Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.032

E_1928_Zeitung_Nr.032

Sonnenfreudige Ostern...

Sonnenfreudige Ostern... Man hatte bedeckten Himmel und Regen prophezeit... und durfte sonnige Tage und schönste Stunden erleben, die Aller Herzen höher schlagen Hessen! Ueber die Lande rauschte und jubelte des Frühlings goldig leuchtender Glanz: wie ein grosser Zauberer hat er die Natur in einen herrlichen, schmukken Garten verwandelt. Tausend bunte Blumen spriessen unter dem Jubilieren und Singen der Vögel und nie verspüren wir die Schöpferkraft der Sonne so sehr, nie haben wir den unendlichen Reichtum der Erde so vor unsern Augen, wie in diesen herrlichen Tagen! — Man spürt es nun allenthalben: der Frühling ist da! Und die Schönheit grünender Büsche, blühender Fluren, kurz: goldigleuchtender Frühlingswelt zu geniessen, das ist jedes echten Autlers Sinn! So sah man denn während den sonnegesegneten Festtagen unzählige Wagen auf herrlichen Wanderfahrten begriffen ... sie kamen aus allen Gauen unserer schönen Heimat und fuhren in grosser Zahl ins Oberland oder an die schönheitsgesegneten Ufer der westschweizerischen Seen. Gerade solche Tage voll Sonne, Wärme und Glanz mit den vielen verkehrenden Autos demonstrieren so richtig für die gewaltige Beliebtheit des Motorfahrzeugs als Verkehrsmittel. Aber auch das Hotelgewerbe wird diesen schönen Aufstieg des Automobilismus freudig begrüssen und willkommen heissen, denn, dass die Autler gern gesehene Gäste sind, ist nachgerade allbekannt... Dieses prächtige Osterwetter hat aber auch den Bahnen starken Verkehr gebracht: dass man vielerorts die Perron-Sperre einführen und Wagen ältesten Kalibers in den Dienst stellen musste, um den Reiseverkehr bewältigen zu können, beweist, dass die Eisenbahnen, trotz dem sich so rapid entwickelnden automobilen Verkehr, immer noch genügend zu tun haben, wenn die Reiselust beim Publikum da ist und die Fahrpreise nicht allzu hoch sind. Mit Auto und Eisenbahn sind die frühlingsfreudigen Menschen ausgeflogen und die Garagen bestätigen, dass sie bedeutend mehr Benzin verkauft hätten, als an gewöhnlichen sonnigen Sonntagen. Hoffnung belebt, gibt Impuls... hoffen wir deshalb, dass wir das Sonnenlicht diesen Sommer oft, recht oft sehen werden und dass dieses prächtige Osterwetter ein gutes Omen sei für eine sonnengesegnete Reisezeit bis in den Spätherbst hinein. Grün sind die Knospen, grün wird das Laub und diese Farbe mag auch die unserer Hoffnung auf einen schönen Sommer und Herbst sein!... R. Strassenkontrollen in Oberösterreich. Die Landesbehörden von Oberösterreich und der Oberösterreichische Automobil-Club haben kürzlich Verhandlungen darüber geführt, auf welche Weise den im letzten Jahr in Oberösterreich stark zugenommenen Strassenverkehrsunfällen wirksam zu begegnen sei. Als Fazit dieser Besprechungen ergab sich die Einrichtung einer fliegenden Strassenkontrolle, ähnlich wie man sie schon seit geraumer Zeit an den Ein- und Ausfallstrassen von Wien kennt. Diese Kontrolle wird so durchgeführt, dass uniformierte Polizisten in vom Oberösterreichischen Automobil-Club gestellten Wagen die wichtigsten Verkehrsstrassen abfahren, mit dem Auftrag, alle Strassenbenätzer bei Übertretung der Fahrvorschriften oder bei sorglosem, unkorrektem Fahren anzuhalten. Zu diesem Zwecke werden von diesen Patrouillen rote Fahnen und kreisrunde, einen Durchmesser von 70 cm aufweisende rote Tafeln mit wejssem Querbalken und schwarzer Inschrift «Halt» mitgeführt. Durch Seitwärtshalten eines dieser Signalzeichen wird der Befehl zum Anhalten gegeben, welcher Aufforderung unfehlbar Folge zu geben ist. Ist die Ausfällung einer Busse am Platze, so können diese Strafmandate durch Quittungsleistung sofort an Ort und Stelle eingezogen werden. Automobilisten, die inskünftig Oberösterreich befahren, werden sich diese neuen Vorschriften merken müssen, von denen sich die dortigen Behörden eine erhebliche Besserung in der Strassenverkehrsdisziplin versprechen. Die Projekte zur Korrektion der Hofstettenstrasse in Thun sind letzthin vom Vorstand des Thuner Verkehrsvereins diskutiert worden. Er befürwortet das Projekt III, das einen zweckmässigen Ausbau der Strasse und die Beseitigung der zwischen Strasse und der Aare gelegenen Häuser vorsieht und eine grosse Strandpromenade schaffen hilft. Sollte aus finanzieleln Gründen dieses Projekt undurchführbar sein, so empfiehlt er Zustimmung zu Projekt II, das wenigstens einen Teil der Strandpromenade erstellen lässt. Das Projekt III a wird gleichzeitig abgelehnt. AUTOMOBIL-REVUE 1928 — N°32 Die Strassenverhältnisse im Hofstettenquartier sind derart missliche, dass die Strasse im kommenden Sommer auf keinen Fall im jetzigen Zustand belassen werden kann. An den Staat ergeht daher das dringende Gesuch um provisorische Abhilfe. Gleichzeitig wird an die Gemeindeorgane das Gesuch gerichtet, der zwischen Thunerhof und Choisy zum Quai führende Privatweg solle bis zur Beendigung der Korrektionsarbeiten dem allgemeinen Verkehr werden. geöffnet lt. Korrektion der Spiez-Frutigenstrasse. Die äusserst gefährlichen und durchaus unübersichtlichen Kurven in den «Stegweiden» zwischen Spiez und Frutigen sind kürzlich in Korrektion genommen worden. Die Arbeiten zur Ausbesserung der Kurven werden demnächst zu Ende geführt. lt. Eine Bitte an die Verkehrsvereine. Wer nicht alle Kreuzwege und Abzweigungen unseres strassenreichen Landes kennt, wird schon oft gezwungen gewesen sein, bei Abzweigungen vor den kleinen Wegweisern anzuhalten, um die richtige Route herauszubuchstabieren. Die bisherigen Routenzeichen waren eben für die Fussgänger berechnet, darum die kleinen Schriften. Zahlreiche Verkehrsvereine und auch die Automobilvereinigungen haben in dieser Hinsicht bereits Bedeutentes zur Verbesserung getan, leider aber gibt es, besonders in ländlichen' Gegenden und auch in Dör- -iern und Kleinstädten, immer noch viele Abzweigungen, die entweder in zu kleiner Schrift, ohne Pfeil, oder überhaupt nicht angedeutet sind. Eine raschere Verbesserung und Anpassung der Routenmarkierungen an den modernen Verkehr wäre an vielen Orten dringend wünschbar. Diese Aufgabe gehört sicherlich auch zur Verkehrsförderung. Darum richten wir an dieser Stelle die Bitte an alle jene Leser der «Automobil-Revue», die auch in Verkehrsvereinen tätig sind, für die Modernisierung unserer Wegweiser zu wirken. -w- Der Motorfahrzeugbestand Deutschlands in erheblichem Steigen begriffen. Die letzte Zählung der Motorfahrzeuge in Deutschland ergibt einen Totalbestand von 723 935 Fahrzeugen, gegen 571 893 am 1. Juni 1926 und 425 790 am 1. Juli 1925. Von diesem Gesamtbestand an Motorfahrzeugen entfallen 46,9 % auf Motorräder, 37,0 % auf Personenwagen, 13,9 % auf Lastwagen und 2,2 % auf andere Motorfahrzeuge. Im letzten Jahre betrug die Zunahme an Motorrädern 75 881, an Personenautos 61,287, an Lastautos und andern Fahrzeugen 11431. Eingeführt wurden 5364 Motorräder, 12,679 Personenautos und 1765 Lastautos und andere Vehikel. Deutschland zählt heute 339,226 Motorräder, 261,142 Personenautos, 6632 Autobusse, 100,969 Lastautos, 13 706 Traktoren und 2260 Feuerlöschwagen, Strassenreinigungs - Maschinen und Spezialfahrzeuge. Wenn für Deutschland das Jahr 1926—1927 eine erhebliche Zunahme des Motorfahrzeugbestandes registriert werden kann, so hat die Motorisierung im Vergleich zu andern Lädern von Europa doch langsamere Fortschritte gemacht. Auch in Schweden kommt das Triptyk m Wegfall? Nach englischen Zeitungsberichten beschäftigt sich die schwedische Regierung mit einem Vorschlag, der inskünftig die Verwendung eines Triptyks für Schweden für rein touristische Zwecke in Wegfall bringen soll. An Stelle des Triptyks soll eine einfache schriftliche Erklärung des betreffenden Automobilisten treten, wonach er sich verpflichtet, das Land nur zu Touristikzwecken zu bereisen und den Wagen innerhalb eines Jahres wiederum aus Schweden auszuführen. Die Initianten dieses beachtenswerten Vorschlages sollen die interessierten schwedischen Verkehrs- und Touristenkreise sein. s. Um den schweizer. Schnelligkeitsrekord. Wie wir bereits mitgeteilt haben, wird der Rennfahrer Divo auf Delage nächsthin den Versuch unternehmen, den bisher schon von Benoist auf Delage gehaltenen schweizerischen Schnelligkeitsrekord (208 Stundenkilometer) zu brechen. Dieser Versuch wird am 18. April auf der Strasse von Qiubiasco stattfinden und nur im Falle schlechten Wetters auf den nachfolgenden Tag verlegt werden. Die Meldung gewisser Zeitungen, dass der Versuch am 19. April stattfinde, trifft nicht zu! fey. sJ[{/S DEM LESERKREIS Zum Einreisegebührprojekt in Nr. 29 Ihres geschätzten Blattes möchte ich etwas ergänzen: Deutschland hat die gleichen Vorschriften wie Frankreich. Man hat als Ausländer im ganzen 60 Tage das Recht, in Deutschland zu verkehren, will man von der deutschen Automobilsteuer verschont bleiben. Ich kenne das aus Erfahrung; es kosten z. B. 14 PS bloss 675 Goldmark Steuer ! ! . E. K. Grand Garage ä remettre dans une ville de la Suisse romande, passage tres frequente et bonne clientele existante assuree. Materiel, outillage et marchandises en stock ä reprendre ä bon compte. Location avec appartement ä prix avantageux. Date d'entree ä convenir. Beaux magasins. S'adresser sous chiffre G 1073 ä la Revue Automobile, Geneve. I1AISON pour Fr. 3500.— pres de Locarno ä vendre 3 e'tages extra, sejour süperbe. Eonre sous chiffre 35057 äla REVUE AUTOMOBILE, Berne. Zu verkaufen eventuell zu vermieten eine AUTOGARAGE mit grossen Lokalitäten und vier Wohnungen, an der Verkehrsstrasse Basel—Zürich, Nähe Basel, gelegen. — Offerten unter Chiffre 34875 an die Automobil-Revue. Bern. Zu verkaufen an überaus sonniger, staubfreier und ruhiger Lage im Appenzellerlande sehr schöner Landsitz Chalet-Bau, m baulich bestem Zustande, mit zahlreichen grossen Zimmern, Veranda. Lauben, zwei Badezimmern, modernsten Installationen, umgeben von grossem, baumreichem Park, Garten und viel Wiesland. Eignet sich für herrschaftlichen Privatsitz, Ferien- oder Erholungsheim gleich vorzüglich. Niedriger Verkaufspreis bei günstigen Zahlunesbpdingungen. — Offerten unter O. F. 3445 Z. an Orell Füssli-Annoncen, Zürich, Zürcherhof. In dieser Rubrik veröffentlichte Objekte zahlen eine Gebühr von Fr. 10.— für ein einspaltiges 50 mm hohes Feld; Doppelfelder, zweispaltig. Fr. 20.-, dreispaltig Fr. 30.-, grösscre Inserate 45 Cts. pro einspaltige 2-mm-Zeiie. Bei dreimaliger Wiederholung der nämlichen Anzeige 10% Rabatt. Verkauf ev. Tausch Hübsche und solide (2-Familien-) VILLA an historisch bekannter und dominierender Stelle, in sehr gesunder, waldreicher Gegend Graubündens, 970 m hoch, in gutfrequentiertem Kurort, Bahnstation und Autoroute, unweit St. Moritz, wird zugleich mit schöner LANDWIRTSCHAFT (1100 Ar Baumgarten- und Wiesland, meist mit Maschinen zu bearbeiten, und 1900 Ar Wald und Weide (geeignet zu Fischzucht und Fuchsfarm) altershalber preiswert verkauft, ev eingetauscht gegen ein entsprechendes Geschäft. Ernstgemeinte Anfragen u. Off. v. kapitalkräftigen Aspiranten beförd. unt. OF. 2185 Ch. die Oreli Füssli-Annoncen, Chur. 35007 legenfaeit Basel neue sous cette rubriquo les objets sont inseres au prli de rrs. 10.— sur une colonne de 50 mm de hauteur, sur deus colonnes frs. 20.— et sur trois colonnes Irs. 30.—. Annonces d'un plus grand format 45 Cts. la ligne de 2 mm de haut. Pour trois parutions un rabais de 10%. On cherche ä acheter belle VILLA avec GARAGE Tout proprietaire de VILLA, immeuble. garage. etc., a toutes chances de trouver par notre rubrique t Immeubles et proprietes ä vendre ou ä louer • un acquöreur interessant et bien situe Les annonces de ce genre ont remporte dans nos colonnes et ä plusieures reprises, le tneilleur succes Adressezvous de suite ä la « Revue Automobile ». Berne. et 12, Croix d'Or, Geneve 'TpJpnrione St 15 SRI per sofort oder nach Uebereinkunft zu verkaufen oder zu vermieten in rkstatt (13 X 16 m ohne Säulen) mit oder ohne Wohnhaus mit 5 oder 14 Autoboxen. — Prima Lage und Bendite. — Günstige Bedingungen. Nähere Auskunft unter Chiffre 34994 durch die Automobil-Revue Bern Zu verkaufen in AARAU, an bester, verkehrsreicher Hauptstrasse, Fabrikgebäude 250 m'. eignet sich vorzüglich für Autosattlerei. Ausstellungsräume für Autos etc. Nur solvente Käufer wollen sich melden eine kleinere, gut eingerichtete Reparatur- Werkstätte für Auto, Moto, Velo und landwirtschaftl. Maschinen, an verkehrsreicher Hauptstrasse Für Anfänger bestgeeignet Nachweisb. grosse Verdien-stmöglichkeit. Off unt. Chiffre 34564 an die Automobil-Revue. Bern. VILLA de six pieces, avec tout le confort moderne Facilites de paiement. Pour visiter, s'adr sur place Pour traiter, s'adr. ä F. Perelli, 5. nie de la Navigation, Geneve. 34923 Velo-, Nähmaschinen- und Motorradhandlung Restaurant Taxibetrieb nachweisbar prima Existenz f. tüchtigen Mechaniker. Mitten in einem industriereichen Orte.der Ostschweiz. Wird infolge Erkrankung des Besitzers sofort verkauft. — Offerten unter Chiffre 350O4 an die m. 2 Wohnungen, grosser mech. Werkstatt, s. Inventar, Auto-Garage m. Taxibetrieb, an bester Lage in AARAU Schätzung 86 358 Fr., Verkaufspr. 95 000 Fr. Anzahlung Fr. 20 000 Ev Annahme eines Teilhabers mit Fr 20 000 Einlage. Notar Stirnemann, Aarau. an schönster Lage Dietikons bei Zürich, 1 Minute vom Bahnhof gelegen, ein unt Chiffre 33909 an diem. 3 Wohnungen u Laden Automobil-Revue. Bern. 2 schönen Schaufenst., gut gebaut, 1 Bauplatz zu Zu verkaufen 1 gröss. Geschäftshaus an Hauptstr., 1 alleinst Werkstattgebäude, mit el. Betrieb (Schreinerei). Schrei- A vendre, en Chaponneyres, route de Blonay, Zu verkaufen HAUS I Zu verkaufen Wohnhaus | nerei-Einrichtung (Bandsäge m. Bohr- u Nutmaschine, 1 Wassermotor m. Uhr, 2 HP, u. Versen Zu erfragen bei A. Baumann- Koller, Schrein., Dietikon. 349M GARAGE- ATELIER de reparations autos. motos, cycles. ä remettre. Bien installe, Situation d a- venir. Adr. öftres sous chiffre G 1068 ä la Revue Automobile, Geneve. Automobil-Revue, Bern. A vendre o A t\no BELLE FERM a 20 min centre de Lausanne, 3 min. arret tranu Vue splendide et imprenable Garage, ecurie pour chevaux. Onze chambres, chambre ä lessive, chambre de bains. Fumoir, neveau, trois caves, pöulailler, pecherie, couches, etc Eau de source et de la ville. Gaz, elentricite. egoüts. telephone installes. 8000 m a terrain bien arborise. en plein rapport Beiles parcelles de terrain ä bätir en bordure de route S'adr. par ecrit ä Publicitas, Lausanne, sous U 11419 L. Auto- Tra Ht rlhj n m la. Kundschaft, sichere Existenz, zu verkaufen. Anzahlung Fr. 7—10 000 Off. anPostfach 21931, Unterstrass, Zürich. 35025 CJhauffeur- Mechaniker mit guten Empfehlungen in grösseres Sägewerk gesucht. Verheirateter Mann bevorzugt, da Wohnung vorhanden. Eintritt 1. Mai. Offerten unter Chiffre 34996 an die Automobil-Revue, Bern.

N°S2 — 1928 AUTOMOBIL-REVUE 15 Das Projekt der Sanetschstrasse (Siehe Leitartikel A.-B, Hr, 31) S^ Germain_ Saviese 5/2 R 0U m a Glarfee^JP 3HP 4 ?U J'^Sr Alpe la Nerre Hubd5^X ^35.5kiloff>. (Hteig PNEUund SCHLAUCH REPARATUREN Pneumatiks nur bester Marken Schneeketten Dampf-Vulkanisation H.Maeder, Zürich 2 Gotthardstrasse 52 Imprägnierlack 1O116 XX schwarz und farblos für Auto-Verdeck und Chassis- Anstrich. Rasch und klebfrei trocknend, biegsam, •wetter-, wasser-, öl-, benzin beständig. In Dosen von 250 g an. — Nur an Wiederverkiiuler gelielert durch: Färb- und Lackfabrik „Eclatin" A.-G. Solotburn Telephon 98 Bestempfohlene Institute aus der Französischen Schweiz ECOLE NOÜVELLE „LA CHATAIGNERAIE" COPPET bei GENF Laboratorien. — Handfertigkeit. — Sport VERTIEFTES STUDIUM DER FRANZÖSISCHEN SPRACHE.— Direktor: E.Schwarlz-Buys. Sommer-Ferienaufenthalt Juli—August. Les Plans sur Sex (Waadtiänderalpen, 1100 M.) Dir. Dr. W. Gunnlns. Internat de premier ordre pour jeunes gens de 15 ä 20 ans • • • ausanne Land-Erziehungsheim für Knaben von 8—19 Jahren GYMNASIUM, INDUSTRIE- und HANDELSSCHULE Institut imonnier VERSOIX am Oenfersee ••- Landerziehunsshefm für Knaben und Mädchen Primär-, sekundär- und Handcsanteilung Rochat-Burdin, Geneve 13j Confeoöration 8täno-dactjlo - Stfenotyple - Complabllite - Correspondance - Lances NOUVEAUX COURS EH MARS ET Atf