Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.008

E_1928_Zeitung_Nr.008

Iß AUTOMOBIL-REVUE 1058

Iß AUTOMOBIL-REVUE 1058 - NO 8 Frage 6680. Wagen-Anschaffung. Wenn ichs Jahr über mit meinem alten Modell so durch die Strassen gondle, und all die neuen äusserlieh so ieinen Wagen vorbei flitzeu sehe, habe mir schon öfters die Frage gestellt, ob ich finanziell (und das ist für mich die Hauptsache) wohl besser gefahren wäre, wenn ich nach je 5 Jahren einen neuen Wagen angeschafft hätte. Wie es bei den meisten Autlern ja üblich ist. Ueber diesen Punkt möchte mir ^Klarheit verschaffen. In der Voraussetzung, dacss ein Abstossen des Wagens vor dem fünften Jahre, weil zu Verlust bringend, für mich nicht in Frage komme, habe deshalb alle Reparaturkosten vom 6. bis und mit dem. 15. Fa-hrjahre zusammengerechnet, und bin zu den TotalausKaben von Fr. 5661.— gekommen, also jährlich rund Fr. 600.—. Diese Reparaturen beziehen sich auf: Motor, Chassis und Karosserie. Reifen und Schläuche schloss ich von der Rechnung aus. Bemerkt sei noch, dass in obiger Summe inbegriffen sind: 6 neue Scheibenräder samt Naben (mit Montage) für Ballonreifen, Zenith-Vergaser mit Unterdruck-Apparat, 4- neue Kotflügel, neues Verdeck und Ducospritzung; also wesentlich© Verbesserungen. Der Wagen ist sehr zuverlässig, das ganze Jahr täglich auf der Strasse und hat alljährlich eine grössere Auslaindreise ohne jede Störung ausgehalten. Frage: Welche Summe hätte ich mindestens liegen lassen müssen, wenn ich im 6., 11. und 16. Jahre je einen neuen Wagen im Betrage von zirka 6000—8000 Franken gekauft hätte ? J. H. in S. Antwort: Die Beantwortung Ihrer Frage hat doch wohl nur theoretisches Interesse, denn berechnen lässt sich das, was Sie wünschen, nicht, höchstens mutmassen. Niemand kann Ihnen sagen, welche Kosten Sie mit einem anderen Wagen für Reparatur oder Unterhalt gehabt hätten. Es lässt sich nur ziffernmässig feststellen, dass Sie die Beträge für Amortisationen erspart haben, dadurch, dass Sie einen Wagen 15 Jahre benützen, anstatt in dieser Zeitperiode drei Fahrzeuge anzuschaffen. Es ist eine allgemeine bekannte Tatsache, dass viele Automobile im Zeitpunkt ihrer Abgabe noch recht leistungsfähig sind und noch jahrelang unentwegt gute Dienste tun können; wir erinnern uns an Wagenverkäufe, wobei ausgezeichnete Wagan nach 3—öjähriger Lebensdauer den Besitzer wechselten, wobei der neue Käufer für einen Pappenstiel einen guten Wagen erwarb, den er noch viele Jahre repataturlos verwenden konnte. Im Jahre 1914, kurz vor Kriegsausbruch, erwarb irgend ein kleiner Pensionsbesitzer weit ab einer zentralschweizerischen Bahnstation einen vierplätzigen « Martini », der damals etwa 5—6 Jahre alt war, für noch nicht Fr. 3000.—. Mit diesem Wägelchen wurde sozusagen jahraus, jahrein der ganze Personen- und Proviant-Transport für die auf abgelegener Bergeshöhe funktionierende kleine Pension besorgt. Der Wagen läuft heute noch wie sein Besitzer jeweils schmunzelnd erklärt « so gut wie neu ». Mit ihm sind viele Tausende an Transport- und Camionnage-Kosten verdient, bezw. erspart worden. Von ähnlichen Fällen wissen viele Fahrer zu berichten, ist doch festgesteDt, dass einzelne Motor-Droschken bei über 200.000 km Dienst tun. Dies bestätigt die alte Erfahrung, dass ein guter Wagen in guter Hand das billigste Transport- Mittel ist. Bei Neuanschaffungen sind vielfach andere Gründe ausschlaggebend als die Abnützung. Tausende gehen vom offenen zum geschlossenen Wagen über, vom kleinen zum grossen oder umgekehrt; andere bringen der Mode oder der Aesthetik ein Opfer ; hunderte wechseln nach einigen Jahren aiis Prinzip und das ist gut. Wo kämen unsere Industrie und die Zehntausende, die vom Automobil leben müssen, hin, wenn alle das gleiche Experiment machen würden, wie der Fragesteller. Die Verschiedenheit des Geschmackes ist doch eine der herrlichsten Einrichtungen auf unserer alten Mutter Erde. P. Z. Frage 6681. Nachfüllen von Fett in die Federschutzhülle. Ich habe einen gebrauchten Wagen gekauft, der Tekalemitschmierung und selbstschmierende Federhüllen hat. Hiezu gab mir der Verkäufer eine Fettspritze und zeigte mir, wie man sie an die Federbalzen, etc. ansetzt und betätigt. Leider habe ich vergessen, mir das Experiment auch bei den Federschutzhüllen vormachen zu lassen. Diese haben oben eine Verschraubung, doch passt das Mundstück der Fettspritze nicht auf sie. Ich vermute, dass dazu eine andere Spritze gehört. Was soll ich da" machen, diese Spritze noch nachträglich vom Wagenverkäufer verlangen oder sie durch die Tekalemitspritze, so gut es geht, ersetzen ? D. D. in E. Antwort: Zu diesen Federschutzhüllen werden gewöhnlich auch dazu passende Einfüllspritzen geliefert. Versuchen Sie einmal, diese Spritze vom Verkäufer Ihres Wagens zu erlangen, der vielleicht nur vergessen hat, sie Ihnen zu übergeben. Die Spritze wird so gehandhabt, wie dies unsere hier wiedergegebene Abbildung zeigt. Aus dieser geht auch hervor, dass Sie keine Schwierigkeit haben, auch Ihre Tekalemitfettspritze für den gleichen Zweck zu verwenden. Sie brauchen dabei nur darauf zu achten, dass das Fett nicht versucht, aus der zu grossen Oeffnung der Federschutzhüllen herauszudringen. Eventuell können Sie ein Zwischenstück verwenden, das diese Gefahr vollkomminen beseitigt. te. Frage 6682. Spiritus im Kühlwasser. Darf Spiritus unbedenklich dem Kühlwasser beigemischt werden, ohne dass der Kühler irgend welchen Schaden dadurch erleiden könnte? Welchen Bruchteil soll Spiritus im Kühler einnehmen, um das Gefrieren des Kühlwassers zu vorhindern bei einer normalen Kälte von höchstens 10 GraÄ unter Null? A. P in U. Antwort: Sie können, ohne etvvas zu befürchten, Alkohol brauchen, um das Golrieren des Kühlwassers zu verhindern, denn es hat auf die ver- •sohiedenden Teile des Kühlers und des Motors keine schädliche Wirkung. Für eine Kälte von 10 Grad müssen Sie 80 Teilen Wasser 20 Teile Alkohol beimischen. Wenn Sie dann Ihren Kühler wieder füllen, brauchen Sie eine Mischung von 40 Teilen Alkohol mit 60 Teilen Wasser, weil derselbe nicht so schnell verdunstet wie Spiritus -eh. Frage 6683. Bruch des Tellerrades. Letzten Sommer hatte mein Chauffeur mit meinem Auto einen Unfall, der die Benützung meines Wagens für längere Zeit aufhielt. Nun hat mir mein Geschäft einen alten Opel-Wagen zur Miete abgegeben; dem Wagen sind die Gelenke aber ganz ausgeschlagen, so dass die Kardanwelle bis fast eine halbe Umdrehung Spiel hat, das natürlich bei jeder Schaltung einen kräftigen Schlag ausmacht. Nun hat es mir bei einer Fahrt am Teller- Tad zwei Zähne abgeschlagen. Das Geschäft macht mich für das Tellerrad verantwortlich, das Fr. 350 kostet. Beim Zerlegen des Differential befand sich noch im Gehäuse ein abgebrochener Schraubenkopf. Für den abgelaufenen Kilometer muss ich 20 Cts. zahlen, ohne Benzin, Oel und Chauffeur. Das Geschäft wirft mir vor, der Bruch sei durch zu wenig sorgfältige Manipulation von mir geschehen. Den schlechten Zustand des Wagens meldete ich dem Geschäft sofort nach dem ersten Gebrauchstag, um für allfällige Schäden vorzumerken. Nun möchte ich doch von einem Fachmann seine Ansicht hören. F II. in R. Antwort: Diese Angelegenheit ist eigentlich mehr juristischer als automobiltechnischer Natur, obschon hier zweifellos der Automobilfachmann als Experte die Hauptrolle spielen dürfte. Eigentlich hätten Sie den Wagen in diesem Zustande nicht in Gebrauch nehmen sollen, zumal, wenn Sie, wie das aus Ihren Ausführungen hervorgeht, schon die Gefahr kannten, die damit verbunden war. Es ist wohl anzunehmen, dass die so stark ausgeschlagenen Kardangelenke daran schuld sind, dass am Tellerrad zwei Zähne ausbrachen, jedoch ist auch der im Recht, der behauptet, dass Sie darauf beim Fahren, Schalten und Bremsen Rücksicht zu nehmen hatten. Hier dürfte ein aussergprichtlicher Vergleich — um Anwalts-, Sachverständigen- und Gerichtskosten zu ersparen — wohl der einzige Weg sein, über diesen Fall hinwegzukommen, wobei natürlich beide Teile nachgeben müssen. Der Vorfall wäre durch das Erneuern der allerdings zahlreichen, aber nicht gerade teuren K.T'danaelenkbüchsen wohl vermieden worden, zumal diese Arbeit in einigen Stunden ausgeführt werden kann. Es tut uns leid. Ihnen, in dieser Angelegenheit nicht eine für Sie günstigere Auskunft geben zu können. bo. Frage 6684. Vergaser tropft. Mein Vergaser überläuft bei Stillstand des Motors. so dass ich beim Halten beständig die Haube heben und die Benzinzufuhr absperren muss, was früher nie notig war. Zweimal und ohne dauernden Erfolg war ich in Reparatur damit. Nun verleidet mir die Sache. Benzinverbrauch bis 15 Liter per 100 Kilometer. Ich wünsche nun zu wissen: kann man dem erwähnten TJebelstand dauernd abhelfen und auf welche Art oder ist der Einbau eines neuen Vergasers zu empfehlen und welches Modell? Dio Firma hatte einen neuen Ventilstift und einen neuen Ventilsitz, beides miteinander eingeschliffon, eingebaut, alles ohne Erfolg. M. M. in L. Antwort: Wir sind der Meinung, dass, wena eine so erfahrene Firma, wie dio von Ihnen genannte, den Uebelstand an Ihrem Vergaser nicht beseitigen kann, das Uebel überhaupt unheilbar ist. Wir empfehlen Ihnen daher den Einbau eines neuen und modernen Vergasers. Dars Modell können wir Ihnen nicht angeben, weil wir ja gar nicht wissen, um welchen Motor es sich handelt. Ist es ein alter Wagen, so hat er gewöhnlich ein zu weites Ansaugrohr. In diesem Falle inuss auch dieses ausgewechselt und durch ein engeres ersetzt werden, weil Sie sonst einen zu grossen Vergaser mit allen seinen Nachteilen in Kauf nehmen müs«- ten. Eine gute Reparaturwerkstätte wird Ihnen nicht nur einen richtigen Vergaser liefern, sondern ihn auch zu Ihrer Zufriedenheit in Ihrem Wagen einbauen. bo. Frage 6685. Modernisierung. Vor 2 Jahren kaufto eine Tante von mir einen Vorkriegs wagen, eine Limousine. Der Wagen wird für dio Hotelgäste gebraucht und zwar nur während der Sommersaison in Interlaken. Beraten wurde die Dame, dio schon über 60 Jahre alt ist, und von Auto nichts versteht, von einem Neffen der Fachmann, sein sollte. Der Wagen hat Gaslicht, 25 PS., Benzinverbrauch über 30 Liter, Oel eine Unmenge, Bremsen für die heutige Zeit nach meiner Ansicht ungenügend. En globo, mir scheint der Wagen weit von 100% Sicherheit für die Fahrgäste, sowie die Fussgänger. Nicht vergessen darf ich, dass keine abnehmbaren Räder da sind, noch ein richtiges Ersatzrad zum Anschrauben. Ich habe mich erkundigt, der Wagen ist um keinen Preis zu verkaufen. Würde es sich rentieren elektrische Beleuchtung zu montieren, andere Räder, neuer Vergaser. Für den Wagen wurden rund Fr. 7000.— bezahlt. Finden Sie nicht, ganz offen gesagt, dass meine 1 Tante seiner Zeit glatt weg angeschmiert wurde ? Vor 2 Jahren kaufte man doch keinen Vorkriegswagen mehr mit Gaslicht, etc. zu einem solch hohen Preis. Antwort' Der von Ihnen geschilderte Wagen ist ein Vorkriegsmodell; die betreffende Marke hatte damals ein gutes Renommee. Wir halten es nicht für ratsam, den Wagen in dem von Ihnen genannten Sinn umbauen zu lassen, eine vollständige Modernisierung würde hohe Kosten verursachen, ohne dass Sie Gewähr haben, dass der Wagen später in jeder Beziehung befriedigt. Für den genannten Zweck erhalten Sie heute in der Preislage von 8000 bis 10.000 Franken Wagen, die voll befriedigen, wobei der Verkäufer jede Gewähr übernimmt. Der Benzinverbrauch eines modernen Wagens beträgt etwa die Hälfte von dem genannten Quantum. Wahrscheinlich nimmt der Vertreter, dem Sie einen neuen Wagen abkaufen, den jetzigen in. Zahlung. P. Z. [arrouerie üropg & Cie., Langenthai : Grosse moderne Werkstatten — Vorteilhafte Preise — Devis zu Diensten • LA MAISON JEAN HUBER LAUSANNE tondie en 1896 ä LAUSANNE Verwenden Sie Auto oei RENAULT Kantonsvertreter sind gesucht Generalvertreter: 5, Avenue de Beaulieu, LAUSANNE OFFRE ses pianos droits et ä queue des premieres marques connues aux membres des T.C. et A.C.S. avec un rabaisSpecial. franco domicile (vaud et Geneve) etfrancogaredanslesautrescantons. Tres grand choix. Repräsentation Bösendopfer. Echange. Reparations. — Accordage. Devis gcatuits. T6I. 93.74 MERCEDES Lieferungswagen 1 Tonne Tragkraft, 16/45 PS, in prima Zustand, zu Fr. 3800 abzugeben, oder an stärkeren Lastwagen, nicht über 2,5 Tonnen, zu tauschen. — Offerten an Fritz Wild, Leonhard-Garage, Basel. 6422 Lieferunifswageif für 5—700 kg Nutzlast, 11 Steuer-PS. 6fach bereift, elektr. Licht mit Anlasser Bosch, gut erhalten, mit Garantie, 6867 Fr. 3500.— Mercedes - Benz - Automobil A.-G., Zürich Badenerstrasse 119. — Telephon: Uto 1693. Citroen 4plätzig, Modell 26, komplett fahrbereit, wegen Gesundheitsrücksichten preiswürdig abzugeben, geschlossene Limousine mit allen Schikanen. Offerten unter Chiffre 32795 an die Automobil-Revue. Bern. FORD Sedan, 1926 umstandehalber zu verkaufen, kürzlich revidiert Anfragen unter Chiffre 33469 an die Automobil-Revue. Bern. Oldsmobile conduite Interieure, 2 portes, 5 places, 6 cyl., etat de neuf, roule 6500 km, ä vendre cause double emploi, fr. 5800.—. 33853 Au Berceau d'Or, 4, nie Haldimand, Lausanne. NASH 6 Zyl., Torpedo oplätzig, in prima Zustd., bei sofortiger Abnahme Fr. 2200.— Anfragen nnter Chiffre 10140 an die Automobil-Revue. Bern. WAMAMMMMA AUTOMOBILES Modele 1928 6 cylindres Suspension ä air comprime Garantie 5 ans Conduite Interieure luxe Fr. 10,500.- DE MEURON & COMTE Rue Boniuard 10 - GENEVE - Rue Boniuarü 10 OCCASION EXCEPTIONNELLE! A vendre de suite pour cause de depart üne VOI- TURE AUTOMOBILE, sport, 4 places, Ire marque europeenne, 10 CV, e'clairage et demarrage electnques glaces avant et arri&re, carrosserie speciale, similis cuir, roulee 20 000 km. Offres sous chiffre B 160 Si aux Annonces-Suisses S. A., Lausanne. Autobenzol aus eigener Fabrikation 33b5S iietert zu äussersten Tagespreisen SCHWEIZ. SPRENGSTOFF-FHBRIK H.-G. DOTTIKON (Aargau). «•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••5 Mecanique et -A.xa.to:m.olbiles BENNES ä man ou moteur 4/5plätzigos Coach, nur wenige Kilometer gefahren, wunderb, ruhig laufender, aufs beste ausgerüsteter Wagen. — Offerten unter Chiffre 33875 an die Automobil-Revue, Bern. geschlossener Wagen, 2- türig, Modell 25, in tadellosem Zustande, mit Zwischengetriebe.Sparapparat. inkl. 2 Reservefelgen, zu Fr. 2500.—. Offerten unt. Chiffre 33772 an die Automobil-Revue, Bern. Billig zu verkaufen Kognermaschine für Hand- und elektr. Antrieb, sehr gut erhalten Anfragen erbeten unter Constrnctions — Reparation» / "Veto.io-u.los ixxdL'u.stx'iels / "Vexxt© BASCULÄNTES pour tous tonnages et tous vehicales JE. BALLABEY »VOS — Kout© de st. Cerzao TK1KPHONE 326 — »••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••»•••••••••••sa£ Zu verkaufen Littie Mann on 8 Zyl. FORD wegen Nichtgcbrauch p\eees de Alfredp Semprebon,Zurich3 Tcl.Sdn.Tfca Stock de pieces de rechanqe Seltene Gelegenheil! Ich benötige Geld! CADILLAC-LlIVgeySK 7-P1., mit separatem Führersitz, in einwandfreiem Zustande, passend für Hotel, Pensionen od Mietfahrten, wird an den Meistbietenden, jedoch nicht unler Fr. 4000.— verkauft. Eilofferten von nur raschentschlossenen, solventen Interessenten gefälligst < - m Otto Frei, Schweizergasse 07, Basel, woselbst der Wagen besichtigt worden kann. 2-Tonnen-FORD mit gedecktem Führersitz, Seitenteile, grosse Brücke, in ganz tadellosem Zustand, Modell 1925, ist zu Fr. 3000.— zu verkaufen Anfragen unter Chiffre 10149 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen 3i/ 2 _4-Tonnen-LASTWAGEN BERRSA Chiffre 10103 an die Automobil-Revue, Bern. Modell 1917. Bei sofortiger Wegnahme billig. Offert, VA V.VJVAVA an Nordostschweiz. Kraftwerke A.-G., Baden. 33646

WS — 1928 AUTOMOBIL-REVUE 17 LJuristischer Sprechsaal »•M»OimMlH«HM»OM»>MIMMH« Anfrage 376. Garantie. Bm ich als Käufer eines erstklassigen Automobils, mit Fabrikgarantie, 20 PS., 8 Zylinder, 4—5 Personen. Preis ca. Fr. 15.000.—, verpflichtet, den Wagen zu behalten, umzutauschen, eventuell Schaden zu fordern, wenn der Wagen auf Borgstracssen sich rasch stark überhitzt, schliesslich überhaupt aussetzt ? Ueber die Flüela habe ich von Süs bis Passhöhe diese Prozedur im September 5mal mitgemacht — glücklicher Weise Zeit gehabt. Im Flachland geht der Wagen gut und ich war zufrieden. Der Verkäufer vertröstet mich immer, es werde besser werden, macht indes nichts am Wagen und hofft wohl dabei, ich werde den Termin verpassen. Was ist dabei zu machen ? Dr. M. in Z. Antwort: Massgebend sind im Automobilhandel die bei Bestellung unterzeichneten Verkaufshedingungen. Wir zweifeln nicht daran, dass auch Sie bei Bestellung Ihres Wagens einen schriftlichen Bestellschein unterzeichnet haben. Gestützt hierauf ist der Verkäufer verpflichtet Ersatzteile gratis zu liefern, während Transport und Montage auf Kosten des Käufers gehen. Selbstverständlich .soll ein Heisswerden eines Motors in dem Masse, wie von Ihnen geschildert, bei einem guten Wagen nicht vorkommen. Es liegt hier zweifellos ein Mangel vor, den Sie innerhalb der 6 monatlichen Ga- nuar zu fraglichem Bauern und ersuchte ihn um Aussieich der Faktura, oder wenigstens zur Hälfte. Der Herr erklärte mir aber, dass er nicht einen Rappen zu zahlen hätte, und es auf den Rechtsweg ankommen lasse. Er ist der Auffassung, dass, wenn Passanten sich auf der Strasse befinden, alle Autos anzuhalten hätten. Wie habe ich vorzugehen? W. H. in W. Antwort: Wir können Ihnen nicht empfehlen, die Angelegenheit zum gerichtlichen Austrag kommen zu lassen. Zum Ersatz des Schadens ist derjenige verpflichtet, der einem andern widerrechtlich Schaden zufügt, sei es mit Absicht, sei es aus Fahrlässigkeit. Mit andern Worten, wenn Sie vorn Vater des Kindes Schadenersatz verlangen wollen, müssen Sie ihm zum mindesten eine Fahrlässigkeit nachweisen. Diese wäre 'allenfalls in seinem unbedachten Verhalten enthalten. Es darf aber dabei nicht vergessen werden, dass der Vater sein Kind in Gefahr glaubte, und alles aufbieten wollte, um es aus dieser Gefahr zu befreien, d. h., dass er sich gewissermassen in einem Notstande befand. Andererseits wird Ihnen vorgeworfen werden, dass Sie hätten anhalten sollen. Nichtanhalten bildet immer ein Indizium für zu grosse Geschwindigkeit. Es ist auch sehr fraglich, ob die beiden Fuhrleute nicht gegen Sie zeugen, d. h. sagen würden, dass Sie zu rasch gefahren sind. Dann würde im aliergünstigsten Falle der Schaden und die Kosten halbiert, so dass Sie vielleicht — wir wiederholen, im denkbar günstigsten Falle — die Hälfte des Schadens, dazu aber auch die Hälfte der entstandenen Kosten, die den Schaden um ein beträchtliches übersteigen dürften, zu tragen hätten. Wir empfehlen Ihnen deshalb, die Sache auf sich beruhen zu lassen, nachdem der Vater des Kindes rantiefrist rügen müssen. Schafft der Verkäufer nicht Abhilfe, müssen Sie- ihn binnen Jahresfrist seit Ablieferung einklagen und entweder auf Be- es abgelehnt hat, gutwillig etwas an Ihren Schaden zu tragen, was er aus freien Stücken anständigerweiso hätte tun dürfen. * hebung des Mangels oder aber auf Rückgängigmachung des Kaufvertrages klagen. Wird der Kaufvertrag rückgängig gemacht, so muss deT Käufer dio Kaufsacho nebst dem inzwischen bezogenen Nutzen, d. h. angemessener Vergütung für Gebrauch zurückgeben. Der Verkäufer hat den gezahlten Kaufpreis samt Zinsen zurückzuerstatten und überdies entsprechend den Vorschriften über dio voll- Anfrage 378. Anstellungsvertrag. Ich möchte Sie ersuchen, mir anzugeben, was alles in einem Vortrag sein muss an Vorschriften für den Chauffeur, der das ihm anvertraute Auto besorgen muss. ständige Entwertung, die Prozesskosten, dio Verwendungen und den Schaden zu ersetzen, der dem Ich denke an Beschädigen, Reinigung, Fahren, überhaupt alles, was verlangt werden kann, um den Käufer durch dio Lieferung fehlerhafter Ware Besitzer des Fahrzeuges zu schützen gegen Schaden unmittelbar verursacht worden ist. * durch Gleichgültigkeit des Chauffeurs! St. C.-Sch. in B. Antwort: Das Anst.ellungsverhältnis eines Anfrage 377. Materialschaden beim Ausweichen. Am 14. November 1927 musste ich mit meinem Chauffeurs begründet einen Dienstvertrag, durch Wasen ins Toggenburg fahren, und kam bis vor den der dienstpflichtige Chauffeur zur Leistung von B., als ich zwei Kiesfuhrwerken zwecks Ausweichen Diensten, und zwar in der Regel auf bestimmte Zeit Signale geben musste. Dio Fuhrwerke machten mir und der Dienstherr zur Entrichtung eines Lohnes vorschriftsgemäss Platz, und ich glaubte, mit mei-verpflichtener Geschwindigkeit von 30—35 km vorbeifahren ges sind nun schriftlich oder mündlich dem Dienst- ist. Bei Abschluss dieses Dienstvertra- zu können, als plötzlich eiu dreijähriges Kind über pflichtigen seine Aufgaben, sein Pflichtenheft bekanntzugeben, sofern diese nicht schon durch die die Strasso za seinem Vater springen wollte, dabei aber in der Mitte der Strasse umfiel. Immerhin im schweizerischen Obligationenrecht unter dem hatte ich immer noch Platz zum Ausweichen, und Titel Dienstvertrag bereits enthalten sind. Das hatte bereits dio Steuerung schon abgedreht, als Gesetz bestimmt z. B., dass der Dienstpflichtige die der Vater des Kindes vor meinen Wajjen zu springen kam. Jetzt hatte ich keinen Platz mehr auf der führen hat. Er ist für den Schaden verantwortlich, von ihm übernommene Arbeit mit Sorgfalt auszu- Strasso, und, um ein Unglück zu verhüten, war den er absichtlich oder fahrlässig dem Dienstherrn ich gezwungen, direkt in den Strassensrabe» zu zufügt. Sie brauchen somit bei Anstellung eines fahren. Verletzt wurde niemand, aber durch den Chauffeurs nur auf die Art. 319 ff. O.R. zu verweisen und im übrigen aufzuzählen, in was die Anprall an einem Wehrstein hatte es an meinem Wagen die Vorderachse gekrümmt und zwei Feder- Arbeit des angestellten Chauffeurs besteht, d. h. blätter gebrochen. Die ganze Reparatur kam aufwas derselbe zu tun hat. Bezüglich anzuwendende 7-1 Franken zu stehen. Sorgfalt in der Ausführung, Haftung für Schaden Mit dieser Rechnung ging ich nun am 4. Ja- '. ist im Obligationenrecht das Notwendige vor- Zum europäischen Wagen gesehen, und überall, wo nicht durch Vertrag besondere Vereinbarungen getroffen worden sind, gelten subsidiä.r die gesetzlichen Bestimmungen des n -R * Der neue Ford In Zürich. Für drei Tage dieser Woche bot der Tonhallepavillon das Bild einer Automobilausstellung en miniature. In der zu diesem Zweck besonders ausstaffierten Halle war dem Zürcher Publikum Gelegenheit geboten, die verschiedenen ansprechenden Modelle des so viel beschriebenen neuen Types A der Fordwerke in aller Müsse einer kritischen Würdigung zu unterziehen. Obwohl das Ausstellungsmaterial auf dem Transport unterwegs aus unbekannten Gründen aufgehalten wurde, gelang es den Veranstaltern doch, rechtzeitig alles bereit zu stellen, und der Besuch setzte auch gleich am Mittwoch morgen recht zahlreich ein, so dass bereits bis zur Mittagsstunde an die 2000 Personen der Ausstellung ihre Aufwartung gemacht hatten. Neben den verschiedenen Modellen, die in ihrer neuzeitlichen, flotten Linienführung und den geschmackvoll abgestuften Farben eine bewusste Betonung der neuen Fordschen Aera sind, findet sich anspruchslos und verlassen ein Modell 1908. Weder in Wort noch Schrift könnte man den schon rein äusserlich -wahrnehmbaren Fortschritt treff.icher demonstrieren als durch die Gegenüberstellung des Zeugen einer vergangenen Periode und des Erze 3gnisses moderner Konstruktionsprinzipiell. Eine umfangreiche Kollektion von Einzelteilen ermöglicht es jedermann, sich von der sorgfältigen Arbeit und der Qualität des Materiales sm eigenes Urteil zu bilden. Ein Lastwagen-Chassis, Fordson-Traktoren sowie ein Lincoln-Coupe, das Edelprodukt der Fordschon Werkstätten, ergänzen die instruktive Schau. Der Ford-Film, welcher in einer bunten Bilderserie zahlreiche Arbeitsvorgänge vermittelt, gibt einen vorteilhaften Einblick in die Produktionsmethoden, wo bei.aller Grosszügigkeit der Massenherstellung doch die Präzision dominiert. Z. ; Aus Industrie & Handel *••••••••*•**••••••••••••»••••aasa«••••••••••«•• Zur Einführung der India-Pneus in der Schweiz. Die in einer Reihe europäischer Länder seit Jahren mit ihren Produkten gut eingeführte amerikanische India-Reifen-Fabrik hat ihre Export-Organisation nunmehr auch auf die Schweiz ausgedehnt. Die anerkannte Dauerhaftigkeit dieses besonders widerstandsfähigen Pneus ist vor allem in seiner neuartigen Konstruktion begründet, welche die Vorteile der vier- und sechslägigen Reifen kombiniert. Die Forderung nach gleichzeitiger Elastizität und Widerstandsfähigkeit des Pneus ist dadurch verwirklicht, dass die hauptsächlich in den Seitenwänden so wichtige Elastizität durch die vierschichtige Einlage gewährleistet wird, während die Fahrfläche sechs Lagen aufweist, die mit Erfolg der Abnützung auch bei schwerer Belastung und schlechter Strasse widerstehen. Bei dieser besonderen Anordnung- der Schichten kann der Pneu ohne irgendwelchen Nachteil auch unter Niederdruck verwendet werden, da die Geschmeidigkeit der Seätenwände und die Festigkeit des Laufbandes dadurch, nicht beeinträchtigt, werden. Ein hochwertiges Pendant bilden die in den nämlichen Unternehmungen hergestellten Luftschläuche. Als Rohmaterial gelangt reiner Gummi zur Verwendung, dem aber eine von Chemikern gründlich ausprobierte Mischung beigegeben wird, die den Schlauch gegen die ständige Hitzeeinwirkung abhärten. Damit wird dem Hauptübel der Schlauchabnützung entgegengearbeitet, da insbesondere die durch Reibung erzeugte Wärme dem Gummi seine Spannkraft und Geschmeidigkeit entziehen. Dass die Hersteller nicht nur vom theoretischen Standpunkt aus ihren Produkten diese Vorzüge zuschreiben, sondern diese sich auch in der Praxis bewährt haben müssen, beweist wohl die Bereitwilligkeit der Fabrik, eine Leistungsgarantic von 25 000 Kilometer zu gewähren. Z. Richtig abblenden! Fast in allen Industriestaaten Europas hat sich in den letzten Jahren ein Abblendsystem für Kraftwagen und Motorräder eingebürgert, das die Vorschriften der Behördou und die Bedürfnisse des Kraftfahrers in vorbildlicher Weise berücksichtigt: Wir meinen die Zweifadenlampen, die sich wegen ihrer einfachen und sicheren Bedienung und Wirkungsweise als vollkommenste Lösung des Abblend-Problems bewährt haben. In diesen eigenartigen Lampen sind zwei Leuchtfäden eingebaut: Dex Fernlichtfaden, der in den Brennpunkt des Scheinwerfers zu stehen kommt und kräftiges Licht auf weite Strecken der Fahrbahn aussendet, und der Abblendfaden, der oberhalb des Brennpunktes liegt und nach unten abgeschirmt ist. Ist dieser Aiiblcndfaden eingeschaltet, so beleuchten die zerstreuten, nach unten und seitwärts gerichteten Lichtstrahlen nur ein kurzes Stück des Weges, ohne entgegenkommende Menschen oder Tiere zu blenden. Dem gewissenhaften Fahrer dürfte in diesem Zusammenhang ein kurzer Hinweis darauf willkommen sein, dass eine verkehrt eingesetzte Zweifadenlampe bei Einschaltung des Abblendfadens die Lichtstrahlen nach oben wirft und infolgedessen die Lenker entgegenkommender Fahrzeuge besonders stark blendet. Durch das falsche Einsetzen der Lampen sind schon schwere Unglücksfälle verschuldet worden. Um ein falsches Einsetzen der Zweifadenlampen zu verhindern, ist auf deren Fassung deutlich die Bezeichnung «oben» und «top» angebracht. Bei einiger Vorsicht ist es also leicht möglich, den richtigen Sitz der Lampen festzustellen und dadurch Unglücksfälle zu vermeidsn. Im übrigen bemerkt ja der Lenker eines Kraftfahrzeugs schon beim Einschalten des Lichts und beim Umschalten auf Abblendung, ob seine Anlage in Ordnung ist. Er -wird sich heim Einbruch der Dunkelheit vom einwandfreien Arbeiten seiner Scheinwerfer durch kurzes Einschalten überzeugen. Es braucht nicht besonders betont zu werden, dass natürlich beide Scheinwerfer gleichmässig angeschlossen und richtig eingestellt sein müssen. Es darf nicht vorkommen, dass der linke Scheinwerfer Fernlicht, der rechte gleichzeitig Abblendlicht eingeschaltot hat. Neue Garage in Pratteln. An der Fahrstrasso Ölten—Basel wurde vor einiger Zeit die neue Garage zur «Krummen Eiche» in Pratteln erstellt, welche von dem Eigentümer, Herr Häfliser. ins Leben gerufen wurde. Als Spezialwerkstätte für Automobilreparaturen wurde besonderes Gewicht auf modernste Ausstattung der Werkzeug- und Maschinenanlago gelegt, welche denn auch den Ansprüchen jedes Automobilisten genügen dürfte. Zum amerikanischen 6plätzige Benz - Limousine demontabol, 8/20 PS, Gfach boreift, elektr. Licht und Aulassor, tadellos instandgestollt, mit Garantie, 0867 Fr. 4000.— Mercedes - Benz - Automobil A.-G., Zürich Badenerstrasse 119. — Telephon: üto 1693. hinten Doppelreifen, wird wegen Anschaffung eines 2-Tonnen-Wagens, in einwandfreiem Zustand, mit 0 Monate Garantie, zum ausserordentlichen Preise v. Fr. 3000.— abgegeben. — Offerten unter Chiffre 10147 an die A nlnmnhll Doiiii« Dnnn Wagen! Zu kaufen gesucht Wellbledi- Oarage 450/250/200 minimal, gebraucht, jedoch in gutem Zustand. Offerten unter Chiffre 33876 an dio Automobil-Revue, Bern. DODGE Sedan Modell 1927, Vorführungswagen, sehr wenig gefahren, wird wegen Anschaffung eines Modells 1928 sofort zu sehr günstigem Preise verkauft. Offerten unter Chiffre 33882 an dio Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen CITROEN-Kabriolett, 2pl., 5 HP, m. el. Licht u. Anlasser. — Anfragen unter Chiffre 33874 an die GELEGENHEIT! 8 CyJ. PACKARD, Mod. 1927, Sedan 6-7 PL, Luxus-Austuhrung, nur eimae 100 km gefahren, zu stark reduziertem Preise abzugeben. Antragen gefi. unter Chiffre 10153 an die Automobil»Revue, Bern. Aeeu* mutdtoren ür Anlasser Beleuchtung ll Accumulatoren ~ Fabrik Oerlikon OERLIKON bei Zürich Bureaux und Werkstätten jixr die franz. Schweiz: LÄUSANNE GENF Passage de Montrtond 14 /tue Gourcas 18 Nncligeniiisse Reparatur von Batterien sämtlicher Systeme. OCCASEON! Zu verkaufen an kapitalkräftigen Mechaniker- Chauffeur oder Transportgeschäft ein GAR ALPIN 26pl. Karosserie offen und geschlossen, mit allen Schikanen ausgerüstet Der Wagen lässt sich gut einrichten zum Auswechseln gegen Ladebrücke, indem er sich als Schnell-Lastwagen gut eignen würde. Garantie 6 Monate. Er. kann die Kundschaft mit übernommen werden. Offerten unter Chiffre 33901 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen aus Privathand wegen Geschäftsaufgabe prima TUT Ä BTTOT-W Ä tiT'JKI Typ TF, Mod. 23, mit auswechselbarer Ladebrücke f. 1000 kg Tragkraft, in tadellosem Zustand, mit Licht u. Anlasser, sehr günstige Gelegenheit f. Käser, Metzger oder Händler. Preis billig ! Offerten unter Chiffre 33892 an die Automobil-Revue, Bern. Occasions-Wagen zu verkaufen 1 Buick, «Master Six», offen, wie neu, volle Garantie, nur 7000 km gef., Fr. 8000. 1 Martini, T. F., einwandfrei, 6/7-PI. (Ia. Kurswagen), Fr. 5500. 1 Camion Ford, Mod. 1926, wie neu, mit Garantie (1 T., 4 Gänge), Fr. 3200.—. 1 Essex, Touring, 6 Zyl., 11 HP, Mod. 1925, einwandfrei, Fr. 3400. 1 Ford, Tourlnfl, auswechselbare Brücke, Mod. 1927, rrie neu. Fr. 2800. — Nähere Auskunft bei H. Stuber, Lyss. Telephon 131. 33859 KAKOSSBRlE^UBKISt für Neuanfertigungen moderner Karosserien. Umbauungen u. Reparaturen. Sattlerarbeiten Zu kaufen gesucht Occasions-Vollgummi, neu oder wenig gebr., wenn mögl. Elastic, 4-6 St. f. Felgendurchm. 850, Gr. 1030 X Mod. 1926 conduite .Interieure WEYMANN, 6 roues, pneus ballons, chassis long, 4 vitesses, roulö 11 000 km. 160. Aeuss. Offerten erb. unt. Chiffre 33873 an die33888 Garage Nicolas, Tour-de-Peilz. Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen AUT 2plätzig, 5 PS, in sehr gutem Zustande, umständehalber sehr billig. 33886 Offerten unter Postlagernd R. S. 147, Thun. A vendro ou echanger contre machine ä ecrire, etc., excell. voiture 2 pl.. Maximag, moderne. Meme adresse süperbe torp. Steyr, 6 cyl., 6 places. S'adresser P. Rochat, 56. Avenue de T7t-___ „A. I «.•>«»**«•*** QOOA1 prompt und zu bescheidenen Preisen! Modell lasser, Latracia-LasifSsgla Zu verkaufen: OVERLANB 90, in tadellosem Zustand, mit elektr. An- Duplolicht, 2 Reservefelsren, bereift, Fr. 1800. OVERLAND 33780 Modell 91, Erstellungsj. 1925, m. Ladebr. u. 5pl. Ka- -»•min CM -lOfln f kl p.!.t. A i t_ _« tmr'^± *i_ _ Automobil - Beleucfiif an§en Neuwicklungen von Dynamo-Lichtmaschinen, Amassern und Magneten sämtlicher Systeme. Batterie - 3L.SK3.es tation. Prompte Bedienung. Massige Preise. Gebr. OSCAR & ERNST JAUCH, Rümlang (KUchJ TELEPHON 6