Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.070

E_1928_Zeitung_Nr.070

10 ÄOTOMOB1L-REVUE

10 ÄOTOMOB1L-REVUE 1928 Die Autobusse verdringen die Strassenbahn. Wer je längere Zeit in Wien weilte konnte schon vor Jahren feststellen, dass die Wiener Strassenbahn en schon längst an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit angelangt waren. Der elektrische Be.trieh war unzulänglich, konstant seufzte man unter der permanenten Ueberfüllung auf den meisten Radialund Rundlinien, in der durch Erfahrung erhärteten Erkenntnis, dass eine weitere Verdichtung mit Verlangsamung der Fahrt und anhaltender Stockung gleichbedeutend wäre. Eher müsste eine Verringerung der Wagenfolge durchgeführt und eine Ableitung mancher Linien auf weniger befahrene Strecken eintreten. Etwa in der Schaffung einer zweiten Ring-Linie zur Entlastung des gewaltigen eigentlichen Ring-Verkehrs und eine bessere Verteilung der Wagenfolge auf den Längsrouten. Man prüfte die Frage nach allen Seiten hin, kam aber nach fachmännischem Urteil zu der Erkenntnis, dass solche Neuerungen und Aenderungen nicht nur zu kostspielig in der Ausführung kämen, sondern dass durch sie auch keine wirkliche Beb/^nung der bestehenden Misstände erreicht werben könnte. Wirkliche Abhilfe für die Verkehrsüberlastung auf den dem Stadtkern zustrebenden Routen kann nur die Beistellung eines neuen Verkehrsmittels bringen. Das Bild des Verkehrs in den Hauptstrassen der Wiener-Stadtbezirke, schon jetzt durch das Automobil gekennzeichnet, wird bald eine weitere neue Note aufweisen, denn in den nächsten Wochen schon setzt die Wiener-Gemeindeverwaltung eine ganze Gruppe von Autobussen in Betrieb, die nun dazu dienen sollen, die permanent überfüllte Strassenbahn zu entlasten und auf stark benützten Fahrstrecken eine raschere Abwicklung des Verkehrs zu ermöglichen. Diese neuen Autobusse sind von besonderer Grosse und Bauart und ihr Fassungsraum kommt dem eines mittleren Strassenbahnwagens gleich, sie werden also, gleich wie die Strassenbahn, auch der Massenbeförderung dienen. Der seit Jahren in Wien bestehende Autobusbetrieb durch die Stadt, dient als Pendelverkehr zum Anschluss an die Strassenbahn, er hat sich gut eingebürgert und auch vortrefflich bewährt. Er bleibt in bisherigem Umfang aufrecht. f4f &xnm wwrd*n die 200 grossen Autobusse den Durchgangsverkehr von den Vororten nach dem Stadtinneren und durch die Stadt selbst besorgen, und es ist damit eine weitere Verbesserung des Verkehrslebens Wiens zu erwarten. R. Die vereitelte Automobilkontrolle. Man hat im Kapitel « Fallen- und Kontrollbetrieb» schon so viel Unerfreuliches und Ungereimtes gehört und selbst erfahren, dass die Kunde vom Streich der Wangener Einwohnerschaft eigentlich mehr als Legende empfunden würde, wenn nicht authentische Berichte den heitern Zwischenfall bestätigen würden. Sah sich da das solothurnische Kommando der Kantonspolizei veranlasst, in Wangen, das über keinen eigenen Polizeiposten verfügt, verschärfte Geschwindigkeitskontrollen durchführen zu lassen. Die damit betrauten Beamten hatten sich wie üblich in Deckung postiert,' Stopuhr, Notizbuch und Bleistift sorgfältig bereitgelegt, um die passierenden Motorfahrzeuglenker aufs Korn zu nehmen. Doch ach, der Arbeitserfolg war ein gar bescheidener. Die Wangener nämlich, diesem Treiben scheinbar abhold, fassten ebenfalls an der Strasse Posto und verständigten alle herannahenden Automobilisten von der lauernden Hermandad, so dass kaum einer in der Kontrolle hängen blieb. Darob Entrüstung in einzelnen Zeitungen! Wenn aber Automobilisten von bestimmten gewinnsüchtigen Polizeiposten jahraus und ein nicht aus verkehrstechnischen Gründen kontrolliert, sondern kurzweg schikaniert werden, dann findet männiglich das ganz in Ordnung. Wenn nun von unbeteiligter dritter Seit-e den Kontrollorganenein Schnippchen geschlagen wurde, so deutet das doch darauf hin, dass nicht nur im Lager der betroffenen Motorfahrzeugführer die vielfach angewandte Methode der Spitzelei nicht als ganz einwandfrei und k fair beurteilt wird. Gewiss, Kontrollen müssen sein, aber obwohl sie sich auf mancherlei Art und viel nutzbringender betätigen könnte, beschränkt sie sich kider allgemein auf das bequeme und feile Mittel der Geschwindigkeitsü'berwachung. Bei Andermatt ereignete sich vor kurzem ein Unglück, weil ein Autocar einem andern Fahrzeug um jeden Preis vorfahren wollte. Warum patrouilliert die Polizei nicht zur Abwechslung einmal an den Berg- und wichtigsten Durchgangsstrassen, um Fahrer mit schlechten Strassenmanieren zur Verantwortung zu ziehen? In Bern eruierte die Verkehrspolizei einen Gemütsakrofoaten, der mit einem verlotterten Gestell, das er als Automobil bezeichnete und benutzte, in der Welt herumfuhr und sich und alle übrigen Strassenbenützer gefährdete. Warum verwenden die Polizeiorgane nicht ihre Zeit, um die ältesten Jahrgänge von Wagen genauer unter die Lupe zu nehmen und sie auf ihre Ver- No 70 kehrseignung hin zu überprüfen? Es gibt immer wieder rücksichtslose Elemente, die zu nachtschlafender Zeit gedankenlos und möglichst mit offenem Auspuff durch die Gassen rattern. Da soll die Polizei einige dieser Radaubrüder unnachsichtlich zur Rechenschaft ziehen und den Anwohnern sowie der Mehrzahl der Fahrer, welche ein solches Gebaren verurteilen, ist geholfen. Ob ein Auto nun ausgerechnet mit den konkordatsmässigen 18 km oder mit den andernorts tolerierten 30 km oder rar mit 32—33 km durchi eine Ortschaft fährt, beweist noch gar nichts, weil nicht das Tempo allein, sondern die in jenem Moment auf der Strasse obwaltenden Umstände mitbestimmend sind bei der Entscheidung, ob eine beobachtete Geschwindigkeit gefährdend und damit strafbar gewesen sei. Im Ausland hat man diese Tatsache auch behördlicherseits richtig anerkannt. Oesterreich will in seinem neuen Verkehrsgesetz über das Tempo auf freier Strasse überhaupt keine Vorschriften mehr erlassen, sondern dies dem gesunden Verstand des Fahrers anheimstellen. Die neue deutsche Reichsverordnung für den Motorfahrzeugverkehr setzt die Höchstgeschwindigkeit in Ortschaften auf 40 km hinauf. Weltstädte wie London, Paris, Madrid kennen für den Verkehr innerorts überhaupt keine gesetzlichen Geschwindigkeitsmaxima, da man der Urteilsfähigkeit und dem Verantwortlichkeitsgefühl des Fahrers zutraut, dass er nur so rasch fahre, als es die aussein Umstände eben erlauben. Wenn bei uns die Kontrollen überdies einwandfrei durchgeführt würden, so könnte man sich sogar noch mit der ausschliesslichen Ueber-' wachung der Geschwindigkeitsvorschriften aussöhnen. Aber Kontrollen auf Strecken, die zwar als innerort bezeichnet, tatsächlich aber als ausserhalb der Ortschaft gelegen gewertet werden müssen, Kontrollen auf 100 m Distanz, besorgt von einem einzigen Manne etc., sind alles Musterehen, die kaum zur Rechtfertigung des ganzen Systems beitragen können. So wird es auch niemand demjenigen verargen können, der- sich bei der lustigen Episode der Wangener eins ins Fäustchen lacht! Z. SAURER Lashwagen-AKTIENGESELLSCHAFT ADOLPH SAURER ARBON SCHWEIZ-Omnibusse SAURER Merkauf ev. Tausch Hübsche und solide (2-Famiiien-) an historisch bekannter und dominierender Stelle, in sehr gesunder, waldreicher Gegend Graubündens, 970 m hoch, in gutfrequentiertem Kurort, Bahnstation und Autoroute, unweit St. Moritz, wird eventuell mit schöner LANDWIRTSCHAFT (1100 Aren Baumgarten- und Wiesland, meist mit Maschinen zu bearbeiten, ev. in zwei Betriebe trennbar) u. 1900 Aren Wald und Weide (geeignet zu Fischzucht und Fuchsfarm) altershalber preiswert verkauft, ev. eingetauscht gegen ein entsprechendes Geschäft Ernstgemeinte Anfragen und Offerten von kapitalkräftigen Aspiranten befördern unter 0F. 1929 Ch. die Orell FQssli-Annoncen, Chur. 86628 riflBBBBBBBBBBBBBBBBBHBBB .•' u Zu verkaufen Dornehmes « im Chalet-Stil, vorzüglich ausgebaut, mit 12 O grossen Zimmern, Bad, Veranden und Lau- H ben, umgeben von grossem Garten, Baumgar- B ten und einzig schönen Parkanlagen, im Ap- * penzellerland, staubfrei und ruhig gelegen, Ji als herrschaftlicher Ruhesitz, für Ferien- H oder Erholungsheim sehr gut geeignet. Ei Verkaufspreis sehr niedrig, bedeutend unter 18 Anlagekosten, bei günstigen Hypothekar- und H Zahlungsbedingungen. 36859 H Offerten unter 0 F 4356 Z an Orell Füssli- •j Annoncen, Zürich, Zürcherhof. BffiBBBBBBBSBBBBBBBBBBBBBB n Master Six, 6/7-Plätz., offen elektr. Licht mit Anlasser, auswechselbaren Drahtspeichenrädern, mit 2 Reserverädern, komplett bereift, neu lackjert, gut gepolstert. & Fr. 4000.— MERCEDES-BENZ-AUTO iirich. Badenerstrasse 119 MOBIL A.-G., Tel üto 1693 A vendre belle VILLA 7 pieces de maitres, grand confort, 2 salles de bains, eau courante eh. et fr. dans eh. h coucher, toutes dep., garage, jardin. Tue 6tendue, eituee dans un des plus beauz cpiartiers de Lausanne. Prix avantageux. S'adr. Banque Galland & Co., Services des gerances, 3, PL St-Francois, Lausanne. In St. Gallen ist an bester Lage 4-Familienbillig zu verkaufen. Ein Teil der Anzahlung kann in der Lieferung eines 2-, ev. 4-PI.-Autos, neu oder ganz gut erhalt., erfolgen. Gefl. Offert, unt. Chiffre P 3016 G an Publicitas, St. Gallen. 36846 VILLA ä veridre ou louer, confort moderne, hauteur 820 m, dominant lac de Bienne, Ile de St-Pierre, vue unique sur Seeland, 3 lacs, chaine des Alpes. Parmi les sapins. Station funiculaire. Gonditions avantageuses. — Facilites de paiement. On vendrait par moitie. Details et photos sous Chiffre L. 3311 U. ä Publicitas, Bienne. 36847 Zu verkaufen konkurrenzlos billig nii «lil in Höngg neu, sonnig, heimelig, grosser Garten, Vorhalle, Bad, ev. Garage. 36855 Preis Fr. 31,000 Ausk. erteilt Frau Wwe. Bodmer-Rothenfluh, Püntenstrasse 37, Höngg. Inserieren Sie in der Automobil- Reine! In tiutr Rubrik v»r5tttntlichte Objekte zahlen •hn Gebühr von Fr. 10.— für ein einspaltiges 50 mm hohes Feld; Doppelfelder, zweispaltig, Fr. 20.—, dreispaltig Fr. 30.—, grötsere Inserate 46 Cts. pro einspaltige 2-mm-Zeile. Bei dreimaliger Wiederholung der nSmliehen Anzeige 10% Rabatt. Zu vermieten AUTOGARAGE mit Reparaturwerkstätte in BERN, in günstiger Lage n. sehr gut eingerichtet. Für Fachmann Ia. Existenz. Off. unt. Chiffre 36501 an die Automobil-Revue. Bern. Landsitz in sonniger, schöner Lage der Zentralschweiz, mit wunderbarer Aussicht, allem gewünschten Komfort, Bad etc., an breiter, prima Staatsstrasse mit Umschwung und Ladenlokal eventuell samt neuem prima geschlossenem AUTO, zusammen für 66 000 Fr. zu verkaufen. Offerten unter Chiffre 36807 an die Automobil-Revue. Bera 12 Minuten von S. B. B.-Bahnhof, ruhige, sonnige Landlage, ist ein 1—2-Familien- 7640 Gartensitz in Lugano mit 7—9 Wohnräumen, mod. Komfort, beliebig beziehbarer Wohnung, zu Fr. 56 000.— zu verkaufen. 0. Schlauer, Bahnhofstr. 40, Zürich. (2091) Günstige Gelegenheit! Neue, aufs modernste eingerichtete AUTOGARAGE mit mechanischer Reparaturwerkstätte, an Kantonsstrasse und Strassenkreuzung, sehr günstig gelegen, dazu in grossem Industriedorf und nahe von der Grossstadt Basel, ist altershalber zu verkaufen; eventuell könnte sich tüchtiger Mechaniker mit einer Einlage von ca. Fr. 15 000.— gegen gute Sicherstellung aktiv beteiligen. — Offerten unter Chiffre W. 300 Ls. an Publicitas, Liestal. 36839 trat eette rabrlaM IM sbjets sont Insirie ai prtx 4» fr*. W.— sur une eolonne de 10 mm de hauteur, sur deux eolonnes Irs. 20.— et sur trol» eolonnes frs. 30.—. Annonce* d'un plus grand format 46 Cts. It ligne de 2 mm de haut. Pov trois parutions un rabais de 10%. Zu verkaufen wegen Abreise in der Nahe von INTERLAKEN an aussichtsreicher, ruhiger Lage, komfortabel eingerichtetes Chalet mit 9 Zimmern, Veranda, Terrasse und geräumigen Dependenzen, Gärten u. Parkanlage mit Autozufahrt. Für Selbstkäufer bei prompter Uebernahme besondere Preisvergünstigung. — Offerten unt. Chiffre 86458 an die • Automobil-Revue. Bern. Zu verkaufen in prächtiger Lage am rechten Thunerseeufer eine gutgebaute, praktische 36669 Chaletbesitzung mit 8 Zimmern, Küche, Bad, Waschküche, eigenem Wasser, Garten. Günstige Kaufsbedingungen. Freie Besichtigung. — Auskunft erteilt der Eigentümer: Postfach 12737, Hünibach bei Thun. Zu verkaufen oder zu verpachten ein massiv gebautes, freistehendes Zweifamilienhaus, mit grosser Werkstatt, zwischen Seestrasse und Zürichsee gelegen, mit 1200 m 9 Umgelände, 10 Min. v. Bahnhof; sehr pass. f. Auto-Reparaturwerkstätte, da an sehr günstiger, verkehrsreicher Lage, wird umständehalber billig verkauft oder verpachtet. Gefl. Offerten unter Chiffre 36710 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen in Kantonshauptstadt an Hauptstrasse Zürich—Ölten Autogarage Einnahmen aus Boxen und Tank ca. Fr. 2500.—. Prima Existenz für Automechaniker. Verkaufspreis nur Fr. 62000.—. Näheres durch das Aarg. Liegenschaffsbureau W. Knechfli, Aarau. 36745 Reparatur- Autogarage Werkstätte in aufblühendem, verkehrsreichem Industrieort der Ostschweiz sofort zu verkaufen oder zu vermieteri mit Vorkaufsrecht. Für seriösen, tüchtigen Mechaniker aussichtsreiches Geschäft. — Offerten unter Chiffre 86800 an die Automobil-Revue, Berit« Umständehalber sofort Villa i«3 in Herrliberg zu verkaufen. 8 Zün., 2 Küchen, 2 Bäder, alle modernen sanit. Einrichtungen, Zentralheiz., Terrasse* Loggia, Telephon, grosse, freisteh. Garage, 1700 m a Garten, erhöhte Lage, prachtv. Aussicht, Preis 65,000 Fr. Briefe fest. Anfrag, u. Näh. d. H. Hüni, Langacker, Herrliberg. Zu verkaufen in Meisterschwanden am Hallwylersee schöne, neue in erhabener Lage, 150 m vom See entfernt, prächtige Aussicht auf das Seetal und die Alpen. 2 Minuten von der Dampfschiffstat. Delphin. Bahnstation Fahrwangen-Meisterschwanden. Autoverbindung mit Seengen- Boniswil. Gelegenheit zum Bau eines Boot- u. Badehauses am See mit eigenem Zugang. 36845 Auskunft etc. durch dio Besitzer H. Döbeli & A. Wildi, Fahrwangen-Meisterschwan den. •!•• Sie ihren Kundenkreis zu erweitern, neue Verbindungen anzuknüpfen, Ihren Umsatz zu erhöhen, so bedienen Sie sich der „Automobil - Revue" als Propagandamittel. — Die cAutomobil-Revue» wird von sämtlichen Interessenten der Automobil-Branche in der ganzen Schweiz gelesen, durch deren Vermittlung Anschluss an über 20,000 Automobil-Besitzer, Händler, Mechaniker, von denen Sie einen grossen Teil durch direkte Bearbeitung niemals, durch das Zeitungsinserat in unserem Blatte, mit geringen Kosten, jede Woche mit Sicherheit erreichen können. Ein Versuch wird Sie überzeugen.

N°70 — 1928 AUTOMOBIL-REVUE 11 Chauffeur- Mechaniker 30 Jahro alt, dem man sich selbst und den Wagen unbedingt anvertrauen darf, 36827 sucht gute Stelle. Mchrjähr. Erfahrung auf Rolls-Royce. Offerten unter Chiffre Z 1182 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Jung., tücht. Chauffeur Deutsch u. Franz. sprech.. mit Reparaturen bestens vertraut, sucht Stelle zu Herrschaft auf Luxus- od in einem Geschäft auf Lastwagen. Suchender ist ebenfalls bestens vertraut im Umgang mit Rassepferden. Zeugn. stehen zu Diensten. Off. erbeten an Robert Schmid (Gehren) Marbach (St.G.) 36831 Chauffeur - Mechaniker, mit 14jähriger Fahr- und Werkstättepraxis, Spezialbewilligung für Omnibus zu führen, ganz tüchtiger Monteur, auch f. Motorräder, geübt in Autogen- Schweissen, sucht Anstellung. Offert, ünt. Chiffre W. 2122 T. an Publicitas Thun. 36792 Tüchtiger, verheirateter Chauffeur 31 Jahre alt, sucht Dauerstelle auf Last-, Lieferungswagen od. zu Herrschaft. Eintritt n. Uebereinkunft. Offerten erbeten unt. Chiffre 36802 an die Automobil-Revue, Bern. Mechaniker für starke Wagen in Privathaus nach Zürich per sofort oder später gesucht. Offerten mit Zeugnisabschriften unter Chiffre 36803 an dio Automobil-Revue. Bern. « au Tüchtiger sucht Stelle in gutgeh. Garage. Gute Zeugnisse zu Diensten. Off. mit Gehaltsangabe unter Chiffre 36853 an die Automobil-Revue, Bern. Gesucht eur 311 ein fleissiger, treuer, zuverlässiger au eur auf 5-Tonnen-Berna-wagen. — Offerten mit Zeugnisabschriften unt. Chiffre 36837 an die Automobil-Revue, Bern. Stelle-Gesuch! S6842 Ein junger, starker, reparaturvertraut. Chauffeur sucht Stelle. Würde nebenbei auch andere Arbeiten verrichten. Der Eintritt könnte sofoTt geschehen. Ad. Glanzmann, Postfach 1, Marbach (St.G.). un monsieur sein cherche pour fin septembre un manage dans la Irentaine, valet de chambre-chauffeur et cuisihiere. — Offres eous chiffre A. 56342 X. ä Publicitas. Geneve. 36841 Jeune Chauffeur Suisse allemand, solide et experimente, cherche place dans la Suisse frangaise pour soigner voiture de luxe ou de livraison. Entree de suite. Bonne recommandat. Accepterait aussi place dans garage ou atelier de reparation. Adresser les offres sous Chiffre 36851 ä la Revue Automobile, Berne. zu baldigem Eintritt in grössero Garage der Zentralschweiz. Es kommt nur erste Kraft mit langjähriger Praxis in Frage. 7189 Offerten mit Zeugnisabschriften, Photo und Saläransprüchen sind zu richten unter Chiffre 10412 an die Automobil-Revue, Bern. 3 3 9 3 O 3 9 3 9 3 3 3339 9 9 Gesucht hei Mechaniker 1 Das schönste und beste Automobil seiner Preisklasse Intelligenter, junger Mann, mit gründlichen Kenntnissen der Automobilbranche (Fakturierung, Führung der Interessentenkartothek und Korrespondenz), speziell im Ersatzteilweisen, sucht Stelle in CAR ALPIN- Karosserie bei sofortiger Wegnahme Der Eintritt kann per sofort oder später erfolgen. zum Preise voll Fr. 1000 Angebote richten Sie unter Chiffre 36854 an die abzugeben. 86838 Seitz & Co., Karosseriewerke, ik Automobil-Revue. Bern* Kreuzungen. 8 HP, 4-Zylinder, 4 Gänge. 9 Der sparsamste Wagen der Welt. 9 Unsere Konzessionäre: 9 von Ärx, Peseux-Neuchätel O. Goppelsroeder, Gross-Garage Süllbrücke, [Zürich u. Luzern Ä. Goy, Garage da Kursaal, Geneve 3 E. Hirt, Lausanne (Vaud,Fribourg&Valais) 3 33 Garage importartt de la Suisse romande cherche pour entre'e de mite ou ä convenir un aus den Studebaker-Werken 12 PS, 500-800 kg Tragkraft Fr. 6900.— Marcel Addor, Zürich u, Photographien den Chiffre« Offerten beilegt, tat es auf Die Administration kann Adressen v. Chiffre-Inseraten keinesfalls bekanntgeben und auch keine Haftung für die Wiedererlangung solcher Dokumente übernehmen« Fiat501 Torpedo, blau, billig abzugeben. 36868 E. Peier, Wangen-Olten. Telephon 775. Zu kaufen gesucht Auto 12-14p lätzig 10 HP, 6-Zylinder, 4 Gänge. Der Wagen, der am angenehmsten zu lenken ist Ä. Nusser, Diessenhoien W. Obrist, Windisch E. Pini, Bellinzona Schaertler & Fischli, St. Gallen Gebr. Widmer, Ölten E, Probst, Central-ßarage, Bern Usines et Siege Sociah Strasbourg, 200, route de Colmar connaissant la comptabilite et de toute confiance. S'adresser sous Chiffre 10411 ä la 7192 Revue Automobile, Berne. Aaitemobilgeschäft für Personen-Auto, Radgrösse 880X120* Offerten unter Chiffre 36861 an die Automobil-Revue, Bern. wwwwwvwwww 4 Geschwindigkeiten 4- und 6-Zylinder 9 Als Innenlenker v. Fr. 6075.— an Als Innenlenker v. Fr. 8550.— an Commis de bureau Chassis Erskine-Six ütoquai 29 MOTOR OIL. in sehr gutem Zustand, 4 Tonnen mit hydr. Rückwärts- Kippbrüoke, zu sehr günstigen Bedingungen. Offerten unter Chiffre 10415 an die Automobiltm Revue, Bern. 6-Plätzcr, nur neueren Jahrg., mögl. Allwetter. Offerten Postfach Tran sit 33, Bern. 36862 6I9999Q9999999999999Q9999I9IÖI33339333390999999999999 9999399999919333993999999IQI91399999999999999999909 eigene Verantwortung. die Aümmisip. dar nuiomoon-Reuue. Zu kaufen gesucht gute Schneeketten Lastwagen Torpedo, gefahren, wie neu, 20 km aus Privathand Offerten unter Chiffre 10414 an die 7189 Aufomobll-Revue, Berti. «»»t»»»»»f•«»»•»»»»•#•»••»»•••»>••»«