Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.023

E_1928_Zeitung_Nr.023

14 AUTOMOBIL-REVUE 1*128

14 AUTOMOBIL-REVUE 1*128 — N" 23 Zukunftsprojekte für amerikanische Grossstadtstrassen. Der Strassenverkehr von Chicago, einer Stadt mit über 3% Millionen Einwohner, hat ähnlich wie in andern amerikanischen Zentren eine geradezu beängstigende Intensität erreicht. Die Stadtverwaltung beabsichtigte deshalb den Bau einer Untergrundbahn, und beschäftigte sich schon seit mehr als Jahresfrist eine technische Studienkommission mit den verschiedenen Projekten. Bürgermeister William Thompson hat nun einen eigenen Vorschlag ausgearbeitet, wonach die geschlossenen Tunnels der Untergrundbahnen mit ihrer nachteiligen, ungenügenden Lüftung und künstlichen Beleuchtung durch Galerien ersetzt würden. Die neue Zukunftsstrasse hätte nach diesem Vorschlag die nachfolgende Aufteilung, welche wir zum besseren Verständnis schematisch darstellen. Häuserfront Auf der äussersten Seite links und rechts zieht sich, wie bis anhin, das gewöhnliche Trottoir (a) der Häuserfront entlang. An dieses schliesst sich beiderseits eine sogenannte Galerie (b) mit Doppelgeleiseeinbau an. Diese Galerien wären mit Betondächern (e) überdeckt, die mit ihrer äusseren Längskante an der Häuserfront ungefähr in der Höhe des ersten Stockes verankert sind. Gegen die Strasse zu ruht dieses Zwischendach auf Pfeilern, so dass durch den noch freibleibenden Raum in der Strassenmitte (c) Luft und Licht in die Galerie dringen würde. Die unter freiem Himmel sich befindliche Fahrbahn (c) wäre ausschliesslich für den Autofernverkehr reserviert. Von den unteren Trottoirs (a) leiten in gewissen Abständen Treppen zu den oberen Fussgängersteigen (d), von wo aus kleinere Passerellen auf die andere Strassenseite führen und so dem Fussgänger die nötige Bewegungsfreiheit ermöglichen. Für den Fahrzeugverkehr werden von der Strassenmitte (c) Rampen nach den Galeriebedachungen (e) ansteigen, welche dem örtlichen 'Wagenverkehr dienen würden. Man glaubt, die Kosten für eine derartige Anlage niedriger halten zu können, als für die Untertunnellierung von Strassen und Plätzen und die dadurch erforderliche Verlegung von zahllosen Kanälen und Leitungen jeder Art. Allerdings sind heute manche der Hatiptstrassenzüge für den Einbau der Galerien viel zu schmal, so dass die erforderlichen Strassenerweiterungen gewaltige Kosten zur Folge hätten. Obgleich uns Europäern das bürgermeisterliche Projekt, wenn auch echt amerikanisch, dennoch etwas fantastisch anmutet, so soll sich doch der Stadtrat von Chicago mit der Sache ernstlich befassen. Optimisten hoffen sogar, dass das Projekt so rasch gedeihen wird, damit man bereits anlässüch der für 1933 vorgesehenen Weltausstellung in Chicago den Besuchern aus allen Herren Länder einige dieser Galeriestrassen im Betrieb vorführen kann. Vorläufig werden wir uns allerdings noch damit bescheiden, wenigstens das vorhandene Strassemietz gründlich auszubauen, bevor wir uns mit ähnlichen Projekten befassen! Z. IM AUSLAND Reglement der vierten Sizilienfahrt Soeben wird uns das Reglement der am 8. und 9. Mai dieses Jahres zum viertenmal vom Automobilclub von Sizilien durchgeführten Sizilienfahrt zugestellt. Sie ist als offenes Automobilrennen für Tourenwagen in Serienfabrikation ausgeschrieben und nach den Bestimmungen des A. J. A.'C.R. und denjenigen des italienischen Sportreglements reglementiert. ': Die Fahrstrecke ergibt eine totale Kilometerzahl von 1038 km, wovon 108 auf die sogenannte Rundfahrt der kleinen Madonienstrecke und die übrigen 930 km auf die eigentliche Sizilienfahrt entfallen. Bei der ersteren wird der bekannte Madoniencircuit befahren und dabei zweimal die Tribünen passiert. Die übrige Routo, welche während des Rennens nicht abgesperrt ist. führt u. a. über Messina. Gattania, Ciracusa, Ragusa, Agrigento, Trappani und endet in Palermo. Die Fahrzeuge, die nach ihrem Zylinderinhalt in 7 Klassen eingeteilt sind, müssen mit je zwei Personen besetzt sein. Die Nennungen, denen 300 Lire beizufügen sind, müssen bis spätestens 29. April dem Sizilianischen Automobilclub in Palermo übermittelt werden. Für die Zurücklegung der Strecken sind Maximalzeiten vorgesehen, wobei dieselbe für Fahrzeuge von 1100 bis 5000 ccm und darüber hinaus 24 Stunden und •- für Wagen von 750 bis 1100 ccm 28 Stünden beträgt. Zur Verteilung gelangen eine Anzahl Preise in Form von ]DDDODDDDD[-lUUIJCX]DDDDDDDODDDDDUULlDDDDODDDDDDDDDDDDuDDCOnDDC Pokalen, Medaillen und Bargeld. Dem absoluten Sieger winkt der Pokal des Sizilianischen Automobilclubs sowie 20000 Lire in bar. Für jede Klasse sind drei erste Klassenpreise ausgesetzt, wovon der erste jeweilen aus einer goldenen Medaille und 6000 Lire in bar besteht. Z. Noch einmal Campbells Rekord. Das Sekretariat der A. I A. C.R. gibt für den durch Campbell Angestellter einer grossen Garage des öfteren Auto- Frage 6718. Schleppen von Autos. Ich muss als in Daytona aufgestellten Geschwindig.keitsweMrekord mobile, die in Panne geraten und nicht sofort wieder flott zu machen sind, mit dem Auto des Ge- folgende authentische Zahlen an: 17 935 Sek.; Stundenmittel: 206,058--Meilen gleich 333.062 km. Segrave erzielte ein, Stundenmittel von 327.972 km. langes Schleppseil verwenden oder ein kurzes ? Ich schäftes heimschleppen. SoL ich dabei nun em v. habe schon beide Arten ausprobiert und finde das lange Seil praktischer als das kurze, aber mein Chef sagt mir, ich solle den zu schleppenden Wa~ gfn möglichst nahe an mein Auto bindeji-, damit mir niemand zwischen beide Fahrzeuge kommt. sAuS\ DEM LESERKREIS Aus der Praxis der Zürcher Polizei. Darüber wird uns-aus Aütomobilistenkreisen geschrieben: « Man weiss, dass die Zürcher Polizei zur Kontrolle der von Motorrädern und Automobilen gefahrenen Geschwindigkeiten eigene Beamte mit Motorwagen und Registrierapparaten beschäftigt. Eine zuverlässige Regelung des Verkehrs ist heute in belebten und verkehrsreichen Stadtteilen durchaus am Platze und, wo Exzesse festgestellt werden, soll auch die Bestrafung im Interesse des Verkehrs wie der Allgemeinheit-überhaupt folgen. Diese neue, an sich erklärliche Methode, scheint nun aber zur Schablone geworden zu sein. Wie. vernünftige Vorschriften vom heiligen Bureaukratismus oft bis zur Unvernunft missdeutet werden, so scheinen bereits Schablonenmenscben der Zürcher Polizei an der Arbeit zu sein. Mitte Februar fuhr ein Wagen auf der Kreüzbühlstrasse in ansteigender Richtung und überholte einen, langsam fahrenden* Lastwagen auf einer Strecke von 400 m. Hinterher fuhren zwei Polizisten auf Motorrädern als Kontrolleure. Der Registrierapparat verzeichnete folgende Geschwindigkeiten: 18 km, 20 km, dann 25 km und steigend auf 45 km während der Ueberholunsr, hierauf sofortiges Sinken wieder auf 25...km. So die polizeiliche Darstellung. Hierfür sollte der Mann gebüsst werden. Es genügt aber nicht, dass der Chauffeur seinen Fahrausweis und die Adresse seines Prinzipals angibt, denn eS wird von ihm ein Depositum von Fr. 30.— verlangt, ansonst der Wagen konfisziert werde. Der Chauffeur hat nicht soviel Bargeld bei sich, und die mitfahrende Tochter des Wagenbesitzers führt keine Geldtasche auf sich. Es folgt eine sehr unangenehme; Situation, da die Tochter, zu bestimmter Zeit an Ort und Stelle zu erscheinen gebenen Bjlde eines so.chen Transportes ersehen hat. Dem Chauffeur' werden die Fr. 22.—, die können. te. er bei sich hat, abgenommen, und dann kann die Weiterfahrt vor sich gehen. Man sollte doch annehmen dürfen,/dass die Angabe der Polizeinummer und der Adresse, des Autöbesitzers, der ein bekanntes Geschäft in Zürich hat, genügen sollte. um die Weiterfahrt zu ermöglichen. Durch ein derartiges Vorgehen der Polizisten können grössere Unannehmlichkeiten entstehen,, die ganz, und gar nicht im Verhältnis zu- de,n ;V.ergeben stehen, -er. Antwort: Sie haben recht, das längere Seil ist praktischer, weil es den Zusammenstoss der beiden Wa-gen beim Bremsen und Bergabfahren verhindert und man dabei auch besser um die Kurven herumkommt, wenn der Hintermann dieses Geschäft gut versteht. Um zu verhindern, dass jemand aus Unachtsamkeit oder Kurzsichtigkeit zwischen die beiden "Autos gerät, ist es empfehlenswert und m manchen Ländern sogar gesetzliche Vorschrift, in der Mitte des Seiles .an diesem ein auffallendes Zeichen, z. B. ein rotes Tuch oder eine rote Flagge .anzubringen. Im Notfalle tut es auch, ein- Taschentuch, wie Sie aus dem hier wiederge- EVOLUTION MODERNE! Celebre par la robustesse et la longevite exceplionnelle de ses chassis Toute pi&ce est gamtie. peur toues uoirres amerimines Fabrication des reputes Specialisies: UlARnER GEflR CO.. mUHClE (U.S.H.) Pignons de changement de vitesse Pignons et boitiers de differentiel Disques et plateaux d'embrayage Prix et conditions trös avantageux. Agents Qeneraux pour la Suisse: AUTO-PIECES S.A. - GENEVE 6, Rue Buanderle Telephone: Stand 5400 OFFRE en outre par sa 10 CY TYPE 1928 l'attrait d une SÜPERBE CftRRÖSSERIE Son contort remarquable, sa lignegradeuse, sesteintes d#icates et var'dps vous s6"lu tont 78T5 FF. Voyez la, Stand N° T, Salon de Geneue Liste de* Agent» Auto» en Suisse: Excoffier & Bovy, 26, Bd. Q. Favon, Geneve Disteli & Co., Aarburgerstrasse 39, Ölten P. Wiedmer, 13, Aeschengraben, Bäle Favre & fils, Av. de la Gare, Sion (Valais) Stra8seiy Mechanische Werkstätte, Flawil ••DDDnnnDDDDDDDDDDDDDDDnDDDDDDDDDDDnDDDQDDDDDDDDDDDDDDDCIDDDDDDDDaDI

N f 23 — AUTOMOBIL-SEKTION SEELAND DES T.C.S. Einladung zsr dritten ordentlichen Generalversammlung am 17. März 1928, abends 8% Uhr, in* 'Hotel « Bahnhof > in Lyss. Traktanden: 1. Protokoll; 2. Jahresbericht des Präsidenten: 3. Jahresrechnung; 4. Wahl eines RechnungsrevisorB; 5. Statutenrevision, Art. 10 Absatz 5; 6. « Automobil-Revue »; 7. Jahresprogramm; 8. Unvorhergesehenes. Nach Erledigung der Traltanden gemütliche Vereinigung. Zu vollzähligem Erscheinen ladet ein Der Vorstand. A. C. S., SEKTION ZÜRICH. Die SekÜon Zürich des A.G.S. erlässt soeben ihre Einladung zur ordentlichen Generalversammlung pro 1928, welche Donnerstag den 29. März, 18 Ohr. im Hotel St. Gc-tthard in Zürich stattfindet. Die Traktandenliste umfasst folgende Geschäfte: 1. Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 23. Januar 1928. 2. Jahresbericht, Jahresrechnung, Revisorenbericht, Dechargeerteilung. 3. Festsetzung des Eintrittsgeldes. 4. Festsetzung des Jahresbeitrages. 5. Wah en: a) des Vorstandes und des Präsidenten ; b) der Rechnung«revisoren und deren Ersatzmänner; c) der Delegierten und deren Ersatzmänner für die Delegiertenversammlungen des ACS. 6. Revision der Sektionsstartuten. 7. Anregungen und Mitteilungen. An die Generalversammlung schliefst sich um 19.30 Uhr ein gemeinsames Nachtessen, sowie ein Unterhaltungsabend mit Tanzvergnügen an. Der Vorstand richtet an die Mitglieder die dringende Einladung, recht zahlreich an dieser Generalversamiri ung teilzunehmen, da sich hiebei stets Gelegenheit zur Aussprache über aktuelle automobiltstische Fragen bietet. Auch die Angehörigen der Mitglieder sind zum Nachtessen und Unterhaltungsabend, der u. st. die Vorführung des Anstro- Fiat zu verkaufen 30-Plätzer- Karosserie starker Wasen, 4 Cyl., verechliessbares verdeck, einwandfreier Znstand. Preis 3000.— A. Guyer & Co. Oerlikon. Tel. L. 85.81 14 HP tous temps, 6 places. mo dele r£cent, parfait etat. Bas prix — Offres sous Chiffre G. 1065 a la Revue Automobils. Geneve Zu verkaufen i. ARBENZ-Kardanwagen 32 PS. 4 T... frisch revidiert, sehr gute Bereifung, ohne Ladebrücke Fr. 4000.— Derselbe Wagen mit neuer Ladebrücke n. Wunsch Fr. 5000.- 1 ARBENZ-Kardanwagen. 32 PS, 4 T., frisch revidiert, mit neuen Scheibenrädern, neuer Pneubereifung, 7 Reifen. 38 X 7. Fr. 8000.— Der Wagen wird m. Garantie und ev mit Zah- abgo- Signalringe, Ventileinschleif-Apparate J£ ,Appa", Bremsbelag „Geyerit", Ka- g u beischuhe, Düsen für Solex-Vergaser, Sicherungen für ade Systeme, Liliput, eiektrWIscher, „Elfa", Fahrrlchtungszeiger, Schmiernippel Jür Fettpressen aller Systeme, Trico, automatischer Wischer eto. kauten Sie vorteilhaft bei: lungserleichtening geben. event. Tausch an 4-PI.-Tourenwagen, neues Modell. — Offerten unter Chiffre 10237 an die Automobil-Revue. 8ern A vendre CAMION LANCIA 2M T., avec carrossene amovible de 25 places, occasion tre6 avantageuse Demandez l'adresso. sous chiffre 34679 ä la Revue Automobile Berne. OCCASION! Fiat. 6-PL. m. Ladebr.. el. Licht u. Anl., 11 HP, m. 6 gut ber. Räd., in sehr gut. Zust., aus Privat zu Fr. 3500 zu verkauf. Off nnt. Chiffre 34657 an die Automobil-Revue. Bern. A vendre COT fl pin neuf, 26 places Premiere marque francaist, freins sur 4 roues, panneaux de fermeture. sortira de carrosserie fin mars. Prix exceptionnel Offres sous chiffre G. 1064 ä la 34688 RBWIIA Aittnmnhtfa ConAvfl innen nach nenmender Ungesoöweisster Felgenteilen aus Stahl Films der Autofahrt des Automobil-Club von Marseille durch Nordafrika und die Sahara in sich seh.iesst, speziell eingeladen. —n. Nachdem bereits letzte Woche der Korporationsrat Zug das Gesuch der Sektionen Zug und Zürich des A. C. S. um Bewilligung der Abhaltung des Zugerbergrennens in abschlägigem Sinne beschieden hat, hat nun auch der Einwohnerrat der Stadt Zug am 10, März beschlossen, auf einen Wiedererwägungsantrag bezüglich seines früheren Beschlusses nicht einzutreten und es bei seinem ablehnenden Bescheid bewenden zu lassen. Der Einwohnerrat von Zug begründete diese Stellungnahme^ damit, dass der grössere Teil der Bevölkerung einem Automobilrennen auf den Zugerberg nicht viel Sympathie entgegenbringe und dass diese Haltung auch zu begreifen sei, nachdem die frühern Zugerbergrennen den Anwohnern ziemliche Unannehmlichkeiten bereitet haben sollen. Damit dürfte nun das Schicksal des Zugerbergrennens definitiv besiegelt sein, und bleibt nur zu bedauern, dass durch das engherzige Verhalten des Korporation und Einwohnerrates von Zug eine Veranstaltung verunmöglicht wird, die dank dem Zusammenarbeiten der Sektionen Zug und Zürich des A. C.S. zweifellos einen grossen sportlichen und propagandistischen Erfolg davongetragen hätte. n. Aufgehobene Sperre. • Wie uns mitgeteilt wird, ist die Meienreussbrücke unterhalb Wassen vom Mittwoch abend, den 14; März; 1928 an für den Lastwagenverkehr wieder geöffnet. Die Gotthardstrasse ist bis Göschenen für Autos fahrbar. + aussen zu- Elastizität 4/5-Plätzer, 6 Zyl, Modell, 1928, in tadellosem Zustande, gut eingefahren (5000 km), wegen Nichtgebrauch gegen Barzahlung als Occasion verkäuflich. Offerten unter Chiffre 34579 an die Automobil-Revue. Bern Conwtriiction« — Reparation» A.olxat i Velxiouies ijxa.u.stxlels / BENNES ä man ou moteur Kein Zugerberg-Rennen 1928. VWVWWVWVWbVW. Wegen Nichtgebrauch prima Motor, passend für Baugeschäft.Sandiieferant Kohlenhandlung Ganz billig 1 Sennheimerstr. 35, Basel. 34689 SAURER- Lastwaqen umständehalber spottbillig zu verkaufen. J. Litschi, Schindellegi. 34625 — IlYOSi —• Rouie ile •* . Orsar Mercedes-Benz-Nutzkraftwagen im Salon Gent. Züin diesjährigen Automobil-Salon in Genf wird die Daimler-Benz A.-G., Gaggenau in Baden, die älteste und grösste deutsche Automobilfabrik, mit einigen interessanten Fahrzeugen vertreten sein. Diese Fahrzeuge weisen gegenüber früher gezeigten Modellen eine Reihe wese'nt icher Aenderungen auf, die einen weiteren Fortschritt in bezug auf Einfachheit, Uebersichtlichkeit und letzten Endes auch auf Preiswürdigkeit bedeuten Dieselben entsprechen den in Leipzig und Wien ausgestellten. Zunächst wird ein 1/^-Tonnen-Nutzwagenfahrgestell auf Niederchassis gezeigt, das mit 50-PS- Seehszylindermotor mit Regulator ausgerüstet ist. Dieses Model', das s\s leichter Schnell-Lastwagen eine glänzende Aufnahme fand und sich in kurzer Zejt überall, im In- und Auslande, grösste Wertschätzung erwerben konnte, beweist wieder, dass Mercedes-Benz-Erzeugnisse Qualitäts-Fahrzeuge ersten Ranges sind. Ferner gelangt ein Omnibus auf N 1 Niederrschmenfahrgestell zur Vorführung. Auch dieser Omnibus ist mit Sechszylindermotor und Vierradbremse ausgerüstet Die Ausführung des Aufbaues entspricht den neuesten Richtlinien aruf dem Gebiete des Karosseriebaues und kann als volendet bezeichnet werden. Besonders sei noch darauf hingewiesen, dass die Karosserie für diesen Waeen von der Firma Seitz & Co., Fahrzeugfabrik, Emmishofen. hergestellt wurde. Schliesslicb wird ein N 1 lK-Tonnen-Niederrahmpnfahrgestell während der Ausstellung als Vorführungsfahrzeug dienen, so dass Interessenten die Möglichkeit haVien wprden. sich persönlich von den vorzuziehen Fahreigenschaften der Merc&des- Benz-Wagen. zu überzeugen. ard. Diese Gesellschaft wird am diesjährigen Salon wiederum vertreten und dort in einfacher Form eine kleine Ausstellung der verschiedenen Packungen des weitverbreiteten und hochwertigen Gargoyle, Mobilöil und Fett arrangieren. Die Vacuum Oil Company beschäftigt sich seit mehr als 60 Jahren ausschliesslich mit der Fabrikation von Schmierölen. Auskehlung zur Erhöhung der Elastizität. 4 cyl., cond. int, grand luxe, neuve, ä vendre. Suspension Sizaire Sur demande. facilites de paiement. Ecrire: Louvfot & Cie., Lausanne. Tel. 63.73 Limousine. 4türig, fabrikneu, mit Garantie, umständehalber zu Fr. 5500. Heinrich Huber, Reinach. Telephon 14. A vendre BERLIET tres bon etat de marche. fr. 4000.—. 34687 Jean Aeschlimann & Fils, St-tmler. TORPEDO. 10 CV. annee fabr 1927, pref Citroen, Peugeot, en parfait etat S'adresser sous chiffre 34685 ä la DBUIIB A itlnmnkila D*«ni Verbindungskanal des inneren Luftraumes mit der Aussenluft Querschnitt des „AUTOMATIQUE DUCASBLE" fixen Typus auf Felgenreifen. Er Ist den andern Reifen für alle Arbeitswagen vorzuziehen: denn er erhöht deren Leistungsfähigkeit und erspart die Kosten für den mechanischen Unterhalt. Auskünfte, Referenzen und Vorschläge aui Verlangen durch: Societe Anonyme poor la vente en Suisie da paeu i air libre AUTOMOBIL-REVUE 15 Aus Industrie & Handel Vacuum Oil Company S.A.F. ES LAST 1551 TAT Lnftkammer Rne de Lausanne, 54 Telepn. Alont-Biane 6^-oS DUCASBLE Billig zu verkaufen FEUERZEUG THORENS Die Motoren und die Fabrikationsmethoden wurden im Läufe der Jahre ständig verbessert. Der beste Beweis für die absolute Zuverlässigkeit die Ihnen mit Mobilöil geschmierte Motoren bieten, ist die Tatsache, dass die prominentesten Flieger, wie Oberst Lindbergh (New-York—Paris). Maitland und Hegensberger (St. Francisco-Honolulu), Comjiarnder Byrd (Nordpolflug), das genau gleiche Mobilöil verwendet ha-ben, das Sie in jeder besseren Garage unseres Landes vorrätig finden. Der am Stand Nr. 285 anwesende Vertreter ist mit Vergnügen bereit, jedem Interessenten erschöpfende Auskünfte zu erteilen Es liegen ferner interessante Dokumente, Prospekte und Schmieranweisungen auf. Ihr Besuch ist stets willkommen. Um ihren umfangreichen Aufgaben während des Genfer Salons gerecht zu werden, erscheint die «Automobil-Revue» in der Eröffnungswoche der Ausstellung und ebenso in der folgenden Woche noch fünfmal. Die betreffenden Erscheinungsdaten sind: Nr. 23, Freitag, den 16. März, Nr. 24, Samstag, den 17. März, Nr. 25, Montag, den 19. März, Nr. 26, Mittwoch, den 21. März, Nr. 27, Freitag, den 23. März. Unsere Inserenten sind faöfl. gebeten, uns ihre Inseratdispositionen für diese Nummern, rechtzeitig, d- h. möglichst sofort übermitteln zu wollen. Die Administration der «Automobil-Revue». Der Luftreifen „ AUTO- MATIQUE DUCASBLE" verdankt seine Elastizität hauptsächlich der Komprimierbarkeit der in seinen Luftkammern enthaltenen Luft. Dank dem Vetbin-' aüngekänäl;" " Welcher niie Kammer mit der Aussenluft verbindet, passt sich diese Elastizität automatisch der zu tragenden Last und den zu erleidenden Stössen an. Elastischer als der Vollgummireifen und ohne sich zu erhitzen, übertrifft der Freiluftreifen „AUTOMA- TIQUE DUCASBLE" ausserdem den gewöhnliohen Pneu durch seine Widerstandsfähigkeit und seine Unplatzbarkeit. Aufomobil-Ausftellung in Genf vom 16. bis 25. tiärz 1928. »and Mi*. 236 E. 10ST, AuLomaterial, BAIEI Sochstrasse 47 Hochstrasse 4. CHRYSLER 72 Royal Seclan 3—3V2-Tonnen- Last-Auto N. A. G. : Mecanique et Automotoiies •£'£» !•••••••••••••••••••••• JEJ. BA LLA HEY GleitschutzriUen. VWAWMWM Vente BASCULANTtS DOUf 10DS tonna«es ei Sizaire AUTO Chevrolet 5 tonnes On cherche Luftloch Teieer. Electrotrat - GENF Zu verkaufen CqrrosSerien für Las'waqen Jb. tleist, Wagnerei 1 Citroen 1 Citroen 4-Plätzer, 10 PS, offen. Fr. 1700 Beide Wagen sind in la Zustand u. können jederzeit vorgeführt werden Garage Byfang, Born, Ölten. Tel 700. S4662 Verlangen öie die letzten Neuheiten, wie- Feuerzeug mit Windschutz etc. MAISON EUG. JOSEPH Wichtige Mitteilung! - Car olpin Brüggli tür Lieferung*- und Pertonenwa.en zu konkurrenzlosen Preisen. 5 PS. Cabriolet, Fr. 1900 STE.CDOIX F. TELEPHON i Zu vertauschen 1AUTO 6 Zyl., 14 St.-HP, in betriebsbereitem Zustand, gut erhalten, rassiger Wagen mit abnehmbarer Karosserie und Ladebrücke, an einen 8-St.-HP-Wagen, Citroen od Fiat, nicht unt. Mod. 27, od. an erstkl Motorrad. Mod 27/28 Off unt Chiffre 34655 an die Automobil-Revue. Bern. OCCASION ! Zu verkaufen ein 5-T.- A vendre ROCHET- SCHNEIDER Kettenantrieb, el. Beleucht u. Signal. Der Wagen kann im Betriebe besichtigt werde«. Offerten unter Chiffre 34656 an die , ' Automobil-Revue, Bern', Zu verkauf en 4 T., gut erhalten, wesen, Niehtgebranch zu Fr. 70Q0, 24 PS. SAURER-Motor, Offeretn unter Chiffre 34653 an die Automobil-Revue, Bern. OCCASION UNIQUE! A vendre 1 CHRYSLER 62 ou 1 CHRYSLER 72, modele 1928, ayant tres peu roulö. Offres sous chiffre 34672 ä la Revue Automobile. Berne. Type 4 Zyl. 16 Ventile. 8 Steuer-PS, Torpedo, 2pl., tadellos erhalten, Preis Fr. 2700.— Anfragen an : GEBR. MARTI, Eigerplatz 2, Bern. 7024 BIANCHI TORPEDQ Modell 24, 4-Plätzer, Licht und Anlasser,., 6' Räder, bereift, in gutem Zustande, zum äusserstea Preis von Fr. 2600.— Offerten unter. Chiffre 10233, an die Automobil-Revue, Bern, Wegen (Liquidation des ieschäftes zu verkaufen FIAT 503 Torpedo, 1926, in ladellosem Zustande, wenig ge* braucht, zu annehmbarem Preis. Steuer u. Versich. pro 1928 bezahlt. Offert, unt Chiffre 34240 an die Automobil-Revue, Bern. Günstiqe Gelegenheit! FORDSON Strassen-TraMor, m. Vr,Hgummibereifung. komplett ausgerüstet, ganz weni.j gebraucht, Zusatzbremse, Änhängevorrichtung hint. lotfliigel elektr Beleuchte 'Osch-Magnetzündune billig, mit jeder Garantie, abzugeben bei R. RGeflg, ßadenerstr 360, Zürich 4.