Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.006

E_1928_Zeitung_Nr.006

Neue, grosse,

Neue, grosse, eingerichtete GARAGE Kost und Logis beim Meister. Derjenige, der während der Lehrzeit einige tausend Franken an Zins geben kann, wird bevorzugt. — Offerten unter Chiffre 33826 an die Automobil-Revue, Bern. 27 J., in allen Reparaturen selbständig, sucht Stelle f. Lastwagen. Offerten unter Chiffre 33817 an die Automobil-Revue, Bern. Solider, zuverlässiger Chauffeur 24 Jahre alt, mit Garageund Fahrpraxis, sucht Stelle auf Last- oder Lieferungswagen, eventuell in Garage als Roparateur. Offerten unter 33816 an die Automobil-Revue, Bern. WWWYWWWWUli Intelligent., jung. Mann, treu und zuverlässig in grössere Fabrik, Garage od. dergleichen. Eintritt nach Belieben. Gefl. Offerten beliebe man zu richten an E. Siegenthaler, Gossliwil fSol.). 33815 Jung., routin. Chauffeur sucht Stelle auf Luxus- od. Lastwagen. Auf Wunsch können Einlagen gemacht werden. Eintritt sof. Offert, an Jakob Grob, Chauffeur, im Grund, Affoltern . a. A. 33808 Chauffeur- Mecanicien marie, 26 ans, titulaire 3 brevets profcssionnels et internationaux, experimentö, recommande, pour grands voyages, grandes villes, 4 ans conduite ä Paris, nombreuses riSferences premier ordre, cherche place. — Offres sous chiffro G. 1047 ä la 33807 Revue Automobile, Geneve. 3^ NEU! ^t In Ihrer eigenen für alle vorkommenden Pneus- und Vollguinml« bereilungcn fabrizieren als Spezialität Chiffre 33725 an die Automobil-Revue. Bern. Wer gibt einem Manne gesetzten Alters gründl. Garage ! besorgt erfahrener Chauffeur-Mechaniker samtliche als Omnibus - Chauffeur- im Autofahren und über ienage Unterricht JUitoitsechaniker Reinigungs-, Unterhaltsund Instandstellungsarbei- Zimmermädchen. Eintritt unter Chiffre JH. 501 J. Revisionen und Reparaturen auszuführen, findet Conducteur, mit Frau als Motorkenntnis ? Offerten tüchtiger, selbständiger, der imstande ist, sämtliche ten rasch u. gewissenhaft. 1. April. an d. Schweizer-Annoncen Schneider, Rosenweg 618, Gefl. Offerten mit Gohaltsansprüchen u. A.-G., Bern. 33830 Stelle bei X. Heggli, Kriehs. 33833 Gartenstadt Liebefeld. Photo per 1. April zu Hotelomnibus (12-Plätzer) solider, zuverlässiger Deutsch u. Französisch erförderlich. Einträgt Stelle. u. Schlosser, mit Kenntnissen v. kleineren Repar. und autogen. Schweissen, sucht Stelle auf Februar od März in gröss Geschäft oä in Garage, wenn möglich mit Taxibctrieb. Gefl Off an Oskar Schweizer, S!. Gallen-W. Züreherstrasse 30 33737 Schneeketten \\ BRUN & Co., NEBIKON, Abt. Kettenfabrik sucht seriösen, intelligenten Lehrling Chauffeur sucht Stelle als Magaziner Gesucht Chauffeur modern Junger, tüchtiger 33783 tüchtigem, strebsamem, ist Mechaniker Nur gelernte Mechaniker, die imstande sind, Revisionen und Reparaturen einwandfrei auszuführen sucht Stelle in Motorradod. Autogarage. Ev. Ein-und die sich über eine längere Praxis im Fahren d. Uebernahme von 5-T.- Last-Auto lage v. Fr. 5000. Offerten mit schweren Lastwagen ausweisen können, belieben an Karl Reber, Wylerringstrasse 7, Bern. schaft, Muri (Aargau). sieb zu melden an die Freiämter Mostereigenossen- 33756 Motordreiseitenkipper, Gelegenheit geboten, gute Existenz zu gründen. Nebst Anzahlung kann Arbeit übernommen werden. Offerten mit Angabe der Anzahlungsmöglichkeit unter Chiffre 33759 an die Automobil-Revue. Berti. von Beruf Schlosser, sucht Stellung in Geschäft, zu Herrn od. in Garage Off unt. Chiffre 33661 an die Automobil-Revue. Bern Chauffeur- Mechaniker sucht Stelle auf Luxus- od. Lastwagen. Suchender ist sicherer Fahrer nebst Ia. Reparateur. Zeugnisse zu Diensten. Offerten unter Chiffre Junger, treuer, zuverlässiger und gut erfahrener Chauffeur sucht Stelle auf Last- oder Personenauto. Offerten unter Chiffre 33739 an die Automobil-Revue, Bern. Chauffeur 25jährig, gesund, solid, Deutsch u.Französ.sprech., auf Lastwagen od. Personen-Auto. Eintritt kann sofort geschehen. Offerten mit Gehaltsangaben sind zu rieht, an Fritz Beutler, Sohn, untere Hirsmatt, Langnau i. E. (Bern). * iui Tüchtiger, solider erfahrener, 26 Jahre alt, ledig, sucht Jahresstellung auf Luxusoder Lieferungswagen. Suchender war auch schon in Garage tätig, besorgt Reparaturen selbst u. ist bewandert in-elektr. Hausinstallationen. Offerten unt. Chiffre 33781 an die Automobil-Revue, Bern. unt. Chiffre 33777 an die Automobil-Revue, Bern. Jung. Bauschlosser sucht Stelle in Automobilfabrik als Off. mit Zeugniskopien u. Gehaltsansprüchen unter auf Karosseriebau. Eintr. Chiffre 33655 an die 23. Januar od. nach Uebereinkunft. Offerten unter Automobil-Revue, Bern. Chiffre 33773 an die Automobil-Revue, Bern. Jüngerer, solid Bursche Chauffeur aus Ia. Spezial-Material Chauffeur Chauffeur Junger, tüchtiger yvwvwwvvbwy\s% VWVAWAWAW^ sucht Stelle Chauffeur Hotel der Zenfralschweiz sucht für die Saison: Volontär oder Hilfsarbeiter Für grossartigen Artikel für Autos werden Vertreter möglichst GARAGISTEN, DBF" gesucht "9C Artikclpreis Fr. 15. Grosser Gewinn garantiert. Offert, an den Generalvertrieb • Postfach 16673, Langnau (Bern). 33778 Ein Inserat in der „Automobil- Revue* .(Wochenausgabe) bringt Sie am sicherster Ihrem Ziele näher Auto- Werkstätten LACKIERERMEISTER, ?es. Alters, langjähr. Fachmann in der Autolackiererei, wovon 7 Jahre in Südamerika, wünscht Stelle. Suchender ist mit dem modernen Spritzverfahren bestens vertraut. Offert, unt Chiffre Z. F. 197 an Rudol r Mosse, Zürich. 33829 Verlag, Administration. Druck und Clich^rie AUTOMOBIL-REVUE -Mär« Automobil-Verband sucht sachverständigen Referenten für die Abhaltung von autoiechnischen Lehrkursen für Laien, welche an verschiedenen Orten der deutschen Schweiz in den Monaten Januar—März abzuhalten wären. Nur bestqualifizierte, sachverständige und redegewandte Herren wollen sich melden unter Angabe ihrer Ansprüche unter Chiffre 10122 an die Automobil-Revue. Bern. Wir suchen zu baldigem Eintritt einen tüchtigen, selbständigen Chauffeur-Mechaniker Arbeitslosieerhalten Sie zu vorteilhaften Preisen in der neu eingerichteten Spezial -Werkstätte für Auto-Batterien KARL MANZ-MÜLLER Batterie - Reparatur - Werkstätte Konradstrasse 33 ZÜRICH 5 Tel. Selnau 89.19 ; Passende LEIH-BATTERIEN am Lager wer originaizeuanfsse u. Photographien den Chirtre- Offerten beilegt, tut es aut eigene Verantwortung. Die Administration Kann Adressen v. Chiffre-Inseraten UeinestaJIs bekanntgeben und auch keine Haftung tür die Wiedererlangung solcher Dokumente übernehmen. aie Odmimstr. der Automoöü-Reuue. Chauffeur sucht Stelle auf Last-od. Personenwagen, ist mit kleineren Reparaturen vertraut, würde nebenbei auch, andere Arbeit verrichten als Magaziner oder Gärtner. Anfragen sind zu richten an Ernst Muhmenthaler, Widen, Worb (Bern). 33800 Ein erfahrener ChauIfeur-raeAaniker lüdet sofort Stelle, indem ei nicht nur Offerte anl Stelenangebote einreicht, da tat solche Anzeigen siob rogelmässig zahlreiche Bewerber melden, sondern intern er selbst in der Automobil-Revue ein Inserat er» •Themen lässt, das die so •hrndftn Antobesitzer aoi tu. au 1 merksam macht. — vie:o naben sich dorol. 5iro kleine Anzeige schon uonatelange iceit erspart. Engt, unienfciii wird vielf achvon anerkannt tüchtigen Lehrkräften erteilt; beharren Sie indessen bei Ihrem Lehrer oder Lehrerin derauf, dass Ihrem ünterrioht die Methode von Prof. Grand zugrunde gelegt wird, sie bringt Sie am schnellsten in den vollständigen Besitz der englischen, französischen oder italienischen Sprache; Verlangen Sie kostenfreie Probelektionen v. Französisch, Englisch oder Italienisch (gewünschte Sprache genau angeben) dieser für Sie ausserordentlich wichtigen Unterrichtsmethode. Verlag Hall wag A.-G. in Bern, Breitenrainstrasse 97 HALLWAG A.-G TTallersche Buchdrucfcerei und Wagnersche Verlagsanstalt, Bern. Kaufmann Zu baldigem Eintritt gesucht jüngerer, likhtiso* Deutsch und Französisch, absolut perfekt, als und für Spedition in Autozubehören-GeschäfL Branchekenntnisse erforderlich. Nur ganz arboitsfreudiger Mann kommt in Frage. Offerten gefl. unter Chiffre 33809 an die in allen Teilen gut empfohlen, langjähr., routinierter Fahrer, kautionsfähig, 28 Jahre alt u. militärfrci, sucht Stelle zu Herrschaft oder auf Lieferungswagon. Referenzen zur Verfügung. Gefl. Off. unt. Chiffre J. H. 629 B. an Schweizer-Annoncen A.-G., Bern. 33786 pour le printemps pour vendre, en Suisse franoaise, huile pour automobiles d'ancienne renommee et bien introduite. II sera eri« core confie la vente d'un autre article. Candidats «erieux, munis d'excellentes references, sont pries de faire des offres avec pretentions de salaire, copie de certificats, photo, sous chiffre 10150 ä Ia auf Luxus- oder Lastwagen, Deutsch und Italienisch sprechend, auf 1. März oder später. Offerten unter Chiffre 33766 an die Automobil-Revue. Bern. Stellen-Gesuch! CHAUFFEUR verheiratet, in ungekündigter Stellung, sucht sich auf Frühjahr zu verändern. Langjährige Praxis auf Personen- und Lastwagen, vertraut mit den laufenden Reparaturen und bewandert in sämtlichen landwirtschaftlichen und Gärtnerei-Arbeiten. Erstklassige Referenzen zur Verfügung Offerten erbeten unte* Chiffre Z 38 an die Automobil-Revue. Zürich. ist stinem Besitzer mei itens ans Hera eewaeb sen. Es darf ihm daher Dicht gleichgültig sein, in wessen Hände er ea gibt Wenn Si« einen wirkich zuverlässigen, arbeit «amen, strebsamen Chauffeur «anzustellen wünschen, dessen ständige Sorge nebst sicherem Fabren in der stets sauberen Instandhaltung Ihres Wagens liegt, so machen Sie 3in Inserat in der Automobil - Revue, denn Sie können immer beobachten, dass nur die Intelligenteren, regsamen Borufslente die guten Fachirgane halten. Schreiben Sie also im Bedarfsfalle sofort an die Auiomobil-Revut In Bern. Jüngling, 23 J. alt, sucht per sofort Stelle als 33784 Verkäufer auf Luxus- od. Lieferungswagen bis Frühling, ev. länger. Geringe Lohnaniprüche. Wenn nicht ständig täglich alsFahrer Beschäftigung,- wäre gerne bereit auch zu weitern Arbeiten. Sich zu wenden an M. Conzett, Pension Oberhänsli, Gossau (St. Gallen). Automobil-Revue, Berri. Chauffeur-SlechanSker VOYAGEUR 1 re force connaissant a fond la clientele garagiste. est demande Revue Automobile, Berne. Tüchtiger, selbständiger Chauffeur-fHierhaniker Das Automobil Stelle gesucht! Chauffeur sucht Stelle iMecanicien ; sur ; automobiles ^onnaissant parfaiteiment bien la reparation et une mise au Jpoint des moteurs, etc. ides voitures americai- Jaes particulierement i Faire offres au Garage de Pfirolles, Eggimann & Baudere, Fribourg. 33799 Buchdruckerei sucht einen Mechaniker der Personenauto kennt u< guter Fahrer ist. Buchdruckerei A. Nieder» häuser, Grenchen. 33787 Reisender der Auto-Branche, Deutsch u. Französisch sprechend, mit eigenem Wagen, gut eingeführt bei Garagen u. Velohändlern, schriftlich nachweisbar über 1000 voa Kunden verfügend, sucht Stelle bei seriöser Firma. Offerten unter Chiffra 33748 an die Automobil-Revue, Bern. mit 25,000 festen Kunden in allen Teilen der Schweiz, grossartiges Verkaufstalent, das sst ja lür »ic die Automnb'l-llevMC wenn Sie ständig dnr

N°6 II. Blatt BERN, 20. |anuar 1928 Der Schnellzug Zürich—Chur passiert drei offene Uebergänge! Ein Fuhrwerk und ein Automobil durch Zufall gerettet» Ein furchtbares Unglück hätte sich letzten Samstag um ein Haar auf der Station Borgen am Zürichsee zugetragen. Als der Schnellzug Zürich-Chur die Station durchfuhr, blieben infolge eines Versehens nicht weniger als drei Barrieren offen, nämlich diejenige beim «Schiffli», bei der «Sust» und beim Dampfschiffsteg. Ein Fuhrwerk mit Doppelgespann konnte dank der raschen Entschlossenheit seines Führers knapp vor der heranjagenden Lokomotive das Geleise überqueren- Der Lokomotivführer erkannte im letzten Augenblick die entsetzliche Gefahr und setzte alle Bremsen in Bewegung, wodurch es ihm gelang, den Zug unmittelbar vor einem Auto anzuhalten, das, nichts ahnend, aus dem Hofgarten in den Uebergang beim Dampfschiffsteg eingebogen war. Auto und Lokomotive standen sich keinen halben Meter einander gegenüber! ... Dramatischer könnte wohl kaum das spannendste Kinostück sein! Nur dass es sich hier um die rauhe Wirklichkeit, um Leben und Tod von mehreren Menschen handelt! Wahrlich: das Schicksal muss den Bahnen einen besonderen Schutzengel beschieden haben! Dieser Fall kann seinesgleichen suchen. Durch die Nachlässigkeit eines einzigen Beamten bleiben drei Uebergänge offen und an drei Stellen lauert der Tod auf seine Opfer! Dies ist uns eine erneute Bestätigung, ja eine Forderung an unsere Menschlichkeit, den Kampf gegen die Niveauübergänge unerbittlich weiter zu führen, immer wieder auf die Gefahren hinzuweisen und nicht zu ruhen, bis im Laufe der Zeit diese Menschenfallen durch sichere Ueber- oder Unterführungen ersetzt worden sind. Wenn wir auch wissen, dass dies nicht eine Tat von heute auf morgen sein kann, so sind wir uns doch dessen erfahrungsgemäss bewusst, dass es immer unseres Druckes bedarf, um die Vollendung des Werkes, das ein Werk zum Wohle unseres ganzen Landes sein wird, zu erreichen. Vit. Die bevorstehenden Weltrekordversuche. London, Januar 1028. Kapt. Malcolm Campbell, der sich, wie bereits gemeldet, an den kommenden Versuchen den von Major Segrave aufgestellten Weltrekord zu brechen, beteiligt, ist bald reisefertig. Wie verlautet, wird er sich spätestens am 1. Februar samt seinem Rennkoloss nach Amerika einschiffen, um baldmöglichst an der dafür besonders geeigneten Küste von Daytona seine Versuchsfahrten aufnehmen zu können. Es wurde ihm vom Luftschiffahrtsamt die Erlaubnis erteilt, in seinem Wagen den gleichen Motor einzubauen, mit welchem auch die englischen Wasserflugzeuge ausgerüstet waren, die bei der Austragung des Schneider-Pokales den Sieg davontrugen und gleichzeitig einen neuen Schnelligkeitsrekord für Flugzeuge aufstellten. Ueber diesen 450- PS-Motor ist wenig bekannt; über dessen Konstruktion wird immer noch strengstes Stillschweigen bewahrt, da die Maschine noch auf der Geheimliste des Luftschiffahrtsamtes eingetragen ist. Man behauptet, dass selbst Campbell, obwohl er einen solchen Motor auf seine eigene Rechnung bestellt und gekauft hat, mit dessen konstruktiven Details noch nicht vertraut worden sei. Von seinem ursprünglichen Rennwagen, mit welchem er letztes Jahr am Strande von Pendine eine Geschwindigkeit von über 280 km erreichte, wird neben dem Chassisrahmen nicht viel für das neue Fahrzeug übernommen werden. Bereits bei den Fahrten mit dem ersten Modell zeigte es sich, dass selbst an gänzlich windstillen Tagen der bei grosser Geschwindigkeit fahrende Wagen derart starke Windströmungen — und Wirbel in seiner unmittelbaren Nähe erzeugt, dass die durch den Kühler eindringende Luft unter der Haube;- geradezu komprimiert wird und deshalb der zur Kühlung notwendige Luftwechsel nicht stattfindet. Aus diesem Grunde wird das Kühlsystem in eine geschütztere Lage, nämlich hinter den Motor, verlegt. Der Sitz im früheren Wagen war so angeordnet, dass von beiden Seiten der Luftzug zukommen konnte. Bei der damaligen Rekordfahrt ergaben sich im Sitzraum derartige Luftwirbel, dass Campbell nur noch mit grosser Anstrengung atmen konnte. Der Sitz wird deshalb tiefer gelegt und die Sitzöffnung im Oberbau so gehalten, dass der Kopf nur noch bis zu den Augen aus dem Wagenrumpf hervorschaut. Man ist in hiesigen Fachkreisen allgemein der Ansicht, der Motor werde die Wagengeschwindigkeit gut über 300 km pro Stunde hinaufbringen und man rechnet mit der weiteren Unterbietung des jetzigen Rekordes, sofern sich während des Trainings nicht anderweitige Schwierigkeiten zeigen. Bi. Dem weissen Stern entgegen! Der Gedanke des weissen Sternes — der kürzlich in der «A.-R.» wieder aufgegriffenen Idee der Selbstdisziplinicrung aller Strassenbenützer zur Förderung des Safety First — ist auf gutem Wege. Eine waadtländische Sektion ist bereits in Bildung begriffen. Unsere weitere Arbeit wird es nunmehr sein, in jedem Kanton die Anhänger der Bewegung zur Gründung einer Sektion zu ermutigen. Jede dieser Sektionen wird ihren Delegierten an eine nationale permanente Konferenz abordnen, an der auch unsere grossen sportlichen und touristischen Verbände, sowie alle Verkelirsligen vertreten sein werden. Alle Automobilisten und Leser, welche sich um die Bewegung des weissen Sternes interessieren, sind gebeten, sich vertrauensvoll an unsere Redaktion zu wenden. Unser Delegierter, Herr Robert D'Everstag, stellt sich zu ihrer ausschliesslichen Verfügung und wird, wo die Gründung einer kantonalen Sektion in Frage steht, die Interessenten gerne besuchen. xi. «Der Herr der Strasse». II. Blatt BERN. 20. Januar 1928 Kürzlich ereignete sich in Basel bei einem Kreuzweg ein Unglücksfall, bei dem sich ein Fussgänger in einer Art und Weise aufführte, die nicht nur für den betreffenden Herrn höchst bezeichnend ist, sondern die ganze Gilde derjenigen, gegen die wir seit Jahr und Tag in den Spalten unseres Blattes einen unerbittlichen Kampf führen müssen, Zug um Zug charakterisiert. Zu welchen Ausdrücken sich ein derartiger «Herr der Strasse» und «Wir waren schon früher da = Schreier» versteigen kann, glossiert in amüsanter Weise eine Skizze der «N. Ztg.», die wir unsern Lesern nicht vorenthalten möchten: Am Samstag morgen fünf Minuten nach 8 Uhr hatte sieb der Unfall ereignet. Herr Prokurist Daniel Heussler war auf dem Leonhardsplatz von einem Motonad mit Seitenwagen überfuhren Würden. Bei der Protokollaufnahme bemerkte der Verkehrspolizist: