Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.036

E_1928_Zeitung_Nr.036

^ ^ • • • • •

^ ^ • • • • • • • • • • • • ^ zer Fabrikat), 4 Zyl. l Motor, Vierradbrem-i sen, öfach bereift, el.| Licht und Anlasser,, Fr. 3600. >STEYR, Typ IV, 4 Zyl.,; ; 7/23 PS, 4plätzig, wie, . neu, Bosch-Licht und« 1 -Anlasser, frisch ge-] ' strichen, 6 Monate, . Garantie, Fr. 390fr STEYR, Typ II, 6 Zyl.,; I 12/40 PS, 6plätzig. • iarossiert, ra. Bosch-J ' Licht und -Anlasser,, ', 6 Räder, neu gestri-< • chen, 6 Monate Ga-; rantie. Fr. 4900, 'ZEOEL, 4 Zyl., 14 PS,; • 4plätzige Limousine,; [ frisch gestrichen, el.< '> Licht und Anlasser,; • 5fach bereift, Fr. 3000 - ', AGA, 4-Zyl.-Motor, 7,21; PS, 2/3plätzig, elefctr., Licht und Anlasser,; 5fach bereift, sehr guter Zustand, Fr. 1500 FORD-Coupe, 15 PS.; 4-Zyl.-Motor, 95/101. mm, 2plätzig, elektr; Liebt und Anlasser,; öfach bereift, sehr guter Zustand, Fr. 900J FISCHER, ventillos.. 4-Zyl.-Motor, 13 PS,J 6plätzis, Fr. 2000, •FISCHER - Lieferungs-* < k wagen, für 800 k«J £ Tragkraft, mit Führerkabine, mit elektr Licht, in sehr gutem' Zustande, Fr. 2800* f ARBENZ, 4 T. Tras-< 4 kraft, mit Kardanan-, trieb, sehr guter Bereifung, in tadellos. Zustando. Fr. 4300J :;Schmohl&Co.J Bruiiaustrasss 03 Zürich 2 Zu verkaufen DODGE 4/5-Plätzer, Sporlmodcll. m. Ballon demontable, erst 4000 im gemacht, Modell 1927, zu Occasionspreis. DODGE- Lastwagen .%-l Tonne Nutzlast, ganz aea t mit geschl.. Kabine ji. flotter Brücke, 200/165'cm, mit Hartholz-Aufsätzen, ei Alb. Knobcl, Aütoackiererei, S i e b n e n ebenf. zu Occasionspreis. 'Schwyz). Tel..38. 35264 MINERVA Schiebermotor, mit elektr. Licht, 4/6-Plätzur, ä nurZu kaufen gesucht Fr. 2500. — Ein 2-Radanhänger für 1200 kg Tragkraft, luftbereift, ganz neu, erstklassige Ausführung. Ein Personenwagen- Anhänger luftbereift. 35288 Auskunft erteilt der Besitzer: Alb. Aeple, Karosseriebau, St. Gallen W. Telephon 4100. 4-Plätzer, Occasion, 35271 ä» Zu kaufen gesucht Lieferungswagen 1 bis VA Tonnen Tragkraft, neu oder gebraucht, in tadellosem Zustande. An Zahlung müsste ein durchrevidierter 4-Plätzer, auswechselt m. Ladebr., Marke «De Dion-Bouton», genommen werden. Offerten unter Chiffre 35287 an die Automobil-Revue, Bern. FIAT 503 Limousine,. 15 000 km gefahren, mit Vierradbremsen, 2 Reserverädern, Sueherlampe, feiner Ausstattung und sehr gut erhalten, ist umständehalber zu Fr. 5200.— zu verkaufen Offerten unter Chiffre 35292 an die Automobil-Revue, Bern. Fiat 501—2 Ballonpneus, Vierradbremsen, Limousine, 4/5plätzig, 5 bereifte Räder, in allerbestem Zustande. Besichtigung bei R. Rüegg, Zürich 4, Badenerstr. 360. wa7a I Zu verkaufen ein guterhaltenes 3525S Automobil Studebaker 6 Zyl., mit Ladebrücke 800 kg Tragkraft, bei Jon. Streit, Flamait. Lastwagen Infolge Liquidation de Mosterei preiswürdig •J*F~ zu verkaufen *•€ ein ganz durchrevidierter in tadellosem Zustand be findlicher 4—5-Tonnenm. 3-cbm-Grien- o. 8-cbm Obstbänne. — Br. Küng Huber, Parinerhof, Sins. Telephon 25. 35259 pim 920/110, neu werden zu bedeutend reduziert. Preise abgegeben GARAGE IFF Langenthai Zu verkaufen: 2 Doppelräder SAURER Felgen 845/130. 2 Vorderräder SAURER 720/120. 4 Doppelräder MARTINI 720/100 (ohne Naben) 4 Vorderräder MARTINI 720/100 (ohne Naben) 2 Vollgummireifen, nou 900/130. Anfragen unter Chiffre 35253 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen BIANCHI Typ 20, ganz neu, lorpedo, 6-PL, mit Garantie. Offerten unter Chiffre 35260 an die Automobil-Revue, Bern. Fiat 503 ganz neuer, geschlossener Wagen, mit allem moderen Komlcat, 4 Türen, 8 iteuer-PS, 4/5-Plätzer, m. 'abrik-Garantio, ist zu 000 Fr. unt. Fabrikpreis zu verkaufen Lastautomobil Tonnen Tragkraft, mit 'neubereifung und wenn möglich mit Allwetter-Karosserie. Offerten, -wenn möglich mit Bild, unter Ihiffre 35261 an die Automobil-Revue, Bern. AUTOMOBIL zu kaufen gesucht Ev. Tausch gegen meinen 2-Plätzer. Offert, an Otto üdi, Freiestr. 44, Blei. Zu verkaufen Landaulet R. S. .8 HP, Mod. 25, 6-Plätz., sehr gut erhalten, eignet iich f. Hotel od. Taxiberieb. Offert, an E. KGbliiyger, Gstaad. 35269 Bevor Sie kaufen msichtigen Sie das Kleinautomobil Das billigste u. beste Fahrzeug irf Anschaffung u. Unterhalt. 4,5 Liter Benzin per Mod. 1927, 7sitziger Innenlenker, 6 Monate gefahren. 100 km. Offene und ge-Preischlossene Wagen. Dr. E. Keller-Huguenin, Bahnhofstr. 31, Zürich 1. ca. Fr. 15000.—. Anfragen schriftlich an: Besichtigung bei: R. Rüegg, Zürich 4 Badenerstrasse 360. Telephon Selnau 30.84. MARTINI 8 2 i/8-PI., 4 Zyl., 16 PS, Ballon (demontable), pass. für Hotel od. Taxi, guter Läufer u. Bergsteiger, Bosch- Bel. etc., nur Fr. 2950. W. Ryser, Aemtlerstr. 102, Zürich 3. Tel. S. 55.02. ^ :*: m s+s =+= tffi CHAM Hotel RABEN Allbekanntes, ^ • B mm renommiertes u • Gasthau». IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIÜIIIIIIIIIIÜIIIIHIIIIIIIIHIIIIIIIIIÜII Neu errichtet, treräamlg'er Autopark. (Jrosse Garage. — Idealer Zwischenaufenthalt Zürich- * ussern. Saal, Weinstube, Keftauration. Sehöns Zimmer. Butterküche. Korellen. Telephon li. Mit höfl. Empfehlung Roman Schmidli-Heaglin. behaglich«D&Wßtü, geschützt vorliegen, Schnee und Kilte. Elegant Leicht - Zugsloher - Staubfrei - Schutz vor Kälte-Geräuschloses Fahren. Billig Solothura, Berner Jura (Süd), NeuchäteL Vaud (West): On demande ä acheter au comptant Conduite interieure 4/5 places, reelle occasion, modele recent, 4/6 cylindres, 10/15 PS. — Faire offres serieuses avec toutes les indications au plus vite sous chiffre 35270 ä la Revue Automobile, Berne. Zu verkaufen CHRYSLER AUTOMOBIL-REVUE 1928 - N 113479 verwaadels für wenli Gell ihn« oilenen Wagen in eise Limousine iWi Vencftleöfaare Fenster Offen Geschlossen Prompt lieferbar durolj. die Vertreter: Bmsel. Berner Jura (Nord)i Carrosserie-Fabrlk K. Egii, Base! Telephon S. 13.74 «81t Telephon 4.69 Sedan-Limousine 80 35279 Bern, Freiburg, Waadfc (N.-Ost) eto.« BERN, Tel. Bw. 33.34 , SolO! mit geb. Herrn, der geneigt, momentan finanziell beizustehen. Ev. spätere Heirat. Offerten unter L. Z. 22, postlagernd Fil. Kaufhaus, St. Gallen. 35282 wünschen viele vermögliche Damen, reiche Ausländerinnen, viele Einheiratunjen. Herren a. ohne Vermögen. Auskunft sofort Stabrey, Berlin, 113. Stolpischestrasse 43. Ostschweiz i Aoto-SaiH Uerer, Zurlcb Reinhardstr. 11, Tel. H. 37.16 Junge, intellig. Frau, sym. Erscheinung, wünscht Freundschaft Heirat Raliy Vierradbremsen, el. Licht und Anlasser, 5 neu be» reifte Räder, zwei Ersatzräder, 2- resp. 4-PIätzer,- 7K PS, nur 13 000 km gefahren, vorzüglich erhaltener Wagen, Ia. Borgsteiger. — Anfragen an : W. Allentann, Gemeindoschreiber, Welschenrohr (Solothurn). Telephon 5. Zu mieten gesucht Suche für ein .kleineres Geschäft für ca. 6 Monate einen 3—3K-Tonnen- Lastwagen zu mieten. Späterer Kauf nicht ausgeschlossen. Offerten mit Preisangaben an A. Walder-Meier, Gossau (Zürich). 35283 SEDAN neu Mode» 1927, mit 12 Monaten Garantio. Preis Offcrinu Rcfl. unt'. Chiffre 10273 an dio Automobil-Revue. Bern. •••••••••••Ü Mod. 1926, Torpedo, Vierplätzer, neu bereift, sofort gegen Kassa abzugeben. Offerten geil; unt. Chiffre 10274 an dio Automobil-Revue. Bern. Offerten unter Chiffre 10269 an die Automobil-Revue, Bern. entiercment : revi^ec, panneaux Picker, ä vendre. Ecriro s. chiffre A.48491 X. ä Publicitas, Geneve. mit Lederpolsterung und Bosch-Beleucht., la. Berg- sehr gut erhalten, Preis Fr. 7500., CAMION Torpedo, 4-Plätzer, mit 2steiger, Reserverädern, Stossstangen etc., in tadellosem, Fr. 2200. BENZ-TORPEDO, 6-Platzer. sehr ?ut BENZ, 2-T.-Lastwagen, mit Aga-Beleüchtunpc Preis fahrbereitem Zustand, für erhalten, mit Aga-Beleuchtung, Preis Fr. 3500. Fr. 4000.— per sofort Offerten unter Chiffre 34154 an die Automobil-Revue. Bern. Offerten unter Chiffre 35276a an die Automobil-Revue. Bern. i Bei jeder Witterung 29. April 1928, um 13 Uhr 30 Grosser Kuhkampl (Kömginnen) in Martigny-Stadi Auserwählte Tiere für diesen Anlaas geschützt vor Staub und Zugluft, mit freiem, nirgends behindertem Blick dio Naturschönheiten des Sohweizerlandes geniessend, ohne der druckenden, dumpfen Enge des geschlossenen Innenlenkers anbeim zu fallen: Hans Detz, Sohn, Sattlerei LANGENTHAL Telephon 259 FIAT 501 zu verkaufen 1AUTO Garageplatz > 35154 :•= Zu verkaufen FIAT 501 I • ••••••HBBtlH Zu verkaufen Chevrolet Fr. 5200.— Lambda Preis Fr. 7000.- 16/45 offener 6-Platzer, mit starem Chassis, geeignet für .ieferungswagen, prima Zustand. 0 Monate Garantie, ßfaeh bevrift, erstaunlich 6478 FIAT 501 4-5 -Tonnen -Arbenziastuiaoen mit Kippvorrichtung, generalrevidiert und tadellos bereift, verkauft preiswert und mit Garantie, lieferbar sofort, Oetiker & Co., Arbenz-Lastwagen-Fabrik, Albisrfeden-Zürich. CAR ALPIN, 15-Platzer, mit abnehmbar. Ballon, mit Sommerverdeck u. Seitenteilen, mit. Klubsesseln, Zu verkaufen 2 neue Zweirad-Anhänuer OCCASION! für 2 und 3 Tonnen Tragkraft. Zu verkaufen ein fabrikneuer 35278 Type Grandsport spezial, 2plätzig, 4-Radbremsen, 1 Auto Bergmann Fordson-Traktor Mod. 1928, mit Fabrikgarantie, auf Pneus bereift, sehr rassiger Wagen, mit mit Brücke und Karosserie, Fr. 2000.—. hinten 40/8", vorn 14/45 Bibendum, mit Verdeck, allen Schikanen ausgestattet, -wenig gefahren. Zu- Mod. 1926, Pneus Confort, Luzern. 34374 F.N. Georges Genhart, Wagen- und Karosseriebau. elektr. Licht, Ackeräder, gefederter 'Zughaken, komplett fahrbereit, mit 2-Racianhänger, 3 Tonnen Tragkraft, zum Handkippen rückwärts und seitwärts, zu stand erstklassig, wegen 4plätzig, 10 PS, sehr wer Abreise ins Ausland zu nig gefahren, 2 Steuer-PS, wie neu, wegen Nichtgebrauch sof. zu verkaufen 8 Zylinder CADILLAC äusserst günstigem Preis. Seltene Gelegenheit. Für Fr. 2700.— beide Fahrzeuge ist die Steuer und Versicherung sofort abzugeben. zu Fr. 3800.—. Offerten Torpedo, mit 2 Windschutzscheiben, zum Abbrechen pro 1928 bezahlt. Vorführung unverbindlich. Zu besieht, b. Rob. Gurtner, Autogarage, Worb-Bern. Tel. 91. stein >, Herisau. 35273 Automobil-Revue, Bern. Stucky Freres, garage, ä Arnold Fässler, •< Scheffol- unt. Chiffre 35200 an diosofort für Fr. 500.—, bei • 3526J Fribourn. AdminUtiaÜpn, Druck and dichtete; HALLWAG A.-G, Hallersche BuchdrucJktrei und Wasnerscho VerlagMBJtalt,^ero. B

No 36 II. Blatt BERN, 24. April 1928 N°36 I!. Blatt BERN, 24. April 1928 AUTOTECHKItJi CMC Eine neue Detonations-Theorie. Unter Detonation versteht der Techniker das plötzliche starke Anwachsen der Verbrennungsgeschwindigkeit einer eingeschlossenen Gasladung. Beim Automobilmotor äussert sich das Auftreten' von Detonationen im bekannten Klopfgeräusch. Die Kraftentfaltung der entzündeten Gasladung geht dann nicht mehr elastisch vor.sich, sondern schlagähnlich, : Seit langem ist mau auf der Suche nach Brennstoffen, die nicht zum Detonieren neigen. Bisher ist man durch Verwendung von Benzol, Benzol-Benzingemisch, Benzin mit Tetra-Ethyl usw. zu guten Ergebnissen gelangt. Weshalb aber diese Brennstoffe, die zum Teil teuer sind oder andere Nachteile aufweisen, detonationsfester seien — darüber gingen die Meinungen auseinander. Die Aktiengesellschaft für Chemie; Berlin, vertritt nun in einer ihr erteilten Patentschrift die neue Theorie, dass ein Brennstoff umso leichter zum Detonieren neige, je geringer seine elektrische Leitfähigkeit sei; folglich sei es umgekehrt möglich, einen Brennstoff detonationsfest zu gestalten, indem man ihn elektrisch besser leitbar macht. Als dazu geeignete Mittel werden gewisse anorganische Metallsalze, wie Bleinitrat, Kupfernitrat; sowie Karbonate von Schwermetallen, und ähnliche Salze angeführt. Diese Salze sind in Benzin allerdings unlöslich und müssen zuerst in Lösungen übergeführt werden, die sich dann ihrerseits mit Benzin mischen lassen. ' m. Die Verchromung macht Fortschritte. Wir haben schon letztes Jahr das Aufkommen einer neuen Metall-Platiertmgsart, der Chrom- Platierung, angekündigt' und dieser «Verchromung» eine grosse Zukunft vorausgesagt, da sie weitaus korrosionsfester und mechanisch unempfindlicher ist als die Vernickelung. Heute werden in ausgedehnten Spezialanlagen der General Motors, die seither auf dem Gebiet der Verchromtmgsprozesse Pionierdienste geleistet haben, täglich schon mehr als 200,000 Teile mit einer Chrom- Platierung versehen, so Kolbenbolzen, Bremsnocken, Kipphebel, Punipenwellen und Teile von Schneckengetrieben. In einigen Fällen hat dabei die Verchromung lediglich den Zweck, empfindliche Stahloberflächen vor dem Rostigwerden bei langem Lagern zu schützen; meist aber will man sich den niedrigen Reibungskoeffizienten chrom-platierter Flächen und die dadurch bedingte geringe Abnützung zunutze machen." Äeusserlich' unterscheiden sich verchromte Gegenstände von solchen mit Nickel-Platierung durch ihren bläulich-weissen Glanz. Der Kenner hatte schon am letzten Genfer Salon verschiedentlich Gelegenheit chrom-platierte Kühlereinfassungcn und Scheinwerfergehäuse anzutreffen. m. Eine interessante Schutzvorrichtung stellt die bekannte englische Firma Simms her. Es handelt sich hier um einen kräftigen Dauermagnet, der in einem einzigen Halter, umgeben von einer Anzahl Sieben, in den Unterteil des Kurbelgehäuses eingebaut wird, wenn letzteres, wie meist üblich, als Oelbehälter ausgebildet ist. Der Magnet zieht alle Eisenund Stahlteile, die sich im Oel befinden können, durch die ihn umgebenden Siebe hindurch an, um sie hier dauernd festzuhalten. Schnitt durch ein Kurbelgehäuse, in der" zwei Magnete, in verschiedener Weise eingesetzt sind. Dio Magneto ziehen alle Eisen- und StahJpartikelckeii in dio sie umgebenden Siebe -hinein, um sie.liier festzuhalten-. • ' . .-•'•'..'>'• Von Zeit zu Zeit wird der Magnet, dessen Halter rtiit einer dazu geeigneten Verschraubung 'versehen ist, aus . dem, Kurbelgehäuse herausgeschraubt, die Siebe davon abgenommen und gereinigt, worauf man ihn wieder mit seinen Sieben einbaut. Diese Vorrichtung mag manchem etwas überflüssig erscheinen, aber dem ist nicht so. In der Praxis kommt es doch häufiger vor, dass man im Oel des Kurbelgehäuses allerhand Partikelcheu von Grauguss, Stahl und Aluminium (letztere, wenn derartige Kolben verwendet werden), von Weissmetall und Messing vorfindet. Während die Teile aus weicherem Metall dem Motor wenig schaden können, weil sie von den härteren Motorteilen, wenn sie zwischen sie gelangen, einfach zerquetscht werden, bilden die harten Eisenguss- bzw. Stahlsplitter und -späne hier doch eine wesentliche Gefahr, weil sie vom Schmieröl gegen die Zylinderwände geschleudert- werden oder in die Kanäle der Oellcitungen gelangen, wo sie den sich hier auieinanderreibenden Motorteilen Schaden zufügen können. Der Simmssche Magnet für Kurbelgehäuse ist also doch keine unnütze Einrichtung, zumal bei Motorlastwagen, Traktoren usw., wo die Motoren erfahrungsgemäss viel strenger beansprucht werden als bei Personenwagen. Unsere Abbildung zeigt den Magnet mit seinem Halter, seiner Verschraubung und seinen Sieben in zwei verschiedenen Anordnungen im Kurbelgehäuse. Es genügt natürlich ein einziger Magnet pro Motor bzw. Kurbelgehäuseabteilung, wenn das Kurbelgehäuse aus mehreren, durch Wände voneinander . getrennten Kammern besteht, wie das bei Motorlastwagen und sonstigen Nutzfahrzeugmotoreu manchmal der Fall ist. to. Wie kann man den Motor als Bremse verwenden? Der umsichtige Autotnobilfahrer iiiüss soviel als möglich seine Radbremsen schonen, indem der Motor als Bremse verwendet wird. . Um dio beste Brcmsleistung zu erreichen, müssen „Kupplung und Zündung eingeschaltet bleiben und die Brenustoffzuiuhr abgestellt sein. Wenn man die Drosselklappe des Vergasers vollständig schliesst, so ist die Bremswirkung des Motors etwas höher als bei voller Gaszufuhr. Das Fahreil imt geschlossener Drosselklappe hat aber den Nachteil, das Oel über den Kolben steigen zu lassen, wodurch ein Verrussen der Zündkerze verursacht wird. Ganz verkehrt ist das Fahren mit geöffneter Drosselklappe und abgestellter Zündung, weil dies eine ausserordentliche Brennstof{Verschwendung verursacht. Der Brennstoff fliesst dann der Zylinderwand! entlang in das Motorgehäuse und zersetzt das Oel, wodurch Störungen in der Schmierung eintreten können. Kann man von seinem Sitz aus die Benzinzufuhrleitung sperren, so ist dies das beste Mittel. Man lässt die Zündung eingestellt und die Drosselklappe weit offen. Der Motor saugt dann nur reine Luft an und die Zylinder werden bei jedem Saughub ganz voll, was das Eindringen von Oel in den Explosionsraum vermeidet. Da die Zündung weiterarbeitet, findet ein Verrussen der Zündkerzen nicht statt. Der einzige Nachteil der Verwendung des Motors als Bremse ist das zu schnelle Erkalten des abgestellten Motors. Wird nun nach einer langen Talfahrt wieder eine grössere Steigung folgen, so ist erst eine gewisse Zeit erforderlich, ehe der Motor seine volle Leistung hergibt. Zur Talfahrt ist stets derjenige Gang zu verwenden, den man zur Bergfahrt benützen müsste. ' Wlt. Eine wesentliche Federnverbesserung stellen die Messingeinlagen dar, die bei 'Autornen bilhändlern und in Reparaturwerkstätten zu haben sind. Wie unsere Skizzen zeigen, werden zwischen die einzelnen Federblätter einer Blattfeder dünne Messingblätter gelegt, die durchlocht sind. Beim Zusammenbau der Fei dern werden die einzelnen Blätter, wie üblich, mit Graphitfett oder dickem Graphitöl Oben: ein Haupt- und ein Zwischonblatt mit detE dazugehörigen Messingeinlagcn und unten eine kom-* plette Ifalbelliptikfodor mit Mcssinseinlfigen zwi-* sehen allen Blättern. beidseitig bestrichen. Dieses Schmiermittel* das zur guten Arbeit einer Blattfeder uner-i lässlich ist, hält sich in den. Löchern der Mes-< Singeinlagen sehr lange, so dass man es nur etwa alle halben Jahre zu erneuern hat. Zu Wenn Sie eine an der Sie Freude haben können dann wenden Sie sich an die bekannte SaeziahFirma 1 l Hardturmstrasse 201 1 Kleine Brüggli für Personenwagen Fachgemässe, solide Arbeit F. Lehmann, Burgdorf Wagnerei b. Landhaus wünsahen GEBR. TÜSCHEß&GO., 1ÜIIIGH en 51 ans de succes >pisson J*^8""^ hy^ienique, rafra ich issanted digestive i tarn dass Sie Unglückhaben und nicht mehr fahren können. Entheben Sie sich aller Mühe u rufen Sie Bw 5022 an. Unser Abschleppwagen holt zu jeder Zeit verunfallte Wagen ab. Sorgfältig geführte Spezialwerkstäfie u. geschultes Personal garantieren für gewissenhafte Reparaturen. Telephon Bollw. 5022 Weissenbühlweg 40 AUTO (amerikan.), goschl, 4 Türen, Modell 27, einwandfreier Zustand, mit viel Zubehör, umständen nur Fr. 4900.—. Teilzahlung Offerten unter Chiffre 35239 an die Automobil-Revue. Bern. wegen Nichtgebrauch sehr billig, abzugeben. Auskunft: Telephon 1, Belp. 35181 Die elektrische Handbohrmaschine dari in keiner Werkstätte fehlen Prüfen Sie unsere Meweit Modelle E 606 und E 610 Sie sind leicht, handlich und billig SIEMENS Lowensfrasse 35 - Tel. Ulo 3600 OCCASION! Neuer Fiat 5©3 We Franz Häffiiger - Elektrizitäts- Ei zeunaisse A.-G.. Zürich Transportable abriziert in eigener Werkstätte in jeder Grosse, solid and preiswürdig. Verlangen Sie Otterte I A. MEIER - ENTLEBUCH Speng'erei. — Telephon 60 Emptehle meine modern eingerichtete Reparatur 1 -Werkstätte znr Uebernanme 3llGP Prompte und taohgemässe Bedienung. eoh Garagen REPARATUREN u. REVISIONEN. OEL - BENZIN - ERSATZTEILE. Pratiein t>. Basel GARAGE z. krummen Elche Telephon 155