Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.058

E_1928_Zeitung_Nr.058

AUTOMOBIL-REVUE 19*8 —

AUTOMOBIL-REVUE 19*8 — 58 i Die Zunahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich in O. R. Wagners Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. (53412 scnweiz. Markenschutz) Ein köstliches Gebäck jür jung und alt.' In eleganten Schachteln ä 15 Stück (Fr. 3 plus Porto) und 10 Stück (Fr. 2 plus Porto) allein zu beziehen vom Erfinder J. R e il e r, Conditorei- Cafe\ Sch.aUhausen Vordere 21 I Ollül Slluliil dylSUilliiiiluGII iiiiiiiiiiiiiiüiiiüiiiüiiüiiüiiiiiiiiiiiiiüiii H O T ES Hi ADL. Vorzügliche Küche und selbstgekelterte hiesige reelle Weine. Urosser schattiger Garten und Vereinssäle. Urosser Autopark. Telephon /Sl — H. ZUst*Meister. EUE3AUSEN - RSieinfail Besuchet den schönsten Punkt: !£3Lot©l Bellevue mit seiner prachtvollen Aussicht und Terrassen Auto-Park Telephon 548. Fam. Widmer. Bekannt vorzügliche Küche, Keller. Münchner Biere. Gartenwirtschaft. Gesellschaftssäle Täglich Konzerte. Garage. Telephon 4.28 M-tclIed A.C.S 1. HILTBKAND. I bekannt gute Küche und Keller. See -Terrasse und schattiger Garten Seebadhaus, Garage, Tank. Telephon 12. Bes F. Küster. ALKOHOLFREIES Restaurant zur Prächtige Autotouren. Bedeutende Durchgangsrouten. Ideale Sonntags-Äusflüge. Beliebte Weekends und Ferienorte, vorzüglich geeignet lür Frühlings-, Sommerund Herbst-Äulenthalt. (Pensionspreis von Fr. 7. 50 an.) Berücksichtigen Sie, bitte, die nachstehenden, altrenommierten Hotels, die Ihnen angenehmste Aufnahme zusichern und für Realität in der Bedienung aus Küche und Keller absolute Gewähr bieten. (Spezialität: Bachforellen.) Ijichtensteig: Wattwil: Kbnat: IWsslan: Kielbad: U ii te rwa sser: Anerkannt gute Küche und Keller. Spezialität: Fischküche. Telephon 24. K. Vetterli Graf SMM Gasthof Elfi Hirschen Altbekanntes Haus, direkt am Bahnhof. Vorzug liehe Küche und Keller. Spezialität: Hallauer Telephon 31 Fant. Heusi-Peyer. Bahnhof-Restauration Rorschach-Hafen Grosse Garten-Terrasse, flusblick Hafen-See. Menüs und reichhaltige Tageskarte. BocUnseefische. Tel. 25. so üetten. leiephon iö. Uutgeführtes Jb'ainilienhotei. — Vorzüsrlicüe Verpflegung. 'J'errassen u. Weinrestaurant. Bachforellen. Afternoon-tea. Dancing. Kurorchester. Pension von h\\ 8.— au. Grosse Räumlichkeiten für Anlässe aller Art. Auto-üaraä?e, Benzin- u. OeJstation. — Illustrierte Prospekte bereitwilligst durch die Direktion Gas ton Bartly, Mitgl. des A.C. h. Spezialität: ppobiepen $i die ächten über Meer) Ion „Frelhoff" beim Bahnhof. Bürgerliches Haus. Zivile Preise. Urosser schattiger Garten und Verandas. Grosse Säle. Täglich Konzerte. Offene Biere. Gute Küche. Prima Weine. Telephon Nr. 470 Eigene Garage Besitzer O. Kelinder. Hotel Krone, O. S utter-Frutiger, Telephon Nr. 15« Hotel Jakobshof, J. Bosshard, Telephon Nr. 82. Hotel Roessle, W. Huber, Telephon Nr. 14. Hotel Toggenburg, Th. Bader, Telephon Nr. 18. Hotel Bahnhof, Ä. Sutter, Telephon Nr. 2. Kurhaus Dicken, F. Fenner, Telephon Nr. 2.06. Hotel Traube, E. Volkart, Telephon Nr. 23. Kurhaus Mineralbad, G. Bosshard, Mitgl. des Ä.C.S. Tel. Nr. 10. Prächtige Lage. Rad oakttve Schwefelquelle. Hotel Kurhaus Sternen, W. Looser, Tel. Nr. 1. Schwimmbad. Prospekte Mitglied des Ä. C S. und T.C.S. Alttilsforlsclies Vorzügliche DiesseDliofeii SDeiseuiirisction zur Linde Heiner-, Bernecaer- und FalRen-aier. Telephon Nr. 12. A. SIEGEL. icftaiihausen Neu ^PilßPfJiäSPP-^häffilällQPKI (Nähe Rheinfall) in Seite Sargans Tel. 10 Selbsteelührte Butterküche Lebende Fische. Div.Spezialplatten. Reelle Weine aus eigenem RebgeJände Garage. Mit höfl Empfehi P. Bornhausep-Häaler. Lebende tische - Poulet. Bekannt reelle Eglisauer-Weine Telephon 4 L. Zwinggi. Hotel Rüden Hotel Rheinfall Sfedcbora Restaurant Schwanen Grosse Seetcrrassc. — Bekannt gute Küche. — Reelle Weine — Tel 102. Familie Ruefli. am Rheinfall UIAATECK Gute Küche - - - Massige Preis e Stein a. Rhein Konditorei - Gaie-Tea-Room ("bei der Brücke) mit Blick auf den Rhein. Bequemer Halteplatz. Tel. 94. E. FEHR. JDeg^erslieim HOTEL KRONE AI tb ekanntes Haus. Vorzügliche Küche und Keller. - Antopark. Telephon Ifi. G SPlßlG. firaleiöta Restauration W£ FELDE HOTEL TRAUBE Egüsäü itel Krone ilMi am Untersee a usen JSerliliyeil am Un ersee (Tho. Hotel-Pension Krone üeohausen GLARUS Konditorei Aebli bekannt durch die bewährten Glarner-Pasteten A. C. S. T.C.S. ERMATINGEN am Untersee Kurhaus Hotel Adler T. C. S. A. C. S. Spezialitäten in Küche u. Keller. Kuraufenthalt. 100 Betten. Prospekte. Grösste Garagen am LTnteraee. — Benzin, Oele. Luftpumpanlage. Telephon 13. Bes.: Frau E. Heer. EnrciQtE Hinan Kursaal - Restaurant- Hotel 0 IlSfllEliyOll DaBi.- Pension Schönhalde c^s.u.i^ lirosse Terrasse und wunderbares X J anorama. - In den Zimmern fliessendes Wasser. C. Bttrfrl, Bes. wenn Sie in der „Automobil-Revue" Vorschlage für mehrtägige Auto-Touren. Wir haben im Nachfolgenden zwei Kartenskizzen gezeichnet, die Anhaltspunkte geben sollen, wie mehrtägige Touren zusammengestellt werden können. Die erste Tour führt vorbei am Vierwaldstättersee und mitten hinein in die schweizerischen Alpen, ins Qotthardgebiet, dem Mittelpunkt des gewaltigen Alpenbogens überhaupt, von dem aus vier mächtige Ströme nach allen vier Himmelsrichtungen ihre Wasser in die verschiedenen Meere wälzen. Die andere Tour führt über die prächtigen Bündner Alpenpässe, die für manchen Automobilisten ja noch Neuland bedeuten, sind sie doch seit noch nicht langer Zeit dem Automobilverkehr geöffnet. Man vergesse auf der sommerlichen Bergfahrt das Eine nicht, dass man die Touren unternimmt, um sich selber und den Mitfahrenden einen Qenuss zu bereiten, dass man diesen Qenuss aber nur dann hat, wenn man in beschaulicher Fahrt ein Land durchzieht und nicht die Gute und Schönheit einer Tour anhand einer grossen Kilometerzahl einschätzt. 200 km als mittlere Tagesleistung auf den Alpenpässen ist schon recht schön. Mehr ist nicht von Gutem. Man denke immer daran, dass gerade in der Hochsaison sämtliche Bergstrassen eine Hochfrequenz an Automobilverkehr aufweisen. Luiern 16 Zürich Churwalden. I. Zürich, Brünig, Grimsel, Furka, Vierwaldstättersee, Zürich (2 Tage). Von Zürich durchs Sihltal hinauf nach Sihlwald und Sihlbrugg, hinüber nach Baar, Zug, dem Ufer des Zugersees entlang nach Arth und Küssnacht a. Rigi und längs des Küssnachterarms nach Luzern. Von hier nach Alpnachstaad, Alpnach, Samen, Sachsein, Giswil, Lungern, nach der Brünig-Passhöhe und hinunter ins Berner Oberland nach Meiringen, Innertkirchen, hinauf nach Guttannen und der Handegg. Hier besuche man die gewaltigen, noch im Bau befindlichen Kraftwerke der Grimsel. Weiter zur Grimselpasshöhe (2176 m) und hinunter nach Gletsch. Von hier wandre man zu Fuss über den alten Gletscherboden bis an die Zunge des in gewaltiger EiskaskadS sich hinunterstürzenden Rhonegletschers. Ein Abend in der imponierenden Gebirgsgegend von Gletsch gehört zum Schönsten, was man sich denken kann. Am nächsten Morgen fahre man alle die Kehren der Furka hinauf, besuche vom Belvedere aus die Grotte im Rhone-Gletscher; dann über die Passhöhe nach Tiefenbach und hinunter ins Urserental, über Realp, Hospental nach Andermatt und durch die wildromantische Schöllenen und das Reusstal hinab über Göschenen, Wassen, Amsteg, Erstfeld, Altdorf nach Flüelen, und der immer wieder schönen Axenstrasse entlang nach Brunnen, Schwyz und über den Sattel nach Schindellegi. Niemand wird von dort den Abstecher über Feusisberg und dann hinunter nach Pfäffikon bedauern, denn die Fahrt über die Höhe und besonders bei sinkendem Abend ist wunderbar. Dem See entlang erreicht man über Wädenswil, Horgen, Thalwil in kurzer Zeit wieder Zürich. II. Die Bündner Alpenpässe (5 Tage). In Sargans troffen sich die Strassen, die von Zürich und vom Rheintal herkommen. Gemeinsam führen sie von hier weg über den weltberühmten Kurort Ragaz hinein ins Bündnerland. Ueber Zizers, Ghur erreicht man Reichenau, von wo die Strasse sich nach dem bekannten Flims hinauf windet, das mit seinen prächtigen Wäldern und schönem Badestrand am Gaumasee zu den bevorzugtesten Ferienorten der Schweiz gehört. Von Flims zieht sich die Strasse wieder hinunter ins Rheintal, dessen Sohle sie bei Ilanz erreicht. Durchs Bündner Oberland geht's dann hinauf, vorbei an Truns mit dem historischen Ahorn und nach Disenüs. Hier dürfte vorteilhaft die erste Tagestour unterbrochen werden. Am nächsten Tage fahre man durchs Val Medcls über den Lukmanier hinunter nach Olivone und Biasca und zweige dann etwas vor Arbedo links ab, um auf schöner Strasse durchs Misox und über den. Passo di St. Bernardino nach Splügen hinüber zu fahren. Splügen empfiehlt sich als 2. Etappenort. piunfc Ro'dienau Anderntags fahre man nach Andeer hinunter durch die Viamala nach Thusis. Dann durch die romantische Schynschlucht nach Tiefenkastei und durchs Oberhalbstein hinauf nach Savpgnin, Mühlen, Bivio und den Julierpass nach St. Moritz, Hier mache man zum drittenmal Station und fahre am nächsten Tag durch das prächtige Hochtal des Engadins abwärts über Scanfs, Zernez nach Süs und dann über den Flüela nach Davos. Der 5. und letzte Tag bringt einen nach Klosters und durch das Prättigau nach Ragaz, Sargans und von dort zum heimatlichen Herd. Unterterzen. Dort wo schon die alte Heerstrasse der Römer durchging und wo heute auf der grossen Durchgangsstrasse der Internationale Verkehr sich abwickelt, liegt am tiefblauen Walensee Unterterzen. Schon der Name weist auf den römischen Ursprung hin und dass schon damals im Altertum der Platz als Siedelung ausgewählt wurde, zeugt von dessen äuserst günstiger Lage. Sonnig liegt das Dorf von Obstgärten umgeben am Berghang und einzig schön ist der Blick über den See und hinauf an die steilen Wände der Churfirsten. Ferientage in Unterterzen gehören zu den schönsten, die man sich denken kann. h. Alte bayerische Bierhalle steinenuoritaül Steinenberg BOSßl \29 , Uiknanm- Hinterrtitti SplöwisJ Mühlen} ^SpfdgenT. BiascaC Prima Küche und Keller am Hauptbaiinhoi Tel. Nr. 30 izi sy ' Bellinzon* HOTEL HOFER Neu renoviert. 50 Zimmer mit fliessendem Wasser. 75 Betten. Appartements mit Bad und W. C. Garage. — Zivile Preise. Besitzer: A. R CUSTER Rheinfelden Hotel Ochsen Solbad S-Bcrmräina .Rheirft» jjnamif Bivio' artinoH l *Ä*uilea dpeüUf Restauration \ftttnsm Bcroiui Mitglied des A. C S Bes.: F. Schmid-Bütikofer

N°58 IHiö T. A. 149. Dolomiten. Die Sülfserjochstrasse ist für den Verkehr bereits von beiden Seiten geöffnet. Touring-Antworten. Wenn Sio dio Zufahrt über den Kanton Graubünden T. A. 146. Für Ihre Fahrt nach Deutschland bedürfen Sie folgender Papiere: den ordentlichen Davos über Flüelapass, Ofen, Umbrail, Stilfserjoch wählen, so fahren Sie entweder durchs Prättigau, Kcisepass, das Triptyk für Deutschland, die internationale Fahrbwilligung und den GH-Schild an oder über Albula durchs Engadin nach Mcran. Von nach Moran, oder über Ghur, Lenzerheidc, Julier, Ihrem Wagen. Für Ihre Reise Täte ich Ihnen zu Bozen aus können Sie verschiedene Strecken durch folgenden zehn Etappen, wobei Sie zu den. für Ihre die Dolomiton wählen, z. B. durchs Eggcutal uud Tour in Aussicht genommenen 14 Tagen nach Belieben noch Ruhetago einschalten können: schöno Dolomitenrouto gilt. Auch empfiehlt sich ein Fassalal, Pozza-Falzarego nach Gorlina, was als 1. Etappe: Freiburg, Bern, Zürich, Wintorthur, mehrtägiger Aufenthalt z. B. in Coitina oder am Frauenfeld. Märstctten, Konstanz. Karerscc, um von dort aus die verschiedenen Dolomitenstrassen zu befahren. Die nötigen und voll- 2. Etappe: Konstanz, Rorschach, Bregenz, Lindau, Kemptcn, Füssen; von hier aus Besuch von ständigen Anregungen hierüber finden Sio in dem Neu-Schwanstein. kleinen Führer «Dolomilon-Fahrten» von 0. R. 3. Etappc: Uebor Trauchgau, Steingarten, Ammergau nach Garmisch-Partenkirchen. Zum Lin- Wagner, den Ihnen dio Administration der Automobil-Revuo für Fr. 5.— liefert. In diesem Büch- l derhof führt keine Autostrasso; er ist von Oberammergau aus zu F«ss zu erreichen.