Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1927_Zeitung_Nr.102

E_1927_Zeitung_Nr.102

SPRECH- SAAL Frage 6636.

SPRECH- SAAL Frage 6636. Kompression erhöhen. Ich möchte bei meinem Vierzyüuder-Witgen 90X120 mm den Explosionsraum verkleinern, indem ich entweder die Zylinder unten etwas abhoble oder entweder auf die Kolben oder im Zylinderkopf einen Aluminiumbelag aufnieten möchte. Sind die Kolben am oberen Totpunkt, so bleibt eine Distanz von ca. 25—27 mm. Der Einla&skanal ist etwa 20 mm hoch, so das« vom Kolbenboden bis zur Einlassöffnung noch etwa &—7 mm Abstand ist. Lässt sich edDe Benzinersparnis erzielen mit mehr Kompression und Rasse ? Fr. L. in L. Antwort: Abhobeln soll man mit Rücksicht auf die Bodenstärke nicht vornehmen. Aufnieten der Aluminiumbleche ist unmöglich, da dasselbe verbrennt, beziehungsweise sich lösen würde Leistungserhöhung ist möglich durch Verkleinerung des Kompressionsranmes. in diesem Fa'.le durch höherlegen des Kolbenbodens, bezw wenn Gusskolben vorhanden. Ersatz durch Aluminiumkolben. Benzinverbrauch kann dadurch in ganz massigen Grenzen vermindert werden. L. Frage 6637. Luftpumpe «Flox». Vor einiger Zeit kaufte ich in einer Garage eine kleine Pneupumpe mit der aufgegossenen Marke «Flox» Nun ist mir nicht bekannt, mit welcher Tourenzahl die Pumpe laufen soll, und kann mir der Garagist auch keine diesbezügliche Auskunft geben, nannte aber eine Tourenzahl von ca. 60 pr. Min. Mir scheint dies zu wenig, denn bei 60 Touren pr. Min würde sich die Pumpe, auch wenn sie Druckluft erzeugen soll, nicht derart erwärmen, dass sie mit Kühlrippen versehen werden müsste. wie z. B. ein Motorrad-Motorzylinder. An der Pumpe sind aber talsächlich Kühlrippen vorhanden. Die Welle der Pumpe besitzt ein aufgekeiltes Zahnrad. Ich beabsichtige nun. die Pumpe stationär zu montieren und sie durch eine vorhandene Transmission anzutreiben Ist ihnen diese Pumpe « Flox > bekannt und könnten Sie mir mitteilen, welche höchste Tourenzahl gewählt werden kann? J K. in B. Antwort: Die Luftpumpe «Flox » wird in dürfte eine derartige Heizung das Innere Ihres gut verschlossenen Wagens etwas temperieren, was bei grösserer Kälte recht angenehm ist, denn in einem g"nz kalten Wagen friert es einem trotz Decken und sonstigem Kälteschutz. Hier gilt vor allem der Grundsatz: « Warme Füsse, warmer Körper », was mit einer Auspuffhpizung immerhin zu erzielen ist. -te Die PfeHe bezeichnen die Stellen, werauf bei der Zünduqfc zu auhten ist, damit der Motor leicht an- «pringtT Die Unterbrecherschrauben soden sauber sein und bei Unterbruch einen Abstand von 4/10 mm voneinander aufweisen. Frage 6339. Benzinverbrauch. Während mein Wagen im Sommer durchschnittlich 12 Liter Benzin .iuf 100 km verbrauchte, habe ich nunmehr festgestellt, dass dieser Verbrauch seit einigen Monaten immer mehr zunimmt und teilweise 15 Liter auf 100 km übersteigt. Der Motor ist sonst vollkommen in Ordnung, nur geht er, wenn er kalt ist. erst nach Einspritzen von Benzin an, was im Sommer nicht der Fall war. Wie kann ich dein Uebel des übermässigen Benzinverbrauches abhelfen? A B in H. Antwort- Fast alle Motoren verbrauchen notorisch mehr Benzin im Winter als im Sommer, was an der mangelhafteren Vergasung in der Kälte liegt. Durch das alltägliche Einspritzen des Benzins wird auch sehr viel Benzin verbraucht Wenn Sie Ihren Brennstoffverbrauch dem der Sommerszeit nähern wollen — ganz werden Sie das wohl kaum erreichen —, so halten Sie Ihren Motor stets recht warm und während der Fahrt ständig aui der not- Frankreich hergestellt und ist hauptsächlich zum Einbau in Motorwagen bestimmt. Nach den Angaben der Fabrik soll sie mit einer normalen Um- sind die bekannten Kühlerhüllen und die in die wendigen Betriebstemperatur. In dieser Beziehung drehungszahl von 500 Touren in der Minute laufen, Kühlwasserleitung eingebauten Thermostaten oder wobei sie nach den gleichen Angaben einen Luftreifen von 820 X 120 mm in drei Minuten auf- weil sie in der Tat dazu beitragen, dass Benzin ge- auch die modernon Kühlerjalousien sehr nützlich, pumpt. Für stationäre Zwecke ist die Pumpe also spart wird Aus jahrelang geführten Statistiken etwas schwach, doch dürfte sie hier bei bescheidener Beanspruchung doch gute Dienste leisten, te gegenüber dem des Sommers durchschnittlich um geht hervor, dass der Winterverbrauch an Benzin 20% höher ist. so dass sich also der von Ihnen Frage 6638. Auspuffheizung. Ich beabsichtige in meinem Auto. Fiat Modell 501, eine Auspuffheizung montieren zu lassen. Ich habe aber etwas Bedenken, ob bei einem so kleinen Auto die Abgasenergie genügen würde, um es einigermas.sen zu temperieren (Das Auto ist Allwetterkarosserie und sehr gut abgeschlossen.) R B in S. Antwort Sie haben recht, die Auspuffhilze eines solch kleinen Motors ist, zumal wenn er richtig behandelt wird, nicht sehr günstig, um damit eine Anspuffheiztmg vorzunehmen. Immerhin angegebene Mehrverbrauch im Winter mit diesen Angaben ungefähr deckt. te Frage 6640. Feuer in der Akkumulatorenbatterie. Meine Akkumulatorenbatterie befindet sich innerhalb des Chassis, ungefähr in dessen Mitte, an einem der Längsträger befestigt Um zu ihr zu gelangen, muss ich einen Deckel im Fussboden der AUTOMOBIL-REVUE 102 Hintersitze entfernen. Dabei ist nachts natürlich nichts zu sehen, da mein Wagen keine elektrische Innenbeleuchtung hat. Neulich streikte aus unbekannten Ursachen mein Anlasser abends auf der Landstrasse. Bei der Suche nach dem Fehler kam ich auch auf die Akkumulatorenbatterie, um zu sehen, ob sich etwa ein Kabel gelöst hätte oder sonst etwas nicht in Ordnung wäre. Meine Ableuchtlampe hatte ich in der Garage liegen lassen, so dass ich als Beleuchtung ein Zündhölzchen nahm. Als ich das über die Batterie hielt, fing diese zu brennen an, d. h. es gab eine kurze Flamme und ein starkes Knistern, die mich sehr erschreckten. Nach der kurzen, starken Flamme erlosch aber das Feuer Als ich mich vom Schrecken erholt hatte, ging auch mein Anlasser wieder an. Wieso konnte die Batterie brennen, wo doch nichts Brennbares in ihr und um sie herum ist? H. E. in R. Antwort: Der von Ihnen geschilderte Vorgang kommt wohl bei Automobilbatterien selten vor. ist aber ganz natürlich. Ihr Motor hat Ihre Batterie auf der Fahrt tüchtig geladen, wobei sich brennbare Gase über den Platen bilden. Diese haben Sie mit dem Zündhölzchen entzündet. Die Sache ist vollkommen ungefährlich, da es nur eine Art Feuerwerk war, aber wenn Benzin oder sonst ein anderer brennbarer Stoff in der Nähe gewesen wäre, so hätte das kleine Feuerwerk schon mehr Schaden anrichten können. Der Vorgang beweist wieder einmal, wie wichtig es ist, stets eine Aoleuchtlampe sowie Feuerlöscher bei sich zu haben —te Frage 6641. Ventileinstellung. Ich habe die Ventileinstellung nach den Zeichen vorgenommen, die sich auf dem Motorschwungrad befinden. Ich war darauf nicht wenig stolz, weil diese Ilieroglyphen recht schwer zu enträtseln sind Endlich ist mir das Kunstwerk aber doch gelungen Da entdeckte ich aber dass die Ventilstössel zu grossen Abstand von den Ventilschäften haben. Was soll ich nun tun? Die Ventilstössel regulieren und dann aufs neue einstellen? E J. in S. Antwort Da die Merkzeichen am Schwungrad gegenüber der Stellung der Ventilstössel ganz wesentlich übersetzt sind, so ist anzunehmen, dass Sie die Einstellung do^-h ganz richtig gemacht haben Regulieren Sie nun die Ventilstössel ein und prüfen Sie alsdann nochmals die VpntilpinstPllung am Motorsebwungrad. Wahrscheinlich werden Sie finden, dass alles in Ordnung ist. Zum Schlüsse haben Sie noch das Mittel, das wir Ihnen auch noch empfehlen, den Waeen auf der Landstrasse auszuprobieren. Wenn es Ihnen schon gelang, die prüft werden, ob den Schädiger ein Verschulden VentileinslPllting nach den Zeichen am Schwungrad trifft. Gewiss ist ein Kausalzusammenhang zwischen dem Ankurbeln des Autos und dem Hin- vorzunehmen, so wird Ihnen der Rest keine weiteren Kopfschmerzen mehr machen. -te- unterfallen des Passagiers vorhanden, ob aber der Frase 6642. Ventilloser Motor. Kann mir ein Autoführer dabei schuldhaft oder auch nur fahrlässig gehandelt hat, ist nicht ohne weiteres einleuchtend. Unseres Era^htens könnte höchstens werter Mitabonnent aus Erfahrung den Falcon- Knight-Wagen empfehlen? Ergeben sieb im Betrieb Fahrlässigkeit angenommen werden. Die Schad;;nprsatzpflirht würde aber, angenommen, der Richter keine Nachteile gegenüber dem Ventil-Motor 'ind würde eine solche als vorhanden annehmt'», jeden- wie bewähren sich die andern Teile des Wagens? Für genaue Auskunft besten Dank. L. A in W L Juristischer Sprechsaai \ Anfrage 356. Haftpflicht des Autoführers. Ein Auto mit Ladebrücke nimmt auf Verlangen einen Passagier mit. welcher sich auf der Ladebrücke auf eine Kiste setzt Beim Ankurbeln nimmt das Auto einen Ruck: der betreffende Passagier stürzl hinten hinunter auf die Strasse und bricht den linken Vorderarm Heilungsdauer 1 zirka acht Wochen Der betreffende Passagier macht den Autobesitzer haftbar. Die Haftpflichtversicherung lehnt jede Entschädigung ab, da der Autobesitzer nicht für die Ladebrücke versichert sei. Letztere eehöre in eine obere Gefahrenklasse. Der Autobesitzer will auch nicht bezahlen, da der Passagier auf eigene Verantwortung das Auto bestiegen hätte: ersterer hätte ihn darauf aufmerksam gemacht. Frage: 1. Ist die Haftpflichtversicherung laut kantonalem aargauischem Gesetz haftbar, wenn auch keine Ladebrücke extra versichert ist ? 2. Ist der Autobesitzer haftbar, der auf Verlangen de» Passagiers denselben mitgenommen hat und ihm erklärt haben soll, er übernehme keine Verantworx tung? S. B. in St. Antwort: Was Ihre erste Frage anbetrifft, ob die Haftpflichtversicherung in Anspruch genommen werden könne, so beurteilt sich dies nicht nach aargauischem Recht, sondern nach "dem eidgenössischen Versicherungsvertragsgesetz, speziell eestützt auf den Wortlaut der Versicherungsbedingungen. Sehen diese den Gebrauch einer Ladebrücke nicht vor, so ist der Einwand der Versicherung, dass es sich bei Gebrauch einer Ladebrücke um eine erhöhte Gefahrenklasse handle, begründet Sie ist des-i halb befugt, ihre Ersatzpflicht abzulehnen. Schwieriger zu beantworten ist die Frage, ob der Ersatz des durch den Fall des Passagiers entstandenen Schadens dem Autoführer auferlegt werden kann. Vor einigen Jahren hat sich im Kanton Bern ein Fall ereignet, bei dem ebenfalls einem Mann auf eigene Verantwortung hin das Aufsitzen auf ein Lastauto gestattet wurde. Das Auto stürzte durch zum mindesten grob fahrlässiges Verhalten des Autoführers über ein Strassenbord hinunter, wobei der mitfahrende Passagier getötet wurde Trotzdem es der betreffende Autoführer an dei erforderlichen Sorgfalt hatte fehlen lassen (momentanes Einschlafen infolge reichlichen Alkoholgenusses bei ziemlicher Hitze und anstrengender körperlicher Arbeit) und trotzdem der Mitfahrende das Leben einbüsste, wurden der Eigentümer des Wagens und der Chauffeur nur zum Ersätze von zwei Dritteln des entstandenen Schadens verurteilt, eben weil das dem Passagier zugeflossene Unglück nicht eingetreten wäre ohne Gefälligkeit des Führers. Wenn wir der. eben angeführten Fall der Beurteilung Ihrer Angelegenheit zugrunde leeen. so fürchten wir, dass Sie mit einer Klage auf Schadenersatz keinen grossen Erfolg haben würden. Bei jeder Klage auf Schadenersatz muss zuallererst ge- falls zum mindesten gemildert, wen.i den Geschädigten ein Mitverschulden trifft. Dagegen halten wir dafür dass es nicht von besonderer Bedeutung ist, ob der Autoführer oder der Passagier erklärt haben, das Mitfahren geschehe auf eigene Verantwortung des letztern: das ist eine in solchen Fällen allgemein übliche Redensart, der man aber keine grosse rechtliche Bedeutung beimessen kann Ueberdies müsste dies natürlich bewiesen werden Verschuldet der Autoführer ein Unglück, so wird er trotzdem schadenersatzpflichtig Auf was es aber in erster Linie ankommt, ist dass der Geschädigte dem Autoführer ein Verschulden nachweist Thermoline minus 40° C Frospekip verlangen Tet. Uto 29.64 Tteder OKznfch der* Quio fährt hai ina ( 3ZJuntxrsdx^x}djzhr£ / daß ihra. Qrqzr' nie jzrspap-i, box 'nzr-l&nqnzn. Oniofahril ist {±zx^3

Welches Gefrierschutzmittel ziehe ich vor in — 192? AUlOMOblL-Kr-VUh Garagen, wo nicht, beim Fabrikanten J. scnneeDeii, Zürich Po stf ach 400 Bahnhof Weihnachtswunsch! Wir stehen vor festlichen Tagen, Doch ich bin einsam und allein, Welch vornehmer Mann würd" es wagen Und lädt mich zu Weihnachten ein? Ich würde ihm Sonnenschein schenken, Wenn draussen auch Schnee und Eis; Und tat' er wie ich auch denken, Gäb's Hochzeit im Frühling, wer weiss? Bin häuslich, nett und elegant, Hab alles, was im Hause nötig, Und wünsch' mir dieses feste Band; Nur fehlt der liebe Mann, der frei und ledig I Gefl. Zuschriften von Herren, nicht unter 45 Jah ren, wenn möglich nicht anonym, zwecks Heirat erbeten unter Chiffre 33472 an die Automobil-Revue, Bern Disting. Dame Anfang 30, sehr zurückgezogen lebend, sucht I ntcressengemeinschafl mit nur gebildetem Herrn in guter, sicherer Position. Anonymes zwecklos. Offerten unter Chiffre 33442 an die Automobil-Revue, Bern. Heirat Heirat wünschen viele vermöglich Damen, reiche Ausländerinnen, viele Einheiratun tten Herren a ohne Ver 'nögen. Auskunft sofort Stabrey, Berlin 113, Stol piscbestrasse 48. 33351 Witwe, 48 J alt, sympath., nette Erscheinung, mittelgross. vollschlank brünett, gesund u. lebensfroh, etwas Vermögen, tüchtig in Haushalt u Geschäft, kath.. m tiefer Herzensu Seelenbildung, sucht Lebensgefährten. Herren in gesicherten Verhältnissen, mit ernster, idealer Lebens Auffassung, die sich nach einem sonnigen Heim sehnen, wollen Offerten, wenn möglich mit Bild, einsenden unter Chiffre 33028 an die Automobil-Revue. Bern ren o Patent Kusterer cjja 113479 verwandeln Tür weni Geld aoen in eine Limousine n geschützt vor Staub and Zugluft, mit freiem, nirgends behindertem Blick die Naturschönheiten des Schweizerlandea geniessend, ohne der drückenden, dumpfen Enge dea geschlossenen Lnneolenkera anheim zn feileni HI m BTH bat so viele Vorteile in wen vereinigt, wie diejenige naen den Patenten Seit? gebaute. Verlangen Sie Auskünfte tiber Model' 1928. Wir verfügen über die ältesten hjiahrungen im Bau von Gar-Aipin-Ailwettec-Karosserien. Fahrzeug- u. Karosseriewerke SE1TZ