Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.042

E_1928_Zeitung_Nr.042

12 AUTOMOBIL-REVUE Ä*

12 AUTOMOBIL-REVUE Ä* !«« »liln Die unerhörte Zugkraft und Fahrsicherheit des neuen Goodyear-Ballon-Reifens und die ganz minimale und gleichmässige Abnutzung seines neuen All-Weather- Profils stehen in engstem Zusammenhang mit der Überlegenheit der Goodyear-Supertwist-Karkasse. Dieses biegsame Rückgrat des neuen Reifens widersteht Schulterbrüchen und Zerreissungen des Gordgewerbes. Aus der besten, langfaserigen ägyptischen Baumwolle „Combed Sac" stellt Goodyear ein eigenes patentiertes Gewebe her, den Supertwist. Seine vornehmsten Eigenschaften sind fast gummiartige Elastizität und enorme Festigkeit. Daher eignet sich Supertwist wie nichts anderes, um starke Biegungen der Seitenwände auszuhalten, Stösse der Strasse abzufedern und jedem Druck kräftig federnd zu widerstehen. Kaufen Sie das nächste Mal Goodyear- Reifen. Überall erhältlich Aufo-ncke mit Seitenteilen verschiedener Systeme MÜLLER S 06 Autosattlerei, Bern ECHANGE! Ori cherche ä echanger contre CONOUITE INTE- RIEURE ou LANOAULET an torpedo, marque DODGE Zu vermieten an seriösen Chauffeur, 5 X>U modele 1926, en parfait e"tat de marche etkautionsfähig, mit sicherer d'entretien. — Offrea sous chiffre G. 1070 ä la Kundschaft, 6/7-Plätzer- Revue Automobile. Geneve. WM &•••••••••••••••••••••• n& 3-Plätzer mit grossem Gepäckranm, praktischer Reisennd Strapazierwagen, 14/30 PS. 7261 BENZ 6fach bereift, mit elektr. Licht und Anlasser Bosch, vollständig durchrevidiert, mit schriftlicher Garantie, ev. Zahlungserleichterungen, Fr. 4500.— Mercedes - Benz - Automobil A.-G., Zürich Badenerstrasse 119. — Telephon: uto 1693. taiiiiiiiiiimiiiiiiiBiBO Zu verkaufen 1 preiswerter, noch neuer 2-Rad- Anhänner 3 T. Tragkraft, m. Doppel- Kugellager u. Zwillings- Vollgummireifen. Besichtigungsort Zürich. Auskunft b, Karl Leuthold, Hausen, Brugg. 35579 500,000 Kuoslu Rollenlager zum der Kauf Versehiedene Arten und Grossen. — Fabrikat: S. K.F., S. R.O., R.&M., Fafnir, Hoffmann. Näheres durch : M. A. Conti, Avenue ihambers, Southampton Row, London, W. C. 35555 RENAULT- MOTOR 1914, 100 X 150, samt Kühler, äusserst billig u. mit Garantie abzugeben, auch einzeln. L.Chytil-Straub.Rorschach. Telephon 248. 7147 Modell 27, in tadellosem Zustand, rassiger Wagen, umständehalber preiswürdig zu verkaufen aus Priathand. Ev. Tausch ge- :en reparaturbedürftigen 4-Plätzer, letzteres Modell. Offerten unter Chiffre 35583 an die Reparaturen / Pneu «Stock / Kugellager AGA. Automobil - Verkauf, - Tauson CITROEIKT / BUICK. Reparaturen Revisionen Expertisen >ür Personen- nnd Lastwagen fcüer Saurer-Ersatzteillager. mgl. Marke (WOLSELY), 4-Plätzer, neu bereift, mit 4-Radbromsen, elektr. Anlasser, Modell 1026, 6,1 A vendre, pour commencement juin, une camionnette FIAT, 1000—1500 kg, bächee, en parfait etat de marche, carrosserio Egli, Steuer-PS, billig im Betrieb, passend für Reisennel fr. 2800. Offres et es- Lausanne. Prix exception- VJWMWVJWA den etc. Preis Fr. 2300. sais s'adresser sous chiffre 35578 ä la Auskunft erteilt Telephon Märsfetten 41. 35W2 Revue Automobile, Berne. LIMOUSINE ;anz neues Modell, mit alen Schikanen ausgerüstet. Offerten unter Chiffre 355761 an die Automobil-Revue, Bern. Fiat 509 Limousine Automobil-Revue, Bern. r Fräedr. Hartmann Tei, 8Ü.2 Solothurn Zu verkaufen 1 Automobil Camionnette Iffcftes FZor-r-, . 7£>/Ä»-,£>/'I/-> Tknllmi Vollständig neuer Camion FIAT Modell 603 für 1500 bis 2000 kg Nutzlast, prima Schweizerkarosserie, erstklassige Lackierung, elektr. Beleuchtung und Anlasser, sowie übrige kompl. Ausrüstung. Pneu-Bereifung, hinten doppelt. Wird umständehalber weit unter Tagespreis abgegeben. Fabrikgarantie. —• Offerten un*er Chiffre 10298 an die Automobilrevue, Bern Zu verkaufen Schönes, geschlossenes AUTO Mod. 27/28, 6 PS, 3faches Licht, nur ca. 1500 km gefahren, 4-Plätzer, mit allen Schikanen, umstandehalber billig zu verkaufen aus erster Hand. Offerten unt. Chiffre .35427 an die Automobil-Revue, Bern. IHathis, Modell 1925, 4 Zylinder, 5 Steuer-PS, äusserst sparsamer, jedoch rassiger Wagen, Torpedo, 4plätzig, in tadellosem Zustand, m. allen Schikanen, neuer Bereifung, nur Fr. 2350.— Standort Basel. Offerten unter Chiffre 10285 an die Automobil-Revue. Bern. Inseriert inner Hutomobif-Rpviiß'" Verlag, Administration, Druck und Clicherie; EALLWAG A.-Q. Hallersche Buchdruckerei und Wagnersche Verlagsanstalt, Bern. DerNitrozeiloselatk dem kein anderes Fabrikat gleichkommt in bezug aul Ausgiebigkeit, Widerstandsfähigkeit Glanz Farn- u. LachfauriK „ECLATfit" A.G.. soloihurn TeiephO". 98 an" 03? 51 ans de succes Tourenwanen MERCEDES 6/7plätzig, 16/45 PS, 6fach bereift, elektr. Licht, mit Anlasser Bosch, alles neu hergerichtet, mit Garantie, ev. Zahlungserleichterungen, 7261 Fr. 5000.— Mercedes - Benz - Automobil A.-G., Zürich Badenerstrasse 119. — Telephon: Uto 1603. m i

Photographie und Autosporf Mancher Zuschauer einer motorsportlichen Rennveranstaltung wird schon oft den Wunsch gehabt haben, einmal selbst eine ihn besonders interessierende Phase im Rennen oder einen Rennteilnehmer im Lichtbilde iestzuhalten. Das Photographieren von schnell fahrenden Objekten ist jedoch für det> 4mateur-Photographen mit nicht geringen Umständen verbunden, die schon häufig eine noch so gut vorbereitete Aufnahme nicht gelingen Hessen. Es wird deshalb interessieren, einige beachtenswerte Punkte, die der Photograph bei Rennveranstaltungen vorbezeichneter Art wahrnehmen muss, näher einzugehen: In erster Linie kommt es auf den für solche Zwecke bestgeeigneten Apparat an. Die gewöhnlichen, für Standaufnahmen oder rur massig bewegte Objektive geeigneten Photoapparate werden nur begrenzt verwendbar sein, weil die Art ihres Verschlusses die für solche Sportaufnahmen erforderlichen Verschlussgeschwindigkeiten nicht zulassen- Man wird deshalb auf sogenannte Schlitzverschlüsse angewiesen sein, bei denen durch ein mit einem Schlitz versehenes Rouleau, das an der Platte vorbei rollt, die Belichtung, entsprechend der Rollgeschwindigkeit, hintereinander erfolgt (bei Objektivverschlüssen wird die ganze Platte auf einmal belichtet). Die Schlitzbreite lässt sich beliebig einstellen, wodurch die Geschwindigkeit der Belichtung entsprechend erhöht oder vermindert werden kann. Die Betätigung des Schlitzverschlusses erfolgt durch eine gespannte Feder. In Verbindung mit der Spaltbreite ergeben sich dann äusserst geringe Belichtungszeiten. Z. B. wird durch einen Schlitzverschluss eine 9X12 Platte bei voller Spaltbreite (90 mm) etwa 1 / 10 Sekunde belichtet, bei 40 mm Spalt V30 Se-von dem zurzeit bestehenden Weltrekordei- im Lichtbild zu bekommen- So z. B. existiert kunde, bei 10 mm Spalt 1 l 120 Sekunde usw-; bei höchster•-•• Federspannung- und 40 mm TTE? rt »s Tonuollendetste Instrumente in relatiu massiger Preislage &Ä RAMSPECK ZÜRICH Sir Michaels Abenteuer. Roman von K. 0. R. Browne. Erstes Kapitel. (Fortsetzung von Seite 1 dieser Nummer) Was der Amateur wissen muss. Nach dem Abtrocknen verfügte Mr. Moon sich in sein Ankleidezimmer, wo der unentwegt tätige Shoesmith bereits pflichtgemäss den Braunen ausgelegt hatte, und zehn Minuten später ging er wohlgekleidet, gebürstet und Ehrfurcht einflössend die Treppe hinab in die Bibliothek. Die menschliche Auster stand am Fenster und schaute hinaus. Beim Oeffnen. der Tür .wandte der junge Mann sich um und lächelte über das ganze Gesicht. « Hallo!» sagte er. Mr. Moon fuhr etwas zurück und runzelte die Stirn; denn Fremde pflegten ihn nicht so zu begrüssen. Er warf einen kühlen Blick auf den Eindringling. Shoesmith hatte entschieden recht mit seiner kurzen Beschreibung. Dieser war wirklich ein sehr grosser, junger Mann, beinahe so gross wie Mr. Moon, nur magerer und sehniger. Er hatte schwarzes Haar, graue Augen und ein auffallendes Kinn. Bei irgendeiner Gelegenheit war seine Nase offenbar in kräftige Berührung mit einem harten, unnachgiebigen Gegenstand gekommen und hatte dadurch eine leichte, aber bleibende Neigung nach links bekommen. Er war, wie der luchsäugige Shoesmith bemerkt hatte, in einen Spalt V40 Sekunde, bei 10 mm Spalt ^o Sekunde, bei 2 mm Spalt '/goo Sekunde. Das Objektiv des Apparates muss wegen der kurzen Belichtungszeit äusserst lichtstark sein. Man geht in dem Verhältnis von wirksamer Oeffnung zur Brennweite bis aü! Focus 3 oder gar noch weiter herunter. Endlich ist noch die Wahl der geeigneten Platte für das Fixieren schnell bewegter Objektive von erheblichem Wert. Es kann nur eine äusserst empfindliche, sogenannte Extrarapid-Platte in Betracht kommen, die höchste Empfindlichkeit in Verbindung mit grösster Klarheit und Brillanz aufweist. Die Expositionszeit ist für den Erfolg einer Sportphotographie von ganz besonderer Bedeutung- Sie ist abhängig von der Lichtstärke des Objektivs, Empfindlichkeit der Platte, der Tages- und Jahreszeit, dem Wetter, sowie der Helligkeit des Objektes. Nun wird in einem scharfen Rennen vorkommen, dass ein in höchster Geschwindigkeit befindliches Objekt nicht in der uns gewohnten Darstellung durch einen Photoapparat verfasst werden kann. Auf diese Weise entstehen die seltsam verzerrten, scheinbar nach Vorn stürzenden Sportphotographien, die uns aus vielen Sportbildern bekannt sind. Eine derartige Aufnahme kommt dadurch zustande, dass sich die Objektivlinien horizontal verschieben, weil der Aufnahmeapparat bzw. die Belichtung nicht der, hohen Geschwindigkeit folgen konnte. Selbst bei der Verwendung einer besonders brauchbaren Aufnahmeapparatur und eines höchst empfindlichen Photomaterials ist bei den sich immer mehr vergrössernden Geschwindigkeiten der Kraftfahrzeuge nicht möglich, das Objekt in seiner gegebenen Ausführung nes Kraftwagens (333 km in der Stunde) nur^eine-amerikanische Aufnahme, die das Kraftfahrzeug In einer schemenhaften, völlig undeutlichen Darstellung erkennen lässt. In ähnlicher Weise sind auch bei uns derartige Aufnahmen gemacht worden, die kaum die Konturen des Objektes erkennen lassen. Für die praktische Durchführung einer Rennsportaufnahme ist so empfehlenswert, das Objekt in nicht allzugrosser Nähe aufzunehmen. Das gilt besonders für einen Apparat, der die notwendige Verschlussges-ohwindigkeit und ein besonders lichtstarkes Objekt nicht besitzt. Auch bei ungünstigem Wetter wird man von einer grösseren Entfernung aus knipsen. Je näher man dem Objekt ist, desto mehr macht sich die Unscharfe bemerkbar. Ist ein Rennfahrzeug aus grösster Entfernung aufgenommen worden und wird das erhaltene Bild klein, so besteht die Möglichkeit, es zu vergrössern. Vitznauerhof, Tel. 15 Hotel Kreuz, Tel. 5 Weiter ist darauf zu achten, dass man das Objekt im gegebenen Moment richtig ins Bild bekommt und auch den Apparat in richtiger Lage hält. Man erleichtert sich die Erfassung des schnellfahrenden Objektes dadurch, dass man es niemals von der Seite, sondern stets schräg von vorn aufnimmt- Liegt der Aufnahmepunkt unterhalb der Einstellung ins Unendliche, so ist vorher der Apparat darauf einzurichten. Eine Regulierung nach der Schärfe des Bildes ist natürlich völlig ausgeschlossen. In den meisten Fällen wird der Amateur- Sportphotograph mit einer erheblichen Unterbelichtung seiner Aufnahmen rechneu 1 müssen. Er wird also im Negativ ein wei- Vierwaldstättersee. Erstklassige Küche und Keller. Forellen. Prächtiges Ausflugsziel für Autos. Seebäder. Angel- und Rudersport. Warm- und kaltfliessendes Wasser. LUZERtl Hotel Moncpol Metropol 250 Betten. Gegenüber dem Hauptbahnhof u.in allernächsterNähe der Dampf schiff landen. Post u. Telegr. Grosses Cafe-Rest. Appartements m. Bad Zimmer mit fliess. Wasser. Sitz d. A. C. S. Luzern. Tel. 801 u. 802 Garage. A.C.S. T.C.S. Olr.s&Waper Einen hohen Genuss bietet den werten Besuchern von Brunnen eine Motorbootfahrt an die bist. Stätten wie Treib, Rütli, oder Tellsplatte Für Vereine und Gesellschaften ermässigte Preise Höfl empf sich Jos. Bolllnn, M'boot Fortuna Qepllegte Küche und Keller. Mittagessen 11 bis 2 Uhr Restauration zu jeder Tageszeit. Neue grosse, gedeckte Speiseterrasse. Forellen. Garage. Shellstation Telephon Nr. 2. Jos. Zumsteln-Hcss, Besitzer. WalciUKÜ, am Zugersee Hotel Kurhaus A. C. S. Ruhiges Ferienhotel in geschützter Latre. Urosser Restaurationsgarten. Selbstgeführte Kühe Stets leb Fische. Bestens eingerichtet für Hochzeiten und Gesellschaften Garaere Benzint i. SGhwjter, K'chef. Hotel Bannten Direkt beim Strandbad Altbekanntes Familienhaus in grossem Park. Pens onspreis von Kr. 8. — bis 10.—. Autouoxen. Tel. Nr. 16. grauen Wollanzug von ausgezeichnetem In dem sichern Bewusstsein, dass sein riesiger Körperbau kaum ein Lot überflüssiges Schnitt gekleidet. «Nun ja!», sagte er. «Nach so vielen Fett enthielt, behandelte Moon diese grundlose Behauptung mit gebührender Verach- Jahren! » Moon betrachtete ihn noch immer zweifelnd. Es schien ihm wohl etwas in dem «Wie alt bist du jetzt, Mike? Siebenundtung. Gesicht des jungen Mannes bekannt, nur zwanzig? Ja, ja! Dann muss ich auch viel wusste er nicht, wohin er ihn tun sollte. näher den achtzig sein, als ich mich fühle. «Ich fürchte — », begann er. Ich freue mich sehr, dich zu sehen, Junge. « Alle Wetter, verflucht! », sagte der junge Ich hörte von Karoline, dass du auf der Heimfahrt seiest, wusste aber nicht, dass du Mann. «Er kennt mich nicht. Vorwärts! so Die Hirnzellen aufgerüttelt! Konzentration! Schau mich gut und lange an! Such' in deinem Gedächtnisse! » Noch fünf Sekunden starrte Mr. Moon ihn zweifelnd an, dann stiess er einen Schrei aus. « Mike! » s «Du hast ein Falkenauge, Onkel Joe,» lachte Mike. Mr. Moon, über dessen Antlitz — soweit es sichtbar war — sich ein freudiges Staunen verbreitet hatte, packte die Hand seines Besuchers und schüttelte sie begeistert. «Mike! Guter Gott, Junge, ich habe dich kaum erkannt.» «In zwölf Jahren verändert man sich schon ein wenig, Onkel Joe. » « Du bist stärker geworden,» sagte Moon und drehte seinen Gast bei den Schultern zum Licht, wo er ihn gründlich in Augenschein nahm. « Ein magerer kleiner Kerl warst du, nur Beine und Ellbogen. Ganz entschieden bist du stärker geworden. * «Nun,» erwiderte der junge Mann, «du auch, Onkel Joe, wenn wir schon vom Aeusseren reden. Diese weite Fläche der Weste ist neu erworben. Du bist auch ganz entschieden stärker geworden.» HOiel VITZNAU Hotel Alpenrose, Tel. 20 Parkho i, Tel znau .27 bald eintreffen würdest. perfiden Albion angekommen? » « Gestern gelandet und abends in London. Nebenbei gesagt, ich könnte einem Ei furchtlos ins Angesicht sehen, falls die Hühner heute legen. Ich habe noch nicht gefrühstückt. » « Warum nicht? Es ist neun Uhr vorüber. » «Ich wollte mir Bewegung machen, darum ging ich zu Fuss her und es war zu früh, um schon etwas zu bekommen.» «So komm mit hinauf und erzähle mir alles. An diesen heissen Tagen esse ich im Atelier.» Mr. Moon nahm seinen Neffen beim Arm und führte ihn die Treppe hinauf zur Werkstatt. Diese war ein grosser, heiterer Raum, einfach, aber hinreichend ausgestattet mit einem Tisch, einigen Stühlen, einem Modellsitz, verschiedenen Staffeleien, einem Nussschreibtisch und einem chinesischen Schränkchen aus rotem Lack. An den Wänden hingen halbvollendete Werke und über einem Nagel an der Tür — weshalb konnte niemand erraten — war ein Feuerwehrhelm gestülpt. Der Frühstückstisch war an das grosse Beliebtes Weekend und Tourenziel. — Küche und Keller von altem Hut. — Fliessendes Wasser. — Garage. Gutbürgerliches Haus, in erhöhter Läse bei der Kirche — Grosses Restaurant. Schattiger Garten. — Garage RlSJl« Tel. 4 Nähe Rigibahnstation. - la Küche and Keller. - Speise-Terrasse. Nähe Ortsgarage. — Geeignete Räumlichkeiten für Vereine und Gesellschaften ganz 1. Ranges — Fliess. Wasser u. Privatbäder - Garage mit Boxen - Orchester - Motorboote - Tennisplätze. Hotel Kasfanlenbaum MUMIEN Vierwaldstättersee diswil, Hotel Balinbo!-Suffel(fl.ü.) Weggis A.Justen-Dnhinden, Bes. BRUNNEN Hotel Restaurant HlrsAen A. G S. - T C. S. 2 gedeckte, grosse Speiseterrassen. Sehr gut geführtes Haus, direkt am See — Fisehküche. Telephon 15. Besitzer: A. Fi-ei-Surbeck. LUNGERN Hotel-Pension Löwen Dependance mit Restaurations- •beirieb. Das ganze Jahr offen. Garage. Tel. Nr. 6. Fant. Gasser, Bes. Hofte KÄSEN Altbekanntes, renommiertes Gasthaus., Neu errichtet, sreräuraiger Autopark. Grosse Garage. — Idealer £wischenaufentlialt ZttrlchliDzern. Saal, Weinstube, Ke*tauration. Schüne Zimmer. butterKüche. B'orellen. Telephon 12. Mit höfl. Empfehlung Roman Schmidli-rlegglin. Fenster gerückt, von wo man eine wunder- 1 bare Aussicht auf die Themse hatte. Mike blieb unter der Türe stehen und betrachtete den Raum wie einer, der sich wohlbekannte Dinge ins Gedächtnis zurückruft. «Dasselbe alte Zimmer, Onkel Joe. Derselbe anheimelnde Geruch von Farben und Wohlstand. Dasselbe alte Geschäft, wie ich sehe,» fügte er hinzu, indem er zu einer Staffelei hinschlenderte und das halbfertige Porträt darauf musterte. Wann bist du im «Das,» sagte Mr. Moon, ändern er zugleich auf die Klingel drückte, «ist eine Mrs. Smith-Saunders, aus Upper-Sydenham in Süd-Osten. Ihr Gatte packt tote Fische in Büchsen, und sie sieht darnach aus. Sie hat vier Kinne und Ohren wie Krughenkel.» « Das kann man nicht erraten. > « Das eben ist die Kunst, mein Junge. Sie würde mir nichts dafür zahlen, wollte ich sie so malen, wie sie ist, also male ich sie so, wie sie gerne wäre. Ich denke oft — Ah, Shoesmith! » «Sir?», sagte der Unerschütterliche, geisterhaft auf der Schwelle erscheinend. Er war ein kleiner, dicker, rötlicher Kerl ohne Haare, mit unbewegtem Gesichtsausdruck. «Mann, » sagte sein Herr, «Sie sind ein schwankes Rohr. Dies —» er deutete auf seinen Neffen — «ist kein Fremder! Dies ist Mr. Michael Fairlie, an den Sie sich erinnern sollten.» Shoesmith wandte dem Besucher ein starres Auge zu. « Jetzt, wo Sie es sagen, Sir, erkenne ich die Aehnlichkeit. Aber der junge Herr ist tatsächlich gewachsen.» (Fortsetzunz falzt.)