28.02.2018 Aufrufe

Pressemappe Kohlern

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

PRESSEMAPPE

Gasthof Kohlern seit 1899

Adresse:

Gasthof Kohlern

I – 39100 Bozen Kohlern 11

Telefon: +39 0471 329978

Fax: +39 0471 329966

E-Mail: info@kohlern.com

Website: www.kohlern.com

Lage:

Hoch über der Stadt Bozen liegt auf einer freundlichen

Wiesenschulter der Weiler Bauernkohlern mit seinem

Berghotel Kohlern (1170 m ü. d. M.). Die Bergstation der

weltweit ersten Personenschwebeseilbahn ist nur 3

Gehminuten entfernt. Die Kabinenbahn bringt seit 1908

Gäste aus aller Welt vom Bozner Talkessel auf den

Hausberg der Landeshauptstadt Südtirols. Das im alpinen

Jugendstil erbaute Herrenhaus thront auf einem kleinen

Hügel, neben einer kleinen Kapelle. Hier oben findet man

absolute Ruhe und Beschaulichkeit. Weit schweift der

Blick nach Osten, Norden und Westen.

Eröffnung: 1899

Letzte Renovierung: 2013

Offizielle Kategorisierung:

Drei Sterne

Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Zimmeranzahl:

18 stillvoll renovierte Zimmer

4 Petitzimmer (13,5 m 2 )

3 Bergzimmer-Economy (17-20 m 2 )

5 Nostalgiezimmer-Standard (26-30 m 2 )

2 Panoramazimmer „Loggia“ Superior (32 m 2 )

2 Panoramazimmer „Giebel“ Superior (31 m 2 )

2 Panoramazimmer „Kuhfell“ Superior (34 m 2 )

Zimmerausstattung:

Jedes Zimmer ist individuell mit antikem Mobiliar und

Accessoires eingerichtet und verfügt über Marmorbadezimmer

mit Haarfön, Freundlichkeitslinie [comfort zone] und

Wellnesskorb mit Ihrem persönlichen Sauna- und Pooltuch sowie

Bademantel- und Pantoffeln für das Kohlern Alpin Spa & Pool.

Serviceleistungen:

-Übernachtung im einem stilvoll renovierten Zimmer

-Buffetfrühstück mit ausgesuchten regionalen und saisonalen Produkten

-Fernseh- und telefonfreie Zimmer – TV auf Wunsch kostenlos möglich

-Beheiztes Kohlern „Endlos“-Schwimmbad

-Kohlern Wellness mit Finnischer Zirbensauna, Kräuterdampfbad und Ruheräumen

-Wanderkarte Kohlern mit den 8 schönsten Wandervorschlägen

-Benutzung der Standard-Mountainbikes – Verleih gegen Gebühr von Top-Marken-

Mountainbikes

-Nutzung des nahe gelegenen Tennis- und Mehrzweck-Ball-Spielplatzes

-20% Green-Fee Ermäßigung am 18-Loch-Golfplatz Petersberg

-WLAN im Haus und in den Zimmern kostenlos

-Parkplatz vor dem Haus

Kulinarisches Angebot:

Hotelrestaurant und à la carte Restaurant

Die ausgezeichnete Küche des Gasthof Kohlern hat sich

ganz der Tradition alter Bozner Schmankerl verpflichtet.

Pilze, Blüten und Kräuter kommen aus den umliegenden

Wäldern und Wiesen. Fleisch und Gemüse bezieht sie

vorzugsweise von Bauern aus der Gegend. Alles wird

hausgemacht. Im Haus ist die Veranda das Zentrum für

Auge und Gaumen, sonnig und mit bestechendem Blick.

Schöne, schattige Plätze finden sich im Garten unter den

Linden, wo an warmen Tagen das Mittag- und auch schon

mal das Abendessen serviert wird. An den langen

Winterabenden ist die gemütliche Zirbenstube besonders

ansprechend.

Die kleine Veranda, die einmalige Holzveranda und die

Stube bieten bis zu 120 Sitzplätze für Hochzeiten,

Erstkommunionen, Familienfeiern oder für Gruppen und

Betriebsessen.

Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Die authentische Küche des Gasthof Kohlern wird von den

wichtigsten Restaurantführern empfohlen.

Kohlern Alpin SPA und Wellness:

Beheiztes Schwimmbad 10m x 3,5m mit

Infinity Überlaufrinne, Wassertemperatur von

Mai bis Oktober warme 28°C, während der

heißen Sommerzeit kühlere 22°C.

Verschiedene Liegebereiche mit

Lärchenholzrost, beheizter Whirlpool bis

39°C, auch und vor allem im Winter.

Finnische „Zirm“-Sauna mit Ausblickfenster,

Kräuterdampfbad, Panorama-Ruheraum. In

unserem SPA Massagen, Bäder und

kosmetische Anwendungen.

Seminare & Meeting: Seminarraum Saal I „Herrenkohlern“ 60 m²

Seminarraum Saal II „Bauernkohlern“ 45 m²

Besprechungsräume (Stubenverbanda & Stube)

Versammlungs/Bankettsaal „Veranda“ 125 m²

Ausstattung:

Pinwand, Flipcharttafel, Videorekorder mit TV-Monitor,

Overheadprojektor Liesegang oder Geha mit Reservelampe,

Leinwand oder höhenverstell- und neig bare Projektionsfläche,

Musikanlage für Kassetten und CDs, Verlängerungskabel,

tageslichtähnliche, blendfreie und stufenlos regulierbare

Beleuchtung, Verdunkelung Magnetleisten mit Magneten an den

Wänden, Schreibblock mit Bleistift.

Auf Anfrage: Beamer, Laptop, Wireless Internet Highspeed,

vollständiger Moderatorenkoffer, Diaprojektor, Mikrofon inkl.

Ev. Rednerpult.

Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Zeitungsartikel über uns:

Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


"Immer auf Draht" erschienen im Münchner Merkur am 7/8. Juni 2008 von Stephan Brünjes

Südtiroler Höhenflug der nostalgischen Art - Bozen hat die älteste Seilbahn der Welt Vor allem

verbindet der Gasthof den Komfort des 21. Jahrhunderts mit dem Urlaubsambiente der Kaiserzeit: kein

TV, kein Telefon und keine Minibar in den detailgenau restaurierten 16 Zimmern, alle in bäuerlichem

Jugendstil gehalten. In der sonnigen Riesenveranda könnte auch sofort ein Luis-Trenker-Film gedreht

werden. So entstand 1745 an der östlichen Bergschulter beim Pircherhof auf 1190 Metern eine Kirche

und drei Sommerfrischbehausungen, später landläufig Herrenkohlern genannt. Im etwas tiefer

gelegenen Bauernkohlern kaufte Gastwirt Josef Staffler 1899 den Uhlenhof mit den dazugehörigen

Wiesen und Wäldern, einer Kapelle und einem Haus in bester Aussichtslage und ließ es in einen

Höhengasthof umbauen. Doch wie sollten die Gäste da hinaufkommen?

Südtirol Dolomiten - Baedeker Allianz Reiseführer 2003

Berggasthof in herrlicher Aussichtslage hoch über dem Eisacktal; Zufahrt auf windungsreicher Straße

oder mit der Kabinenseilbahn.

"Ein Drahtseilakt für Bozen" erschienen im "Der Standard" am 26./27. April 2008 von Helmuth

Luther

"Wie vor 100 Jahren"

Kohlern ist das, was man heute "Freizeitparadies" nennt - ein weites, sonnenverwöhntes Hochplateau

inmitten einer sanft gewellten Wald- und Wiesenlandschaft, wo man vom Frühling bis spät in den

Herbst hinein herrlich wandern und Rad fahren kann. Fünf Fahrminuten und gut 900 Höhenmeter

über der Landeshauptstadt liegt eine bukolische Landschaft in allen Farbnuancen zwischen sattem Grün

und zarten Ockertönen, mit einer Handvoll hingetupfter Bauernhöfe, über die sich an den meisten

Tagen im Jahr ein makelloser Postkartenhimmel vor die Dolomitengipfel spannt. Hier gibt es keine

geteerten Straßen, keine lärmenden Motoren, keine Autos. Eine scheinbar vollkommene Welt von

gestern. An den Glanz jener frühen Tage möchte man wieder anknüpfen …. Im Grunde ist es in Kohlern

tatsächlich noch wie vor 100 Jahren - wie an jenem 29. Juni des Jahres 1908, als das "Kohlern Bahndl"

seine Jungfernfahrt machte und sich ganz Bozen über die neue Schnellverbindung auf den

Aussichtsberg freuen konnte. Es waren die frühen Jahre des Fremdenverkehrs in Südtirol. Die Stille und

der Luxus des Zeithabens - offenbar sind das die Hauptingredienzien, aus denen sich die gemächlichen

Tage in Kohlern zusammensetzen. Man muss das nicht mögen, der Durchschnittsgeschmack hat andere

Aufstiegshilfen. Den eingefleischten Stammgästen aber scheint dieses überschaubare Leben gerade am

besten zu gefallen.

Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Zur Sommerfrische auf den Kohlererberg

Bozen gilt nicht nur als das Tor zu den Dolomiten, es ist auch die Wiege der ersten Personenseilbahn der

Welt. Gastwirt Josef Staffler erbaute sie 1910, um Gäste vom Tal auf den 1100 Meter hohen Berg

Kohlern zu transportieren. Heute gibt es als Alternative zur Bahn eine 8 km lange Serpentinenstraße,

um den kleinen Ort nebst Kirchlein und majestätischen „Sommerfrischlerhäusern“ zu erreichen.

Kohlern ist auch die Heimat des gleichnamigen Gasthofs. 1870 als Herrenhaus erbaut und seit 1966 im

Besitz der Familie Schrott. 1992 hat Junior Josef das Ruder übernommen und das Haus nach und nach

wieder zu dem alten Prachtstück gemacht, das es einst war: Wiener Jugendstil Mobiliar, original Böden

und Decken, idyllische Stubenveranda, Kaminzimmer und der prunkvolle Speisesaal versetzen Gäste

regelmäßig in Entzückung. Nagelneu ist ein Indoor- und Outdoor-Wellnessbereich mit Whirlpool, Pool,

Sonnendecks, Panoramasauna und unvergleichlichem Ausblick. Die 16 Zimmer sind adrett und

gemütlich, vor allem die beiden Nostalgiezimmer (Nummer 6 und 7) mit Loggia. TV gibt es kostenlos

auf Anfrage, denn das Hotel Kohlern setzt auf Entspannung der etwas anderen Art. Spielabende,

Gespräche vorm Kamin oder Mußestunden mit einem Lieblingsbuch. Eine Wohltat die Seele.

Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Der Feinschmecker - Mai 2003 - Broschüre Genußland Südtirol - Gasthäuser:

Wandern und Törggelen - Gasthof Kohlern Auf rund 1200 Meter Höhe liegt das zu Beginn des 20. Jh.

errichtete, behutsam renovierte Berghotel, von dessen Terrasse sich ein fulminanter Blick über Bozen

und die Bergwelt eröffnet. Rustikale Mahlzeiten wie Wildspeck, Kaminwurzen oder Käse im modernen

Speisesaal oder der urgemütlichen Stube mit dem Kachelofen. Die Küche liefert aber auch sorgsam

zubereitete Spezialitäten wie gefüllte Kartoffeltaschen. Die große Weinauswahl überrascht. Zu erreichen

ist das Wirtshaus entweder über eine Serpentinenstraße oder mit der ältesten Schwebeseilbahn der

Welt.

Feinschmecker Reisetipps 2004 Genussland Südtirol 333 ausgewählte Adressen in Südtirol

Auf rund 1200 Meter Höhe liegt das zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtete, behutsam renovierte

Berghotel, von dessen Terrasse sich ein fulminanter Blick auf Bozen und die Bergwelt eröffnet. Die

Küche liefert sorgsam zubereitete, typisch regionale und saisonale Spezialitäten. Die große Weinauswahl

überrascht. Zu erreichen ist das Wirtshaus entweder über eine Serpentinenstraße oder mit der ältesten

Schwebeseilbahn der Welt.

Guat Essen & Trinken bei uns dahoam Meine 222

Besten im Freistaat Bayern, Band 3, 2006 Kilian, Ateca Verlag Küche: regional Spezialitäten: Aussicht,

Ruhe am Abend; Wein, Wein, Wein… : Weinkarte (super) : Getränke Ganz Ängstliche nehmen die

Seilbahn. Ich nahm das gemsige Straßl, das von der Talstation weg, überraschend leicht zu befahren,

ohne viel Federlesen knapp tausend Höhenmeter über Bozen hinausklettert, bis einem die Aussicht

schlichtweg die Stimme verschlägt. Da braucht es auch gar nicht den hölzernen Aussichtsturm neben

der Bergstation, da gönnt man sich besser die alteingesessene Wirtschaft neben der kleinen

Hochzeitskapelle. Dann bleibt dem nicht sahnenden Bergbahntouristen oder Autowanderer zum

zweiten Mal die Spucke weg, wenn er den Gasthof der Familie Schrott betritt. Ein bekannter Bozner

Architekt hat auch hier heroben gezeigt, wie man mit Geschmack und ganz wenig Zirbenholz eine alte

Bausubstanz in ein Kleinod verwandeln kann. Jetzt zur Aussicht! Spätjungwirt Josef Schrott könnte mir

glatt den Bigmac vorsetzen, den ich dank Ortlerfern- und Eisack-Etsch-Tief-Nah-Blick mit so viel

Ehrfurcht und Bewunderung verdrücken würde, als wäre er das Leibgericht seiner Mutter. Dazu muss

man wissen, dass sie in der Küche steht. Eine starke, aufrechte Frau mit ganz viel zu bewundernder

Kraft. Trotzdem war ich an diesem Maitag hauptsächlich zum Mittagessen heraufgekommen. Das wohl

sortierte Speisenangebot überrascht sehr angenehm. Spargeln mit Bozner Soße (€ 8,00.-) sind hier ein

Muss, denn die berühmte Soße soll die Oma daheim im Prötschhof bei Bozen erfunden haben. Sie

schmeckt köstlich, die fünf weißen Spargeln enttäuschen mich ein wenig, die sind mir viel zu weich

gekocht - bis man mich aufklärt: eine Südtiroler Eigenheit mancherorts. Aus dem Vinschgau bekommt

Paula Schrott oft vorzügliches Lamm, das sie noch mariniert, am Vortag, mit lauwarmen Öl, Pfeffer und

Rosmarin, damit es ja nicht bockelt, wie sie mir sagt. Fünf schöne Koteletts, deren "Knöchelen" man

abknabbern muss ( 15,00 €)! Auch das Gemüse, Mangold, ist frisch und gut abgeschmeckt. Mit den

farblosen, nackerten Röstkartoffeln kann sie natürlich dem bayrischen Bratkartoffelverrückten keine

große Freude bereiten. Der gönnt sich als Entschädigung eine spektakuläre Käsesahneterrine in

lindgrünblau, mit etwas buntem Obst plus kleinem Ratsch mit der Köchin. Trotz Auto verführt mich

Sepp Schrott mit einem ausgezeichneten 2000er Blauburgunder der Kellerei Schreckbichl. Um der

kompetenten, weinigen Leidenschaft des Wirts so richtig frönen zu können, sollte man in den

großzügigen, fein eingerichteten Zimmern nächtigen. Dort braucht es keinen Fernseher: einfach vor das

Fenster setzen und hinausträumen bis drüben hinter dem Ortler die Sonne versunken ist. Und um dies

auch wirklich zu verdauen, geht man noch einmal hinunter in die gemütliche Stube und schluckt

andächtig einen Lageder vom Allerfeinsten - es muss ja nicht gleich ein Sassicaia sein. Irrtum: kostet

hier viel zu wenig, ja wirklich! Für weniger Betuchte: die herrliche Luft hier heroben adelt und edelt

beinahe jeden Lagrein in höchste Rebenhimmel. Nur schade, dass es für Manche zum Heiraten

inzwischen vielleicht etwas zu spät geworden sein könnte…

Eine kulinarische Entdeckungsreise durch Südtirol - Haller, Pansegrau ; 2003 Umschau

Ein Landgasthof der besonderen Klasse ist der Gasthof Kohlern. Auf 1.170 m über Bozen im Weiler

Kohlern hat man eine fast 360°-Aussicht, praktisch die ganze Südtiroler Bergwelt liegt zum Greifen nah,

und Bozen zu Füßen, was besonders abends traumhaft schön ist, wenn die Stadt ihre Lichter anmacht.

Der Gasthof ist über eine 8 km kurze Straße erreichbar oder man fährt mit der ersten Schwebeseilbahn

der Welt, die 1908 genau hier auf den Kohlererberg gebaut wurde. Kohlern ist wie der Ritten gegenüber

Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


ein traditioneller Sommerfrische-Ort der Bozner, viele betuchte Bürger haben sich hier ihre Sommer-

Villen bauen lassen. Kohlern ist die grüne Lunge Bozens und ein Naturschutzgebiet, was absolutes

Bauverbot bedeutet. Der "Gasthof Kohlern" hat ein unverwechselbares Flair "aus der guten alten Zeit"

herübergerettet. Die urgemütliche Zirbenstube und die prachtvolle riesige Veranda machen die Wahl

des Sitzplatzes nicht gerade einfach. Paula Schrott ist Seniorchefin und die Köchin, die ihr Handwerk

noch bei Frau Wieser im "Amenterola" in Corvara gelernt hat. Sie ist aber auch Autodidaktin mit

sicherem Gespür für die bodenständige, verfeinerte Küche der Region und beherrscht noch die

überlieferten traditionellen Südtiroler Speisen wie die "Saure Suppe" (Kuttelsuppe), das "Mus", das

"Geröstel", sei es mit Fleisch oder mit Stockfisch, und die vielen anderen einfachen, aber guten Gerichte.

Pilze, Blüten und Wildkräuter sammelt sie in den herrlichen umliegenden Wäldern und Wiesen selbst

und verarbeitet sie zu leckeren Gerichten. Fleisch und Gemüse bezieht sie von Bauern aus der Gegend.

Da gibt es z.B. Geselchtes vom heimischen Rind mit frischem Ziegenkäse und Walnussbrot,

"Rohnenknödel" (Rote Bete) mit Gorgonzolasauce oder marinierte Lammkoteletts mit Gemüse der

Saison. Ganz typisch südtirolerisch sind die "Graukasnocken" mit Zwiebelbutter, die "Erdäpfelblatteln"

mit Sauerkraut oder der lauwarme Kalbskopf mit "Knödelcarpaccio". Dass die Speckknödel tadellos

gelingen, braucht wohl nicht extra erwähnt zu werden. Alle Süß- und Mehlspeisen sind hausgemacht,

Kuchen und Torten ebenso wie das Zimt- oder Kastanienhalbgefrorene, die Palatschinken mit

marinierten roten Johannisbeeren oder die Zwetschgenknödel. Den Service leitet professionell und

supernett Sohn Josef, der sich als Weinkenner einen beachtlichen Keller eingerichtet hat mit

Schwerpunkt auf heimischen und italienischen Produkten. Die 18 Zimmer des behaglichen Gasthofs

sind stilgetreu und sehr geschmackvoll mit allem Komfort eingerichtet. Hier schläft man wie in

Abrahams Schoß, nämlich in absoluter Ruhe.

Bozen, wo es am besten schmeckt, 2001, Maier und Mumelter Bozen im Jahre 1908:

die Kohlerer-Bahn nimmt ihren Betrieb auf. Es handelt sich um die erste Personenschwebeseilbahn der

Welt. Rund 800 m Höhenunterschied werden in 15 Minuten überwunden. Eine kleine Weltsensation.

Eine kühne Idee des Bozner Wirtes Josef Staffler (Gasthaus "Zum Riesen"), um seine Gäste im Sommer

bequem aus dem heißen Bozner Talkessel in die Sommerfrische auf den Bozner Hausberg zu bringen,

auf Kohlern. Gleichzeitig erwarb der geschäftstüchtige Staffler den Kohlerer Ansitz der Familie von

Trentini und stattete das Gebäude mit zwei fantastischen Jugendstilveranden aus. Heute dauert die

Fahrt 5 Minuten. Heute müsste man Staffler nachträglich einen ökosozialen Orden verleihen, weil die

Bahn immer noch viel attraktiver ist, als die enge, kurvenreiche, für Busse untaugliche Straße. Diese

müssen an der Talstation parken. Der Bahn und der schmalen Straße ist es zu verdanken, dass der

Tourismus auf Kohlern sanft geblieben ist. Seitdem der junge Wirt Josef Schrott den Gasthof Kohlern

führt, ist die traditionelle altösterreichisch - Südtiroler Küche merklich besser: "Stockfisch-Gröstl",

Lebergerichte, diverse Braten, Palatschinken… Tipp: Kaffee und Kuchen auf der Veranda oder ein

Schnäpschen oder Wein (es gibt eine einladende Wein- und Destillatekarte) - und dabei in Ruhe uns aus

der Vogelperspektive das "Labyrinth Bozen" studieren.

(Führer)

Der Große Restaurant & Hotel Guide 2007

Gasthof/Hotel Kohlern 2 Hauben, 2 Münzen (gutes Preis-Leistungsverhältnis), guter Service, sehr gutes

Weinangebot. Hoch droben ist das Urlauben grenzenlos schön - ganz besonders in dem liebevoll

restaurierten Domizil auf dem Bozner Hausberg. Seit 40 Jahren hegt und pflegt Familie Schrott das edle

Gebäude, das die Architekten des 19. Jh. mit zwei wundervollen Veranden und einer stilvollen Stube

ausstatteten. Im nostalgischen Rahmen werden heute geschmackvolle Gästezimmer mit modernem

Komfort angeboten, sorgt der aufmerksame Service rundum für Wohlfühlatmosphäre.

Der Große Restaurant & Hotel Guide 2007

Restaurant Kohlern

Dem Himmel ganz nah auf dem Bozener Hausberg, dem Kohlerberg, thront der Gasthof Kohlern mit

seiner fantastischen Aussicht und dem wunderschön nostalgischen Ambiente, das aus der Gründerzeit

hinübergerettet wurde ins 21.Jh. Ob in der stilvollen Stube mit Kachelofen oder auf der luftigen Veranda

mit atemberaubendem Rundblick - hier wie da macht das Speisen auf hohem kulinarischem Niveau

große Freude. Chefin am Herd ist Paula Schrott, die eine herrlich authentische Südtiroler Küche pflegt,

die dem jahreszeitlichen Angebot unterliegt und durch ihre Aromenvielfalt begeistert. Ein Muss der

Tiroler Räucherteller mit Kren und Schüttelbrot, köstlich die marinierten Lammkoteletts mit gegrillten

Polentascheiben und der kleine Apfelschmarren.

Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gault Millau 2004 Restaurant 1 Haube 14 Punkte

Hoch über Bozen, auf 1170 Meter, liegt dieses Gasthaus. Das im alpinen Jugendstil erbaute Haus thront

auf einem kleinen Hügel, neben einer kleinen Kapelle. Von der Veranda hat man einen traumhaften

Blick ins Tal. Hier herauf kommt, wer Abstand gewinnen, einen Spaziergang machen oder eben fein

essen will. Gelegenheit dazu hat er hier. Unser Resümee zur Küche fiel mehr als positiv aus, zumal der

Service sehr aufmerksam war und es uns an nichts fehlen ließ. Erwähnenswert die schöne Weinkarte,

die mit fairen Preisen ihr Hauptaugenmerk auf Südtirol setzt.

Gault Millau 2005 Restaurant 1 Haube-14 Punkte

Die Fahrt hinauf zum Kohlerer Berg hat eine kathartische Wirkung. Egal ob mit der Seilbahn oder mit

dem Pkw. Es ist ein Zurücklassen der Stadt und ein Finden der Natur. Der Gasthof Kohlern in seinem

alpinen Jugendstil passt sich mit seinem klassischen Speisenangebot dieser Stimmung an. Alles, was zur

Südtiroler Küche gehört und zur Jahreszeit passt. Natürlich findet sich auch eine Konzession an das

Mediterrane, aber wohl überlegt und spärlich gesät.

Gault Millau 2005 Gasthof/Hotel

Kohlern war früher eine typische Sommerfrische. Heute sind Zeiten und Anforderungen andere. Der

Gasthof Kohlern bietet noch Flair aus früherer Zeit. Holz dominiert in den Veranden und auch in der

alten Stube. Altes Mobiliar paart sich mit Marmorbädern, aber vor allem mit der Ruhe und Stille dieses

Naturschutzgebietes.

Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com


Gasthof Kohlern seit 1899 – Kohlern 11 – 39100 Bozen – Südtirol – Dolomiten - Italien

Tel. +39 0471 329978 Fax +39 0471 329966 E-Mail: info@kohlern.com www.kohlern.com

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!