Aufrufe
vor 8 Monaten

03_CM_Inforbroschüre_FINAL_DRUCK

PULMONAL Rauchen pur

PULMONAL Rauchen pur oder mit Tabak gemischt VERABREICHUNGSFORMEN Rauchen in der Pfeife ORAL Inhalation im Verdampfungsgerät Cannabis-Tee, -Plätzchen oder -Gebäck Extrakte und Cannabis-Öle Verzehr kleiner Stücke der Cannabispflanze in Salaten oder Smoothies Die Zusammensetzung der Cannabinoide ist abhängig von der Form der Verabreichung Medizinalcannabis kann auf verschiedene Weisen verabreicht werden, beispielsweise pulmonal durch Inhalation oder oral in Form von Tees, Gebäck oder Extrakten. Je nach Verabreichungsform werden die Wirkstoffe unterschiedlich vom Körper verstoffwechselt. Inhalierte Cannabinoide und Terpene gelangen praktisch unverändert in die Blutbahn, während dieselben Stoffe bei oraler Einnahme zunächst verdaut werden müssen. Durch die Verdauung bilden sich neue Metabolite, die die Wirkungsweise der Cannabis-Arznei beeinflussen können, selbst dann, wenn bei der Zubereitung die gleiche 14 / Cannamedical® Pharma GmbH

CH 3 O H OH H H 3 C H 3 C CH 3 Cannabis-Sorte verwendet wurde. Daher ist die Auswahl der richtigen Verabreichungsform äußerst wichtig, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Für die Inhalation der Wirkstoffe der Cannabispflanze ist der Gebrauch eines Vaporisators („Verdampfer“) besonders empfehlenswert. Studien konnten zeigen, dass der Grad an Kohlenmonoxid beim Verwenden eines Verdampfers im Vergleich zum Rauchen reduziert werden konnte. 5,6 Beim Rauchen, z.B. in einer Pfeife, wird das Pflanzenmaterial bei ca. 700 °C in der Glut verbrannt. Dabei werden große Anteile der therapeutisch wichtigen Cannabinoide und Terpene vernichtet. Dies führt dazu, dass die Cannabispflanze weniger wirksam wird. Beim Vaporisieren werden die frisch zermahlenen Blüten dagegen nur bei Temperaturen zwischen 160 °C und 220 °C erhitzt. Diese Temperaturen sind heiß genug, um die aktiven Bestandteile freizusetzen, während das Pflanzenmaterial nicht verbrannt wird. Durch das Verwenden eines Verdampfers setzen sich Patienten nicht den Toxinen aus, die beim Rauchen entstehen. i Wir bieten auch Vaporisatoren (Volcano Medic und Mighty Medic) zum Verkauf an Cannamedical® Pharma GmbH / 15

Umgang mit Schmerzmitteln - Mundipharma
Gegenwärtig geltende Schwellenwert-Konzepte und ihre Unterschiede ...
Homöopathisch
rhinoBeam forte - Ever - Dr. med. Jürg Eichhorn
Rash-Management Die besten Praxistipps
Medikamente – Wirkung und Nebenwirkungen
Agrar Berater 2013 - Bayer CropScience Deutschland GmbH
Allopathische Multiple Sklerose-Therapien, kritisch - Roland Methner
Supplementum 57 Chronische neuropathische Schmerzen - Swiss ...
RhinoBeam beamt die Nase frei, pdf, 9 MB - Ever.ch
Katze auf Rezept - Pfotenhieb
AgrarBerater 2012 - Bayer CropScience Deutschland GmbH
forum–med–dent Praxisorientierte Fortbildung - Dental-Pharma
Therapeuten Newsletter Ausgabe 02/2011 - GFVS
Schizophrenie Medikamentöse Therapie - Medizin Akademie
Hanf – eine alte Kulturpflanze - Die Familie - Zuerich
Hydal® 2 mg/ml Injektionslösung Hydal® 10 mg/ml ... - Mundipharma
Präsentation der Polizei vom Berliner Peer-Seminar downloaden