Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.041

E_1928_Zeitung_Nr.041

12 AUTOMOBIL-REVUE 1»?8

12 AUTOMOBIL-REVUE 1»?8 - N» 41 in bm oeratm! 3m (Sefütjle fefffidjer £e£>enffreui>e gefiießen frbfte 3ftenfd)en auf 6em 2Bege su 6en ftifforifdjen (Stoffen unb .flafllföen tfaturfcfcßn* Reiten bie fntftnffen 3\cf* se unferer La Suisse Guldt dt rAotMDbbfliif* TourCng-Club Suiss» O.R. WAGNER Die Schweiz Tourlng-Club der Schweiz Die Freude am eigenen Wagen kann erst dann recht zum Ausdruck kommen, wenn der Besitzer nach den rastlosen Geschäftsfahrten des Alltages seinen Angehörigen in den Stunden der Müsse Land und Leute der Heimat zeigen kann. Derartige frohe Fahrten sind heute jedem Fahrer möglich, der 0. R. Wagner's Jubiläumsausgabe des Führers für Automobilfahrer, CH Touring, konsultiert. Das Kartenwerk, die Streckenbeschreibungen, das Ortsverzeichnis, die Stadtpläne und die Uebersichtskarten dieses erstklassigen automobilistischen Reisehandbuches sagen " Ihnen alles, was Sie vor und während der Fahrt über Ausflugsziel, Strassenzüge und Unterkunftsverhaltnisse wissen müssen und wissen wollen. Wer uns bis 15. Mai einen alten Automobilführer einliefert, erhält gegen Aufzahlung von 6 Fr. ein neues Buch. Neubestellungen gemessen bis 15. Mai ebenfalls einen Vorzug, sie werden statt zum offiziellen Preis Ton 12 Fr. zu Fr. 9.60 ausgeführt. Offizielle Ausgabe des Touring-Club der Schweiz Mitglieder des T. C. S. wollen sich wegen Umtausch oder Neubezug an das Generalsekretariat nach Gent, 9, rue Pierre Fatio, wenden. In der Stadt ZÜTlth kann das neue Buch auf unserem Büro, Löwenstrasse 51, abgeholt werden. Umtausch" und Subskriptionsschluss endgültig am 15. Mai. Nachher tritt der offizielle Preis von Fr. 12.— in Kraft. Bis nächste Woche können wir alle bis 15. Mai eintreffenden Bestellungen ausfuhren. Wer bald bedient sein will, bestelle sofort, wir fertigen die Bestellungen nach ihrer Eingangsfolge ab. eil dl ein 10 VI Subskriptionsschein ilir Neubezüger (In offenem Couvert eingesandt nur 5 Bp. Porto.) Senden Sie sofort nach Erscheinen p. Nachnahme Ex, CII-Touring Jubiläumsausgabe des Führers für Automobilfahrer zum Subskriptionspreis von Fr. 9.60* Kur gültig bis 15. Mal 1928.

N° 41 III. Blatt BERN. 11. Mai 1Q28 4 t III. Blatt BERN. 11. Mai-1928 Lelirkurs der Automobil-Revue. Bau- und Wirkungsweise des Automobils. Nach dem bekannten Werk von L. Rizaud, adjudant-coniörencier am Lyoner Muitärzentram Bisher erschienen folgende Kapitel: 1 Der Motor Allgemeines — Typen von Moloren — Die verschiedenen Organe — Die vier Takte — Zweck der Voreilungen und Nacheilunnen — Kühlung — Schmierung 2 Der Vergaser Prinzip des Vergasers — Der Solex-Vergaser — Der Zenilh-Veraaser — Der Memini-Versaser 3 Der Magnet. Beschreibung — Tätigkeit. Batteriezündung — Beschreibung 4 Chassis und Debertraenne Das Chassis — Die Kupplung — Das Wechselgetriebe — Das Differentialgetriebe — Kardanübertragune. 54. Blatt Deberleitung aus dem Kapitel der letzten Lehrkurs-Numiuer In Nr 39 wurde mit der Besprechung der Pannen begonnen. Der letzte Satz lautete: « Man überzeuge sich, dass das Reservoir genügend Benzin enthält, dass genügend Oel im Kurbelgehäuse...» Fortsetzung au» Üt. 39 160 sich befindet, dass der Kühler gefüllt, der Schalthebel auf Leerlauf und die Handbremse angezogen ist. 2. Man öffne den Benzinhahn und überzeuge sich, dass das Benzin dem Vergaser zufliesst; man hebe zu diesem Zwecke die Schwimmernadel hoch oder tupfe darauf: Der Vergaser „ersäuft" und das Benzin fliesst durch die Luftöffnung heraus. 3. Man stelle den Gashebel auf Langsamgang. Anmerkung: In einem andern Werk desselben Autors, der „Autopanne", ist das Beheben von Pannen und eine eingehende Betrachtung der Einstellung eines Motors zu finden. 4. Man stelle den Kontakt der Zündung auf den Buchstaben M (marche). 5. Man stelle die Zündung auf Nachzündung. Wenn diese Einstellungen stattgefunden haben, drehe man die Andrehkurbel, indem der tote Punkt rasch überwunden wird. * Springt nach einigen Anwerfversuchen der Motor nicht an, so entferne man das Kurzschlusskabel und spritze durch die Zischhähne etwas Benzin in den Zylinder ein. Dann versuche man das Anlassen von neuem. Läuft der Motor jetzt an, so bestand ein Kurzschluss im Kurzschlusskabel. Gibt er nur einige Explosionen von sich und steht dann wieder still, so kann eine Düse im Vergaser verstopft sein. Reagiert er überhaupt nicht, so liegt der Fehler am Magneten, der nachgeprüft werden muss. Magnet-Pannen. Beim Suchen nach einer Magnetstörung muss methodisch vorgegangen werden. Man entferne vor allem das Kurzschlusskabel und schliesse es erst wieder an, wenn der Motor läuft, man kontrolliere den Primärstromkreis und hierauf den Sekundärstromkreis. Der Primärstromkreis. Der Unterbrecher. Die Kontaktschrauben sind verölt. Man reinige sie mit Benzin und 161 trockne mit einem säubern Lappen. — Die Kontaktschrauben haben sich gelöst: Man stelle sie so ein. dass sie beim Unterbruch 4 / i0 mm von einander abstehen. — Die Unterbrecherfeder ist gebrochen: Sie ist zu ersetzen. — Die Achse des Unterbrecherhammers wird durch aufgequollenen Fiber festgeklemmt: Alan reibe sie mit feinem Schmirgeltuch ab. Der Kondensator. Der Kondensator kann durchgeschlagen sein. Man erkennt es daran, dass am Unterbrecher hellglänzende Funken^ entstehen. Diese Störung ist unterwegs nicht zu beließen, der Magnet muss einem Spezialisten zur Reparatur übergeben werden. Der Primärdraht — kann gebrochen sein; defekte Isolierung: Unten^grgs nicht behebbare Störung. Der Sekundärstromkreis. Die am häufigsten eintretende Panne betrifft die Zündkerzen. Wir suchen deshalb die Störung zuerst hier. Die Zündkerzen. — Wenn verölt: Die Elektroden mit Benzin oder einer Bürste reinigen, oder, mangels dessen, mit einem Lappen; zu weit auseinander oder zu nah aneinander stehende Elektroden so einstellen, dass ihr Abstand 4 /io mm beträgt. — Der Porzellanisolator ist feucht und verursacht einen Kurzschluss zwischen dem Zündkerzenkörper und der zentralen Elektrode: Er ist zu trocken und zu reinigen. — Der Porzellanisolator ist gesprungen und verursacht einen Kurzschluss: Die Zündkerze ist auszuwechseln. — Die mittlere Elektrode wackelt: Die Stoffbüchsenmutter ist anzuziehen. Man erinnere sich, dass der Zündfunke in der freien Luft einen grossen Elektroden-Abstand überspringt, dass er das aber in komprimierten Gasen nicht tut: Ein Zentimeter Elektrodenabstand in freier Luft entspricht ungefähr einem Millimeterabstand bei Gasen, die auf 4 Atmosphären komprimiert sind. Die Zündkabel. — Man untersuche die Lötstellen der Kabelschuhe. — Eine Stelle des Zündkabels kann ent- 162 blösst sein und verursacht einen Kurzschluss mit der Masse: Man umwickle an dieser Stelle mit einem Stück Isolierband. — Ein Zündkabel ist zerrissen: Man wechsle es aus oder verlöte die Bruchstellen und umwickle sie mit Isolierband. Der Verteiler. — Die Anschlüsse haben einen schlechten Kontakt: Man reinige sie und sperre die Zungen der Stecker mit einem dazwischen gekeilten Messer oder Schraubenzieher auseinander. — Die Schleifkontakte sind beschmutzt: Man reinige sie mit einem benzingetränkten Lappen und trockne mit einem Lappen. Das Verteilerstück. — Die Kohle ist verölt: Man reibe sie mit feinem Schmirgeltuch ab, achte aber darauf, dass sie ihre Form behält, damit der gute Kontakt mit den Schleifkontakten nicht beeinträchtigt wird. — Eine gebrochene oder abgenützte Kohle ist zu ersetzen. — Entspannte Feder: Strecken; gebrochene Feder: Auswechseln; verwickelte Feder: Lösen und zurechtbiegen. Die Kontakibürsle. — Ist denselben Pannen unterworfen, wie der Verteiler. Dazu kommt ein schlechter Kontakt: Mit der Bürstenkohle Kontakt erneuern. Die Schleifringkohle. — Ist denselben Pannen unterworfen wie die Kohle des Verteilers; die dort angeführten Reparaturen gelten auch hier. Der Kollektor. — Bei VerÖlung: Mit benzingetränktem Lappen reinigen, mit trockenem Lappen auswischen. Das geschieht, indem man den Lappen, während man den Magnetanker mit der Hand dreht, mit einem Holzstück auf den Kollektor drückt. — Der Kollektorträger ist gesprungen: Wenn aus Ebonit bestehend, leicht erwärmen und die gesprungenen Stellen mit nassgemachten Fingern gegeneinander drücken. Vorsichtig vorgehen, damit der Ebonit nicht verbrennt und das Uebel damit schlimmer wird. Wenn nötig, Isoliermasse in die Ritze stopfen. Wenn möglich, überlasse man die Reparatur einem Fachmann. Disr vollgiändiee Lehreana ist im „iauutienbuub itU Autoraobiiianrer" tauft irisierte Jeutsone B-i*rbrfitiing »on L. fW,au,ls „Manuel de l'automobihste", 17Ö Seiten mit 130 erläutern,lea Zeionaunjen ie s Vertaseers) enthalten. Dieses Boeb kann »oro Verlaa der Aatoraooil-Revue bezogen werden. Preis bros-ib. Fr. t.—. in Leinen jeb. WV. 5.—. Abonnenten erhalten 20% Rabatt. ForUetzunq tu Hr. 42. Le Souple-Corde Ballon COODRICN reunit au fc'us haut degre toutes Ies qualites essentielles du meilleur pneu: Construction robuste Souplesse maxima Pouvoir anliderapant • Rouler sur pneus indejantables GOODRICH pour jantes plates, creuses ou demi-creuses c'est augmenter le plaisir du voyage en eliminant Ies pannes de pneus. Super Confort sur toutes Ies roules. Securite h toutes Ies vitesses. Reduction des frais d'entretien. GENEYE 11, rue General Dufour T&ephone Stand 17.99 ZÜRICH 30, Löwenstrasse Td dphone Selnau 86.58 Stfocl* dans t.e»u