Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.025

E_1928_Zeitung_Nr.025

10 AUTOMOBIL-REVim

10 AUTOMOBIL-REVim 1928 - N°25 NEUES VOM WAGE Ueber Auto und Sesa sprach anschließend an die letzte Generalversammlung der Sektion Biel des Kantonal-bernischen Handels- und Industrievereins Herr Nationalrat Spychiger aus Langenthai. Der Redner sprach zunächst über die Laee der Bahnen, speziell der Bundesbahnen. Die Bahnen bedeuteten bis zum Krieg eine Art Monopol, dem nur die Wasserstrecken Kjnkurrenz (allerdings eine belanglose Koniurrerz) machten. Der Krieg brachte das Automobil zu einem grossen Aufschwünge. Die Bahnen konnten nach dem Kriee nicht mehr mit der gewaltigen Entwicklung des Verkehrs Schritt halten; das Auto trat zum Teil an ihre Stelle. Es brachte eine grössere Beweglichkeit im Verkehr, billigere Tarife. Haftpflicht, hohe Löhne und strengere Vorschriften seien schuld daran, dass die Tarife der Bahnen nicht niedriger gehalten werden könnten! Die Bevölkerung stelle an die Bahnen oft unberechtigte Anforderungen. Der grosse Vorteil des Automobils ist seine Befähigung zu einem unmittelbaren Verkehr, es ist an keine Schiene, an keine Zugskompositionen gebunden. Bei der Bahn bilden der Umlad am Bahnhof und der Camionnagedienst Hemmnisse im Verkehr. Die S B B. haben schon seit längerer Zeit, um die Konkurrenz des Automobils zu bekämpfen, Gesenmassnabjnen getroffen, sowohl in technischer, wie auch in taxifarischer Beziehung. Sie haben den Nachtdienst eingeführt, die Dienstzeit in den Güterschuppen verlängert, die Lade- und Abiadeeinxiehtungen verbessert, die Zollabfertigung erleichtert, und dem Personal einen entgegenkommenderen Verkehr mit dem Publikum zur Pflicht gemacht, was höchst notwendig war. Dann wurden die Gütertarife so viel als möglich reduziert, neue Tarife sind in Vorbereitung, wobei als Grundsatz gilt, durch Aasgleichung der Gütertarife das finanzielle Gleichgewicht zu ermöglichen. An den Personentarifen kann nichts geändert werden. Auch im Personalbestand werden weitere Reduktionen vorgenommen werden. Eine rationellere Organisation der S. B.. B. sei im Gange. Das Automobil eoll nicht bekämpft, sondern nur in vernünftige Bahnen gelenkt werden, dem Handel und der Industrie ist es eben unentbehrlich geworden. ' Der Referent gab dann noch einige Erläuterungen über den Zweck und die Bedeutung der Sesa. Sie ist keine Erwerbsgesollschaft; sie arbeitet im Interesse von Handel und Industrie und des Gewerbes. Aus dem Kampf zwischen Bahn und Auto will sie eine Arbeitsgemeinschaft schaffen. :-' Verwerfliche Scharfmacherei. Der Rerferungärat des Kantons Schwyz hat die neuen Vorschriften für den Sonntagsverkehr mit Motorfahrzeugen ab 1. Mai 1928 herausgegeben, die sich mit den letztjährigen ungefähr decken (30 km auf freiem Feld und 18 km in Ortschaften und auf Bergstrassen an Sonn- und Feiertagen während des ganzen Tages) Wie der «Einsiedler Anzeiger» hierzu meldet, hat der Regierungsrat den Polizeibehörden zudem strikte Weisung gegeben, die Vorschriften über die Einhaltung der obgenannten Geschwindigkeiten genau einzuhalten. Von einer weitgehenden Toleranz im Sinne der Herren Zürcher Automobilisten, .60 schiiesst der Artikel der genannten Zeitung, sei daher keine Rede, und wenn «die Vernunft der Autoführer nicht allgemein das Gesetz respektiert, muss wiederum die polizeiliche Strafpraxis einsetzen; etwas anderes gibt es nicht.» — So weit der Schreiber des «Einsiedler Anzeiger», der befriedigt feststellt, dass sich die h. Regierung des Kantons Schwyz von «den Herren Automobilisten wie vom Sekretariat des Handwerker- und Gewerbevereins nicht hat einschüchtern lassen.» Man wird nun in den nächsten Wochen feststellen können, wie es sich mit den neuen vom Rogierungsrat befohlenen Geschwindigkeitkontrollen verhält und ob solche mit den letzten Herbst den Vertretern der Automobilisten- und Gewerbeinteressenten-Verbänden gegebenen Zusicherungen, besonders auch was die unzulässigen Leiterlöhne anbetrifft, nicht in Widerspruch stehen.. Der A. C. S. hat' bereits an alle seine Mitglieder die Aufforderung gerichtet, die Sektionssekretariate unverzüglich von allen im Kanton Schwyz verhängten Bussen in Kenntnis zu setzen, damit, wenn gegenüber dem letzten Jahr keine Besserung eintritt, ßofort die notwendigen Abwehrmassnahmen im Verein mit den andern Verbänden ergriffen werden können. s. Die Qfiterstrasse Wassen-Meiental kommt laut Kostenvoranschlag auf ca. Fr. 600,000 zu stehen. Die Urner rechnen bestimmt mit einer bedeutenden Bundessubvention. It. Aus Industrie & Handel i Erfolg der Schweizer Industrie. In die schon lange Kette vieler Erfolge, welche der Solothurner Firma « Scintilla» zu Weltruf verholten haben, reihten sieb am Sonntag einige neue Glieder Am Kilometer-Iance, das anlässlich des Genfer Salons in Eaumorte ausgefahren wurde, erreichten viela Fahrer, deren Motoren mit Scintilla-Matrneten ausgestattet waren, glänzende Resultate. So klassierten sich u. a. im nationalen Rennen, Klasse Tourenwagen' als 1. Hans Bütikofer und 2. Häfliger. beide auf Martini Kategorie Rennwagen. Klasse 150O bis 2000 1. Ed Probst auf Bugatti; Klasse 2000 bis 3000: 1 H. Heusser auf Bugatti-Komuressor (er fuhr die beste Tageszeit). — Im internationalen Rennen, Kategorie Rennwagen, Klasse 1100—1500, Diese neuen Erfolge sind ein deutlicher Beweis für die Güte der « Scintilla »- Fabrikate ! .—: zum Anschluss an Dreh- oder Wechselstrom von 110 — 125, 145—150 oder 200—220 Volt. •n-frrnimniii r-iiinmmfUülin i^gi Ständiges Lager in Magnet-Apparaten, Lichtmaschinen, Anlassern, sowl e in Automobil - Beleuchtungskörpern, Glühlampen, Akkumulatoren, Schaltapparaten, Autohörnern, Klaxons, Montage-Material, usw. Eifltn» Werkstätten für Rnwtnr wn Itaef-ApDarafen, sowie TOB lirtfan''D8D aller Srs'sme Prompte und preiswerte Bedienung. BERN BEIP5TRASSE24 Lade-Apparate für Antomobil-Akkumulatoren ••••••••••••••••••••••B Clienard Umformer-Gruppen Wal L» nouvelle 10 CV 1928 vous surprendra par sa souplesse, eon silence et le confort de sa carrosserie. 7 CV, 10 CV et 15CV, six cylindres Verlangen Sie Preislisten und Offerten. ZÜRICH? Gutenbergstr. 10 Agent exdusif f. DUPAFOUR. 9. rue des A'Des. GENEVE Stand 54, Salon de l'automobile !••••••••• SCHWAlitiE — UND WASCHLEDER = = kaufen Sie am vorteilhaftesten im grössten Spezialgeschäft dieser Branche SALON- Wenn Sie durch den Salon streifen, notieren Sie bitte all diejenigen Fahrzeuge, die Sie eventuell interessieren könnten. Ziehen Sie dann Vergleiche zwischen den einzelnen Marken und TyrJen und dem GÄRDNER, den Sie am Rutomobil-Salon Stand 49 treffen. — Sie werden ebenfalls finden, dass der GÄRDNER nicht nur jedem Vergleich standhält, sondern dass er zu den schönsten, rassigsten und preiswürdigsten Wagen zählt. — Dazu ist der GÄRDNER (3 verschiedene 8-Cylinder-Mbdelle) gerade das Auto für unser Land. Mit dem GftRD- NER kaufen Sie nicht nur gemeinhin ein Äutomobil, sondern die jahrzehntelange Erfahrung der Gardner-Werke im Motoren- und Äutomobilbau. Man muss den GÄRDNER gesehen, ihn gefahren haben, um seine Vorteile richtig schätzen zu können. — Verlangen Sie deshalb unverbindliche Probefahrt beim General-Vertreter Ernst Schaffroth, Telephon Nr. 78, Dübendorf- Zarich. Automobil-Interessenten! H^ Schweizer, Schwamm- u. Leder-lmporthaus, Basel Amerikaniscnes Snriizverfaiiren iUITOCOLOR L-t ZflriCll VCRTRCTUNG Antos a vendre Premiere marque amancaine IBeprfeMiitee itans "'Enrope entiere) pour cause cession d'aoence Der neue FORD ist mit Ditzler - Farben vaporisier^ gleich wie CHRYSLER, 1)01)I.E. LKSKIXK, ESSEX, HUDSON. LJALOUJ, PAtkAKU. ItEO FLY1XÜ CLOUü, CHAADLEtt, SPEEDIVAÜOX JH.. VEL1E. PA1ÜE SIX Ditzler Farbenkollektion in allen Aatomalereien aufgelegt l atalocjuees Ccdees . . Bcyl.Torneuo scuijorpeuo 11,600.- Vendoe wurde Erste Gräfin Einsiedel auf Bugatti-Kompressor; Klasse 1500—2000: 1. Ed. Probst auf Bugatti; Klasse 2000—3000: 1. H. Heusser auf Bugatti-Kompressor. 17,400.- 8000.- 21,500- 12,000.- tfMHfi 12,600» 7000.- Sur demande: Grandes facüites de payement S'adressera 17, Rue des Pavillons, Geneve GlASSPUTTER BEDEUTEND/E ORÖSSTB GEFAHR Vertreter für dieSdiweir GrambaduCo.

2ö — un fait acQuis 'AUTOMOBIL-REVUE 11 GEGRÜNDET % ^ „ - V' , >, - *-. - - ESSENCE IPEMEKTIÜTE6RAL D'EPURALON filtre a essence filtre b, air filtre a huile fait partie integrante de la construction des moteiirs actuels II en triple la duree Se place sur toutes voitures, anciennes ou nouvelles AGENT POUR LA SUISSE: E03AR GRIMM PIQUEREZ, a ST-URSANNE SUinü 292 (Becne) J N JE D E M MO D EL_ L. * vbi e i b ende We rf SOLIDITÄT • GEDIEGENE ELEGANZ & * KOMFORT LINIENSCHÖNHEIT Jedes Stück ist garantiert. NRAD-LAGER für alle amerik. Automobile Fabrikation der berühmten amerikanischen Spezialisten: WARHER GEAR CO.. mDIIGIE OI.S.A.) Ubersetzungs-Zohnräder Differential - Zahnräder und -Gehäuse KapvlanoslomeHen and -plolien Günstigste Preise und Konditionen. Spezialität: Gummi - Nagelschutz- Einlagen in verschiedenen Qualitäten und Preislagen in allen Grossen prompt lieferbar Montage bei Detailbezug gratis inbegriffen General-Vertreter für die Sohweiz: AUTO-PIECES S.A. -GENF Auto-Ersatzteile und "Batterien 6, Rue Buanderie, 6 // Tel. Stand 5400 A. ZEITZ - ZÜRICH Dufourstrasse Ecke Seehofstrasse ii ii ii ii ii ir II II II II