Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.052

E_1928_Zeitung_Nr.052

Mi^sffimmsm'mmwsß

Mi^sffimmsm'mmwsß B3SEQMB1H Celebre par la robustesse et la longevite exceptionnelle de son chässis offre en outre l'attrait d'une SÜPERBE CÄRROSSERIE Son confort remarquable, sa ligne gracieuse, ses teintes delicates et variees vous seduiront Liste des Agents-Autos en Suisse EXCOFFIER & BOVY, 26, Bd. Georges Favon, GENEVE. DISTELI & Co., Aarburgerstrasse 39, ÖLTEN. P. WIEDMER, 13, Aeschengraben, BALE. FAVRE & FILS, Avenue de la Gare, SION (Valals). STRASSER, Mechanische Werkstätte, FLAWIL.

52 Bflaft BERN, J 9. Juni 1928 BERN, 19. Juni 1928 OLI/TO T£CMJ\fiS CtiE. Betriebsstörungen. Der englische Automobil-Club hält für seine Mitglieder für den Fall einer Betriebsstörung oder Unfalles Reparatur- und Hilfswagen, welche den auf offener Strasse in Panne geratenen Mitgliedern kostenlos Hilfe leisten. Ueber jede der Betriebsstörungen wird ordnungsgemäss Buch geführt und rapportiert. Hiedurch ist es dem Sekretariat möglich, eine sehr instruktive Aufstellung von den Ursachen der Betriebstörungen auszuarbeiten. Um die Uebersicht zu erleichtern, werden von Anbeginn acht Gruppen festgelegt, welche für sich wieder unterteilt sind, wie aus der nachstehenden Tabelle ersichtlich ist. Die nachfolgende Zusammenstellung gibt eine Uebersicht über die letzten vier Jahre und zeigt, dass im grossen und ganzen die Ursachen der Störungen ziemlich die nämlichen geblieben sind und auch der prozentuale Anteil sich nur wenig verschoben hat. Erfahrungen alter kontinentaler Fahrer ist diese Ziffer unglaublich hoch und es scheint, dass der Hilfswagen in vielen Fällen auch im Stadtverkehr bei einfachen Kerzenstörungen, die der betreffende Fahrer nicht selbst beheben konnte oder wollte, beansprucht würde. Es folgen mit mehr als zehn Prozent Beteiligung die Defekte an der Hinterachse. Auch diese Ziffer ist merkwürdig hoch, insbesondere wenn man die guten englischen Strassen in Rücksicht zieht. Wenn man die Ziffern der vier Jahre unter sich vergleicht, so fällt vor allem auf, dass Vergaserstörungen stark zurückgegangen sind, wohl eine Folge der immer wachsenden Verbreitung der Benzinreiniger. Dass die Defekte an der Oelung ebenfalls als beim Kutschenlack Tage benötigt werden, ist Zellulose sehr hart und äusserst widerstandsfähig gegenüber der Hitze von Motor und Sonne. Gegen Kratzer ist Zellulose praktisch vollkommen unempfindlich. Kutschenlack, Zelluloselack oder Kunstleder? Das Kunstleder ist durch ständige Fabrikationsverbesserung der längst bekannten Während früher die Automobile allgemein wie die Pferdewagen mit Kutschenlack lakkiert wurden, hat heute diese Art des Ueber- Versuche, Automobile damit aussen zu über- Wichsleinwand entstanden. Als die ersten ziiges der Oberfläche im Zelluloselack und ziehen, gemacht wurden, erregte dies allgemeines Kopfschütteln, inzwischen wurde Kunstleder eine Konkurrenz gefunden. Die Lackierung mit Kutschenlack hat dieaber sowohl das Kunstleder selbst vervollkommnet, ebenso bildete sich aber eine spe- lange Erfahrung und Kenntnis für sich, so dass viele mit einem gewissen Misstrauen zielle Technik für die Art der Befestigung den beiden anderen «Neuen» gegenüberstehen. Es ist genügend bekannt, dass. eine freie Arbeit geleistet wird. Es steht fest, dass heraus, so dass heute vollkommen einwand- speziell das moderne französische Coupe in seinen weichen, abgerundeten Linien durch Verwendung von Kunstleder dem Auge wohlgefällige Formen erzielt. Ein grosser Vorteil der Kunstlederkarosserien ist die leichte AusbesserungsmögÜchkeit bei Beschädigungen. VA. ; richtige Lackierung sehr lange haltbar ist geringer werden, dürfte jedenfalls auf dieund dem Wagen ein elegantes Aussehen verleiht. Die alte, solide und erstklassige Lak- Weiterausbildung der Oelfilter zurückzuführen sein. kierung benötigt jedoch sehr viele Arbeit Wesentlich verbessert haben sich ferner und Zeit, es sind ja unter Umständen bis zu die Ziffern für Defekte des Antriebes der 14 Streich- und Kittlagen aufzutragen, wobei Hinterachse, für Defekte an Vorderachsen, jede nächste Lage erst aufgebracht werden Lenkung und den Rädern; dies kann durchwegs als eine Folge besserer Konstruktion getrocknet ist. Die fortschreitende Entwick- darf, wenn die vorhergehende vollkommen und Materialverwendung gebucht werden. lung auch in der Lackindustrie hat diese alte Bemerkenswert ist der Rückgang der De-Methode allerdings bis auf ca. sieben Lagen Betriebsdauer der Pneus in verschiedenen europäischen Staaten. Die Lebensdauer der Pneus variiert in den europäischen Staaten um namhafte Beträge. . Ein amerikanischer Qummikongresskonzern hat kürzlich die Lebensdauer der Bereifung in verschiedenen fekte an den Bremsen, trotzdem durch die reduziert, ebenso die Zeit für die Trocknung Zunahme der Verwendung der Vierradbremsen und der Servobremsen der Mechanis- Trockenkammern. 1924 1925 1926 1927 durch Verwendung moderner, geheizter 1. Motorzubehör: a) Zündung 20.7 22.7 22.5 21.— mus derselben komplizierter wurde und da- eher zu einer Erhöhung der Störungen Zwei Nachteile haften jedoch dem Kut- Ländern berechnet. Die Daten sind in erster b) Vergasung 4.1 3.— 2.5 2.6her Linie von der Strassenbeschaffenheit der einzelnen Länder abhängig. Die Lebensdauer 2. Motor: hätte führen können. schenlack an: erstens die grosse Empfindlichkeit der Oberfläche gegen Kratzer, so a) Zylinder u. Kolben . 5.8 6.9 8.— 10.2 Eine Verschlechterung zeigen die Ziffern der Pneus in England, das sehr gute Strassen c) b) Ventile Steuerung —.7 1.— —.5 1.— —.9 —.9 —.7 1.4für Reparaturen an Zylindern und Kolben, dass die Reinigung sehr viel Sorgfalt erfordert, jedes Sandkörnchen muss mit dem besitzt, wird auf 100 angenommen. In Deutschland ergibt sich für die gleiche Marke eine d) Oelung 3.7 3.— 2.32.7 sowie an den Ventilen; es scheint dies eine e) Kühlwasser- . . . . —.9 1.3 1.7 1.1 Folge der, durchschnittlichen Erhöhung der Wasserstrahl weggeschwemmt werden, bevor mit Schwamm und Leder der Wagen ab- f) Kurbelwelle . . . . —.7 —.7 —.5 —.5 solche von 80 Prozent, in Belgien, Holland Motortourenzahlen zu sein, wahrscheinlich g) Nicht festgestellt . . 5.9 7.1 6.6 6.4 und der Schweiz je 75 Prozent, in Frankreich h) Starter —.8 —.4 —.6 —.9kann auch der starke Zuwachs an neuen gezogen werden 1 darf. Der zweite Nachteil 60 Prozent, in Spanien 50 Prozent, in Oesterreich 45, in der Tschechoslowakei 40 und in 3. Uebertragung u. Bremsen: Fahrern dafür verantwortlich gemacht wer-- liegt in der Schwierigkeit der Ausbesserung; a) Kupplung 4.1 4.— 4.4 4.9den, da dieselben es vielfach an_ der nötigen es ist nahezu unmöglich, selbst nach kurzer b) Wechselräderwerk . 3.7 3.6 2.8 3.2 den Balkanstaaten nur 30 Prozent. Diese Sorgfalt, für rechtzeitiges Nachfüllen von Oel Betriebszeit, irgendeine schadhaft gewordene Stelle in der Lackierung so auszubes- cj Kardan 4.3 5.— 4.6 4.9 Prozentzahlen sind auch Gradmesser für die d) Bremsen —.5 —.4 —.3 —.2und Wasser, sowie der Vorsorge gegen dafe Strassenpflege der einzelnen Staaten, wit. 4. Hinterachsbrücke: Einfrieren des Kühlers etc. fehlen lassen. sern, dass dieser Fleck nicht sofort in die a) Achse 12.8 12.4 12.6 13.6 Es wäre sehr aufschlussreicli, wenn auch Augen springt; die Farbe, der Glanz wird b) Differential 1.6 1.3 1.2 1.4 Ventilsitze aus Bronze. In Amerika wurden Versuche mit Ventilsitzen gemacht, die von anderen Ländern, und speziell von der immer einen Unterschied aufweisen. c) Kegelräder od. Wurm 1.6 1.— 1.2 —.7 5. Vorderachse u. Lenkung 6.3 4.1 4.3 3.1Schweiz, solche Aufstellungen bestehen wür- Die Defekte bedeuten ja gleichzeitig wenn derselbe auch nicht die volle Brillanz und 90 % Kupfer, oder 10 % Aluminium, Der Zelluloselack ist neuesten Ursprungs; aus einer Legierung von 10 % Aluminium 6 Räder u. Aufhängung . 6.4 6.1 5.9 4.1den. 7. Beleuchtung 2.2 2.3 2.1 2.2 Erhaltungskosten der Autos und die Angaben einer ganz erstklassigen Lackierung in Kutschenlack erreicht, so bietet er doch vielerstanden. An der letzten Tagung der Flug- 8. Unfälle 12.2 13.1 14.1 14.2 80% Kupfer, 5 % Nickel und 5 % Eisen be- ergäben auch interessante Vergleichsziffern Total % 100.—100.—100.—100.— über den Einfluss von Klima und Bodenbeschaiffenheit eines Landes auf die Betriebsschen Trocknung, welche es ermöglicht, in wurde diese Legierung als sehr geeignet belei grosse Vorteile. Abgesehen von der ra-zeug- und Automobilingenieure in Buffald Den höchsten Prozentsatz der Störungen betreffen diejenigen der Zündung. Nach den kosten der Motorfahrzeuge. ;:V. A. l&eniger Stunden den 'Wagen fertigzustellen zeichnet, ma. 11 N°52 Verlangen Sie ixx allen Garagen Üacuum-9Tfotor-Oil Arctic, A„ BB. B. das Maximum an rationeller Schmierkraft, Zuverlässigkeit and Lebensdauer — vom robusten Lastwagen bis zax minutiösesten Luxus • Limousina für jeden Motor Das preiswerte für Lastwagen, Traktoren, Motorräder Schiffsmotoren, für den Berufswagen etc. das absolut Bewährte Quaiitäts-Oel