2018/09 - Architektur für Unternehmen

suedwest.presse

Das Wirtschaftsmagazin

im Südwesten

spezial

März 2018

Architektur für

Unternehmen


Architekten, Planer, Bauträger, Ingenieure und Unternehmen

aus Ulm, Göppingen und Umgebung stellen Ihre Arbeiten vor.

1


BauGrund Süd

Ein Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Baugrund und der Energiegewinnung aus der Erde

In einer immer komplexer werdenden Baubranche

stoßen private Bauherren und Unternehmen schnell

an ihre Grenzen. Es drohen Überschreitungen des

Budgets und der Bauzeit. Geringe Qualität bei der

Planung und Ausführung ziehen häufig Reklamationen

und Schadenansprüche nach sich, wenn der

Baugrund im Vorfeld nicht geprüft wurde.

Es geht auch anders. Die Experten von BauGrund

Süd beantworten alle Fragen rund um den Baugrund.

Das Portfolio reicht von der Baugrunderkundung

über die geotechnische Begutachtung, die

Analyse von Altlasten bis hin zur Projektierung von

Anlagen zur geothermischen Nutzung des Untergrundes.

Das bodenmechanische Labor gehört zu

den modernsten Einrichtungen in der Region. Mit

200 Mitarbeitern und 26 Bohranlagen ist BauGrund

Süd seit vielen Jahren führender Anbieter für die

Erstellung von Brunnenanlagen und Erdsonden zur

thermischen Nutzung.

„Wir wachsen mit den Anforderungen unserer Kunden.

Darum übernehmen wir auch seit 2017 die

Erkundung von Kampfmitteln“, erklärt Geschäftsführer

Herr Alois Jäger, die immer mehr im Vorfeld

ergänzend untersucht werden müssen.

Die Vorteile liegen auf der Hand. BauGrund Süd

bündelt für seine Kunden Kompetenzen aus unterschiedlichsten

Bereichen rund um den Baugrund.

Der Auftraggeber profitiert von einem eingespielten

Team. Durch einen Ansprechpartner verringert

sich der Aufwand für Administration und Koordination.

Das oft unterschätzte Haftungsrisiko für die

Schnittstellenverantwortung entfällt für den Auftraggeber.

Umfangreiche Detailabstimmungen und

Einzelterminabstimmungen sind nicht mehr notwendig.

Zusammen mit den Profis von BauGrund Süd gelingt

es individuelle Lösungen nach Maß zu entwickeln

und darüber hinaus Kosten und Bauzeit zu reduzieren.

Mit über 20 Jahren Erfahrung und technischer

Expertise ist BauGrund Süd ein verlässlicher Partner

für seine Kunden weit über die Grenzen von Oberschwaben

hinaus.

info@baugrundsued.de | www.baugrundsued.de

Erdsonden Baugrund Brunnen Projektierung Kampfmittel


unternehmen [!] spezial | März 2018

Architektur für Unternehmen

LIEBE LESERIN, LIEBER LESER,

wenn Kleider Leute machen, dann

macht Architektur Unternehmen.

Auf diese kurze und prägnante Formel

kann man den Ansatz Corporate

Architecture bringen. Er versucht

Image, Werte und Identität des Unternehmens

auch in dessen Architektur

auszudrücken. Die Architektur wird

Botschafter, wie es Jens Rannow, Vorsitzender

Kammergruppe Alb-Donau-

Kreis/Stadtkreis Ulm der Architektenkammer

Baden-Württemberg

formuliert.

Gute Architektur wirkt zudem auch

nach innen. Sie steigert Wohlbefinden,

Motivation und Leistung der

Mitarbeiter wie Studien belegen.

Unser Spezial zeigt Ihnen bemerkenswerte

Beispiele von Architekten, Unternehmen,

Bauträgen aus der Region.

Lassen Sie sich inspirieren!

Ihr Tobias Lehmann

Objektleitung unternehmen [!]

[planen]

4 Alle mal hersehen Immer mehr Unternehmen zeigen mit

moderner Architektur, was in ihnen steckt. Damit wirken sie auf

Kunden, Mitarbeiter und mögliche Bewerber.

[architekten und planer]

8 Nething Generalplaner, Neu-Ulm

9 Gaus & Knödler Architekten, Göppingen

10 Seidel Architekten, Ulm

12 Conplaning, Ulm

13 Gapp Holzbau, Öpfingen + Hullak Rannow, Ulm

14 Casa Nova, Ulm

16 Obermeier + Traub, Ulm

17 Realgrund AG, Ulm

18 Scherr + Klimke AG, Neu-Ulm

[impressum]

Architektur für Unternehmen

ist ein Anzeigen-Spezial von

unternehmen [!]

Alle Porträts sind im Auftrag der

Unternehmen erstellte

Advertorials.

Auflage: 18 000 Exemplare

Verlag/Herausgeber

Neue Pressegesellschaft

mbH & Co. KG

Frauenstraße 77, 89073 Ulm

Redaktion

Alexander Bögelein

(verantwortlich)

Anzeigen

Andreas Simmet

(verantwortlich)

Fotos Titel: Christian Mueller,

Alexandre Zveiger, Zhu Difeng

(alle Shutterstock.com);

weitere Fotos: Porträtfotos der

Inserenten, Archiv

Gestaltung

Alen Pahic

mediaservice ulm

Druck

Druck- und Verlagsgesellschaft

Bietigheim mbH

Kronenbergstraße 10

74321 Bietigheim-Bissingen

3


Architektur für Unternehmen spezial | März 2018 unternehmen [!]

Ausgezeichnet. Das Stuttgarter Verwaltungsgebäude der Vector Informatik GmbH wurde von der Deutschen Gesellschaft Nachhaltiges Bauen prämiert.

Alle mal hersehen!

Immer mehr Unternehmen zeigen mit moderner Architektur, was in ihnen steckt. Damit wirken sie auf Kunden,

Mitarbeiter und mögliche Bewerber. Das hat nicht nur einen ästhetischen Wert, sondern auch ökonomischen Nutzen.

Sie setzen kantige Eckpunkte, hüllen

sich in geschwungenen Holzummantelungen

oder öffnen sich durch riesige

Glasfassaden. Ob sie nun Präzisionswerkzeuge

herstellen, Holzhäuser vermarkten oder

eine nach außen weithin sichtbare Unternehmenskultur

pflegen, viele Firmen bauen nicht

nur auf die Zukunft, sondern auch für die Zukunft.

Und sorgen damit für Aufsehen. Wer

seinen Blick in Gewerbegebieten oder entlang

der Autobahnen schweifen lässt, stellt fest,

dass Firmengebäude längst nicht mehr nur

reine Arbeits- und Produktionsstätten sind,

sondern plakative Imageträger. Das Zauberwort

heißt Corporate Architecture.

„Immer mehr Betriebe nutzen ihre Außendarstellung,

um gezielt gewünschte Kundenschichten

oder Interessenten anzulocken“,

4


unternehmen [!] spezial | März 2018

Architektur für Unternehmen

Der Ulmer Architekt Jens Rannow weiß, dass Firmenarchitektur immer häufiger als Botschafter von Unternehmenswerten eingesetzt wird.

sagt Jens Rannow. Der Vorsitzende der Kammergruppe

Alb-Donau-Kreis/Stadtkreis Ulm

der Architektenkammer Baden-Württemberg

sieht darin einen klaren Trend: „Die Firmenarchitektur

wird immer häufiger sehr bewusst

als Botschafter des Unternehmenswertes eingesetzt.”

DIFFERENZIERTE GESTALTUNG

Mit anderen Worten: Das Firmengebäude

wird zur Visitenkarte, die nicht nur Kunden

und Käufer, sondern auch neue Mitarbeiter

anlocken soll. Mit einer auffallend gestalteten

Fassade lassen Unternehmen die Wertschätzung

für die eigene Firmenidee erkennen.

Und man liegt sicherlich nicht falsch, wenn

man dahinter einen attraktiven Arbeitsplatz

vermutet. Denn große Glasflächen lassen das

Sonnenlicht das Gebäudeinnere mit Tages-

licht durchfluten. Auch modern geschnittene

Räume und ansprechende Sanitäreinrichtungen

schaffen ein angenehmes Arbeitsklima.

Für Christine Lemaitre, Geschäftsführerin der

Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen

(DGNB) e.V. kann die Architektur der firmeneigenen

Gebäude

das

Erscheinungs bild

eines Unternehmens

mitbestimmen.

Zum Beispiel

durch eine prägnante

Gestaltung,

die das Corporate

Design markant

aufgreift: „Dies

Verbandschefin

Dr. Christine Lemaitre.

muss aber nicht

bei rein optischen

Gesichtspunkten aufhören. Insbesondere

über die Aspekte der Nachhaltigkeit, wie sie

die DGNB in ihrer Zertifizierung adressiert,

bieten sich viele Möglichkeiten, grundlegende

Unternehmenswerte in der Gebäudearchitektur

aufzunehmen, der Öffentlichkeit zu

vermitteln und für sie erlebbar zu machen.“

DER ERSTE EINDRUCK

Die promovierte Bauingenieurin hebt hervor,

wie wichtig Architektur als Imageträger ist

und welche Vorteile Unternehmen daraus ziehen:

„Über die Architektur wird physisch der

erste Eindruck eines Unternehmens für all

diejenigen vermittelt, die das Gebäude besuchen

oder nutzen - Kunden, Mitarbeiter und

solche, die es werden wollen. Gerade in Zeiten

von Fachkräftemangel und dem Kampf um

Talente gewinnt die Qualität des Arbeitsplat-

5


Architektur für Unternehmen spezial | März 2018 unternehmen [!]

Charakteristisch für die Robatherm-Produktionsgebäude sind die großen Glasflächen und die dynamisch wirkenden geneigten Stirnseiten.

zes enorm an Bedeutung und kann zum

Zünglein an der Waage bei der Jobwahl werden”,

erklärt Lemaitre. Sie begreift Architektur

auch als Differenzierungsmerkmal.

„Wenn es dann auch noch mittel- und langfristig

aus ökonomischer Sicht Sinn macht,

gibt es nur Gewinner bei einer nachhaltigen

Corporate Architecture”, erläutert Lemaitre.

Dabei gehe es nicht nur um geringere Energiekosten,

sondern auch um gesunde, zufriedene

Mitarbeiter mit einer höheren Produktivität

und geringeren Krankheitszeiten.

Und wie kann die Verknüpfung von gewünschter

Firmendarstellung und Architektur

gelingen? Christine Lemaitre: „Allgemein

gesprochen braucht es natürlich gute Architekten

und Planer, die sich intensiv mit der

Bauaufgabe und

den Werten des

Unternehmens

auseinandersetzen,

diese verstehen

und in ein passendes

architektonisches

Konzept überführen.”

Dabei müsse

aber auch der

Eberhard Hinderer,

Vector Informatik GmbH.

künftige Gebäudenutzer

frühzeitig

in die Planung einbezogen werden. Dies helfe

dabei, die spätere Identifikation und damit

Akzeptanz mit dem Gebäude zu erhöhen.“

STIMMIGES GESAMTBILD

Auch Eberhard Hinderer weiß, dass er mit einer

ansprechenden Architektur die Wahrnehmung

seines Unternehmens deutlich verbessern

und Fachpersonal gewinnen kann:

„Aufgrund der aktuell engen Situation auf

dem Personalmarkt, müssen wir alles tun, um

qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen. Dies

kann auch durch einen modern und unter

nachhaltigen Aspekten gestalteten Firmensitz

gelingen. Denn ein attraktiver Arbeitsplatz

hilft auch, Beschäftigte langfristig an das

Unternehmen zu binden.“ Der Firmengründer

der Vector Informatik GmbH ging mit seinem

neuen Stuttgarter Verwaltungsgebäude

mit gutem Beispiel voran, denn dieses wurde

für seine „herausragende gestalterische und

baukulturelle Qualität“ von der DGNB mit

Platin und Diamant zertifiziert.

Auch die Firma Robatherm setzt auf Corporate

Architecture. Das Unternehmen hat sich an

seinem Firmensitz in Jettingen-Scheppach

auf die Entwicklung, Produktion und die internationale

Vermarktung von Premiumgeräten

spezialisiert, die zum Beispiel in Operationssälen,

Schwimmhallen oder

Einkaufszentren für ein optimales Raumklima

sorgen. „Für uns ist Corporate Architecture

eine sehr wichtige Säule in der Unternehmenskommunikation”,

betont Firmenchef

Albert Baumeister. Die Reaktionen sieht er als

Bestätigung seiner Einstellung. Am Ende

müsse ein Gesamtbild eines Unternehmens

existieren, das stimmig sei. „Wer wie wir sehr

viel Wert auf hohe Qualität und Sauberkeit

legt und sich als Premium-Hersteller versteht,

tut sich leichter, diese Werte authentisch zu

vermitteln, wenn sie sich auch in den Unter-

Der

Bilbao-Effekt

Corporate Achitecture – der Begriff

passt für den Ulmer Planer Jens Rannow

nicht nur auf die Gestaltung von

Firmengebäuden, sondern ist auf ganze

Städte anwendbar. Zum Beispiel auf

das nordspanische Bilbao, wo das 1997

fertiggestellte und sehr auffällige Guggenheim-Museum

des US-amerikanischen

Architekten Frank O. Gehry massenweise

Touristen anlockt. Daraus ist

der Begriff „Bilbao-Effekt” entstanden.

Er bezeichnet die gezielte Aufwertung

von Orten durch spektakuläre Bauten

von Architekten.

6


unternehmen [!] spezial | März 2018

Architektur für Unternehmen

nehmensgebäuden

wiederfinden“,

erklärt Baumeister:

„Diese Form

der Markenbotschaft

hat den Vorteil,

dass sie unaufdringlich

wirkt.

Sie steht für sich

und überlässt es

den Besuchern, Robatherm-Chef

wie sie dies wahrnehmen.

Im Ideal-

Albert Baumeister.

fall stimmen die Assoziationen der Besucher

mit dem gewünschten Unternehmensimage

überein. Des Weiteren ist die mittels Corporate

Architecture vermittelte Markenbotschaft

rund um die Uhr und an jedem Tag zu sehen.“

Das Robatherm-Verwaltungsgebäude, das derzeit in Jettingen-Scheppach an der Autobahn A8 entsteht, scheint zu schweben.

ZEITLOSER STIL

Der geschäftsführende Gesellschafter legt

Wert auf einen zeitlosen Architekturstil, der

das Gebäude auch noch in 20 oder 30 Jahren

zeitgemäß und auf keinen Fall veraltet erscheinen

lassen wird: „Dies entspricht auch

unserer langfristigen Ausrichtung.“ Details

wie die geneigten Wände der Produktionsgebäude

verleihen den Gebäuden Dynamik. In

Jettingen-Scheppach zeigen große Gasflächen

Leichtigkeit und Transparenz. Albert Bau-

Die Holzbau Gapp GmbH in Öpfingen zeigt bereits von außen, was in ihr steckt.

meister: „Das Fazit eines Besuchers soll lauten,

dass Robatherm ein außergewöhnliches

Unternehmen ist. Es soll nicht lauten, dass

wir in einem außergewöhnlichen Gebäude

produzieren.“ Dieser Eindruck soll bleiben.

Mit dazu beitragen wird ganz sicherlich auch

das neue Verwaltungsgebäude, in das die Firma

in den kommenden zwei Jahren rund 25

Millionen Euro investiert. Es wird so gebaut,

dass es zu schweben scheint. Und damit wird

es ganz bestimmt für Aufsehen sorgen. [!]


STEFAN LOEFFLER

7


Neu-Ulm

Nething Generalplaner

Zeiss Oberkochen: Standortentwicklung

und Neubau für die Meditec-Sparte

Nething

Generalplaner GmbH

Wegenerstraße 7

89231 Neu-Ulm

T 0731 8 00 08-0

info@nething.com

www.nething.com

Firmengebäude sind immer eine Visitenkarte des

Unternehmens. Bauweise, Fassade und Struktur

lassen oft spüren, wie Unternehmen denken und

handeln. Allerdings ist Architektur für Unternehmen

mehr als das pure Gebäude. Wir als Architekten und Generalplaner

betrachten auch immer die Entwicklung des

gesamten Standortes. Was sind die Unternehmensziele

und wie bilden sich diese auf dem Unternehmensgelände

ab. Werden mehr Produktionsflächen benötigt? Ist die

interne Logistik effizient? Werden Flächen effektiv genutzt?

Im engen Austausch mit unseren Bauherren entwickeln

wir zukunftsfähige Standort-Konzepte, die die

Bedürfnisse von morgen berücksichtigen und eine langfristige

Strategie in der Bebauung abbilden. Hierfür werten

wir relevante Informationen aus, eruieren Bedürfnisse,

blicken in die Zukunft und sprechen Empfehlungen

hinsichtlich Nachverdichtung, Umnutzung, oder Neubau

aus.

In der Umsetzung beraten und unterstützen wir als Generalplaner

ganzheitlich und greifen dabei auf unsere Expertise

aus mehr als 50 Jahren zurück. Wir begleiten unsere

Bauherren von der Idee bis zum fertigen Gebäude

und liefern Entwurf, Planung und Bauleitung aus einer

Hand. Beispielsweise dürfen wir für unseren langjährigeren

Kunden Carl Zeiss seit

2011 den Standort Oberkochen

mitprägen: angefangen

vom Logistikzentrum, über

drei Produktionshallen für

die Halbleitertechnik, ein

Parkhaus, bis hin zum neuen

Entwicklungs- und Produktionsgebäude

für die Sparte

Medizintechnik. Gerade dieses

Gebäude für Zeiss Meditec

ist eines unserer Highlights

am Standort. Es vereint

Verwaltung, Entwicklung

Michael Keller und Axel

Nething, geschäftsführende

Gesellschafter der Nething

Generalplaner GmbH.

sowie Ausstellungsflächen repräsentativ und funktional.

Der Bau zeichnet sich durch seine kompakte und klare

Form aus und schon von außen ist die Aufteilung der Bereiche

durch die Gliederung in drei Ebenen klar ersichtlich:

Montage und Logistik bilden den Sockel, dem sich

eine gläserne Etage mit öffentlichen Bereichen anschließt.

In den drei oberen Stockwerken sind die Entwicklungsabteilung

sowie Verwaltung untergebracht. Insgesamt ein

bauliches Statement von Zeiss, hinsichtlich Innovation,

technischem Know-how und purem Design.

8


Gaus & Knödler Architekten

Göppingen

Fertigstellung Herbst 2018: Verwaltungsgebäude der ATP GmbH Göppingen.

Wir verstehen Ihr Unternehmen

Ihr Unternehmen hat für bestehende Räumlichkeiten

einen konkreten Veränderungsbedarf? Sie haben bereits

eine Lösung ins Auge gefasst, zum Beispiel einen

Neubau oder Veränderungen im Bestand?

Architektur für Unternehmen bedeutet für Gaus &

Knödler Architekten weit mehr als Gestaltung, Planung

und Bauleitung. Wir wollen unsere Kunden vor

allem in die Lage versetzen, bei der Vielzahl von Möglichkeiten

die jeweils beste Lösung zu finden. Deshalb

gehören zu unserem Leistungsportfolio auch Standortanalysen,

Entwicklungsszenarien und Machbarkeitsstudien.

Gaus & Knödler Architekten sind über die Jahre kontinuierlich

zu einem mittelständischen Unternehmen

gewachsen. Mit einem multiprofessionellen Team von

dreißig Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern realisieren

wir Projekte im In- und Ausland. Wir sind für Unternehmen

der freien Wirtschaft tätig, darüber hinaus für

private Bauherren und gewerbliche Wohnungsbaugesellschaften,

für zahlreiche staatliche und kommunale

Institutionen.

Wir verantworten und begleiten Bauprojekte über alle

Leistungsphasen. Unsere gewerblichen Kunden vertrauen

auf eine langjährige und profunde Erfahrung aus einer

Vielzahl von Projekten. Dazu zählen Planung und

Realisierung von Verwaltungs- und Bürogebäuden,

Werkhallen und Technikbauten,

die Quartiergestaltung

ganzer Wohn- und Geschäftsviertel,

aber auch die

anspruchsvolle Innenraumgestaltung

in Einzelhandel

und Gastronomie.

Unser Anspruch ist klar:

Wir wollen Ihr Unternehmen

verstehen, um für Ihre

konkreten Anforderungen Inhabergeführtes Unternehmen: Christian Gaus (CEO),

und Erwartungen das passende

Konzept zu finden.

Saskia Gaus-Mens (HR) und Stephan Knödler (CEO)

Deshalb sind für uns Sachstandsanalyse und Beratung

entscheidend: Für Neubauprojekte schauen wir uns Ihr

Firmengelände oder alternative Bauareale genau an.

Bei Umbauten und Sanierungen prüfen wir für Sie die Gaus & Knödler Architekten

Partnerschaft mbB

vorhandene Bausubstanz und Gebäudetechnik. Wir

entwickeln mit Ihnen zusammen Szenarien, für die wir Göppingen | Rotterdam

jeweils adäquate bauliche Lösungen ausarbeiten.

Wir wissen: Ihr Firmensitz, Ihre Räumlichkeiten und Hauptbüro Deutschland

das Ambiente insgesamt repräsentieren und prägen Ihr Stuttgarter Straße 50

Unternehmen. Sie können darauf vertrauen, dass die 73033 Göppingen

baulichen Konzepte von Gaus & Knödler Architekten T 07161 4 02 31-0

sowohl funktional und betriebswirtschaftlich als auch info@gaus-knoedler.de

ästhetisch überzeugen.

www.gaus-knoedler.de

9


Seidel Architekten

Dr. Jan Stefan Roell

Vorstandsvorsitzender

Zwick Roell AG

Seit mehr als 160 Jahren

steht Zwick Roell für

her ausragende technische

Leistungsfähigkeit,

Innovation, Qualität

und Zuverlässigkeit in

der Material- und Bauteilprüfung.

Das Unternehmen

ist weltweit

führender Anbieter von

statischen Material-Prüfmaschinen.

Diese werden

sowohl in der Forschung

& Entwicklung

als auch in der Qualitäts

sicherung in mehr

als 20 Branchen eingesetzt.

Im Geschäftsjahr

2017 erzielte das Unternehmen

einen Umsatz

von 226 Mio. EUR.

Zwick Roell beschäftigt

weltweit mehr als 1.500

Mitarbeiter.

Corporate Architecture im klar

definierten Masterplan

Die Zwick Roell Gruppe ist ein international tätiges Unternehmen

mit Firmensitz in Ulm-Einsingen und Niederlassungen

in Europa, Amerika und Asien.

Innerhalb der Corporate Identity der Zwick Roell Gruppe

ist die Architektur ein wichtiger Baustein, um die

Unternehmensidentität durchgängig zum Ausdruck zu

bringen.

So findet sich die Architektursprache bei allen Neubauten,

Erweiterungen und Umbauten wieder. Dabei entsteht

eine emotionale Bindung und Identifikation der

Mitarbeiter und Kunden mit dem Unternehmen.

Für die Gesamtentwicklung des Firmenareals in

Ulm-Einsingen wurde bereits 2001 ein Masterplan erstellt,

in welchem die Lage, Konstruktion und Architektursprache

aller künftigen Gebäude festgelegt wurde.

Dieses Architektur-Konzept ist seitdem die Basis der Gestaltung

aller Gebäude weltweit.

Charakteristisch für das architektonische Erscheinungs-

10


Ulm

Philipp Seidel

Seidel Architekten und

Generalplaner GmbH

Am Anfang der Entwicklungsprozesse

steht

die Idee, die Vision. Die

Kunst dabei ist diese in

eine machbare Realität

umzusetzen.

„Eines der wichtigsten

Dinge, die Menschen

einander geben können,

ist eine Vision für die

Zukunft.“ (Louis Kahn)

bild sind die auskragenden, schwebenden Flachdächer,

die vom übrigen Gebäudekörper abgelöst sind und den

Gebäuden Leichtigkeit verleihen.

Die Fassaden der Bürogebäude folgen einer klaren Dreiteilung.

Diese besteht aus einem eingerückten Erdgeschoss

mit einer Eternit-/Glasfassade, einem auskragenden

ersten Obergeschoss mit einer Putzfassade und

einem zweiten Obergeschoss, bestehend aus einer eingerückten

Metallfassade. Alle Montagegebäude zeichnen

sich ebenfalls durch die auskragenden Dächer, als auch

durch eine graue Aluminiumwelle aus. Somit entstehen

klar strukturierte Gebäude.

Im oben gezeigten Innovationszentrum finden sich alle

Merkmale der Corporate Architecture. Es beinhaltet neben

dem Firmenrestaurant mit Voll-Küche, eine komplette

Tagungs- und Konferenzebene sowie eine Verwaltungsebene.

Das Firmengelände erhielt durch die Positionierung des

Innovationszentrums einen großzügigen und repräsentativen

zentralen Platz. Die gesamten Freianlagen wurden

im Zuge des Neubaus neu gestaltet und stehen im

einladenden Kontext zueinander.

Weitere Bauten entstanden seither in Taicang (China),

in Metz (Frankreich) und in Fürstenfeld (Österreich), sowie

am Firmensitz in Ulm-Einsingen, wo gerade die Erweiterung

eines Büro- und Montagegebäudes entsteht.

Seidel Architekten und

Generalplaner GmbH

Loherstraße 14

89081 Ulm

T +49 731 968 02 0

info@seidel-architekten.de

www.seidel-architekten.de

11


Ulm

Conplaning

Foto: ©Max Bögl Wind AG, Reinhard Mederer

Ingenieurbüro für

Gebäudetechnik I Energietechnik

I Umwelttechnik

www.conplaning.de

Superlative zählen üblicherweise nicht zum

Selbstverständnis der Conplaning GmbH - zumindest

nicht in der Selbstdarstellung. Manche

Bauprojekte entwickeln jedoch eine öffentliche Strahlkraft,

der auch die bescheidenen Schwaben sich nicht

entziehen können.

Ohnehin besteht für das renommierte Ingenieurbüro

mit Niederlassungen in Ulm, Neu-Ulm und Günzburg

kein Grund zu falscher Bescheidenheit, auch, oder gerade

weil man die Ergebnisse ihrer anspruchsvollen

Arbeit in aller Regel nicht zu sehen bekommt. Dafür

bilden sie das Herzstück von architektonisch wie funktional

oft herausragenden Projekten und Bauwerken,

für welche die Planungsspezialisten für Gebäude-,

Energie- und Umwelttechnik tätig werden. Deren unverzichtbarer

Beitrag bezieht sich, in Gestalt von Versorgungstechnik

und -sicherheit sowie deren Vernetzung,

aber stets auf die inneren Werte und die

Funktionalität und energetische Optimierung von Gebäuden.

Ein Bereich, der im Zeitalter von intelligenten

und kommunizierenden Systemen immer komplexer

und anspruchsvoller wird. Aus gutem Grund vertrauen

Kunden aus Industrie und Gewerbe sowie Architekten

und Entscheider aus Städten und Kommunen gleichermaßen

auf die Conplaning-Expertise. Eine bald 60-jährige

Erfolgshistorie und eine beeindruckende Bilanz an

Referenzen und Projekten unterstreicht diese Kompetenz.

In der Großregion Ulm wie in ganz Süddeutschland

gibt es dafür zahlreiche herausragende Beispiele wie

die neuen Bibliotheksgebäude in Ulm, Stuttgart und

Heidenheim, das Helmholzinstitut in Ulm, die Sparkassen-Neubauten

in Ulm und Neu-Ulm, die Sanierung

des Ulmer Stadttheaters und das Eisstadion in Burgau,

um nur einige der prominentesten zu nennen …

Aktueller Höhepunkt ist aber sicher das jüngste Bauwerk,

bei dem Conplaning für die Planung der Gebäudetechnik

sowie der Erdungsmaßnahmen verantwortlich

zeichnet: Die derzeit höchste Festland-Windkraftanlage

der Welt steht in Gaildorf bei Schwäbisch Hall,

und setzt neue Maßstäbe in der nachhaltigen Energiegewinnung.

Insgesamt vier Windräder, deren höchstes

das Ulmer Münster glatt um 84,5m überragt, bilden das

Herzstück eines ambitionierten Pilotprojekts, bei dem

erstmals ein Naturstromspeicher die gewonnene Windenergie

puffert: Strahlkraft für die Zukunft.

12


Gapp Holzbau

Öpfingen

Holzfassade – neu interpretiert

Das dreigeschossige Bürogebäude in Öpfingen ist besonders. Es zeigt, was alles

im Baustoff Holz steckt. Gleichzeitig zeigt es aber auch, was aus einer gelungenen

Zusammenarbeit aller Baubeteiligten entstehen kann.

Gapp Holzbau hat das neue Bürogebäude in nur acht

Monaten selbst gebaut. Geplant wurde es von Hullak

Rannow Architekten in Ulm. „Wir, als Planer, haben in

den ersten Gesprächen mit der Firma Gapp den Eindruck

eines Unternehmens bekommen, welches aufgeschlossen

für neue, zukunftsorientierte Lösungen ist.

Gemeinsam haben wir ein Gebäude entwickelt, welches

dieses Denken widerspiegelt. Diese außergewöhnliche

Lösung war nur denkbar durch die enge Zusammenarbeit

auf Augenhöhe“, erinnert sich Bernd Hullak.

HOLZ ALS MODERNE VISITENKARTE

Das Gebäude ist dreigeschossig und wurde in Holzbauweise

errichtet. Im Erdgeschoss sind unter anderem die

Lobby und Besprechungsräume untergebracht. Im gesamten

Gebäude sind momentan zehn Büros mit 16 Arbeitsplätzen

zu finden.

Die Besonderheiten des Holzbaus sind die abgerundeten

Ecken und die geschwungenen Fugen. Die Fassade

mit seiner Pfosten-Riegel-Konstruktion ist komplett

selbsttragend. So konnte man im Inneren – bis auf eine

Wand – auf tragende Wände verzichten und der Innenraum

kann jederzeit umgebaut werden. Die mit

HPL-Platten verkleidete Fassade spiegelt eine überdimensionale

Holzmaserung wider. Die welligen Linien

der Fugen geben den Fensteröffnungen die Form vor.

ENERGETISCH VORBILDLICH

Das Gebäude wurde im Passivhaus-Standard errichtet

mit Lüftungs- und Photovoltaikanlage. Beheizt werden

die drei Stockwerke mit den Holzabfällen aus der firmeneigenen

Produktion.

AUSSENWIRKUNG ENORM GESTEIGERT

Mit der besonderen Architektur des Gebäudes konnte

verwirklicht werden, was man sich vorgenommen hatte.

Das Gebäude hat Signalwirkung, zeigt die Fertigkeiten

der Firma Gapp und steht für die Innovationsfreudigkeit

des Traditionsunternehmens. „Unsere

Außenwirkung ist durch das neue, innovative und

energetisch vorbildliche Bürogebäude viel professioneller

als vorher, das Feedback haben wir bereits von

mehreren Kunden und Geschäftspartnern erhalten”,

freut sich Emanuel Maier.

KONTAKT

Gapp Holzbau

D-89614 Öpfingen

www.gappholzbau.de

Hullak Rannow Architekten

D-89077 Ulm

www.hullak-rannow.de

13


Casa Nova

Die neue Form des

gewerblichen Bauens

KONTAKT

Casa Nova

Planungs- und Wohnbaugesellschaft

mbH

Wielandstr. 25, 89073 Ulm

T 0731 9 20 12 - 0

www.casa-nova.com

Seit über 30 Jahren steht Casa Nova für

Planung und Bau nachhaltiger und energiesparender

Immobilien. In dieser Zeit

hat das Ulmer Unternehmen 540 Einfamilien-,

Reihen- und Kettenhäuser sowie 404 Wohneinheiten

geplant und gebaut. Gewerbliche Flächen

eingeschlossen, sind es mehr als 1.000

Einheiten. Maßgeblichen Beitrag zu dem nachhaltigen

Erfolg – auch über die Region hinaus

– leistet die individuelle und außergewöhnliche

Architekturhandschrift des Unternehmens.

Auf Basis dieser Erfahrungen und Kompetenzen

baut Casa Nova den Bereich des hochwertigen

energiesparenden Gewerbebaus immer

stärker aus. „Viele Anfragen und Aufträge kommen

von Kunden, die uns beim Bau ihrer privaten

Immobilie kennengelernt haben“, erklärt

Geschäftsführer Tobias Bosch. Sie schätzen das

„Alles aus einer Hand“-Prinzip, das vom individuellen

Konzept über Planung und Ausführung

bis hin zur Schlüsselübergabe vom Unternehmen

praktiziert wird. Dahinter steht ein

Team von 20 Architekten, Planern und Bauleitern,

das seit Ende der 80er-Jahre sein Knowhow

zu bau- und haustechnischen Detaillösungen

ständig weiter ausgebaut hat. Die Idee

des individuellen, modernen und energiesparenden

Bauens ist Maßstab für die Arbeiten im

gewerblichen Bereich.

So beispielsweise das „Open House“-Prinzip,

vom Unternehmen für den Bau von Geschosswohnungen

entwickelt. Frei aufteilbare

Grundrisse, großzügige Fensterflächen, intelli-

14


Ulm

gente Beschattungen und ein hoher Aufenthaltskomfort,

der im Detail der Planungslösungen

und Materialien steckt. „Diese Attribute

schätzen unsere Kunden und sie sind Basis für

die flexible Nutzung und Umwandlung von

Gewerbeeinheiten“, so Tobias Bosch, „egal ob

gewerblicher Bauherr oder Investor.“

Da Planung immer nur so gut sein kann wie die

Informationen, die zuvor sorgsam gesammelt

wurden, setzt sich das Casa-Nova-Team intensiv

mit den Wünschen und Zielen des Auftraggebers

auseinander. So tragen schließlich auch

die Architektur und die Ausführung einer Gewerbeimmobilie

nachhaltig zum Erfolg des

Auftraggebers bei, getreu dem Motto: „Individueller

Bauen, zufriedener Arbeiten“.

Die Geschäftsführer von Casa Nova (v. l. n. r.): Tobias Bosch, Rolf Loser und Bruno Baumeister.

15


Ulm

Obermeier + Traub

Nahversorgungszentrum

Römerstraße, Ulm

Stärke. Wir verbinden das mit einem architektonisch hohen

Anspruch: Schönheit und gutes Design ist wesentlicher

Bestandteil bei allen gebauten Projekten.

Unsere Partner: Unternehmen, Investoren, kommunale

Bauverwaltungen, staatliche Hochbauämter und Handwerker.

Die langjährigen Erfahrungen und Qualifikationen

unserer Mitarbeiter erstrecken sich über ein breitgefächertes

Aufgabenspektrum in allen Leistungsphasen

der HOAI:

· Schulen / Kindergärten / Sporteinrichtungen

· Bauten für Handel und Gewerbe

· Kliniken / Pflegeheime

· Wohn- und Geschäftshäuser / Wohnungsbau

· Sanierungen und Umbauten

· Planungsgutachten / Architektenwettbewerbe

· Wettbewerbsbetreuung / Städtebauliche Leistungen

· Projektentwicklungen / Machbarkeitsstudien





Dipl.-Ing.

Hans Peter Obermeier

Dipl.-Ing.

Wolfgang Traub


Freie Architekten PartG



Frauenstraße 112

89073

Ulm


T

0731 39 94 93-0


architekten@obermeier-traub.de

www.obermeier-traub.de

Dipl.-Ing.

Wolfgang Traub

Progenius-Schulgebäude

Liesel-Bach-Straße, Böblingen

Dipl.-Ing.

Hans Peter Obermeier

UNSER BÜRO

Im Spannungsfeld von Privatinteresse und Gemeinwohl

bemühen wir uns tagtäglich unsere Umwelt

gut zu gestalten. Durch die Planung und Realisierung

von über 50 Projekten verfügt unser Büro über langjährige

Erfahrung und hohe Kompetenzen in allen

Bereichen des Bauens.

Ausgeklügelte, gut durchdachte Entwürfe, in Verbindung

mit ingenieurmäßig handfesten Lösungen und

ausgeführt von regionalen Handwerkern sind unsere

UNSERE PROJEKTBEISPIELE:

Schulprojekte: Die Progenius-Schulgebäude in Stuttgart

und Böblingen.

Für den Schulträger „Gemeinnütziges Institut für Berufsbildung

Dr. Engel GmbH“ entstanden 2 Schulgebäude mit

Klassen- und Fachräumen für berufliche Schulen mit unterschiedlichen

Lernkonzepten, Seminar- und Gruppenräumen

sowie Räumen für Verwaltung und Schulleitung.

Die Schulgebäude strahlen mit ihren unterschiedlichen

Fenstern in Größe, Format und Farbe eine lebendige Vielfalt

aus. Die Schulen wirken mit den verglasten, transparenten

Erdgeschossbereichen offen und einladend.

Ein Haus für Schüler-/innen, das fröhlich und aufgelockert

erscheint, nicht schablonenhaft streng, sondern

offen für neue Lehrkonzepte. Ein ruhiger, klar geformter

Stadtbaustein mit einer hohen städtebaulichen Identität,

der die zeitgemäße, inspirierende Firmenphilosophie

des Auftraggebers verkörpert.

Nahversorgungszentren: Römerstraße, Ulm und Illerkirchberger

Straße, Ulm-Donaustetten/Gögglingen

Die Activ-Immobilien GmbH & Co KG ist spezialisiert

auf die Projektierung von Fach- und Handelsimmobilien.

Im Zuge der Projektentwicklungen planten wir 2

Nahversorgungszentren im Raum Ulm.

Das Nahversorgungszentrum am Wohnpark Römerstraße

Ulm West, wie auch das Nahversorgungszentrum

„Beim Brückle“ in Ulm-Donaustetten/Gögglingen sind

relativ großmaßstäbliche Gebäudevolumen, die sich in

die kleinteiligere Wohnbebauung der Umgebung einfügen

mussten. Durch kleinmaßstäblichere Anbauten im

Zugangsbereich oder einem passagenartigen Durchgang

zum benachbarten Wohngebiet, konnten die hallenartigen

Gebäude aufgelockert werden. Die großen

Außenwandflächen wurden durch gefasste Fassadenfelder

aufgebrochen und gegliedert. Bedruckte Netzmembrane

mit farblich und thematisch passenden Abbildungen

geben den Einkaufszentren die Signalwirkung und

das Alleinstellungsmerkmal im Stadtteil.

16


Realgrund AG

Ulm

13-stöckiger „Südstadtturm” am Eingang des neuen Stadtquartieres „Südstadtbogen” in Neu-Ulm.

www.suedstadtbogen.de

Bauen mit Substanz

Mit diesem Leitsatz ist die Realgrund AG vertrauensvoller

Partner von Kunden, Geschäftspartnern

und kommunalen Entscheidungsträgern.

Verlässlichkeit und Qualität sind

oberste Maxime des Unternehmens.

Das Projektentwicklungsgeschäft ist die Kernkompetenz

der Realgrund AG. Als inhabergeführter Projektentwickler

und Bauträger hat sich das Unternehmen

von Ulm aus entwickelt – eine Erfolgsgeschichte. Seit

über 45 Jahren realisiert und vermarktet die Realgrund

AG Wohn- und Gewerbeimmobilien an nachgefragten

Standorten in Deutschland. Über 4.000 Wohneinheiten

und mehr als 100.000 Quadratmeter Gewerbeflächen

in über 160 erfolgreich realisierten Objekten sprechen

in Zahlen von der Erfahrung und fachlichen

Kompetenz des Unternehmens. „Es ist unser Ziel, mit

unseren Projekten nachhaltigen Mehrwert für Eigentümer

und Mieter zu schaffen; sei es durch eine attraktive

Architektur oder eine effiziente, auf die Bedürfnisse

des Nutzers abgestimmte Grundrissgestaltung.

Unser Anspruch ist, durchgängig Qualität auf allen

Feldern des Bauens zu gewährleisten und mit langfristig

wertbeständigen Kapitalanlagen das Vertrauen unserer

Auftraggeber zu bestätigen,“ erläutert Vorstand

Christian Holz.

Sichtbare und spürbare substanzielle Qualität wirkt sich

Christian Holz, Vorstand

der Realgrund AG.

immer und überall positiv

auf das Wohlbefinden aus.

Die Betonung dieser sozialen

Dimension des Bauens ist

Grundlage der Realgrund-Philosophie.

Auf Basis

dieser Parameter entwickelt

sie Bauwerke, die den

spezifischen Anforderungen

an das Projekt und den Ort

entsprechen. Insbesondere

die Menschen, die das Ergebnis

nutzen, stehen im Mittelpunkt.

Bei jedem Meter Raum, der baulich gestaltet wird.

Das ganzheitliche Leistungsspektrum der Realgrund

umfasst jeden einzelnen Schritt eines Bauprojekts, von

der Machbarkeitsstudie und Grundstücksbewertung

über die Entwurfsphase und Bauüberwachung bis zur

schlüsselfertigen Übergabe einer Immobilie.

Ein motiviertes Team aus 40 Mitarbeitern begleitet die

Kunden mit seinem Know-how und viel Engagement

während des gesamten Projekts; mit dem Fokus, stets

beste Bauqualität kombiniert mit ansprechender architektonischer

Gestaltung zu realisieren. Sichtbar wird

dies derzeit am Neubauprojekt „Südstadtbogen“ in

Neu-Ulm.

Realgrund AG

Karlstraße 31-33

89073 Ulm

T 0731 1 44 70

info@realgrund.de

www.realgrund.de

17


Neu-Ulm

Scherr+Klimke AG

GUTE

ARCHITEKTUR

Ansprüche an die Unternehmensarchitektur

sieht man vor allem bei großen Marken.

Mercedes, Adidas oder Siemens haben sich

Star-Architekten geleistet, um mit spektakulären Gebäuden

ihre Marktmacht zu demonstrieren. Doch

braucht es teure Architekten und spektakuläre Gebäude

um Kunden und Mitarbeiter zu beeindrucken?

Unser Fokus liegt auf angemessener Exzellenz – nicht

nur im Bezug auf Gestaltung und bemerkenswerter

Wirkung, sondern auch hinsichtlich Nachhaltigkeit

und Kosten. Das beweisen wir immer wieder, weil wir

als echte Generalplaner alle Planungsdisziplinen im

Haus vereinen und zielgerichtet und effizient arbeiten.

So wird Ihr Projekt eine Erfolgsstory.

Architekten Ingenieure

Scherr+Klimke AG

Ulm | Neu-Ulm |

Ingolstadt

Edisonallee 19

89231 Neu-Ulm

T 0731 9 22 50

info@scherr-klimke.de

www.scherr-klimke.de

18


„Bleiben Sie erfolgreich

wir bauen für Sie“

» Unser Ziel ist es, unseren Kunden maximalen Mehrwert zu bieten «

Neue Produktionsstätten und Bürogebäude steigern das Image, sind hochenergetisch,

sparen Geld, sind extrem ergonomisch, motivieren Mitarbeiter und

begeistern Ihre Kunden. Nutzen Sie das Planungs-Know-How sowie 30 Jahre

Kompetenz, Fairness, Vertrauen und Qualität. Wir bieten Ihnen exzellente, operative

Lösungen, Konzeption und Umsetzung von komplexen Büro- und Industrieprojekten

für kleine und mittelständische Unternehmen bis hin zu globalen

Konzernen.

Die Außenoptik der Gebäude spielt eine Rolle, nicht nur bei großen Unternehmen

mit Prestige. Durch gezielten Einsatz von Farbakzenten, modernen Bauteilen

bzw. Materialien sowie interessante Oberflächen erzielt man Wirkung und

sammelt Charme-Punkte bei Kunden und potenziellen Mitarbeitern. Besonders

wichtig ist auch das Innendesign für den Wohlfühlfaktor und die Ergonomie.

Das 20-köpfige Team bietet den ganzen Service vom Entwurf über Bauantrag,

notwendige Gutachten, Produktions- und Logistikplanung bis hin zu bezugsfertigen

Realisierung, auch mit Parkmöglichkeiten und Außenanlagen.

Wem für seinen Büro- oder Industriebau noch das geeignete Grundstück fehlt,

dem möchte die Kuhn Bau abhelfen: Im Portfolio von Gewerbegrundstücken wird

nach Ihren individuellen Anforderungen das passende zugeschnittene Grundstück

gesucht. Ziel ist stets die Ausführungskosten so gering wie möglich zu

halten. Deshalb bieten wir unseren Kunden auch schlüsselfertige Objekte zum

Festpreis und zu Kosten marktüblicher Gewerbemieten an.

Ob maßgeschneiderte Finanzierung oder Objektleasing über einen Investor (auch

für Erweiterungen oder Investition in Maschinen mit „sells an leas back“) bzw.

allgemeiner Objekt- und Grundstücksankauf, Kuhn Bau ist Partner der Unternehmen

auch im Vorschriften-Dschungel. Gehandelt wird nach dem Prinzip „One

face to the costumer.“

Fragt man dieses Bad Wurzacher Unternehmen nach der Firmen-Philosophie, so

nennt Sie an dieser Stelle zufriedene Kunden sowie langjährige, geschulte Mitarbeiter

und hohe Qualität. Die Firma Kuhn ist nach dem Qualitätsmanagement

System DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert

Wolfgang Kuhn

Geschäftsführung

» Idee

» Planung

» Abwicklung

» Einzug

Alles aus einer Hand!

Memminger Straße 16 – 18

88410 Bad Wurzach · T 07564 93000

info@kuhn-bau.de · www.kuhn-bau.de


Der Bauherr:

"Ist gebaute Unternehmenskultur

heute bezahlbar?"

phase 01

03

wissen, was möglich ist.

die Architekten.

Gute Ideen müssen nicht unbedingt mehr kosten als weniger

gute. Die Architektinnen und Architekten beraten Sie schon vor

der klassischen Planungsphase, entwickeln alternative Möglichkeiten

und suchen Wege, wie sich Philosophie und Budget

optimal vereinen lassen. Architekten in Ihrer Nähe finden Sie

unter: www.architektenprofile.de

www.architektenprofile.de

02

Informationen für Bauherrinnen und Bauherren finden

sich unter www.akbw.de/planen-und-bauen.html

04

Architektenkammer Baden-Württemberg

Kammergruppe Ulm/Alb-Donau-Kreis

Jens Rannow, Architekt

Schillerstraße 1/4 89077 Ulm

Telefon 0731/9467410 kg-adu@akbw.de

www.akbw.de

Weitere Magazine dieses Users