Aufrufe
vor 10 Monaten

EWa 18-09

18

18 Sonderthema 28. Februar 2018 BaueN UND Wohnen Manitzky GmbH & Co. KG Große Bäderausstellung mit Badplanung Heizungs- und Solaranlagen Klein- und Ersatzteilverkauf • für Heimwerker und Selbstbauer 0471 / 50 53 56 • mit Installation 0471 / 50 53 53 Bei der Franzosenbrücke 3 · 27576 Bremerhaven www.manitzky.de Treppen - Böden - Fensterbänke Küchenarbeitsplatten Treppen – Böden -– Außentritte Fensterbänke - Waschtische Küchenarbeitsplatten Treppen aus Naturstein - Böden – Außentritte und Fensterbänke Betonwerkstein – Waschtische aus Naturstein Küchenarbeitsplatten und Betonwerkstein - Außentritte - Waschtische Telefon (04751) 3328 Telefon aus Naturstein und Betonwerkstein Telefax (0 47 51) (04751) 33 28 4390 Telefax E-Mail: (0 47 51) info@finck-naturstein.de 43 90 E-Mail: Telefon info@finck-natursteine.de (04751) 3328 www.finck-naturstein.de TERRAZZO- UND www.finck-natursteine.de Telefax (04751) 4390 BETONSTEINBETRIEB E-Mail: Ernst-August info@finck-naturstein.de Ernst-August Finck Finck GmbH GmbH - Raiffeisenstraße - 20 - 21762 www.finck-naturstein.de TERRAZZO- 20 - 21762 UND Otterndorf BETONSTEINBETRIEB Ernst-August Finck GmbH - Raiffeisenstraße 20 - 21762 Otterndorf Ohldorpsweg 18 (Am Amtsgericht) • 27607 Geestland – Langen Telefon 047 43/70 71 • Telefax 04743 / 8297 • E-Mail: KoLaSe@t-online.de BREMERHAVENS www.trocknung-mit-system.de Dietrich Kohrs Rechtsanwalt und Notar a.D. rolf lappenbusch Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Verwaltungsrecht (als Rechtsanwalt weiterhin auch in Bad Bederkesa) Marco seefelDt Rechtsanwalt und Notar SEIT 1959 MARMOR MARMOR & GRANIT GRANIT NATURSTEINPROFI ErlebenSie unsereNaturstein- ausstellungauf über250qm. ErlebenSie unsereNaturstein- ausstellungauf über250qm. Eingänge | Fensterbänke | Natursteinfliesen | Arbeitsplatten Eingänge | Fensterbänke | Natursteinfliesen | Arbeitsplatten Friedhofstr. 30 | 0471-82041 | www.natursteine-herrmann.de Friedhofstr. 30 | 0471-82041 | www.natursteine-herrmann.de Holger Junghans Sachverständiger für Schimmelpilzschäden zertifiziert durch Umweltinstitut Offenbach Kiefernweg 23, Kiefernweg Geestland 23, – Langen Langen Fon Fon (0 (0 47 43) 86 8676 76 Mobil (01 62) 44 222 66 66 Fax Fax (0 (0 47 43) 43) 91 9124 2464 64 junghans@sievern.net Wasser- und Feuerschadensanierung Bautrocknung und -beheizung ghans_Schimmel_93x85.indd 1 03.07.13 17:38 GmbH GmbH Jetzt sind gute Zeiten für Bauherren Warum es sich lohnt, 2018 den Grundstein fürs Eigenheim zu legen djd · Baugrundstücke werden in Deutschland immer teurer und rarer. Wie eine Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zeigt, stiegen die Bodenpreise zur individuellen Bebauung allein von 2011 bis 2016 um 27 Prozent. Wer also noch ein günstiges Grundstück findet, sollte nicht mehr lange warten. Denn ein Ende des Preisanstiegs ist nicht in Sicht. Doch nicht nur die kletternden Preise bei den Baugrundstücken sind ein gutes Argument für einen Hausbau in 2018. Hier sind fünf weitere Gründe, warum es sich lohnt, seine Pläne jetzt in die Tat umzusetzen. 1) Niedrige Zinsen - noch: Das aktuelle Zinstief macht das eigene Haus zu einer lukrativen Anlageform. „Bei einer Hausfinanzierung sollte man auf eine möglichst hohe Tilgungsrate und eine lange Zinsbindung achten. Die Zinsen werden demnächst wahrscheinlich wieder steigen - und das macht sich schnell in einer höheren monatlichen Belastung bemerkbar“, so Immobilienexperte Patryk Moretto, Geschäftsführer von Musterhaus.net. 2) In den eigenen Geldbeutel einzahlen: Ein Kredit lbs · Schadstoffe reduzieren, Luftqualität verbessern - an diesem Ziel arbeitet die Bundesregierung seit vielen Jahren. Auch Immobilienbesitzer können ihren Beitrag leisten, die Belastungen zu verringern. Etwa mit einer nachhaltigen Modernisierung. Für Deutschland war 2016 das Jahr mit der niedrigsten Feinstaubbelastung seit 2000. Und dennoch: Die von der WHO (World Health Organisation) empfohlenen Werte für Ozon und Feinstaub wurden deutlich überschritten. Aktuelle Auswertungen des Umweltministeriums zeigen: In fast allen deutschen Großstädten lagen die Messungen für Stickoxide, die ebenfalls zur Feinstaubbelastung beitragen, zum Teil stark über dem zugelassenen Grenzwert. Zwar liegt die Hauptursache der schlechten Luftqualität im Straßenverkehr, doch auch Hausbesitzer können zur Reduzierung der Belastungen beitragen, etwa durch „grünes Bauen“. Begrünte Dächer und bewachsene Fassaden liegen derzeit im Trend - und leisten gleichzeitig etwas für die Umwelt. So kann ein Bewuchs aus Moos und Flechten einen Wer ein eigenes Haus für die Familie bauen möchte, hat jetzt gute Voraussetzungen dafür Foto: djd/www.musterhaus.net/ Udo Kroener-stock.adobe.com muss zwar viele Jahre lang abbezahlt werden. Jedoch fließt das Geld quasi in die eigene Tasche. Denn wenn die Schulden abgelöst sind, bekommt man dafür den Wert des kompletten Hauses - und kann auch weiterhin mietfrei wohnen. Zudem gehen Experten davon aus, dass Häuser in guten Lagen an Wert zulegen. So sind die Chancen hoch, dass man jederzeit verkaufen oder ge- großen Teil des Feinstaubs verstoffwechseln. Laut einer Forsa-Umfrage würde die Mehrheit der Deutschen energieeffizient und nachhaltig bauen - also ressourcenschonend, kosteneffizient und gesundheitsfördernd. Dabei haben sie in erster Linie die Kosten im Blick: 94 Prozent der Befragten versprechen sich davon langfristig niedrige Kosten für Energie und Instandhaltung. Die geringeren Betriebskosten sind allerdings nur ein Vorteil eines nachhaltig gebauten Heims. Eigentümer steigern damit auch den Wert ihrer Immobilie und werden mit besseren Standards den steigenden klimapolitischen winnbringend vermieten kann. 3) Energieeffizienz spart Nebenkosten: Ein neues Haus wird nach den hohen Vorschriften zur Energieeffizienz konzipiert. Heiz- und Nebenkosten sind also oft moderat. Die Nebenkosten einer zugigen Altbauwohnung sind dagegen meist relativ hoch. Die Einsparung kann sich im Geldbeutel deutlich bemerkbar machen. Zudem wird energieeffizientes Bauen finanziell unterstützt. Auf www.musterhaus.net gibt es eine kostenlose Übersicht über Förderprogramme aus verschiedenen Töpfen. 4) Planerische Freiheit: Eine eigene Immobilie bedeutet auch die Freiheit, seine Vorstellungen zu verwirklichen. Man kann den Grundriss eines Hauses verändern, Nachhaltiges Bauen im Trend Ressourcenschonend, kosteneffizient und gesundheitsfördernd Anforderungen gerecht. Bestehende Objekte können mit Modernisierungsmaßnahmen dem aktuellen Standard angepasst werden, etwa durch Wärmedämmungen oder ein modernes Heizungssystem. „Wer sich über den energetischen Zustand und Verbrauch seiner Immobilie informieren möchte, dem hilft ein Blick in den Energieausweis“, rät Sabine Schmitt von der LBS. „In einem bedarfsorientierten Ausweis finden Hausbesitzer zudem eine kurzgefasste Empfehlung zur energiesparenden Modernisierung beziehungsweise Sanierung ihrer Immobilie.“ umbauen und anbauen, wie man es selbst mag - solange man die geltenden Bauvorschriften einhält. 5) Kein Ärger mehr mit dem Vermieter: Theoretisch darf ein Vermieter alle drei Jahre die Miete erhöhen. Oder dem Mieter wegen Eigenbedarf kündigen. Nicht so im eigenen Haus: Hier kann man von niemandem mehr verdrängt werden, solange man die vorher festgelegten Kreditraten abbezahlen kann. MARKUS GROß Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister Hadeler Heide 1 27478 Cuxhaven 27478 Cuxhaven • Bautrocknung Bautrocknung • Fliesenverlegung Fliesenverlegung • Wasserschaden- Wasserschadensanierung Silikonverfugungen sanierung • • Silikonverfugungen 04723/7132 90 www.fliesengross.com 04723/713290 Installation • Hausgeräte Kundendienst Norbert Joost Elektroinstallateurmeister und staatlich geprüfter Elektrotechniker Am Mühlenberg 1a · 21762 Otterndorf Tel. (0 47 51) 91 11 05 · Fax (0 47 51) 91 11 06 elektro.joost@ewetel.net Service rund ums Haus · Objektbetreuung · Heckenschnitt · Gartenarbeiten (aller Art) · Pflasterarbeiten · Winterdienst Dwarsweg 16 27639 Wurster Nordseeküste Tel. 04741-180894 Mob. 0170 - 2416400 E-Mail: rust-frank@t-online.de 115 Jahre Holz aus Bülkau Lärchenschnittholz für Haus u. Garten auch geriffelt, gehobelt u. kesseldruck imprägniert ständig im Angebot Inh. Reinhard Hagenah • Seit 1903 im Familienbesitz Sägewerk • Holzhandlung Süderende 61 · 21782 Bülkau Telefon 04754/838-0 Fax 04754/838100 e-mail: Hagenah-holz@t-online.de Internet: www.hagenah-holz.de

28. Februar 2018 Sonderthema 19 BaueN UND Wohnen Keines gleicht dem anderen Jedes Massivholzmöbel hat sein einzigartiges Aussehen ipm/rs · Bunte Farbakzente, kleine Äste und verschiedene Faserverläufe zeichnen das Naturmaterial Holz aus. Das liegt zum einen an der Holzart und zum anderen an den Wuchsbedingungen, dem Klima, den Nährstoffen im Boden, aber auch an den äußeren Einflüssen. „Auf den ersten Blick fällt es dem Betrachter kaum auf, doch schaut man sich die Strukturen und Farbmischungen einzelner Massivholzflächen einmal genauer an, wird man feststellen, dass jedes Möbelstück ein ganz eigenes, individuelles Aussehen hat, ähnlich wie Fingerabdrücke“, erklärt Andreas Ruf, Geschäftsführer der Initiative Pro Massivholz (IPM). Im Fachjargon von Schreinern und Tischlern zum Beispiel wird eine etwas wildere Maserung auf den Holzflächen als „geflammt“ bezeichnet, da sie an ein schönes Kaminfeuer erinnert. Gerade bei ausdrucksstärkeren Hölzern wie Eiche oder Nussbaum lassen sich häufiger solche „flammenden“ Maserungen entdecken. Buchenholz hingegen bildet ein Gerade auf großen Flächen können „geflammte“ Maserungen schön zum Ausdruck kommen Foto: IPM/Decker Pendant zur wilderen Eiche, denn Buche wächst oftmals schlicht oder geradliniger und wirkt daher eher beruhigend auf den Nutzer. Das geschulte Auge kann an den Stirnflächen von gefällten Bäumen die Wachstumsdetails des Holzes problemlos erkennen. „Die einzelnen Jahresringe verraten nicht nur das Alter des Baumes, sondern auch die Wetterbedingungen in den einzelnen Jahren. Je breiter ein Jahrring ist, desto sonniger war das Wetter im jeweiligen Jahr“, so Ruf. Derzeit sprechen optisch h e r a u s s t e c h e n d e , dunkle Äste und vielseitige Farbtöne im Holz die Endkunden besonders an. „Da die Natur nie eine direkte Kopie von etwas anderem schafft, gleicht auch kein Baum dem anderen. Massivholz ist immer ein Unikat und das wissen auch die Besitzer eines Möbelstücks aus dem einzigartigen Naturmaterial zu schätzen“, sagt Ruf und ergänzt: „So können Verbraucher Individualität mit ihren individuellen Möbeln erleben“. Mehr Rechte für Baufamilien Das bringt 2018 / Verbindliche Fristen sind Pflicht bhw · Zum 1. Januar 2018 ist die Reform des Bauvertragsrechts in Kraft getreten. Die Novelle enthält eine Vielzahl von Neuregelungen und Änderungen, die Baufamilien mehr Sicherheit bieten. In den vergangenen Jahren haben die Folgen von Bauschäden deutlich zugenommen, bundesweit werden jährlich Schäden in Milliardenhöhe verursacht. „Die Neuregelung des Bauvertragsrechts ist daher ein wichtiger Schritt“, so Rüdiger Grimmert von der BHW Bausparkasse. Baufirmen müssen ihre Kunden zukünftig vor Vertragsunterzeichnung über ihre Rechte belehren und ihnen eine Widerrufsmöglichkeit einräumen. Genau festgelegt ist zukünftig auch, welche Planungsunterlagen, bautechnischen Nachweise und Unternehmererklärungen Baufamilien oder Modernisierern vor Beginn und zur Foto: WeberHaus/BHW Bausparkasse Fertigstellung des Bauvorhabens ausgehändigt werden müssen. Das umfasst die Genehmigungsplanung ebenso wie EnEV-Nachweise, Unterlagen zur Instandsetzung und Nachweise für die KfW-Förderung. Ob Neubau oder umfangreiche Modernisierung - Baumaßnahmen sind mit hohen finanziellen Verpflichtungen über einen langen Zeitraum verbunden. Baufirmen müssen daher ihren Kunden vollständige Baubeschreibungen vorlegen und Leistungen sowie Ausführungs- und Materialqualitäten korrekt angeben. Zudem muss eine verbindliche Angabe zum Zeitpunkt der Fertigstellung gemacht werden. „Baustreitigkeiten sind oft kostspielig und langwierig. Und viele Schäden am Bau sind erst Jahre später erkennbar“, so Grimmert. Im schlimmsten Fall sind die Gewährleistungsfristen dann abgelaufen. Experten schätzen, dass dies rund zehn Prozent der Schäden betrifft. Im Streitfall sollen künftig spezielle Baukammern an den Landgerichten helfen. „Baufamilien sollten ihr Bauvorhaben von einem Sachverständigen begleiten lassen“, rät der BHW Experte. So lassen sich Rechtsstreitigkeiten von vornherein vermeiden. KOSTENLOS: 10 LED-Lampen (Wert 399,-) inkl. Einbau Prospekt-Sofortversand: % 0 44 02 / 6 96 94 77 10 % Aluminium Terrassenüberdachung 500 x 350 mit Stegplatten Winterrabatt VERLÄNGERT BIS 31.03.2018 Aluminium 2.998. Terrassenüberdachung 61 –10% = 2.698. 75 500 x 350 mit Glasdach 2.110. 83 –10% = 1.899. 75 Komplett aus ALU, Wandschiene und integrierte Regenrinne, Sparren innenliegend, Wasserfallrohr innenliegend nicht sichtbar. Stegplatten in klar oder opal weiss, Pfosten 11x11 cm, Lieferung innerhalb 2 Wochen möglich bei Selbstmontage. Montage innerhalb 4 Wochen möglich (eigene Monteure) – Lieferbar in: Weiß oder Anthrazit grau 10 Jahre Garantie Terrasse 2000 GmbH · Am Nordkreuz 2 · 26180 Rastede Verkauf und Montagetermine · Telefon 0 44 02 / 6 96 94 77 info@terrasse2000.de · www.terrasse2000.de Beratung: Mo.–Fr. 9–18 Uhr · Sa. 9–13 Uhr Alle Größen lieferbar! Neue Ausstellung in 26180 Rastede-Wahnbek, Am Nordkreuz 2 Besichtigung möglich 24 Stunden von Montag - Sonntag Beratung möglich von 9.00 - 18.00 Uhr, samstags von 9.00 - 13.00 Uhr. Sonntags keine Beratung. Eine der größten Ausstellungen im Norden. 30 Muster ausgestellt

Die 6. Rock 'n' Roll Butterfahrt - CNV-Kuriere
Die letzte Fahrt der MS „Jens“ - CNV-Kuriere