Dahlems als

bedeutungsvolles Glied zwischen

gestern und heute für Einheimische

wie Touristen gleichermaßen

unverzichtbar. In unmittelbarer

Nähe von Domäne Dahlem,

Cosmetique Carin

Martin Niemöller im Jahr 1952.

Botanischem Garten und unweit

des AlliiertenMuseum, Kunsthaus

Dahlem und des Brücke Museum

angesiedelt, wird das 1910 vom

Berliner Funkturm-Architekten

Heinrich Straumer im englischen

Landhausstil errichtete Haus mit

seinem Garten einer zeitgemäßen

Sichtbarmachung entgegensaniert

und als moderner Ort zum

Erinnern, Lernen und Handeln

weiterentwickelt: So will man in

den zukünftigen Alltags-Aufgaben

der professionell geführten

öffentlichen Einrichtung die Erfahrungen

aus der Vergangenheit

mit dem Verständnis der Gegenwart

in der Zukunftsperspektive

lebendig vereint sehen. Wie sie

auch im Denken und Handeln

Martin Niemöllers verankert waren.

1931 war er Pfarrer der Dahlemer

Gemeinde geworden, wo

sich 1933 im Kampf gegen die

Ausgrenzung von Christen jüdischer

Herkunft aus dem kirchlichen

Leben 70 Pfarrer zum Pfarrernotbund

unter seinem Wirken

und Vorsitz zusammengeschlossen

hatten. Aus diesem Notbund

ging schließlich die Bekennende

Kirche hervor. Zu deren aktivsten

Mitgliedern gehört Martin Niemöller

– dessen eindringliche

Lebensgeschichte als Pfarrer,

Gefangener und schließlich Präsident

des Weltkirchenrates und

Mahner jeder Stein seines Dahlemer

Pfarrhauses erzählt, in dem

er mit seiner Familie von 1932

bis zu seiner Verhaftung durch

die Gestapo im Jahr 1937 lebte.

Weiterentwicklung zum

gefragten Lernort

Die inhaltliche Arbeit des Martin-Niemöller-Hauses

wird heute

von zwei Säulen getragen, der

Evangelischen Kirchengemeinde

Berlin-Dahlem und dem Verein

Friedenszentrum Martin-Niemöller-Haus.e.V.,

einem Zusammenschluss

von kirchlichen und säkularen

Gruppen, die sich u. a. aktiv

einsetzen für die Friedensbewegung,

die Dritte-Welt-Solidaritätsarbeit,

für internationale Freiwilligendienste,

Gewaltfreiheit und

kirchliche Jugendarbeit. Seit 1980

wird von der ev. Kirchengemeinde

Dahlem das Pfarrhaus christlichen

und politischen Gruppen

zur Verfügung gestellt, zu denen

amnesty international und das

Kosmetik • Pediküre • Maniküre

Fingernagelmodellage

Die gute Adresse in Berlin!

Faltenminimierung mit Hyaluron

Dr. BABOR-Produkte dauerhaft günstiger

Teltower Damm 266a/Ecke Andréezeile

14167 Berlin · vor der Tür

☎ 030 /815 1149 · www.kosmetikzehlendorf.de

Ballett • Jazz • Hip Hop • Pilates

Int. Dance Academy Berlin / Ausbildungsstätte für Bühnentanz Ergänzungsschule nach § 102 / BAFÖG berechtigt

AM MEXIKOPLATZ

Lindenthaler Allee 11

14163 Zehlendorf

Tel. 030-873 88 18

STEGLITZ

Rheinstr. 45-46

12161 Berlin

Tel. 030-873 88 18

www.ballettschulen-hans-vogl.de

STAHNSDORF

Ruhlsdorfer Str. 14-16

14532 Stahnsdorf

Tel. 03329/ 645 262


10 | Gazette Zehlendorf | März 2018

Deutsch japanische Friedensforum

ebenso zählen wie der Falken

Kreisverband Steglitz-Zehlendorf

und der Dritte Welt Laden

Berlin. Diese Aufgaben erweitern

zu können und ihnen mehr Raum

zu schaffen, bedurfte es – neben

der Beseitigung von Mängeln

am Bau – eines durchdachten

Sanierungs-Projektes, das zügig

voranschreitet.

Immerhin rund 1,5 Millionen Euro

für die Sanierungskosten konnten

dafür gesammelt werden,

angeführt von der Gemeindekirchenratsvorsitzenden

Katja von

Damaros und unterstützt von

vielen Einzelpersonen und Institutionen,

die sich an der Finanzierung

beteiligen, darunter die Lotto-Stiftung,

der Kirchenkreis, der

Denkmalschutz, die Landeskirche

und die Friede Springer Stiftung.

Und gerade fand am 21. Januar

in der Kirchengemeinde Dahlem

ein vom Verein Denk mal an Berlin

e. V. initiierte Benefizkonzertlesung

zugunsten der naturgetreuen

Sanierung der historischen

Pfarrhausküche des Martin-Niemöller-Hauses

statt. Hier hatte

sich einst Niemöller mit seinen

Kollegen des Pfarrernotbundes

Bautenschutz

GmbH

Nasse Wände,

Feuchte Keller?

Komplettlösungen gegen Feuchtigkeit und

drückendes Wasser – auch ohne Schachten

von innen ausgeführt

(030) 36 80 15 86/87 · Fax 36 80 15 88

Mariendorfer Damm 159 · 12107 Berlin-Mariendorf

www.inserf-bautenschutz.de

TÜV-geprüfter Fachbetrieb

zu Gesprächen getroffen, da die

Küche als „abhörsicher“ galt.

Seit 2012 wurden Angebote für

die Sanierung gesammelt, Pläne

erstellt. Ausführendes Architektenbüro

wurde das Büro für

Architektur, Denkmalpflege und

Bauforschung (adb), das auch an

Ofenbau Klose

Meisterbetrieb seit über 50 Jahren

der Sanierung des Französischen

Doms und der Paulus-Kirche in

Berlin-Zehlendorf arbeitete.

Nach der Dachsanierung und

dem bevorstehenden Gerüstabbau

am Pfarrhaus kann mit den

Ausschachtungen der Kellerwände

begonnen werden, um

die Feuchtstellen, die der letzte

regenreiche Sommer mit sich

brachte, zu durchtrocknen. Für

das Frühjahr stehen die Abdichtung,

die Verfüllung der Baugrube

und die Garten- und Landschaftsbau-Arbeiten

an, die außen den

Noch mit Gerüst: Das Martin-Niemöller-Haus in Dahlem.

zukünftig barrierefreien Zugang

des Hauses über eine Rampe gewährleisten.

Auch im Hausinneren

wird es u. a. durch einen Fahrstuhl

diese Barrierefreiheit geben.

Im Sockelgeschoss werden das

Foyer, der Kita-Bereich und die

Müssen Rentner Steuern zahlen?

Das am 01.01.2005 in Kraft getretene

Alterseinkünftegesetz

beinhaltet unter anderem eine

umfangreiche Neuordnung der

Besteuerung von Alterseinkünften.

Die Neuregelung gilt sowohl

für Personen, die erst jetzt in Rente

gehen oder noch im Arbeitsleben

stehen, als auch für Personen,

die bereits vor 2005 eine Rente

bezogen haben, so genannte

Bestandsrentner. Waren bisher

bei einem Renteneintrittsalter

von 65 Jahren 27 % der Rente als

Einnahmen zu erfassen (Ertragsanteil),

so beträgt im Kalenderjahr

2005 der Besteuerungsanteil

50 %, d. h. die Hälfte der Rente

sanitären Anlagen Einzug halten.

Der erste Stock beherbergt Büros,

drei Arbeitsräume, die mit moderner

EDV-Technik ausgestattet

und nach Belieben über eine Flügeltür

zu verbinden sind, sowie

den historischen Bereich mit der

Küche und dem Arbeitszimmer

Niemöllers. Überwiegend in diesem

Stockwerk wird die inhaltliche

Arbeit des Hauses stattfinden.

Im angegliederten Bereich

wird eine Einlieger-Wohnung

konzipiert, die Teile des Dachgeschosses

einschließt, und deren

Vermietung zwingend mit der

Thematik des Niemöller-Hauses

verbunden sein wird.

Mit der Gründung einer gemeinnützigen

GmbH wird der Erinnerungsort

eine eigene Rechtsstruktur

erhalten, welcher die

Teilhabenden – Kirchengemeinde

und den Friedenskreis – angehören

werden. Sich selbst zu

finanzieren und zu tragen, dürfte

ein weiteres wichtiges Ziel sein,

worauf das Niemöller-Haus sich

hin entwickeln will. – Als denkwürdiger

Veranstaltungsort mit

lehrreicher Vergangenheit für

Seminare, Workshops, Schulungen

oder Podiumsdiskussionen.

unterliegt der Besteuerung. Seit

dem 01.01.2005 werden die Rentenzahlungen

an das Bundeszentralamt

für Steuern übermittelt

(Rentenbezugsmitteilung).

Jeder Rentner sollte daher überprüfen,

ob er aufgrund der Neuregelung

ein zu versteuerndes

Einkommen erzielt und eine

Steuererklärung abgeben muss.

Wir haben, um den Anforderungen

der Rentner gerecht zu

werden, ein spezielles Paket für

Rentner entwickelt. Sprechen Sie

uns diesbezüglich an. Natürlich

können Sie auch in allen anderen

steuerlichen Fragen den Kontakt

mit uns aufnehmen.

Anzeige

Individuelle Kamine,

Öfen und Herde

Büro und Ausstellung:

Im Hagen 4

14532 Kleinmachnow

Mo–Do 9.00–16.00 Uhr

Fr 9.00–12.00 Uhr

Tel. (03 32 03) 7 98 27 • Fax -26

info@klose-ofenbau.de

seit 1961

in Kleinmachnow

Foto: Denis Junker / Fotolia

Andreas Kerkmann

Steuerberater

Ludwigsfelder Straße 14

14165 Berlin (Zehlendorf)

Telefon: 030 / 801 73 35

Telefax: 030 / 802 24 94

Internet: www.buero-kerkmann.de

E-Mail: kerkmann@buero-kerkmann.de

Mandantenportal https://buero-kerkmann.portalbereich.de


Gazette Zehlendorf | März 2018 | 11

Projektschrittmacher Erinnern

– Lernen – Handeln

Um die Sanierungsschritte und

die konzipierte inhaltliche Arbeit

im Haus zu konkretisieren und

hin zur öffentlichen Einrichtung

zu professionalisieren, hat Anfang

September 2017 am Martin-Niemöller-Haus

der Historiker Arno

Helwig die neu geschaffene

Stelle als Leiter angetreten. Seine

Schwerpunkte liegen in der

Didaktik, Zeitgeschichte und Erinnerungskultur.

Erfolgreich war

er zuletzt am AlliiertenMuseum

in Dahlem an der Seite von Bernd

von Kostka tätig, wo er sich mit

dem Thema „Die Amerikaner im

geteilten Berlin“ auf erfolgreiche

Spurensuche im Südwesten der

Stadt begab. „Dabei habe ich

die Kulturlandschaft im Berliner

Südwesten kennen und schätzen

gelernt. An der Sichtbarmachung

dieses besonderen Schatzes – des

Ensembles um das Martin-Niemöller-Haus

– mitwirken zu

können, darauf freue ich mich“,

betont Helwig, der sich zukünftige

Kooperationen und weitere

Vernetzungen zugunsten der

Erinnerungskultur des Dahlemer

Historiker und Leiter Arno Helwig: Dicht an Geschichte und

Erinnerungskultur.

Fotos: Lorenz/Wikipedia

Lernortes nicht nur innerhalb

des Bezirkes durchaus vorstellen

kann. Auch das kirchliche Arbeitsumfeld

ist ihm aus seinen frühen

Aktivitäten in Baden-Württemberg

alles andere als fremd. Und

so stellt er sich gemeinsam mit

weiteren Projekt-Beteiligten gerne

der spannenden Aufgabe, an

der Stärkung und Entwicklung

dieses besonderen Erinnerungsund

Lernortes mitzuwirken. Noch

bis zur Fertigstellung des Pfarrhauses

ist Arno Helwig im Gemeindehaus

an der Thielallee 1-3

als Ansprechpartner anzutreffen,

später dann im Niemöller-Haus.

In ergebnisreichem Austausch

befindet sich der Historiker mit

dem ebenfalls derzeit von der

Thielallee aus arbeitenden Ethnologen

und Vergleichenden Religionswissenschaftler

André Becht,

der bereits seit April 2017 geflüchtete

Menschen und den interreligiösen

Dialog am Martin-Niemöller-Haus

hin zum gegenseitigen

Verständnis begleitet. Er bringt

Erfahrungen aus der politischen

Bildungsarbeit und aus zahlreichen

Kunst- und Kulturprojekten

mit. Ein wertvoller Begleiter ist er

für Arno Helwig und die Beteiligten

bei der Vorbereitung einer

neuen Dauerausstellung, die

sich anlässlich der Eröffnung des

Martin-Niemöller-Hauses über

die Wände der Seminar- und Erinnerungsräume

in zweidimensionalen

Text-Bild-Tafeln verteilen

wird. Ausgangspunkt ist die Ausstellung

aus den 80er-Jahren, die

zur Geschichte der Bekennenden

Kirche und der Dahlemer Kirchengemeinde

konzipiert worden

war. Mit viel Fachkompetenz,

neuen Erkenntnissen – so auch

zur wichtigen Rolle der Frauen

im Widerstands-Alltag – wird sie

in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte

Deutscher Widerstand

komprimiert, fokussiert und aktualisiert.

Unverzichtbare Impulsgeber

dabei sind Prof. Steinbach

und Kuratorin Martina Voigt.

– Man darf also bereits heute in

mehrfacher Hinsicht und weit

über die Bezirksgrenzen hinaus

gespannt auf die Wiedereröffnung

des Martin-Niemöller-Hauses

in Dahlem sein.

Weitere Informationen unter

www.niemoeller-haus-berlin.de

und arno.helwig@kg-dahlem.de


Jacqueline Lorenz

Beratung von den Garten-Profis!

Düngemittel • Blumensamen • Rasensaat

Bewässerung • Gartenbedarf

www.treppens.de

Berliner Straße 84-88 • 14169 Berlin/Zehlendorf

Tel. 811 33 36 • Mo - Fr: 9.00 - 18.00 · Sa 9.00 - 13.30 Uhr

SECOND HAND BASAR

WANN? Samstag 17.3.2018, 10-17 Uhr

WAS?

WO?

KINDERBEKLEIDUNG, SCHUHE,

SPIELZEUG, BABYAUSSTATTUNG

UND VIELES MEHR!

Kindertagesstätte

Johannisches Sozialwerk e.V.

Bismarckalle 23 · 14193 Berlin / Grunewald

www.johannisches-sozialwerk.de

Kfz-Meisterbetrieb

Riedel GmbH

• Reparaturen aller Art

• Inspektionen

• Klein-Transporter

• Klima-Service

• Karosserie und Lack

• Reifenservice

Hegauer Weg 29

14163 Berlin-Zehlendorf

☎ 030 / 802 37 68

HU

AU

Foto: Karin u. Uwe Annas / Fotolia


Premium UHD TV von SAMSUN

124 cm

49"

UE 49 MU 7009 TXZG

UVP

799.–

1299.–

im Saturn ZEHLENDORF

SATURN BERLIN ZEHLENDORF

Clayallee 330 ∙ 14169 Berlin


G: Bildqualität vom Feinsten!

HDR 1000

Mehr Details mit hoher Helligkeit erleben.

HDR-Unterstützung mit einer Helligkeit von bis zu 1.000 Nit*.

Für starke Kontraste und eine beeindruckende HDR-Darstellung

mit großer Detailfülle bei jeder Lichtsituation.

* Die maximale Helligkeit von 1.000 Nit kann je nach Modell

und Bildschirmgröße leicht variieren.

PRECISION BLACK

Erleben Sie noch kontrastreichere Bilder dank punktgenau

und partiell gedimmter LEDs.

Dank der Precision Black-Technologie werden bei der Darstellung besonders

dunkler Bildausschnitte die entsprechenden LEDs auf den Punkt gedimmt. Dadurch

kommen Sie in den Genuss noch kontrastreicherer Bilder und besonders

natürlicher Schwarzwerte. Für eine noch lebendigere, wirklichkeitsgetreuere

Wiedergabe und ein besonderes Filmvergnügen.

DYNAMIC CRYSTAL COLOR

Akkurater Farbraum und sattere Farben dank Dynamic Crystal Color.

Mit Dynamic Crystal Color wird dank einer optimierten Hintergrundbeleuchtung eine Spitzenhelligkeit von 1.000 Nit

erreicht und zusätzlich wird der Farbraum des TVs erweitert. Das Ergebnis ist eine natü rliche und intensive

Farbwiedergabe. Und das Beste ist: Dabei sinkt sogar der Stromverbrauch.

CLEAN CABLE SOLUTION

Halten Sie alle Kabel ordentlich zusammen.

Er ü berzeugt mit einem smarten Kabelmanagement, bei dem sämtliche Anschlusskabel durch den

Standfuß verlaufen und somit auf der TV-Rückseite keine Kabel zu sehen sind.

ONE CONNECT MINI

Für eine schönere Optik.

Alle externen Geräte werden zentral an der One Connect Mini angeschlossen.

Genießen Sie Ihr TV-Erlebnis ganz ohne Kabelgewirr, für noch mehr Vergnügen.

SMART REMOTE

Mit einer Fernbedienung auf alles zugreifen.

Innovative Fernbedienung für die bequeme Steuerung verschiedenster TV- und

Smart-Funktionen sowie aller kompatiblen externen Geräte. Die Smart Remote ermöglicht

dank eines integrierten Mikrofons sogar eine Sprachsteuerung des TV-Geräts.

SMART HUB

Mit nur drei Klicks zur Lieblingsserie.

Der neue Smart Hub ermöglicht noch schnelleren Zugriff auf alle Inhalte und Funktionen als

bisher. Von der Senderwahl über das Aufrufen von Apps bis hin zum Zugriff auf TV-Einstellungen

oder externe Geräte – alles über nur eine Oberfl äche. Besonders bequemen Zugriff auf

die wichtigsten Funktionen bietet eine Schnellzugriff-Leiste am unteren Rand des Bildschirms.

Zudem lässt sich der Smart Hub nach persönlichen Vorlieben individuell konfi gurieren.

Öffnungszeiten: Mo-Sa 10:00 – 20:00 Tel.: 030 847 126 0

ZEHLENDORF


RUND UM DIE IMMOBILIE Kaufen · Investieren · Renovieren

Anzeige

Carmen Roloff (rechts) und ihr freundliches Team

Ihr Immobilienteam im Südwesten!

Wir bringen Käufer und Verkäufer zusammen in

• Grunewald

• Steglitz-Zehlendorf

• Potsdam

• Potsdam-Mittelmark

markterfahren, kompetent und schnell.

Berlin-Nikolassee Nr. 1613

Wohnen mit Flair! Bezaubernde DG-Wohnung

4 Zi. + Wohnturm, 2 Bäder, offene Küche, Südbalkon

V, 164,5 kWh, Öl, BJ 1903, F

730.000,- EUR (zzgl. 7,14 % Provision inkl. MwSt.)

Berlin-Dahlem Nr. 2063

Perfekt für 2! Moderner Altbau im High-End-Look

ca. 254 m² Wfl., 3 Zi., West-Terrasse/Garten, Remise, 2 Stpl.

V, 187,2 kWh, Gas BJ 1928, F

1.890.000,- EUR (zzgl. 7,14 % Provision inkl. MwSt.)

Potsdam Nr. 2041

Denk mal an die Zukunft! Gut vermietet im Zentrum

ca. 85 m² Wfl., 2 Zi., Terrasse, 1 Stpl.

Energieausweis wegen Denkmalschutz nicht vorhanden

298.000,- EUR (zzgl. 7,14 % Provision inkl. MwSt.)

Berlin-Steglitz Nr. 1975

Auf der Suche nach frischem Wind? Willkommen!

1 Zi., ca. 37 m² Wfl., Balkon, 1 Stpl., netter Mieter inklusive

V, 150 kWh, Gas, BJ 1957, E

120.000,- EUR (zzgl. 7,14 % Provision inkl. MwSt.)

Ihre Ansprechpartner:

Sandra Raschke und Jörg Wild

Tel.: +49 (30) 56 55555 23/25

bvbi.de

Auf den Makler kommt es an

Wer heutzutage sein Domizil verkaufen

möchte oder ein neues Zuhause

sucht, stößt schnell auf einen Namen:

VON POLL IMMOBILIEN. Das traditionsbewusste

Maklerunternehmen ist

spezialisiert auf die Vermittlung von Immobilien

in bevorzugten Wohnlagen, ob

klassisches Ein- oder Zweifamilienhaus,

Villa, Doppelhaushälfte, Reihenhaus,

Eigentumswohnung oder Landsitz im

Grünen.

In Berlin Nikolassee/Wannsee vertritt

Carmen Roloff mit ihrem Team VON

POLL IMMOBILIEN. Ihr Shop befindet

sich in der Breisgauer Straße 2 nahe

dem Schlachtensee. Von dort aus steht

sie Eigentümern und Suchkunden in der

Immobilienvermittlung fachkundig zur

Seite. Den regionalen Markt kennt sie

bestens, denn sie ist hier ansässig und

vor Ort sehr gut vernetzt. Die Geschäftsstelleninhaberin

legt Wert auf Professionalität:

„Zuverlässigkeit, Kompetenz

und Diskretion stehen bei uns stets im

Mittelpunkt. Sie bilden die Grundlage

für eine vertrauensvolle und erfolgreiche

Zusammenarbeit.“

Roloff bietet ihren Kunden eine Rundumbetreuung

von der Erstberatung über die

Vermarktung bis hin zum erfolgreichen

Abschluss. Zudem ist sie geprüfte freie

Sachverständige für Immobilienbewertung

(PersCert®) und schätzt in diesem

Rahmen gern kostenfrei und unverbindlich

den aktuellen Marktpreis von

Häusern und Wohnungen ein. „Ich ziehe

Liebe Immobilieneigentümerin,

lieber Immobilieneigentümer,

Ihr Zuhause war viele Jahre Mittelpunkt

Ihrer Familie und ist heute von unschätzbarem

Wert. Nun sind die Kinder

herangewachsen und gehen ihre eigenen

Wege. Was bleibt, ist ein Heim voller

schöner Erinnerungen und viel Platz.

Da fragen Sie sich vielleicht: Wie lange

können wir unser Zuhause noch hegen

und pflegen?, oder: Was passiert, wenn

einer von uns nicht mehr ist? Mit diesen

Gedanken sind Sie nicht allein.

Wenn schon die Entscheidung zum

Verkauf so schwer fällt, scheint der

nächste Schritt oft unüberwindbar. So

vieles muss beachtet, gewissenhaft recherchiert

und gut aufbereitet werden,

damit auch im Nachhinein keine Plagen

und Klagen drohen.

Ist die Wohnfläche richtig ermittelt?

Liegt ein gültiger Energieausweis vor?

Kann der Käufer den Kaufpreis auch

wirklich aufbringen? Wo ziehe ich nach

dem Verkauf hin und wie lange habe ich

Zeit, mir ein neues Zuhause zu suchen?

Mit über 40 Jahren Erfahrung rund um

die Immobilie profitieren Sie von unserer

Expertise.

Vom standesgemäßen Einfamilienhaus

über Eigentumswohnungen, bis hin

zum Grundstück empfehlen wir Ihnen

den marktgerechten Verkaufspreis und

finden gemeinsam heraus, welcher der

beste Zeitpunkt zum Verkauf ist.

Um Ihre Immobilie ins rechte Licht

dazu normierte Bewertungsmethoden

heran“, erläutert sie. „Dies wäre beim

selbstgenutzten Einfamilienhaus das

Sachwertverfahren nach NHK 2010, das

auf der Betrachtung der Herstellungskosten

basiert. Bei der Eigentumswohnung

richte ich mich nach dem Vergleichswertverfahren

und beim vermieteten Mehrfamilienhaus

nach dem Ertragswertverfahren.

Dazu sollten aber stets auch die

eigene Fachkompetenz und langjährige

Marktkenntnis kommen.“

Mit mehr als 300 Shops ist VON POLL

IMMOBILIEN in ganz Deutschland,

in Österreich, der Schweiz, Spanien,

Portugal, Italien, Luxemburg, den Niederlanden

sowie Kroatien und Serbien

vertreten. Es gehört damit zu den

größten Maklerunternehmen Europas.

„Wir sind Teil einer starken Marke und

untereinander bestens vernetzt. Das ist

für unsere Interessenten von großem

Vorteil“, führt Roloff aus. Eigentümer

und Suchkunden sind bei ihr stets willkommen.

zu rücken, sind professionelle Fotos

unverzichtbar. Besichtigungen, Verhandlungen,

Beurkundung – bei allem

unterstützen wir Sie oder übernehmen

es ganz, wenn Sie mögen.

Vereinbaren Sie einen Termin zu einem

unverbindlichen Gespräch. Unser Service

ist für Sie kostenfrei!

Gemeinsam stehen wir Ihnen mit Rat

und Tat kompetent zur Seite und begleiten

Sie von der Einwertung bis zur

Übergabe Ihrer Immobilie.

Mit unserer Hilfe wird der Verkauf zum

Erlebnis und für Sie kann ein zweiter

Frühling beginnen!

Wir freuen uns Sie kennen zu lernen!

Ihr Immobilienteam

Sandra Raschke und Jörg Wild

Berliner Volksbank Immobilien GmbH

Büro Süd-West

Teltower Damm 26

14169 Berlin-Zehlendorf


Klaus Wüsthoff: Viel mehr als nur „Fit unter´m Dach“

Auch mit 95 startet der Komponist kreativ neue Projekte

Einiges hat das alte Haus an der

Rehwiese in Nikolassee schon erlebt.

An Instrumentenklang und

Singstimmen dürfte es inzwischen

gewöhnt sein, doch wenn

neuerdings der betagte Hausherr

auf dem Dachboden Dehn- und

Hüpfübungen macht, ächzt es

doch manchmal erstaunt in den

Balken.

Klaus Wüsthoff stört das wenig.

Er arbeitet lebensfroh daraufhin,

auch sein 11. Lebensjahrzehnt in

fünf Jahren sicher auf eigenen Füßen

stehend zu begrüßen.

Dazu bringt er in diesen Tagen

seine neue DVD „Fit unter´m

Dach“ auf den Markt. In seinem

Fitness-Video mit eigens dafür

von ihm geschriebener Musik

und flotten Texten führt der

junggebliebene Mitte-Neunziger

– nicht ohne das gewohnte

Wüsthoff´sche Augenzwinkern

– praktische gymnastische Beweglichkeitsübungen

für ältere

Menschen zum Mitmachen vor,

die aber gerne auch jüngere

nachmachen dürfen.

Mit direktem Blick auf die Rehwiese

kreiert der erfolgreiche Komponist

am großen Schreibtisch im

einstigen Elternhaus seiner Frau

Gisela immer neue Musikprojekte,

denen er am Flügel und auf dem

Notenpapier dann klangvolles Leben

einhaucht. Waren es in den

frühen Jahren seiner Schaffensära

u. a. die Erkennungsmelodie der

„heute-Nachrichten“ im Jahr 1963

und Werbevertonungen für Persil

und Nutella, will er heute mit

seinen aktuellen Werken Vorbild

sein, zum Nachdenken anregen

RUND UM DIE IMMOBILIE Kaufen · Investieren · Renovieren

Kompetenz rund um die Immobilie

Fachwissen, auf das Sie sich verlassen

können: Wir sind ein inhabergeführtes

Immobilienbüro aus Berlin-Nikolassee,

das sich speziell mit dem Verkauf sowie

dem Vermieten von Objekten im

Südwesten Berlins befasst, aber auch

berlin- sowie deutschlandweit für Sie

da ist.

Seit über 20 Jahren verstehen unsere

Kunden uns als einen verlässlichen

Partner bei der erfolgreichen Vermittlung

von Wohn immobilien. Ob es sich

um den Verkauf Ihrer wertvollen Immobilie

handelt, bei dem wir von der

ersten Wertermittlung bis zur Übergabe

an den Käufer professionell an

Ihrer Seite sind oder um die Suche nach

Gazette Zehlendorf | März 2018 | 15

und mahnen, besonders wenn es

um unsere Umwelt, um das Klima

und die Zukunft der Menschheit

und Mutter Erde geht.

Mit der „Regentrude“ und den

„Klimaglocken“ in die Zukunft

So spielte im Januar das Brandenburgische

Staatsorchester Frankfurt

in der Uraufführung vor großem

Publikum Klaus Wüsthoffs

klangreiches Klimamärchen „ Die

Regentrude“, und keine Geringere

als Martina Gedeck trug dazu ihre

Textfassung vor. Angeregt durch

den Potsdamer Klimaforscher

Prof. Hans Joachim Schellnhuber,

hat sich Klaus Wüsthoff dem Klimawandel

zugewandt und seine

1967 nach dem gleichnamigen

Kunstmärchen Theodor Storms

komponierte Ballettmusik „Die

Regentrude“ zur 20-minütigen

Orchestersuite umgeschrieben.

Ihrem künftigen Domizil. Egal, ob Sie

ein Baugrundstück, eine Eigentumswohnung

oder eine freistehende Villa

mit Garten suchen.

Auch wenn Sie passende Räumen für

Ihr Büro oder Geschäft benötigen, stehen

wir Ihnen gern zur Seite.

Ihre Zufriedenheit steht im Vordergrund.

Weitere Details würden wir gerne

mit Ihnen in einem ausführlicheren

Gespräch erläutern.

Rufen Sie uns an! Unter der Telefonnummer

030 80 48 74 24 sind wir jederzeit

für Sie erreichbar. Sie können uns

auch gern in unserer Niederlassung, im

Kirchweg 27b, 14129 Berlin-Nikolassee,

besuchen. Wir freuen uns auf Sie!

Anzeige


16 | Gazette Zehlendorf | März 2018

Am Flügel daheim: Klaus Wüsthof.

Wüsthoff erklärt dazu: „Eigentlich

war die Ballettmusik ein

Auftragswerk für die Tänzerin

Gisela Deege, doch die zog sich

überraschend vom Tanz zurück,

so dass ich das frühere Werk zur

Suite umwandeln konnte.“ Wie

herabfallender Regen perlen da

die Töne, trockene Wiesen und

verdurstendes Vieh erhält die

passenden Klangmotive. Und die

bei Storm gut endende Liebesgeschichte

weicht bei Klaus Wüsthoff

der realen Geschichte über

weltzerstörerisches Klima und

Wetter. – Dass er seine Ballettmusik

einmal als Symphonische

Dichtung zur Mahnung eines

Jeden an dessen Verantwortung

gegenüber Klima und Umwelt

einsetzen würde, daran hat der

ideenreiche Komponist im Jahr

1967 wohl kaum gedacht.

Wüsthoff setzte seiner Klimamusik

im vergangenen Jahr die Krone

auf, indem er die groß angelegte

Umweltinitiative „Klimaglocken“

für Carillons im In- und Ausland

startete. Dazu entwickelte er aus

dem Leitmotiv der „Regentrude“

eine abwärtsführende und den

fallenden Regen darstellende

Melodie, deren Ablauf durch Zwischenschläge

unterbrochen wird,

als Symbol für das Risiko und die

Erinnerung des weltweiten „Zwei-

Grad-Ziels“. Am 13.10 2017 wurde

die Melodie erstmals auf dem

Carillon der ehemaligen Garnisonskirche

in Potsdam anlässlich

der Potsdamer Klimakonferenz

Impacts World 2017 präsentiert.

Weitere Carillons aus 17 Städten

fühlen sich nun weltweit aufgerufen,

ebenfalls auf diese Weise

Fotos: Lorenz/Hanno di Rosa

an das gefährdete Weltklima zu

erinnern. Zu ihnen gehören die

Carillons in Berlin-Tiergarten

und in Bonn-Beuel ebenso wie

der Bartholomäusturm Erfurt,

Mariahilf in München, das Stadthaus

Apolda, die Cuijk Basilika

in den Niederlanden sowie die

Cathedral Santuario de Guadelupe

in Dallas-Texas.

Der umweltbewusste Komponist

mit den spitzbübisch blitzenden

Augen schmunzelt: „ Damit mache

ich noch eine Riesenkarriere.“

Ein Lebensweg voller Musik

Die Musikalität wurde Klaus Wüsthoff

bereits in die Wiege in Berlin-Grunewald

gelegt. Musikbegeistert

waren Mutter und Vater,

ein erfolgreicher Rechtsanwalt,

der zu Beginn der nationalsozialistischen

Herrschaft gerade

noch rechtzeitig den Familiennamen

„Herzfeld“ in „Wüsthoff“

hatte umwandeln lassen. Der Vater

spielte im Juristen-Orchester,

die Mutter Laute und Klavier. Mit

Engelbert Humperdincks bebildertem

„Sang und Klang fürs Kinderherz“

wuchs der kleine Klaus

auf, verbrauchte jedoch etliche

Klavierlehrer, weil er nicht übte,

wie Wüsthoff heute über sich verrät.

Zum Glück wohnte über den

Wüsthoffs ein Onkel mit seinem

Untermieter Roul von Koszalsky,

einem indirekten Chopin-Schüler.

Er war es, der Klaus Wüsthoff den

musikbetonten Weg wies, indem

er ihm Kompositionsunterricht

gab. Die Musik und sein Akkordeon

begleiteten Klaus durch die

Höhen und Tiefen seines Lebens,

zu denen auch die sowjetische

DESELAERS & PARTNER

Immobilien Consultants GmbH

Ihr Makler vor Ort!

Kompetenz und Engagement,

Verlässlichkeit und Diskretion,

umfassende Berichterstattung

Bitte prüfen Sie uns!

Johannes-Niemeyer-Weg 12a

14109 Berlin

Tel: 030 - 80 49 53 96

E-Mail: dp@deselaers-partner.de

Web: www.deselaers-partner.de

d

p

Saniertes familienfreundliches Einfamilienhaus

in bester Lage von Berlin-Zehlendorf

Garten und Terrasse

in Südwest-Ausrichtung

8 Zimmer + Veranda

1.600.000 Euro

Zzgl. Prov. 7,14 % inkl. 19 MwSt.

Baujahr 1929

Wohnfläche ca. 176 qm

Keller:

ca. 68 qm

Grundstück: ca. 578 qm

Bus und Bahn sowie Schulen/Kita und Nahversorgung in unmittelbarer Nähe

Muscate Immobilien · Kaiserdamm 85 · 14057 Berlin

Tel 301 03 211 · Fax 301 03 263 · Mobil 0172 324 99 70

kontakt@muscate.de


Gazette Zehlendorf | März 2018 | 17

Kriegsgefangenschaft gehörte.

Ab 1949 studierte er an der

Hochschule für Musik Berlin u. a.

bei Boris Blacher und Reinhard

Schwarz-Schilling.

Klaus Wüsthoff wurde Leiter der

Tanzmusikabteilung des RIAS,

schrieb Auftragswerke, war Hauskomponist

am Schillertheater

und am Schlosspark Theater und

erarbeitete unter Boleslav Barlog

als Komponist und Moderator

eigene Bildungsprogrammen für

Funk und Fernsehen.

Opern, Musicals, zahlreiche Orchesterwerke,

Kammermusik,

aber auch Blas-, Jazz- und Dokumentarfilmmusik

entstammen

seinem kreativen Kopf.

Als zweifacher Vater, der mit der

hochmusikalischen Gisela verheiratet

ist („Sie ist meine Muse…“),

wandte sich der Komponist auch

der Musik für die jüngere Generation

zu, die von seiner Kinderoper

„Flori und der Krokofant“ ebenso

begeistert ist wie von seinem „Kuscheltierkonzert“

oder der „Zwitscherschule“

für die Kleinsten.

Beide Töchter traten musikalisch

in die elterlichen Fußstapfen und

sind als Leiterin des Berliner Mädchenchors

und in der Tanz- und

Gesangsszene erfolgreich. Und

auch die Enkel sind der Musik

treu geblieben.

Mit Schwung zu neuen Zielen

Mit der neuen DVD „Fit unter´m

Dach“ wendet sich der repertoirereiche

Komponist, der sich stets

mit Radfahren, Tennis und dem

Ballspiel „Indiaca“ fit hielt, nun der

älteren Generation zu, sie in Vorbildfunktion

hin zu mehr sportlicher

Aktivität zu motivieren. Mit

fröhlich gesungenen Reimen und

beschwingenden Musikklängen

seines Swing Trios, das aus dem

Komponisten (Piano und Gesang),

Hanno di Rosa (Gitarre und

Produzent) sowie Peter Rudolph

(Bass) besteht, lockt er zum Mitmachen

bei stehend und am Boden

auszuführenden Übungen.

Da wird geflogen, gedreht, gehängt

und gehopst, dass es eine

Freude ist, denn wie reimte Klaus

Wüsthoff zutreffend:

Gegen Kummer, Weh und Ach hilft

Gymnastik unterm Dach!

Wut ist weg, s´gibt keine Kräche,

fort ist körperliche Schwäche!

Wer neugierig geworden ist: Die

DVD ist für 10 Euro zu bestellen

über:

Verlag Junge Stimmen e.K.

An der Rehwiese 15a, 14129 Berlin

Übrigens: Im vergangenen Jahr

erschien eine Biographie über

Klaus Wüsthoff von Max Doehlemann:

„Der Komponist Klaus

Wüsthoff oder die überhörte

musikalische Mitte“ ist erhältlich

beim Verlag „Ries & Erler“.


Jacqueline Lorenz

Veckenstedt GmbH Gärtnereibetriebe

Eine neue Form der Trauerkultur!

Memoriam-Garten in der

Onkel-Tom-Straße

• gartenähnliche Atmosphäre

• Urnen- und Sargbeisetzung

• 20 Jahre garantierte Grabbetreuung

• Festpreise inkl. Grabmal

Friedhofsgärtnerei Veckenstedt · Onkel-Tom-Str. 29 · 14169 Berlin

www.gaertnerei-veckenstedt.de · ☎ 030 / 801 84 21

TIFFANY-Lampen

...zu SUPER-Preisen

...Riesenauswahl

...alles am Lager

www.stil-exclusiv.de · 10717 Berlin

Hohenzollerndamm 17 · Ecke Uhlandstr.

NUR freitags 12-17 Uhr · ☎ 211 82 60

SCHWERPUNKTE:

Depressionen, Burnout, Angst- und Zwangserkrankungen

sowie Adipositas bei psychischen Störungen

Klinik Pacelliallee

Pacelliallee 6

14195 Berlin

Badumbau Barrierefrei

WANNE ZUR DUSCHE

Teilsanierung mit System

Tel: +49 (0) 30 / 120 872 41

E-Mail: info@klinik-pacelliallee.de

www.klinik-pacelliallee.de

mit den cleveren

Badumbau-Ideen von

Jetzt 4.000,- €

Zuschuss sichern!

BADEWANNENTÜREN

für die vorhandene Wanne

www.berlin.badbarrierefrei.de

MASTER

Dr. med. dent. Nicole Dlabka

Dank modernster Technik, wie der

digitalen Abformung, ermöglichen

wir Zahnersatz in einer Sitzung

Zertifizierte Spezialpraxis

für Parodontologie und

Implantattherapie

Berlin

für mehr

Informationen:

030 –2393 1693

VORTEILE DER

BAD-TEILSANIERUNG

• Einfacher, schneller Umbau –

an ca. einem Tag abgeschlossen

• Sauberer, individueller Einbau –

minimale Lärm- und

Schmutzbelästigung

• Förderung bis 4.000 EURO möglich –

bei bestehender Pflegestufe

Alle Kassen

& privat

Tel. (030) 80 90 91 800

www.zahnarzt-zehlendorf-paro.de

Sundgauer Straße 87

14169 Berlin

barrierefrei

kostenfreie Parkplätze

Mo 9 – 15.30 Uhr Di 9 – 20 Uhr

Mi 9 – 12 Uhr Do 9 – 18 Uhr

Fr 9 – 14 Uhr Sa nach Vereinbarung


18 | | Gazette Zehlendorf | 2017 | März 2018

Park + Ride für Fahrräder

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) diskutiert

CDU-Fraktion

Täglich pendeln Menschen, die ihren

Arbeitsplatz in der Innenstadt haben,

morgens hinein und abends heraus.

Viele fahren mit dem Auto bis zu einem

Vorortbahnhof in Berlin, stellen es zum

Leidwesen der Anwohner im Umfeld des

Bahnhofs ab. Und der Senat ignoriert das

Problem!

Was könnte er tun?

1. Dafür sorgen, dass Pendler an Bahnhöfen

in Brandenburg parken, durch

Ausweitung der A/B-Zone auf die im

Speckgürtel liegenden Bahnhöfe, damit

der finanzielle Anreiz (Einsparung des

C-Tarifs) wegfällt. Der Senat als Auftraggeber

könnte dies der S-Bahn vorgeben,

aber er weigert sich!

2. Pendler und Bewohner der Außenbezirke

sollten ermuntert werden, mit

dem Fahrrad zum Bahnhof zu fahren. Das

würden viele tun, wenn es an den Bahnhöfen

hinreichend sichere Abstellplätze

gäbe. Mit Videoüberwachung könnte

man den zugenommenen Fahrradklau

an Bahnhöfen verringern. Aber in dieser

Frage macht der Senat ein Auge zu und

das andere erst gar nicht auf!

Harald Mier

Berlin SPD-Fraktion

Der umweltfreundliche Fahrradverkehr

nimmt immer mehr zu. Das freut uns.

Denn wir setzen uns schon lange dafür

ein, die Infrastruktur für Fahrradfahrende

zu verbessern. Dazu gehören auch

Abstellmöglichkeiten. Obwohl Bahn AG

und BVG ihre Angebote erweitert haben,

ist der Bedarf noch längst nicht gedeckt.

Dass nun der Senat die Finanzierung

von Fahrradabstellanlagen anbietet, ist

eine Chance, die genutzt werden sollte.

Schließlich werden Fahrräder immer

hochwertiger, die Anzahl der Pedelecs

steigt. Um mehr Menschen den Umstieg

vom Auto aufs Rad zu erleichtern, ist es

auch sinnvoll, Fahrradboxen aufzustellen,

die Schutz vor Witterungseinflüssen

bieten. Weil öffentliche Flächen dafür

knapp sind, die normalen „Kreuzberger

Bügel“ aber viel Raum brauchen, sollten

In den letzten Jahren hat der Fahrradverkehr in der Stadt stetig zugenommen.

Allerdings können in einer Stadt wie Berlin nicht alle Strecken allein mit dem

Fahrrad bewältigt werden. Deshalb bedarf es einer sinnvollen Verknüpfung der

Nutzung des Fahrrades mit dem Öffentlichen Nahverkehr. Nicht nur die Mitnahme

bei S-Bahn und BVG stehen auf der Agenda, sondern auch die Erweiterung

von Abstellanlagen - z. B. an Bahnhöfen - und nicht zuletzt der größtmögliche

Schutz vor Diebstahl. Die Fraktionen in der BVV nehmen im Folgenden zu

diesem Thema Stellung.

auch sogenannte Doppelstockparker

aufgestellt werden. Es darf auch kein

Tabu mehr sein, den öffentlichen Straßenraum

anders aufzuteilen, also z. B.

auch Auto-Parkplätze für Fahrräder umzuwidmen.

Wichtig ist, Bürgerinnen und

Bürger früh zu beteiligen, sie in Standortfragen

einzubeziehen und eine neue

Fahrrad-Politik ausreichend zu erklären.

Rainer Ziffels

Alternative

für

Deutschland

AfD-Fraktion

Nicht nur auf Straßen und an Ampeln

ist es mit dem Zweirad eng geworden

– ganz besonders eng wird es an den

Umsteigestationen in S-Bahnen, U-Bahnen

und Bussen. Zehlendorf-Mitte und

Rathaus Steglitz sind dabei wohl die problematischsten

Stationen. Aber auch an

kleineren Stationen wie Wannsee oder

Feuerbachstaße gibt es Gedränge und

einen erheblichen Mangel an sicheren

Abstellmöglichkeiten. Hinzu kommt die

schlechte Pflege der vorhandenen Parkplätze.

Fahrradwracks belegen teilweise

über 30 Prozent der Abstellmöglichkeiten.

BVG, S-Bahn und das Ordnungsamt

kommen ihrer Räumpflicht nicht

ausreichend nach. Die AfD-Fraktion hat

diese Zustände in der BVV zum Thema

gemacht. Eine mögliche Lösung liegt

in der Bereitstellung von Fahrrad-Parkhäusern,

wie sie u.a. die Firma Wöhr

anbietet. „Der vollautomatische Fahrrad

Tower WÖHR BIKESAFE lagert alle gängigen

Fahrräder sicher und schnell ein“,

heißt es im Wöhr-Produktvideo. Eine tolle

Sache! Schauen wir mal, wie schnell sich

das Bezirksamt dazu durchringt, hier

einen Pilotstandort zu schaffen und in

Betrieb zu nehmen. Die Zeit läuft! Die

AfD-Fraktion unterstützt das Bezirksamt

bei diesem Vorhaben.

Peer Döhnert

FDP-Fraktion

Das Verkehrskonzept der Freien Demokraten

(FDP) in Steglitz-Zehlendorf orientiert

sich am Mobilitätsbedarf der Menschen.

Es stellt nicht einzelne Verkehrsträger in

den Mittelpunkt. Während P+R Flächen

die automobilen Pendlerströme bereits

im Umland aufnehmen und dem ÖPNV

zuführen sollten, können P+R Flächen

für Fahrräder im gesamten Stadtgebiet

einen Anreiz zur Nutzung von Fahrrad

und ÖPNV darstellen und so für eine Entlastung

sorgen. Wir unterstützen daher

die Errichtung von P+R Anlagen speziell

auch für Fahrräder vor allem in der Nähe

der Knotenpunkte des ÖPNV, insbesondere

im Umfeld von S- und U-Bahnhöfen

als Teil eines Gesamtkonzeptes zur innerstädtischen

Mobilität unter sinnvoller und

gleichberechtigter Berücksichtigung aller

Verkehrsträger. Die P+R Anlagen können

sehr unterschiedlich ausgestaltet sein.

Sie sollten sich aber möglichst harmonisch

ins jeweilige Stadtbild einfügen.

Durch spezielle Fahrradparkhäuser lässt

sich der öffentlichen Raum effizient und

auch optisch ansprechend nutzen. Dabei

ist darauf zu achten, dass die Sicherheit

des Radfahrenden, wie auch der Schutz

des Rades, jederzeit gewährleistet ist.

Andreas Thimm

Linksfraktion

Schon Adam Opel wusste: „Bei keiner

anderen Erfindung ist das Nützliche mit

dem Angenehmen so innig verbunden,

wie beim Fahrrad.“ Mehr Fahrrad ist gut

für Berlin: weniger Abgase, weniger Lärm

und mehr Platz! Das Rad ist aber erst dann

eine überzeugende Alternative zum Auto,

wenn es gut mit dem ÖPNV kombiniert

werden kann. In Steglitz-Zehlendorf

gibt es leider noch zu wenige Abstellmöglichkeiten.

Ein Indikator dafür sind

die vielen wild geparkten Räder, die für

manche Menschen lästige Hindernisse

darstellen. Die Linksfraktion hat bereits

2017 erfolgreich in der Bezirksverordnetenversammlung

beantragt, dass eine

Prüfung und gegebenenfalls Verbesserung

aller S- und U-Bahnhöfe im Bezirk

hinsichtlich der Anzahl der vorhandenen

Fahrradstellplätze vorgenommen wird.

Neue Abstellanlagen müssen zugleich

komfortabel, sicher, funktional und gut

erreichbar sein. Der rot-rot-grüne Senat

hat im Dezember 2017 den Entwurf für

ein Mobilitätsgesetz vorgelegt. Darin

wird unter anderem das Ziel von 100.000

neuen Fahrradstellplätzen bis 2025 an

Haltestellen, sozialen und kulturellen

Einrichtungen, Schulen sowie Einzelhandelszentren

formuliert.

Hans-Walter Krause

Weitere Informationen zur BVV und

den Sitzungsterminen finden Sie

unter www.berlin.de/ba-steglitzzehlendorf/

politik-und-verwaltung/

bezirksverordnetenversammlung/

Reisebüro am Mexikoplatz

• Flug- und Hotelbuchungen

• Pauschalreisen aller

namhaften Veranstalter

• Kreuzfahrten

• Studienreisen

• Familien-und Cluburlaub

• Last-Minute-Angebote

• Seit über 12 Jahren am Platz

und selbstverständlich eine freundliche

und kompetente Beratung in entspannter Atmosphäre.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ARGENTINISCHE ALLEE 1 · TEL.: 030-80 90 80 23

www.reisebuero-mexikoplatz-berlin.de

Derby-Klause

Partyservice

Die lauschige Kneipe im Grünen mit Biergarten

Ostermontag

den 2. April ab 12 Uhr:

Frühschoppen

mit Live Musik

Robert-von-Ostertag-Str. 30/Ecke Königsweg

14163 Berlin-Düppel · Tel. 801 23 68

Deutsche Küche: Mo-Sa bis 22 30 Uhr · So bis 21 30 Uhr

Öffnungszeiten: Mo-Sa 12 - 24 Uhr · So 12 - 22 Uhr

Foto: Pixelot / Fotolia

vom Faß


Jugendkunstschule wieder eröffnet

Endlich ist es soweit: Nach langen

Bauarbeiten wird die Jugendkunstschule

im Albert-Schweitzer-Haus,

Am Eichgarten 14 in

Steglitz wieder eröffnet.

Das Konzept der Jugendkunstschule

im Albert-Schweitzer-Haus

ist innovativ. Die allgemeinbildenden

Schulen des

Bezirks können die

Einrichtung für Angebote

der außerschulischen

Bildung nutzen.

Das heißt, dass

hier künstlerischer

Unterricht am anderen

Ort stattfindet.

Gleichzeitig lernen

die Schülerinnen und Schüler

eine Jugendfreizeiteinrichtung

kennen, deren Angebote sie in

den Nachmittags- und Abendstunden

nutzen können. Das

Haus ist nicht nur von innen attraktiv.

Zusammen mit den weitläufigen

Außenflächen ist es ein

idealer Ort zur Vermittlung von

informellem Wissen – so genannten

Soft Skills.

Vor der Eröffnung der Jugendkunstschule

im Albert-Schweitzer-Haus

waren umfangreiche

Sanierungsmaßnahmen erforderlich.

Der Standort erschien

zunächst ideal: Ein geschützter

Innenbereich, ein Saal mit Bühne

und gut geeignete Räume boten

hervorragende Bedingungen. Allerdings

war das Haus maroder,

Die Jugendkunstschule im Albert-Schweitzer-

Haus wird am 7. März wieder eröffnet.

als es auf den ersten Blick schien.

Der Boden im Kleinen Saal brach,

das Dach musste repariert werden

und auch die Sanitäranlagen

waren dringend sanierungsbedürftig.

Am 7. März um 16 Uhr wird das

Haus im Beisein der Stadträte

Carolina Böhm, zuständig für

Jugend, und Frank Mückisch, zuständig

für Schule sowie Heike

Waldschütz, Leiterin der Schulaufsicht,

eröffnet.

Aufmaß vor Ort

Montageservice

Alles aus

einer Hand

5X IN BERLIN UND

BRANDENBURG

Eigene

Kundenparkplätze

vorhanden!!!

Gazette Zehlendorf | März 2018 | 19

3D-Planung

Finanzierung ab 0,0 %

effektiver Jahreszins!

Wir beraten Sie richtig!

Machnower Straße 9

14165 Berlin-Zehlendorf

Tel.: 030/84 72 68 24

www.123kuechen.info

Öffnungszeiten:

Mo-Fr. 10-19 Uhr, Samstag 10-16 Uhr

und nach Vereinbarung

Eine Filiale der 1-2-3 Küchen GmbH · Hauffstraße 78 · 14548 Schwielowsee

• Kreativer Kindertanz

• Ballett + Jazz

• Streetjazz

• Musicaldance

Kursangebote unserer Partner:

ZUMBA® · Pilates · Yoga

IN ZEHLENDORF:

Pr.-Fr.-Leopold-Str. 1 · 14129 Berlin

IN KLEINMACHNOW:

Hohe Kiefer 29 · 14532 K‘machnow

Tel. 030 - 80 10 84 41 · www.ballettschule-vogl.de

layallee

Beratung · Verkauf · Montage

von Schlüsseln, Schlössern,

Sicherheitssystemen

Türöffnungen sofort

Schlüssel aller Art

Tresore

chlüsseldienst

Ihr Sicherheitsfachgeschäft

Alarmanlagen

Tag + Nacht

Funknotdienst

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der

Clayallee 331 · Zehlendorf · 14169 Berlin ☎ 801 67 14

www.clayallee-schluesseldienst.de

Der Frühling hält Einzug auf Potsdam’s schönster Insel

Ganz in Ihrer Nähe auf Potsdam’s schönster Insel erwarten wir Sie im

INSELHOTEL Potsdam z.B. täglich im Seerestaurant mit Kamin oder im Spa-

& Wellnesscenter Aquamarin mit schwimmender Seesauna & Außenpool.

Parkplätze & frische klare Seeluft sind gratis.

Zusätzlich möchten wir Sie auf unsere Restaurant-Highlights

von März & April 2018 hinweisen:

• Am Ostersamstag: Osterfeuer mit

Herzhaftem aus unserer Feldküche

am Templiner See

• Am Ostersonntag: großer Osterbrunch

mit Herzhaftem, Knackigem und Süßem

zum Schlemmen

• Ab Mitte April: Spezialitäten rund um

den Beelitzer Spargel (bis Mitte Juni)

Bitte rechtzeitige Reservierung an:

INSELHOTEL Potsdam Hermannswerder 30, 14473 Potsdam

Tel. 0331-23 200 / www.inselhotel-potsdam.de

Unter dem Stichwort: „Inselzauber“ (Für jede gebuchte Person – ein Begrüßungscocktail!)

AUSFÜHRUNG SÄMTLICHER

MALER- UND TAPEZIERARBEITEN

AHORNSTR. 4

12163 BERLIN

www.malermeisterlemke.de

TELEFON 030 I 79 74 14 64

TELEFAX 030 I 79 74 14 65

MOBIL 0151 I 20 45 21 34


20 | Gazette Zehlendorf | März 2018

Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf

Für einen lebenswerten Südwesten

Professor Gudrun Doll-Tepper

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute blicken wir zurück auf unseren

Neujahrsempfang 2018. Unter

dem Motto: „Gehen Sie mit UNS

stiften. WIr stiften nur GUTES!“

ging es uns darum, für die Erhöhung

unseres Stiftungskapitals zu

werben. Dazu trug auch der motivierende

Festvortrag von Dr. Kurt

Anschütz (Gründungsstifter der

Bürgerstiftung Neukölln und Geschäftsführer

der Deutschen Tinnitus-Stiftung

Charité) bei: „Über

unsere Zeit hinaus … Wir stiften

ein Erbe.“ Er verwies auf die Bedeutung

von Bürgerstiftungen für die

Gemeinwesen und auf Menschen,

die bereit sind, „dafür auch Geld

Otto Höhne

Dr. Kurt Anschütz

einzusetzen – nicht freilich, um es

auszugeben in der eigenen Gegenwart,

sondern um es zu sichern für

die Zukunft der Späteren... Deshalb

begründen sie einen Kapitalstock,

den sie mit warmer Hand oder

durch ihren letzten Willen stetig

vermehren...“ und „ wer immer sich

für die Gründung einer Bürgerstiftung

engagiert, darf dieses wissen:

Ich übertrage den Enkeln nicht nur

Altlasten ohne Ende. Ich bevorrate

auch ihre Zukunft.“ Sein Appell: „Lassen

Sie uns also tapfer an unseren

persönlichen Sparstrumpf gehen,

der ja nun auch selbst zinslos dahinkümmert.

Und lassen Sie uns mutig

sammeln im Freundeskreis, in den

Schwungvolle musikalische Umrahmung durch das Fagottquartett

„Bassoonata“ .

Fotos: K. Lau / R. Breidenbach

Unternehmen und überall da, wo

unser Wort etwas gilt.“

(Den gesamten höchst nachlesenswerten

Vortrag finden Sie auf unserer

Homepage.)

So galt unser ausdrücklicher Dank

in Form von Ehrenurkunden und

Urkunden denen, die uns in besonderer

Weise unterstützt und zum

Aufbau des Stiftungskapitals beigetragen

haben: u. a. Frau roswitha

Knauer, den Ehepaaren Gauer und

Prof. Zimmer sowie Otto Höhne, Ehrenpräsident

des BFV und ebenfalls

der Bürgerstiftung eng verbunden,

und nicht zuletzt Frau Prof. Doll-Tepper,

die in einer wunderbaren Geburtstags-Initiative

um Geldspenden

für die Bürgerstiftung gebeten hatte.

Mit dem größeren Teil dieser beachtlichen

Zuwendung gestalten wir ein

inklusives Sportfest am 22.09.2018

(Näheres wird rechtzeitig bekannt

gegeben).

Weitere Termine: 24.03.: Übergabe

des Einhand-Basketball-rollstuhls

an den Behinderten-Sportverein

Steglitz e. V., 16.04.: Veranstaltung

mit Frau Moritz zur UN-Behinderten-Konvention

und 29.04. beim

17. Japanischen Kirschblütenfest.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Karin Lau

Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf

☎ 030 – 811 50 56/57

www.buergerstiftung-sz.de

Rechtsanwaltskanzlei

Dr. Liczbański

Mittelstr. 1 · 14163 Berlin

Telefon (030) 801 66 62

www.woermann-und-soehne.de

Rechtsanwalt Dr. Tomasz J. Liczbański

Familienrecht / Lebenspartnerschaftsrecht

Scheidung / Aufhebung, Zugewinnausgleich,

Unterhalt, elterliche Sorge, Adoption

Erbrecht Vorsorgeregelung, Nachlass

Allgem. Zivilrecht

Die Beratung erfolgt in deutscher und polnischer Sprache

HOTEL

MARKGRAF

KLOSTER LEHNIN

Hotel Markgraf &

Restaurant Korbbogen

Friedensstr. 13, 14797 Kloster Lehnin

☎ 03382 / 7650

www.hotel-markgraf.de

Ostern auf dem Land 30. März bis 2. April 2018

3 x Übernachtung mit Begrüßungscocktail, Frühstück,

geführte Wanderung mit Picknick

3-Gang-Wahlmenü: Dessertbüffet, traditionelles Lammhaxenessen

Märkisches Abendbüffet, Osterfeuer im Hotelgarten,

Entspannung in der Sauna

ab EUR 167,- pro Person

Wir laden Sie ein, sich von uns verwöhnen zu lassen.

Familie Meyer und Mitarbeiter

Suchen Sie noch ein Restaurant für Ihr Osteressen?

Wir kochen täglich für Sie ab 12 Uhr. Reservierung erbeten.

In Bürogemeinschaft mit

Rechtsanwalt Kai Lenwerder

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht

und Steuerberaterin Sabine Starita M.A.

Rechtsanwalt Nicolai A. Mehl

Prinz-Handjery-Straße 22

14167 Berlin

direkt am Schönower Park

Telefon (030) 69 20 97 78-0

Fax (030) 69 20 97 78-9

E-Mail info@liczbanski.de


Achtung, Erbe!

Welche Steuerfallen lauern

beim Nachlass?

Ob Ferienwohnung oder langjährige Ersparnisse

– wer viel besitzt, möchte sein Hab und

Gut auch nach seinem Ableben in guter Hand

wissen. Doch seien es Spitzensteuersätze von

bis zu 50 Prozent oder länderspezifische Regelungen

bei einer Erbschaft im Ausland, der

großzügige Nachlass kann schnell gemindert

werden. Rechtsanwalt Carl-Christian Thier

erklärt, welche Steuerfallen bei Erbschaften

lauern und welche Möglichkeiten zur Optimierung

der Steuerlast bestehen.

Clever planen rechnet sich

Grundsätzlich erhebt der Staat in Deutschland

auf alle Nachlässe eine Erbschaftssteuer.

Die Höhe der zu erbringenden Zahlungen

hängt von zahlreichen Faktoren ab. Prinzipiell

gilt: Je enger das Verwandtschaftsverhältnis,

desto höher sind die Freibeträge und desto

niedriger die Steuersätze. „Wer seine Erben

frühzeitig benennen kann, sollte bestehende

Verhältnisse durch eine eingetragene Lebenspartnerschaft,

Eheschließung oder Adoption

für rechtmäßig erklären, um im Fall einer

Vererbung hohe Steuersätze zu vermeiden“,

rät der Rechtsexperte. Liegt der Gesamtwert

des Erbes über dem Freibetrag, wird die Differenz

nach dem jeweils gültigen Satz besteuert.


RATGEBER

„Um einer hohen Abgabe über den Freibetrag

hinaus zu entgehen, lohnt sich oftmals eine

frühzeitige Stückelung des Erbes und damit

einhergehende Schenkungen an Angehörige“,

empfiehlt Carl-Christian Thier. „Die in diesem

Fall geltenden Freibeträge können alle zehn

Jahre neu genutzt werden.“ Jedoch sollten frühe

Hinterlassenschaften gut durchdacht sein,

immerhin bildet das eigene Vermögen auch

die Absicherung fürs Alter. Dafür trifft der Gesetzgeber

einige Regelungen: Innerhalb eines

Zeitraums von zehn Jahren kann eine Schenkung

rückgängig gemacht werden, wenn der

Geber selbst in finanzielle Not gerät.

Gazette Zehlendorf | März 2018 | 21

Foto: Stockpics / Fotolia

Bei Immobilien kann die Inanspruchnahme

des sogenannten Nießbrauchs dem Wohltäter

eine lebenslange Unterkunft oder künftige

Mieteinnahmen sichern, wenn dies bei

der Schenkung vereinbart wurde. Das Gesetz

ermöglicht zudem eine steuerfreie und wertmäßig

unbeschränkte Übertragung des Eigenheims

an den Ehegatten oder Lebenspartner,

wobei keine Schenkungssteuer anfällt und

auch der Freibetrag unberührt bleibt – dies

gilt jedoch nur zu Lebzeiten beider Partner. So

steht der persönliche Freibetrag für eine spätere

Vermögensübertragung in vollem Umfang

zur Verfügung.

UDO PRÜFER

RECHTSANWALT UND NOTAR

Familienrecht - Erbrecht - Gesellschaftsrecht

Immobilienrecht - allgemeines Zivilrecht - Straßenverkehrsrecht

Lankwitzer Straße 1 · 12209 Berlin-Lichterfelde

(gegenüber dem Bahnhof Lichterfelde Ost am Kranoldplatz)

Telefon: 030 - 768 90 1-0 · Telefax: 030 - 768 90 1-29

E-Mail: kanzlei@ra-pruefer.de · Internet: www.ra-pruefer.de

KIRCHHOFF

RECHTSANWÄLTE

STEUERBERATER

Dr. Michael Kirchhoff

Rechtsanwalt - Steuerberater

Fachanwalt für Steuerrecht

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Hohenzollerndamm 201

10717 Berlin

Telefon: 030/8649830

dr@michael-kirchhoff.com

www.michael-kirchhoff.com

AUSGEZEICHNET

TOP

Steuerberater

FOCUS-MONEY TEST 2008

Alles was RECHT ist! Am U-Bhf Krumme Lanke

Rechtsanwalts- und Notarkanzlei

Ute Freifrau von Rechenberg

■ Erbrecht ... Testamente, Vorsorgeregelungen

■ Grundstücksrecht ... Hausverkauf

■ Arbeitsrecht ... Kündigungen

■ Familienrecht ... Scheidungen

■ Verkehrs-/ Versicherungsrecht ... Unfälle

■ Mietrecht ...

Fischerhüttenstraße 64

14163 Berlin

ranotuvr@t-online.de

Tel: (030) 80 90 44 25

(030) 80 90 44 26

Fax: (030) 80 90 44 27


Vertrauen Sie dem Testsieger.

Exchange steht für den fairen

Ankauf von Gold und Schmuck.

Mehr Geld für Brillantschmuck

Schloßstraße 18 · 12163 Berlin

Tel.: 79 70 83 50 · www.exchange-ag.de

9 x in Berlin und Potsdam

Die Sicherheit zu Hause ist kostbar.

Sie sollten sie einem Profi überlassen!

ISchlösser

ISchlüssel

ITresore

IZylinder

IAlarmanlagen

IVideoüberwachung

ISchließanlagen

IZutrittskontrollen

Rehbein - seit 1890 in Berlin

Reichsstraße 21 in Westend · Schmiljanstraße 16 in Friedenau

030 / 308 111 31

www.rehbein.berlin

Inspektionen & Reparaturen

Neu- und Gebrauchtwagen

Prinzregentenstr. 72 · 10715 Berlin-Wilmersdorf

☎ 030 / 857 57 90 · www.stolarsky.de

Unabhängiger Spezialist für:

22 | Gazette Zehlendorf | März 2018

Metallbaumeister

Wolfgang Keinert

▸ Schlosserarbeiten

▸ Neuanfertigungen

▸ Reparaturen

▸ Zaun Service

ZÄUNE aus eigener Produktion

Im Hagen 37 · 14532 Kleinmachnow · Tel. 033203 / 216 12 · 0172 / 320 23 51

* Zusätzliches Sonderkündigungsrecht: Bei Abschluss einer Mitgliedschaft bis zum 30.04.2018 erhalten die ersten 30 Neumitglieder die Möglichkeit,

innerhalb der ersten 14 Tage ab Vertragsschluss die Mitgliedschaftsvereinbarung zum Ablauf der ersten 14 Tage schriftlich zu kündigen.

Inhaber Mrs.Sporty Berlin-Zehlendorf: Sabine Rotzoll, Mühlenstraße 4, 14167 Berlin

Breisgauer Straße 12 /

Ecke Matterhornstraße

14129 Berlin-Schlachtensee

Telefon (030) 803 60 88

▪ Vorsorge

▪ Implantate

▪ Wiedergewinnung ▪ Hochwertige

der Zahngesundheit Prothetik

▪ Zahnerhalt

▪ CEREC

▪ Prophylaxe

▪ Eigenes Praxislabor

▪ Inlay, Krone und Veneer in einer Sitzung!

www.zahnarzt-piosik.de

x

Sicher

https://www.gazette-berlin.de/

Gazette Verbrauchermagazin

Steglitz

GAZETTE VERBRAUCHERMAGAZIN

März 2018

Steglitz

Lankwitz

Lichterfelde

CHANCENGLEICHHEIT

Frauen stärken

das Handwerk

Goldankauf.

dtgv.de

TESTSIEGER

Goldankauf-

Filialisten

Test 02/2016

6 Anbieter

GAZETTE VERBRAUCHERMAGAZIN

DIN-A4-Bezirks-Magazine

Zehlendorf · Nikolassee · Schlachtensee · Dahlem · Wannsee

DIN-A5-Ortsteil-Journale

März 2018

Zehlendorf

GRATIS ZUM MITNEHMEN

GAZETTE VERBRAUCHERMAGAZIN

März 2018

Wilmersdorf

Wilmersdorf · Schmargendorf · Grunewald · Halensee

DRIVE

DROVE DRIVEN

KommunaleGalerie: Autos in der

zeitgenössischen Fotografie

Gazette Bezirks-Magazine

GRATIS ZUM MITNEHMEN

GAZETTE VERBRAUCHERMAGAZIN

März 2018

Charlottenburg

im Georg Kolbe Museum

GRATIS ZUM MITNEHMEN

Im Bilde mit der

Ladenstraße

Großprojektion informiert über

die Geschichte der Einkaufspassage

Aufgefrischt…

… präsentiert sich die neue Internetseite

der Gazette.

GAZETTE VERBRAUCHERMAGAZIN März 2018

Schöneberg &

Friedenau

Sowohl die monatlich erscheinende Gazette als

auch die Ortsteil-Journale sind online zu lesen.

Die Ortsteil-Journale erscheinen alle zwei Monate

und enthalten Berichte und Informationen aus

den Ortsteilen sowie einen Gesundheitsteil.

Neben den aktuellen Bezirksausgaben kann

Fotoausstellung im U-Bahnhof

Viktoria-Luise-Platz

GRATIS ZUM MITNEHMEN

GRATIS ZUM MITNEHMEN

Partnerstädte

Facettenreich zeigt sich der Berliner Südwesten mit seinen Bezirken und Ortsteilen. Grüne Oasen wechseln sich mit

lebendigen Einkaufsmeilen ab. Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Tourismus machen diese Region Berlins so interessant.

Ebenso abwechslungsreich und individuell haben wir jede Bezirksausgabe der Gazette gestaltet:

Mit dem Wort des jeweiligen Bezirksbürgermeisters, Meldungen aus den Rathäusern oder der

Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und dem beliebten Ratgeberteil. Dazu spannende redaktionelle Beiträge zu

lokalen und Sonderthemen.

man jetzt auch auf das Archiv der früheren

Ausgaben zurückgreifen.

www.gazette-berlin.de


GESUNDHEIT

Tag der Rückengesundheit am 15. März

Rückenschmerzen zählen zu den größten Volkskrankheiten

Zum 17. Mal findet am 15. März 2018 der Tag

der Rückengesundheit statt. Das diesjährige

Motto „Rückenfit an der frischen Luft“ möchte

dazu motivieren, sich mehr in der Natur zu

bewegen und sportliche Aktivitäten im Freien

zu genießen. Frische Luft belebt Körper

und Geist und Tageslicht sorgt zusätzlich für

gute Laune. Initiiert und organisiert wird der

Aktionstag von der Aktion Gesunder Rücken

(AGR) e. V. und dem Bundesverband deutscher

Rückenschulen (BdR) e. V. Rund um den

15. März finden bundesweit zahlreiche Veranstaltungen,

Workshops und Aktionen statt.

Bei Rückenschmerzen ist

Bewegung entscheidend

Rückenschmerzen zählen auch im 21. Jahrhundert

zu den größten Volkskrankheiten.

Unabhängig von Alter, Bevölkerungsschicht

oder Berufsgruppe – Rückenschmerzen können

jeden treffen. Einer aktuellen Umfrage

der Aktion Gesunder Rücken zufolge geben

70 Prozent der 1.000 Befragten an, mindestens

einmal im Monat unter Rückenschmerzen

zu leiden. Rund zwei Drittel fühlen sich

durch ihre Schmerzen in der Lebensqualität

eingeschränkt. Auch wenn die Ursachen für

Frische Luft belebt Körper und Geist und

Tageslicht sorgt zusätzlich für gute Laune.


Foto: AGR/BdR

die Beschwerden meist harmlos sind, sollten

Rückenschmerzen behandelt werden.

„Wichtigster Baustein dabei ist ausreichend

Bewegung.“, so Detlef Detjen von der Aktion

Gesunder Rücken. Werden Muskeln und Gelenke

bewegt, wirkt das wie eine kleine Massage.

Verspannungen werden gelockert, die

Durchblutung wird angeregt und die Schmerzen

lassen nach. Eine Schonhaltung, also das

Gazette Zehlendorf | März 2018 | 23

Vermeiden von Bewegungen dagegen, kann

die Schmerzen noch verstärken. Besonders

förderlich ist dabei Bewegung an der frischen

Luft: Der Stoffwechsel wird angeregt, der Blutdruck

sinkt langfristig, die Produktion des

Schlafhormons Melatonin wird reguliert und

die Bildung von Glückshormonen gefördert.

Entscheidend ist dabei nicht die Intensität der

Bewegung. Ob ein Spaziergang, Radfahren,

Nordic Walking, Inline-Skaten, Kanufahren

oder eine Partie Golf – durch regelmäßige Aktivität

lassen sich nicht nur Rückenschmerzen

lindern, sondern Bewegung ist auch die beste

Vorbeugung gegen Kreuzschmerzen.

Der Aktionstag bietet vielfältige

Angebote und Veranstaltungen

Gesundheitsinstitutionen wie ärztliche und

therapeutische Praxen, Rückenschulen, Apotheken

sowie AGR-zertifizierte Fachgeschäfte

bieten rund um den Tag der Rückengesundheit

ein umfangreiches Programm mit zahlreichen

Aktionen wie z. B. Schnupperkursen,

Workshops und Infoveranstaltungen an. Im

Zentrum steht dabei die Aufklärung über

die Therapie und Prävention von Rückenbeschwerden.

ARZTEHAUS

IN ZEHLENDORF

Praxis für nichtoperative Orthopädie und

Unfallchirurgie, Allgemeinmedizin

Dr. med. Michael Seidel

Orthopäde,Unfallchirurg,

Facharzt für Allgemeinmedizin

Osteoporoseberatung, Sportmedizin,

Manuelle Medizin, Akupunktur,

Spezielle Schmerztherapie,

Sozialmedizin

Osteologisches Schwerpunkt- und

Studienzentrum DVO

Osteoporose, Knochenerkrankungen,

Knochenschmerzen, Röntgen,

DXA-Messung, Ultraschall

IFARUS

PHYSIO FITNESS

Mo bis Fr 7.30-21.00 Uhr

Sa 9.00-16.00 Uhr

www .ifarus.de

Impressum

Gazette Zehlendorf · März Nr. 3/2018 · 43. Jahrgang

Das Gazette Verbrauchermagazin erscheint monatlich in

Zehlendorf, Steglitz, Wilmersdorf, Charlottenburg sowie

Schöneberg & Friedenau.

Verlag

Gazette Verbrauchermagazin GmbH

Badensche Str. 44 · 10715 Berlin

☎ (030) 407 555 47

www.gazette-berlin.de

Redaktion

Karl-Heinz Christ · redaktion@gazette-berlin.de

(nur med. Fitness, keine Physiotherapie)

Potsdamer Chaussee 80

14129 Berlin-Zehlendorf

Anzeigen

Daniel Gottschalk

☎ (030) 323 38 54

anzeigen@gazette-berlin.de

Druck

Druckhaus Humburg · 28325 Bremen

Nächste Ausgabe

April Nr. 4/2018

Anzeigen-/Redaktionsschluss 19.03.2018

Erscheinung 05.04.2018


24 | Gazette Zehlendorf | März 2018

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine