Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.038

E_1928_Zeitung_Nr.038

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1928 — N" 38 Frage 6739. Klopfen des Motors. Ich habe an meinem Lastwagonmotor die unrund gewordenen Zylinder ausbohren lassen, was auch die Erneuerung der Kolben mit sich brachte, die nunmehr et- •waa .breiter sind, und zwar 6/10 mm. während die Zylinder um 8/10 mm ausgebohrt worden sind. Seitdem klopft der Motor beim Anfahren, beim plötzlichen Gasgehen, sowie, wenn er schwer mit Vollgas zu ziehen hat. Was kann daran schuld sein, und wie ist dem abzuhelfen? T. II. in W. Antwort: Die Kompression ist durch die geringe Vergrößerung des Zylindcrinhaltes kaum erhöht worden, so dass das Klopfen, das auf zu hohe Kompression schliessen lässt, wahrscheinlich daher irührt, das die neuen Kolben einen gegen früher zu hohen Boden haben. Sie können das ohne weiteres feststellen, dass Sie einmal mit einem anderen Brennstoff, der eine höhere Kompression verträgt, fahren. Klopft der Motor dabei nicht, so stimmt es mit unserer Annahme. Sie bleiben dann am besten bei diesem Brennstoff, bis einmal die Kolben wieder aus dem Motor herausgenommen werden, bei welcher Gelegenheit man sie wahrscheinlich durch Abschleifen ihres Bodens dem alten Brennstoff wird anpassen können. ie. Frage 6740. Dynamoschalfung. Ich habe mir in ineinen alten Wagen eine Dynamo einbauen lassen, dio vom Motor durch einen Keilriemen angetrieben wird. Diese Beleuchtung arbeitete bisher zufriedenstellend. Nun ist kürzlich der Motor auseinandergenommen und repariert worden, w^bei der Mon- gleichstarkem Motor gekauft, und wir haben beide bis heute fast dieselbe Kilojneterzahl zurückgelegt, teur dio Dynamo abnahm, ohne darauf zu achten, nämlich nahezu 20,000 km. Während ich nun mei- Motor nach etwa 10,000 km Fahrt entrussen wie sie an die Leitung angeschlossen war. Wienen nun die Dynamo wieder eingebaut werden sollte, lassen musste, ist das beim Motor meines Bekannton noci nicht notwendig geworden. Wie erklärt sagto mir der Monteur, dass er nicht wisse, wie man die verschiedenen Verbindungen herstelle. Ich sich dieses Phänomen, wo wir beide doch gleich habe darüber eine Skizze von der Lieferfirma erhalten, woraus hervorgeht, wie das zu machen ist. stets den gleichen Brennstoff und dasselbe Schmier- gute Fahrer, ebenso lang Automobilisten sind, und Um nun aber keine Fehler zu begehen, möchte ich öl verwenden, da wir diese Materialien gemeinsam bei Ihnen zuerst anfragen, ob diese Schaltung in einkaufen? D. E. in G. Ordnung geht, zumal ich die darauf vermerkten französischen Ausdrücke nicht alle verstehe. Wollen Sie so freundlich sein, mich darüber aufzuklären. B. G. in E. A n t w o r t: Die hier im Bilde wiedergegebene Schaltung ist ganz richtig. Die Dynamo hat drei MMttllliW IIIIIIUIIIUIIIIIIPII DYNAMO BORNE DU SWÜNT Kabelanschlüsse, wovon einer zu Masse zu leiten ist, während dio beiden andern, wie aus der Zeichnung ersichtlich ist, zum Amperemeter führen. Das übrige ergibt sich von selbst. te. Frage 6741. Ersparnis mit Vergaser. Mit einem 5—ö Pl. 4 Zyl. 12 Steuer PS Auto führe ich. täglich sechs Postkursc mit insgesamt 50 Kilometer aus. Die Strecke ist wohl etwas steil, kann aber in Ausnahmsfällen stets mit der dritten Geschwindigkeit genommen werden. Der Wagen wiegt 1750 kg. Es ist in fünf Ortschaften nebst verschiedenen Bedarfshaltestellen anzuhalten. Der Benzinverbrauch von 20—24 Liter auf 100 Kilometer kommt mir stets etwas viel vor. Dio Düso am Vergaser (Fiat) darf nicht kleiner gewählt werden, ansonst der Motor klopft. Kann mir vielleicht einer der werten Leser aus der Praxis mitteilen, ob und was für Ersparnisse mit einem andern Vergaser erbracht werden können? K. G. in N. Antwort: Sie werden durch das Einsetzen eines neuen Vergasers schon Ersparnisse erzielen, aber dio Anschaffung eines neuen Vergasers würde sich bei einer Ersparnis von 1.—2 Liter Benzin auf 100 Kilometer erst nach 10,000 gefahrenen Kilometrn rentieren. Sie können aber ohne grosso Kosten eine ziemliche Ersparnis erzielen, indem Sie eine kleinere Düse in den Vergaser einsetzen lassen und dem Motor jeweilen mehr Vorzündung geben. Wahrscheinlich wird Ihnen auch eine Erhöhung der Kompression, die Sie durch Ausschleifen des untern Teiles der Zylinder erreichen, eine weitere Ersparnis ermöglichen. Wlt. Frage 6742. Verrussen des Motors. Ein Bekannter von mir, der auf dem Lande wohnt, hat zu gleicher Zeit mit mir die gleiche Wasenmarko mit Antwort- Der Unterschied kann hier nur darin liegen, dass Sie fast ständig in der Stadt und deren Umgebung fahren, dio noch dazu sehr bergig ist, während. Ihr Bekannter auf dem flachen Lande wohnt und nur lange Strecken ohne Halt zurücklegt. Letzterer fährt also fast immer mit den gleichen Gängen, in der Hauptsache im Direkten, während Sie zu ewigem Gang- und Tourenweclisel gezwungen sind, wodurch sich der Motor nicht nur leichter üiberölt. sondern auch die Verarbeitung des ihm gegebenen Gasluftgemisches nicht immer restlos erfolgt. Beides bildet den Grund zur Verrussung des Motors. te. Frage 6742. Schnell defekt werdendes Auslassventil. Mein Motor hat seitlich gesteuerte Ventile und einen Verbrennungsraum ä la Ricardo. Ich muss bei ihm dio Auspuffventile zweimal erneuern, ehe das einmal bei den Ansaugventilon notwendig wird. Ich schiebe diesen Umstand dem grossen Hub der Ventilo zu, die, wenn sie geöffnet sind, beinahe oben an der Wand des Zylinderkopfes anstossen. Welcher Meinung sind Sie, und wio kann ich dem Uebel abhelfen ? H. J in Z. Antwort: Beistehende Skizze zeigt Ihnen, dass bei Ihrem Motor das Einlassventil gut gekühlt ist, weil es von den frischen Gasen rundherum umspült wird. Sie können sich nun leicht vorstellen, dass die heissen Auspuffgase das Auslassventil in der gleichen Venlilstcllung ebenso erhitzen. Daher der Mehrverbrauch an diesen Ventilen. Sie können nun an der Ventilsteuerung selbst nichts verändern, das diesen Uebelstand beseitigen würde, dagegen ist es möglich, für das Auslassventil eine andere Form des Vcntilkogels zu wählen, dio weniger Hitze aufspeichert. Hier bewähren sich zum Beispiel die sogenannten Tulpenventilo mit hohlem Kegel, ebenso normale Ventile, die von der Kegelmitto an einige Zentimeter tief ausgebohrt sind. Da beide Ventilarten dadurch leichter werden, muss auch ihre Feder von geringerem Druck sein. Sie fragen diescrhalb am besten bei der Fabrik Ihrea Wagens an. Vielleicht genügt os auch schon, wenn Ihnen diese Auslassventile von anderem Material besorgt werden. te. Frage 6743. Derby-Auto. Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie mir dio Adresse des Fabrikanton der Automobilmarke Derby bekanntgeben könnten. J F. in B. Antwort: Die Derby-Kraftwagen werden in Courbevoie, nahe bei Paris, 27, Ruo des Vaubois, fabriziert. Wlt. j Juristischer Sprechsaat Anfrage 419. Verzollung von Benzin. Im Triptik heisst es: «Benzin im Reservoir ist zollfrei, solches in Reservekannen wird vorzollt.» Letzthin fasste ich in Vorarlberg 10 Liter Benzin (weil es bedeutend billiger ist) und kam mit dem vollen Tank auf die Zollstello Mondstein Au, wo mir Schwierigkeiten gemacht wurden, weil ich Bonzin im Ausland kaufte. Ich wurde gezwungen, den Zoll zu bezahlen. Bin ich im Unrecht? . I. K. in A. A n t w o r t • Ihre Anfrage verwundert uns, indem hierseits Fälle, in dcneii Bonzin im Reservoir verzollt werden musste, nicht bekannt sind. Wir wundern uns auch über den angeblichen Vermerk im Triptik: «Benzin im Reservoir ist zollfrei, •solcher in Roservckannon wird verzollt». Es liegt uns ein österreichisches Triptik vor, in welchem keinerlei derartige Bestimmungen enthalten sind. Es ist uns deshalb nicht recht klar, um was für ein Triptik es sich in Ihrem Falle handelt. Wie dem auch sei, so geht aus dieser Bestimmung ja deutlich hervor, wio sich bezüglich Verzollung von Benzin die Zollbeamten zu verhalten haben. In Fällen unrichtiger Zollabfertigung muss Boschwerde an das Hauptzollamt gemacht werden, das sich in Bregenz oder Fcldkirch befinden wird. Sio müssen dabei auf Ihren Triptikvcrmcrk verweisen und Rückerstattung der Zollgebühr verlangen. Jedenfalls handelt es sich vorliogendonfalls um eine ungewöhnliche zollamtliche Abfertigung, indem hierseits keine Fälle bekannt .sind, in denen sich dio Zollbehörde um das im Reservoir vorhandene Benzin gekümmert hat. * Anfrage 420. Alter für Fahrprüfung. Ich hin seit zwei Jahren in einer Autoreparaturwerkstätto in der Lehre, und bin 16 Jahre alt. Da ich in diesem Beruf öfters Wagen probieren sollte, frage ich Sie höflich an, ob ich dio Fahrprüfung nicht unter 18 Jahren machen darf, oder ob sonst keine Begünstigung für Automechanikerlehrlinge ist. M. Z. in E. Antwort: Fahrbewilligungen können nach Art. 12 des Konkordates nur an Personen ausgeteilt werden, dio mindestens 18 Jahre alt sincL Eine Ausnahme für Automochanikerlehrlingo besteht dabei nicht, denn die Automobilkontrollcn führen diese Bestimmung genau nach dem Wortlaut des Konkordates durch. Es ist Ihnen daher keine andere Möglichkeit geboten, als zu warten bis Sie das verlangto Alter erreicht haben. = Anfrage 421. Steuerreduktion. Muss man für ein Auto, das 6 Monate per Jahr (Oktober—März) in einem Schuppen aufgebockt und unbenutzt ist, dio ganze Jahressteuer bezahlen? Gibt es in solchen Fällen keine Rcduktionsmöglichkeit? A. M. in Z. Antwort: Die Verkehrsbcwilligung wird normalerweise für die Dauer eines Jahres ausgestellt. Wer dieselbe erst nach dem 1. Juli einlöst, muss nur dio halbe Steuer bezahlen. Die 6 Monate, während denen sich Ihr Auto unbenutzt in der Garage befindet, verteilen sich auf zwei Stcuorjahre und berechtigen nicht zu einer Steuerreduktion. = VIVASIX Der grosse 6-Cylinder Renault komfortabel, preisiuürdig SOLLER A.c. BASEL ZÜRICH Institut Widemann Geneve „La Grande Boissiäre" Directeur: Rene Wldemann, dooteur en drolt , ^ Internat de premier ordie ponr jennes gens de 15 ä 20 ans. - # Langue franjaise, sciencescommerciales. Paro de 38.000 m 2 . Sports. ^•••••••«•••» 5 6plätzige •••«»•••»•• demontabel, 8/20 PS, 6fach bereift, elektr. Licht und Anlasser, tadellos instandgestellt, mit Garantie, 7261 Fr. 4000.— Mercedes - Benz - Automobil A.-G., Zürich Badenerstrasse 119. — Telephon: Uto 1693. ••••«»•«•< „Le Grand Garage" Sirca S. A. v Rolle (Vaud) rtltphone NO. 107 Execution rapide de toutes reparations et levisions ans meillenres conditions arands ateliers ei ontillage moderne Püens st Hnilts dt ioates nurqnes Smiia i>. ttmmi taiiit - laiis u tam dass Sie Unglück haben und nicht mehr fahren können. Entheben Sie sich aller Mühe u. rufen Sie Bw 5022 an. Unser Abschleppwagen holt zu jeder Zeit verunfallte Wagen ab. Sorgfältig geführte Spezialwerkstätte u. geschultes Personal garantieren für gewissenhafte Reparaturen. Oarape ioiji Telephon Bollw. 5022 Weissenbühlweg 40 Auto-Oaragen aus Wellblech Schuppen jeder Hrt; feuersicher, zerlegbar, transportabel Fahrradständer Tankanlagen Angebote und Prospekte kostenlos öeitr. ActieRiiacD o. in. b. A. Weitienau (Sieg) Postfach 250 ACCUMULATEURS II exhle un Exide pour chaque usagc, quel qu'il soit : (eintrage domestique, T. S. F., postefixe, marine, chernins de fer, etc., de. Cherchez cc panonceau, Comment choisir votre aecumulateur... Avez-vous ä remplacer i'accumulateur usage de votre voiture? Sans hesiter, choisissez Exide, parce que sa reputation est etablie depuis longtemps. Exide a ete I'accumulateur adopte pour la premiere voiture ä demarrage electrique. Exide equipe Ie plus grand nombre des nouvelles voitures, preuve qu'il est recorjnu Ie meilleur, Ie plus durable et Ie plus economique. Dans toutes Ie* branches de l'industrie du monde oü sont employes des accumuiateurs, c'est toujours ä Exide que TOD donne la pre'ference. EIECTRICAL STORAGE COMPANY LIMITED CLIPTON JUNCTION NEAR MANCHESTER 5. A. de Fournilures pour l'Industrie et VAutomobile. SAFIA, 8, avenue Pictet de Rochemont, GENEVE; 32 Talstrasse, ZÜRICH: 33 Schauplatzgasse. BERNE. Zu verkaufen 2 neue Zweirad-Anhänger CAR ALPIN 15-Plätzer, mit Ballon u. Sommerverdeck, mit Klubsessel m. Lederpolst., m. für 2 und 3 Tonnen Tragkraft. Bosch-Anlage, la, Bergsteiger, in prima Zustand. 1 Auto Bergmann 2um Preise von Fr. 7500 mit Brücke und Karosserie, Fr. 2000.—. abzugeben. Offerten unter Georges Genhart, Wagen- und Karosseriebau, Chiffre 31533 an dio Luzern. 34374 Automobil-Revue. Bern.

Nf-38 — 1928 Strassenbaukosten und Strassenverbesserungen. Mit dem Bau einer linksseitigen WalleJiseestrasse würde für den Kanton Glarus — wie weite Kreise zugeben — die beste Verbindung, von Ost nach West, an die verschiedenen Anschlussrouten hergestellt. Im Plan liegt namentlich die Benutzung des alten Bahntraces Weesen-Näfels. Wie man vernimmt, gaben die S. B. B. ihre Zusicherung, dass sie dieses Trace zu diesem Zwecke gratis abtreten würden. Somit könnte mit bedeutend geringeren Kosten eine treffliche Zufahrtssrrasse ins Glarnerland geschaffen werden. Aber diese Strecke hätte auch für die direkte Verbindung mit Weesen eine besondere Bedeutung. Zirka 3 Millionen Franken würden die Baukosten für die sieben Meter breite Strasse Mülilehorn-Näfels-Mollis betragen. Rechnet man für den ohnehin notwendigen Ausbau der Strecke Mühlehorn-Wallenstadt eine weitere Million hinzu, so käme die linksufrige Wallenseestrasse immer noch drei Millionen Franken billiger zu stehen, als die auf sieben Millionen Franken budgetierte Strasse am Nordufer. Es darf aber auch nicht vergessen Averden, dass der Bau einer linksufrigen Wallenseestrasse ein guter Vorläufer für eine kommende Prageistrasse wäre! Der aargauische Regierungsrat hat verschiedene Staatsbeträge an Strassenverbesserungen bewilligt, so u. a. der Gemeinde Muri an den Umbau der Bünzbrücke, sowie an die Instandstellung der Ortsverbindungsstrasse, und der Gemeinde Aarau an die Kosten der Erweiterung der Landstrasse beim Ochsen. Auch wird, unter Vorbehalt der Genehmigung des Grossen Rates, für den vom Kanton Zürich projektierten Umbau der Reussbriieke bei Ottenbacli ein Staatsbetrag in Aussicht gestellt. Dass Strassenverbesserungen auch im Kanton Aargau eine Notwendigkeit sind, zeigt der kürzlich passierte Unfall in der Nähe von Boswil im Freiamt, wo ein mit Mehl beladenes Lastauto einem anderen Wagen ausweichen wollte und, als es auf der rechten Strassenseite fuhr, infolge Nachlassens des schlechten Strassenbettes, sich überschlagend, das Bord hinabstürzte, den Chauffeur unter sich begrabend. Glücklich kam dieser ohne ernstere Verletzungen davon! Das Projekt über den Ausbau der Kantonsstrasse in Neuenkirch sowie ausserhalb des Dorfes bis zur Strassenkreuzung nach Sempach ist vom luzernischen Regierungsrat gutgeheissen worden. Die Erstellung einer Strasse Bumhaus-Bleicken-Holzhack-Städeli, in der Gemeinde Flühli, ist genehmigt, und es wurde ein Staatsbeitrag von 25 Prozent bewilligt. * Zwei erfreuliche Beschlüsse für Strassenverbesserungen wurden im glarnerischen Landrat gefasst. Die Strecke der Strasse St. Fridolin-Lerchenstrasse in Netstal soll auf die Breite von sechs und acht Metern in der Kurve erweitert werden; dazu soll noch ein 1,5 Meter breites Trottoir kommen. Auch die Löntschbrücke soll eine Verbreiterung erfahren. Für diese Arbeiten ist Kleinsteinpflästerung vorgesehen und die Kosten sind auf 72 000 Franken budgetiert. Dazu ist auch eine Korrektion der Strecke Horgenberg-Mitlödi geplant und zwar mit Walz-Asphalt-Belag. Die Gesamtkosten werden sich auf ca. 130 000 Franken belaufen. Die Ausführung beider Projekte war beantragt und ist auch einstimmig bewilligt worden, obschon bei Behandlung der Frage Stimmen laut wurden, die namentlich darauf hinwiesen, dass in Netstal eigentlich einige weit vorstehende Häuser weichen sollten, da- mit man die Strasse richtig verbreitern könnte. Der Baudirektor war aber für solche Abbruchgelüste nicht zu haben und er fand, dass ein solches Vorgehen in der Tat « Geld verlochen » heissen müsste. R. —o Die Rheinbrücke vor der Aarebrücke! In der letzten Pa'ssationsgemeindeversammlung von Koblenz kamen auch die Brückenbaufrageu Koblenz-Waldshut und die Aarebrücke zur Sprache. Die Diskussion hierüber wurde sehr rege benützt und alle Redner traten einmütig für die Brücke Koblenz Waldshut ein. Hierauf wurde von der ganzen Gemeindeversammlung einstimmig beschlossen, es sei der Regierungsrat des Kantons Aargau zu ersuchen, die Rheinbrücke Koblenz-Waldshut vor der Aarebrücke zu erstellen. ey. —o Strassensperren im Kanton Zürich. Das Tiefbauamt des Kantons Zürich teilt uns mit, dass im Monat Mai folgende Strassensperren bereits festgelegt sind: Affoltern a. A.: Strasse Hedingcn-Ottcnbach in Zwillikon wegen Walzung und Teerung. Adliswil: Wegen Korrektion der Albisstrasso auf Stadtgebiet wird der Durchgangsverkehr auf die Soodstrasso und Allmendstrasse Zürich verwiesen. Thalwil: Alte Landslrasse von Oeggensbühl bis Grenze Oberrieden wegen Walz- und Bolagsarbeiten. Thalwil: Wegen Bauarbeiten an der Seestrasse unterhalb der Einmündung der Dorfstrasso darf diese Strecke nur langsam befahren werden. Horgen und Hirzel: Zugcrstrasso Hanegg-Sonderholz-Morgenthal wegen Walz- und Tecrungsarbeiten. Wädenswil: Oberdorfstrasse und Eintracbtstrasso wegen Walz- und Belagsarbeiten. Herrliberg : Wegen Bauarbeiten darf die Seestrasse zwischen Raben und Bellevue nur langsam und vorsichtig befahren werden. Kösnachi: Alte Landstrasse zwischen Rosenstrasse und Schiedhaldenstrasse wegen Belagsarbeitcn bis 15. Mai für den Fährverkehr. Rüti: Rapperswilerstrasso zwischen Pfauen und Kantonsgrenze St. Gallen wegen Belagsarbeiton bis ca. 20. Mai für den Fährverkehr. Uster : Talackerstrasse zwischen Nossikonerstrasse und Sonnenthal (Wührestrasso) wegen Pflästerungsarbeiten für jeden Fahrverkehr bis ca, 10. Mai. Volketswil: Strasse Hcgnau-Volketswil bis und mit dem Dorf Volketswil wegen Walz- und Tocrungsarbeiten. Oberstammheim : Strasse I. Klasse Untcrstammhoim- Oberstammlieim im Dorfo wegen Walzung und Teerung. Seuzach : Strassen I. Klasse Winterthur-Seuzach- Thalheim \md Seuzach-Stadel wegen Walz- und Teerungsarbeiten . Unterembrach, Rorbas und Freienstein: Strasse Embrach-Station-Rorbas-Wagenbreche und Irchelstrasse in Freienstein wegen Walz- und Teerungsarbeiten. Bassersdorf : Klotener-alte Winterthurerstrasse wegen Walz- und Teerungsarbeiten. Die Verkehrsumleitungen sind durch Orientierungstafeln kenntlich gemacht. Folgende Automobillinien werden mit dem 1. Mai eröffnet: Sarnen-Melchtal; Beckenried-Emmetten; Schupfheim-Flühli und Wohlhusen-Romoos- :—: ebenfalls sehr gut. Durch hohe Kilometerleistungen und absolute Zuverlässigkeit bei höchstmöglicher Elastizität verhilft Ihnen „Pallas-Cord" auch, da zu höherer Rendite des Betriebes. Für Umänderungen können Sie sich auch direkt an uns wenden. ÄUTOMOBIL-REVUE ••—o • Gesperrte Strassen. Das Strassen- und Baudopartement des Kantons Thürgau teilt mit, dass die Staatsstrasse Bürglen-Sulgen vom 26. April wegen Pflästerungsarbeiten bis auf weiteres gesperrt ist. Der Fahrverkehr ist auf die Strasse Bürglen-Opfershofen-Sulgen umgeleitet. Orientierungstafeln bezeichnen die Verkehrsumleitung. Lr. o Zug-Cham. Am 30. April a. c. werden die Pflästerungsarbeiten an der Chamerstrasse in Zug in Angriff genommen. Während zirka 5 Wochen wird nun zwischen Zug und Chain die Strasse für den Auto- und Fuhrwerkverkehr gänzlich gesperrt Der direkte Verkehr von Zürich nach Luzern und umgekehrt hat während der Bauzeit über das Amt Cham-Affoltern am Albis-Zürich zu erfolgen. — Für den Lokalverkehr von Cham nach Zug und umgekehrt wird für leichte Fuhrwerko — nicht Autos — die Strasse von Cham nach Oberwil- Bibersec-Stcinhauseii-Schochenmühle-Baar-Zug und für schwere Fuhrwerko und den ähnlichen Autoverkehr die Strasse Gham-Knonau-Rossau-Baar via Thalacker (bis auf weiteres)-Zug, angewiesen. 0 Kontrollierte Strassen: Möhlin bei Rheinfelden, eine versteckte Kontrolle am Dorfeingans! „Pallas-Cord" in den Rlesenprofilen Als Lastwagenbereifung bewährt sich JEDERMANN PKZ Ueberall da, wo wir ein Verkaufsgeschäft führen, haben sich auf dieser Karte „Die Zwei" aufgestellt. Kreuz und quer durch die ganze Schweiz können Sie fahren, immer werden Sie in den größten Städten PKZ~Geschäfte finden. Unsere Kunden sind darum in großer Zahl sowohl an den großen Plätzen wie auch in den kleinsten Dörfern und Weilern zu finden. Und bei Allen ist PKZ als das gute Kleid bekannt! Darum: Ueberall PKZ! Jedermann PKZ! VESTON - ANZÜGE 2-rcihig Fr. 75.- 85— 95.- 105.- bis 220- GOLF- ANZÜGE Fr. HO.- 130.- UO- 150.-170.-Engl.Golfh. REGEN-MÄNTEL VESTON - ANZÜGE 1-reihig Fr. 60— 70— 80- 90- bis 210- SPORT-ANZÜGE Fr. 90.- 110- 120- 130- 150- bis 190- TRENCH-COAT Fr. 70.- 80.- 90-Fr. 68.- 80- 100- 100.- 110.- bis 170- 110- 120- bis 190- BURGER~KEHL§CO Basel, Bern, Davos, Geneve, Lausanne, Lugano, Luzern, Neuchätel, St. Gallen, Winterthur, Zürich Lastwagen i%-6L Kipp wagen, Sprengwagen, Autospritzen Cars-Alpins, Omnibusse mit Motorbremse Patent Saurer sind unübertroffen Aktiengesellschaft Pfäffitcon-Zünch R. u. E. HUBER Aktiengesellschaft Adolph Saurer ARBON