Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.052

E_1928_Zeitung_Nr.052

IH28 ~ 52

IH28 ~ 52 &UT0M0BIL-BEVUE — REVUE AUTOMOBILE n Nur durch nachträgliche Anbringung einer Vierradbremse verstärken Sie Ihre Bremsen so, dass Sie auch im entscheidenden Falle, wo alles davon abhängt, sicher sind. Alles andere ist Notbehelf. Versehen Sie Ihren Wagen mit einer Perrot-Bendix-Servo- Vierradbremse Hüten Sie sich! Ein Unglück ist bald geschehen 1 Einbau in jeden Wagen möglich. Keine Ausgabe, eine Anlage, die sich in einer Werterhöhung d. Wagens wiederfindet Unverbindl Offerten durch den Vertreter: DEFAG A-Q M ZÜRICH Tel Selnau 29.62 - Pelikanstrasse 9 Muotatal. Abseits der grossen Heerstrasse, eingebettet zwischen hohen Felsen und dunklen Wäl dem und frischen, grünen Wiesen liegt das Muota-Tal, durchflössen von der Muota, die sich nach kurvenreichem Lauf bei Brunnen durch das selbst aufgeschüttete, breite Delta in den Vierwaldstättersee ergtesst. Das stille, leider noch viel zu wenig be kannte Bergtal wird von Schwyz aus auf hübsch angelegter Bergstrasse erreicht DurclTObstgärten, dann durch Wald und an romantischen Felspartien vorbei — während tief unten in der Schlucht die Muota rauscht — gelangt man zu dem fast ebenen Talboden. Rechts und! links der Strasse ste hen hübsche, braunverbrannte Bauernhäuser und von weitem winkt der Kirchturm des stattlichen Dorfes. Besonders sehenswert ist das alte, schöne Frauenkloster. Reich ist das Tal an historischen Erinnerungen aus der Zeit der Franzosenkriege; denn hieher gelangte Suworoff über den Kinzig-Pass und versuchte nach Schwyz vorzustossen. Aber der Weg wurde ihm versperrt und er wurde gezwungen, über den Pragel das Glarnerland zu erreichen. Lohnend ist vom Muota-Tal aus ein Ausflug auf gutem Strässchen ins (Bisistal bis nach Schwarzentjach; immer der rauschenden Muota entlang, die hier durch Wald und Qeröll sich ihren Weg sucht. An ausgezeichneten Gaststätten fehlt es im ganzen Tal nirgends und eine freundliche Bevölkerung gibt gerne Auskunft. Wer einen hellen Sommertag im Muota-Tal verbracht hat, denkt noch oft und gern an dieses stille, freundliche Hochtal zurück. th. Die Lichtsignale der Fussgängerin. Aengstiiche Frauen-brauchera nicht länger in Verzweiflung zu schweben, dass sie in dunklen Nächten von Kraftwagen überfahren werden können. Eine englische Dame, Frau J. S. Brown, hat, nach einer Zeitungsnotiz, die wir kürzlich lasen, einen Sicherheitsgürtel erfunden, von dem sie behauptet, dass er jede Qefahr beseitige. Sie hat Berichterstattern ihren Apparat vorgeführt, den sie sich bereits hat patentieren lassen. Sie zog einen schicken Mantel mit zwei tiefen Taschen an, dann legte sie um ihre Taille einen breiten weissen Gurt. Zwei Drähte führen von- diesem Gürtel zu zwei kleinen Batterien in den Taschen, und vorn sowie hinten sind in dem Gürtel zwei grosse Knopflöcher angebracht, in denen sich kleine elektrische Lampen befinden. Auf einen Knopfdruck strahlt die vordere Lampe ein Licht von starkem Orangegelb, die hintere ein solches von tiefem Rubinrot aus. Wenn sie geht, ist sie von verschiedenfarbigem Licht umflossen, das nach vorn und nach hinten den Weg erleuchtet. Die Wirkung dieser Erscheinung mit dieser Illumination auf den Strassen war erstaunlich. Die Kraftwagen wurden von dem Licht beunruhigt und suchten ihm auszuweichen. Die Fussgftnger blieben stehen und schauten ihr kopfschüttelnd nach. Es fehlte nicht an bissigen und höhnischen Bemerkungen. Aber Frau Brown lässt sich nicht abschrecken. «Es ist mir ganz gleichgültig, was sie reden,> erklärte sie. «Die Hauptsache ist, dass ich mich vollkommen sicher fühle, wenn ich des Nachts mit meinen Lichtern ausgehe, und ich bin fest davon überzeugt, dass diese Erfindung der Menschheit grossen Segen bringen wird.» Pillchtgetreu. Doiipolialst (zum Automobilisten, der unter dem zertrümmerten, umgestürzten Wagen hervorguckt): «Es nützt Ihnen gar nichts, wenn Sie sich verstecken, Sie müssen mir deshalb doch Namen und Adresse angeben.» Unterschied. «Welcher Unterschied ist wohl zwischen einer Frau und einem Auto?» — Kein grasser, denn die Putz- und Unterhaltungskosten sind meist höher wie der Anschaffungspreis.» Gehorsam. «Sie müssen ja nett betrunken gewesen sein, dass Sie auf der Strasse hinpurzelten ?» «Betrunken? Keine Idee! Der Verkehrsschutzmann kommandierte: «Nicht stehen bleiben» — und da fiel ich um!» Herrenhemden u. Pyjama« Oravatten Unterwäsche WAFFEN fttr Jagd,S wiei o.V«teidi. Manien, Repetitrbfichsen, Doppel* flinteo eto. m* Höohstlei» «tungen liefert mit aller Garant!« W. Glaser, Bleioberweg 44, ZOrleti 2 Gegr. 1866 Ortet. Spezialgeschäft der Schwell, fintkL Ref erenzen Im In- und Ausland, lllnstr. Katalog gratis. Heirat wünschen ri«l« ermöglich« Damtn, reich« Aoslandsrinnen, viel« Einheiratunfen. Herren a, ohne Vermögen. Auskunft sofort. Stasrsy, Berlin IIS. Stolpischestrasse 48. ÜBER 450,000 SU» 1 . :" * .- :'X> neue Automobile rollten 1927 in Amerika mit FISK-Ballon-Pneus ausgerüstet aus den Fabriken. Konstrukteure u. Fabrikanten, d. h. FACHMÄNNER, wissen diesen Qualitäts-Reifen zu schätzen. Lösen auch Sie Ihre Bereifungsfrage, indem ,Fisk'-Pneus kaufen. Bahnhof BÜFFET Umladestelle für die Autos nach und von Airolo, Kalte und warme Speisen zu jeder Tageszeit (Nicht zu verwechseln mit Hotel Bahnhof) Tel. 11 Höfliohe Empfehlung 8telger & Qurtner. Warum lassen Sie sich eine schone Reise durch Unwohlbefinden auf der Fahrt verderben? Vermcnen Sie et das o&chste Mal mit einer Schacht« VI AS AN MaxHunziker, Zürich 1 Usteristrasse VorbeugunsB- and Heilmittel gegen Retteknnkhett •uf BabnVAuto», Schiff, und Luftreiten. Schachtel zu 8.— und 6.— Fr. in den Apotheken oder direkt von der ADLE R APOTHEKE ST. GALLEN Wer riskierts? Der Generalvertreter: 14 • Telephon Selnau 15.21 Depot in Genf: 16, nie Monthoux Tel. Mt-Blanc 48.83 Bin Witwe, Ende der 40er Jahre, jung und rüstig, gesund und tüchtig, Vermögen klein, doch an Leib und Seele rein, hätte Lust zu heiraten, wenn ich einen mir passenden Lebensgefährten finde. Probieren Sie es und schicken Sie Offerte mit Bild unter Chiffre 35929 an die Automosil-Revus. Btrn. a^ • •••••••••••••••••••••••sj Welche Garage ist die beste? (fasert GratUbroiehnre gibt Urnen Äutkunlt! WELTON u. BAUMATERIAL A.-G. ZOFICTG-EllV Inserieren Sli in am Jntouobll-Rewer

22 AUTOMOBIL-REVUE — REVUE AUTOMOBILE 1928 — No 52 '•^nSt 1 «'^/« ; S: •:-y- •'-,">•• • ; :J.v•^ü•^^•^•.:••-5:;•:•• 1^?••^1^• : ;.^: ; :^S•.; : ••:,;•tf ; • Ei:m-,^-