Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.066

E_1928_Zeitung_Nr.066

Celebre par la

Celebre par la robustesse et la longeVite exceptionnelle de son chässis La 1O CV- offre en outre l'attrait d'une SÜPERBE CARROSSERIE Son confort remarquable, sa ligne gradeusc, ses teintes delicates et variees vous seduiront 7875 Fr- Liste des Agents-Autos en Suisse EXCOFFIER & BOVY, 26, Bd. Georges Favon, GENEVE. DISTELI & Co., Aarburgerstrasse 39, ÖLTEN. P. WIEDMER, 13, Aeschengraben, BALE. FAVRE & FILS, Avenue de la Gare, SION (Valais), HANS STRASSER, Gross-Garage, FLAWIL,

N* 66 — J92S Tabelle der bekanntesten Automobil-Marken. Stand am 30. Juni. Nach den amtlichen Listen existieren zurzeit in unserem Lande die folgenden Fahrzeuge: Adler Alfa-Romco Amilcar Ansaldo Arbenz Auburn Austin Austro-D. Bailot Benz-Gaggenau Berliet Berna Blanchi Bugatti Bulck Cadillac Chandler Chevrolet Chrysler Citroen Cüttin-Desgouttes Delage Delahaye Delaunay-Bellevillc Dodge Donnet-Zedel Durant Erskine-Studebaker Esscx-Hudson Falcon-Knißht Farman F. B. W. Fiat F.N. Ford Franz Graham Broth. Hispano-Suiza Horch Hotchkiss Hupmobile 224 Isoiia-Frascliini 56 107 itala 151 743 La Buire 147 1129 Lancia 666 S96 La Salle 51 149 Lincoln 29 64 Lorraine 233 143 Marmon 127 02 Martini 924 658 Mathis 728 691 Maximag 156 962 Maybach 4 430 Mercedes 599 68 Minerva 474 2596 Morris 98 286 Nash 531 237 Oakland 229 1437 Oldsmobile 187 1361 Opel 491 4434 Packard 516 162 Paige 151 618 Panhard-L. 222 76 Peugeot 1919 95 Pic-Pic 522 539 Pierce-Arrow 18 609 Pontiac 113 202 Renault 1789 910 Reo 22 714 Rolls-Royce 79 156 Salmson 240 22 Saurer 1998 260 Spa 191 8801 Steyr 203 391 Stutz 38 2341 Talbot 522 113 Turicum 41 54 Voisin 184 72 Wanderer 177 41 Whippet-Overland 810 82 Willys-Knight 471 329 Ein Höhenmesser für Automobile. Bei Passfahrten, Bergtouren im Automobil interessiert man sich nicht zuletzt auch lebhaft für die Höhe, in welcher man sich jeweils befindet. Beim Erreichen einer Passhöhe gibt einem in den meisten Fällen der Führer oder die Karte Auskunft, vor und nachher ist man jedoch lediglich auf Schätzungen angewiesen. Soeben kommt nun ein speziell für diese Bedürfnisse des Automobilisten konstruierter Autohöhenmesser auf den Markt, und wir hatten Gelegenheit, einen solchen auszuprobieren. In Wirklichkeit ist der Apparat nichts anderes als ein Höhenbarometer, wie es in Flugzeugen schon seit längerer Zeit Verwendung findet. Er päsentiert sich als ein kleines, recht handliches und hübsches Instrument, dessen äusserer Rand mit der Höhen-Skala durch Drehung verstellt werden kann. Im Inneren des Zifferblattes befinden sich die Zahlen, welche wie auf jedem anderen Barometer den jeweiligen Stand des Luftdruckes markieren. Die Handhabung ist sehr einfach: Vor der Abfahrt wird der Höhenwert (Ortshöhe) des Ausgangspunktes durch Drehen am Glasring in Uebereinstimmung mit dem Zeiger gebracht. Dadurch wird die zur Zeit der Abfahrt bestehende barometrische Depression korrigiert. Der Zeiger gibt dann ohne weiteres während der Fahrt die richtige Höhe eines jeden Ortes an, der passiert oder erreicht wird. Wie genau dieses Ding arbeitet, lässt sich daran ermessen, dass es beispielsweise bereits das Ersteigen eines Automobiles Stockwerkes im Hause registriert. Für Stadtfahrten oder in ebenem Gelände hat da Instrument natürlich lediglich als Barometer Interesse, wobei der Ausschlag der Zeigernadel nach links schlechteres Wetter, nach rechts besseres Wetter bedeutet. Interessant ist die Verwendung in solchen Fällen, in denen es gilt, die absolute Stei gung einer gewissen kürzeren Wegstrecke zu messen. Es heisst wohl immer, dieser oder jener Pass hat eine Durchschnittsstei gung von x und eine maximale Steigung von y Prozent, trotzdem trifft man Stellen an, die auf kurzen Stücken mehr als die offiziell an gegebenen Steigungsprozente vermuten las sen. In solchen Fällen ist das Auto-Aneroid ein untrüglicher Schiedsrichter und mancher wird seinem Motor einen ungerechtfertigten Verdacht abzubitten haben. Das elegante Aeussere des Instrumente stempelt es zu einer hübschen Bereicherung des Instrumentenbrettes. b-r. Die Einwirkung der Auspuffgase aui die Stadtluit. Die vielfach geäusserte Vermutung, dass die Auspuffgase der Motorfahrzeuge die Luft in den Ansiedelungen bis zu einem gesundheitsschädlichen Masse verschlechtern, hat französische Gelehrte veranlasst, diesbezüglich genaue Untersuchungen durchzuführen. Der bekannte Gelehrte Florentin und neuerdings die Wissenschaftler de Cambier und Marcy haben in Paris genaue Prüfungen der Strassenluft in bezug auf ihren Kohlenoxydgehalt unternommen. Sie haben vor allem besonders ungünstige Stellen, nämlich die unmittelbare Umgebung von Parkierungsplätzen gewählt und ihre Luftproben an Parkierungsplätzen selbst dem Luftraum in der Höhe der Auspuffrohre und darunter entnommen. Es konnte nur in einem einzigen Fall ein gefährlicher Gehalt der Luft an Kohlenoxyd festgestellt werden, indem dieses Gift in einer Konzentration von 1 :2000 vorhanden war, während alle anderen Messungen keinen grösseren Gehalt an Kohlenoxyd als im Verhältnis von 1 :10,000 aufwiesen. An vorteilhafteren Orten, in breiten, luftigen Boulevards, betrug der Oxydgehalt der Luft in Atmungshöhe des Menschen maximal 4:100,000. Wenngleich eine subjektiv mehr oder weniger* stark empfundene Belästigung der Menschen durch die Abgase der Motorfahrzeuge nicht bestritten werden kann, so steht doch einwandfrei fest, dass die Gefahr einer auch noch so leichten Vergiftungserscheinung durch Kohlenoxyd auf offener Strasse nicht vorhanden ist. Interessanterweise haben ähnliche Versuche vor ca. zehn Jahren, 2u einer bedeutend automobilärmeren Zeit, fast gleiche Ergebnisse gezeitigt Allerdings haben derartige von Besson gemachten Messungen ergeben, dass die Rauch- und Staubmengen in der Luft seither wesentlich zugenommen haben, was eine Abnahme der Durchsichtigkeit der Luft zur Folge hat, da sich jedes einzelne Staubpartikelchen mit Wasser umgibt und damit ein feines Nebelteilchen bildet, das die Klarheit der Luft beeinträchtigt. Z. Der Niveauübergang von Breuleux. Die «Gesellschaft für Strassennumerierunig» hat sich nach dem Unfall am Niveauubergang von Bröuletix auf unsörn Artikel hin mit der Bahngesellschaft Traineian-Tavannes und TraimölaiQ-Noirmont in Verbindung gesetzt zwecks Eirriohkmg der dreieckigen Signaltafeln des A. G. S. und T. G. S. lt. Tram oder Autobus Lausanne-Ouohy? Die bestehende Tiramverbindung Lausanne-Ouchy erwies sich, in der löteten Zeit als ungenügend. Versuche mit einem neuen Berner Autobus machten Stimmung für eine Autobuslinie. Die Verhältnisse differieren aber tgegenüber andern «Städten insofern, als die Strecke in der Luftlinie eine Steigung von 70 Meter aufweist. Die Lausannes Stadtverwaltung glaubt nun, der Betriet» mit Benzinmotoren sei auf einer derartigen Strecke teurer als der Trambe trieb. Trotz der günstigen Stimmung der Lausanner Stadtverwaltung für Tramipro'iekte soll Hoffnung genug vorhanden eein, dass der Autobus auf andern Strecken eur Einführung gelangen wird. lt. Voitures camions Sdineider AUTOMOBTL-REVUE Chiron sur Bugatti (huile Castrol) £tablit im rccord de vitesse de Tous les premiers prix Tous fes seconds prix Sur un total de 6 troisiemes prix 5 prix Etwas über den Bau von 8-Cylindermotoren in Linie! Der Bau der 8-Cylindermotoren in Linie hat wie jede andere technische Errungenschaft verschiedene Entwicklungsphasen durchgemacht» Vor 5 Jahren schon waren in den Vereinigten Staaten 12 verschiedene angesehene Marken mit 8-Cylindermotoren vertreten. Aber nur zwei davon und darunter Gardner konstruierten die Cylinder in Linie. Dass sich diese Anordnung nicht nur bewährt, sondern als die vorteilhafteste und rationellste erwiesen hat, geht wohl daraus hervor» dass sukzessive ein Automobilproduzent naoh dem andern zu dieser Konstruktion überging, ao dass heute 90 °/# der Achtcylinder nach diesem Prinzip gebaut werden. Wenn Gardner am längsten sein© Motoren in Linie baut, so beweist das, wie schon eeit Jahren die Ingenieure und Konstrukteure bestrebt waren, nur das technisch Vollkommenste für den Wagen zu verwenden. Während andere in den letzten Jahren erst in das Versuchsstadium mit solchen 8-Cylindermotoren traten, besassen die Gardnerwerke schon wertvolle Erfahrungen und leisteten auf Grund der bereits gemachten Beobachtungen Pionierarbeit auf diesem Gebiet, so dass der diesjährige Typ mehr wie jeder andere Vorbildlich und wissenschaftlich erprobt und technisch vollendet ist. Kaufen Sie kein Auto ohne vor* herige Besichtigung der Gardner- Modelle. remporte de plus en plus de briilanis succes. (Espagnc) Automobiles 130 km ä l'heure et bat tous les records de l'epreuve. 28-29 juillet 1928 Mofocycleffes Representants generaux pour la Suisse: ont 2t$ remporte*s avec Castrol Blinke & Co., Zürich et Landquart Telephone Zürioü Selnau 46.77 Landquart N° 3 Schlussfolgerung: Mit einem GARDNER erwerben Sie sich daa tfa&rzeug mit dem erprobtesten, technisch vollkommensten 8*Gylindermotör. Dabei ist der GARDJtf ER gerade für unsere Bodenverhältnisse göschäffen, er kennt keine Terrainschwierig* kelten, nimmt jede Steigung spielend. Der GARDNER ist elegant und rassig, ausseist sparsam, ein zuverlässiger, direkt unverwüstlicher Gebrauchswagen. Ueberzeugen Sie sich von der tatsächlichen Ueberlegenheit der GARDNER-Wagen (3 verschiedene 8-Cy-« linder-Modelle), verlangen Sie unverbindliche Probefahrt durch den Generalvertreter für die Schweiz: ERNST SCHAFFROTH, öliüenflorl-ZÜPICll Telephon 78 Telephon 78 Vertreter für den Tetsin: Arne rican-Auto-Co., Locarno