Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.017

E_1928_Zeitung_Nr.017

16 !AUTOMOBIL-REVUE ABTH

16 !AUTOMOBIL-REVUE ABTH a. See

fjo 17 —1S28 AUTOMOBTL-REVUE 17 Au unsere Leser. Dk; Menge von Anfragen, die uns ständig zugehen, um Auskünfte aus Oberitalien zu erhalten, haben uns den Gedanken nahe gelegt, in einer der nächsten Nummern unseres «Europa Touring-Sprechsaal» eine Uebersichtskarte der Strassen Oberitaliens zu veröffentlichen, die schon auf einen Blick erkennen lässt, welche Routen man mit Vorteil wählt. Zugleich werden wir einige interessante Touren zusammenstellen. von über 21,000 km für das Automobil fahrbar zu machen. Dies ist doch gewiss ein Trotzdem unser Informationsdienst in Ita-glänzendelien uns mit allem Wissenswerten versieht, mungsgeistes. Lu. Resultat grosszügigen Unterneh- möchten wir doch auch unseren Lesern, die jene Gegend kennen, Gelegenheit geben, uns event. Tourenvorschläge, Bemerkungen über Strassen, Unterkunft etc. etc. zur Verfügung zu stellen. Auch nebensächlich erscheinende Dinge, den Strassenunterhalt betreffend, sind für alle in jenen Gegenden reisenden Touristen wichtig zu wissen. Wer deshalb Oberitalien kennt, ist gebeten, uns seine Beobachtungen gütigst mitzuteilen. Red. Autostrassen in aller Welt. Ungarn. Als erste Etappe eines grossen ungarischen Strassenbauprogramms soll in bis ins 17. Jahrhundert schrieb man Sete oder aller nächster Zeit mit dem Bau einer Automobilstrasse Budapest-Wien begonnen wer- Gültigkeit, als der bekannte französische In- Sette. Diese Schreibweise hatte auch noch den. Das offizielle Projekt sieht vor, diegenieur Paul Riquet,'durch Colbert und Ludwig XIV. ermutigt, den Bau den Canal du Strasse über Györ-Hegyeshalom nach Wien zu führen. Nun ist aber ein Oppositionsprojekt entstanden, welches die Strasse über Ursache zum gewaltigen Aufschwung Sete's Midi unternahm, der ja dann die eigentliche Oedenburg und entlang dem Neusiedlersee geworden ist. Lr. gebaut haben möchte. Landschaftlich dürfte letzterem Projekt sicherlich der Vorzug gegeben werden. Als Nachteil sei erwähnt, der in den letzten zwei Jahren zu vorüber- Autofahrten ins Ausland. Ueber die Zahl dass seine Strecke 13 km länger ist als die gehendem Aufenthalt mit Triptyks oder andere. Die Hauptsache für den internationalen Automobilverkehr ist aber, dass überreisten schweizerischen Automobilisten Grenzpassierscheinheft ins Ausland ausge- orien- haupt eine Autostrasse gebaut wird. Wo sie hindurchführt, dürfte für den grossen Durchgängsverkehr weniger von Belang sein. Holland. Den verschiedenen Autostraden- Projekten Europas hat nun auch Holland eines, hinzugefügt, das in seiner Anlage tatsächlich grosszügig ist. Die Strasso soll von der deutschen Grenze nach Nijmegen, dann über Arnhem, Utrecht, Amsterdam, Dem Haag nach Rotterdam geführt werden, also offenbar nicht eine Strasse, die in schnurgerader Linie Holland durchkreuzen soll, sondern mehr eine Strasse, die alle wichtigen Orte untereinander zu verbinden den Zweck hat. Polen. Eine vorn Minister der öffentlichen Arbeiteu präsidierter Kongress in Warschau befasste sich mit einem grosszügigen Ausbau-Projekt der Strassen Polens, das in den' nächsten Jahren zur Ausführung gelangen soll. Vor allem wurde die Finanzierung des grossen Werkes besprochen, dann Verwaltung und Unterhalt der Strassen und die mehr technischen Fragen der Konstruktion. Also auch hier im Nordwesten Europas ein erfreulicher Fortschritt, der die Grundlagen schafft, um auch in Polen dem Automöbilismus allgemein Eingang und Entwicklunsrsmöjrlichkeiten zu schaffen. Katarrhalische Erscheinungen m den Verdauungsorganen bekämpft mit Erfolg der schon vom Grossvater bevorzugte, milde, ärztlich empfohleno n Restaurants. Apotheken und Handlungen erhältlich. Erstklassige Zimmereinrichtungen u. Einzelmöbel bezieben Sie am vorteilhaftesten direkt durch die MOüeitaDrik munsingen, E. UIYTTENBACH von AutokühJera, boueibacratituea. Uadkapsoiu u. and. Bestandteilen. von Scheinwerfern eto. 6322 Prompt - Solid - Billig. Carl Erpf, Gaiv, Anstalt, St. Gallen Mühlenstrasse 24 Telephon 2034 berechtigen wohl ziemlich fühlbar. Nachdem nun diese Acquits provisoires dieses Jahr an alle schweizerischen Automobilisten und nicht nur an die in den westschweizerischen Grenzkantonen domizilierten Autobesitzer abgegeben werden, ist wohl anzunehmen, dass die Zahl der französischen Triptyks, die von den schweizerischen Auto- China. Unter der Leitung der «National mobilistenverbändeu abgegeben werden, ei- erheblichen Rückgang aufweisen wird. Good Association» wurde in China 1921 sy-nestematisch mit dem Ausbau der Strassen begonnen. Ausserhalb der ausländischen Kon- Schweizern per Auto in bedeutend weniger Die übrigen Staaten werden von den zessionen und der Pachtgebiete bestanden starkem Masse aufgesucht, nur Belgien, Holland, Spanien, die Tschechoslowakei und damals nur ca. 160 km gute Strassen. Im Laufe von sechs Jahren ist es der obgenannten Gesellschaft gelungen, ein Strassennetz fern aufzuweisen. Auffallend ist hiebei, England vermögen noch nennenswerte Zif- wie Sete statt Cette. Alle Südfrankreichfahrer wird sicher die Nachricht interessieren, dass die bekannte Hafenstadt Frankreichs Cette, die am Mittelmeer liegt und besonders während der Kriegsjahre auch für die Schweiz eine gewisse Rolle gespielt hat, nun umgetauft worden ist und in Zukunft Sete heisst. Der Stadtrat hat das Projekt der Namensänderung schon lange propagiert, aber erst in letzter Zeit hat der Generalrat von Herault seine Zustimmung gegeben. Begründet wird diese Neuerung damit, dass die Stadt schon zur Römerzeit als Sitium oder Sitius mons bekannt gewesen sei. Noch tiert folgende interessante Aufstellung über die von allen schweizerischen Verbänden ausgestellten Triptyks und Grenzpasssierscheinhefte : Land 1926 1927 Doutschlanü 5.399 7.635 England 91 134 Oesterreich 2.147 2.851 Belgien 370 489 Bulgarien — 1 Dänemark 28 15 Aegyptcn 7 7 Spanien 97 162 Finnland — 1 Frankreich 10.320 10.338 Holland 194 190 Ungarn 52 67 Italien 5.526 4.55Ö Lettland 1 — Norwegen 3 12 Polen 14 10 Portugal 14 18 Schwedeu 4 10 Tschechoslowaläi 87 150 Tunis und Marokko 4 15 Yugoslawien 51 60 Grouzpassierscheinhefte 324 1.332 Total 24.728 28.052 Gegenüber dem Jahre 1926 verzeigt das letzte Jahr somit eine Zunahme von 3324 mehr ausgestellten Triptyks resp. Grenzpassierscheinheften. Die effektive Zunahme der Austritte ins Ausland zu vorübergehendem Aufenthalt dürfte tatsächlich erheblich grösser gewesen sein, da 1927 ca. dreimal mehr Grenzpassierscheinhefte ausgestellt worden sind als im Vorjahr. Da jedes der Grenzpassierscheinhefte meist für vier Länder an Stelle der vier sonst hiefür notwendigen Triptyks ausgestellt wurde, so dürfte sich die Zahl der beanspruchten Zollausweise um ca. 3000 bis 4000 höher stellen. Anderseits ist zu beachten, dass es fraglich ist, ob alle ausgestellten Triptyks auch benützt worden sind. Man wird nicht fehl gehen, wenn man hier einen mutmasslichen Abzug von ca. 2000 Triptyks in Rechnung stellen zu müssen glaubt. Während von den 4 Grenzstaaten Deutschland und Oesterreich einen bemerkenswerten Zuwachs zu verzeichnen haben, ist anderseits die Zahl der französischen Triptyks fast gleich geblieben (Zuwachs 18), während die Zahl der italienischen Triptyks von 5526 im Jahre 1926 auf 4555 im Jahre 1927, d. h. um rund 1000 Stück zurückgegangen ist. Wenn auch zugegeben werden muss, dass aus der grösseren Zahl der Grenzpassierscheinhefte des Jahres 1927, die meist für die vier Grenzstaaten ausgestellt werden, der Zahl der italienischen Triptyks noch ein gewisser Zuwachs gutzuschreiben ist, so darf wohl doch die Schlussfolgerung gezogen werden, dass letztes Jahr weniger Automobilisten nach Italien gefahren sein dürften als im Jahre 1926. Uebrigens eine Konstatierung, die durch die Reiseverkehrsstatistiken unseres südlichen Nachbarn erhärtet wird. Bei Frankreich machte sich die Ausgabe der sog. «Acquits provisoires», die zumiünfbis achttägigen Besuch der Grenzdepartemente, Ain, Jura, Savoie und Haute-Savoie speziell Spanien in vermehrtem Masse als Reiseland der Automobilisten aufgesucht wird. S. Tourmg-Antworten. T. A. 29. Sizilien. Der Fragesteller, der Auskunft über dio Strassenverhältnisse Siziliens gewünscht hat, hat wohl nie daran gedacht, dass seine Nachfrage so viele Kenner dieses Landes auf den Plan rufen wird. Dio verschiedenen Ausführungen begegnen aber grösstem Interesse und erlauben, sicli ein abgerundetes Bild über den Zustand der Strassen und die autotouristischen Mög- taffein und Biscuifs Diese vorzügliche Mischung „Ira" in Büchsen zu, ca. 1900 gr. netto verpackt, ist wirklich preiswürdig und kann so billig abgesehen werden, weil direkt an Private gegen Nachnahme geliefert wird. Büchse und Porto extra. Fortwährend einlautende Anerkennungsschreiben zeugen von der Beliebtheit dieser Mischung. Biscuits Abecg, Basel 3. A. R» Herz- und Leberbescirprarden, Atemnot, Aibeitsunlusf» starke Brust, breite Hüften, dicker Bauch, fette Wangen, Nackenpolster, Doppelkinn werden tfurch die unschädlichen, ärztlich verordneten Tauen-Tabletten mit sichtbarem Erfolg bekämpft. 50 St. 4 Fr. Eine Kur v. 200 St. 14 Fr. franko Nachnahme. Man verlange dio kostenlose Broschüre lichkeiten Siziliens zu machen. Dio Red. Wie Herr C. W. in Seh. in einer der letzten Kümmern der « Automobil-Revue » sagt, ist er über die heutigen Strassenverhältnisso in Sizilien nicht Victoria-Apotheke Zürich mehr unterrichtet, da er 1911 dieses Land vcrliess. H. Feinstein vorm. C. Haerlin, Bahnhofstr. 71 Der Gesamteindruck seiner Auslassungen war für , Tel. Sei. 40.28. Zuverl. Stadt- u. Postversand mich aber der, dass eine Bereisung Siziliens mit dem V J Auto mit Schwierigkeiten verbunden wäre, dies dürfte nun bei den heutigen Strassenverhältnisson nicht der Fall sein und veranlasst mich zu nachstehender Erwiderung. Ich war in der Nachkriegszeit öfters dort unten und habo zuletzt speziell von Girgenti aus an der Südküste verschiedene Autotouren unternommen. Ich war erstaunt über den verhältnismässig guten Zustand der Strassen. Seit 1911 ist in bezug auf Autotourismus in Sizilien eben sehr viel geschehen, und ich möchte hierbei nur auf dio grossen Verdienste des Automobil-Club von Sizilien (Sitz: Via Catania Nr. 2, Palermo) hinweisen. Man erhält von dieser Stelle aus allo wünschbaren Informationen und die denkbar beste persönliche Unterstützung, wenn man auf dem Sekretariat selbst vorspricht. Dann wird auch unser Landsmann, Herr Trippi aus Pontresina, Besitzer des «Grand Hotel des Temples» in Girgenti, mit jeder Auskunft zur Verfügung stehen. Herr Trippi bereist selbst jedes Jahr mit seinem Wagen ganz Sizilien und kennt daher die Verhältnisse aufs beste. ... Bezüglich der wichtigsten Sehenswürdigkeiten möchto ich einem Sizilienreisenden den Baedecker sehr empfehlen. Ich bin zwar kein besonderer Freund von Reisen mit dem Baedecker «in der Hand», aber als Nachschlagewerk mit gutem, zuverlässigem Kartenmaterial und genauen historischen Angaben ist dieser Reiseführer zufolge seiner erstklassigen Mitarbeiter doch sehr wertvoll. Uober Messina uud Catania habo ich den Ausführungen vom C. W. weiter nichts beizufügen, als dass zwischen diesen beiden Städten, in Taormina, das Hotel San Domenico auch verwöhnten Ansprüchen genügen dürfte. In Siracusa ist das Hotel Villa Politi im Spätfrühling meistens schon geschliessen. In diesem Fall empfiehlt es ich. in der Stadt im Hotel Casa Politi Quartier zu nehmen, das in wunderbarster Lage am Hafen sehr gute Aufnahme garantiert. Ucber dio vielen Sehenswürdigkeiten vou Siracusa gibt Ihnen, wie bereits erwähnt, der Baedecker in allor Kürze besten Aufschluss. Bezüglich Girgenti kommt wohl nur das «Grand Hotel des Temples» für einen Automobilisten in Betracht. Die dortigen griechischen Tempel gehören zu den schönsten, die der Welt noch von dieser Kultur-Epoche erhalten geblieben sind. Auch Segesta und Selinunt sind wunderbare Stätten griechischer Kultur. Aus der Umgebung von Palermo hat Herr W richtig Monrealo erwähnt, wobei die ganze Conca d'oro, sowie der Monte Pelegrino auch nicht vergessen werden dürfen. In der Stadt Palermo selbst darf jedoch dio Capeila Palatina, eines der wertvollsten Kleinode normannisch-maurischer Baukunst, nicht ungenannt bleiben, ebenso San Giovanni degli Erimiti, der Botanische Garten, ferner die grossen Festlichkeiten während der Prämavera Siciliana unter dem Patronat dos dortigen Automobil-Clubs (Targa Florio, Coppa Florio, Concorso de Cavalli, Carri Siciliani etc. etc.). H. D. in B. Nachschrift: Wer noch nähere Auskünfte über Sizilien wünscht, der wende sich an die Redaktion dos Europa Tour'ing Sprechsaal, die gerne die Adresse des sich für Auskünfte über Sizilien in liebenswürdiger Weise zur Verfügung stellenden Herrn vermittelt. T. A. 40. Bordeaux. Da ich die Strasse Lausanne—Bordeaux und zurück im Sommer 1925 befahren habo, möchte ich einen anderen Rückweg vorschlagen, als denjenigen, der in der letzten Touring Antwort, Bordeaux botreffend, angegeben war Die nachgenannte Routo empfiehlt sich besonders deshalb, weil sie sehr abwechslungsreich ist und prächtige Landschaftsbilder bietet. Im Hinweg wählten wir die Strasse Lyon, Clermont Ferrand (empfehlenswert eino Besteigung des Puy de Dome) Limoges, Angouleme. Nachstehend die Route, die wir für den Rückweg einschlugen. Bordeaux, Libourne, St. Emilion*, Castillon, Bergerac, Lalindo, St. Cyprien, Boynac*. Crochet sur Domme*, Sarlat, Suillac. Payrac, Roeamadour* Gratnat. Gouffre de Parac*. St. Cerä. Aurillac. Le Lioran, St. Flour, Ruines, Montagnes de la Margeride (1300 m), Saugues. Monistrol d'Allier, LP Puy*, St. Etienne, Givors, Lyon; total 629 km. Für die Liebhaber romanischer Architektur sei noch folgende Variante obiger Routo empfohlen Sarlat, Souillac, Payrac, Roeamadour, zurück Payrac, Cahorsn, Albi*, Rodez*, Mendo, Le Puy Lyon; total 211 km. Die Strassen sind überall gut gekennzeichnet die Hotels ebenfalls über dem Durchschnitt, das Essen ausgezeichnet. (* •= besonders interessante Orte.) ' I. Z. in L. Aulotransporte aller Art, speziell Möbeltransporte mit (juUjepolstcrtem, luftbereiften Wagen nKafnonman GEISER & Cie., Autolransporte, Ölten Aarbnrgerstr. 104 Tel. 863 Fortwährend ninsttee Retonrfrachten nach allen Rlciilnnnen. Wellblech-Garagen in jeder Grosse, fertig montiert, von Fr. 800.— aa Fritz Soltermann, Bern-Marzih Prospekte zu Diensten 1 G R E D I G'S GRAND-CAFE ASTORIA ßaunlioistrasse ZÜRICH Peterstrasse Bündnerstube — Spazialitätenküohe Cafe-Restaurant DU NORD Bahnhofplar, ZÜRICH Bahnholp/at? Femilie A. Steffen Vorzüglich u. preis würdig in Küche und Keiler • Hürlimann-.iSternbräu a Speise- und Sitzungszimmer re*. reich. In 16 Staaten z.Pat. ansem, Die neueste Batteriefüllung Die Batterie kann Ihren Auto- Sind Sie nur einmal schon durch Ihre entladene Batterie in Verlegenheit gekommen? Wenn Dicht, so warten Sie nient so lange, na:ten Sie sicü ACCUL1TE am Lager und Sie sind lür alie Maie von dieser Sorge tietreit. Sie benötigen per Zelle ca. '/, Liter ACCUL1TE und können in Zukunft Ihre entladene Batterie mit dem eigenen Motoi 1 nurTr.5.09 rv»I Kim iin r» I* AIHIAU •*•»•»• •MAMM clAvan in 20 Minuten laden. ACCÜLITK verlängert die Lebensdauer der Batterien. Verwendbar für Autoakkumulato.en aller Systeme. Preis Fr. 6.25 per Liter. Wiedefverkaufer und Urossatmehmer verlangen Spezialollerte. Versand von 3 Liter an. ACCU LITE A.-G.j FaDNKationu.uertneD der gss. gescii. Batterietllilung UCGUUTE. 81 — ZÜRICH 6 —