Aufrufe
vor 7 Monaten

Kundze_Westpfalz vom 27_Februar_2018

Mitmacher für den Kulturtag 2018 in Bruchmühlbach-Miesau gesucht - Konzert der Kreismusikschule in Vogelbach - Landeskriminalamt warnt

Kundze_Westpfalz vom

Woche 09 27. Februar 2018 5. Jahrgang Vorbereitungen für September-Event beginnen schon jetzt Kult(o)urtag am 9. September Mitmacher gesucht Im Wechsel mit der Gewerbeschau des Gewerberings in der Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau findet der bekannte Kult(o)urtag im September statt. Termin 2018 ist der 9. September. Der Gewerbering hat mit den Vorbereitungen schon jetzt begonnen und sucht "Mitmacher". Die letzte Veranstaltung in 2016 war überaus erfolgreich und es gab durchweg viel Lob für einen Mix aus Gewerbe und Touristik und Kultur. Ein Oldtimerbus fuhr tagsüber die verschiedenen Hotspots des Events in der Verbandsgemeinde ab, das Angebot war kostenlos. Viele Gewerbetreibende und Mitglieder im Gewerbering nutzten diesen Kult(o)urtag 2016, um auf sich aufmerksam zu machen. Der Kult(o)urtag 2018 fällt auf den Tag des offenen Denkmals und bietet schon deshalb viele Synergien. Auch in diesem Jahr soll der Tag wieder zu einem Volksfest werden mit vielen kulinarischen Spezialitäten, Kuriositäten aus den Bereichen Hobby und Geschichte und auch mit vielen Angeboten rund um die Fachgeschäfte und Mitgliedsbetriebe in der Verbandsgemeinde. Der Gewerbering wird den Tag gemeinsam mit der Verbandsgemeinde organisieren und sucht noch "Mitmacher". Wer eine besondere Fähigkeit darstellen oder ein nicht ganz alltägliches Hobby zeigen möchte, kann sich bei Gewerberingsvorsitzendem Alois Steffgen (Tel. 06372/5090051 und per mail alois.steffgen@ gewerbering-brumie.de) melden. Sie müssen dabei kein Mitglied im Gewerbering sei, sollten den Wohnsitz aber in der Verbandsgemeinde haben. Auch der historische Bus wird in diesem Jahr wieder die Streckenpunkte anfahren. Einer der Stützpunkte beim Kult(o)urtag 2016 war der EDEKA- Markt von Mateusz Preß in Miesau. Neben Traktoren- und Oldtimerausstellung präsentierte sich auch die Feuerwehr.

Kundze_Westpfalz vom 15. März 2016