Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.023

E_1928_Zeitung_Nr.023

tPissenschaßh

tPissenschaßh BALLONREIFE* QUERSCHNITT EINES BELA* STETEN HOCH* DRUCKREIFENS Diese Reifentype läuft hauptsächlich auf dem breiten Laufstreifen in der Mitte des Gleitschutz-Musters. Hier ist es, wo das Gewicht zur Auswirkung gelangt und die Abnützung auftritt/ infolgedessen ist an dieser Stelle auch die grösste Gummididce notwendig. Die dicken Wände und das starke Gleitschutz-Profil bedingen beim Hochdruckreifen da großflächige» Gleitschutz-Muster. QUERSCHNITT EINES BELASTETEN GUMMIGETRÄNKTEN BALLONREIFENS Bei einem Reifen dieser Type verteilt sich die Last auf eine grössere Oberfläche. Um eine leichte. Nachgiebigkeit zu ermöglichen, ist deshalb die Mitte des Firestone-Gleitschutzes mit Kerben versehen. An den Rändern der Lauffläche, an denen hier die Hauptbelastung auftritt, ist der Gummibelag dicker. An Stelle grosser, schwerer Laufstreifen und Stollen, welche die Geschmeidigkeit verringern und das Schleudern Verursachen, weist der Pirestone-Gleitschutz nur kleine Stollen und schmale Rippen auf, die die Geschmeidigkeit erhöhen und grössere Sicherheit und bessern Gleitschutz ergeben. Die m eisten K. ilon

h entworfener GLEITSCHUTZ Ein anderer Grund, weshalb FirestoneReilen besser sind. Der BalIon^Draht=Reifen wurde durch die Firestone^Ingenieure erfunden. Sie erkannten sofort, dass ein vom Hochdruck-Reifen völlig verschiedenes Gleitschutz^Muster notwendig war. Das Profil des Hochdruckreifens weist einen breiten Laufstreifen in der Mitte der Lauffläche auf, an welcher Stelle der Gummi am dicksten ist. Beim Ballonreifen dagegen muss die grösste Gummistärke an den Rand der Lauffläche verlegt werden, da er sich stärker ausdehnt, das Gewicht sich mehr nach aussen verteilt und die Abnützung ebenfalls hauptsächlich hier eintritt. Man beachte die tiefe Kerbe in der Mitte der Lauffläche des FirestoneJBallon-Reifens und daneben die schmalen, wiederum durch Kerben getrennten Laufrippen. Die Kerben ermöglichen eine Ausdehnung der Rippen und werden beim belasteten Reifen durch diese beinahe ausgefüllt. Erst weiter aussen — an der Stelle der grössten Abnützung — wurden die eigentlich tragenden Streifen angeordnet, und zwar um die beste Gleitschutzwirkung zu erzielen. Der Firestone-Gleitschutz wurde nicht einfach mit massiven Stollen entworfen, welche vielleicht gut aussehen und plausible Verkaufsargumente abgeben, sondern die Stollen des Kreuz* und Quadrat-Musters sind klein und die Laufflächen schmal, was ermöglicht, dass das Profil Unebenheiten der Strasse nachgibt und sich gleichsam daran festklammert. Dadurch entsteht die grösste Gleitschutz-Wirkung. ' Dieser zähe, nachgiebige Gleitschutz besitzt zudem eine Widerstandskraft gegen Abnützung wie kein anderer Ballon^Reifen. Viele Fabriken sind gezwungen, ihr Bällön^Profil zu ändern, d. h. durch ein neues zu ersetzen. Es ist der Stolz der FirestoneJngenieure, dass sie bereits vor drei Jahren erkannt haben, was andere Fabriken erst heute einsehen. Wenn Sie sich für die Sparsamkeit, Sicherheit und den Komfort der gummi~ getränkten Pneus interessieren, so suchen Sie den nächsten Firestone-Verkäufer auf. Er wird Sie gerne auf die vielen Eigenschaften aufmerksam machen, welche den Firestone-Reifen zu einem überlegenen Reifen qualifizieren. et %> r o