Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1927_Zeitung_Nr.102

E_1927_Zeitung_Nr.102

Die Beleuchtung der

Die Beleuchtung der Fuhrwerke In England unternimmt die Automobile Association gegenwärtig eine energische Aktion, um in die in Beratung stehende Road Transport Lighting Bill eine Bestimmung aufzunehmen, dass alle zweispurigen Fuhrwerke nachts von zwei Lichtern (nicht nur einem) beleuchtet sein müssen. Der Aufruf an die der Automobile Association angehörenden Parlamentarier geht dahin, dem Zusatzantrag zum obgenannten Gesetz zu Fall zu bringen, wonach für von Tieren bespannten Fuhrwerken ein Licht genüge. Durch die untenstehenden zwei Abbildungen begründet die Automobile Association in trefflicher Weise die Begründetheit ihres Begehrens. sn. AUTOMOBrL-RFVUC f?l?7 - N» 102 Im Kanton Bern "Kw&m versucht man alles, um die Entwicklung des Automonflvcrkehrs zu verhindern: man schafft für die Bahnen alle erdenklichen Vorteile, setzt dafür aber dem Motorfahrzeugverkehr überall Sehranken entgegen ... man kann auch manchen Vers über ein „fortschrittliches" Autumoblldekret singen ,.. a • . • und in England B^ISP»! iele* tut man immer mehr, um den Motorfahrzeugverkehr zu fördern, und statt eines langen Kommentars mag das untenstehende Bild sprechen... es zeigt deutlich genug, wie wirklich fortschrittlich man ennet dem Kanal ist! Das eine Licht des Fuhrwerkes kann vom Automobilisten nicht gesehen werden. Daa abbiegende Pferd verdeckt das eine Licht vollständig. Parkierungsverbot in Vevey. Laut behördlichem Beschluss ist das Parkieren sämtlicher Fahrzeuge an der Avenue de la Gare, von der Rue de la Clerger« bis zum Bahnhofplatz im Quartier St Antoine und vom Bahnhofplatz bis zum Caf6 cUnion» uratersagt Nichtbeachtung dieser Verfügung wird bestraft + Die alljährliche Winterfahrt des A. C. von Schweden ist auf den 11. Februar 1928 angesetzt. Da in der Zeit der Austrasrurig in Schweden Wea und Steg verschneit sein werden, wird diese Fahrt wieder zu einer der schwersten automobilistischen Prüfungen. Der Start geht in drei Kategorien vonstatten: Kategorie A für Teilnehmer, die schon einmal eine Winterfahrt zu Ende gefahren haben. B für reine Amateure. C für Fabrikfahrer Für die Kategorie A beträgt die Durchschnittsgeschwindigkeit 40, für die übrigen 36 km. v.i". INTERESSANTES AUS ALLE, Eine Autostrasse Madrid-spanische Grenze? Ein Autostrassenprojekt — diesmal ein spanisches, aber im wörtlichen Sinn — wird gegenwärtig in Madrid geprüft. Es handelt sich hierbei um eine Verbindung der Hauptstadt mit der französischen Grenze. Die geplante Strasse würde die Provinzen Guipuz-' coa, Logrono, Soria, Guadalajara durchschneiden, 80 Kilometer von Saragossa, die Ebra überbrücken und schliesslich in Irun endigen. Die Länge der Strecke beträgt 400 Kilometer und bedeutet eine Abkürzung von 100 km gegenüber dem gewöhnlichen Weg- Eine interessante Einzelheit dieser Autostrasse besteht darin, dass auf 'beiden Seiten derselben ein Fahrband für die Velofah- rer geschaffen würde; ausserdem wäre sie auf ihrer ganzen Länge abgesperrt. Der Kostenvoranschlag lautet auf 240 Millionen Pesetas, was approximativ 600,000 Pesetas pro Kilometer ausmacht. Die Gesellschaft, welche den Bau ausführen will, gedenkt auf der Strecke Irun-Madrid einen Automobildienst einzurichten, wozu grosse, amerikanische Autobusse verwendet würden, wie sie auf der Ueberlandlinie San-Francisco-Los Angeles in Zirkulation sind. Die Reise würde fünf Stunden dauern und 30 Pesetas für die erste, sowie 15 für die zweite Klasse kosten. Auf der gesamten Strecke soll kein einziger Niveauübergang noch irgend eine Strassenkreuzung diese grosszügige Autostrasse unterbrechen noch gefährden. Besondere Tankstationen und Reparaturwerkstätten, welche untereinander telephonisch verbunden wären, würden dem Autoverkehr jede erdenkliche Hilfe zuteil werden lassen. xL Uhren von Beyer mit ewigem Gang freuen den Träger sein Leben lang. sausenden Autos zumal und in der sportlichen Gegen*» wart fixierter Zeiten und beschleunigter Tempi ist eine genaue und datier* hafte BEYER-UHR der treueste Begleiter. ZÜNDKERZE HELIOS Verkauf durch Garagen- und Händler - Firmen für alle Marken Rufes, Lastwagen. Traktoren and Motorräder 1 Zahlreiche Referenzen stanzender Bewährung Brösstett m foiant ^ Zürich jjaJinhüfsir.31 /Crecjt rjoig OO hauen u tie Inserate in d(-> moiril-Beuu BENZ 16/50 PS abnehmbare Limousine, 6—7-Plätzer. 6-Zylinder, sehr schöner, vornehmer Wagen, in allerbostem Zustand, besonderer Verhältnisse halber zu günstigem Preis abzugeben Offerten unter Chiffre 10.111 an die AiUornobü-ltevue, Bern. WmiHmwr für alle Lastwagen der beste. Zirka 1000 Stück , Effretikon (Zeh). 33468 Wenig gebrauchtes, luftbereiftes 5-T.Lasfauio (Schweizerfabrikat) mit hydraul. Dreiseitenkippung, kauft 33449 Lenz, Fuhrhalter, RichterswIL Automobiles d'oecasion Toujonrs en masasln de bonnes voitures garanoea. Tons modales. Prix cres avantageux. & ULKUEU. 17, Awnne d'Ecballens. Lausanne. Muson fondeeen 1894. Armer Talbol 67tt9

N°10* — 192? AUTOMOBIL-REVUE 11 Amüsante Strassenzustände. Eine ganz eigenartige Strasse besteht in der Ortschaft Hertenstein, Gemeinde Obersiggenthal. Als in dieser Gemeinde die Feldeinteilung durchgeführt wurde, bestand das Projekt zur Erstellung einer direkten Verbindungsstrasse von Ennetbaden nach Lengnau, d. h. vom Limmat- ins Surbtal. Mit der Feldeinteilung in Hertenstein wurde nun das entsprechende Teilstück dieser Verbindungsstrasse erstellt auf eine Strecke von zirka 1,5 km. An die Kosten leisteten Bund, Kanton und Gemeinden Beiträge. Der Ausbau der ganzen Strasse verzögerte sich dann plötzlich aus irgendwelchen Gründen. Baden und Ennetbaden zeigten kein Interesse mehr an dieser Strasse, und der Staat allein wird die Gesamtkosten wohl nicht auf sich nehmen wolten. So ist nun die Ortschaft im glücklichen Besitze einer prächtig angelegten Strasse, die mitten auf dem freien Felde aufhört.. Vielleicht wartet man in Hertenstein auf den Hafraba-Anschluss... xi. Geschlossene Alpenstrassen. In der Schweiz sind sämtliche Alpenstrassen nicht mehr fahrbar, mit Ausnahme von folgenden Strassen • Cbur-Lenzerhoide-Tiefencastel (10 cm Schnee, Schneeketten), Kerenzerberg (30 cm Schnee. Schneeketten). Rirken (30 cm Schnee, Schneeketten), Col des Mosses (30 cm Schnee, Schneeketten), Mollendniz (15 cm Schnee. Schneeketten). Ilaloja (nur für schwere Wauen, Schneeketten), La Cure (mit Schneeketten), Col des Roches, Strasse Klosters- Wolfsjang-Davop ist nicht mehr fahrbar. Die Gotthardstrasse ist auf der Nordseite ab Erstfeld nicht mehr fahrbar Der Transport ner Eisenbahn hat von Erstfeld nach Airolo zu erfoTeen. Strasse Alt-St. Johann-Wildhaus-Gams nicht mehr fahrbar (45 cm Schnee). Strasse von Inlerlaken nach Grindelwald nicht mehr fahrbar (30 cm Schnee). Pillonpass nicht mehr fahrbar. Jaunpass nicht mehr fahrbar (50 cm Schnee). Col du Marchairuz wegen Schnee und Eis nicht mehr fahrbar. Strasse von Neuchätel über die Vue des Alpes nach La Chaux-de-Fonds ist zurzeit nur sehr schwer fahrbar. Die Strasse nach Adelboden ist 30 cm eingeschneit und nur für schwere Wagen passierbar. Für alle Fahrten im Jura sind unbedingt Schneeketten mitzuführen. In Oesterreich werden die Brennerstrasse, Fernpass und der Strassenzug Mittenwald-Soharnitz-Zirl sowie die Strecke Nauders-Reschenscheideck den Winter hindurch für den Verkehr freigehalten. Immerhin sind hei stärkeren Schneefällen kürzere Verwehnngen möglich, Schneeketten sind unbedingt mitznführen. In Frankreich ist der Col de la Faucille wegen Schneefalls nicht mehr passierbar. sierbar. Stuben-Buchs, bzw Feldkirch-Bregenz sehr gute Fahrbahn. Abkürzung: Salzburg-Lofer-Sl. Johann gut, Schneeketten. Der Gemeindeammännerverband des Kantons Luzern und seine Bemühungen für das Strassenwesen. Trotz wiederholten Anstrengungen ist es Schneeketten. innsbruck-Brenner-(Bozen-Meran): gut fahrbar, dem Vorstand des Gemeindeammännerverbandes Landeck-Rcschcnscheideck-(Meran): mit Schneeketten passierbar. nicht gelungen mehr als 25% an die Staubbekäinpfunsrskosten der Gemeinden zu erhalten. Der Vorstand des Verbandes hat nun dem Regierungstat ein Gesuch überreicht mit dem Wort- Die «Fussgänger»-Unfäl!e. Die zürcherische Strassenpolizei sah sich infolge der vielaut: «Die staatlichen Beiträge an die Verbesserungen der Gemeindestrassen und die Staubbekämpfung sollen im Interesse der Verkehrssicherheit len Unfälle, die in letzter Zeit auf die Dis- und aus einem ständig wachsenden Bedürfnis auf mindestens 50% angesetzt werden. » Im Kantonsrat wurde, veranlasst durch den Verband, eine Motion eingereicht, die folgendermassen lautet: «Der Regienmgsrat wird eingeladen, zu prüfen und tunlichst Bericht zu erstatten, ob beim Ausbau der Durchgangsstrassen für den Autoverkehr die Beiträge der Gemeinden an die Korrektion und Kanalisation nicht neu geordnet und angemessen reduziert werden sollen, und ob die Gemeinden an die staubfreien Beläge (im Ortschaftshereiche) an Stelle von Baubeiträgen nicht Unterhaltungskosten leisten sollen, die angemessen erhöht werden.» In der Begründung wird darauf hingewiesen, dass nun die Auto- und Radfahrer-Einnahmen auf mehr als 700,000 Fr. angewachsen sind und dass die Verteilung des Benzinzollviertels in Aussicht stehe. Die luzernischen Gemeinden wünschen mit diesen Eingaben ein« bessere Verteilung der Strassenkosten zwischen Kanton und Gemeinden. lt. Auszug aus dem offiziellen Strassenbericht des Oesterr. Auiomobil-Clubs: Wien-Lini-Innsbruck-Feldkirch-Bregeni: Wien- Linz gut fahrbar; bei Ybbs-Kemmelbaih Brückenreparatur, Brücke nur eingleisig; bei Ebelsberg vor Linz Brückenbau; Vorsicht, eingleisige Notbrücke. Linz-Frankenmarkt gut, zum Teil vereist, desgleichen bis Salzburg Salzburg-Werfen gut fahrbar; nächst Salzburg Kabelarbeiten am Strassenrand: bei Bahnhof Sulzau nächst Golling Holzriese und zwischen Tannen und Werfen eventuell Steinschlag. Achtung auf Oefahrtafeln. Pass Lueg und Pass Thurn mit Schneeketten passierbar. St. Johann i. T.-Wörgl- Innsbruck sehr gut, zum Teil schneefrei. Innsbruck- St. Anton gut, stellenweise vereist, Schneeketten. Der Arlberg von St. Anton bis Stuben nicht pas- ziplinlosigkeit der Fussgänger zurückzuführen sind (aber natürlich immer als «Auto-Unfälle» gemeldet wurden!) zu folgendem Erlasse gezwungen: Das unvorsichtige Verhalten des Publikums, Strassen und Plätze zu überschreiten, ohne dem Fahrzeugverkehr die nötige Aufmerksamkeit zu schenken, hat in jüngster Zeit verschiedentlich zu Unfällen geführt, die für die Betroffenen verhängnisvolle Folgen hinterliessen. Es werden daher die einschlägigen Bestimmungen für den Fussgängerverkehr in Erinnerung gerufen, wonach Personen, die die Fahrbahn überschreiten wollen, nach beiden Richtungen — zuerst links, dann rechts — Ausschau zu halten haben, ob die Fahrbahn frei ist; die Ueberquerung muss rasch und auf dem kürzesten Wege erfolgen... Wie lange mag es noch dauern, bis sich jeder Strassenbenützer die Binsenwahrheit zu eigen gemacht hat, dass es sich den Verkehrsregeln willig zu fügen gilt ?! Man sollte glauben, dass diese Erkenntnis in allererster Linie im ureigensten Interesse liegt! xi. GesnerHe Strassen Kanion strecke Bemerkungen Bein Eiegiabero-Ittltl. wegen r/mbsn der Brflek* ßOscheggraben Ober die Bibensen (Gemeinde RÜJ) bis auf weiteres. Umleitung üb. Wlslisau Gnrabtaden Vorderrhelnstr. Jlani- Oiäenris bei Elngypntwrß — gt. Gallen Hölzerne Staatsstras- wegen Umbau ab 12. Dw. sen-Brttcke über die Thai bei LUttoburg bis auf weiteres. Dm' leltun?: Thiirbrücke bei Schwarzenbach. Zürich Toussenholz - Reoss- wegen K'analisatlonsarbtibriieke ten im Dezember Zürich Strasse I.1Q. Bublion- 1. bis ca. 15. Dezember Kammoos ZQricb Adliswil wegen Korrektion d. Albt*. strasse wird der Durchgangsverkehr ab 1. Jan, 1928 auf Sood- and Ailmendstr. Zürich verwiesen. n-|mn an— nmniM'—»»*»—M.iiijmmim—n I Uli m | I II .««»iMiMMaiMMMiimiiHuiawwiw» Prodnit Suisse de qua- Üte „Cuirasse l'auto" „Toujüurs brillant" Application simpliflee. Conoeseionnairea demaudea Fabrique da vernls ä la Nitrocellulose „DELCO 1 Lausanne ünus Baiicüiosertae-ScliweissMl für alle Schwelssuneen brauchbar Off »erlangen M. Zobrist. Metalle. Basel. Tel Birsie 8214 6857 FIßT Liefersantfswaaen Mi Tonnen Tragkraft Pneubereifung, im Frühjahr frisch durchrevidiert, momentan noch im Betriebe, wegen Anschaffung eines grosseren Wagens, preiswürdig 83415 zu verkaufen Sich OTwenden an: Franz Abegg. Mineralwasser, Brunnen. Ersatzteile liefert prompt ab La^er Joh. Mlnlkus Schlosscrarage, Welnfelden. Telephon 114 Neuer SAURER Lastweefen 5 T. Nutzlast. 5 AD, auf Luftbereifung 40 X 8". m. elektr, Licht, ist umständehalber nach Fertigstellung in der Fabrik preiswürdig zu verkaufen Anfragen unter Chiffre 5038 an die Automobil-Revue, Bern. W-VWWWWWVi Billig zu verkaufen wegen Nichtsebrauch Kopieirmaschine für Hand- und elektr Antrieb, sehr gut erhalten. ' Anfragen erbeten unter Chifire 10103 an die Automobil-Revue, Bern. Leistungsfähigkeit und Dauerhaftigkeit sind die beiden Eigenschaften, welche Buick überall zu dem von den Kennern bevorzugten Wagen machten. Dank seiner Leistungsfähigkeit erreicht der Buick-Wagen vom Start weg, In wenigen Sekunden, ein Stundenmittel von 100 Km. Dank seiner soliden Konstruktion behält Buick auch bei den grössten Geschwindigkeiten einen weichen, ruhigen und sichern Gang. Diese Eigenschaften sind die Vorbedingungen für die Sicherheit des Automobilisten der oft in den Fall kommt, ohne Rücksicht auf den Zustand der Strasse, in schnellem Tempo fahren zu müssen. Sie sind auch nicht weniger wichtig für denjenigen Fahrer der keine grossen Schnelligkeiten fährt, denn sie sind eine sichere Garantie für ein störungfreies Funktionieren und für absolute Zuverlässigkeit. Die Kraftreserve und die Geschmeidigkeit eines Buick-Motors sind derart, dass das Umschalten in der Praxis beinahe ausgeschlossen ist. Strecken mit den grössten Hindernissen, die schwierigsten Strassen für den Automobil-Verkehr, können im direkten Gang ohne Ermüdung für den Motor zurückgelegt werden. Die robuste Konstruktion und die Leistungsfähigkeit, welche den Buick-Wagen, charakterisieren, reduzieren seine Abnützung ausserordentlich. Hierauf beruht die Tatsache, dass dieser Wagen eine ausserordentliche, viel längere Lebensdauer als irgend ein Wagen der gleichen Kategorie besitzt. BASEL Viaduktstrasse 45 Bern u. Solothurn : Stuber * Schmidt. Freiburg Egglmann * Baudere. Genf. Albert Fieury. Glarus u. Walleusee R. Louzlnger-Wild, Glarus. Graubünden : F.-C. Seltz, Chur. Exclusiver Import für die Schweiz: 4.eis Cr djkncis . ••.-• GENCE/\MERICAINE S.A, St. GALLEN Poststrasse 11 GENF AARAU Hlnt. Bahnbofstrasse 84 UNSERE AGENTEN: Luzern, uri, Zug E. Dalp & Co., Luzern. Wandt, Wallis Ch. Ramuz, Morget. Neuenburg u. Berner Jura Guttmann & Gacon, La Chanx-de-Fonds. Schaffhausen u. Unter-Tliurgau: Chr. Beyer, Schaffhausen. ZÜRICH Dufourstrasse 21 Schwyz u. Unterwaiden E. Dalp * Co_ Luzern. Tessin • A.V.A.L. S.A., Lugano. Winterthur u. Tösstal: Eulach-Garag«, Winterthur. B t ? ——.- null««.«..! ——•.—• Mii.iiiMiMi.il •••••••.•• M-i...iair : " a Für Auto- u. Motorradlieht Hk. mit 8.50. Sucher. Händler Preis Kabul des Durchmesset d. Glasesangeben. AIlherst.1 Pum A. Lerchennniaer. Ketnpten • All». Chrysler-Six 70, Coach, 5-Plätzer, Modell 1926. Ansaldo 1927, 4 F., geschlossen, 5-Plätzer. Fiat 503 1926, Torpedo, 5-Pläts* wie neu. Ansaldo 1926, 4 F., Torpedo, 5-P1. Vorteilhafte Preise, Tausch nicht ausgeschlossen. Verlanget Offerte! W. ZWEIGART Chauderon 26 LAUSANNE Acc.-Ladc-Statlon f. Auto und Klein-Akkumulaloren, kompl. Fr. 250, best, aus Drehstr.-Motor 200-250 V., Dynamo 8 Amp. bis 35 V., 2 Schaltt. u. div. Zubehörteile, alles wie neu. J. Stiegeier, Nordstrasse Nr. 230, Zürich 6. 33439 GARAGEN aus Wall blech und Erernir. Zerlegbar ERNST SCHEER -HER IS AU- W" Zu verkaufen 2 Omnibus- Karosserien zu 8 u. 16 Sitzplätzen, in. ganz gutem Zustand, die 16-Plätzer angefertigt von der Kaross.-Fabrik Schlieren. Im weitern ein Wagen Horch mit Karosserie u. Ladebrücke f. ca. 600 kg, sowie 1 Bergmann- Chassis f. ca. 2 T Tragkraft. Aue» zusammen zu Fr. 2500.—. Wird auch einzeln abgegeben. Offerten unt. Chiffre 33414 an die Automobil-Revue, Berti. Süperbe torpedo SIZAIRE i 11 HP ä vendre a bas pruc pour cause double emploi. S'adr. par ecrit sous E 27861 L ä Publicitas. Lausanne. VYVWVWWWWIA