Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.006

E_1928_Zeitung_Nr.006

16 AUTOMOB1L-KEVUL 2»

16 AUTOMOB1L-KEVUL 2» — NU b Aus Industrie & Handel «»••»»•»««««••••«•••»••» Auszüge aus dem Handelsregister. Nr. 299, 21. Dezember 1927. Der Inhaber der Firma Hauenstein in Eaux-Vives, Genf, ist Albort Hauenstein, wohnhaft in Plainpalais, Betrieb einer Autogarago und einer Reparaturwerkstätte 5, Rue du Roveray, unter der Firma: «Garage du Roveray». Nr. 300, vom 22. Dezember 1927. Die Fa. Felix Dafflon, Umzüge und Automobilverkauf ist infolge Aufgabe erloschen. In Freiburg wurde unter der Bezeichnung « Garage Centrale Societe Anonyme, successeur du Felix Dafflon » eine Aktiengesellschaft gegründet mit dem Zweck: a) Autotaxidienst, Autotransporte, Autoum- •Sge; b) Verkauf von Autos; c) Verkauf von Pneus und Zubehören, Autoreparaturen. Die Gesellschaft kann sich auch auf verwandto Branchen erstrecken. Das Kapital der Gesellschaft ist auf Fr. 40000 festgelegt. Der Verwaltungsrat setzt sich aus drei Mitgliedern zusammen. Präsident desselben ist Herr Henri Portenier, Garagiste, in Freiburg, Vizepräsident Herr Maurice Portenier in Freiburg, Mitglied: Felix Dafflon, Garagiste, in Froiburg. Die Unterschrift führt der Präsident. Die Gesellschaft ist durch die Unterschrift des Präsidenten verpflichtet. Bureau und Garagen: Criblot Nr. 4 und 4a. Die Kollektivgosellschaft Kündig & Co. in Vevey, Reparatur von Automobilen, gibt bekannt, dass die Prokura von Paul-Christian Bächtold erloschen ist. Die Kollektivgesellschaft Waeckerli & Reggiani in Couvet ist erloschen. Aktiven und Passiven geben an die neue Fa. Octave Reggiani in Couvet über. Der Inhaber der Fa. Octave Reggiani in Couvet ist Octave Reggiani daselbst. Sie übernimmt Aktiven und Passiven der erloschenen Fa. Waeckerli & Reggiani, Reparaturwerkstätte für Autos, Motos und Velos, Cröt de l'eau, 14. Nr. 301, 23. Dezember 1927. Inhaber der Fa. Paul Stammbach, in Zofingen, ist Paul Stammbach. Garage und Reparaturwerksiätte für Motorfahrzeuge, Handel in Automobilen und Automobilbestandteilen. Unterstadt beim Stadtgarten. Nr. 302, 24. Dezember 1927. Die Genossenschaft Autoverkehr Signau-Eggiwü-Röthenbach, mit Sitz in Eggiwil, hat in ihrer Generalversammlung an Stelle von Gotthold Kipfer, Notar, den Rechnungsführer und Sekretär der Betriebskommission, Ernst Glauser, Lehrer, in Signau, zum Sekretär des Vorstandes gewählt Der Neugewählte ist berechtigt, mit den übrigen Bevollmächtigten je kollektiv zu zweien rechtsverbindlich für die Genossenschaft zu zeichnen. Nr. 303, 27. Dezember 1927. Heinrich Blatter, in Zürich 5, und Alfred Weiss, in Altstetten, haben unter der Fa. Blatter & Weiss, in Zürich 5, eine Kollektivgesellschaft eingegangen. Autotransporte. Konradstrasso 77. Inhaber der Fa. August Meier, in Zürich 8, ist August Meier. Motorlastwagenbetrieb. Hammerstrasse 120. Nr. 304, 28. Dezember 1927. Unter der Fa. C. Jan fils, Societe Anonyme, Automobile und Motorräder, wurde in Lausanne eine Aktiengesellschaft gegründet. Zweck der Gesellschaft ist: a) Handel und Verkauf aller Art von Fahrzeugen mit oder ohne Motoren, b) eventuell der Verkauf von industriellen und kaufmännischen Liegenschaften und der Wiederverkauf, c) Uebernahme des Materialbureaus und der Agentur von Charles Jan. Das Gesellschaftskapital beträgt Fr. 50 000. Die Gesellschaft wird durch einen einzigen Gesellschafter vorwaltet und dureh seine Unterschrift verpflichtet. Für die erste Periode wurde Herr Charles Jan, Kaufmann, in Oron-la-Ville, als Verwalter bezeichnet. Bureau der Gesellschaft: 10, Rne des Terreaux, in Lausanne. Nr. 306, 30. Dezember 1927. In der Generalversammlung der S. A. G. A. R. S. A., Automobile und Zubehörden, wurde die Auflösung der Gesellschaft beschlossen. Die Liquidation wird sich unter der Bezeichnung S.A.G.A.R.S.A. in Liquidation vollziehen. Die Administratoren Henri de Reding und Charles Bouvier wurden als Liquidatoren mit persönlichen Vollmachten bezeichnet Die Autolackierung. Die Automobil-Ausstellungen der letzten Jahre wiesen wiederum ein farbenfrohes Bild auf, da die verschiedenen Marken geradezu weiteifern in der Verwendung gediegener, bunter Farben für die Karosserie. Die Abkehr von der früheren Monotonie wurde stark begünstigt durch das damals gerade bekannt gewordene nene Verfahren der Lackierung unter Verwendung der Cellulose-Laeke. Das Spritzverfahren ergab allseitig derart befriedigende Ergebnisse, dass es heute universale Anwendung findet. Die dadurch bedingte gesteigerte Nachfrage nach entsprechenden Autolacken hat die alteingesessene Firma Naeqely, Eschnsann & Cie., in Oerlikon, veranlasst. zur Herstellung der Cellulose-Lacke überzugejien. Nach sorgfältigen Versuchen gelang es ihr, einen sobhen Gelluloso-La-ek herzustellen, der in Qualität und Dauerhaftigkeit dea Vergleich mit ausländischen Erzeugnissen wohl aushält. Seine Widerstandsfähigkeit gegen Wetter und Sonne wird sehr geschätzt und da die Lacke in einer grossen Varietät von Farben hergestellt werden, dürfte es jedermann leicht fallen, die von ihm bevorzugte Nuance auszuwählen. Z. Ein bekannter Haltepunkt für Automobilfahrer ist das hübsch gelegene Worb an der Einfahrt ins Emmental, in der Umgehimg weit und breit bekannt durch seine vorzüglichen Gasthöfe. Besonders ist der stattliche « Löwen » seit Jahr und Tag ein Anziehungspunkt der Autler. Die Spezialitäten des Hauses sind Forellen und « Bure-Hamme >. Neuerdings hat nun der c Löwen» sich etwas modernisiert, den Zeitverhältnissen entsprechend seine Zimmer mit fliessendem kalten und warmen Wasser eingerichtet und den grossen Saal vollständig restauriert. Glücklicherweise ist damit nicht die alte, heimelige Art verloren gegangen; sie ist nach wie vor i?a ihrer vollen Gemütlichkeit anzutreffen. Wen sein Weg gelegentlic'h in die Nähe führt, versäume ja nicht, im Worbcr « Leuen » einzukehren. Es bandelt sich um eine jener Gaststätten, dio man stets in guter Erinnerung behält. A Der Ausbau des StrassenstOckes Leissigen-Interlaken steht, obwohl es an dringenden Hinweisen nicht gefehlt hat, auch pro 1928 nicht auf dorn kantonalen Bauprogramm. Durch eine erneute Hinausschiebung der dringenden Arbeiten vielbcfahrene Strasso nicht besserl wird die xi. Warum hat die Schweiz keine Betonstrassen? Unser unter diesem Titel jüngst erschienener Artikel hat in Fachkreisen grosse Beachtung gefunden. Im «St. Galler Tagblatt» nimmt ein Baufachmann und Automobilist die brennende Frage auf. Nachdem er eingangs die Vorteile des Betonbelages vor den Teerstrassen ins Licht gerückt — Vorteile, die wir in unseren Spalten wiederholt zu würdigen Gelegenheit hatten — zeichnet er die hohe national-ökonomische Bedeutung des Problems. Er schreibt: Dass sich die Schweiz mit dem Bau von Betonstrassen im Rückstand befindet, stellte neulich die führende schweizerische « Automobil-Rovue > fest in oinem Artikel «Warum baut die Schweiz keine Betonstrassen ?» Es wird darin mit statistischen Zahlen gezeigt, wie die Vereinigten Staaten als das wichtigste Automobilland der Welt in der Betonstrasse die Lösung des zukünftigen Strassenproblems erblicken und allein im Jahre 1927 20 000 km Betonstrassen erstellten, d. h. etwa den dritten Teil des bis dahin bestehenden Betonstrassennetzes. Ebenso wird in der genannten Zeitimg die Frage aufgeworfen, ob es wirtschaftlich gedacht ist. wenn Jahr für Jahr von der Schweiz für mehr als 1 Mill. Franken Pflastersteine aus dem Auslande bezogen werden (sogar aus Schweden!), während für die Betonstrasso durch die Zementindustrie ausschliesslich schweizerische Baustoffe verwendet werden müssten: Zement, Sand, Kies, Splitt und Schotter. In landwirtschaftlichen Kreisen wird man sich um so eher mit dieser Lösung einverstanden erklären können, als auch hier das Motorfahrzeug immer mehr Eingang findet. Was wir brauchen, sind Strassen, die nicht bloss Staubfreiheit mit den übrigen Anforderungen für den immer stärker werdenden Automobilverkehr voreinigen, sondern auch auf den Verkehr mit zugtierbespannten Wagen Rücksicht nehmen, wie es bei der Betonstrasse der Fall ist. Xi. Der internat. Sportkalender 1928 der A.I.A.C.R. 11. Februar: Internationaler Regolmässigkeils- und Zuverlässigkeit^ Wettbewerb zwischen Gotbenburg und Stockholm. 18. März: Turbie-Bcrgrennen (A. G. de Nioe). 18. März: Internationales Kilometer-Lancö in Genf. 1. April: Tansendmeilenfahrt von Italien. 1. April: Esterel-Bergrennen (A. C. de Cannes). 9. April: Brooklands-Rennen. 9. April: Circuit de la Garoupe (A. C. d'Antlbes) 6. Mai: 19. Targa Florio. 13. Mai: Preis von Messina. 20. Mai: Grand Prix des Frontieres in Belgien. 27. Mai: Perugina-Preia. 28. Mai: Brooklands-Rennen. 28. Mai: Geschwindigkeitsrennen auf der Rundstrecke von Zagreb in Yugoslavien. SO. Mai: Grosser Preis von Indianapolis. 3. Juni: Limonest-Bergrennen (A. C. du Rhone) 3. Juni: Rundfahrt von Magello (Italien). 3. Juni: Drittes Rennen für Automobile und Motorräder auf der Rimdstrecke von Praded (Tschechoslowakei). 4—11. Juni: VII. Internationale Touristik-Konkurrenz in Rumänien. 10. Juni: XII. Internationales Rennen Zbraslav—* Jiloviste (TschechoslovakeO. 10. Juni: Königl. Preis von Rom. 10. Juni: Toul—Nancy-Rennen. 16.—17. Juni: Grosser Zuverlässigkeitspreis (24 Stunden). Rudge Whitworth-Preise und Ausscheidungsfahrten des Grossen Preises Bugatti (A. C. de l'Ouest, Le Mans). 16.—17. Juni: Ungarischer Touristik-Wettbewerb. 17. Juni: Rom-Preis für Touristik. 17.—24 Juni: Internationaler Touristik-WettheweiS Polens. 24 Juni: Grosser Preis Bugatti (Schlussrennen). (A. C. de l'Ouest). 29. Juni: III. Gugger-Bergrennen (Ungarn). 1. Juli: Gro3ser Preis des Automobil-Olub de France. 7.—8. Juli: Grosser Preis von Belgien für Sportwagen. 8. Juli: Bergrennen Suse—Mont-Cenis. 8. Juli: Escrinet-Bergrennen (A. C. de l'Ardlche et de la Dröme). 8. Juli: 4. Marne-Preis (A. C. des Ardennes). 14. Juii: Grosser Preis für Sportwagen in Deutschland. 15. Juli: Grosser Preis von Deutschland. 22. Juli: Internationales Arlbergrennen. 25. Juli: San Sebastian-Rennen. 29. Juli: Grosser Preis von Spanien. 4 August: Acerbo-Preis für Rennwagen (Italien). 5. August: Abruzzo-Preis für Sportwagen (Italien). 6. August: Brooklands-Rennen. 12. August: Grosser Preis von Belgien. 12.—17. August: Internationale Alpenfahrt (Deutschland, Oesterreich, Italien, Schweiz). 18.—19. August: Freiburger Rekordtage (Deutschland). 19. August: Laffrey-Bergrennen (A. C. Dauphinois). 19. August: Tatra-Bergrennen in Zakopane (Polen). 24., 25., 26. August: V. Grosser Preis von «la Baule» Kilometer-Rennen und Klassierungsprüfungen des «Raylle du Soleil» (A. G. de l'Ouest). 25.—26. August: VII. Internationales KlausenTennen. 2. September: Grosser Preis des Königl. A. C. von: Italien. 8. September: < Grand Prix international des Toi-» tures legeres et voiturettes» (A. C. du Nord). 9. September: «Critorium international dos voitures de Tourisme et Coupe Georges Boillot» (A. C. du Nord). 16. September: Semmering-Rennen. 22. September: Grosser Preis von Europa in Eng* land. 29. September: Rekordtage von Oostmallo (Belgien)^ 30. September: IX. Svab-Renner>. (Ungarn). 7. Oktober: Gardasee-Rundfahrt. agcrwcrke3.Schmid-Rooit.A.*0. l Oerlikon SRO KUGEläROUEN LAGER STEH-&HÄNGEIAGER Sehnee-imd Qezfgchuizketien für Personen-u.Lastwagen BIEL: VERTRETER: Henri Bachmann, Anto. Bubehör, Spitalstrasse 12 b, Telephon 8.42 & 8.82 ZÜRICH: Haber & Brücher, Anto. metro, Rämistraase Nr. 14, m_ i i YT ~4-L rr/\ t\a Zu verkaufen: OVERLAND Modell 90, in tadellosem Zustand, mit elektr. Anlasser, Duplolicht, 2 Reservefelgen, bereift, Fr. 1800. OVERLAND 33780 Modell 91, Erstellungsj. 1925, m. Ladebr. u. 5pl. Kaross., Fr. 1800. — W. Frick, Autowerkst., Winterthur. SB Gesucht kleinere 4plätzige LIMOUSINE neu oder wenig gebraucht. In Gegenrechnung würden wetterbeständige Reklame-Plakate geliefert. Offerten unter Chiffre 33796 an die Automobil-Revue, Bern. in jeder Ausführung für jeden Zweck! E. MOSER, BERN Schwarztorstrasse 93 Ford- und Fordson-Traktoren- Besitzer ! Die meisten Störungen an ihrem «Motor» sind bewiesener Tatsachen zufolge dem « Stromwender» (Verteiler) zuzuschreiben. Sie sollten sich daher sofort den altbewährten u. sehr beliebten pat. T. T.-Trocken- Verteiler anschaffen (800000 St. im Gebrauch), welcher das Resultat jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiete des « Verteilerbaues » ist. Kein Oelen und Fehlzündungen sowie Reparaturen des < Verteilers > mehr. Brennstoffersparnis bis 20% etc. Prima Referenzen. Prospekte verlangen. Zu beziehen durch Garagen öder direkt durch die Alleinvertretung: 33790 AUG. ME1DERT, Renggerstrasse 63, ZÜRICH. Sport, 3Pli Benz 14/30 PS, 6fach bereift, mit elektr. Licht und Anlasser Bosch, in vorzüglichem Zustand, mit Garantie, C867 Fr. 4500.— Mercedes - Benz - Automobil A.-G., Zürich Baderierstrasse 119. — Telephon: Uto 1693. HUPMOBILE 6 Zyl. Sedan, 4 Türen, öplätzig, Modell 26/27, Farbe blau Duco, Schutzstangen, Polsterhoussen, nur 9000 km gefahren, m. Garantie, umständehalber zu Fr. 9000.—• wegen Krankheit abzugeben. Sich zu wenden an : 7055 GEBR. MARTI, BERN • Eigerplatz 2. OCCASION ä saisir! • Limousine I 4/5 places moteur 6 cylindres, muni derniers perfectionnements, modele 1927, ayant roule" 2300 km, garantie 6 mois, laissee au plus offrant cause double emploi. Garage s'abstenir. S'adresser directement Case postale 12029, Lausanne-Gare. 33693

N Ö 6 — 1928 Frage 6671. Dynamoschaltung Eisemann. Wie muss man die Schaltung vornehmen, um an emer Lichtmaschine, in diesem speziellen Falle einer Eisemann-Dynamo, die Drehrichtung zu ändern? Spielt bei der Diehrichtungsänderung die Stellung der Kohlen, spez. der Reglerkohlo (Spannungsregulierungsbürste) eine Rolle? V. C. in St. Antwort: Zur Aendcrunjc der Drehrichtung sind an der Eisemann-Dynamo folgende Umstellungen notwendig: 1. Die Feldanschlü'Sse sind zu lösen. 2. Die Haupt- und Nebenschlusskohleu sind aus den Haltern zu entfernen. Das Seitenlager ist zu lösen und vorsichtig abzuziehen. 3. Das Kabel an der Bürstenbrüclso ist zu lösen, die Bürstenbrücke ist zu entfernen. 4 Der Nebenschlusskohlenhalter ist mit der Anschlussklemme der Feldwicklung zu verlauschen. (Bei Type LDR benötigt man einen gegengleichen Kohlenhalter.) 5. Dio Bürstenbrücke ist wieder an das Soitenlager zu schrauben. 0. Das Kabel an der Bürstenbrücke wird an die igegengleiche Klemme gelegt, wobei die Unterlagsscheiben ebenfalls zu vertauschen sind. 7 Das Seitenlager ist wieder aufzusetzen; dio Feldanschlüsse werden wieder an die betreffenden Klemmen gelegt. Seh. Frage 6672. Einstellung eines Fiatvergasers, montiert an Modell 501. Wie stellt man am besten einen ganz demontierten Fiat-Vergaser ein? Welchen Zweck hat ferner die Schraube mit der Feder unterläge? F. St in Z. Antwort: Die Vergaser für Fiat 501 sind in den letzten Jahren bis zum Einstellen der Fabrikation dieses Typs mehrmals geändert worden. Im Prinzip gleicht dieser Vergaser einem Zenith, nur hat er bei den älteren Modellen einige Abweichungen davon, die von Zeit zu Zeit verändert wurden. Ihr Vergaser hat wohl noch die Nadelregulierung für die Düse durch Bowdenkabel von der Wagenstirnwand aus. In diesem Falle bedeutet die Mutter mit der darunter befindlichen Blechunterlage die Regulierung für die Düsennadelverstellung. Das Einregulieren dieses Vergasers kann nur an Ort und Stelle erfolgen, wie das bei allen Vergasern der Fall ist. Eine schriftliche Anweisung ist nur ein Notbehelf. Wenn Sie den Vergaser zusammengebaut haben, so müssen Sie eben die einzelnen Düsen ausprobieren, wobei Sie die Hauptdüse mit der Nadel zuerst ganz offen halten, die Nadel also erst zuletzt einregulieren. Das Einstellen des Fiatvergasers ist nicht schwer, doch erfordert es natürlich einige Erfahrung. Wenn Sie über Letztere nicht verfügen, so lassen Sie den Vergaser lieber von einem Fiatspezialisten einregulieren, der das in wenigen Stunden zuwegebringt >und mit der Düsennadel auch zu einer höheren Brennstoffersparnis kommt. bo. Frage 6673. Aufomobilbetrieb im Winter. Ist das Befahren von beschneiten Stracssen, sei es, RENAULT Schweizer Fabrikat OTTO SÜHN ER Speziälfabrik biegsamer Wellen BRUGG Inserate erschienen innert Jahresfrist in der « Automobil-Revue ». Diese für ein Fachblatt grosse Ziffer ist der untrüglichste Beweis für die Wirksamkeit der Annoncen und die Bedeutung der € Automobil-Revue ». Kein anderes Motor-Fachblatt kann eine damit auch nur entfernt vergleichbare Ziffer nennen; der Erfolg der Inserate in der « Automobil-Revue » stützt sich auf deren anerkannt vorzügliche Redaktion und die enorme Verbreitung des Blattes, es gelangten im Jahre 1927 total zur Ausgabe dass diese 20—30 Zentimeter Neuschnee aufweisen, sei es, dass diese in der ganzen Breite gebahnt sind, nicht in erhöhtem Masse.nachteilig für Differential-Getriebe? Fmdet nicht eine starke Abnützung aller Automobilteile statt bei Gebrauch eines Autos im Winter? Dr. L. G. in T. Antwort: Nein, der Betrieb eines Autos im Winter ist keine Gefahr für das Fahrzeug selbst und dessen mechanische und sonstige Teile, solange man die wenigen Vorsichtsmassrogeln im Auge behält, dio durch die glatte Fläche der Fahrbahn bedingt sind. Wenn man hier vorsichtig fährt, also nicht zu rasch, behutsam schaltet und nicht zu hart bremst, kommt der Warben nicht ins Rutschen. Beim Anfahren und Schalten grösserer Gänge soll man die Tourenzahl des Motors nach Möglichkeit verringern. Bei Schnee und Eis ist es notwendig, beide Hinterräder mit gleichen Schneeketten zu versehen. Man kommt aber auch mit gutem Guimnigleitschutz durch. bo. Frage 6674. Lycomingmotor. Ich habe einen gebrauchten amerikanischen Wagen erworben, dessen Verkäufer mir sagte, dass der Motor Fabrikat Lycoming sei und aus Amerika stamme. Kenneu Sie diese Motarmarke, ist sie gut, und wie ist der Motor im Innern gebaut? L. L. in P Sohnitt durch den Lycomingmotor. Antwort: Der Lycomingmotor ist ein gutes amerikanisches Fabrikat und in verschiedenen amerikanischen Wagen anzutreffen. Wir geben seine -Personell- u. Lieferungs-Autos -Speziat-Werkstätte LA MAISON JEAN HUBER LAUSANNE londie en 1896 ä LAUSANNE A. AUTOMOBIL-REVÜE OFFRE ses pianos droits et ä queue des premleres marques connues aux membres des T.C. et A.C.S. aveo um rabais Special, franco domlcile (Vaud et Geneve) et franco gare dans los autres canto ns. Tres grand ohoix. Repräsentation Bösendorfer. Echange. Reparations. — Accordage. Devis gratuits. Tel. 93.74 Kühler-fabrik u. Auto-Spenqlerei Benetti, AHrisneden b. Zürich Letzigrabenstrasse 516 — Tel. Selnau 62.28 Speziell-fabrikofion in Auto-Kühlern nach dem patent, richtigen Bienenwaben - System. Grössto KUttlwlrkuna Schweiz. PaU 9S005. Reparaturen von Kühlern aller Systeme. Neue Kühler bekannter Firmen am Laser. Neuanfertigungen von Kotflügeln,Motorbauben Benzin-Keservoiren Kilometerzähler Reparaturen sämtlicher Systeme. Vertretung der Stewart Warner und det t\. C. Speedometer. Sämtliche Ersatzteile, sowie Saiten, flexible Wellen und Semitisch läuohe aller Dimensionen am Lager Adolf KUSTERER, Zimmers. 9. Zürich 8 firössteti Srfoln Bauart hier im Schnitt wieder, woraus Sie ersehen, dass er den neuesten Ricardoverbrennungsi-ffum hat, wie das heute bei Motoren mit seitlich gesteuerten Ventilen allgemein Brauch ist. Die Entzündung der Gase findet hier unmittelbar über den Ventilen statt, wo der. Kompressionsraum nahezu halbkugelförmig, also sehr günstig, ausgeführt ist. te. Frags 6675. Elektrische Garageheizung. Gibt es einen elektrischen Kühlerwärmer, der zugleich als Garageheizung benutzt werden könnte? Es handelt sich um einen Heizkörper, der zwei Heizstärken besitzt, wovon dio eine für den Kühler genügt und deren andere zur Erwärmung der Garage dient. Sollte ein Abonnent im Besitze einer solchen Heizung sein, so bitte ich höflich um Auskunft und ob sich soloho bewährt. R. Seh, in N. Antwort: Infolge der Verschiedenarligkeit beider Apparate bezüglich ihrer Heizwirkung und ihres Stromverbrauches dürften diese wohl kaum in einem Apparat zusammen gebaut werden. Es gibt hier aber den bequemen Ausweg, einen Heizkörper für Garageheizung zu wählen, dessen Stromabgabe in weiten Grenzen regulierbar ist, wie solche im Handel zu haben sind. Man stellt den Apparat für die Heizung des Kühlers alsdann auf eine wesentlich geringere Leistung ein, als dies für die Garageheizung notwendig ist. Diese Apparate haben auch den Vorzug, die Garageheizung je nach der Aussentemperatur einregulieren zu können. Jedes grössere Autozubehörgeschäft wird Ihnen darüber noch weitere Auskunft geben. bo. Juristischer Sprechsaal 1 »MMimumi nmiMiiimmmMinnw^ wenigstens über Zeugen verfügen, und in der Lage sind nachzuweisen, dass das frei herumlaufende Anfrage 371. Haftung für Tierschaden. Am Pferd Veranlassung zu dem vorerwähnten Unfalls 1. Januar fuhr ich gegen 6 Uhr abends von Freiburg im Breisgau kommend durch, E.. ca. 12—13 gegeben hat. • Kilometer von Basel. In der Nähe des Bahnüberganges schwenkte ein allein von der Tränke komgungen. Bis zu welcher Altersgrenzo werden Fahr- Anfrage 372. Altersgrenzen fUr Fahrbewillimendes Pferd, also ohne jede Begleitung, plötzlich bewilligungen an Autolenker erteilt? J. F. in JC< ca. 2—3 Meter vor meinem Wagen mitten in die Antwort: Für die Beurteilung der Frage, ob Strasse. Ich riss das Steuer nach dem Strassenbord rechts herum in eine ca. 30—40 Zentimeter hohe Wasserdohle, welche von einer Steinplatte teilweise überdeckt wird. Resultat: Der vordere und der hintere Pneu rechts platt. Ich Hess den vordem Schlauch, welcher weniger beschädigt schien, flicken und an der hintern Achse des Ersatzrades mifmontieren. Beim Versuch, wegzufahren, musste ich konstatieren, dass sich dio hintern Bremsen festklemmten, so dass dieselben vollständig abgeschraubt 'werden mussten. Ich versuchte ein zweites Mal, wegzufahren und in diesem Moment löste sich eine vollständig vorkrümmte Verstrebung und eino zweite schlug fortwährend auf den Boden auf. Es dauerte volle VA Stunden, bis ich meinen Weg fortsetzen konnte. Dass ich mir bei Nacht von der gesamten Beschädigung kein klares Bild machen könnte, ist selbstverständlich und so stellte ich den Wagen, mit welchem ich ohne grosses Risiko durch Fehlen der Hinterradbrenjsen und eigentümlich klapperndem Geräusch den Hauenstein nicht passieren konnte, in einer Garage in Basel ein. Ich vermute, dass der hintere Schlauch geplatzt ist. Auch die Leinwand des hintern Pneus.mit welchem ich kaum 4500 km gefahren bin, scheint zerquetscht. haben die Inserate m dei Citroen iplätzig, Modell 26, komplett fahrbereit, wegen Gesundheit» rücktichten preiswürdif abengebtn, gf schloisene Ltmousint mit allen Schikanen- Offerten unter Chlffr* 32705 an die Automobil-Revue. Bern. GEBR. MARTI BERN Dass natürlich die äusserst ungünstig angebrachte Wasserdohle eino grosso Schuld am Unfall trägt, ist durch folgendo Umstände bewiesen, indem genau an derselben Stelle innert kürzester Zeit drei Schweizerwagen ganz ähnlicho Unfälle mit teilweise noch schwereren Folgen erlitten. Wie würden Sie si.ch nun zu diesem Unfall stellon? Soll ich den Besitzer des Pferdes oder dio Gemeinde dafür haftbar machen, oder soll ich mick direkt an das zuständige Bezirksamt wenden? S. W in 0. Antwort: Es handelt sich vorliegendenfalls um eine Angelegenheit, die, weil in Deutschland vorgefallen und der Beklagte in Deutschland wohnt, nach deutspheni Recht zu entscheiden ist. Daa deutsche bürgerliche Gesetzbuch sieht vor, dass, wenn durch ein Tier ein Mensch getötet oder der Körper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder eine Sache beschädigt wird, derjenige, welcher das Tier hält, verpflichtet ist, dem Verletzten den entstandenen Schaden zu ersetzen. Handelt es eich um ein Haustier, haftet der Tierhalter nur dann, wenn er es bei der Beaufsichtigung des Tieres au der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt hat fehlen lassen. Dies ist nun vorliegendenfalls zweifellos der Fall. Dio Pferde ohne Führung zur Tränke gehen zu lassen, bildet ohne allen Zweifel, namentlich noch in der Dunkelheit und in unmittelbarer Näho einer Verkehrsstrasse eine Fahrlässigkeit und Gefährdung, für die der Tierhalter verantwortlich und bei entstandenem Schaden haftbar ist. Eino Haltpflicht der Gemeinde für dio Anlago der Wasserdohle kommt hier nicht in Betracht. Wenn Ihnen der Name des Tierhalters bekannt ist. wenden Sie sich am besten vorerst an diesen und ersuchen ihn unter Fristsetzung zum Ersätze Ihres Schadens. Sollte sich derselbe weigern, müssen Sio beim zuständigen Bezirksamte Klage einreichen, sofern Sie eino Fahrbewilligung nur innerhalb ganz bestimmter Altersgrenzen erteilt werde, sind massgebend dio Artikel 12 ff. des Konkordates. Danach gilt bezüglich der untern Altersgrenzen, dass Fahrbowilligungen nur an Personen erteilt werden können, dio mindestens 18 Jahro alt sind. Eine bestimmte obere Altersgrenze für dio Erteilung der Fahrbewilligung findet sich nirgends. Eine Fahrbewilligung kann aber erst ausgestellt werden, nachdem sich der Bewerber in einer theoretischen und praktischen Prüfung darüber ausgewiesen hat. dass er befähigt ist, einen Motorwagen ohne Gefährdung der öffentlichen Sicherheit zu führen. Personen, die an einem Gebrechen leiden, das ihnen dio sichere. Führung eines Wagens unmöglich macht (starke Kurzsichtigkeit, Taubheit usw.), sind daher vom Erwerb der Fahrbewilligung ausgeschlossen. Ob im hohen Alter noch eino Fahrbewilligung erteilt wird, hängt folglich einzig und allein vom Vorhanden» sein derjenigen physischen und psychischen Eigenschaften des Bewerbers ab, die eine sichere Führung des Wagens gewährleisten und garantieren. Im Falle des Eintritts gewisser Gebrechen sieht deshalb das Gesetz einen zeitweiligen oder totalen» Rückzug der Fahrbewilligung vor. * SOLLER < einwandfreiem Zustand, sehr günstig für Taxi oder Poatkurse. — Seltene Occasion! — Anfragen an • H. Stuber, Garage, I^yss. ******************* Exemplare. AdministratioD der Aofomoliil - Revue Bern Zürich Breitenrainstrasso 97 Löwenstrasse 51 Tel Bollw. 89.84. Tel. Selnau 70.23. Probenummcrri kostenfrei! ZÜNDKERZE HELIOS Verkauf durch Garagen- und Händler-Firmen für alle Marken Hutos, Lastwagen, Traktoren und Motorräder 1 Zahlreiche Referenzen glänzender Bewährung OCCASI Four causo vendre ONI de depart AMILCAR S FS, 2 places, torpedo, modele 1923. 6 roues. demarraie electr, compteur km, montre, moteur neuf. en pari etat de marche et d'entretien. garee ä Frlbourg, pris fr. 1750. Assurance 1928 comprise. Ofres s. chifire 33674 ä la SSVIIA AiifnmnMff» Rente Occasion unique conduite Interieure, 2 portes, 6 places, neuve, touto garantie, donnee modele 1927. ä vendre cause double cmploi ä prix exceptionnel. S'adresser Case pottale 2692, St-Francors, Lausanne.